Allergische Vaskulitis

Allergische Vaskulitis ist ein symmetrischer Ausschlag auf der Haut aufgrund einer allergischen Entzündung der Wände von Venen und Gefäßen.

Allgemeine Merkmale der Krankheit

Der Hauptunterschied zwischen allergischer Vaskulitis und anderen Arten von Hautkrankheiten besteht darin, dass die Anzeichen der Krankheit auf der Haut erscheinen. Oft sind die Symptome mit einem allergischen Hautausschlag verwechselt, so dass es keine rechtzeitige Anfrage nach medizinischer Hilfe gibt.

Der Hauptort der Lokalisierung der allergischen Vaskulitis sind die Beine (vordere und seitliche Teile der Beine, Hüften, Gesäß). Mit dem komplizierten Verlauf der Krankheit, und auch wenn es ein hämorrhagischer Typ ist, geht der Ausschlag zu anderen Bereichen - auf dem Stamm, auf dem Vorderteil, auf der Schleimhaut, auf der Palme über. Dies wird dadurch erklärt, dass die Gefäße der Beine im Vergleich zu den Gefäßen des Oberkörpers am stärksten belastet und geschwächt sind.

Ursachen

Die genauen Ursachen für die Krankheit werden nicht identifiziert. Die moderne Medizin glaubt, dass das Auftreten einer allergischen Vaskulitis folgende Gründe haben kann:

  • Infektiös:
  1. Influenza, Hepatitis und andere Viren.

    Gründe dafür sind häufige Strahlenexposition, Körpervergiftung, Unterkühlung, längere Sonnenexposition, eine unausgewogene Ernährung, in der dem Körper Nährstoffe fehlen. Infektiös-allergene Ursachen lösen am ehesten einen Krankheitsmechanismus aus.

    Formen der Krankheit

    Ordnen Sie die folgenden Arten von Krankheiten zu:

    • Infektiös-allergisch. Erscheint nach einer Infektionskrankheit. Zu dieser Spezies sind Menschen mit Tuberkulose, Hepatitis usw. geneigt.
    • Hämorrhagische allergische Vaskulitis. Es ist durch die Schädigung von Blutgefäßen, Nieren, Darm und Magen, Haut gekennzeichnet. Hämorrhagische Vaskulitis tritt häufig bei Kindern auf.
    • Toxiko-allergische Vaskulitis. Wirkt auf Schleimhäute, Atemwege, Darm, Haut. Allergen breitet sich schnell durch die Blutgefäße aus.

    Unterteilung der allergischen Vaskulitis nach der Ursprungsquelle, unterscheiden:

    • Primäre systemische Vaskulitis. Tritt aufgrund der Wirkung eines reizenden Allergens (toxisch-allergische Vaskulitis) als eigenständige Erkrankung auf. Diät wird empfohlen, Kontakt mit der Chemie einschränkend, Medikationverweigerung.
    • Sekundärvaskulitis. Es entsteht aus bereits bestehenden Krankheiten, zum Beispiel bei Hepatitis. Die Behandlung zielt darauf ab, die Krankheit als Ursache des Ausbruchs zu beseitigen.

    Je nach Grad der vaskulären Läsionen gibt es:

    • Vaskulitis der oberflächlichen Gefäße (dermal). Kleine Gefäße, Kapillaren sind betroffen. Diese Form umfasst den hämorrhagischen Typ, einen allergischen Typ mit Ablagerung von eisenhaltigem Pigment, Riesenzelltyp.
    • Vaskulitis der tiefen Gefäße (hypodermal). Es berührt große Arterien und Venolen, tiefe Venen von Hautfett. Diese Form umfasst einen knorrigen nekrotischen Typ, Erythema nodosum. Es äußert sich in akuter oder chronischer Form.

    Symptome einer allergischen Vaskulitis

    Die Hauptsymptome der allergischen Vaskulitis sind Hautschäden. Es gibt verschiedene Stellen, die sich zu trophischen Geschwüren oder Narben entwickeln können:

    • Flecken von den Gefäßen. Wenn Sie auf das betroffene Gebiet klicken, verschwindet die Stelle, aber nach ein paar Sekunden erscheint sie wieder.
    • Erythema Flecken in Form von häufigen Ausschlägen, mit einer klaren Grenze. Verschwinden von selbst, wenn der Patient keinen Kontakt mit dem Allergen hat.
    • Lila Flecken. Ändere ihre Farbe von rot zu cyanotisch oder gelblich. Die Grenzen der Spots sind unscharf, verschwommen. Flecken können mit Blutergüssen verwechselt werden.
    • Urtic Spots. Dichte Formationen auf der Haut, ähnlich wie Blasen.
    • Spots - Papeln. Dichte Formationen auf der Haut von rosa Farbe, ähnlich wie Hautknötchen.
    • Spots sind Vesikel. Papeln mit innerem Blutgehalt.
    • Spots - Bullen. Blasen, die eine Flüssigkeit nach innen enthalten. Ihre Größe ist ziemlich groß - etwa 0,8 cm. Sie öffnen sich und bilden erosive Krusten.

    Die lokalen Symptome der Krankheit hängen von ihrer Form ab. Die Symptome können sich sowohl in der akuten als auch in der chronischen Phase der allergischen Vaskulitis manifestieren.

    Der hämorrhagische Typ ist von folgenden Symptomen begleitet:

    • kleine vaskuläre Flecken auf der Haut;
    • Temperaturerhöhung auf 37-37,5 ° C;
    • rote oder blaue Punkte;
    • enge Position der Gefäße zur Haut;
    • Schmerz von Gefäßen schmerzender Natur.

    Eine noduläre nekrotische Vaskulitis kann aus folgenden Gründen erkannt werden:

    • Patches in Form von Papeln auf der Haut;
    • das Auftreten von Wunden;
    • geringe körperliche Aktivität;
    • Langzeitbehandlung, nicht erfolgreich.

    Symptome von Erythema nodosum sind wie folgt:

    • Auftreten von Hautknoten braun (Urtikaria-Flecken);
    • Entwicklung des Entzündungsprozesses;
    • erhöhter Schmerz in den unteren Gelenken;
    • die Konzentration von Knoten an den Beinen von vorne.

    Die Manifestation der Riesenzellvaskulitis wird durch folgende Indikationen bestimmt:

    • schmerzhafte Empfindungen beim Berühren der Haut;
    • Proliferation von roten Papeln, Vesikel durch ihre Fusion;
    • rasche Verschlechterung des Sehvermögens;
    • Verdickung der Gefäßarterien.

    Häufige Symptome der Krankheit sind schnelle Müdigkeit, unruhiger Schlaf, schneller Gewichtsverlust, verminderter Appetit, Muskelverspannungen, Fieber, trockene Haut.

    Diagnose der Krankheit

    Um die Krankheit zu diagnostizieren, müssen Sie einen Rheumatologen sehen. Da die Manifestationsformen der Vaskulitis allergisch genug sind, ist sie schwer zu diagnostizieren. Oft falsch bestimmen die Form der Krankheit, zum Beispiel, verwirren hämorrhagische und infektiös-allergische Art der Vaskulitis.

    Zuallererst gibt der Patient eine Analyse von Urin und Blut für die Biochemie, einen Bluttest zur Bestimmung des Zuckerspiegels; Eine Biopsie der Haut wird durchgeführt. Dann wird ein Test durchgeführt, um Allergene zu bestimmen.

    Wenn die Umfrage nicht ausreicht, wird der Patient an einen Phlebologen, Kardiologen, Phthisiatiker, Gynäkologen (für Frauen) überwiesen. Es werden Analysen durchgeführt und festgestellt, ob es infektiöse und entzündliche Erkrankungen gibt.

    Erst nachdem eine genaue Diagnose gestellt wurde, wird die wahre Ursache der Krankheit identifiziert und der behandelnde Arzt verschreibt eine Behandlung.

    Behandlung der Krankheit

    Die Behandlung der allergischen Vaskulitis hängt von der Form der Krankheit ab. Mit einer erleichterten Form kann die Behandlung zu Hause unter der Aufsicht des behandelnden Arztes stattfinden. Zuallererst ist es notwendig, den Kontakt mit dem Allergen zu beenden. Die Behandlung wird in einem Komplex ernannt und umfasst das folgende ungefähre Schema:

    • Diät Nummer 5, Nummer 1 oder Nummer 7 für zwei Monate;
    • Antihistaminika (zweite und dritte Generation) für zwei Wochen;
    • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente in den ersten 5-7 Tagen;
    • Medikamente, die die Wände der betroffenen Gefäße stabilisieren.

    Wenn die Behandlung nicht innerhalb von zwei Wochen gelingt, sollte daher die Ernährung gestärkt werden. Wenn sich die langdauernde hämorrhagische oder noduläre nekrotische Vaskulitis verschlimmert, so ist nötig es im Krankenhaus zu behandeln.

    Folgende Gruppen von Medikamenten werden dem verschriebenen Therapieschema hinzugefügt:

    • Tropfer mit Calciumchlorid;
    • Medikamente, die die Blutgerinnung stabilisieren (um die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern);
    • antibakterielle Medikamente, ausgenommen die Möglichkeit einer Infektion;
    • Medikamente, die die Aktivität der Wirkung auf die Leber reduzieren;
    • Glucocorticoide, die Immunität unterdrücken, die in einer doppelten Dosis für schwere Vaskulitis verschrieben werden.

    Die Behandlung der betroffenen Haut besteht darin, Salben und Cremes mit entzündungshemmender Wirkung aufzutragen und sie mit Wundheilungsmitteln zu wechseln. Die Behandlung sollte direkt unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen, da sonst Komplikationen auftreten können. Die Diät sollte innerhalb von sechs Monaten nach der Heilung beobachtet werden.

    Die Diät mit Vaskulitis nimmt einen wichtigen Platz in der therapeutischen Therapie ein. Die Ernährung beschränkt sich auf Salz, Zitrusfrüchte, rote Früchte und Gemüse, Schokolade, pflanzliche Produkte. Dämpfen wird empfohlen. Weil die Diät beinhaltet die Beschränkung auf viele Früchte, dann können Sie Vitamine durch den Verzehr von getrockneten Früchten bilden.

    Allergische Vaskulitis in der Schwangerschaft

    Allergische Vaskulitis ist eine große Gefahr für die zukünftige Mutter und das Baby. Grundsätzlich haben schwangere Frauen eine hämorrhagische Vaskulitis. Die Krankheit provoziert das Auftreten einer großen Anzahl von Antikörpern gegen Phospholipide. Hämorrhagische Vaskulitis droht das Risiko einer Plazentalösung, Frühgeburt oder Fehlgeburt zu erhöhen. Die Entwicklung des Fötus im Mutterleib beginnt zu verweilen.

    In 5% der Fälle werden Kinder mit geistigen Behinderungen oder mit Autoimmunerkrankungen geboren.

    Als vorbeugende Maßnahme wird Schwangeren Heparin und Acetylsalicylsäure verschrieben. Diät während der Schwangerschaft sollte respektiert werden, aber die Diät sollte mit dem Arzt besprochen werden.

    Vorbeugung von Krankheiten

    Als vorbeugende Maßnahmen ist es notwendig:

    • Begrenzen Sie den Kontakt mit potentiellen Allergenen.
    • Mit der Zeit behandeln Sie Infektionen und Entzündungen.
    • Einen aktiven Lebensstil führen, Sport treiben.
    • Verweigerung der Selbstverabreichung von Medikamenten ohne Rücksprache mit einem Arzt.
    • Beschränken Sie den Verbrauch von fettigen, akuten. Die Diät sollte ständig beobachtet werden.
    • Nehmen Sie zweimal jährlich Vitamine und Spurenelemente, die die Immunität erhöhen.
    • Nicht überkühlen und den Körper nicht überhitzen.

    Komplikationen der Krankheit

    Wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wird, treten Komplikationen äußerst selten auf. Laufende Formen von allergischer Vaskulitis resultieren:

    • zur inneren Blutung (häufiger in der Lunge);
    • Nierenschäden (chronisches Nierenversagen);
    • Anämie verursacht durch Eisenmangel.

    Die Hauptsymptome der allergischen Vaskulitis und die Merkmale des Krankheitsverlaufs werden in dem vorgestellten Video ausführlich behandelt:

    Allergische Vaskulitis

    Allergische Vaskulitis - Aseptische Entzündung der Gefäßwand, verursacht durch eine allergische Reaktion auf die Auswirkungen verschiedener infektiöser toxischer Faktoren. Ausgesprochen Polymorphismus und Varianten des Ausschlags allergischer Vaskulitis führten zu der Tatsache, dass viele der Formen als getrennte Krankheiten identifiziert, unter denen es eine globale Aufteilung in oberflächliche und tiefe allergische Vaskulitis ist. Die Diagnose der allergischen Vaskulitis erfordert einen umfassenden Ansatz unter Berücksichtigung der Vorgeschichte, Merkmale des klinischen Bildes, Labor-und instrumentellen Daten, die Ergebnisse der Histologie. Die Behandlung der allergischen Vaskulitis erfolgt durch Antihistamin, desensibilisierende und vaskuläre Mittel, Calciumpräparate, Antibiotika, Glukokortikoide usw.

    Allergische Vaskulitis

    Im Gegensatz zur systemischen Vaskulitis tritt eine allergische Vaskulitis mit einer vorherrschenden Läsion von Gefäßen auf, die sich in der Haut und im Unterhautgewebe befinden, oft ohne Beteiligung der inneren Organe im Gefßvorgang. Es gibt keine genauen Daten über die Häufigkeit von allergischer Vaskulitis. Es kann sich bei Menschen jeden Geschlechts und in jedem Alter entwickeln. Die Abhängigkeit der Häufigkeit von Fällen von allergischer Vaskulitis vom Alter oder Geschlecht von Patienten wird bei bestimmten klinischen Formen der Krankheit beobachtet. Zum Beispiel ist hämorrhagische Vaskulitis häufiger bei Kindern unter 14 Jahren und Shambergs Dermatose ist vor allem bei Männern gefunden.

    Ursachen und Mechanismen der allergischen Vaskulitis

    Vasculitis allergica betrifft eine multifaktorielle Genese von Krankheiten. Die am häufigsten für ihre Entwicklung führt zu einer Sensibilisierung eines Organismus durch verschiedene Infektionserreger (Staphylokokken, Streptokokken, pathogene Pilze, Viren), die auf dem Hintergrund der chronischen Infektionsherde (Tonsillitis, Otitis, Sinusitis, Adnexitis, chronische Cystitis, Tuberkulose, etc.) entwickelt, Frequent SARS, Influenza, Herpes-Infektionen, virale Hepatitis B, C und A. bei vielen Patienten mit allergischer Vaskulitis, bestimmt durch hohe Titer von anti-atoksina aureus und antistreptolisin-0, zunehmende anti-Staphylokokken

    Für die nächste Gruppe von Faktoren, die die Entwicklung von allergischen Vaskulitis verursacht umfassen medikamentöse Präparate (Sulfonamide, Antibiotika, orale Kontrazeptiva, Analgetika, Barbiturate, etc.) und Chemikalien (Öl, Insektizide). Allergische Vaskulitis kann Haushalt und Pflanzenallergene, verlängerte Intoxikation, Strahlung sein. Günstiger Hintergrund für die Entwicklung von allergischen Vaskulitis auftritt in den Körpern Stoffwechselstörungen werden kann (Diabetes, Gicht, Fettleibigkeit, Arteriosklerose), Gefäßerkrankungen (Hypertonie, Krampfadern, Herzversagen) und Krankheiten somatische Organe, vor allem der Leber: biliäre Zirrhose, chronischen Hepatitis, alkoholische Lebererkrankung.

    Die komplexe Wirkung von infektiös-toxischen Faktoren verursacht die Bildung des CIC und deren Ablagerung in der Gefäßwand, was zu seiner Schädigung mit der Entwicklung von aseptischen Entzündungen und erhöhter Durchlässigkeit des Gefäßes führt. Es gibt also eine allergische Vaskulitis. Viele Forscher dieses Problems weisen auf den Zusammenhang zwischen der Schwere der allergischen Vaskulitis und der Anzahl der im Blut zirkulierenden Immunkomplexe hin.

    Klassifikation der allergischen Vaskulitis

    Die klinische Klassifikation der allergischen Vaskulitis, die in der modernen Rheumatologie verwendet wird, basiert auf dem Kaliber der betroffenen Gefäße. Gemäß ihr ausgesondert:

    Oberflächliche allergische Vaskulitis - wird durch Läsionen der Kapillaren, Venolen und kleinen Arterien der Haut gekennzeichnet. Zu dieser Gruppe gehört Hämosiderose, hämorrhagische Vaskulitis, knotigen nekrotisierende Vaskulitis, allergischen Arteriolitis Router, ospennovidny akute hämorrhagische und lichenoid parapsoriaz leykoklastichesky mikrobid.

    Tiefe allergische Vaskulitis - begleitet von der Niederlage von Arterien und Venen von mittlerem und großem Kaliber, die in das subkutane Fettgewebe und an dessen Grenze zur Dermis eindringen. Klinisch manifestiert sich durch verschiedene Formen von akutem und chronischem Erythema nodosum.

    Hämosiderose

    Die Gruppe umfasst Hämosiderose klinische Vielzahl allergischer Vaskulitis aufgrund Läsion des Endothels und Kapillaren Präcapillaren Ablagerung von Hämosiderin - eisenhaltiges Pigment, nach dem Zusammenbruch des Hämoglobins zu bilden. Diese Varianten der allergischen Vaskulitis sind durch das Auftreten von petechialen Hautausschlägen, kleinen gelb-braunen Flecken und vaskulären Sternchen auf der Haut gekennzeichnet. Der Ausschlag befindet sich meist in den distalen Extremitäten, häufiger an den Beinen. Hautausschläge können von unterschiedlich starkem Juckreiz begleitet sein. Der allgemeine Zustand der Patientinnen wird in der Regel nicht verletzt. In einigen Fällen ist die Bildung eines trophischen Ulkus möglich.

    Durch Hämosiderose umfassen die folgenden Ausführungsformen Vasculitis allergica: Mayokki Erkrankung (ringförmige teleangiektaticheskuyu Purpura), ekzematoide Purpura (Dukas-Kapetana-kitty) Schamberg Krankheit, Juckreiz Purpura (Leventhal) purpurozny Pigment lichenoid Dermatitis (Gougerot-Blum-Syndrom), bogenförmigen teleangiektaticheskuyu Purpura ( Touraine), weiße Hautatrophie (Milián) purpurozny Pigment angiodermit (Shih-Favre-Syndrom) und eine Masche Orthostase Purpura senile Hämosiderose.

    Hämorrhagische Vaskulitis (Schönlein-Henoch-Krankheit)

    Diese Art von allergischer Vaskulitis manifestiert sich als Läsion des Endothels nicht nur der Gefäße der Haut, sondern auch der inneren Organe. In diesem Fall geht die aseptische Entzündung der Gefäßwand mit der Bildung von Mikrothromben einher. Es gibt die folgenden Formen allergischer Vaskulitis hämorrhagische: Hautausschläge artikuliert mit einem hämorrhagischen und erythematösen Flecken und Läsionen der großen Gelenke von Arthritis-Typ; Bauch mit einem scharfen Bauchschmerz und Darmblutungen; renal, fließend mit Symptomen einer akuten oder chronischen Glomerulonephritis; Blitz nekrotischen, führt oft durch mehrere interne Organbeteiligung in dem Tod mit der Entwicklung von Myokarditis, Pleuritis, Arthritis, Magen-Darm-und Nasenbluten, Glomerulonephritis; gemischt.

    Die Differentialdiagnose der Vasculitis allergica fließenden Typ Schönlein-Henoch-Krankheit, mit exsudative Erythema multiforme durchgeführt, Dermatitis Medikamente, Periarteritis nodosa, hämorrhagische Infektionskrankheiten Syndrom.

    Noduläre nekrotisierende Vaskulitis

    Diese Art von allergischer Vaskulitis ist durch einen chronischen Verlauf mit einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes gekennzeichnet. Hautmanifestationen sind durch ulzerative Knotenelemente und erythematöse Flecken mit einer hämorrhagischen Komponente gekennzeichnet. Es erfordert eine Differenzierung von der papulonekrotischen Form der Hauttuberkulose.

    Allergische Arteriolitis von Rutera

    Ruther allergische Vaskulitis gekennzeichnet Polymorphismus Ausschlag des Patienten allgemeinen Gesundheitszustand (Kopfschmerzen, Unwohlsein, niedriges Fieber, Arthralgie, manchmal entzündliche Veränderungen in den Gelenken) beteiligt Verletzung. Eruptionen können durch Papeln, Flecken, Pusteln, vaskuläre Sterne, Blasen, Vesikel, Nekrosen und Ulzerationen dargestellt werden. Entsprechend den vorherrschenden Elementen des Hautausschlags wird diese Art von allergischer Vaskulitis in nodulär-nekrotisch, hämorrhagisch und polymorph-nodulär unterteilt.

    Nodales Erythem

    Das noduläre Erythem kann eine akute und chronische Verlaufsform aufweisen. Bei dieser Form der allergischen Vaskulitis sind dichte, schmerzhafte subkutane Knötchen und Knoten hauptsächlich an der vorderen Oberfläche der Schienbeine lokalisiert. Die Auflösung der Knoten erfolgt ohne Zerstörung. An ihrer Stelle können Dichtungen lange bestehen bleiben. Die Krankheit tritt mit einer Verletzung des Allgemeinzustandes, des Auftretens von symmetrischen Arthralgien und Arthritis auf.

    Diagnose von allergischer Vaskulitis

    Patienten mit Verdacht auf eine allergische Vaskulitis benötigen einen Rat des Rheumatologen. Aufgrund der ausgeprägten Vielfalt von Manifestationen und Formen der allergischen Vaskulitis ist ihre Diagnose eine schwierige Aufgabe für den Arzt. Die Anamnese, das Krankheitsbild, die Art des Verlaufs, das Alter des Patienten, die Ergebnisse der Laboruntersuchungen und die histologische Untersuchung des Materials, das bei der Biopsie der Haut entnommen wurde, werden berücksichtigt.

    Aus labordiagnostische Verfahren für allergische Vaskulitis angewendet Clinical Blut- und Urinanalyse, Blutzucker, Leber biochemische Probe, Bestimmen SLA-O und CEC. Histologie allergischer Vaskulitis durch Anschwellen und Ödemen des Endothels von kutanen und subkutanen Blutgefäßen charakterisiert, ihre Ausbreitung mit Verengung des Lumens des betroffenen Gefäßes, Leukozyteninfiltration der Gefäßwandabscheidung dort gemorsiderina, mikrotrombozov und Ausgangselemente des Blutes außerhalb des Gefäßes. Dirigieren RIF zeigt Abscheidung in betroffenen Gefßwand Immunglobulinen und Antigen-Antikörper-Komplexe.

    chronische Infektionsherde im Körper im Laufe Diagnose allergischer Vaskulitis gehalten bakposev Urin, Kot und Nasenabstrich, gynäkologische Untersuchung von Frauen von PCR-Analyse für verschiedene Infektionen, die RPR-Test Prüfung mit einem TB zu identifizieren. Die Diagnose von begleitenden vaskulären Störungen kann eine Konsultation eines Kardiologen, Phlebologen oder Gefäßchirurgen, EKG, Angiographie, Ultraschall der Arterien und Venen erfordern.

    Behandlung von allergischer Vaskulitis

    Therapie allergischer Vaskulitis gehalten Desensibilisierung und Antihistaminika, Calciumpräparate. Gefäßtonus zu verbessern, verringern die vaskuläre Permeabilität und Thrombusbildung im Lumen weit Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Dazu gehören: Hydroxyethylrutosid, etamzilat, Ascorbinsäure + Rutosid, pirikarbat, Aminocapronsäure, Extrakt aus Kastanie, usw. In schweren Fällen allergische Vaskulitis gezeigt Glukokortikosteroide und Zytostatika, extrakorporalen hemocorrection.. (hemosorbtion, Membran Plasmapherese et al.) In Anwesenheit von Infektionsherd sanierungsbedürftig und systemischer Antibiotika-Therapie.

    In der Behandlung von Vasculitis allergica kann externe Mittel anwenden, vor allem Cremes und Salben mit Troxerutin, zu, Chloramphenicol, Blutextrakt Rindern und andere. Wenn allergische Vaskulitis articular Syndrom begleitet, topisch entzündungshemmender Salbe Bandagen mit Dimethylsulfoxid, Phonophorese verabreicht und Magnetotherapie.

    Allergische Vaskulitis

    Allergische Vaskulitis - pathologische Schädigung und Entzündung der Blutgefäße in der Haut einer allergischen Natur, die zu Ischämie von Geweben und Organen führt. Ischämische Manifestationen hängen direkt vom Ort und der Größe des pathologisch veränderten Gefäßes ab. Vasculitis allergica unterteilt in primäre (Krankheitserscheinungen auf vaskuläre Entzündung begrenzt) und sekundären (Ursache der Krankheit ist jede interne disease). Am häufigsten betrifft die allergische Vaskulitis Menschen im Alter von 30 bis 45 Jahren, häufiger Männer.

    Der Krankheitsverlauf ist üblicherweise in drei Perioden unterteilt:

    1. Die sogenannte Prodromalperiode, die etwa zehn Jahre andauert und sich durch verschiedene allergische Reaktionen manifestiert (Asthma, Pollinose, Rhinitis usw.)

    2. Dieser Zeitraum ist durch die Freisetzung von Eosinophilen im Gewebe gekennzeichnet. Auch dieses Stadium ist durch die Entwicklung des Leffler-Syndroms gekennzeichnet

    3. Im dritten Stadium der Krankheit wird von allen Anzeichen von systemischer Vaskulitis gekennzeichnet

    Klinisch wird die allergische Vaskulitis in vier Hauptformen unterteilt:

    • Hämorrhagisch-gefleckt. Diese Form ist gekennzeichnet durch erythematös-ödematöse Flecken mit deutlichen hämorrhagischen Schattierungen und feinlamellarer Ekdyse

    • Polymorph-nodulär. Diese Form manifestiert sich durch verschiedene morphologische Elemente des Hautausschlags - von Vesikel-bullösen und Urticaria-Knoten bis hin zu hämorrhagischen Flecken. Gewöhnlich Streifenelemente umfassen serosanguineous Exsudat fließt nach dem Öffnen des Hohlraums und Bilden eines hämorrhagischen oder seröse-serösen Abdeckung unter denen sichtbare Erosion, von denen einige durch nekrotischen Beschichtung abgedeckt sind. Als weitere Ulkusbildung bilden sich ziemlich ausgedehnte Nekroseherde, die von petechialen und violetten Flecken begleitet werden. Normalerweise sind Ausschläge symmetrisch angeordnet und werden hauptsächlich auf der Haut des Rumpfes, des Gesäßes und der Oberschenkel beobachtet

    • Nodal-nekrotisch. Diese Form der Vaskulitis manifestiert sich in rot-gelb-bräunlichen Schuppenknoten, im Zentrum von einigen von ihnen ist der Prozess der Nekrose. Dadurch bedeckt der Knoten die hämorrhagischen Krusten

    • Nicht klassifizierte Vaskulitis. Für diese Form wird durch das Fehlen von klinischen Symptomen (; purpuroznye, petechiale erythematöser, geschwollene, schuppige Läsionen) charakterisiert. Aus diesem Grund ist es schwierig, sie einer der obigen Formen zuzuordnen

    Allergische Vaskulitis - Ursachen

    Von Natur aus bezieht sich die allergische Vaskulitis auf eine polyethologische Krankheit, die nicht streng spezifisch ist. Der Hauptmechanismus für die Entwicklung dieser Pathologie sind allergische Reaktionen, bei denen Immunkomplexe mit positiven Assays für verschiedene Allergene in der Haut gefunden werden.

    Darüber hinaus ist der führende pathogenetische Faktor, der zur Entwicklung der Krankheit führt, ein infektiöser Mechanismus aufgrund einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber Staphylokokken und Streptokokken. In diesem Fall sind Mikrobakterien von Tuberkulose, pathogenen Pilzen und Virusinfektionen wichtig.

    Die Gründe für die Entwicklung einer allergischen Vaskulitis sind unter anderem Haus- und Pollenallergene sowie einige Medikamente (Analgetika, Antibiotika etc.). Darüber hinaus trägt die Entwicklung der Krankheit zu Erkrankungen der inneren Organe bei; endokrine, neurocirculatorische und neurotrophe Störungen; nachteilige Auswirkungen auf die Umwelt.

    Einige Forscher argumentieren, dass die Entwicklung der Krankheit zu Hypovitaminose, Trauma, kardiovaskuläre Pathologie und Gerinnungseigenschaften des Blutes beitragen kann

    Allergische Vaskulitis - Symptome

    Es gibt viele klinische Manifestationen der Vaskulitis sind, hängt die überwiegende Mehrheit davon auf dem Systemprozess, die Art der histologischen Veränderungen und Tiefen von Läsionen pathologisch Kaliber Gefäß verändert.

    Die wichtigsten Symptome der allergischen Vaskulitis sind: leichtes Fieber, allgemeines Unwohlsein, schmerzhaften Hautausschläge, Blasen auf der Haut, Brennen, Jucken, lila Hautflecke, von Nekrosen umgeben Wunden.

    Die Elemente des Hautausschlags haben die Form von nodulären polymorphen Formationen mit hämorrhagischen Inhalten. Meistens werden Ausschläge an den Beinen und Händen beobachtet, jedoch kann die Haut des Rumpfes in den pathologischen Prozess involviert sein.

    Diagnose allergischer Vaskulitis beginnt mit einer sorgfältigen Anamnese und einer Sichtprüfung, wonach der Arzt in seiner Meinungsforschung notwendig schreibt vor: Angiographie der betroffenen Organe; Röntgenuntersuchung; Biopsie der betroffenen Organe; Labordiagnostik (allgemeine Urinanalyse, biochemische Analyse von Blutserum, allgemeiner Bluttest usw.); EKG

    Allergische Vaskulitis - Behandlung

    Die Behandlung der allergischen Vaskulitis erfolgt mit Calciumpräparaten, Antihistaminika und Desensibilisierungsmitteln. Zur Verringerung der vaskulären Permeabilität und zu vaskulären Tonus häufigsten verwendeten Medikamente wie das Gefäß Eksuzan, Aminocapronsäure, prodektina, Ascorutin, Dicynonum usw. Venoruton zu verbessern.

    Im Fall von schwerer allergischer Vaskulitis Flow zeigt die Verwendung von Zytostatika und Kortikosteroide und extrakorporalen hemocorrection. Im Falle des Vorhandenseins der infektiösen Herde, ihrer Sanktion und der antibakteriellen systemischen Therapie sind angezeigt.

    Externe Mittel zur Behandlung von allergischer Vaskulitis in der Regel in Form von Salben und Cremes hergestellt (Solkokseril, Iruksol, Troxevasin etc.). Mit dem Fall der Verwendung des gleichzeitige Syndrom von artikulären Entzündungsfüge gezeigt topischer Anwendung von Salben, Magneto, Phonophorese und Dressings mit Dimexidum.

    Behandlung der allergischen Vaskulitis

    Behandlung der allergischen Vaskulitis

    7 (499) 519-32-81, 7 (812) 409-93-64

    Allergische Vaskulitis - die Hauptsymptome:

    • Schwächen
    • Schmerzen in den Gelenken
    • Juckende Haut
    • Erhöhte Temperatur
    • Appetitlosigkeit
    • Hautausschläge
    • Trockenheit der Haut
    • Schmerzen in den Muskeln
    • Fieber
    • Das Auftreten von Geschwüren
    • Bläschen auf der Haut
    • Blaue Flecken auf der Haut
    • Das Auftreten von Papeln
    • Knoten auf brauner Haut
    • Flecken an den Beinen

    Die allergische Vaskulitis ist eine komplexe Erkrankung, die durch eine aseptische Entzündung der Gefäßwände gekennzeichnet ist, die sich als Folge einer allergischen Reaktion auf die negative Wirkung von infektiös-toxischen Faktoren entwickelt. Für die durch entzündlich-allergische Ausschläge gekennzeichnete Erkrankung mit Neigung zu Ödemen, Blutungen und Nekrosen.

    Allergische Vaskulitis ist sehr gefährlich und erfordert eine rechtzeitige Behandlung. Daher ist es wichtig, seine Symptome und Ätiologie zu kennen. Menschen aus verschiedenen Altersgruppen sind betroffen, jedoch können die Anzeichen einer allergischen Vaskulitis bei Erwachsenen und Kindern unterschiedlich sein. Das Kind hat Flecken auf der Haut, hämorrhagische und unscharfe Grenzen. Manchmal können die verschiedenen Elemente des Ausschlags (Flecken) zu einem verschmelzen. Bei einem erwachsenen Menschen haben Flecken auf der Haut klar definierte Grenzen.

    • Erkrankungen infektiöser Natur (Karies, Adenoid und Pustelbildung);
    • Vergiftung des Körpers (Nikotin, Alkohol, Drogen);
    • eine allergische Reaktion auf Nahrungsmittel sowie synthetische Medikamente;
    • längere Exposition gegenüber Sonnenlicht;
    • schwere Hypothermie;
    • erhielt Prellungen.

    Symptomatologie

    Allergische Vaskulitis hat eine Vielzahl von Symptomen. Die Symptome der Krankheit ausgedrückt in der Regel sehr deutlich. Allergische Vaskulitis dauert oft eine lange Zeit und erfordert eine sorgfältige Behandlung, denn ohne adäquate Therapie, der Patient Neurosen entwickeln kann.

    Die Hauptsymptome der Krankheit:

    • Läsionen auf der Haut (Beine, Hände, Bauch, Gesäß und um die Gelenke herum). Am Anfang erscheint ein Ausschlag auf der Haut von einer rötlichen Farbe, und nach einer bestimmten Zeit verschwindet es;
    • Knoten der braunen Farbe;
    • Erythem, Knötchen, violette Flecken in den unteren Gliedmaßen;
    • Entzündung der Wände der Gefäße mit der Bildung von Erweiterungen und Thromben;
    • schlechte Blutzirkulation in Geweben und Organen;
    • Zyanotische Ausschläge auf der Haut. Danach können Nekrose, Geschwüre (ein charakteristisches Symptom) auftreten;
    • starke Schmerzsymptome in den Muskeln sowie in den Gelenken;
    • das Auftreten von Papeln auf der Haut;
    • trockene Haut;
    • entzündliche Formationen in Form von Vesikeln;
    • eine Verringerung des Appetits;
    • Schwäche;
    • starkes Juckreiz der Haut;
    • Fieber;
    • erhöhte Körpertemperatur.

    Diagnose

    • Analyse von Blut, Urin;
    • Definition von ASL-O;
    • Analyse der Anzahl der Immunglobuline;
    • bakteriologische Untersuchung;
    • Polymerase-Kettenreaktion (PCR) in Infektionen;
    • Elektrokardiogramm;
    • Radiographie;
    • Ultraschall;

    Oft beginnt die Behandlung mit der Eliminierung von Allergie verursachenden Faktoren und beginnt dann mit der therapeutischen Therapie der allergischen Vaskulitis:

    • Bettruhe;
    • eine Ernährung, die reich an Gemüse und Obst ist;
    • Anwendung von physiologischen Lösungen mit medizinischen Präparaten;
    • reichlich trinken;
    • Behandlung aller Infektionen mit antibakteriellen Tabletten (Sumamed, Cefatoxim);
    • Glukokortikosteroide (Prednisolon, Dexamethason);
    • Thrombozytenaggregationshemmer (Pentoxifyllin, Acetylsalicylsäure, Clopidrogel, Quarantyl, Trental);
    • Gefäßprotektoren;
    • Antihistamin-Tabletten (Erius, Tavegil, Suprastin);
    • entzündungshemmende Tabletten (Dicloberl, Movalis);
    • die Verwendung der Vitamine C und P.

    Behandlung mit Volksmedizin

    • Sie müssen eine Zitrone, Wodka, Gewürznelke nehmen. Die Zitrone sollte durch einen Fleischwolf gescrollt werden, Zucker, Gewürznelken und all diesen Wodka hinzugeben. Dann sollte die Mischung mit warmem Wasser verdünnt werden. Die Medizin besteht in einem dunklen Raum. Die Fertigmischung wird mehrmals täglich, vorzugsweise auf nüchternen Magen, eingenommen.
    • nehmen Sie trockene Kräuter Wermut, Alant, Immortelle, Rainfarn schleifen, mit kochendem Wasser gießen. Das Gebräu bei schwacher Hitze auffangen, bestehen lassen, filtern, mit Wasser verdünnen. Als nächstes nehmen Sie vor dem Essen;
    • Bei der Behandlung hilft auch gut Abkochung aus den Blättern von dickblättrigem Badyan und Honig. Badyan Blätter sind die ganze Nacht mit heißem Wasser gefüllt, und am Morgen müssen Sie die Infusion strapazieren, fügen Sie Honig hinzu. Ferner wird das Mittel zur Behandlung dieses Leidens auf nüchternen Magen eingenommen;
    • Nimm die Holunderbeere und gieße kochendes Wasser. Gib zu brauen und essen vor dem Essen;
    • ein dreifarbiges Violett, eine Wendung, eine Preiselbeere. Alle Kräuter gießen kochendes Wasser, lassen Sie es (vorzugsweise an einem dunklen Ort) brauen, und nehmen Sie mit allergischer Vaskulitis bei Kindern und Erwachsenen;
    • Sie müssen die Birkenknospen nehmen, Fett. Nieren schleifen und mischen mit Fett. Die Zutaten in eine Schüssel geben und in den Ofen stellen. Salbe muss sich unbedingt anstrengen und dann mit geschädigter Haut schmieren;
    • Nimm Älteste, Blätter von Brennnessel, Früchte von japanischen Sophora, Sporen, Schafgarbe. Alle gießen Sie kochendes Wasser, lassen Sie es brauen, filtern Sie durch einen Verband. Nehmen Sie mehrmals am Tag (wirksame Volksmedizin für die Behandlung von allergischer Vaskulitis).

    Wenn Symptome auftreten, ist eine Selbstmedikation nicht zu empfehlen. Sie sollten sofort zu einer medizinischen Einrichtung gehen, um sich über die Behandlung und Vorbeugung von toxisch-allergischer Vaskulitis beraten zu lassen.

    Prävention

    • allgemeine Verhärtung des Körpers;
    • Vermeidung von körperlicher Anstrengung;
    • Unterkühlung und starke Überhitzung vermeiden;
    • Behandlung aller Infektionsherde;
    • keinen Alkohol missbrauchen, rauchen;
    • Verbot von Impfungen, die bakterielles Antigen enthalten.

    Wenn du denkst, dass du es getan hast Allergische Vaskulitis und die für diese Krankheit typischen Symptome, dann können Sie Ärzten helfen: ein Therapeut, ein Allergologe, ein Immunologe.

    Wir empfehlen auch, unseren Online-Diagnose-Service zu nutzen, der anhand der Symptome die wahrscheinlichen Krankheiten auswählt.

    Eosinophilie ist eine Erkrankung des Körpers, bei der eine relative oder absolute Zunahme der Anzahl der Eosinophilen im Blut diagnostiziert wird. Als Folge kann eine Infiltration anderer Gewebe durch diese Zellen auftreten. Es ist erwähnenswert, dass Eosinophilie keine unabhängige Krankheit ist. Dies ist eine Art Symptom, das auf das Vorhandensein verschiedener allergischer, infektiöser, autoimmuner und anderer Pathologien im menschlichen Körper hinweist.

    Die Krankheit, die durch die Niederlage der Muskulatur mit Manifestationen von Anomalien der motorischen Funktionen und der Bildung von Ödemen und Erythemen auf der Haut gekennzeichnet ist, wird Wagners Krankheit oder Dermatomyositis genannt. Wenn das Hautsyndrom fehlt, wird die Krankheit Polymyositis genannt.

    Kollagenose - ist ein immunopathologischer Zustand, in dem sich degenerative Störungen entwickeln, die am häufigsten das Bindegewebe betreffen, aber es ist nicht ausgeschlossen, dass andere Segmente an der Pathologie beteiligt sein können.

    Zoonotische Infektionskrankheit, deren Schadensgebiet hauptsächlich Herz-Kreislauf-, Muskel-Skelett-, Sexual- und Nervensystem eines Menschen ist, wird als Brucellose bezeichnet. Mikroorganismen dieser Krankheit wurden im fernen 1886 entdeckt, und der Entdecker der Krankheit ist der englische Wissenschaftler Bruce Brucellosis.

    Autoimmunerkrankungen von Gelenken, die aufgrund von Hautläsionen auftreten, werden Psoriasis-Arthritis genannt. Die Krankheit ist durch einen vorwiegend chronischen oder akuten Charakter der Perkolation gekennzeichnet. Psoriasis-Arthritis tritt sowohl bei Männern als auch bei Frauen im Erwachsenenalter gleich auf.

    Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.

    Symptome und Behandlung von menschlichen Krankheiten

    Nachdruck von Materialien ist nur mit Genehmigung der Verwaltung und unter Angabe eines aktiven Links zur Quelle möglich.

    Alle Informationen unterliegen der obligatorischen Konsultation durch den behandelnden Arzt!

    Fragen und Anregungen: [javascript-geschützte E-Mail-Adresse]

    Behandlung der allergischen Vaskulitis

    Was wissen wir über die Behandlung von Allergien? Das für seine Beseitigung ist der ausreichende Ablauf der Antihistaminika. Aber was, wenn es eine allergische Reaktion gibt, die nicht so leicht geheilt werden kann? Dies ist die allergische Vaskulitis, deren Verzögerung bei der Behandlung mit schwerwiegenden Folgen drohen kann.

    Merkmale der Krankheit

    Allergische Vaskulitis ist eine Erkrankung, die die Wände der Gefäße aufgrund einer allergischen Reaktion betrifft. Allergische Vaskulitis (im Folgenden AL) kombiniert mehrere unabhängige Krankheiten, die tatsächlich seine Formen sind.

    Die Krankheit kann Menschen jeden Alters und Geschlechts betreffen, jedoch können die Anzeichen einer allergischen Vaskulitis bei Kindern und Erwachsenen unterschiedlich sein.

    • So haben Flecken in der Kindheit einen hämorrhagischen Charakter und vage Ränder, eine leuchtend rote Farbe. An manchen Orten können Flecken zusammenlaufen.
    • In erwachsenen Spots, im Gegenteil, klar.

    Statistiken zeigen, dass verschiedene Formen der Krankheit in bestimmten Gruppen ausgeprägter sind. So betrifft die hämorrhagische Vaskulitis oft Kinder unter 14 Jahren.

    Mehr Details darüber, welche Art von Krankheit diese, allergische Vaskulitis, wird von einem Spezialisten in dem folgenden Video erzählt werden:

    Formen der allergischen Vaskulitis

    In der medizinischen Praxis werden die oberflächlichen und tiefen Formen von AL isoliert. Die oberflächliche Vaskulitis betrifft Kapillaren und kleine Venen sowie tiefliegende Venen und Arterien.

    Die bestehende Klassifikation unterteilt Vaskulitis in 4 Formen:

    • Hämorrhagisch. Puffy Schwellung mit möglichen Peeling und hämorrhagische Farbe.
    • Polymorph-nodulär. Allergische Haut Vaskulitis, oder vielmehr seine Hauterscheinungen sind unterschiedlich, können in Form von Knötchen, hämorrhagische Flecken, Urtikaria und andere Zeichen handeln (beachten Sie, dass es eine separate und kutane Vaskulitis). Der Hautausschlag enthält Exsudat, das nach dem Trocknen abblätternde Krusten bildet. Unter den Krusten sind Ulzerationen verborgen, die zur Gewebenekrose und zur Ausdehnung kleiner Gefäße führen können. Der Hautausschlag befindet sich am Rumpf, Gesäß, Hüften, Beinen, symmetrisch.
    • Nodulär nekrotisch. Es ist ein Ausschlag papulöser Natur mit einem rötlich-gelben oder braunen Farbton. Papeln sind schuppig, können in der Mitte nekrotisch sein, während sie mit Krusten bedeckt sind. Nach Heilung Geschwüre bleiben Narben.
    • Gemischt oder nicht klassifiziert. Die charakteristische Symptomatologie fehlt, mit dieser Form des Ausschlages kann beliebiger Natur sein, haben die flockigen und nicht verwurzelten Bereiche.

    Fotos von allergischer Vaskulitis

    Ursachen

    Allergische Vaskulitis ist eine Krankheit, die aus keinem einzigen Grund auftritt, sondern aufgrund einer Kombination von Faktoren. Der häufigste Faktor ist die Reaktion des Körpers auf jedes infektiöse Agens, zum Beispiel Streptokokken und Viren, die sich gegen den Hintergrund richten:

    • Krankheiten chronischer Natur, die Tonsillitis, Otitis media, Pyelonephritis, Zystitis und andere einschließen können.
    • Häufige Erkrankungen von ARVI, Influenza, Herpes oder Hepatitis.

    Ein weiterer gemeinsamer Faktor ist die Wirkung starker Medikamente und Chemikalien auf den Körper. Die ersten umfassen sowohl Antibiotika als auch orale Kontrazeptiva und Analgetika. Die negativste Auswirkung von Chemikalien wird durch Insektizide und Ölprodukte verursacht. Um eine allergische Reaktion auszulösen, können Haushalts- und Allergene, insbesondere wenn der Kontakt mit ihnen von erschwerenden Faktoren begleitet wird, zum Beispiel:

    1. Infektionskrankheiten;
    2. pathologische Zustände wie Fettleibigkeit oder Diabetes;
    3. Störung des Gefäßsystems wie bei Bluthochdruck, Krampfadern und ähnlichen Erkrankungen;
    4. Erkrankungen der Organe des somatischen Plans, beispielsweise chronische Hepatitis, Zirrhose und dergleichen;
    5. genetische Anomalien und Mutationen wie Down-Syndrom;

    Die Symptomatologie kann in Abhängigkeit von der Form der Erkrankung variieren. Das Hauptsymptom von AL bleibt ein rötlicher Ausschlag, der über die Haut hinausragt. Der Patient hat auch:

    • Kopfschmerzen;
    • allgemeine Schwäche;
    • Übelkeit und Erbrechen, selten mit einer Beimischung von Blut;
    • Störungen des Urinierens und Defäkation;
    • Schmerzen in den Gelenken und Knochen;
    • Schwellung;

    Die Symptomatologie hängt stark von der Form und dem Grad der Erkrankung sowie vom Immunsystem des Patienten ab.

    Weitere Details zu den Symptomen und zur Behandlung der allergischen Vaskulitis finden Sie im folgenden Video:

    Diagnose

    Vaskulitis wird bei einem Rheumatologen diagnostiziert. Normalerweise besteht es nicht aus Arbeit aufgrund eines spezifischen Hautausschlags. Nach dem Sammeln der Anamnese und der Analyse der Symptome wird der Arzt eine vorläufige Diagnose stellen und weitere Studien zuweisen, um dies zu bestätigen:

    • klinische und biochemische Bluttests;
    • biochemischer Test der Leber;
    • eine Biopsie des Hautausschlags;
    • Definition von ASL-O;
    • REEF;

    Zur Differentialdiagnose und den Nachweis von dem Patienten in Verbindung stehender Krankheiten weitere Studien gegeben werden kann, wie beispielsweise Nasen-Rachen-Abstrich, Urin bakposev, ECG und Doppler-Ultraschall, Angiographie, und wendet einen vaskulären Chirurgen, Kardiologen oder andere medizinische Phlebologe.

    Die Hauptbehandlung für allergische Vaskulitis ist Medikamente. Zu ihm können therapeutische Methoden und Empfehlungen hinzugefügt werden. In sehr seltenen Fällen, wenn eine Läsion den Darm befällt, kann eine Operation zur Entfernung des Bereichs erforderlich sein.

    Die Reviews zeigen die Wirksamkeit der medikamentösen Therapie und deren Kombination mit therapeutischen Methoden:

    • Nachdem ich Antibiotika von ARVI genommen hatte, wurde ich mit Geschwüren überschüttet. Wie sich herausstellte, Vaskulitis. Der Arzt ernannte Verouton, Troxevasin, Claritin und neue Antibiotika, plus diese Diät. Die Wirkung von Drogen, bemerkte ich nicht sofort, aber allmählich Vaskulitis übrig, auch die Narben blieben nicht.
    • Ich rate jedem, sofort zum Arzt zu gehen! Ich begann meine Vaskulitis so stark, dass ich Zytostatika verordnete. Sie waren sehr krank, ekelerregend, übergaben, wild kranker Kopf, aber Vaskulitis war. Jetzt mache ich eine Diät, mache Sport und habe seit 6 Jahren nichts von Vaskulitis gehört!

    Therapeutischer Weg

    Die therapeutische Technik besteht in der ständigen Überwachung der Gesundheit des Patienten. Der Arzt überprüft nicht nur die Tests, sondern gibt auch Empfehlungen zur hypoallergenen Diät.

    Abhängig von den Schmerzsymptomen kann dem Patienten Ultraphonophorese und Magnetotherapie verschrieben werden. Blutreinigung durch extrakorporale Hämokorrektur kann ebenfalls erforderlich sein.

    Medicamentous

    Die wichtigsten Medikamente zur Behandlung der allergischen Vaskulitis sind Desensibilisierungs- und Antihistaminika sowie Calciumpräparate. Der Patient kann auch zugewiesen werden:

    • Präparate, die den Gefäßtonus verbessern und seine Durchlässigkeit verringern, zum Beispiel Verouton, Dicynon, Prodectin und andere.
    • Externe Salben, die Troxevasin enthalten.
    • Antibakterielle Mittel, wenn es Infektionsherde gibt.

    Selten, wenn Vaskulitis in einer vernachlässigten Form auftritt oder nicht auf eine medikamentöse Behandlung anspricht, kann es notwendig sein, Glukokortikosteroide und zytotoxische Medikamente einzunehmen.

    Es gibt eine Meinung, dass allergische Vaskulitis und mit Hilfe von Volksmedizin betroffen sein können, die das folgende Video erzählen wird:

    Vorbeugung von Krankheiten

    Die wichtigste Vorbeugung gegen allergische Vaskulitis ist der Ausschluss von Kontakten mit bekannten Allergenen. Auch die Entwicklung der Krankheit kann vermieden werden, wenn:

    • rechtzeitige Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten;
    • chronische Krankheiten stoppen;
    • Unterkühlung und Überhitzung vermeiden;
    • nimm nur die notwendigen Medikamente;

    Ein gesunder Lebensstil hilft, das Risiko einer Vaskulitis zu reduzieren. Durch eine optimale Ernährung und normale körperliche Belastung verbessert sich die Immunität und verhindert das Wachstum pathogener infektiöser Zellen.

    Um das Auftreten oder die Entwicklung von Vaskulitis zu verhindern, müssen Sie eine hypoallergene Diät beachten. Es sollte angemerkt werden, dass, wenn die Exazerbation der Vaskulitis vergeht, die Diät sich ausdehnen und ergänzen kann, jedoch nicht vollständig aus dem Leben des Patienten entfernt werden sollte.

    Die Hauptregel der Diät ist, hochallergene Produkte auszuschließen. Allergene können für Lebensmittel verwendet werden, aber in kleinen Mengen. Die Liste der allergenen Produkte hängt weitgehend von den allergischen Reaktionen des Patienten ab und wird daher zusammen mit dem Arzt ausgewählt.

    Es ist wichtig, hypoallergene Lebensmittel richtig vorzubereiten. Daher ist es notwendig, Frittier- und Räucherprodukte auszuschließen und durch Kochen und Abschrecken zu ersetzen. Es ist wünschenswert, die Salzaufnahme zu verringern, die eine Schwellung verursacht. Am Tag ist es notwendig, 4-5 Mahlzeiten zu organisieren, so dass es kleine Portionen gibt. Solch eine Diät wird helfen, den Gastrointestinaltrakt zu entlasten.

    Komplikationen

    Eine allergische Vaskulitis führt selten zu Komplikationen. In vernachlässigter Form kann es zu inneren Blutungen sowie zu Störungen der inneren Organe, hauptsächlich der Leber und der Nieren, kommen.

    Die Vorhersage der günstigen Behandlung der Vaskulitis kann auf einer Reihe von Faktoren beruhen: der Form und dem Ausmaß der Krankheit, dem Vorhandensein von Komplikationen, dem Alter des Patienten und dergleichen. Dank der modernen Medizin kann die allergische Vaskulitis in mehr als 80% mit früher Diagnose geheilt werden. Die Prognose verschlechtert sich merklich, wenn die Vaskulitis kompliziert ist.

    Behandlung der allergischen Vaskulitis

    Die allergische Vaskulitis bei Kindern in ihren Manifestationen und Symptomen entspricht vollständig dem Erwachsenen. Dies ist die Zerstörung der Wände der Blutgefäße des Kreislaufsystems, die aufgrund ihrer allergischen Entzündung entsteht. Diese Kategorie umfasst nicht eine Krankheit, sondern eine ganze Gruppe von Krankheiten mit einem komplexen Mechanismus der Diagnose und Entwicklung. Wenn das Allergen beseitigt ist, kann die Krankheit sofort geheilt werden.

    Inhalt

    Wer ist gefährdet?

    Die Ursache der Manifestation der allergischen Vaskulitis kann leicht zu gefährlichen Infektionen werden, die durch einen der folgenden Krankheitserreger oder Faktoren verursacht werden:

    • Staphylococcus aureus;
    • Influenza-Virus;
    • primäre biliäre Zirrhose;
    • regelmäßige Erkältungen, Sinusitis und SARS;
    • Streptococcus;
    • Mangel an α1-Antitrypsin;
    • Lepra;
    • HIV-Infektion;
    • Hepatitis A, B und C;
    • Fibrose des retroperitonealen Raums;
    • Herpes-Virus;
    • wiederkehrende Polychondritis;
    • Typ-2-Diabetes mellitus;
    • Kochs Rute (Tuberkulose);
    • Gicht;
    • Strahlenexposition;
    • Übergewicht.

    In der Risikozone, Menschen mit Nahrungsmittelallergien, Patienten, die Antibiotika, Kontrazeptiva (aus der Kategorie der oralen) und große Dosen von Vitaminen. Krankheiten sind auch gefährlich für diejenigen, die mit Produkten der chemischen Industrie arbeiten - Waschmittel, Antiseptika, Benzin und andere Erdölprodukte.

    Wie entwickelt sich Vaskulitis?

    Die Entwicklung einer allergischen Vaskulitis mit einem roten Ausschlag auf der Hautoberfläche beginnt mit der Tatsache, dass der menschliche Körper mit einer Art Allergen konfrontiert ist. Das Immunsystem erkennt es und produziert Antikörper - Immunglobuline, woraufhin folgender Mechanismus ausgelöst wird:

    1. Die produzierten Antikörper zirkulieren frei mit dem Blut einer Person, bis sie wieder mit dem Allergen zusammentrifft, das sie verursacht hat. Nach wiederholter Exposition des Allergens gegenüber dem Körper wachsen die Immunglobuline zu Immunkomplexen.
    2. Es gibt eine Assoziation von Antikörpern mit den Membranen von Zellen, die sich direkt auf der Oberfläche von Blutgefäßen befinden (sie werden Endothel genannt).
    3. Immunkomplexe verursachen eine starke allergische Entzündung, die zu einer allmählichen Zerstörung der Gefäßwand führt. Die Tiefe der Vaskulitis hängt direkt von der Schwere des Entzündungsprozesses ab.
    4. Durch einen Spalt in der Gefäßwand gelangt nicht nur der flüssige Teil des Blutes, sondern Leukozyten und rote Blutkörperchen. Dies verursacht runde Blutungen unterschiedlicher Größe. Durch sie entwickelt sich eine Entzündung, und alle anderen Symptome, abhängig von der Stelle der Läsion, manifestieren sich.

    Die allergische Vaskulitis betrifft arterielle und venöse Gefäße jeder Größe. Je dünner die Wand des Endothels ist, desto schneller bricht es zusammen. Die Krankheit leidet unter Kapillaren, kleinen Venen und Arterien, die sie versorgen. Die hellsten Symptome der Zerstörung sind auf den Blutgefäßen der Hautepidermis zu sehen. Aber während die Krankheit den Körper beeinflusst - das Herz, die Bauchspeicheldrüse, den Darm, die Nieren (der Blutfiltrationslevel nimmt ab), der Magen und sogar die Gelenke.

    Bei ANCA-SV (assoziierte Vaskulitis) werden schwere Nierenschäden und deren morphologische Veränderungen beobachtet. Zu den Besonderheiten des Verlaufs einer Krankheit gehören:

    • Kombination mit Symptomen einer nekrotisierenden Vaskulitis;
    • mäßige arterielle Hypertonie
    • Proteinurie (überschreitet nicht mehr als 3 g für 24 Stunden);
    • Neigung zu schnell fortschreitendem Strom (in den ersten Wochen sinkt die GFR um fast 50%).

    Klassifizierung und Varietäten der Vaskulitis

    Allergische Vaskulitis ist unterteilt in den Typen direkt über den betroffenen Bereich, die Tiefe der Entzündung entsteht, Auftreten von Hautausschlägen und gemeinsame klinische Manifestation (eine umfassende Analyse der vorhandenen Symptome). Wenn es um Hautläsionen geht, werden folgende Typen unterschieden:

    • Vaskulitis hämorrhagische (Synonyme im medizinischen Bereich verwendet - anaphylaktische Purpura, Schönlein-Henoch-Krankheit, manchmal auch als Kapillartoxikose bezeichnet);
    • Leukozytoklastisch - der Zerfall der Zellkerne von Leukozyten, wird durch histologische Untersuchung nachgewiesen;
    • Urtikary Vaskulitis (in medizinischen Kreisen ist bekannt als nekrotisierende urtikaro-like Vaskulitis);
    • Rheumatisch (systemisch) - direkt assoziiert mit Lupus und Arthritis;
    • polymorphe Vaskulitis (Ärzte nennen es die allergische Arteriolitis von Ruiter);
    • granulomatös - Granula bilden sich in den Gefäßen, verlangsamen oder stoppen den Blutfluss;
    • knotige Vaskulitis (Erythema nodosum, tritt selten durch Medikamente auf);
    • Vaskulitis papulo-nekrotisch (eine dem Werther-Dumpling-Syndrom ähnliche Krankheit);
    • Giganozellulär - führt zu schweren Schäden an großen Arterien;
    • Nodulär-ulzerative Vaskulitis (der dritte Name ist chronisches Erythema nodosum).

    Primäre Zeichen

    Allergische Vaskulitis sollte in folgenden Fällen vermutet werden:

    • der Patient hat eine allergische Anamnese, dh eine Allergie gegen Nahrungsmittel oder einige Chemikalien;
    • die Tatsache des Kontakts des Patienten mit der Substanz, die für ihn ein Allergen ist, wird zuverlässig festgestellt;
    • wenn der Hautausschlag oder andere Symptome unmittelbar nach der Interaktion mit der allergenen Substanz oder kurz danach auftreten.

    Der Ausschlag kann bei vielen chronischen infektiösen oder autoimmunen Infektionen visuell auftreten, so dass er nicht immer auf eine Vaskulitis hinweist. Für eine genaue Diagnose ist es notwendig, immunologische Techniken zu verwenden, um Antikörper nachzuweisen, die mit einem Allergen im Blut reagieren.

    Symptome einer allergischen Vaskulitis

    Helle Symptome der Vaskulitis - ein symmetrischer Ausschlag, direkt auf der Oberfläche der Hüfte, des Gesäßes, der Füße oder der Beine gelegen. Etwas seltener wird die Allergie auf Unterarmen, Ohren, Gesicht oder Rumpf gezeigt. Bei einer allergischen Vaskulitis kann sich praktisch jeder bekannte Hautausschlag entwickeln, aber seine Eigenschaften variieren je nach Grad der Entzündung, die aufgetreten ist. Häufige Arten von Hautausschlag:

    1. Erythematöse Flecken - haben eine unregelmäßige Form, aber klar abgegrenzte Grenzen.
    2. Urtikaria Hautausschlag - Dichtungen auf der Haut, trägt eine rosa Farbe. Die resultierenden Blasen haben keinen Hohlraum und jucken stark.
    3. Gefäßflecken - entwickeln sich mit der Zerstörung der Gefäße der Haut. Wenn sie eine Größe von bis zu 20 mm haben, werden sie Roseola genannt, wenn mehr - durch Erythem. Mit einem leichten Druck auf die Stelle verschwindet es, aber nach einer Weile erscheint es wieder.
    4. Papeln (Knötchen) - schmerzhaft oder nicht versiegelt auf der Haut, kann von 1 bis 20 mm im Durchmesser sein.
    5. Vesikel sind Bläschen mit blutigem Inhalt. Sie bilden sich manchmal in der Mitte der Papeln, trocknen aber schnell aus und bilden eine harte Kruste. Ein solcher Ausschlag wird Pustel genannt.
    6. Purpura - sehen aus wie hämorrhagische Gefäßflecken, also Bereiche, in denen sich Blutungen manifestiert haben. Die Ränder eines solchen Hautausschlags wirken verschwommen und haben keine klaren Konturen. Flecken bis zu 10 mm Größe werden Petechien genannt, und große werden Hämatome genannt. Sie sehen aus wie Prellungen und können eine Farbe von dunkel-lila bis gelb-grün haben.
    7. Bullen - Blasen mit einem Durchmesser von mehr als 5 mm. Sie haben eine blutige Füllung und werden nach der Reifung geöffnet. An ihrer Stelle bildet sich Erosion, dh eine Stelle der geschädigten Haut, wo praktisch die gesamte Oberflächenschicht der Epidermis fehlt.

    Hohlräume, wie Petechien oder Prellungen, neigen zur Nekrose. Sie führen zum Absterben ganzer Hautpartien, danach gibt es Narben oder trophische Geschwüre. Bereiche mit Erosion dagegen sind anfällig für Infektionen und können ohne angemessene Behandlung eitern. Um sie zu bekämpfen, werden Antibiotika und lokale (Lotionen, Salben, Cremes) antimikrobielle Mittel verwendet.

    Symptome von Zuneigung oder Entzündung der inneren Organe

    Bei einer allergischen Vaskulitis können vor und nach dem Auftreten des Hautausschlags Entzündungssymptome und Folgeschäden der inneren Organe auftreten. Aber im ersten Fall erschweren sie nur die Diagnose der Krankheit und können den Arzt auf den falschen Weg führen. Deshalb ist es sinnvoll, die Manifestationen der Krankheit sorgfältig zu behandeln und so detailliert wie möglich dem Arzt die Symptome zu beschreiben, worüber der Patient besorgt ist:

    1. Gelenke besiegen - es gibt Schwellungen, Blutergüsse (unter der Haut) und schmerzhafte Empfindungen im Gelenkbereich. Das Knie und der Knöchel leiden häufig, und die Ulnar- und Schulterzonen sind häufiger.
    2. Die Niederlage einer oder beiden Nieren - Rückenschmerzen sind die auffälligsten Symptome, Urin-Tests zeigen, dass es enthält Proteine ​​und rote Blutkörperchen. In Ermangelung einer angemessenen Behandlung entwickeln sich Nierenversagen und primäres urinäres Syndrom.
    3. ZNS-Läsion ist eine Hirnblutung, die schwer zu diagnostizieren ist und eine Konsultation mit einem Neurologen erfordert.
    4. Defäkation des Herz- oder Herzmuskels - entwickelt Angina, Herzrhythmusstörungen, Druckveränderungen, Herzversagen, Schlaganfall und Herzinfarkt.
    5. Die Niederlage der Sekundärseite des Verdauungssystems und des Gastrointestinaltrakts - die wichtigsten Symptome der Übelkeit (Erbrechen), die dicken blutigen Streifen im täglichen Stuhl, Krämpfe oder scharfe Angriffe von Schmerzen im Magen. Eine solche Vaskulitis ist anfälliger für Kinder und Jugendliche als Erwachsene.

    Die oben beschriebenen Symptome können durch ein allgemeines Unwohlsein ergänzt werden. Der Patient fühlt Schwäche, Schüttelfrost, Druck- und Temperatursprünge und der Appetit nimmt signifikant ab.

    Diagnoseverfahren

    Bei Verdacht auf eine allergische Vaskulitis wird der Patient einer allgemeinen Blutuntersuchung (vom Finger) unterzogen. Auf seiner Grundlage wird der Arzt in der Lage sein, die folgenden entzündlichen Pathologien zu verfolgen:

    • verzögerte Erythrozytensedimentation;
    • Veränderung des Leukozytenvolumens.

    Die wichtigste Technik zur Diagnose einer allergischen Vaskulitis ist eine Hautbiopsie. Es ermöglicht Ihnen, genau zu erkennen, welche Veränderungen mit der Epidermis auftreten. Die Studien werden in einem speziell ausgestatteten Labor durchgeführt.

    Mit dem latenten Fluss der allergischen Vaskulitis wird der Patient immunologisch untersucht. Es hilft, Antikörper und Immunzellen zu erkennen, die die Entwicklung von Allergien auslösen. Zur Analyse im Labor wird Blut aus der Vene entnommen.

    Symptome von Vaskulitis allergisch

    Behandlung von allergischer Vaskulitis

    Allergische Vaskulitis Behandlung von Ihnen erfordert zwingend. Es sollte komplex sein und direkt von der Schwere der Krankheit oder der Symptome abhängen.

    Zuallererst wird der Patient vom Kontakt mit dem Allergen isoliert:

    • die medizinische Zubereitung, die eine Allergie verursacht, wird annulliert;
    • Allergene Nahrungsmittel werden von der Diät entfernt;
    • Die Interaktion mit Haushaltschemikalien und Waschmitteln wird tabuisiert.

    Wenn die Krankheit in einer leichten Form fortschreitet, werden dem Patienten Antihistaminika der Generationen 2 und 3 verschrieben, die mit Angioprotektoren ergänzt sind, die helfen, das vaskuläre Netzwerk wiederherzustellen. Remove Entzündung hilft mit Medikamenten aus dem NSAID-Team.

    Bei schwerer Vaskulitis muss der Patient stationär behandelt werden. Die Intensivtherapie umfasst die folgenden Medikamente:

    • Glukokortikoid-Hormone - in hoher Dosierung verschreiben Prednisolon, Dexamethason, Hydrocortison;
    • Breitspektrum-Antibiotika helfen, Komplikationen infektiöser oder mikrobieller Art zu vermeiden;
    • Calciumchlorid - wird dem Patienten intravenös über einen Tropfer verabreicht;
    • Medikamente, die die Blutgerinnung reduzieren und helfen, die Bildung von Blutgerinnseln zu vermeiden - Heparin, Fraksiparin;
    • Inhibitoren der Proteolyse (Arzneimittel, die die Zerstörung von Proteinen verhindern) - dies können Ovomine, Trasilol, Contrikal oder Gordoks (injiziert durch einen Tropfer) sein.

    Da Vaskulitis allergisch ist, ist es notwendig, Antibiotika mit Vorsicht anzuwenden. Die Hauptsache ist, Polypharmazie zu vermeiden - unangemessene Ernennung einer großen Liste von Drogen, die Leber, Nieren und andere innere Organe beeinträchtigen können. Um die Belastung zu reduzieren, kann dem Patienten eine Möglichkeit zur extrakorporalen Reinigung des Blutes gezeigt werden:

    • Hämodialyse (am häufigsten);
    • Hämosorption;
    • Plasmapherese;
    • Plasmosorption.

    Die Wahl der Blutreinigungsmethode hängt vom Zustand des Patienten, den gesetzten Therapiezielen und der technischen Ausstattung der Klinik ab.

    Die lokale Behandlung von Vaskulitis beinhaltet die Verwendung von Salben: entzündungshemmend, wundheilend, heparinisch oder mit Antibiotika.

    Ohne Behandlung führt Vaskulitis nicht nur zu chronischer Dermatitis und kosmetischen Hautdefekten, sondern auch zu schwerwiegenderen Folgen:

    • Nieren- und Leberinsuffizienz;
    • Polyneuropathie;
    • Abszesse der Bauchhöhle;
    • Invagination des Darms;
    • Lungenblutung.

    Vorbeugung von Krankheiten

    Um die Entwicklung einer allergischen Vaskulitis bei Patienten, die an dieser Krankheit leiden, auszuschließen, sollte eine Reihe von einfachen Regeln beachtet werden:

    • tägliche Bewegung am Morgen und viele aktive Aktivitäten im Laufe des Tages (es wird gut auf die Gesundheit der Turnhalle 3 Mal pro Woche auswirken);
    • Ausschluss von Kontakten mit allergieauslösenden Stoffen;
    • rechtzeitige Diagnose, Erkennung von Symptomen und Behandlung von Hautkrankheiten;
    • strikte Einhaltung der Hygienevorschriften;
    • Vermeidung von Überkühlung im Winter und Überhitzung in der Sonne im Sommer;
    • Ablehnung von allen schlechten Angewohnheiten (vor allem von der Verwendung von Alkohol und Rauchen);
    • Verbot der Einnahme von Medikamenten ohne ärztlichen Rat.

    Machen Sie keine Selbstmedikation oder kaufen Sie Medikamente ohne Verschreibung eines Arztes. Eruptionen und Blutungen auf der Haut deuten darauf hin, dass ähnliche Prozesse mit inneren Organen auftreten. Allergische Vaskulitis erfordert eine angemessene Diagnose und medizinische Notfallversorgung.

    Wie kann man Dermatitis in nur 21 Tagen loswerden?

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße