Der Bluttest auf Viskosität wird genannt

Der Koagulationstest, die Blutviskosität und das Risiko von Blutgerinnseln (Koagulogramm) können in unserer Klinik an 7 Tagen in der Woche durchgeführt werden. Auf Wunsch bieten wir Ihnen die Hilfe eines Arztes der entsprechenden Spezialität an.

Das System der Hämostase oder Koagulation hält das Niveau der Blutviskosität auf einem konstanten Niveau. Dieses System ermöglicht die Blutstillung bei verschiedenen Verletzungen und verwendet Thromben, die bereits ihre Funktion erfüllt haben. In der Regel empfehlen wir, bei Menschen mit Herzerkrankungen und Blutgefäßen ein Koagulogramm (Blutgerinnungssystemanalyse) zu erstellen, da dies mit der Zeit die Entstehung von Thrombosen und Herzinfarkten verhindern kann. In diesem Fall ist die Krankheit leichter zu verhindern als zu behandeln.

Blutkoagulogramm, was ist das? Das Koagulogramm ist eine wichtige Laboranalyse der Blutkoagulabilität, nach der Sie den Allgemeinzustand des Körpers beurteilen und das Vorhandensein bestimmter Krankheiten feststellen können. Das vollständige Analysevolumen für ein Koagulogramm ist nicht immer erforderlich, alle erforderlichen Parameter werden vom Arzt in Abhängigkeit von den Zwecken der diagnostischen Suche ausgewählt. Grundlegende Parameter und Normen des Koagulogramms:

  • Die Gerinnungszeit ist die Zeit der Thrombusbildung; eine Zeitspanne, für die sich ein Blutgerinnsel bildet, die Blutung stoppt. Bei Kapillarblutungen beträgt die Gerinnungszeit 30 Sekunden bis 3 Minuten und bei normalen venösen Blutungen beträgt die normale Gerinnungszeit bis zu 10 Minuten.
  • Prothrombin-Index (PTI-Koagulogramm) - die Abweichung der Gerinnungszeit des Blutes eines Patienten von einer Probe einer gesunden Person. Der Prothrombin-Index beträgt 70% -120%. Bei Schwangeren kann der Prothrombin-Index ansteigen.
  • Die Konzentration von Fibrinogen ist Fibrinogen, es ist ein Protein, das eine wichtige Rolle bei der Bildung eines Thrombus spielt. Die Norm der Fibrinogenkonzentration im Plasma liegt zwischen 5,9 und 11,7 μmol / l.
  • D-Dimer ist ein Marker für Thrombose. Die Menge an D-Dimer im Blut steigt mit Bedingungen, die mit Gerinnungsaktivität assoziiert sind (pulmonale Thromboembolie, tiefe Venenthrombose, etc.). Die D-Dimer-Rate beträgt weniger als 500 ng / ml.
  • RFMK - löslicher Fibrinmonomer-Komplex, der Index der Thrombinämie (erhöhte Gerinnungsfähigkeit)
  • INR ist eine internationale Normalisierungsbeziehung. Das gleiche wie PTI (Prothrombin-Index), aber es gilt als ein stabilerer Indikator. Norm INR 0.8-1.2
  • APTTV - aktivierte partielle Thromboplastinzeit. Dies ist eine Analyse der Bildung eines Blutgerinnsels nach der Zugabe des Kaolin-Kopf-Gemischs und von CaCl 2 zu aus Plättchen gereinigtem Plasma. Die Norm der APTT (aktivierte partielle Thromboplastinzeit) beträgt 30-40 Sekunden.
  • Antithrombin -3 - der wichtigste vaskuläre Faktor, hemmt die Blutgerinnung. Antithrombin ist in verschiedenen entzündlichen Prozessen erhöht. Die Norm von Antithrombin-3 ist 71% -115%
  • Protein-S - der wichtigste physiologische Unterdrücker der Blutgerinnung, begrenzt die Größe des Thrombus. Protein-C ist bei eingeschränkter Leberfunktion erniedrigt. Protein-C - von 70% bis 140%
  • Lupus Antikoagulans - Lupus Antikoagulans bezieht sich auf IgG-Immunglobuline. Seine Funktion besteht darin, die Umwandlung von Prothrombin zu Thrombin zu unterdrücken. Normalerweise ist das Lupus-Antikoagulans negativ.

Informationen über die Konzentration von Fibrinogen können über eine erhöhte oder erniedrigte Blutviskosität sprechen. Eine erhöhte Blutviskosität (dichtes Blut) ist die Ursache für eine Thrombose und kann zu einer Hypertrophie des Herzmuskels (Verdickung der Herzwände und Abnahme seines Innenvolumens) führen.

Eigenschaften von Koagulogramm bei schwangeren Frauen. In der normalen Schwangerschaft erhöht sich die Aktivität des Blutgerinnungssystems. Dies ist ein absolut natürlicher Vorgang, bedingt durch die Vorbereitung des Körpers der schwangeren Frau, um das Blutvolumen für die Fötusaufzucht zu erhöhen. Bei Schwangeren wurden spezielle Grenzwerte für die Normalwerte des Koagulogramms festgelegt. Im Falle eines übermäßigen Anstiegs der Blutgerinnung und Thrombose ist ein Schwangerschaftsverlust möglich, daher ist es besser, das Koagulogrammmuster unter Beteiligung eines Geburtshelfers / Gynäkologen zu beurteilen. Weitere Details zu den Gerinnungsstörungen bei Schwangeren (dieser Text ist noch nicht verfügbar)

Vorbereitung für die Analyse von Blut auf einem Koagulogramm. Wir empfehlen, Blut nicht früher als 4 Stunden nach dem Essen an das Koagulogramm zu spenden.

Die Hauptindikationen für die Koagulogrammforschung (Gerinnungsanalyse):

  • Hohe Blutung (Nasenschleimhaut, Zahnfleisch)
  • Längeres Bluten
  • Untersuchung vor und nach der Operation
  • Schwangerschaftsprüfung

Wenn Sie die Analyse bestanden haben und es sich herausgestellt hat, dass Ihr Blut zu dick ist, dann müssen Sie Maßnahmen ergreifen, entsprechend verdünnen. Jeder weiß, dass Blut ein wichtiger Teil unseres Körpers ist und sein normaler Zustand auf unsere Gesundheit geprägt ist. Jede Krankheit und Infektion entsteht im Blut, und wenn Sie keine Maßnahmen zur Behandlung ergreifen, wird die Situation nur noch schlimmer werden.

Es ist wichtig für eine Person, jeden Tag einen stabilen Gesundheitszustand aufrechtzuerhalten, und dies betrifft in erster Linie Kinder. Es hängt von Lebensstil und Ernährung ab. Wenn das Blut dick wird, beginnen die Probleme mit dem normalen Funktionieren des Körpers, was am Ende zu schweren Krankheiten führen kann.

Was ist Blut für unseren Körper?

Blut ist eine der wichtigsten biologischen Flüssigkeiten im menschlichen Körper. Von seinem biologischen Zustand hängt die menschliche Gesundheit, seine Gesundheit und sogar sein Aussehen ab. Bis heute können Sie viele Menschen mit einem Problem von dichtem Blut treffen. Was führt zu diesem Phänomen? Wir können sagen, dass es viele Provokationsfaktoren gibt. Laut Statistik leiden fast 70% der Bevölkerung an einem solchen Problem, ohne es zu wissen. Daher interessiert sich fast jeder für die Frage, was zu tun ist, um die Ausbreitung der globalen Krankheit zu verhindern.

Theoretisch kann dies so erklärt werden, dass Blut normalerweise zu 20% aus weißen Blutkörperchen, roten Blutkörperchen, Blutplättchen und 80% Blutserum besteht. Aber, heute ist das Problem, dass alles für eine Runde passiert, das heißt, nur 20% ist Serum.

Solche Veränderungen führen zu einer Störung des Körpers, insbesondere einer Bewegung von Blut durch Blutgefäße und Venen. Kinder im Vorschulalter sind keine Ausnahme, da ein solches Problem in jedem Alter auftreten kann. Dies führte dazu, dass heute die Zahl der Herzinfarkte auch bei den Vertretern der jüngeren Generation deutlich zugenommen hat.

Wie man den Zustand des Blutes bestimmt

Um den Zustand des Blutes zu bestimmen, ist es überhaupt nicht notwendig, die Analyse durchzuführen. Dies kann zu Hause gemacht werden. Zu solcher Menge oder der Zahl der Merkmale betreffen die scharfen Verstöße im Organismus. Zum Beispiel häufige Schläfrigkeit, Schwäche, schnelle Müdigkeit und eine erhebliche Gedächtnisschwäche. Wenn Sie anwesend sind, müssen alle diese Symptome nicht mit einer Arztkonsultation verzögert werden und Maßnahmen früher ergreifen.

Um mit der Behandlung zu beginnen, müssen Sie eine spezielle Analyse durchführen. Mit dem richtigen und rechtzeitigen Ansatz können Sie erhebliche Komplikationen und Krankheiten vermeiden. Wie Sie wissen, bewegt sich dickes Blut viel schlimmer durch die Venen, was das Herz zusätzlich belastet. Es besteht auch die Gefahr von Blutgerinnseln. Meistens provoziert dichtes Blut hohe Konzentrationen von Hämoglobin, so dass viele Menschen denken, dass es sogar gut ist und keine Behandlung nötig ist. Aber das ist völlig falsch. Etwas zu tun ist notwendig, nämlich geeignete Medikamente einzunehmen und den Indikator für D-Dimer-Blut unter Kontrolle zu halten.

Was ist, wenn das Blut dick ist?

Eine einzige richtige Antwort auf diese Frage wird sein, das Blut zu verdünnen. Dafür gibt es viele verschiedene Wege und Drogen. Dieser Vorgang erklärt sich dadurch, dass es notwendig ist, die Viskosität des Blutes zu senken und es so zu normalisieren, dass seine Norm konstant bleibt. Nur in diesem Fall sollte daran erinnert werden, dass in keinem Fall die Gerinnbarkeit des Blutes beeinträchtigt sein sollte, da sonst die Behandlung in diesem Fall neu qualifiziert werden muss.

Damit alle Indikatoren normal sind, müssen Sie zunächst Ihre Ernährung anpassen. Dies ist der erste und ziemlich wichtige Schritt in einer solchen Behandlung. Denn was wir essen, wirkt sich unmittelbar auf unsere Gesundheit und insbesondere auf den Zustand des Blutes aus. Dies bedeutet, dass Sie alle notwendigen nützlichen Produkte in die Diät aufnehmen müssen. Dies kann helfen, eine spezielle Diät, die den Arzt verschreiben und anpassen sollte. Dies ist der erste und unmittelbare Behandlungsschritt, denn wir sind was wir essen.

Beachten Sie, dass ein Mensch täglich 30 ml sauberes Wasser im Verhältnis 1 kg Gewicht trinken sollte. Wenn Sie bevorzugen, eine Vielzahl von Salz und Kompotte zu trinken, dann sollte die Menge an Wasser in seiner reinen Form immer noch nicht reduziert werden. Zur natürlichen Verdünnung von Blut wird reines Wasser benötigt.

Richtige Ernährung

Es sollte beachtet werden, dass die Ernährung ausgewogen sein sollte, damit der Körper alle notwendigen Vitamine, insbesondere Blut, für seinen normalen Zustand erhalten kann.

Die Diät sollte Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe, Fette und Proteine ​​enthalten. Es ist bekannt, dass Blut dicker wird, wenn es nicht genug Aminosäuren und Proteine ​​gibt, so dass Sie jeden Tag mehrere Gramm Fleisch essen müssen, was den Prozentsatz der Dichte in der Norm hält. Dies ist eine Art von Diäten zur Verflüssigung des Blutes, die alle notwendigen Vitamine enthalten. Dazu ist es nicht notwendig, spezielle Medikamente oder Medikamente einzunehmen.

Wichtig für unseren Körper Taurin, ist es eine Art Aminosäure, die für die Verdünnung von Blut nützlich ist. Sie werden in Meeresfrüchten oder in speziellen Vitaminkomplexen gefunden, die die Arbeit unseres Körpers stabil machen können.

Fett ist Pflicht und nützlich in der Ernährung - es sollte nicht zu klein und zu viel sein. Es ist bekannt, dass eine übermäßige Menge an Fett zu schweren Arbeiten der Leber führt. Daher sollten fetthaltige Lebensmittel in bestimmten Mengen sein. Eine stabile Menge an Fett verhindert das Kleben von Zellen, wodurch die Arbeit von roten Blutkörperchen und Blutplättchen stabil ist und die Blutverdünnung stabil ist.

Beachten Sie auch die Eigenschaft von Omega-3 - in Fisch, Leinsamen und Olivenöl gefunden. Seine nützlichen Eigenschaften sind zu gut für die Arbeit unseres Körpers und es gibt viele Vorteile, die den Körper positiv beeinflussen. So wird die Verflüssigung des Blutes selbst reguliert.

Eine derart unbedeutende Diät kann die Blutdichte signifikant beeinflussen, so dass keine spezielle Behandlung erforderlich ist, es sei denn, der Fall wird nicht zu vernachlässigt.

Andere Methoden zum Steuern

Außer der richtigen Diät müssen Sie spezielle Medikamente einnehmen, um das Blut zu verdünnen. In der Regel sollte ein solches Gerät vom Arzt eingestellt werden, abhängig von der Untersuchung und der Lieferung aller notwendigen Tests. Es kann eine zusätzliche Aufnahme von Vitamin E, C und K sein. Es ist ein solcher Komplex, der vollständig in der Lage ist, die Blutdichte und das Vorhandensein von Blutplättchen bzw. Leukozyten zu regulieren. Alle notwendigen Substanzen müssen unserem Körper in den benötigten Mengen zugeführt werden und dann müssen Sie sich nicht um Ihre Gesundheit sorgen.

Es ist verfügbar über die allgemeine Analyse von Blut: wir lernen unsere Analysen zu verstehen

Die Parameter des allgemeinen Bluttests sind (in Klammern ist die Abkürzung des Indikators angegeben):

Hämoglobin (HGB) ist ein Protein innerhalb der Erythrozyten, das für die Sättigung des Körpers mit Sauerstoff verantwortlich ist. In den Lungen verbindet es sich mit Sauerstoff und liefert es an die Organe. Dort wird Sauerstoff durch Kohlendioxid ersetzt, das an die Lunge abgegeben wird. So findet der Gasaustausch statt. Nach den Normen des allgemeinen Bluttests variiert der Hämoglobin-Index für Männer und Frauen - in der ersten sollte er höher sein.

Erythrozyten (RBC) - Zellen mit Hämoglobin. Ein allgemeiner Bluttest hat ein solches Diagramm wie "durchschnittlicher Hämoglobingehalt in einem Erythrozyten" (MCH), der die Menge dieses Proteins in einem Erythrozyten widerspiegelt.

Hämatokrit (HCT) ist der Indikator für die Blutdichte.

Retikulozyten (RE) sind junge Erythrozyten. Der Abfall von Hämoglobin und Erythrozyten unterhalb der Norm kann bei Anämie nach einer schweren Krankheit beobachtet werden.

Thrombozyten (PLT) sorgen für Blutgerinnung. Die allgemeine Analyse erlaubt es, eine Abnahme der Anzahl von Blutplättchen zu detektieren und Blutungen zu verhindern, die mit einem Abfall des PLT von weniger als 50 × 10 9 / L möglich sind.

Leukozyten (WBC) - sind für die Immunität verantwortlich. Die Parameter der Leukozyten in der allgemeinen Analyse des Blutes erlauben Ihnen, den Zustand der Immunität zu bestimmen und sogar die Ursache der Krankheit festzustellen. Die Überschreitung der Leukozytenspiegel wird oft bei akuten bakteriellen Infektionen, eitrigen Entzündungen beobachtet. Mit einem Rückgang der Zahl der Leukozyten unter der Norm, eine virale Infektion, ein toxischer Zustand, bestimmte bakterielle Infektionen ist wahrscheinlich.

Wenn also eine zunehmende Anzahl von weißen Blutkörperchen Kampf gegen das Virus - eine durch eine Virusinfektion verursacht Krankheit, eine Menge von weißen Blutkörperchen, die Bakterien zu kämpfen - Krankheit bakteriellen Ursprung. Die Behandlung im ersten und zweiten Fall unterscheidet sich signifikant.

In Bezug auf Bakterien sind Neutrophile (NE) am aktivsten, daher steigt bei bakteriellen Entzündungen ihr Anteil im Blut. Während die Anzahl der anderen Arten von Leukozyten (wieder in% ausgedrückt) abnimmt. Insgesamt beträgt der Prozentsatz aller Arten von Leukozyten 100%.

Der Prozentsatz an Leukozyten verschiedener Spezies wird Leukozytenformel genannt.

Ein detaillierter allgemeiner Bluttest gibt Auskunft über verschiedene Arten von Neutrophilen. Adulte Neutrophile, die die Hauptarbeit im Kampf gegen Infektionen leisten, werden segmentierte Kerne genannt. Im Verlauf des Aufwachsens durchläuft der Neutrophil verschiedene Formen: Myelozyt, Metamyelozyt, Stabneutrophil und erst dann segmentiert. Das Vorhandensein von segmentierten Kernen und einer geringen Anzahl von Stab-Neutrophilen ist absolut normal. Myelozyten und Metamyelozyten treten bei schweren Krankheiten auf und aktivieren alle Körperkräfte, um die Krankheit zu bekämpfen.

Basophile (BA) - im Blut in geringen Mengen enthalten. Ein Anstieg des Gehalts an Basophilen findet sich bei seltenen Krankheiten.

Lymphozyten (LYMP) bilden gemeinsame und lokale Immunität. Bei viralen Infektionen erhöht sich der Lymphozytengehalt.

Monozyten (MON) verwenden Bakterien, sterbende Zellen, andere fremde Elemente. Eine Zunahme der Anzahl von Monozyten wird bei verlängerten Infektionen sowie bei infektiöser Mononukleose beobachtet.

Plasmazellen in einem gesunden Erwachsenen sind abwesend. Erscheinen Sie mit Windpocken, Rinde, infektiöser Mononukleose, Röteln und einigen anderen Virusinfektionen.

Ein wichtiger Indikator für einen gemeinsamen Bluttest ist ESR. Bei entzündlichen Prozessen steigt die ESR.

Ein allgemeiner Bluttest sollte am Morgen auf nüchternen Magen genommen werden.

Blutviskosität Ist das Verhältnis der Anzahl der Blutzellen und das Volumen seines flüssigen Teils (Plasma). Dies ist ein unglaublich wichtiger Indikator für den Zustand des Blutes. Es bestimmt die maximale Dauer des normalen Betriebs des Kreislaufsystems, denn je höher die Viskosität ist, desto schneller verschleißt das Herz.

Symptome von Veränderungen der Blutviskosität

Blut besteht aus Plasma und Zellen. Wenn die gebildeten Elemente (Zellen) größer als das Plasma werden, steigt die Viskosität des Blutes und umgekehrt. Dies beeinflusst den Blutdruck und die Geschwindigkeit, mit der Blut durch die Arterien fließt. Der Viskositätskoeffizient des Blutes erhöht? Blut verdickt sich und die Transportfunktion ist schwierig. Dies führt zu einer Störung der Oxidations-Reduktions-Prozesse in den Geweben und Organen des gesamten Organismus, einschließlich der Leber, des Gehirns und der Nieren.

Dass die Qualität des Blutes reduziert ist, und es nicht alle seine Funktionen ausführen kann, kann die folgenden klinischen Manifestationen sagen:

  • allgemeine Schwäche;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwere in den Beinen;
  • Müdigkeit;
  • depressiver Zustand;
  • Ablenkung;
  • erhöhter Blutdruck;
  • Reizbarkeit;
  • Schläfrigkeit;
  • ständig kalte Füße und Hände;
  • das Auftreten von Knoten in den Venen.

Bei einer Abnahme der Viskosität des Blutes treten keine Symptome auf.

Was bewirkt eine Veränderung der Viskosität des Blutes?

Erhöhte Blutviskosität verursacht eine Abnahme der Körpertemperatur, schwere und längere Arbeit, geringe Flüssigkeitsaufnahme und Alkoholkonsum. In einigen Fällen wird dieser Indikator durch Inhalation von Etherdämpfen, Verwendung von Diuretika, diaphoretischen oder antipyretischen Mitteln erhöht. Auch kann die erhöhte Viskosität des Blutes auftreten, wenn die falsche Ernährung, wenn eine Person stark die Verwendung von Salz begrenzt, isst nicht mehr als 2 mal am Tag, zu viel essen oder eine erhebliche Menge an Protein und Stärkehaltige Lebensmittel pro Mahlzeit konsumieren.

Reduziere die Viskosität des Blutes:

  • langsame moderate Arbeit;
  • Whirlpools;
  • Präparate aus China;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • hoher Sauerstoffgehalt im Blut;
  • Phosphorsäure.

Bestimmung der Blutviskosität

Die Bestimmung der Viskosität des Blutes erfolgt mit einem speziellen Gerät - einem Viskosimeter. In einer der Kapillarpipetten der Vorrichtung wird destilliertes Wasser gesammelt und in der zweiten die gleiche Menge Blut aus dem Finger. Danach wird ein Dreiwegeventil angekurbelt, um beide Pipetten mit einem Gummirohr zu verbinden, durch das Luft von ihnen abgezogen wird, um ein Vakuum zu bilden. Wasser- und Blutsäulen beginnen sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit vorwärts zu bewegen, was von der Viskosität abhängt. Das Ergebnis eines solchen Bluttests für die Viskosität ist auf der Skala einer graduierten Pipette zu sehen.

Wie erhöht man die Viskosität des Blutes?

Normalerweise ist der Blutviskositätsindex für Männer 4,3-5,4 und für Frauen - 3,9-4,9.

Wenn Ihre Analyseergebnisse geringer sind, sollten Sie:

  1. Beobachte das normale Trinkregime.
  2. Vermeiden Sie Whirlpools.
  3. Schieße die Temperatur herunter, wenn sie aufsteigt.

Bei einer Erhöhung des Viskositätskoeffizienten des Blutes ist es notwendig:

Die Verringerung der Viskosität von Blut wird durch Knoblauch und Zwiebeln gefördert. Täglich 1 Scheibe Knoblauch und eine halbe rohe Zwiebel essen. Substanzen, die in ihnen enthalten sind, stören die Verklumpung der Blutzellen.

Der Zeitraum der Schwangerschaft ist durch regelmäßige Besuche in der Poliklinik für die Lieferung von verschiedenen Analysen gekennzeichnet. Der Großteil der Forschung basiert auf dem Studium des Blutes. Einer der Parameter, mit denen Blut bewertet wird, ist seine Viskosität. Dickes Blut bezieht sich auf Abweichungen von der Norm. Dieses Phänomen erfordert Intervention von Spezialisten.

Als das dichte Blut ist gefährlich

Kondensation ist bei Schwangeren häufig genug. Diese Abweichung erfordert eine ständige Überwachung und Überwachung. Es gibt eine Meinung, dass nach der Geburt Blutviskosität kehrt in den normalen Zustand zurück. Es ist jedoch nicht notwendig, diese Nuance ohne Aufmerksamkeit zu verlassen.

Eine Verdickung des Blutes kann die Bildung von Blutgerinnseln oder Verstopfungen von Blutgefäßen fördern. Dies wiederum ist die Hauptursache für das Auftreten von Schlaganfällen und Herzinfarkten. Zusätzlich erhöht sich zusammen mit der Viskosität des Blutes auch das Hämoglobin. Die Abweichung der Viskosität des Blutes kann auch die Entwicklung des Babys in der Gebärmutter beeinflussen.

Es besteht auch das Risiko einer Frühgeburt und des Auftretens von Hypoxie beim Fötus. Dies ist auf die Verlangsamung der Blutzirkulation zurückzuführen, aufgrund derer der Sauerstoff nicht mehr vollständig zum Baby gelangt.

Dickes Blut ist Schutzreaktion des Körpers während der Schwangerschaft. Dies ist eine Art Hindernis für mögliche Blutungen. Aber neben der eigentlichen Schwangerschaft kann die Abweichung auch durch schwere Krankheiten verursacht werden.

Ursachen der Blutgerinnung

Jede Abweichung von normalen Indizes im Körper hat seine eigene Erklärung. Sehr oft sind die Symptome der Blutgerinnung überhaupt nicht wahrnehmbar. Eine Frau erfährt von einem Problem, meist erst nachdem sie ihr Blut zur Analyse abgegeben hat. Bei einer Verdickung des Blutes verschreibt der Arzt eine spezielle Diät und komplexe Behandlung.

Eine schwangere Frau sollte alle Empfehlungen für eine erfolgreiche Rückkehr des Blutes zu einem normalen Zustand der Viskosität befolgen. Die häufigsten Ursachen der Blutgerinnung sind:

  • Verminderte körperliche Aktivität;
  • Übermäßige Gewichtszunahme;
  • Mangel an Vitaminen und Mineralsalzen;
  • Störung der Milz;
  • Krampfadern;
  • Übermäßiger Verzehr von Süß- und Mehlspeisen;
  • Langzeitaufnahme von Vitaminkomplexen mit Eisengehalt;
  • Funktionsstörung der Leber und Pankreas;
  • Dehydration.

Was zu tun ist?

Eine schwangere Frau darf nicht die effektivsten Medikamente nehmen. Daher zur Verflüssigung von Blut Es werden schonendere Methoden für den Körper angewendet. Vor allem betrifft es die Lebensweise einer schwangeren Frau. Regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft sind täglich notwendig.

Körperliche Aktivität sollte ausgeglichen sein. Sie können nicht vom Extrem zum Extrem eilen. Für eine schwangere Frau ist schädlich wie eine sitzende Lebensweise und zu aktiv. Besondere Aufmerksamkeit sollte der täglichen Ernährung geschenkt werden.

Wenn eine Frau dickes Blut hat, muss sie sich an folgende Prinzipien halten:

  • Iss mehr Zitrusfrüchte.
  • Beseitigen Sie Produkte, die die Blutviskosität erhöhen können. Dazu gehören Bananen, Kartoffeln, alkoholische Getränke sowie fettige und schädliche Nahrungsmittel.
  • Gewöhnen Sie sich an, mehr Wasser zu trinken. Es wird angenommen, dass die Tagesrate pro Person - mindestens zwei Liter Wasser. In einigen Fällen kann das Flüssigkeitsvolumen unterschiedlich sein. Es wird individuell basierend auf dem Gewicht berechnet. Trinken Sie nur reines Wasser, ohne Verunreinigungen. Suppen, Säfte, Kompotte und Tees werden nicht berücksichtigt.
  • Es ist notwendig, die Verwendung von Produkten zu erhöhen, reich an Ascorbinsäure. Dazu gehören die meisten Beeren, viele Früchte und frisch gepresste Säfte von ihnen. Sie können Ascorbinsäure als Vitaminkomplex verwenden. Es ist sehr nützlich bei der Verdickung des Blutes, weil es zu seiner Verdünnung beiträgt.
  • Von der Fülle an Pflanzenölen wird vorzugsweise Oliven- oder Rapsöl bevorzugt.
  • Unter den Gewürzen, Thymian, Paprika, Zimt, Kurkuma und Cayennepfeffer besitzen die Fähigkeit, das Blut zu verdünnen.
  • Es ist notwendig, die Verwendung von salzigen Lebensmitteln zu reduzieren, um das Auftreten von Ödemen zu reduzieren.

In Situationen, in denen Änderungen in Ernährung und Lebensstil keine signifikanten Ergebnisse bringen, können Ärzte verschreiben Medikamente einnehmen. Das beliebteste Medikament während der Schwangerschaft ist Kurantil. Es wird durch den Kurs die vom behandelnden Arzt verschriebene Dosierung eingenommen.

In den schwersten Fällen Zuflucht zu solchen Medikamenten wie Cardiomagnolo, Flebodia, Fraxiparin, etc. In den meisten Fällen wird die Verwendung von Arzneimitteln nach dem achten Monat der Schwangerschaft abgebrochen.

Dichtes Blut bei der Planung der Schwangerschaft

Planung der Schwangerschaft beinhaltet eine umfassende Untersuchung und sorgfältige Vorbereitung des Körpers für die Zeit des Tragens des Kindes. Eine der wichtigen Analysen hämostatische Analyse.

Die Diagnose der Krankheit vor der Empfängnis schließt die Möglichkeit des Schwangerschaftsabbruchs aus. Tatsache ist, dass mit einer Neigung zur Blutgerinnung das Risiko eines Schwangerschaftsausbruchs groß ist. Darüber hinaus kann dies sowohl in den frühen Stadien als auch zu späteren Zeiten geschehen. Aufgrund der Tatsache, dass das Blut nicht mehr richtig zirkulieren kann, erhält das Kind nicht die erforderliche Menge an Sauerstoff. Daher ist es sehr wichtig, die Tendenz zu Blutgerinnseln vor der Zeit zu identifizieren.

Die Risikogruppe umfasst in diesem Fall Personen, die sich in intensiver körperlicher Aktivität befinden. Darüber hinaus treten Durchblutungsstörungen bei Frauen auf, die an Krampfadern leiden. Der erbliche Faktor ist ebenfalls wichtig. Wenn einer der Angehörigen Schlaganfälle oder Herzinfarkte erlitten hat, muss eine Hämostaseanalyse durchgeführt werden.

Dichte Blut während der Planung kann der Grund für wiederholtes Versagen der Schwangerschaft sein. Wenn eine Frau einmal ein Kind nicht verloren hat, dann zeigt es auch die Erfassung der Viskosität Blut.

Wie nehme ich den Blutviskositätstest?

Die Viskosität des Blutes kann eine Analyse zeigen, die Koagulogramm genannt wird. Als Ergebnis wird die Blutgerinnbarkeit bestimmt, nämlich die Zeit, während der ein Thrombus gebildet wird, der Index der Abweichungen, das Vorhandensein eines Proteins, das die Blutgerinnung fördert, usw. Die Lieferung von Analysen erfordert besondere Vorbereitung.

Zuallererst wird das Material nur am Morgen gesammelt. Am Morgen ist es notwendig, die Verwendung von Lebensmitteln auszuschließen. Unter einem strengen Verbot sind alkoholische Getränke und Tabak. Für 20 Minuten vor der Blutentnahme empfiehlt es sich, ein Glas sauberes fließendes Wasser zu trinken. Den Tag vorher solltest du ablehnen körperliches Training oder andere Arten intensiver Belastung des Körpers.

Sie müssen sich auch vor Stress und Angst schützen. Die Nacht vor der Analyse zeigt einen gesunden Schlaf. In einigen Fällen wird die Analyse zugeordnet, um den Grad des Einflusses eines bestimmten Medikaments auf den menschlichen Körper zu bestimmen. Dann brauchst du dieses Medikament. Wenn dies nicht mit dem behandelnden Arzt vereinbart wurde, sollte die Verwendung von medizinischen Geräten einige Tage vor der Blutspende gestoppt werden. Blut wird aus der Vene entnommen, während der Patient auf einem speziellen Stuhl sitzt oder auf der Couch liegt.

Die Studie wird nach dem Verfahren durchgeführt, bei dem dem Blut ein spezielles Serum zugesetzt wird, wodurch sich die Flüssigkeit faltet. Abhängig von der Zeit, nach der sich das Gerinnsel gebildet hat, lassen sich abschließende Aussagen zur Diagnose treffen.

Kosten des Koagulums

Die Analyse, die den Grad der Viskosität des Blutes bestimmt, ist in Speziallaboratorien oder private Kliniken. In öffentlichen Einrichtungen können Sie bei Vorliegen einer Überweisung durch den behandelnden Arzt kostenlos ein Koagulogramm nehmen. In Privatkliniken beinhaltet die Lieferung von Analysen die Bezahlung für die Blutentnahme und -diagnose.

Die Kosten der Analyse hängen davon ab, wie weit sie verlängert werden. Zusätzlich hat jede Klinik ihre eigenen Tarife. Sie bestehen aus der Lage und dem Prestige der Klinik. Bestimmen Sie, wie viel die Analyse kostet, indem Sie einen Spezialisten konsultieren.

Es gibt kein Interesse am Leben, ein Gedanke schlägt in meinem Kopf: "Schnell nach Hause und ausruhen"? Die Optionen, warum Sie immer schlafen möchten, können sehr viel sein. Wenn Sie Krankheiten des Nervens ausschließen.
Warum du immer schlafen willst - die Gründe für Schläfrigkeit

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße