MCV von Blut

Die Ergebnisse eines allgemeinen Bluttests zeigen die Zusammensetzung von Blut und anderen Indikatoren an, die als Symptom der Pathologie oder ihrer Abwesenheit als solche angesehen werden können. Den Erythrozyten, den roten Blutkörperchen, die Sauerstoff und Nährstoffe im ganzen Körper transportieren, wird viel Aufmerksamkeit geschenkt.

Die Analyse von mcv zeigt das durchschnittliche Volumen von roten Blutkörperchen im Blut an.

Der Wert des MCV

Der mcv-Index in den Bluttest-Ergebnissen zeigt die Anzahl und Größe der im Körper enthaltenen roten Blutkörperchen.

Es ist bemerkenswert, dass in einem erwachsenen Menschen MCV-Werte im Blut nicht ohne Grund ändern, ist dies nur bei kleinen Kindern behoben. Die Zunahme oder Abnahme der Anzahl der roten Blutkörperchen im Körper kann ein Symptom der sich entwickelnden Pathologie sein, deren Behandlung sich lohnt.

Indikationen für die Analyse

Eine Analyse von MCV von Blut ist nicht die einzige. Um die Diagnose zu klären, kann es erforderlich sein, dass der Therapeut die Diagnose wiederholt oder für zusätzliche Tests sendet.

MCV ist in zwei Fällen informativ:

  • um eine der Arten von Anämie zu diagnostizieren;
  • um die Art der Wasser-Salz-Balance-Verletzungen zu bestimmen. Bei einer solchen Analyse werden Menschen oft gesendet, wenn verschiedene Darminfektionen, akute Atemwegsinfektionen und ARVI vorliegen.

Andere, nicht weniger ernste Gründe für die Analyse können sein:

  • Versagen des Hormonsystems;
  • Probleme mit dem Stoffwechsel;
  • Übergewicht;
  • erhöhter Blutzucker oder Diabetes mellitus;
  • eine scharfe und grundlose Abnahme des Immunsystems.

Die Ergebnisse der mcv-Analyse helfen häufig, solche Abweichungen zu erkennen:

  • Anämie vom normochromen Typ. Es ist fixiert, wenn es im Knochenmark Pathologien gibt, manchmal wird es durch chronische Krankheiten verursacht;
  • makrozytäre Anämie. Es ist durch einen übermäßigen Anstieg des Indikators MCV gekennzeichnet. Erythrozyten nehmen aufgrund unzureichender Mengen an Vitamin B und Folsäure an Größe zu;
  • Anämie vom mikrozytischen Typ. In diesem Fall tritt die Krankheit aufgrund eines Mangels an Eisen im Blut auf.

Normale Werte von MCV

Durchschnittliches Volumen
Erythrozyten,
MCV, fl

Bei Kindern unter 10 Jahren kann der Index schwanken und ungenau sein, später wird er wieder normal (80-100 fl).

MCV über Normal

Wenn die Ergebnisse höher als normal sind, zeigt dies die Entwicklung von makrozytischer Anämie an. Es kann direkt mit solchen Krankheiten in Verbindung gebracht werden wie:

  • Intoxikation mit Medikamenten;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Probleme mit der Schilddrüse;
  • Mangel an Jod oder Eisen im Körper;
  • Leberfunktionsstörung;
  • onkologischer Prozess des roten Knochenmarks;
  • verlängerter Alkoholismus;
  • Störung der Bauchspeicheldrüse.

Der Anstieg von MCV kann provoziert werden durch:

  • Langzeitanwendung von Antibabypillen, die den hormonellen Hintergrund beeinflussen;
  • Abhängigkeit von Zigaretten und Tabakprodukten;
  • langfristiger Kontakt mit toxischen Substanzen (Arbeiten in schädlicher Produktion);
  • Einnahme von Medikamenten, die das Niveau von MCV im Blut erhöhen.

Wenn makrozytäre Anämie nicht behandelt wird, kann dies zu häufigen Ohnmachtsanfällen, schlechter Gesundheit und niedrigen Hämoglobinwerten im Blut führen. Besonders gefährdet sind:

  • Menschen, die schlecht essen, einen sitzenden Lebensstil führen und Sport ignorieren;
  • Patienten mit chronischer Leberinsuffizienz;
  • Menschen mit einer genetischen Veranlagung für die Krankheit;
  • Männer nach fünfundfünfzig Jahren, die Alkohol missbrauchen.

Spezialisten identifizieren einige der Anzeichen, durch die man verstehen kann, dass eine Person zu viele rote Blutkörperchen hat:

  • ungesunde blasse Lippen;
  • Bauchschmerzen ohne besonderen Grund, die sehr oft auftreten;
  • Vorhandensein von Tachykardie (zu schneller Herzschlag), selbst wenn eine Person in Ruhe ist;
  • Haut mit einem gelblichen Farbton.

Wenn Sie ähnliche Symptome feststellen oder wenn ein erhöhter Spiegel von MCV im Blut vorliegt, sollten Sie dringend einen Hausarzt um eine angemessene Behandlung bitten.

MCV unter Normal

Analysen, die zeigen, dass das Volumen von roten Blutkörperchen unter dem Normalwert liegt, weisen ebenfalls auf eine Pathologie hin. Experten nennen eine Reihe von Gründen, die zu ähnlichen Ergebnissen führen können:

  • genetische Veranlagung;
  • ungenügende Menge an verbrauchtem Wasser;
  • Entwicklung von verschiedenen Arten von Anämie;
  • Rausch mit Blei;
  • Vorhandensein von bösartigen Tumoren im Körper;
  • Einnahme von Medikamenten, die die Ergebnisse der Tests beeinflussen.

In medizinischen Kreisen, bei denen die Anzahl der roten Blutkörperchen im Körper abnimmt, ist es üblich, eine Anämie vom mikrozytischen Typ zu nennen. Die Besonderheit der Krankheit besteht darin, dass die Erythrozyten ihre Transportfunktion nicht erfüllen, d.h. Sie liefern keinen Sauerstoff in der notwendigen Menge an Zellen an den Körper und andere nützliche Substanzen.

Bei dieser Pathologie gibt es ein charakteristisches Krankheitsbild:

  • ständige Ermüdung;
  • erhöhte Reizbarkeit, Nervosität;
  • Abnahme der Konzentration und Effizienz;
  • Ablenkung;
  • Gedächtnisschwäche.

Die Verringerung der Menge an roten Blutkörperchen wird immer mit verschiedenen Arten von Blutverlust beobachtet.

Schwangerschaft und MCV

Während der Schwangerschaft kann sich aufgrund erhöhter Eisenaufnahme eine mikrozytische Anämie entwickeln. Dieser Zustand kann sowohl die Gesundheit des ungeborenen Kindes als auch das Wohlergehen der Mutter beeinträchtigen.

Einige Experten sind davon überzeugt, dass die mcv-Indikatoren in direktem Zusammenhang mit dem psychischen Zustand einer Person stehen.

Merkmale der Analyse

Heute ist eine MCV-Studie in einem allgemeinen Bluttest enthalten oder kann getrennt von anderen Indikatoren durchgeführt werden. Um Blut zu spenden, muss der Patient in den Behandlungsraum kommen, wo ein Laborant oder eine Krankenschwester Blutproben aus einem Finger oder einer Vene entnehmen kann. Die Blutentnahme erfolgt nach allen Regeln der Gesundheitskontrolle (SanPiN).

Der Patient muss die folgenden Regeln beachten:

  • Um Blut zu geben, ist es notwendig, auf nüchternen Magen (nach 5-12 Stunden nach der letzten Mahlzeit);
  • zum Zeitpunkt der Entbindung sollte die Frau keine Menstruation durchlaufen;
  • normaler Gesundheitszustand. Es ist verboten, Blutzäune zu machen, wenn der Patient sich schlecht fühlt, im Koma oder Herzschock ist.

Diagnose durch Symptome

Finden Sie heraus, was wahrscheinlich ist Krankheit und zu welchem Doktor sollte gehen.

Der MCV-Score im Bluttest und was es ist

Ein allgemeiner Bluttest ermöglicht es Ihnen, die quantitative und qualitative Zusammensetzung zu bestimmen, was wiederum den Zustand der menschlichen Gesundheit und das Vorhandensein von Problemen anzeigt. Neben Leukozyten und Thrombozyten werden Erythrozyten sorgfältig untersucht. Diese roten Blutkörperchen haben eine Transportfunktion und liefern allen Zellen und Organen Nährstoffe und Sauerstoff. Einer ihrer Indikatoren ist der Erythrozytenindex, der als MCV bezeichnet wird. Dieser Index ermöglicht es, die Anzahl und Größe der roten Blutkörperchen zu schätzen, was wiederum mit dem allgemeinen Zustand des Körpers verbunden ist. Was MCV sonst im Bluttest sagt, was es ist und welche Indikatoren der Norm etabliert sind, erfahren wir weiter.

Was wird durch die Besonderheiten der Definition dieses Indikators angezeigt?

Der Erythrozyten-MCV-Index zeigt das Gesamtvolumen der im Blut enthaltenen Erythrozyten. Bei einem gesunden Menschen ist dieser Koeffizient ein konstanter Wert, dessen Veränderung pathologische Veränderungen im Körper mit sich bringt.

Zuordnen zwei Hauptindikatoren, die den Analysebedarf bestimmen:

  1. Bestimmung von Verstößen gegen den Wasser-Salz-Haushalt (mit Darminfektionen, akuten Atemwegsinfektionen und ARVI).
  2. Diagnose von Anämie (Eisenmangel).

Auch Hinweise für die Studie können dienen solche Manifestationen wie:

  • Hormonstörungen;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Fettleibigkeit;
  • Diabetes mellitus;
  • geringe Immunität.

Meistens kann MCV-Analyse verschiedene Formen der Anämie aufdecken:

  • normochrome Anämie - entwickelt sich in Pathologien des Knochenmarks, die durch das Vorhandensein von chronischen Krankheiten verursacht werden;
  • Macrocytic Anämie - abnormer Anstieg der Erythrozyten in der Größe aufgrund eines Mangels an B-Vitaminen und Folsäure;
  • mikrozytäre Anämie - entwickelt sich als Folge eines akuten Eisenmangels, was zu einer Verringerung der Synthese von Polypeptidketten führt.

Eine gesunde Person hat einen normalen MCV von 80 bis 100 Femtolitren. Dieser Indikator ist ein Mitrotozyt, was vollständige Einhaltung der festgelegten Norm bedeutet. Überschreiten der Werte von mehr als 100 Femtolitern ist ein Makrozyklus und eine Abnahme von weniger als 80 ist ein Mikrocyt.

Einheiten und Berechnung

Die mittleren Korpuskularvolumen in femtolitrah oder kubischem & mgr; m berechnet. Bestimmen Sie diesen Erythrozytenindex anhand einer mathematischen Formel, die das Verhältnis von Hämatokrit in Prozent zur Gesamtzahl der Erythrozyten anzeigt, wonach der erhaltene Wert mit 1012 Litern multipliziert wird.

Zögern Sie nicht, stellen Sie Ihre Fragen zu einem regelmäßigen Hämatologen direkt auf der Website in den Kommentaren. Wir werden auf jeden Fall antworten.Stellen Sie eine Frage >>

Wie wird die Analyse durchgeführt?

In der medizinischen Praxis kann MCV sowohl einen allgemeinen Bluttest durchführen als auch ohne Berücksichtigung anderer Blutfraktionen durchgeführt werden. Die Analyse erfordert Blut aus dem Finger oder der Vene, in Übereinstimmung mit allen Regeln genommen:

  • der Patient isst oder trinkt 3-5 Stunden vor der Blutentnahme nicht;
  • Frauen haben keine Menstruation;
  • die Person fühlt sich befriedigend (es gibt kein Koma und keinen Herzschock).
Der optimale Zeitpunkt für die Analyse ist die erste Hälfte des Tages, wenn alle Funktionen des Körpers in einem aktiven Stadium sind.

Aus dem gewonnenen Blut wird ein Abstrich präpariert, der dann mikroskopisch untersucht wird und die erforderlichen Parameter hervorhebt. Ferner werden die Indizes in die Formel eingeführt, um den gewünschten Wert zu erhalten.

Erklärung der Ergebnisse

Nachdem die Analyse durchgeführt wurde, erhält der Patient ein Blatt, das numerische Indizes enthält. Die Dekodierung kann sowohl im Analyseblatt selbst enthalten sein als auch mündlich vom behandelnden Arzt vorgenommen werden.

Indikatoren der Norm sind auf das Alter einer Person bezogen:

  • Neugeborene - 100-140 Pfund;
  • das erste Lebensjahr - 75-110 fl.
  • 2-5 Jahre - 75-95 fl.
  • 5-10 Jahre - 70-85 fl.
  • 10-18 Jahre - 80-95 fl.
Nach 18 Jahren sind die Normen der Norm identisch mit den Normen einer erwachsenen Person - 80-100 fl.

Üblicherweise wird die Entschlüsselung in Form einer Tabelle dargestellt, die den Namen des Forschungsparameters, seinen numerischen Wert, die Norm, den Grad der Abweichung angibt. Dies ermöglicht es uns, die klinischen Manifestationen von Krankheiten mit ihrem Verlauf auf der Mikroebene zu vergleichen. Das durchschnittliche Volumen von Erythrozyten ist von großer klinischer Bedeutung, da es mit anderen Blutparametern zusammenhängt.

Erhöhte Werte

Sie kann den Verlauf der folgenden Krankheiten begleiten:

  • Drogenvergiftung;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • eine Dysfunktion der Schilddrüse, in der Jod und Eisen fehlen;
  • pathologische Zustände der Leber;
  • onkologische Erkrankungen des roten Knochenmarks;
  • Autoimmunkrankheiten, entwickelt vor dem Hintergrund einer Verletzung der Synthese von DNA-Molekülen;
  • chronischer Alkoholismus;
  • Störungen in der Bauchspeicheldrüse.

Darüber hinaus gibt es physiologische Faktoren, die nicht mit Pathologien verbunden sind, aber das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen (MCV) erhöhen können:

  • Empfang von hormonellen Kontrazeptiva;
  • Missbrauch von Tabakrauchen;
  • ständiger Kontakt mit toxischen Substanzen (schädliche Produktion);
  • systematische Einnahme bestimmter Medikamente.

Macrocytic Anämie, in Ermangelung einer geeigneten Behandlung, kann zu häufigem Bewusstseinsverlust, niedrigem Hämoglobin und Verschlechterung des Allgemeinzustandes führen. In der Risikogruppe, wenn das durchschnittliche Volumen der Erythrozyten steigen kann, fallen:

  • eine unregelmäßige Lebensweise ohne Sport und mit schlechter Qualität führen;
  • mit chronischer Leberinsuffizienz;
  • eine genetische Prädisposition haben;
  • Männer über 55, die an Alkoholismus leiden.

Wenn das durchschnittliche Volumen der Erythrozyten erhöht wird, dies kann extern erkannt werden aus diesen Gründen

  • blasse Lippenfarbe und Nasolabial-Dreieck;
  • häufiger Bauchschmerzen ohne Grund;
  • Tachykardie auch in einem ruhigen Zustand;
  • gelblicher Hautton.

Niedrigere Werte

Wenn das durchschnittliche Volumen der Erythrozyten gesenkt wird, kann dies auf das Vorhandensein solcher pathologischen Zustände hinweisen, wie:

  • erbliche genetische Krankheiten - Thalassämie und Porphyrie;
  • Austrocknung (Mangel an Flüssigkeit) des Körpers;
  • mikrozytische und hypochrome Anämie, die sich vor dem Hintergrund eines verringerten Hämoglobins entwickelt;
  • Intoxikation mit Bleiionen;
  • erbliche Anämie;
  • Entwicklung von malignen Neoplasmen;
  • Missbrauch einiger Medikamente, die die Bildung von Polypeptidbindungen beeinflussen können.

Ein niedriger Erythrozytenspiegel wird als mikrozytäre Anämie bezeichnet, bei der alle Organe und Zellen angesichts der unzureichenden Anzahl von Transportzellen im Blut keine nützlichen Substanzen und Komponenten erhalten.

Wenn das durchschnittliche Volumen der Erythrozyten reduziert wird, treten typische Symptome auf:

  • schnelle Ermüdung;
  • Reizbarkeit;
  • geringe Konzentration der Aufmerksamkeit;
  • Ablenkung;
  • Gedächtnisschwäche.
Auch das durchschnittliche Volumen von roten Blutkörperchen nimmt mit starkem Blutverlust ab, insbesondere mit Uterusblutungen bei Frauen und Geschwüren bei Männern.

In der Schwangerschaft benötigt der Körper des Kindes eine große Menge an Eisen, um alle Systeme und Organe vollständig zu formen und zu entwickeln, sie aufzunehmen und vom Körper der Mutter zu absorbieren. Infolgedessen sind die Risiken der Entwicklung einer mikrozytischen Anämie hoch, was sich auch auf die Gesundheit des Fötus auswirkt.

Einige Wissenschaftler argumentieren, dass die Synthese von roten Blutkörperchen direkt mit psychischem Wohlbefinden verbunden ist. Wenn eine Person viel lacht, mit Freunden kommuniziert, mit positiven Emotionen auflädt, werden rote Blutkörperchen in der richtigen Menge produziert. Daher die Behauptung, dass Gedanken materiell sind.

Anisozytose

Zusätzlich zu den erhöhten und erniedrigten Indizes wird eine weitere mit roten Blutkörperchen assoziierte Pathologie identifiziert.

Anisozytose ist eine pathologische Veränderung der Erythrozyten in der Größe, in der Blut von Zellen unterschiedlicher Größe dicht besiedelt ist.

MCV-Indikator verstärkt Indikator RDW (rote Blutkörperchen Heterogenität in Bezug auf das Volumen) in der allgemeinen Bluttest uns Zellmuster auf der jeweiligen Krankheit ändert sich in Abhängigkeit verfolgen können.

Somit hilft die MCV-Analyse, das Niveau der roten Blutkörperchen zu bestimmen sowie eine mögliche Krankheit zu bestimmen. Es wird im Labor mit Blut aus einem Finger oder aus einer Vene hergestellt. Die Entschlüsselung mit den bekommenen Befunden ist eine Gelegenheit für die Erklärung der genauen Diagnostik, sowie die Aufspürung der Spezies der Anämie.

MCV-Standards in der Blutanalyse

Ein allgemeiner Bluttest bestimmt eine Reihe von Blutindikatoren, anhand derer der Arzt die Gesundheit des Patienten beurteilt. Ein solcher wichtiger Indikator ist MCV im Bluttest. Überlegen Sie, was unter dieser Bezeichnung verborgen ist und warum diese Eigenschaft des Blutes bestimmt ist.

Was ist MCV in einem Bluttest?

MCV (mittleres Erythrozytenvolumen) wird als Erythrozytenindex bezeichnet. Dies ist der berechnete Wert, mit dem der Erythrozytenstatus bestimmt wird.

Erythrozyten sind blutige Körper, die ihm eine rote Farbe geben. Diese Blutzellen haben die Form einer bikonkaven Scheibe und haben keinen Kern. Auf der Oberfläche der Erythrozyten befindet sich Hämoglobin, das Sauerstoff aus den Lungen in alle Organe und Gewebe des Körpers transportiert und Kohlendioxid zurück in die Lunge transportiert.

Die Rolle der roten Blutkörperchen ist sehr wichtig für alle Prozesse im menschlichen Körper. Die Veränderung ihrer Indices zeigt die Entwicklung von entzündlichen Prozessen, allergischen Reaktionen, Schwäche, Mangel an Substanzen, die für eine Person notwendig sind.

Der Organismus eines gesunden Menschen hat eine konstante Zusammensetzung von Blutzellen, die gleiche Anzahl, Parameter, Größen und Beziehungen untereinander. Die Abweichung solcher Merkmale von der Norm geschieht, wenn irgendeine Pathologie im Körper vorhanden ist.

MCV wird normalerweise in einem allgemeinen (klinischen) Bluttest definiert, aber manchmal wird eine separate Analyse durchgeführt, um diesen Indikator zu bestimmen.

Das durchschnittliche Erythrozytenvolumen wird berechnet, indem der Hämatokrit (die Summe der Zellvolumina) durch den Gesamtgehalt an roten Blutkörperchen im Blut dividiert wird. Die Einheit der MCV-Messung ist Femtoliter (fl, fl) oder μm 3.

Diese Eigenschaft des Blutes wird verwendet, um verschiedene Arten von Anämie (Reduktion von Hämoglobin im Blut) zu unterscheiden, da für jede Art von Anämie eine bestimmte Therapie ausgewählt werden sollte.

Was ist der MCV-Score in einem Bluttest?

Rote Blutkörperchen sind großartige Arbeiter. Sie transportieren die Moleküle Sauerstoff, Kohlendioxid und andere Vitalstoffe durch den menschlichen Körper. Die Größe von MCV im Bluttest ist von großer Bedeutung. Erythrozyten normalisieren den pH-Wert, entfernen Antikörper, Toxine, fördern die Auflösung von Blutgerinnseln.

Pathologische Veränderungen in ihrer Menge, Form oder Größe bedeuten, dass sich die Krankheit im Körper entwickelt oder eine angeborene Pathologie vorliegt.

Morphologische Indikatoren dieser Zellen werden durch bestimmte Werte bezeichnet, zum Beispiel ist es der Erythrozytenindex.

Was ist das für ein MCV?

Dies ist die durchschnittliche Menge an roten Blutkörperchen. Die Form der Zelle und ihre Abmessungen sind wichtige Parameter. Sie werden im Rahmen der klinischen allgemeinen Analyse der Blutzusammensetzung bewertet. Die Maßeinheit ist Femtoliter (fl), sowie Mikrometer im Würfel (μm3).

Der MCV-Indikator bietet die Möglichkeit, detaillierte Informationen zu Parametern, insbesondere Durchmesser, von roten Blutkörperchen zu erhalten.

Der Index wird berechnet, indem das in einem Kubikmillimeter Blut enthaltene Erythrozytenvolumen durch die Anzahl der Blutkörperchen dividiert wird.

Nur identische Zellen werden gezählt. Wenn zum Zeitpunkt der Berechnung viele Einheiten unterschiedlicher Größe und Konfiguration vorhanden sind, ist der MCV-Wert nicht korrekt.

Was sind die Normen?

Der MCV-Index ist ein Faktor, der sich mit den Jahren ändert, für Männer und Frauen ist das anders. Die maximale Norm bei Kindern wird in den frühen Tagen des Lebens notiert (von 90 bis 140 fl).

Am Ende des ersten Entwicklungsjahres des Babys reichen die Werte von 71 bis 84 fl. In 5-10 Jahren schwankt dieser Index bei einem Kind zwischen 75-87 fl.

In der Adoleszenz (15-18 Jahre) steigt die Norm bei Frauen: 78-98 μm3. Das Durchschnittsvolumen der roten Blutkörperchen reicht vom Alter bis zur Mehrheit von 45 Jahren auf 81-100 Mikrometer3.

In der Adoleszenz und Jugend beträgt die Norm bei Männern 79-95 μm3. Ab dem Alter von 18 - 80-99 mkm3.

In einer erwachsenen Person, in reifen Jahren (45-65 Jahre), unabhängig vom Geschlecht, sind die Werte 81-101 μm3.

Warum müssen Sie diese Zahlen wissen?

Wenn die Interpretation der Analyse eine Zahl zeigt, die sich nicht von der Norm unterscheidet, wird dieses Ergebnis Normozyten genannt.

Wenn der Index weniger als 80 & mgr; m 3 betrug, d. H. Der mcv-Wert verringert war, wurde gesagt, dass der Patient eine Mikrozytose aufwies.

Wenn ein erhöhter Spiegel (mehr als 100) festgestellt wird, handelt es sich um eine Makrozytose.

Normalerweise beeinflusst das Alter den Indikator. Letzteres wird weniger, dann mehr, es ist anders für Mädchen und Jungen, und für die ältere Generation ist es ausgeglichen. Bei älteren Menschen sind die Werte unabhängig vom Geschlecht gleich, wenn sie gesund sind.

Die Veränderung des normalen Volumens der roten Blutkörperchen weist auf eine gewisse Pathologie hin.

Indikation für die Studie

Einer der Gründe für die Analyse zur Bestimmung des Erythrozytenspiegels ist der Verdacht auf die Erkrankung. Zum Beispiel geht der Arzt davon aus, dass der Patient eine makrozytäre Anämie oder andere Beeinträchtigungen der funktionellen Eigenschaften der roten Blutkörperchen hat.

Eine solche Untersuchung ist notwendig, um den Verlauf der Behandlung zu kontrollieren, alle Teilnehmer an der prophylaktischen Untersuchung und diejenigen, die sich auf eine Operation vorbereiten, sind davon abhängig.

Eine solche Analyse sollte durchgeführt werden, wenn

  • Hormonstörungen;
  • eine Stoffwechselstörung;
  • Übergewicht;
  • Diabetes mellitus;
  • verringerte Immunität.

Vorbereitung für die Analyse

Wenn Sie zur Studie gehen, müssen Sie sich auf die Lieferung des Materials vorbereiten. Ärzte empfehlen am Vorabend eines Besuchs im Labor:

  • Radio- und Röntgenbestrahlung zu verweigern;
  • physiotherapeutische Verfahren ausschließen;
  • Unterlassen Sie übermäßige geistige und körperliche Anstrengung;
  • keine intravenösen und intramuskulären Injektionen vornehmen;

Um Blut zu geben, ist es notwendig, am Morgen auf nüchternen Magen, in ausgezeichneter Stimmung, ohne Aufregung, einen guten Schlaf zu haben.

Wenn diese einfachsten Regeln nicht erfüllt werden, kann das Ergebnis verzerrt sein, was zu einer fehlerhaften Diagnose führt.

Wenn der Arzt angewiesen wird, das Material erneut zu entnehmen, müssen Sie den Essensempfang mindestens 240 Minuten ausschließen. Eine Manipulation ist besser unter gleichen Bedingungen in einer medizinischen Einrichtung zu wiederholen.

Durchführung der Probenahme von Biomaterial

Kapillarblut für eine allgemeine Studie wurde früher vom Mittelfinger genommen. Da die Analyse des Materials aus der Vene genauer und informativer ist, wurde die alte Methode aufgegeben.

  1. Die Krankenschwester strafft das Gummiband über dem menschlichen Ellenbogen, bevor sie die Nadel in das Gefäß einführt. Um die Vene wurde sichtbar und mit Blut gefüllt, drückt der Patient mehrmals und entspannt die Faust. Die Krankenschwester desinfiziert die Einstichstelle sorgfältig mit Alkohol.
  2. Danach wird eine sterile Nadel in die Vene eingeführt. Eine dunkelrote Flüssigkeit füllt ein sauberes Reagenzglas oder eine Einwegspritze. Für die qualitative Analyse benötigen Sie mindestens 5 ml.
  3. Wenn das erforderliche Volumen gesammelt ist, wird das Tourniquet geschwächt, ein Alkoholtupfer wird auf die Injektionsstelle aufgetragen, die Nadel wird vorsichtig extrahiert.

Um Blutergüsse unter der Haut zu vermeiden, sollte der Tampon mindestens 5 Minuten lang am Arm gedrückt werden. Wenn der Patient eine schlechte Blutgerinnung hat, sollte dies 7-10 Minuten dauern, bis sich ein Kork gebildet hat. Es ist notwendig, genügend Zeit zu haben, damit sich an der Stelle, von der das Biomaterial aufgenommen wurde, keine ausgedehnten Blutergüsse bilden.

Wenn der Laborant erfahren ist, dauern alle Manipulationen ein paar Minuten und verursachen sehr wenig Schmerzen. Die Arbeit der Krankenschwester endet hier. Dann geht das Relais zum Labor und zu den Ärzten.

Laborforschung

Das frische Biomaterial wird vom Labortechniker in das Gerät gegeben. Der Analysator berücksichtigt unabhängig alle Arten von Elementen und die Gesamtzahl der Erythrozyten in der Testflüssigkeit.

Wenn die Vorrichtung signifikante Abweichungen von den vorgeschriebenen Grenzen und das Vorhandensein einer großen Anzahl anormaler Zellen zeigt, wird das Material noch einmal überprüft. Der Laborant betrachtet die zu untersuchende Flüssigkeit zusätzlich unter einem Mikroskop und verfeinert und ergänzt die erhaltenen Informationen.

Nicht jedes moderne klinische Labor ist mit automatischen Analysatoren ausgestattet. Daher werden manchmal die Zellen in antiker Weise, d. H. Visuell, unter Verwendung eines Mikroskops gezählt. Abhängig von der Beschäftigung der Mitarbeiter und der Art der Zählung erfolgt die Analyse schneller oder langsamer.

Identifizierte Werte von Laboranten zeigen auf dem Formular an, und nach 1-7 Tagen bekommt sie eine Person in ihren Händen. Die Entschlüsselung und Klärung der Diagnose ist das Vorrecht der Ärzte.

In der Tabelle der allgemeinen Analyse sind verschiedene Zahlen angegeben. Es gibt eine Reihe von Erythrozyten, ihre Eigenschaften, sind Retikulozyten geschrieben - nicht vollständig gebildete Körperchen. Die Menge an Hämoglobinprotein in einem einzelnen roten Blutkörperchen ist angegeben. Schreiben Sie neben jeder Ziffer einen normalen Wert, so dass es einfacher war zu vergleichen.

Das Ergebnis entschlüsseln

Wenn das durchschnittliche Volumen der Erythrozyten normal ist, schlagen die Entwicklung der normozytischen Anämie vor, es geschieht:

  • hämolytisch;
  • aplastisch;
  • hämorrhagisch;
  • hepatisch;
  • endokrin.

Hohe Rate

Wenn rote Körper in großem Volumen vorliegen, zeigt dies an, dass der Patient eine makrozytäre Anämie entwickelt.

Das Auftreten dieses Problems kann verschiedene Ursachen haben:

  • Mangel an Spurenelementen (B12);
  • Mangel an Folsäure;
  • megaloblastische Anämie;
  • Präsenz onkologischer Bildung;
  • gipoterioz;
  • beeinträchtigte Absorption im Darm;
  • Probleme mit der Leber;
  • Myxödem;
  • Probleme mit der Bauchspeicheldrüse;
  • ein krankes Knochenmark mit hoher Leukozytose;
  • Vergiftung mit Medikamenten;
  • alkoholische Toxikose.

Es ist festzustellen, dass das Volumen der roten Blutkörperchen etwas mehr als üblich für diejenigen ist, die rauchen und mit Hormonen behandelt werden.

Chronisch betrunkene Ärzte bestimmen auch Makrozytose, während Hämoglobin innerhalb normaler Grenzen liegt. Diese Nuance erlaubt eine frühzeitige Diagnose von Alkoholismus. Aber nach 100 Tagen Alkoholkonsum ist MCV normalisiert.

Zu hohem Index führen zu häufigen Blutungen.

In einigen Fällen tritt Makrozytose nach längerem Gebrauch von Antidepressiva auf. Es besteht jedoch kein eindeutiger Zusammenhang mit dieser Tatsache.

Die ersten Anzeichen einer hohen Erythrozytose sind eine Röte im Gesicht, Rötung der Haut am Körper, Kopfschmerzen, Schwindel.

Niedrige Werte

Wenn der mcv-Score gesenkt wird, weist dies auf das Vorhandensein von mikrozytärer Anämie hin, was eine Konsequenz ist:

  • chronische Krankheiten und Infektionen;
  • Mangel an Eisen;
  • Entwicklung von bösartigen Tumoren;
  • Bleivergiftung;
  • geringer Hämoglobinspiegel;
  • erbliche Anämie;
  • Empfang von einzelnen Medikamenten.

Einer der Gründe für den niedrigen Index ist das Versagen des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts. Dieses Phänomen wird als hypertonische Dehydratation bezeichnet. Wenn es sich entwickelt, kontrahiert sich der Flüssigkeitsraum in den Zellen aufgrund eines Mangels an Wasser in den Geweben. Es kommt Dehydration, verursacht durch unzureichende Sättigung mit Feuchtigkeit und einen Mangel an hypotonischen Flüssigkeit in den Strukturen des Körpers.

MCV ist weniger als normal für hypochrome Anämie, Mikrozytose oder eine Abnahme der Hämoglobinsynthese. Letzteres beeinflusst direkt die Form und Fülle roter Blutkörperchen.

Wenn Hämoglobin weniger als notwendig vorhanden ist, zeigen die roten Blutkörperchen ein kleineres Volumen. Seine Synthese nimmt auch ab, wenn eine Person an einer genetischen Erkrankung der Blut - Thalassämie leidet.

Wenn jemand Schwäche, Müdigkeit, Tinnitus, Zerstreutheit, starke Blässe der Haut und Gedächtnisstörungen entwickelt, sollte er einen Arzt aufsuchen. Vielleicht nahm die Anzahl der roten Blutkörperchen ab oder ihr Volumen nahm ab.

Variabilität der Zellen

Beim Menschen kann nicht nur eine Zunahme oder Abnahme der MCV festgestellt werden. In einigen Fällen wird eine Anisozytose diagnostiziert.

Bei dieser Pathologie ist eine Anzahl von Zellen unterschiedlicher Größe im Mikroskop zu sehen, wodurch das Blut zu dick wird. Die MCV ist eng verwandt mit einer anderen, wie RDW, die die Variabilität der Zellen in Bezug auf die Größe charakterisiert.

Richtige Bluttests sind sehr wichtig. Eine fehlerhafte Diagnose kann zu den schlimmsten Konsequenzen führen. Im Zweifelsfall ist es besser, die Analyse zu ändern als sich zu irren.

MCV im Bluttest - was ist das?

MCV (engl. Mean corpuscular volume) ist einer der Erythrozytenindizes, der das durchschnittliche Erythrozytenvolumen anzeigt. Dieser Indikator ist in der Lage, die gesamte Population roter Blutkörperchen im Blut zu charakterisieren. Das Design-Maß gibt das durchschnittliche Volumen an, das ein Erythrozyt einnimmt. Der Wert dieses Index wird durch die Formel berechnet: Hämatokrit in Prozent, multipliziert mit 10 und dividiert durch die Gesamtzahl der roten Blutkörperchen im Blut. In den meisten Labors wird MCV in Kubikmikrometer (μm2) oder in Femtolitra (fl) gemessen.

Ändern der erythrozytären Blutzusammensetzung - eine der grundlegenden Laborkriterien bei der Diagnose von Anämie, so Berechnung des durchschnittlichen Volumens der roten Blutzellen in Verbindung mit anderen Indikatoren der klinischen Blutproben zur Differentialdiagnose verwendet, die Überwachung und die Wirksamkeit der Behandlung von Anämie, Erkrankungen des hämatopoetischen Systems Auswertung Bestimmung Verletzungen wasserElektrolytHausHaltes.

MCV im Bluttest wird automatisch mit dem Hämatologie-Analysator berechnet, der den Durchschnittswert des Volumens aller gemessenen Erythrozyten bestimmt.

Erythrozyten und ihre Funktion im Körper

Erythrozyten sind rote Blutkörperchen, die Hämoglobin enthalten. Ihre Hauptfunktion ist der Transport von Sauerstoff und Kohlenmonoxid zwischen den Lungen und Geweben anderer Organe. Weiterhin Erythrozyten werden in den Reaktionen des Immunsystems involviert eine wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Gleichgewichts stellt ein Mittel zum Transport von Nährstoffen (Glukose, Aminosäuren, Salze, Fettsäuren) und Abbauprodukten (Harnsäure, Harnstoff, Ammoniak, Kreatin).

Rote Blutkörperchen bilden sich im Knochenmark. Ihr Lebenszyklus ist 120 Tage, nach seiner Fertigstellung werden rote Blutkörperchen von Zellen der Leber, Milz und Knochenmark metabolisiert. Sie werden durch junge Formen von Erythrozyten, Retikulozyten genannt, ersetzt. Vor dem Eintritt in das Mikrozirkulationsbett durchlaufen die Zellen mehrere Entwicklungsstadien, in denen sich Form, Größe und chemische Zusammensetzung ändern. Für die normale Synthese von roten Blutkörperchen ist eine ausreichende Zufuhr von Vitamin B12, Eisen und Folsäure erforderlich.

Reife rote Blutkörperchen sind entkernte Zellen in Form von bikonkaven Scheiben, die es ihnen ermöglichen, in die engsten und gekrümmten Abschnitte des Gefäßbettes einzudringen. Aufgrund der Plastizität von Erythrozyten ist die Viskosität von Blut in kleinen Kapillaren viel geringer als in großen Kapillaren.

Der durchschnittliche Durchmesser der roten Blutkörperchen bei einem Erwachsenen liegt im Bereich zwischen 6,8 und 7,5 Mikron. Erythrocyten mit einem Durchmesser von weniger als 6,8 Mikrometer Mikrozyten genannt, und dem Zustand, in dem die Größe der roten Blutkörperchen von peripherem Blut signifikant weniger als normal, das Vorhandensein Mikrozytose anzeigt. Die Anwesenheit von abnormal großen, mit einem Durchmesser von mehr als 8 Mikrometern, Erythrozyten (Makrozellen) im Blut ermöglicht es dem Patienten, Makrozytose zu vermuten.

Die Definition des Erythrozytenindex wird im Rahmen eines allgemeinen Bluttests durchgeführt, kann jedoch als separate Studie verschrieben werden.

Indikator mittleren Zellvolumen sind von diagnostischem Wert bei der Bewertung der Mikro- und Makrozytose es bei der Berechnung des Durchschnittsgehalt und die Konzentration von Hämoglobin in Erythrozyten verwendet wird.

Normale Werte von MCV

Norma MCV Indikator bei der Analyse von Blut variiert je nach Alter: das Neugeborene es bei Kindern in den ersten Tagen und Monaten des Lebens seines Bereichs maximal ist etwas breiter als bei Erwachsenen, nach einem Jahr fallen war und zu 18 Jahren auf einem Niveau von 80 bis 100 Fest f. Dies bedeutet, dass mit dem Alter das Niveau der durchschnittlichen Menge an roten Blutkörperchen niedriger wird. Bei Männern und Frauen werden die MCV-Rate und die Interpretation des Bluttests ebenfalls unterschiedlich sein. Darüber hinaus können die Normen für Blutindikatoren je nach Bestimmungsmethode, Labor, Maßeinheit variieren.

Normale Werte von MCV in Abhängigkeit von Geschlecht und Alter

MCV im Bluttest: Die Normen und mögliche Ursachen von Anomalien

Ein Indikator wie MCV in einem Bluttest stand einem praktizierenden Arzt nicht immer zur Verfügung. Seine Forschung wurde mit der weit verbreiteten Einführung von Hardware-Analysetechniken möglich, und es wird automatisch ausgegeben, wenn eine bestimmte Menge Blut in den biochemischen Analysator geladen wird.

Zuvor, praktisch während des gesamten 20. Jahrhunderts, wurde der MCV-Score im Bluttest nicht berücksichtigt, weil es solche Methoden nicht gab. Es war nur möglich, die Größe der roten Blutkörperchen unter dem Mikroskop abzuschätzen, was mühsam und subjektiv war. Bei der Entschlüsselung des Bluttests berücksichtigten die Ärzte natürlich unbedingt die Größe der Blutzellen, aber es war unmöglich, diesen Indikator - das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen - für jede Blutzelle zu bestimmen.

MCV im Bluttest - was ist das?

MCV in einem Bluttest oder das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen ist ein durchschnittlicher Indikator, der die Menge der roten Blutkörperchen mehr oder weniger wahrscheinlich widerspiegelt. Er besitzt keinen hohen Informationsgehalt und kann nicht genau sagen, welche pathologischen Prozesse im Körper vorkommen. In Englisch, MCV in einem Bluttest oder Mean Cell Volume - zeigt das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen.

Dieser Indikator bezieht sich auf die sogenannten Erythrozytenindizes, mit denen Sie die Hauptmerkmale von roten Blutkörperchen bestimmen können. Zu diesen Indices gehören auch so bekannte Untersuchungen wie die Bestimmung des durchschnittlichen Hämoglobingehaltes in der Zelle, der nun die routinemäßige Bestimmung des Farbindex ersetzt hat.

Wenn wir natürlich jede einzelne Transportzelle nehmen, werden wir sehen, dass ihr Volumen in einem Bereich liegt, der nahe genug an diesem Wert liegt, da das durchschnittliche Volumen der Erythrozyten ein Medianwert ist. Es gibt notwendige Bedingungen, unter denen die Ergebnisse dieser Analyse als wahr genommen werden können, nämlich: mit normalen, reifen roten Körpern mit ungefähr dem gleichen Volumen.

wenn die CBC durch die roten Blutkörperchen in verschiedenen Formen in diesem Fall dargestellt wird, oder unterschiedliche Größen, das heißt, wenn Anisozytose werden die Indikatoren wie Analyse MCV haben sehr wenig Wert, da das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen nicht zuverlässig ermittelt werden. Diese Analyse im Labor kann zur Differentialdiagnose verschiedener Anämien eingesetzt werden und helfen, die Ursachen der Abweichungen zu identifizieren.

Es sollte gesagt werden, dass rote Zellindizes nur über rotes Blut sprechen können: den Eisengehalt im Körper des Patienten und das Vorhandensein oder Fehlen von Hypoxie von Organen und Geweben. Korpuskularvolumen bedeuten - MCV, sagt uns nicht, etwas über die weißen Blutkörperchen der Blutgerinnung, Blutplättchen zu, und sogar einige einfache Indikatoren zu erkennen, zum Beispiel ein ESR-Wert dieses Index ist nicht möglich.

Referenz oder normale Werte

Normalerweise ist das durchschnittliche Volumen von Erythrozyten bei Männern und Frauen im Durchschnitt 80 fl oder Femtoliter. Dies ist eine sehr kleine Menge, die in unserer täglichen Praxis nie verwendet wird. Zum Vergleich dieser Betrag so oft kleiner als ein Wassertropfen, wie oft der Tropfen Wasser von weniger als einem vollen Tank in Form eines Würfels mit einer Seitenlänge von 5 Metern, einem Volumen von 125 Kubikmeter Wasser, die 125 Tonnen wiegt.

Wenn wir über Altersveränderungen sprechen, dann existieren die größten Zellgrößen und folglich ihr Volumen bei Neugeborenen und bei Kindern des ersten Lebensmonats. Zu diesem Zeitpunkt werden die roten Blutkörperchen schließlich aus fetalem Hämoglobin freigesetzt und sie wechseln zu einem neuen Hämoglobin.

Normales adultes Hämoglobin arbeitet effizienter mit dem Luftaustausch in der Lunge, und ein Erythrozyt mit einem kleineren Volumen kann die gleiche volle Funktion ausüben. Auch bei älteren Menschen und sogar schon ab dem 45. Lebensjahr haben unsere Sauerstoffträger ein großes Volumen. Daher ist es möglich, eine bestimmte Kurve zu konstruieren, bei der die Norm des durchschnittlichen Erythrozytenvolumens bei Erwachsenen etwas niedriger ist als in den extremen Altersgrenzen.

Die normalen Werte für Kinder sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

Decodierung und Normen des MCV-Indikators im Bluttest

MCV in der Blutanalyse spielt eine wichtige Rolle, insbesondere im Hinblick auf die Diagnose einer Vielzahl von hämatologischen Pathologien.

Dieser spezifische Index ist eine der Eigenschaften von Erythrozyten, die im Blut die Funktion des Transports von Nährstoffen und Sauerstoff zu allen Zellen und inneren Organen ausüben.

MCV wird bestimmt, indem ein allgemeiner Bluttest sowohl für Männer als auch für Frauen und Kinder gegeben wird.

Wichtigkeit des Indikators in der Analyse

Eine der wichtigsten und gleichzeitig einfachsten Studien, die eine hohe Aussagekraft besitzen, ist eine allgemeine Blutuntersuchung.

Es ermöglicht eine qualitative Beurteilung der allgemeinen Gesundheit von Männern und Frauen sowie von Kindern.

Die Entschlüsselung des allgemeinen Bluttests ermöglicht es, eine große Anzahl wichtiger Indikatoren zu erhalten, unter denen einer der Schlüssel der sogenannte MCV-Index ist.

Tatsächlich bedeutet diese Abkürzung in der medizinischen Praxis das Gesamtvolumen der Erythrozyten in ihrem Mittelwert.

Mit seiner Hilfe hat der Arzt die Möglichkeit, den Zustand der Erythrozyten im Blut vollständig zu beurteilen.

Erythrozyten sind die wichtigste Komponente der Blutflüssigkeit, aufgrund derer das Blut eine rötliche Farbe hat.

Wenn Sie die roten Blutkörperchen unter einem Mikroskop betrachten, können Sie ihre bikonkave Form sehen.

Die Struktur der Erythrozyten umfasst ein Element wie Hämoglobin, das im Körper für die Abgabe von Sauerstoff direkt von den Lungen an die Gewebe verantwortlich ist.

Die Bedeutung von roten Blutkörperchen für den Organismus von Erwachsenen und Kindern kann nicht überschätzt werden. Dieses wichtige Element ist an fast allen Austauschprozessen beteiligt.

Wenn der Bluttest eine erhöhte oder erniedrigte Anzahl roter Blutkörperchen zeigt, kann er über verschiedene entzündliche Prozesse, die im menschlichen Körper auftreten, sowie über viele andere pathologische Zustände sprechen.

Mit MCV im Bluttest können Sie den Gesamtzustand der roten Blutkörperchen genau beurteilen.

Die Norm für Frauen, Männer, Kinder ist ein Zustand, in dem die Zusammensetzung der roten Blutkörperchen immer stabil und konstant ist.


In diesem Fall sind die Parameter, Anzahl und Größe dieser Zellen auf dem gleichen stabilen Niveau.

In dem Fall, wenn irgendwelche pathologischen Prozesse im Körper auftreten, beginnen sich alle Hauptwerte dramatisch zu ändern, sowohl für den Anstieg als auch für den Abfall.

In der Analyse können Sie dies sehen, indem Sie den MCV-Wert ändern. Dieser Indikator mit negativen Veränderungen, die im menschlichen Körper auftreten, wird verringert oder erhöht.

In den meisten Fällen wird der Wert dieses Indexes durch eine gewöhnliche allgemeine Analyse bestimmt, aber manchmal kann sich der Arzt auf eine separate spezifische Studie beziehen.

Unter Laborbedingungen wird der Wert von MCV durch eine spezielle Aufteilung der erhaltenen Zellvolumina direkt in die Gesamtzahl aller roten Blutkörperchen erhalten, die in der roten Flüssigkeit vorhanden sind.

Die Grundmaßeinheit dieses Indexes wird als Femtoliter angesehen. Der MCV-Score ist wichtig in der Medizin und für die Diagnose von Anämie verschiedener Art.

Kennzeichnend für diesen Index für Männer, Frauen und Kinder ist, dass dank ihm in kürzester Zeit die vollständigste und zuverlässigste Information über die Gesamtgröße der roten Blutkörperchen erhalten werden kann.

Wichtig bei der Bestimmung des Index ist die medizinische Analyse des Facharztes.

Dies sollte von einem erfahrenen und erfahrenen Arbeiter gehandhabt werden. Es sollte auch beachtet werden, dass die Zuverlässigkeit der Studie stark durch den instabilen Zustand der Erythrozyten im menschlichen Blut beeinflusst wird.

Bestimmung der Ergebnisse

Die MCV-Norm für Erwachsene liegt zwischen 80 und 100 Femtolitern. Dieser spezielle Index hat eine interessante Eigenschaft, die abhängig vom biologischen Alter der Person leicht variiert.

Also, es hat den größten Wert bei sehr kleinen Kindern: in diesem Fall ist sein Durchschnitt etwa 140 fl.

Im Laufe der Zeit beginnt dieser spezifische Index allmählich zu sinken, und mit dem Alter der Mehrheit liegt sein Wert bereits innerhalb der etablierten durchschnittlichen Rate.

Die Norm des durchschnittlichen Erythrozytenvolumens in der Analyse legt nahe, dass die Zelle normozytär ist.

Wenn der Indikator angehoben wird, ist die Zelle bereits makrozytoplasmatisch, und wenn der gegebene Index erniedrigt ist, dann ist die Zelle wiederum ein Mikrocytium.

Es sollte berücksichtigt werden, dass der Wert des MCV-Indikators weitgehend von einer Vielzahl externer Faktoren abhängt.

Der Grund dafür, dass der Index gesenkt wird, kann mechanische Hämolyse und sogar Bleivergiftung sein.

Der Grund, dass die Geschwindigkeit erhöht wird, vor übermäßigem Gebrauch von Alkohol, Hyperglykämie, schwerer Vergiftungen mit Methanol.

Einfluss auf die Abweichung von MCV von der Norm kann die regelmäßige Einnahme von Kontrazeptiva oder starken Antitumor- und antimikrobiellen Medikamenten sein.

Es sollte angemerkt werden, dass die Norm bei gleichzeitiger Anwesenheit von sowohl mikrozytischen als auch Makrozellen im Blut sein kann.

Ziemlich oft wird die Norm beobachtet und mit solcher Pathologie wie microsphereoctosis. All dies legt nahe, dass die Decodierung von MCV notwendigerweise unter Berücksichtigung aller anderen Erythrozytenindizes sowohl bei Männern als auch bei Frauen und bei Kindern durchgeführt werden sollte.

Es sollte angemerkt werden, dass in den meisten Fällen der MCV-Score für Männer, Frauen und Kinder verwendet wird, um verschiedene Pathologien im Zusammenhang mit Anämie zu identifizieren.

Wenn also dieser Index erhöht wird, kann es sich um eine makro- oder megaloblastische Anämie handeln.

Darüber hinaus kann dieser Wert auch auf die Entwicklung einer Anämie hinweisen, die gleichzeitig von einer Makrozytose begleitet wird.

Wenn der Index hingegen gesenkt wird, entwickelt der Körper am wahrscheinlichsten normozytäre Anämie.

Auch können wir über Eisenmangelanämie sprechen, die von einer Pathologie wie Normozytose begleitet wird.

MCV-Display sogar erhöht werden kann, wenn es verschiedene Lebererkrankungen sind, ist Knochenmark aktive Entwicklung von bösartigen Neubildungen.

In Fällen, in denen es zu einer so schweren Erkrankung wie Hyperthyreose kommt, werden die Indizes des MCV-Index gesenkt.

Die Interpretation dieser Analyse ermöglicht es uns, den allgemeinen Zustand des Körpers zu beurteilen und verschiedene Arten von Krankheiten zu identifizieren.

Das Hauptziel der Studie

Ein Gesamtbluttest wird auch als Prophylaxe durchgeführt. Trotz ihrer relativen Einfachheit ist diese Studie sehr informativ und erlaubt uns, den ganzen Komplex verschiedener pathologischer Zustände zu bestimmen.

Eine solche Untersuchung ermöglicht es dem Arzt, den allgemeinen Gesundheitszustand der Menschen am genauesten zu bestimmen.

MCV im Bluttest ist für den Arzt von großem Interesse. Dieser Index ermöglicht die Differentialdiagnose der Anämie verschiedener Typen.

Seine Norm gibt an, dass die roten Blutkörperchen in einem stabilen Zustand, das heißt, der Körper keine negativen Veränderungen haben.

Wenn der Indikator angehoben oder abgesenkt wird, unterliegt der Organismus eindeutig pathologischen Veränderungen. Es ist wichtig, den Hauptgrund für ihr Aussehen zu bestimmen.

Es ist anzumerken, dass, wenn man den Durchschnittswert des Volumens der roten Blutkörperchen kennt, es möglich ist, mit hoher Wahrscheinlichkeit die Verletzungen zu bestimmen, die im Körper auftreten, bezogen auf das Wasser- und Elektrolytgleichgewicht.

Abnormität diesen Index, nach oben und nach unten, und zeigt auch die allgemeine Austrocknung.

In jedem Fall kann der Arzt, wenn er den Wert dieses Indexes kennt, das vollständigste Bild vom Gesundheitszustand des Menschen machen.

Was bedeutet MCV im Bluttest?

MCV in der Analyse des Blutes von Erwachsenen und Kindern ist als "das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen" entziffert. Dieser Wert ist einer der Erythrozytenindizes, nach denen Ärzte den Zustand der roten Blutkörperchen beurteilen können. Wenn Decodierung der Blutanalyse zeigte, dass diese Zahl verringert oder erhöht wird, kann dies Anämie, Entzündungen, Tumoren, Mangel im Körper Mikro- und Makro anzuzeigen.

Ermitteln Sie den MCV-Score während des allgemeinen Bluttests und wenn die Studie zeigte, dass die Werte von der Norm abweichen, sendet der Arzt eine Nachuntersuchung. Es ist notwendig, den Grund für die Abweichung des mittleren Volumens der roten Blutkörperchen herauszufinden und, falls erforderlich, eine Behandlung zu verschreiben.

Was sind die roten Blutkörperchen?

Erythrozyten sind geformte Elemente des Blutes, die auch als rote Blutkörperchen bekannt sind. Manche nennen sie Blutzellen, aber das ist nicht die richtige Behandlung, da sie ihre Kerne in einem bestimmten Entwicklungsstadium verlieren und ohne sie ins Blut gelangen.

In seiner Struktur enthalten rote Blutkörperchen ein komplexes Protein namens Hämoglobin, das Drüsen enthältungefähr. Es bindet leicht Sauerstoff an die Lungen und transportiert es zu den Zellen. Dann den Teil damit abbügeln, Kohlendioxid aus den Geweben nehmen, es in die Lunge bringen, wonach die Kohlensäure herauskommt.

Die Lebensdauer der Erythrozyten beträgt etwa vier Monate, sie werden hauptsächlich in der Milz zerstört. Dann wird Bilirubin in eine toxische Substanz umgewandelt, die zur Verarbeitung in die Leber geschickt wird. Dann gelangt dieses Element in die Galle, nimmt am Verdauungstrakt teil und wird über die Nieren mit dem Urin oder durch den Darm ausgeschieden.

Muss es wissen

Die allgemeine oder klinische Analyse des Blutes erlaubt Ihnen, die folgenden Kennziffern der Erythrozyten zu berechnen:

  • MCV - mittleres Erythrozytenvolumen;
  • MCH oder Farbindex - ermöglicht es, den durchschnittlichen Hämoglobingehalt in jedem einzelnen roten Blutkörperchen zu kennen;
  • MCHC - ermöglicht es Ihnen, die durchschnittliche Menge an Hämoglobin zu kennen, die in allen menschlichen Erythrozyten enthalten ist;
  • Hämatokrit (Ht oder HCT) - das Volumen der Erythrozyten im Blut (gemessen in Prozent).

Manchmal wird der Arzt eine Analyse für Anti-MCV machen. Es sollte angemerkt werden, dass diese Studie keine spezielle Beziehung zur Untersuchung von Erythrozyten hat. Anti-MCV steht für Antikörper gegen Citrullin Vimentin. Dies ist der Name eines der Proteine, die zur Erkennung von rheumatoider Arthritis verwendet werden.

Das Wachstum der Blutwerte von Anti-MCV wird zehn bis fünfzehn Jahre vor dem Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit beobachtet. Wenn ein Protokoll des Bluttests zeigt, dass Anti-MCV erhöht ist, bedeutet dies, dass der Rheumatologe den Anstieg des Indikators berücksichtigen muss.

In diesem Fall wird der Patient regelmäßige Bluttests das Niveau des Anti-MCV, und übergibt andere Tests nehmen hat: nur das Wissen, dass diese Zahl von der Norm abweicht, ist kein Grund für eine definitive Diagnose. Zur gleichen Zeit, Informationen über die Höhe der Anti-MCV erlauben Zeitbehandlung der Krankheit zu beginnen, die das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen und die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen verringern, die Medikamente verursachen kann.

Wie viel MCV sollte im Blut sein?

Das durchschnittliche Erythrozytenvolumen bei Erwachsenen und Kindern wird in Femtolitra (fl) oder in kubischen Mikrometern (μm) gemessen. In den meisten Labors sind Hämatologie-Analysatoren installiert, die den gewünschten Wert berechnen. Außerdem kann der MCV-Wert manuell mit einer speziellen Formel berechnet werden.

Das durchschnittliche Volumen von Erythrozyten im Blut von Erwachsenen und Kindern sollte innerhalb der folgenden Grenzen schwanken (diese Werte können je nach Labor unterschiedlich sein, so dass Sie sich das Urteil des Arztes anhören müssen):

Indikatoren des MCV-Index im Bluttest

In Bezug auf den Bluttest ist seine besonders wichtige Komponente die Quantität und Qualität der roten Blutkörperchen, die im Blut jeder Person gefunden werden. Erythrozyten wiederum übernehmen die Funktion des Transports von Kohlendioxid und Sauerstoff mit Hilfe von Hämoglobin im Blut und haben den Namen roter Blutkörperchen, die in ihrer Zusammensetzung keinen Kern enthalten. Somit ist die Abkürzung MCV einer der Indikatoren für Erythrozytenindices. MCV im Bluttest ermöglicht es Ihnen, die hämatologischen Erkrankungen rechtzeitig zu diagnostizieren.

MCV im Bluttest was ist das? MCV «Mean Cell Volume» ist ein Erythrozytenindex, mit dem Sie Informationen über das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen und deren Größe erhalten können.

Forschung

Der MCV-Wert wird in Mikrometern (μm) und Femtolitra (fl) gemessen. Diese Analyse des Gehalts an roten Blutkörperchen ermöglicht es Ihnen, rote Blutkörperchen zu untersuchen und ist eine wichtige Forschung, die Ärzte verwenden, um die Krankheiten zu bestimmen, mit denen der Patient sie anspricht. Blut wird auf nüchternen Magen aus einer Vene gegeben.

normale und veränderte Erythrozyten

Für ein genaueres Ergebnis wird empfohlen, alle Bluttests auf nüchternen Magen durchzuführen, da keine Reizstoffe im Körper vorhanden sind.

Ein solches Verfahren wie Blut auf MCV kann aus dem Finger genommen werden, aber dies ist eine seltene Ausnahme und wird hauptsächlich für Kinder durchgeführt, die sich unwohl dabei fühlen, Blut aus der Vene zu entnehmen. Das auf diese Weise entnommene Blut kann sechsunddreißig Stunden bei Raumtemperatur gelagert werden. Daher kann das Ergebnis eines Bluttests erst nach zwei Tagen kommen, daher wird empfohlen, das Verfahren einige Tage vor dem Arztbesuch im Voraus durchzuführen.

Für ein genaueres Ergebnis ist es vorzuziehen, dass eine Analyse der Anzahl und Größe der Erythrozyten im selben Labor durchgeführt wird, in dem Blut entnommen wird.

Aber wenn das nicht möglich ist, sollte die Lagerung von Blut achtundvierzig Stunden in einem dunklen, kühlen Raum stattfinden, dessen Temperatur +8 Grad Celsius nicht überschreiten sollte.

Ergebnisse

Viele Patienten sind an der Norm von MCV in einem Bluttest interessiert. Ärzte warnen, dass es je nach Geschlecht und Alter, für medizinische Hilfe beantragt variiert.

Die Norm von MCV in der Analyse von Blut bei Kindern ist:

  • Wenn das Alter des Kindes zwischen vier Monaten und vier Jahren liegt, beträgt es 72-115 Pfund, wenn das Alter des Kindes fünf bis sieben Jahre beträgt, sind es 77-108 Pfund, für Kinder im Alter von acht bis vierzehn Jahren ist dies ein 76- 96 f.

Die Norm von MCV in der Analyse von Blut bei Männern und Frauen ist der Indikator:

  • von 79 bis 99 fl, aber dies ist nur für Männer unter dem Alter von 45 Jahren. Die Norm von MCV in der Analyse von Blut bei Frauen ist der Index von 78 bis 100 fl, aber bei Frauen unter dem Alter von 45 Jahren.

Wenn ein Mann oder eine Frau im Alter zwischen 45 und 65 Jahren ist, wird die MCV-Rate für sie das Ergebnis von 81 bis 101 fl sein.

Sie sollten auch das Alter von Männern und Frauen unter 65 und älter berücksichtigen, wenn das Ergebnis, von der Norm anerkannt, von 81 bis 103 fl sein kann.

Spezialisten für die Entschlüsselung des Bluttests für MCV verwenden die folgenden Begriffe: Wenn die Erythrozyten normal sind, dann werden sie normalerweise in der Medizin normocytic genannt. Wenn ihr Level signifikant reduziert wird, werden sie üblicherweise als mikrozytisch bezeichnet. Ein niedrigeres Niveau wird als niedriger als 80 fl angesehen. Alles, was größer als 100 & mgr; F ist, wird als erhöhte Konzentration angesehen und wird als makrozytische rote Blutzellen bezeichnet. Für einen Patienten ist eine solche detaillierte Interpretation der MCV-Analyse grundsätzlich nicht notwendig, da der Arzt selbst den Patienten diagnostizieren und informieren wird.

Diagnose von Erythrozyten auf modernen Geräten

Erklärung

Wenn Sie alle Parameter in der Norm haben, dann sollten Sie sich keine Sorgen machen, aber es ist besser, mit dem Spezialisten zu klären, ob alles in Ordnung ist, denn bei normozytären Erythrozyten haben manche Patienten Symptome einer Eisenmangelanämie.

Wenn wir über die Reduktion von roten Blutkörperchen im Blut sprechen, dann kann es solche Pathologien wie mikrozytische Anämie, Bleivergiftung oder mechanische Hämolyse des Blutes geben.

Wenn Sie das Gegenteil haben, erhöht die MCV, dann gibt es megaloblastische Anämie (eine Person hat einen Mangel an Folsäure und Vitamin B12), verschiedene bösartige Tumoren (mit Metastasen), Gehirn-und Lebererkrankungen. Eine solche Pathologie kann auch in Fällen von schwerem Alkoholismus, Hyperglykämie, Methanolvergiftung und der Einnahme verschiedener vom Arzt verschriebener Medikamente von Antitumor zu Hormonspiegel auftreten.

Es kommt vor, dass eine Zunahme oder Abnahme der roten Blutzellen im Blut eine Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts im Körper anzeigt. Mit einer Zunahme sprechen sie über seinen hypotonischen Charakter, und wenn es sinkt, ist es hypertensiv.

Es sollte daran erinnert werden, dass die Entschlüsselung des Bluttests auf MCV von Ihrem behandelnden Arzt durchgeführt wird, daher sind alle oben genannten Pathologien nur möglich, aber Sie werden nicht unbedingt identifiziert werden. Ein Spezialist kann eine genauere Diagnose für eine zweite Analyse installieren.

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße