Was ist Blutserum und warum wird es benötigt?

Bevor Sie herausfinden, was das Serum ist, müssen Sie sich erinnern, woraus das Blut besteht. Wie bekannt ist, enthält seine Zusammensetzung Plasma und die darin enthaltenen elementaren Elemente in Form von Suspensionen, von denen die meisten Erythrozyten (rote Blutkörperchen) sind. Plasma ist eine trübe gelbliche Flüssigkeit, die hauptsächlich aus Wasser und nur 10% des trockenen Rückstandes besteht. Etwa 8% des Trockenrückstands sind Proteinkomponenten, die durch Albumine (etwa 4,5%), eine Familie von Globulinen (bis zu 3,5%), Fibrinogen (0,2 bis 0,4%) repräsentiert werden.

Fibrinogen ist ein lösliches farbloses Protein, der Hauptfaktor der Blutgerinnung. Wenn das Gerinnungssystem aktiviert wird, wird Thrombin in unlösliches Fibrin umgewandelt, das die Form von Strängen hat und die Grundlage eines Thrombus bildet.

Zusammensetzung

Das Serum enthält eine große Anzahl verschiedener Substanzen, darunter:

  • Kreatinin, notwendig für Energieprozesse. Auf der Ebene wird die Nierenpathologie diagnostiziert.
  • Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Natrium, Phosphor usw.
  • Enzyme.
  • Low und High Density Cholesterin.
  • Nährstoffe (Lipide, Glukose).
  • Vitamine.
  • Hormone: Prolaktin, Corticotropin, Adrenalin, Cortisol, Insulin, Dopamin, Progesteron, Testosteron und andere.

Wie zuzuteilen

Serum kann auf zwei Arten erhalten werden:

  1. Infolge der natürlichen Gerinnung von Blut außerhalb des menschlichen Körpers, bei der sich eine Thrombusbildung und Ablösung der flüssigen Komponente ergibt. Zuerst wird das Blut für 30 Minuten abgesetzt, dann wird ein Blutgerinnsel daraus entfernt und der flüssige Teil wird für 10 Minuten in eine Zentrifuge gegeben.
  2. Durch Beeinflussung von Fibrinogen mit Calciumionen. Dieser Vorgang der Freisetzung von Plasma aus Fibrinogen wird Defibrillation genannt.

Warum brauchen wir?

Serum aus Plasma wird in den folgenden Fällen isoliert:

  • für die biochemische Analyse von Blut;
  • mit dem Zweck, ein infektiöses Agens im Körper zu enthüllen;
  • um die Wirksamkeit des Impfstoffes zu beurteilen;
  • zur Herstellung einer Serumzubereitung für den individuellen Gebrauch.

Serum ist stabil, während es die meisten Antikörper behält.

Spezielle markierte Seren (Enzyme, Radionuklide, Leuchtstoffe) werden für diagnostische Zwecke und für Forschungszwecke verwendet.

Serum gilt als das gebräuchlichste Reagens für die Blutbiochemie, mit dem Sie die Wirksamkeit von Stoffwechselprozessen im Körper und die Funktionsweise seiner Systeme beurteilen können.

Es gibt zwei Arten von Serumreaktionen:

  • direkt (Zwei-Komponenten): Ablagerung, Paste und Niederschlag und andere;
  • indirekt (Drei-Komponenten): mikrobielle Neutralisierung, Hemmung der Erythrozytenadhäsion und andere.

Was ist eine Serumanalyse?

Diese Analyse ist notwendig, um das Niveau von Hormonen, Immunglobulinproteinen, Immunkomplexen, Enzymen und auch Mineralien wie Eisen, Calcium, Kalium, Magnesium und anderen zu bestimmen. Der Nachweis unspezifischer Enzyme, die im Blut nicht vorkommen sollten, hilft bei der Diagnose einer Reihe von Erkrankungen der folgenden Organe:

  • Bauchspeicheldrüse;
  • Skelettmuskeln;
  • Prostata;
  • Knochengewebe;
  • Gallenwege;
  • Leber.

Während der Laborstudie wird zunächst die Proteinzusammensetzung des Serums untersucht: der Gesamtgehalt an Albuminen und Globulinen und ihr Verhältnis

Ein erhöhter Proteingehalt kann auf eine Verletzung der Blutgerinnung, der letzten Impfung, Dehydration, maligner Tumoren hinweisen. Wenn es nicht genug Proteine ​​gibt, ist dies ein Zeichen für die Einhaltung von proteinfreier Ernährung, Hunger, Störung der Produktion von Proteinen, Nieren- und Lebererkrankungen, endokrinen Erkrankungen, Blutungen, Krebs.

Darüber hinaus wird der Gehalt an bestimmten Arten von Proteinen bestimmt. Zum Beispiel bestimmt das Niveau des komplexen Ferritinproteins, das für die Speicherung und den Transport von Eisen verantwortlich ist, wie viel davon im Körper enthalten ist.

Durch die Menge im Serum von Neopterin - dem Metaboliten von Nukleinsäurebasen - wird festgestellt, ob eine Immunantwort vorliegt und wie schnell sie bei Infektionen, Tumoren und anderen Läsionen auftritt.

Unterschied zu Blutplasma

Zu berücksichtigen, dass Blutplasma und Serum gleich sind, ist falsch. Kurz formulieren die wichtigsten Unterschiede können wie folgt sein:

  • Plasma ist ein integraler Bestandteil von Blut, Serum ist Teil des Plasmas;
  • im Plasma gibt es ein unlösliches Protein Fibrinogen, sein Serum ist beraubt;
  • das Plasma hat immer einen gelblichen Schimmer, das Serum kann rötlich sein;
  • das Plasma wird koaguliert, wenn es Koagulase enthält, ein Enzym, das von einigen pathogenen Mikroben sezerniert wird, und Serum nicht.

Immunserum

Ihre Basis ist Ig Immunglobulin. Andere Namen sind Antiseren und Immunobiopreparationen. Sie dienen zur Vorbeugung und Behandlung von Infektionen. Ihre Wirkung besteht darin, dass diejenigen, die in ihrer Zusammensetzung die Antikörper reagieren mit Giften oder Pathogenen, was in der Bildung von Immunkomplexen, die dann entfernt werden durch Phagozyten und durch Aktivierung des Komplementsystems (Satz komplexer Proteine ​​im Blut gefunden wird). Sie ermöglichen es Ihnen, eine passive Immunität in einer Person zu bilden und dadurch Krankheitserreger und Toxine zu neutralisieren.

Antisera sind in zwei Arten unterteilt:

  • Homolog. Es stammt aus menschlichem Blut. In der Regel wird das Plasma der Spender verwendet, die geimpft wurden; Blut von Menschen, die an bestimmten Infektionskrankheiten erkrankt sind; Plazenta- und abortives Blut.
  • Heterogen. Solche Seren werden aus dem Blut von Tieren hergestellt.

Verfahren zum Erhalten eines Antiserums

  1. Durchführung eines Hyperimmunisierungskurses einer Person oder eines Tieres. Zunehmende Dosen von Antigenen werden in regelmäßigen Intervallen verabreicht.
  2. Vorbereitung des Serums durch natürliche Blutgerinnung.
  3. Schonende Reinigung (durch antigene Extraktion oder durch Fermentolyse).
  4. Isolierung und Konzentration von Immunglobulinen. Heterogenes Serum wird durch alkoholische Fraktionierung erhalten.

Am wirksamsten wird die Antigenextraktionsmethode nach der Enzymolyse von Immunglobulinen erhalten. Ein solches Serum enthält bis zu 95% der Antitoxine und liefert die besten Ergebnisse, wenn es verwendet wird. Es wird angenommen, dass es mehrere Male wirksamer ist als diejenigen, die durch andere Verfahren gereinigt wurden.

Anwendung

Immunseren sind heute weit verbreitet zur Vorbeugung und Behandlung von infektiösen Läsionen: Influenza, Diphtherie, Tetanus, Masern und andere. Wenn sie diagnostiziert werden, können sie den Typ, die Unterart und den Serotyp des Erregers bestimmen, was bei der genauen Diagnose und Auswahl einer Therapiemethode hilft.

Um das Gift von Schlangen, Skorpionen, Toxinen des Botulismus zu neutralisieren, gibt es spezielle Seren. Nach dem Beißen des Hundes wird einer Person Serum verschrieben, um Tollwut zu verhindern.

Was unterscheidet sich von einem Impfstoff?

Der Hauptunterschied zu einem Impfstoff besteht darin, dass er viel schneller wirkt und innerhalb weniger Stunden eine Verbesserung eintritt. Dies ist wichtig für den Fall, dass sich die Krankheit schnell entwickelt. Aber sie dauern nicht lange: homolog - bis zu fünf Wochen, heterogen - bis zu drei Wochen, während der Impfstoff eine längere Dauer hat.

Serum prophylaktisch

Therapeutische und prophylaktische Seren, abhängig von der Anwendung, sind in drei Arten unterteilt:

  • Antivirale (Grippe, Masern).
  • Antibakteriell (Pest, Typhus, Ruhr).
  • Antitoxisch (Botulismus, Gangrän, Tetanus).

Fazit

Blutserum als Forschungsmaterial hat einen Vorteil gegenüber Plasma, weil es den Hauptfaktor der Blutgerinnung nicht besitzt und stabil ist. Darüber hinaus werden auf der Basis von Serum wirksame Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Infektionen vorbereitet.

Serum und Plasma von Blut

Plasma besteht aus Blutzellen: Leukozyten, Erythrozyten, Thrombozyten (nicht-nukleare Strukturen) und auch ein flüssiges Medium. Serum ist eine hellgelbe Flüssigkeit, die sich über einem Gerinnsel von dunkelroter Farbe bildet. Es kann gesehen werden, wenn das Blut innerhalb weniger Minuten in einem sauberen Reagenzglas ist. Beim Zentrifugieren und Mischen einer speziellen Lösung wird das Blut (Häm) in Zellen (Erythrozyten, Thrombozyten, Leukozyten) und ein wässriges Medium, das heißt Plasma, aufgeteilt. Es unterscheidet sich vom Serum dadurch, dass es Protein - Fibrinogen enthält. Serum und Blutplasma sind etwas andere Konzepte und sollten nicht verwechselt werden.

Plasma und Serum

Blut im menschlichen Körper löst einen ganzen Komplex komplexer Aufgaben, die mit dem Funktionieren von Systemen und Organen zusammenhängen, dh es ist an der Sicherstellung einer normalen Lebenstätigkeit beteiligt. Also, das Häm führt aus:

  • Kontrolle der Körpertemperatur;
  • Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper;
  • Transport zu Zellen Sauerstoff;
  • Schutzreaktionen des Körpers;
  • Ernährungsfunktion.

Plasma ist eine biologische Zusammensetzung, in der 92% Wasser, 7% Proteine ​​und 1% Fette, Kohlenhydrate und Mineralstoffe enthalten sind. Sein Blut enthält bis zu 55%. Der Rest des Raumes ist mit Zellmaterial besetzt. Die Hauptfunktion des Plasmas, Nährstoffe an die Körperzellen, mehrere Mikroelemente zu liefern. Blutserum (Serum) wird durch Entfernen von Fibrinogen aus dem Blut (gemologisches Serum) erreicht. Seine Produktion mit verschiedenen chemischen Methoden wird als eine wichtige Voraussetzung für die Diagnose verschiedener Krankheiten angesehen.

Zum Beispiel ist das Blutserum Gegenstand der Untersuchung bei der Bestimmung der Wirksamkeit der Impfung, das Vorhandensein von Infektionskrankheiten, mit biochemischen Tests. Es ist aktiv in solchen medizinischen Bereichen wie Geburtshilfe und Gynäkologie erforscht, es ist für das Studium nach chirurgischen Eingriffen genommen. In der Medizin wird Blutserum extrem weit verwendet.

Es wird verwendet, um die Blutgruppe einer Person zu bestimmen, Immunseren zu erstellen, mit ihrer Hilfe verschiedene Krankheiten zu diagnostizieren, basierend auf Serumuntersuchungen, die Behandlung zu strukturieren.

Wie bereits erwähnt, hilft es, eine Reihe von komplexen Krankheiten zu identifizieren, einschließlich jener, bei denen das offensichtliche Zeichen einer Krankheit ein Proteinmangel ist. Die Analyse von Blutplasma ermöglicht es Ihnen, seine Konzentration zu bestimmen, die innerhalb von 65/85 g / l variiert. Im Serum kann man 2-4 g / l weniger bekommen. Dieses Verhältnis erklärt sich dadurch, dass das Blutserum kein Fibrinogen enthält.

Gefährliche Krankheiten

Die Analyse zeigt auch eine hohe oder geringe Menge an Protein. Die Ursachen der Hypoproteinämie (Proteinmangel) sind mit physiologischen und biochemischen Zuständen verbunden, dh sie sind eine Folge unzureichender Proteinbildung im Körper und großer Verluste, eine Verletzung der geforderten Norm. All dies gilt für solche Zustände und Pathologien wie:

  • maligne Neoplasmen;
  • akute oder chronische Blutung;
  • Dysfunktion des Verdauungstraktes;
  • Einhaltung einer proteinfreien Diät;
  • die Periode des verlängerten Fastens.

Wenn die Analyse auf hypoproteinemia genommen wurde, Decodierung der Ergebnisse kann die Existenz der Patienten gefährlich Nierenerkrankungen auf dem Hintergrund der Entwicklung nephrotisches Syndrom beweisen. Im Falle der Diagnose von Hypoproteinämie ist es möglich, dass eine große Menge an Protein zusammen mit Urin ausgeschieden wird. Die Struktur des Proteins wird durch die Arbeit der Leber beeinflusst. Wenn die Analyse abgeschieden wurde, wie gezeigt Entschlüsselung exokrinen Drüse Dysfunktion, es, zusammen mit dem Fehlen des Proteins kann gefährliche Krankheiten diagnostiziert werden: Leber, Leberzirrhose, Hepatitis, usw.

Entwicklung Hyperproteinämie im Zusammenhang mit verschiedenen Krankheiten (multiples Myelom, Cholera, etc.) und Zuständen des Organismus: Verbrennungen, Dehydratation, schweren Trauma, wenn überhitzt. Es ist bekannt, dass das Plasma reich an Protein ist. Über hundert verschiedene Proteine ​​wurden identifiziert. Die hohe Konzentration bestimmt: Globulin, Fibrinogen, Albumin. Andere, in kleinen oder kleinen Mengen. Da sie alle biologische und spezifische Eigenschaften aufweisen, sind sie hinsichtlich der physikochemischen Eigenschaften und der Aminosäurezusammensetzung in Fraktionen unterteilt. Beim Teilen wird eine Technik namens Elektrophorese verwendet. Es kann festgestellt werden, dass das künstlich erzeugte elektrische Feld, um die Bewegung von Proteinen mit ungleicher elektrischer Ladung beeinflusst. Im wesentlichen ist die Elektrophorese von Plasmaproteinen die Untersuchung der qualitativen und quantitativen Eigenschaften des Häms durch die Verteilung in einem elektrischen Feld.

Studieren der Eigenschaften von Serum

Abhängig von der Umgebung, in der die Proteinanalyse unter Verwendung einer Methode wie Elektrophorese durchgeführt wird, können sie eine negative oder positive Ladung erhalten. Das heißt, in welcher Umgebung die Elektrophorese durchgeführt wird, hängt auch die Bewegung der Proteine ​​von ihren unmittelbaren Eigenschaften ab: Gewicht, Größe, Größe der Ladung, Form. Negativ geladene Moleküle werden im Gegensatz zu positiv geladenen Partikeln schlecht adsorbiert. Infolgedessen ist die Proteinelektrophorese auf negative Ladungen gerichtet. Die Studie ist in folgenden Fällen vorgeschrieben:

  • sehr hohe ESR-Rate;
  • wenn der Gesamtproteinspiegel im Blut erhöht ist;
  • totale Kontrolle von monoklonalen Gammopathien;
  • hoher Wert von Gammaglobulinen.

In einer Reihe von komplexen pathologischen Fällen ist die Elektrophorese nicht vorgeschrieben, da der Arzt den Patienten bitten kann, sich einer Analyse eines separat entnommenen Proteins zu unterziehen. Zum ersten Mal wurde die Elektrophorese als Methode zur Bestimmung von Plasmaproteinen 1930 vom schwedischen Wissenschaftler Tizelius angewendet.

Wenn die Analyse zeigt, dass das Serum mit Triglyceriden (Mikropartikeln aus Fett) übersättigt ist, interpretieren die Ärzte diese Abweichung als Lipämie. Sie verwenden untereinander eine umgangssprachliche Form - chiles Blut. da nach der Behandlung, um es zu studieren ist nicht geeignet, stark die Zentrifuge verdickt und wird Weißton. Chylöse Blut - kann eine direkte Folge der Entwicklung von Krankheiten sein, die gefährlichste von denen Diabetes ist.

Auch eine hohe Konzentration von Triglyceriden ist ein Zeichen von Übergewicht, übermäßigem Konsum von alkoholischen Getränken. Chiliöses Blut wird bei Patienten gefunden, deren Analyse der Analyse Aszites, Zirrhose, Niereninsuffizienz zeigte. Neben diesen Gründen tritt Hilez Blut aufgrund der Einnahme von bestimmten Medikamenten Linien: β-Blocker, Kortikosteroide, Diuretika.

Menschliches Blutserum. Studie von Blutserum. Proteine ​​des Blutserums

Blut ist ein Bindegewebe, das aus einem flüssigen Medium besteht, das sonst Plasma genannt wird, Zellen darin, die durch Leukozyten repräsentiert werden, sowie Strukturen ohne Kern - Erythrozyten und Blutplättchen. Es führt eine Reihe von lebenswichtigen Funktionen für den Körper aus:

- reichert die Zellen mit Sauerstoff an;

- hilft, Gewebe mit Nährstoffen anzureichern;

- reguliert die Körpertemperatur;

- schützt vor Bakterien, Viren und Pilzen.

Blutplasma: seine Bestandteile, Funktionen

Plasma ist eine flüssige, farblose Blutlösung, die eine komplexe Zusammensetzung hat, in der alle Nährstoffe des Körpers gelöst sind. Es besteht aus 90% Wasser und 10% der gebildeten Elemente, die in Form von Proteinen, Lipiden, Kohlenhydraten und Mineralien präsentiert werden. Plasma fördert die Blutverdünnung und macht seine Konsistenz optimal, um wichtige Nährstoffe und Substanzen in alle Körperzellen zu transportieren.

Wenn das Plasma aus dem Fibrinogen, der für die Gerinnung des Blutes verantwortlich ist, entfernt wird, erhält man ein Blutserum. Es wird für die Transfusion nach der Operation sowie in der Geburtshilfe und Gynäkologie verwendet.

Was ist das Blutserum?

Wie wird das Blutserum gewonnen?

Serum kann auf verschiedene Arten erhalten werden:

- In einem Thermostat, wo steriles Blut für eine halbe Stunde gelegt wird. Anschließend pipettiert aus einem Gerinnsel Rohrwandung abgeschält und in den Kühlschrank gestellt. Das verbleibende Serum wird abgelassen oder in ein steriles Röhrchen abgesaugt.

- Durch die Neutralisierung der Elemente von Fibrinogen mit Hilfe von Calciumionen, aufgrund derer die Stabilität dramatisch zunimmt.

- Durch natürliche Koagulation wird das sogenannte native Serum erhalten.

Biochemischer Bluttest

Die Analyse von Blutserum kann durch biochemische Analyse durchgeführt werden, die es uns ermöglicht zu verstehen, wie die inneren Organe arbeiten. Standard-Analyse zeigt den Zustand und die Menge von Proteinen, Kohlenhydraten, Lipiden, Mineralstoffwechsel. Das Blut für die Studie wird aus der Vene entnommen, das Volumen beträgt durchschnittlich 5 ml. Blutserum wird morgens auf nüchternen Magen abgegeben, dh man kann 12 Stunden vor der Einnahme von Krokus weder essen noch trinken. 14 Tage vor der Geburt ist es notwendig, die Aufnahme von Medikamenten, deren Wirkung auf die Reduzierung der Fettmenge gerichtet ist, zu unterbrechen.

Korrekte Interpretation der gewonnenen Ergebnisse der Analyse und Kenntnis der Standardindikatoren ermöglicht es, alle Ungleichgewichte, Störungen und entzündlichen Prozesse im Körper eindeutig zu identifizieren und über den Zustand der inneren Organe zu erzählen.

Normale Leistung

Die Untersuchung des Blutserums beginnt mit der Abgabe einer allgemeinen Analyse. Die Analyse des Gesamtproteins zeigt die Menge aller Proteine ​​(Albumin und Globulin), die im Serum enthalten sind. Die Norm von Proteinen und Aminosäuren für Säuglinge bis zu einem Monat variiert zwischen 46,0 - 68,0 g / l, für Kinder bis zu einem Jahr - 48,0 - 76,0 g / l. Blutserumproteine ​​für Kinder unter 16 Jahren sollten Werte von 60,0-80,0 g / l haben, bei Erwachsenen 65,0-85,0 g / l.

Die Menge an Protein kann abhängig von der Position des Körpers und der körperlichen Aktivität variieren. Wenn der Körper angehoben wird, erhöht sich die Menge an Proteinen innerhalb einer halben Stunde um 10%. Aktive körperliche Arbeit lässt die Indikatoren innerhalb von 10% variieren. Die Ergreifung der Venen- und Handoperation bei der Blutentnahme kann ebenfalls zu aufgeblähten Indices führen.

Änderungen der normalen Indikatoren: die Gründe

Plasmaproteine ​​werden von Leberzellen synthetisiert. Die Analyse zeigt das Niveau des Inhalts:

Die Serumanalyse zeigt einen verringerten Proteingehalt, wenn es aufgrund von Hunger oder einer proteinfreien Diät nicht ausreichend aufgenommen wird. Der Grund für die Verringerung der Ebene könnte als Leberkrebs oder andere entzündliche Erkrankungen des Körpers, Neoplasma, Verbrennungen und anderen Krankheiten provozierte Verlust erhöhte Protein dienen. Auch das Verfahren zur Bildung des Proteins kann beispielsweise nach einem längeren Behandlung mit Kortikosteroiden oder Störungen als Folge des Saugvorgangs in dem Körper, gebrochen werden, da der Enteritis, Enterocolitis, Pankreatitis.

Die Folge der Dehydratation nach einem Trauma oder einer Verbrennung kann eine Erhöhung der Proteinkonzentration sein. Das Auftreten einer akuten Infektion führt zu einem Anstieg der Indikatoren im Zusammenhang mit Austrocknung des Körpers. Gleichzeitig kann das Niveau der Proteine ​​unabhängig voneinander normalisiert werden, was auf einen Erholungsprozess hinweist.

Bestimmung von Blut

Serum für die Erkennung der Blutgruppe sollte Standard sein, dh eine bestimmte Gruppe, die aus menschlichem Blut hergestellt wurde. Für den Test ist es notwendig, einen trockenen Objektträger, ein Standardserum aus drei Blutgruppen, eine Natriumchloridlösung, Watte, Glasstäbchen und Pipetten herzustellen. Die Rutsche ist in drei Sektoren unterteilt, wo sie mit verschiedenen Pipetten auf einen Tropfen Serum jeder Blutgruppe gelegt werden. Mit einem Glasstab werden Bluttropfen auf eine Platte neben dem Serum übertragen. Bei neuen Essstäbchen mischen wir alternativ Blut mit Serum, bis eine gleichmäßige rosa Farbe erreicht ist. Nach drei Minuten fügen Sie Kochsalzlösung zu jeder Mischung hinzu. Stetig die Rutsche schüttelnd, folgen wir der Reaktion. In den ersten Minuten einer positiven Reaktion sollten die Samen, die rote Blutkörperchen sind, betrachtet werden. Diese Körner können sich zu größeren vereinigen, und manchmal kann eine positive Reaktion in Form von Flocken unterschiedlicher Größe auftreten. Wenn die Reaktion negativ ist, bleibt die ursprüngliche rosa Farbe der Mischung unverändert.

Serumblut ist nicht nur eine komplexe Mischung, die über den Zustand des Körpers, sondern auch ein wichtiges Element der meisten antiviralen Medikamente erzählen kann.

Blutserum

Serum genannt Plasma, ohne Fibrinogen - Protein - Strukturen. Dies bedeutet nicht, dass das Serum eine leere Flüssigkeit ist. Es enthält viele Elemente, die detaillierter gelesen werden sollten.

Die Bedeutung von Blutserum für den Körper

Serum ist der Hauptbestandteil von Plasma, es ist dank ihm, dass der Blutfluss ausgeführt wird. In diesem flüssigen Medium werden Nährstoffe gelöst. Serum ist ein unentbehrlicher Teilnehmer beim Transport von Hormonen, Mineralien und Vitaminen, sowie bei der Reinigung des Körpers von Giftstoffen.

In der Medizin wird gereinigtes Blutserum für die Herstellung einer Reihe von Arzneimitteln benötigt. Die Verabreichung von Serum wird häufig in der Chirurgie zur Rehabilitation nach der Operation sowie in der Gynäkologie verwendet. Die Analyse des Blutserums ermöglicht es Ihnen, die Ursachen von Beschwerden zu identifizieren und Maßnahmen für deren sofortige Beseitigung zu ergreifen.

Komponenten im Serum enthalten

Das Blut einer Person enthält Cholesterin. Vor kurzem ist es seine Anschuldigung, die mit dem Herz-Kreislauf-System verbundenen Pathologien zu erhöhen. In der Tat ist Cholesterin für die Produktion von Sexualhormonen, Gehirnarbeit und Zellregeneration notwendig.

Unter Laborbedingungen wird die Konzentration von Serumcholesterin im Blut mit speziellen Tests bestimmt. In der Regel lautet die Norm:

  • der Gehalt an Low-Density-Lipoproteinen bis zu 2,59 mmol / l;
  • Lipoprotein hoher Dichte von 1,55 mmol / l;
  • der Gehalt an Gesamtcholesterin auf 5,18 mmol / l.

Das Serum-haltige Kreatinin ist ein wichtiges Element, das für Energieprozesse benötigt wird. Die Produktion von Kreatinin wird mit Hilfe des Urogenitalsystems durchgeführt, so dass die Definition des Indikators häufig bei der Diagnose von Nierenerkrankungen verwendet wird.

Der Serumkreatinin-Index wird in μmol / Liter berechnet und hängt von der Alterskategorie ab:

  • Neugeborene - 27-88;
  • bis zu einem Jahr - 18-35;
  • bis zu 12 Jahren - 27-62;
  • Jugendliche - 44-88;
  • Frauen - 44-97;
  • Männer - 62-132.

Im Blutserum ist Kalium notwendig. Der Gehalt des Minerals im Plasma hängt von der Menge des eintretenden Elementes von außen, dem Gehalt in der Zellstruktur und der extrazellulären Flüssigkeit und der Ausscheidungsrate aus dem Körper ab. Der Kaliumindikator wird in mmol / Liter berechnet und hängt von der Alterskategorie ab:

  • Säuglinge - 3,7-5,9;
  • Kinder bis zu einem Jahr - 4,1-5,3;
  • bis zu 14 Jahren - 3.4-4.7;
  • von 14 bis 3.5-5.1.

In der biochemischen Analyse wird der Gehalt an Enzymen im Serum bestimmt. In diesem Fall handelt es sich um echte Plasmaenzyme, von denen eine geringe Konzentration üblicherweise von einer Akkumulation von Inhibitoren oder einer Abnahme der synthetischen Aktivität der Zellen spricht. Zusätzlich werden unspezifische Enzyme detektiert, die nicht im Plasma vorhanden sein müssen:

  1. Pathologien der Skelettmuskulatur werden von einer Veränderung der Konzentration von Alkoholdehydrogenase sowie von CK, Muskel-Isoenzym, begleitet.
  2. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse spiegeln sich auf der Ebene der α-Amylase und der Lipase wider.
  3. Erkrankungen des Knochengewebes gehen einher mit einer Veränderung der Indices von Aldolase sowie alkalischer Phosphatase.
  4. Bei Erkrankungen der Prostata wird der Säurephosphatspiegel bestimmt.
  5. Bei Lebererkrankungen besteht eine Verletzung der Konzentration von Alanin-Aminotransferase, Glutamat-Dehydrogenase und Sorbitol-Dehydrogenase.
  6. Probleme von Gallengängen verursachen eine Veränderung des Spiegels von Glutamyltranspeptidase und alkalischer Phosphatase.

Serum hilft beim Transport von Hormonen. Daher kann im Blut gefunden werden:

Und dies sind nicht alle Hormone, deren Höhe durch das Studium des Blutserums bestimmt werden kann.

Immunenzymatische Analyse von Blutserum (ELISA)

Immunenzymatische Analyse von Blutserum (ELISA)

Es gibt Antikörper aus drei Klassen: Immunglobuline M, A, C JdM, JDA, JC). Sie sammeln sich im Blutserum und in den Sekreten des Körpers in unterschiedlichen Zeitintervallen ab Beginn der Infektion an.

Wenn die primäre Infektion erste Immunglobulinklasse M erscheinen, die durch ELISA von 5 Tagen nach Beginn der 5-6 Wochen festgestellt wird, dann sind sie innerhalb weniger Wochen oder Monate, aus dem Kreislauf zu verschwinden. Immunglobuline der Klasse M können auch durch die Aktivierung einer chronischen Infektion erzeugt werden.

Immunoglobulin-Klasse O in 3-4 Wochen ab Beginn der ersten Infektion, oder aus der Zeit von Exazerbationen der chronischen Krankheiten und zirkulieren im Blut für eine lange Zeit, persistierenden für Monate oder Jahre nachgewiesen. Der Anstieg der JgG-Titer in zwei aufeinanderfolgenden Proben nach 2 Wochen weist auf eine aktuelle Infektion oder Reinfektion hin. Immunglobuline der G-Klasse bieten auch Immunität nach der Infektion oder nach der Impfung.

Immunglobuline der Klasse A werden 2-4 Wochen nach dem Zeitpunkt der Infektion oder Exazerbation einer chronischen Krankheit nachgewiesen. 20% des gesamten zirkulierenden Serum, 80% Teil der Schleimhautsekreten (sie können in Samen- oder vaginale Flüssigkeiten definiert werden). Nach 2 Wochen - 2 Monate nach der Vertreibung und Vernichtung der infektiösen Erreger Klasse Immunglobuline verschwinden aus dem Blut, die ein Maß für Heilung. Wenn JgA nach der Behandlung nicht verschwindet, deutet dies auf eine chronische oder anhaltende Infektion hin.

Bei Neugeborenen und Kindern im Alter von 6-9 Monaten sind O im Blut mütterlichen Ursprungs, da sie im Körper des Kindes noch nicht synthetisiert werden können. Zur gleichen Zeit wird es im Körper des Fötus aus der 14. Woche der Entwicklung synthetisiert und mütterlichen JGM die Plazenta nicht überschreiten, und damit die Bestimmung der spezifischen ^ M im Blut von Neugeborenen schlägt intrauterine Infektion.

Was zeigt der Bluttest für Serumeisen?

Eines der wichtigen Elemente, ohne die das harmonische Funktionieren des menschlichen Körpers unmöglich ist, ist Serum-Eisen. Es ist wie Proteintransferrin, das mit einem Spurenelement assoziiert ist, am Transport von Sauerstoff, Zellteilung und Gewebeatmung beteiligt. Die Norm von Eisen im Blut wird durch eine spezielle Analyse bestimmt. Sein Verhalten erlaubt es Ihnen, das Vorhandensein pathologischer Prozesse im Körper zu erkennen oder zu bestätigen.

Kurz über das Wichtige

Die Konzentration von Eisen im Blut und die Norm - was ist das? Eine ähnliche Frage stellt sich nach der Lieferung von geeigneten Bluttests für Hämoglobin. Letzteres ist ein Protein, ohne das es unmöglich ist, allen menschlichen Zellen Sauerstoff zuzuführen. Eisen ist ein wichtiges Spurenelement. Es ist im menschlichen Körper in Mengen von drei bis vier Gramm enthalten. In der Zusammensetzung von Hämoglobin tritt Eisen zusammen mit anderen Komponenten ein. Das Eisen im Blutserum ist nicht in einem freien Zustand. Das Protein, mit dem das Mikroelement in den Komplex eintritt, wird Transferrin genannt.

Bestimmen Sie die Fähigkeit des letzteren, freies Eisen mit einem speziellen Test zu binden, der in Richtung beider OZHSS angezeigt wird. Das Material für sein Verhalten ist Serum. Die Eisenbindungskapazität des Plasmas spiegelt den Gehalt des Spurenelements wider, das vom Blut mitgeführt wird. Dies wird bei der Untersuchung verschiedener Gesundheitsstörungen verwendet. Eisen (ca. 95%) aktualisiert sich ständig. Dies zeigt sich darin, dass ein Element alter Blutzellen die Fähigkeit besitzt, zu jungen roten Blutkörperchen zurückzukehren.

Die Ergänzung des Elementes im Serum erfolgt zusammen mit der Aufnahme der entsprechenden Produkte. Gleichzeitig hängt der Bedarf an Eisen direkt von der Alterskategorie, dem Geschlecht und dem allgemeinen Gesundheitszustand ab. Bei Frauen ist es höher als bei Männern.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Gehalt an Eisen in der Schwangerschaft gewidmet werden, da die Anforderungen an alle Spurenelemente während des Trageprozesses des Kindes signifikant steigen und die Analyse oft ein niedriges Ergebnis zeigt.

Die Notwendigkeit eines ständigen Nachfüllens von Eisen von außen ist mit den Aufgaben verbunden, die dieses Element ausführt. Dazu gehören:

  • Beteiligung an der Struktur von Hämoglobin;
  • Aktivierung in der Zellatmung durch Aktivierung der Aktivität von Atmungspigmenten;
  • Beteiligung am Sauerstofftransport;
  • Aufrechterhaltung verschiedener Hämatopoese-Prozesse.

Wenn ein biochemischer Test verabreicht wird

Die biochemische Analyse der Konzentration von Eisen und Hämoglobin wird verwendet, um die erwartete Diagnose von verschiedenen Spezialisten zu bestätigen. Die Norm des Eisengehalts im Blut hängt von verschiedenen Faktoren ab. Um die richtigen Indikatoren für OJCS zu erhalten, müssen Sie die Analyse in den Morgenstunden auf nüchternen Magen durchführen. Bei der biochemischen Analyse von Blut auf Serumeisen sind folgende Situationen erforderlich:

  • bei Verdacht auf Vergiftung durch Produkte oder Zubereitungen mit erhöhtem Eisengehalt;
  • zum Zwecke der Diagnose von Anämie, wozu OZHSS vorgeschrieben ist;
  • mit dem Zweck der Diagnose von Infektionen verschiedener Formen und Natur;
  • in Gegenwart eines verlängerten entzündlichen Prozesses im Körper;
  • um die Diagnose von Hypo- oder Vitaminmangel zu bestätigen;
  • mit Pathologie der Organe des Gastrointestinaltraktes;
  • mit einer Verletzung der Absorption im Verdauungstrakt;
  • zum Zweck der Kontrolle der Wirksamkeit der verschriebenen Medikamente.

Die Analyse für Eisen im Blut (OZHSS) ermöglicht es Ihnen, das hohe oder niedrige Spurenelementniveau zu reflektieren. Dieser Indikator wird in den Ergebnissen der Studie angezeigt, hilft, die erwartete Diagnose zu bestätigen und eine rechtzeitige Behandlung der Krankheit zu beginnen. Sie können in jedem Labor, das für eine solche Untersuchung ausgerüstet ist, einen Bluttest auf Serumeisen im Blut durchführen. Der Arzt, der die spezielle Bezeichnung aller Mikroelemente kennt, stellt eine Diagnose.

Richtige Vorbereitung für die Forschung

Wie man sich richtig auf das Studium des Eisengehalts vorbereitet, erklärt der Arzt bei der Erteilung der entsprechenden Anweisung. Die Analyse für den Inhalt des Elements wird morgens vor der ersten Mahlzeit durchgeführt. Bei der Analyse von Blut sind einige Veränderungen möglich.

Was ist die richtige Lieferung einer Analyse des Eisengehalts im Blut, ist:

  • Ausschluss am Vorabend alkoholischer Getränke;
  • eine signifikante Beschränkung von gebratenem und Fett in der Diät;
  • Einschränkung der körperlichen Aktivität;
  • Eliminierung der Verwendung von oralen Kontrazeptiva;
  • Abstinenz vom Rauchen;
  • Einhaltung einer Pause von 8 Stunden zwischen der letzten Mahlzeit und der Blutspende;
  • Weigerung, den Tag vor Röntgen- und Fluorographie durchzuführen;
  • Ausschluss von Physiotherapie.

Normale Leistung

Serum Eisen im Plasma ist in Verbindung mit einem Protein, das den Namen - Transferrin erhielt. Er bindet das Spurenelement und nimmt an dessen Transport teil. In der Regel wird die Untersuchung mit einem reduzierten Gehalt an Hämoglobin verordnet. Es kann das Ergebnis jeder Studie zeigen, in der Blut für die allgemeine Analyse genommen wird.

Das Niveau des Serumeisens im Blut ändert sich leicht während des Tages. Gleichzeitig ist es für unterschiedliche Altersperioden unterschiedlich. Heute verwenden Ärzte die folgenden Standards:

Biochemischer Bluttest

Allgemeine Informationen

Biochemischer Bluttest - eine der beliebtesten Forschungsmethoden für Patienten und Ärzte. Wenn Sie klar wissen, was die biochemische Analyse zeigt Blut aus einer Vene, ist es in frühen Stadien möglich, eine Reihe von ernsthaften Beschwerden zu enthüllen, unter denen - Virushepatitis, Diabetes mellitus, maligne Neoplasmen. Die Früherkennung solcher Krankheiten ermöglicht es, die richtige Behandlung anzuwenden und sie zu heilen.

Die Krankenschwester nimmt das Blut für einige Minuten auf. Jeder Patient sollte verstehen, dass dieses Verfahren keine unangenehmen Empfindungen verursacht. Die Antwort auf die Frage, wo das Blut zur Analyse genommen wird, ist eindeutig: aus der Vene.

Wenn man darüber spricht, was ein biochemischer Bluttest ist und was darin enthalten ist, sollte berücksichtigt werden, dass die erhaltenen Ergebnisse tatsächlich eine Art Reflexion des allgemeinen Zustands des Organismus sind. Allerdings versuchen, sich selbst zu verstehen, die normale Analyse oder bestimmte Abweichungen von den Normalwerten, ist es wichtig zu verstehen, welche LDL, das CK (CPK - Kreatinphosphokinase) ist, zu verstehen, was die Harnstoff (Urea) und andere.

Allgemeine Informationen darüber, ob die Analyse der Blutbiochemie - was es ist und was man daraus lernen kann, erfahren Sie aus diesem Artikel. Wie hoch die Kosten einer solchen Analyse sind, wie viele Tage benötigt werden, um die Ergebnisse zu erhalten, sollte direkt im Labor erkannt werden, wo der Patient beabsichtigt, diese Studie durchzuführen.

Wie ist die Vorbereitung auf die biochemische Analyse?

Bevor Sie Blut spenden, müssen Sie sich sorgfältig auf diesen Prozess vorbereiten. Diejenigen, die daran interessiert sind, die Analyse richtig zu bestehen, müssen einige ziemlich einfache Anforderungen beachten:

  • spenden Sie Blut nur auf nüchternen Magen;
  • am Abend, am Vorabend der anstehenden Analyse, kann man keinen starken Kaffee, Tee trinken, fettige Lebensmittel, alkoholische Getränke konsumieren (letzteres sollte nicht für 2-3 Tage getrunken werden);
  • Mindestens eine Stunde vor dem Test nicht rauchen;
  • einen Tag vor dem Test sollten Sie keine thermischen Prozeduren machen - gehen Sie in die Sauna, Bad, und auch die Person sollte sich keiner ernsthaften körperlichen Anstrengung aussetzen;
  • um Laboranalysen zu übergeben, ist es am Morgen vor der Durchführung von irgendwelchen medizinischen Verfahren notwendig;
  • Eine Person, die sich auf die Analyse vorbereitet, wenn er ins Labor kommt, sollte sich ein wenig beruhigen, sitzen und für ein paar Minuten den Atem anhalten;
  • eine negative Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, Ihre Zähne zu putzen, bevor die Lieferung von Analysen: genau den Blutzucker am Morgen, um zu bestimmen, bevor die Forschung notwendig, die Durchführung diese hygienische Handhabung zu ignorieren und nicht Tee und Kaffee zu trinken;
  • Nehmen Sie kein Blut, bevor Sie eine Blutprobe nehmen. Antibiotika, Hormone, Diuretika usw.;
  • Zwei Wochen vor der Studie ist es notwendig, keine weiteren Geldmittel zu erhalten Lipideinsbesondere im Blut, Statine;
  • Wenn Sie erneut eine vollständige Analyse einreichen müssen, müssen Sie dies gleichzeitig tun, das Labor sollte auch das gleiche sein.

Decodierung des biochemischen Bluttests

Wenn ein klinischer Bluttest durchgeführt wurde, wird die Entschlüsselung der Indikatoren von einem Spezialisten durchgeführt. Die Interpretation biochemischer Bluttestparameter kann auch unter Verwendung einer speziellen Tabelle durchgeführt werden, die die normalen Testindizes bei Erwachsenen und Kindern zeigt. Wenn ein Indikator von der Norm abweicht, ist es wichtig, darauf zu achten und einen Arzt zu konsultieren, der alle Ergebnisse korrekt "lesen" und seine Empfehlungen geben kann. Bei Bedarf wird die Biochemie des Blutes verordnet: ein erweitertes Profil.

Table decoding von biochemischen Bluttest bei Erwachsenen

Globuline (α1, α2, γ, β)

Somit bietet ein biochemischer Bluttest die Möglichkeit, eine detaillierte Analyse durchzuführen, um die Leistung der inneren Organe zu beurteilen. Auch die Entschlüsselung der Ergebnisse ermöglicht es Ihnen, diejenigen, die sie lesen, angemessen zu "lesen" Vitamine, Makro- und Mikroelemente, Enzyme, Hormone brauche den Körper. Biochemie des Blutes ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von Pathologien zu erkennen Stoffwechsel.

Wenn die empfangenen Parameter richtig zu entziffern sind, ist es viel einfacher, irgendeine Diagnose zu stellen. Die Biochemie ist eine detailliertere Studie als die JAB. Denn die Entzifferung der Indikatoren eines allgemeinen Bluttests erlaubt uns nicht, solche detaillierten Daten zu erhalten.

Es ist sehr wichtig, solche Studien mit durchzuführen der Schwangerschaft. Schließlich bietet eine allgemeine Analyse während der Schwangerschaft keine Möglichkeit, vollständige Informationen zu erhalten. Daher wird die Biochemie bei Schwangeren in der Regel in den ersten Monaten und im dritten Trimester verschrieben. Bei bestimmten Krankheiten und schlechter Gesundheit wird diese Analyse häufiger durchgeführt.

In modernen Labors sind in der Lage, die erhaltenen Indikatoren für mehrere Stunden zu erforschen und zu entziffern. Der Patient erhält eine Tabelle, in der alle Daten angegeben sind. Dementsprechend ist es möglich, selbständig zu verfolgen, wie hoch die Blutwerte bei Erwachsenen und bei Kindern normal sind.

Als Tabelle zur Entschlüsselung des allgemeinen Bluttests bei Erwachsenen werden biochemische Analysen unter Berücksichtigung von Alter und Geschlecht des Patienten entschlüsselt. Schließlich kann die Norm der Blutbiochemie, wie die Norm eines klinischen Bluttests, bei Frauen und Männern, bei jungen und älteren Patienten variieren.

Hämogramm - ein klinischer Bluttest bei Erwachsenen und Kindern, mit dem Sie die Anzahl aller Blutbestandteile sowie deren morphologische Merkmale, das Verhältnis, ermitteln können Leukozyten, Inhalt Hämoglobin usw.

Da die Biochemie des Blutes eine komplexe Studie ist, umfasst sie auch hepatische Assays. Durch die Entschlüsselung der Analyse können Sie feststellen, ob die Leberfunktion normal ist. Leberindikatoren sind wichtig für die Diagnose von Erkrankungen dieses Organs. Die Auswertung des strukturellen und funktionellen Zustands der Leber erlaubt folgende Daten: ALT-Index, GGTP (GGTP-Norm bei Frauen ist etwas niedriger), Enzyme alkalische Phosphatase, das Niveau Bilirubin und Gesamtprotein. Hepatische Tests werden durchgeführt, um eine Diagnose zu erstellen oder zu bestätigen.

Cholinesterase wird zum Zweck der Diagnose der Schwere bestimmt Rausch und der Zustand der Leber sowie ihre Funktionen.

Zucker im Blut wird zum Zweck der Bewertung der Funktionen des endokrinen Systems bestimmt. Wie heißt der Bluttest für Zucker, können Sie direkt im Labor herausfinden. Die Bezeichnung Zucker finden Sie in der Form mit den Ergebnissen. Was ist Zucker? Es ist mit dem Begriff "Glucose" oder "GLU" in Englisch bezeichnet.

Die Norm ist wichtig CRP, Da der Sprung in diesen Indikatoren die Entwicklung der Entzündung anzeigt. Indikator AKT zeigt die pathologischen Prozesse an, die mit der Zerstörung von Geweben verbunden sind.

Indikator MID in der Analyse von Blut bestimmen, wenn Sie eine allgemeine Analyse durchführen. Mit der MID-Ebene können Sie die Entwicklung definieren Allergien, Infektionskrankheiten, Anämie, etc. MID Indikator ermöglicht es, den Zustand des menschlichen Immunsystems zu beurteilen.

ICSU Ist ein Indikator für die durchschnittliche Konzentration Hämoglobin in der Erythrozyten. Wenn ICSU erhöht wird, sind die Gründe dafür mit dem Fehlen von Vitamin B12 oder Folsäure, sowie angeborene Sphärozytose.

MPV - Mittelwert des gemessenen Volumens Plättchen.

Lipidogramm Die Definition von Indikatoren für allgemeine Cholesterin, HDL, LDL, Triglyceride. Das Lipidspektrum wird bestimmt, um Fettstoffwechselstörungen im Körper nachzuweisen.

Norm Blutelektrolyten zeigt einen normalen Verlauf der Stoffwechselvorgänge im Körper an.

Seromucoid Ist ein Bruchteil von Proteinen Blutplasma, was eine Gruppe von Glycoproteinen einschließt. Sprechen wir darüber, das Seromucoid - was ist es, sollte beachtet werden, dass, wenn das Bindegewebe abgebaut, abgebaut oder beschädigt wird, die Seromukoide in das Blutplasma gelangen. Daher werden Seromukoide zum Zweck der Prognose der Entwicklung bestimmt Tuberkulose.

LDH, Lactatdehydrogenase - Das Enzym, Teilnahme an der Oxidation der Glucose- und Milchsäureproduktion.

Die Studie über Osteocalcin für die Diagnose ausgeben Osteoporose.

Definition C-reaktives Protein (CRP, SRP) bei Erwachsenen und Kindern ist es möglich, die Entwicklung von akuten parasitären oder bakteriellen Infektionen, entzündlichen Prozessen, Neoplasmen zu bestimmen.

Analyse für Ferritin (Proteinkomplex, das wichtigste intrazelluläre Depot von Eisen) wird mit Verdacht auf Hämochromatose, chronische Entzündungs- und Infektionskrankheiten, Tumoren durchgeführt.

Ein Bluttest für ASO ist wichtig für die Diagnose einer Vielzahl von Komplikationen nach einer Streptokokkeninfektion.

Darüber hinaus werden andere Indikatoren sowie andere Follow-ups (Protein-Elektrophorese usw.) bestimmt. Der Standard des biochemischen Bluttests wird in speziellen Tabellen angezeigt. Es zeigt die Norm der biochemischen Analyse von Blut bei Frauen, die Tabelle gibt auch Auskunft über normale Indikatoren bei Männern. Aber dennoch, wie man den allgemeinen Bluttest entziffert und wie man die biochemischen Analysedaten liest, ist es besser, einen Fachmann zu bitten, der die Resultate im Komplex angemessen bewertet und die passende Behandlung vorschreibt.

Die Entschlüsselung der Blutbiochemie bei Kindern wird von einem Spezialisten durchgeführt, der die Forschung beauftragt hat. Zu diesem Zweck wird auch eine Tabelle verwendet, in der die Norm für Kinder aller Indikatoren angegeben ist.

In der Veterinärmedizin gibt es auch die Normen der biochemischen Kennziffern des Blutes für den Hund, die Katze - in den entsprechenden Tabellen ist die biochemische Zusammensetzung des Blutes der Tiere angegeben.

Was einige Blutwerte im Bluttest bedeuten, wird im Folgenden näher erläutert.

Gesamt-Serum-Protein, Gesamt-Protein-Fraktion

Eiweiß bedeutet im menschlichen Körper eine Menge, da es an der Bildung neuer Zellen, am Stofftransport und der Bildung von Humoral beteiligt ist Immunität.

Proteine ​​umfassen 20 basic Aminosäuren, auch in ihrer Zusammensetzung enthält anorganische Substanzen, Vitamine, die Reste von Lipiden und Kohlenhydraten.

Im flüssigen Teil des Blutes befinden sich etwa 165 Proteine, und ihre Struktur und Rolle im Körper sind unterschiedlich. Proteine ​​werden in drei verschiedene Proteinfraktionen unterteilt:

Da die Produktion von Proteinen hauptsächlich in der Leber stattfindet, weist ihr Gehalt auf seine synthetische Funktion hin.

Wenn das durchgeführte Proteinogramm zeigt, dass der Körper eine Abnahme des Gesamtproteins zeigt, wird dieses Phänomen als Hypoproteinämie definiert. Ein ähnliches Phänomen wird in den folgenden Fällen beobachtet:

  • wenn Protein verhungert - wenn eine Person ein bestimmtes beobachtet Diät, Praktizieren von Vegetarismus;
  • wenn es eine erhöhte Ausscheidung von Protein im Urin gibt - mit Proteinurie, Nierenerkrankungen, der Schwangerschaft;
  • wenn eine Person viel Blut verliert - mit Blutungen, starker Menstruation;
  • im Falle von schweren Verbrennungen;
  • mit exsudativer Pleuritis, exsudativer Perikarditis, Aszites;
  • mit der Entwicklung von malignen Neoplasmen;
  • wenn die Proteinbildung gestört ist - wann Zirrhose, Hepatitis;
  • mit einer Abnahme der Absorption von Substanzen - mit Pankreatitis, Colitis, Enteritis usw.;
  • nach einer längeren Einnahme von Glukokortikosteroiden.

Der erhöhte Proteingehalt im Körper ist Hyperproteinämie. Es gibt absolute und relative Hyperproteinämie.

Das relative Wachstum von Proteinen entwickelt sich im Falle des Verlusts des flüssigen Teils des Plasmas. Dies geschieht, wenn Sie wegen anhaltendem Erbrechen mit Cholera besorgt sind.

Ein absoluter Proteinanstieg wird bei entzündlichen Prozessen, dem Myelom, beobachtet.

Die Konzentrationen dieser Substanz variieren um 10%, wenn sich die Körperposition ändert, sowie während des Trainings.

Warum ändern sich die Konzentrationen der Proteinfraktionen?

Proteinfraktionen sind Globuline, Albumine, Fibrinogen.

Der Standard-Blut-Bioassay impliziert nicht die Bestimmung von Fibrinogen, das den Prozess der Blutgerinnung anzeigt. Koagulogramm - eine Analyse, in der dieser Indikator ermittelt wird.

Wann ist der Gehalt an Proteinfraktionen erhöht?

Level der Albumine:

  • wenn während der Infektionskrankheiten ein Flüssigkeitsverlust auftritt;
  • für Verbrennungen.

A-Globuline:

  • bei systemischen Bindegewebserkrankungen (Arthritis rheumatoid, Dermatomyositis, Sklerodermie);
  • mit eitriger Entzündung in akuter Form;
  • mit Verbrennungen während der Erholungsphase;
  • nephrotisches Syndrom bei Patienten mit Glomerulonephritis.

Glo- Globuline:

  • bei der Hyperlipoproteinämie bei den Menschen mit der Zuckerkrankheit, Atherosklerose;
  • mit einem blutenden Geschwür im Magen oder Darm;
  • mit nephrotischem Syndrom;
  • an Hypothyreose.

Gammaglobuline sind im Blut erhöht:

  • bei viralen und bakteriellen Infektionen;
  • bei systemischen Bindegewebserkrankungen (rheumatoide Arthritis, Dermatomyositis, Sklerodermie);
  • mit Allergien;
  • mit Verbrennungen;
  • in Helminthic Invasion.

Wann wird der Anteil der Proteinfraktionen gesenkt?

  • bei Neugeborenen aufgrund von Unterentwicklung der Leberzellen;
  • an Ödeme Licht;
  • während der Schwangerschaft;
  • mit Lebererkrankungen;
  • mit Blutungen;
  • im Falle einer Ansammlung von Plasma in den Körperhöhlen;
  • mit bösartigen Tumoren.

Niveau des Stickstoffmetabolismus

Im Körper ist nicht nur die Konstruktion von Zellen. Sie zerfallen ebenfalls, und Stickstoffbasen sammeln sich an. Ihre Bildung findet in der menschlichen Leber statt, sie werden über die Nieren ausgeschieden. Daher, wenn die Indikatoren Stickstoffaustausch erhöht, ist es wahrscheinlich eine Verletzung der Leber- oder Nierenfunktion sowie übermäßiger Proteinabbau. Die Hauptindikatoren des Stickstoffstoffwechsels - Kreatinin, Harnstoff. Seltener wird Ammoniak, Kreatin, Reststickstoff, Harnsäure bestimmt.

Harnstoff (Harnstoff)

Gründe für die Erziehung:

  • Glomerulonephritis, akut und chronisch;
  • Nephrosklerose;
  • Pyelonephritis;
  • Vergiftung mit verschiedenen Substanzen - Dichlorethan, Ethylenglykol, Quecksilbersalze;
  • arterielle Hypertonie
  • Crash-Syndrom;
  • polyzystisch oder TuberkuloseNiere;
  • Niereninsuffizienz.

Gründe für einen Sturz:

  • erhöhte Urinproduktion;
  • Verabreichung von Glucose;
  • Leberinsuffizienz;
  • Hämodialyse;
  • Reduzierung von Stoffwechselprozessen;
  • Hunger;
  • Hypothyreose.

Kreatinin

Gründe für die Erziehung:

  • Nierenversagen in akuten und chronischen Formen;
  • dekompensiert Diabetes mellitus;
  • Hyperthyreose;
  • Akromegalie;
  • Darmverschluss;
  • Muskeldystrophie;
  • brennt.

Harnsäure

Gründe für die Erziehung:

  • Leukämie;
  • Gicht;
  • Mangel an Vitamin B-12;
  • Infektionskrankheiten akuter Art;
  • Vaquez-Krankheit;
  • Lebererkrankung;
  • Diabetes mellitus in schwerer Form;
  • Pathologie der Haut;
  • Vergiftung mit Kohlenmonoxid, Barbituraten.

Glucose

Glucose gilt als Hauptindikator für den Kohlenhydratstoffwechsel. Es ist das Hauptenergieprodukt, das in die Zelle eintritt, da die lebenswichtige Aktivität der Zelle von Sauerstoff und Glukose abhängt. Nachdem die Person Nahrung genommen hat, tritt Glukose in die Leber ein, und es gibt ihre Verwendung in der Form Glykogen. Diese Prozesse werden überwacht Hormone Bauchspeicheldrüse - Insulin und Glucagon. Aufgrund eines Mangels an Glukose im Blut entwickelt sich eine Hypoglykämie, deren Überschuss anzeigt, dass Hyperglykämie vorliegt.

Der Verstoß der Konzentration der Glukose im Blut geschieht in folgenden Fällen:

Hypoglykämie

  • mit längerem Verhungern;
  • bei Malabsorption von Kohlenhydraten - wenn Kolitis, Enteritis etc.;
  • Hypothyreose;
  • in chronischen Leberpathologien;
  • mit Insuffizienz der Nebennierenrinde in chronischer Form;
  • Hypopituitarismus;
  • im Falle einer Überdosierung von Insulin oder hypoglykämischen Arzneimitteln, die oral eingenommen werden;
  • an Meningitis, Enzephalitis, Insuloma, Meningoenzephalitis, Sarkoidose.

Hyperglykämie

  • mit Diabetes mellitus der ersten und zweiten Art;
  • mit Thyreotoxikose;
  • im Falle der Tumorentwicklung Hypophyse;
  • mit der Entwicklung von Neoplasien der Nebennierenrinde;
  • mit Phäochromozytom;
  • bei Menschen, die eine Behandlung mit Glukokortikoiden durchführen;
  • an Epilepsie;
  • mit Verletzungen und Hirntumoren;
  • mit psychoemotionaler Agitation;
  • wenn eine Kohlenmonoxidvergiftung aufgetreten ist.

Störung des Pigmentstoffwechsels im Körper

Spezifisch gefärbte Proteine ​​sind Peptide, die ein Metall (Kupfer, Eisen) enthalten. Dies sind Myoglobin, Hämoglobin, Cytochrom, Ceruloplasmin und andere. Bilirubin Ist das Endprodukt der Abbau solcher Proteine. Wenn der Erythrozyt in der Milz vollständig ist, wird Bilirubin durch Biliverdinreduktase produziert, die als indirekt oder frei bezeichnet wird. Dieses Bilirubin ist giftig und schädlich für den Körper. Da es jedoch eine schnelle Assoziation mit Blutalbuminen gibt, tritt keine Vergiftung auf.

Zur gleichen Zeit, in Menschen, die an Leberzirrhose, Hepatitis leiden, gibt es keine Kommunikation mit Glucuronsäure im Körper, so zeigt die Analyse ein hohes Niveau von Bilirubin. Darüber hinaus bindet indirektes Bilirubin an Glucuronsäure in den Leberzellen und es wandelt sich in gebundenes oder direktes Bilirubin (DBil) um, das nicht toxisch ist. Ein hohes Niveau von Gilbert-Syndrom, Dyskinesie des Gallengangs. Wenn Leberuntersuchungen durchgeführt werden, kann die Entschlüsselung einen hohen Grad an direktem Bilirubin zeigen, wenn die Leberzellen geschädigt sind.

Weiter mit Galle Bilirubin wird von den Lebergängen in die Gallenblase und dann in den Zwölffingerdarm transportiert, wo die Bildung stattfindet Urobilinogen. Im Gegenzug wird es vom Dünndarm in das Blut aufgenommen und gelangt in die Nieren. Infolgedessen ist Urin gelb gefärbt. Ein anderer Teil dieser Substanz im Dickdarm wird den Enzymen von Bakterien ausgesetzt, die sich in Sterocilin und färbt den Kot.

Gelbsucht: Warum entsteht es?

Es gibt drei Mechanismen der Entwicklung im Körper der Gelbsucht:

  • Zu aktiver Zerfall von Hämoglobin sowie anderer Pigmentproteine. Dies geschieht bei hämolytischer Anämie, Schlangenbissen, auch bei pathologischer Überfunktion der Milz. In diesem Zustand ist die Produktion von Bilirubin sehr aktiv, so dass die Leber nicht genügend Zeit hat, um solche Bilirubinmengen zu verarbeiten.
  • Krankheiten der Leber - Zirrhose, Tumoren, Hepatitis. Die Bildung des Pigments erfolgt in normalen Volumina, aber die hepatischen Zellen, die die Krankheit befallen haben, sind nicht in der Lage, normal zu arbeiten.
  • Störungen des Abflusses von Galle. Dies tritt bei Menschen mit Cholelithiasis auf, Cholezystitis, akute Cholangitis, usw. Durch die Kompression der Gallenwege stoppt der Gallenfluss in den Darm und es sammelt sich in der Leber an. Infolgedessen kommt Bilirubin zurück ins Blut.

Für den Körper sind alle diese Bedingungen sehr gefährlich, sie müssen dringend behandelt werden.

Das Gesamtbilirubin bei Frauen und Männern sowie deren Fraktionen wird in folgenden Fällen untersucht:

Fettstoffwechsel oder Cholesterin

Für die biologische Aktivität sind Zellen sehr wichtig Lipide. Sie sind an der Konstruktion der Zellwand beteiligt, bei der Produktion einer Reihe von Hormonen und Galle, Vitamin D. Fettsäuren sind eine Energiequelle für Gewebe und Organe.

Fette im Körper sind in drei Kategorien unterteilt:

  • Triglyceride (was Triglyceride sind, sind neutrale Fette);
  • üblich Cholesterin und seine Fraktion;
  • Phospholipide.

Lipide im Blut sind als solche Verbindungen definiert:

  • Chylomikronen (hauptsächlich Triglyceride in ihrer Zusammensetzung);
  • HDL (HDL, Lipoproteine ​​hoher Dichte, "gutes" Cholesterin);
  • LDL (VLP, Lipoproteine ​​niedriger Dichte, "schlechtes" Cholesterin);
  • VLDL (Lipoproteine ​​sehr niedriger Dichte).

Die Identifizierung von Cholesterin ist in der allgemeinen und biochemischen Analyse von Blut vorhanden. Wenn die Analyse für Cholesterin durchgeführt wird, umfasst die Decodierung alle Indikatoren, aber die wichtigsten sind die Indikatoren für Gesamtcholesterin, Triglyceride, LDL, LPVN.

Wenn Blut zur Biochemie gespendet wird, sollte daran erinnert werden, dass das Zeugnis falsch sein kann, wenn der Patient die Regeln zur Vorbereitung auf die Analyse verletzt hat, wenn er fetthaltige Nahrungsmittel zu sich genommen hat. Daher ist es sinnvoll, das Cholesterin erneut zu kontrollieren. So muss man berücksichtigen, wie man die Analyse des Blutes auf das Cholesterin richtig übergibt. Um die Raten zu senken, ernennt der Arzt das geeignete Behandlungsregime.

Warum ist der Fettstoffwechsel gestört und zu was führt er?

Gesamtcholesterin steigt, wenn beobachtet:

Das Gesamtcholesterin sinkt, falls angegeben:

  • Zirrhose;
  • bösartige Leberbildung;
  • rheumatoide Arthritis;
  • Hunger;
  • Überfunktion der Drüsen der Schilddrüse und Nebenschilddrüse;
  • COPD;
  • Verletzung der Absorption von Stoffen.

Die Triglyceridspiegel steigen, wenn es

  • Zirrhose der Leber;
  • Virushepatitis;
  • Alkoholismus;
  • biliäre Leberzirrhose;
  • Cholelithiasis;
  • Pankreatitis, akute und chronische;
  • Nierenversagen in chronischer Form;
  • Hypertonie;
  • IHD, Myokardinfarkt;
  • Diabetes mellitus, Hypothyreose;
  • Thrombose der Gefäße des Gehirns;
  • Schwangerschaft;
  • Gicht;
  • Down-Syndrom;
  • akute intermittierende Porphyrie.

Die Triglyceridwerte sinken, wenn es

  • Überfunktion der Drüsen, Schilddrüse und Nebenschilddrüse;
  • COPD;
  • Verletzung der Absorption von Stoffen;
  • Unterernährung.

Cholesterin im Blut:

  • bei 5,2-6,5 mmol / l gibt es einen leichten Anstieg des Cholesterins, aber es besteht bereits das Risiko, Atherosklerose zu entwickeln;
  • bei 6,5-8,0 mmol / l wird ein mäßiger Cholesterinanstieg registriert, der durch Diät eingestellt werden kann;
  • 8,0 mmol / L und mehr - die hohen Raten, bei denen eine Behandlung erforderlich ist, ihr Schema, um den Cholesterinspiegel zu senken, der Arzt bestimmt.

Abhängig davon, wie stark sich der Fettstoffwechsel verändert, werden fünf Grade der Dyslipoproteinämie bestimmt. Ein solcher Zustand ist ein Vorbote für die Entwicklung schwerer Krankheiten (Atherosklerose, Diabetes usw.).

Enzyme des Blutes

Jedes biochemische Labor bestimmt auch Enzyme, spezifische Proteine, die chemische Reaktionen im Körper beschleunigen.

Die wichtigsten Enzyme des Blutes:

  • Aspartat-Aminotransferase (AST, AST);
  • Alanin-Aminotransferase (ALT, ALT);
  • Gamma-Glutamyltransferase (GGT, LDL);
  • alkalische Phosphatase (AFP);
  • Kreatinkinase (CK);
  • Alpha-Amylase.

Die aufgeführten Substanzen sind in verschiedenen Organen enthalten, in ihrem Blut sehr wenig. Enzyme im Blut werden in Ud / l (internationale Einheiten) gemessen.

Aspartat-Aminotransferase (ACAT) und Alanin-Aminotransferase

Enzyme, die für chemische Reaktionen beim Transport von Aspartat und Alanin verantwortlich sind. Eine große Anzahl von ALT und AST findet sich in den Geweben des Herzens, der Leber und der Skelettmuskeln. Wenn es einen Anstieg von AST und ALT im Blut gibt, deutet dies darauf hin, dass die Zellen der Organe zerstört sind. Je mehr die Menge dieser Enzyme ein Teil des menschlichen Blutes ist, desto mehr sterben die Zellen, und folglich tritt die Zerstörung eines Organs auf. Wie man ALT und AST reduziert, hängt von der Diagnose und der Ernennung eines Arztes ab.

Drei Grad der Enzymzunahme werden bestimmt:

  • in 1,5-5 mal - Licht;
  • 6-10 mal der Durchschnitt;
  • in 10 mal und mehr - hoch.

Welche Erkrankungen führen zu einem Anstieg von AST und ALT?

  • Myokardinfarkt (mehr ALT wird notiert);
  • akute Virushepatitis (mehr ACT wird festgestellt);
  • bösartige Krankheiten und Metastasenin der Leber;
  • toxische Schädigung von Leberzellen;
  • Unfall-Syndrom.

Alkalische Phosphatase (ALP)

Dieses Enzym bestimmt die Spaltung von Phosphorsäure aus chemischen Verbindungen sowie die Abgabe von Phosphor in die Zellen. Die Knochen- und Leberformen von AF werden bestimmt.

Die Höhe des Enzyms steigt mit solchen Krankheiten:

  • Myelom;
  • osteogenes Sarkom;
  • Lymphogranulomatose;
  • Hepatitis;
  • Metastasen im Knochen;
  • Drogen- und toxische Schädigung der Leber;
  • Heilungsprozess von Frakturen;
  • Osteomalazie, Osteoporose;
  • Cytomegalovirus-Infektion.

Gammaglutamyltransferase (GGT, Glutamyltranspeptidase)

Bei der Diskussion über GGT sollte berücksichtigt werden, dass diese Substanz am Stoffwechsel von Fetten beteiligt ist, Triglyceride und Cholesterin transportiert. Die größte Menge dieses Enzyms findet sich in den Nieren, der Prostata, der Leber und der Bauchspeicheldrüse.

Wenn GGT erhöht ist, sind die Ursachen meist mit einer Lebererkrankung verbunden. Das Gamma-Glutamintransferase-Enzym (GGT) ist bei Diabetes mellitus ebenfalls erhöht. Auch das Enzym Gamma-Glutamyltransferase wurde bei erhöht infektiöse Mononukleose, Alkoholvergiftung, bei Patienten mit Herzinsuffizienz. Mehr Details darüber, was GGT - was es ist, wird einem Spezialisten erzählen, der die Ergebnisse von Analysen entschlüsselt. Wenn GGTP erhöht wird, können die Ursachen dieses Phänomens durch zusätzliche Studien ermittelt werden.

Kreatinkinase (Kreatinphosphokinase)

Bei der Bestimmung der CK von Blut sollte berücksichtigt werden, dass es sich um ein Enzym handelt, von dem hohe Konzentrationen in den Skelettmuskeln im Myokard beobachtet werden, während ein geringerer Anteil davon im Gehirn vorhanden ist. Bei einem Anstieg des Enzyms der Kreatinphosphokinase sind die Ursachen für den Anstieg mit bestimmten Erkrankungen verbunden.

Dieses Enzym ist am Prozess der Kreatinkonversion beteiligt und sorgt auch für die Aufrechterhaltung des Energiestoffwechsels in der Zelle. Drei Subtypen von CC werden bestimmt:

  • MM - im Muskelgewebe;
  • MV - im Herzmuskel;
  • BB - im Gehirn.

Wenn das Blut der Kreatinkinase erhöht ist, sind die Gründe dafür meist mit der Zerstörung der Zellen der oben genannten Organe verbunden. Wenn die Kreatinkinase im Blut erhöht ist, können die Gründe dafür wie folgt sein:

MM Kreatinkinase

  • Myositis;
  • Syndrom der verlängerten Kompression;
  • Myasthenia gravis;
  • Gangrän;
  • amyotrophe Lateralsklerose;
  • Guillain-Barré-Syndrom.

MB Kreatinkinase

  • Myokardinfarkt akut;
  • Hypothyreose;
  • Myokarditis;
  • längerer Gebrauch von Prednisolon.

VV Kreatinkinase

  • Enzephalitis;
  • Langzeitbehandlung Schizophrenie.

Alpha-Amylase

Funktionen Amylase - Aufspaltung komplexer Kohlenhydrate in einfache. Amylase (Diastase) findet sich in Speichel- und Pankreasdrüsen. Bei der Entzifferung der Analysen online oder durch einen Arzt wird sowohl auf die Erhöhung als auch auf die Senkung dieses Indikators hingewiesen.

Alpha-Amylase erhöht sich, wenn es bemerkt wird:

  • akute Pankreatitis;
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs;
  • epidemische Parotitis;
  • Virushepatitis;
  • Nierenversagen in akuter Form;
  • langfristige Einnahme von Alkohol, sowie Glukokortikosteroide, Tetracyclin.

Alpha-Amylase ist reduziert, wenn es bemerkt wird:

  • Myokardinfarkt;
  • Thyreotoxikose;
  • Toxikosewährend der Schwangerschaft;
  • vollständige Nekrose der Bauchspeicheldrüse.

Blutelektrolyte - was ist das?

Natrium und Kalium sind die Hauptelektrolyte im menschlichen Blut. Ohne sie wird kein einziger chemischer Prozess im Körper ausgeführt. Ionogramm von Blut - eine Analyse, bei der ein Komplex von Spurenelementen im Blut bestimmt wird - Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Chloride usw.

Kalium

Es ist sehr notwendig für metabolische und enzymatische Prozesse.

Seine Hauptfunktion ist das Halten elektrischer Impulse im Herzen. Wenn also die Norm dieses Elements im Körper verletzt wird, bedeutet dies, dass eine Person Verletzungen der Myokardfunktion haben kann. Hyperkaliämie ist eine Erkrankung, bei der der Kaliumspiegel erhöht ist, die Hypokaliämie vermindert ist.

Wenn Kalium im Blut erhöht ist, sollte die Ursache von einem Spezialisten gefunden und beseitigt werden. Immerhin kann dieser Zustand die Entwicklung gefährlicher Körperzustände bedrohen:

  • Arrhythmien(intrakardiale Blockade, Vorhofflimmern);
  • beeinträchtigte Empfindlichkeit;
  • abstürzen Blutdruck;
  • Reduzierung des Pulses;
  • beeinträchtigtes Bewusstsein.

Solche Zustände sind möglich, wenn die Kaliumrate auf 7,15 mmol / L und mehr erhöht wird. Daher sollte Kalium bei Frauen und Männern regelmäßig überwacht werden.

Wenn die Biountersuchung von Blut Ergebnisse von Kaliumspiegeln von weniger als 3,05 mmol / l ergibt, sind solche Parameter auch für den Körper gefährlich. In diesem Zustand werden die folgenden Symptome festgestellt:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Atembeschwerden;
  • Schwäche in den Muskeln;
  • Herzschwäche;
  • unfreiwillige Entladung von Urin und Kot.

Natrium

Es ist auch wichtig, wie viel Natrium im Körper ist, obwohl dieses Element nicht direkt am Stoffwechsel beteiligt ist. Natrium ist in der extrazellulären Flüssigkeit. Es hält den osmotischen Druck und den pH-Wert aufrecht.

Natrium wird im Urin ausgeschieden, Aldosteron, das Hormon der Nebennierenrinde, steuert diesen Prozess.

Hypernatriämie, dh ein erhöhter Natriumspiegel, führt zu einem Gefühl von Durst, Reizbarkeit, Muskelzittern und Zucken, Krampfanfällen und Koma.

Revmoprobes

Revmoprobes - ein komplexer immunochemischer Bluttest, der eine Studie zur Definition des Rheumafaktors, eine Analyse zirkulierender Immunkomplexe und die Bestimmung von Antikörpern gegen o-Streptolysin umfasst. Revmoprobes können unabhängig voneinander durchgeführt werden, ebenso wie als Teil von Studien, die Immunchemie bereitstellen. Revmoproby sollte durchgeführt werden, wenn Beschwerden in den Gelenken auftreten.

Schlussfolgerungen

Daher ist ein allgemeiner therapeutischer biochemischer Bluttest eine sehr wichtige Studie im diagnostischen Prozess. Für diejenigen, die eine erweiterte Blutserum- oder UAC-Analyse in einer Klinik oder einem Labor durchführen möchten, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass in jedem Labor ein bestimmter Satz von Reagenzien, Analysatoren und anderen Geräten verwendet wird. Daher können die Normen der Indikatoren unterschiedlich sein, was Sie beim Studieren berücksichtigen müssen, was der klinische Bluttest oder die Ergebnisse der Biochemie zeigen. Vor dem Lesen der Ergebnisse ist es wichtig sicherzustellen, dass das Formular, das in der Gesundheitseinrichtung ausgegeben wird, die Standards angibt, um die Probenergebnisse korrekt zu entziffern. Die Norm der UAC bei Kindern ist auch in den Formularen angegeben, aber der Arzt sollte die Ergebnisse bewerten.

Viele sind interessiert: Die Analyse von Blut bildet 50 - was ist das und warum sollte es genommen werden? Dies ist eine Analyse der Definition von Antikörpern, die sich im Körper befinden, wenn sie infiziert sind HIV. Die Analyse von f50 erfolgt sowohl mit dem Verdacht auf HIV als auch mit dem Ziel, einen gesunden Menschen zu verhindern. Zu solcher Forschung muss man sich auch richtig vorbereiten.

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße