Vollständige Übersicht über das Angiom: Warum passiert es, ist es gefährlich, was zu tun ist

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Was ist Angiom, warum es entsteht und wie sich diese Pathologie manifestiert. Was muss für eine rechtzeitige Diagnose getan werden, wie kann man der Progression vorbeugen, wo muss man die Prognose der Krankheit behandeln?

Angiom ist eine tumorartige Formation vaskulären Ursprungs.

  • Hämangiome (Tumoren aus Blutgefäßen);
  • Lymphangiom (Neoplasma der Gefäße des Lymphsystems).

Hämangiome sind arteriell, venös, kapilläre. Alle Angiome sind in einfache, kavernöse (in denen Hohlräume gebildet werden - Hohlräume - mit parietalen Thromben) unterteilt und gemischt.

Erscheinen auf der Oberfläche der Haut, Schleimhäute sowie in inneren Organen. Wenn es viele Formationen gibt, diagnostizieren Ärzte "Angiomatose".

Im Zentrum der Pathologie steht die Proliferation des Gefäßsystems und des Epithels, das die Gefäßinnenwand bedeckt. Direkte pathologische Übergänge von Arteriolen (kleine Arterien) zu Venolen (kleine Venen) werden gebildet. Die betroffenen Gefäße sind mit Blut gefüllt, sie erhöhen den Druck, was zu Expansion, Deformation führt. Die gefährlichste Blutung ist das Austreten von Erythrozyten durch die Bildungswand. Bei oberflächlicher Anordnung auf der Haut oder den Schleimhäuten führt dies zu Blutungen. Im Gehirn oder inneren Organen ist eine Blutung in das umliegende Gewebe möglich.

Hämangiom des Gehirns

Angiomu diagnostiziert, beobachtet, behandelt konservativ einen Dermatologen, Dermatokosmetologe. Die operative Entfernung wird von Ärzten der chirurgischen Fachgebiete - Onkologe, Chirurg durchgeführt.

Die Krankheit vollständig heilen kann nur mit chirurgischen Methoden. So gibt es eine vollständige Heilung für ein einzelnes Angiom oder eine Gruppe. Ein solcher Eingriff garantiert nicht das Fehlen neuer vaskulärer Neoplasien.

Ursachen und Bedingungen des Auftretens

Die Hauptursache für - eine Verletzung der pränatalen Entwicklung des Gefäßsystemes, die Bildung von direkten Anastomose (Verbindungen) zwischen den Zulaufgefäßen (Arteriolen, bringen oder Lymphgefäße) und Auslaufgefäßen (Venolen oder efferente limfososudami) oder Erweiterung des kapillaren Netzwerks. Das pathologisch veränderte Gefäßsystem wächst, wächst in umliegende Gewebe.

Provokante Faktoren der Schwangerschaft:

  1. Physisches Trauma.
  2. Stressbelastung.
  3. Medikamente, die die Blutgefäße und das Blutsystem beeinflussen.
  4. Rauchen.
  5. Häufige Verwendung von alkoholischen Getränken.

Unterschiedliche Altersperioden, der hormonelle Hintergrund, der Einfluss der Umwelt bestimmen eine unterschiedliche Eintrittswahrscheinlichkeit.

Die Ursache kann die Reaktion der Gefäße und traumatische Schäden sein. In diesem Fall entwickeln sich die erworbenen Angiome. Am häufigsten ist ein geschlossenes Schädel-Hirn-Trauma, bei dem ein Angiom des Gehirns auftritt.

Angiome des Gehirns, CT-Bild

Symptomatologie

Klinische Manifestationen hängen von der Art, Größe, Lokalisation von Neoplasmen, dem Vorhandensein von Komplikationen ab.

  • Angiome treten am häufigsten bei Säuglingen und Kindern des ersten Lebensjahres auf. Die Häufigkeit des Auftretens bei Mädchen ist 3-5 Mal größer als bei Jungen. Diese Wachstumsperiode ist durch schnelles Wachstum gekennzeichnet: von 1 mm auf mehrere Zentimeter in 3-4 Monaten.
  • Arterielle und kapillare Angiome sind rot gefärbt, venös - mit einem bläulichen Schimmer. Ein Merkmal von kavernösen Angiomen ist ihr buckeliger Charakter, Inhomogenität bei der Untersuchung.
  • Wenn die Formation oberflächlich klein ist, nicht an Traumatisierung leidet, verletzt dies in keiner Weise die menschliche Gesundheit. Nur kosmetische Defekte können von Belang sein.
  • Interne Neoplasien führen zu einer Beeinträchtigung der Atemfunktion, der Sehkraft, des Urinierens und der Darmentleerung. Dies führt zu einer Reihe von Beschwerden und zwingt Sie, einen Arzt aufzusuchen. Ein starkes Schmerzsyndrom kann auftreten (besonders wenn es in Muskeln und Knochen lokalisiert ist). Die Deformation von Knochenstrukturen bis hin zu pathologischen Frakturen ist charakteristisch.

Manifestationen von Hämangiomen

Typische Lokalisation von Hämangiomen:

  • Haut, Schleimhäute des Mundes und der Geschlechtsorgane, fettes Unterhautgewebe;
  • Knochen- und Muskelsysteme;
  • innere Organe.

Die gefährlichsten inneren Angiome mit Lokalisation im Nervengewebe.

Komplikationen des Angioms des Gehirns:

  1. Ulzeration mit nachfolgender Blutung im Hirngewebe, Subarachnoidalraum.
  2. Thrombose.
  3. Entzündung der Gefäßwand.
  4. Das Aufkommen von Erregungsherden mit der Entwicklung von Epilepsie.

Lymphangiome

Lymphangiome liegen hauptsächlich oberflächlich - auf der Haut oder im Unterhautgewebe, im Bereich der Lymphknoten.
Mögliche Lokalisierung:

  • im Nacken und Kopf (an Wangen, Lippen, Mund und Zunge);
  • in der Achsel- und Inguinalzone;
  • in der Brust (Mediastinum) und Bauch (Retroperitonealraum).

Klinisch manifestiert sich das oberflächliche Lymphangiom als schmerzhafte Schwellung, die meist langsam an Größe zunimmt. Farblos, im Gegensatz zum Hämangiom. Die häufigste Komplikation, zu der der Arzt kommt, ist eine Eiterung.

Diagnose

Oberflächenangiom für einen erfahrenen Arzt ist nicht schwer. Diagnose der Pathologie als Ergebnis der Untersuchung und Palpation, Beurteilung der Veränderung der Farbe der Formation beim Pressen. Interne Lokalisierung erfordert Forschung, abhängig von der Lage der Tumoren.

Möglichkeiten von Diagnosemethoden

Ultraschalluntersuchung der Gefäße wird verwendet, um die Merkmale der oberflächlichen Angiome (Tiefe der Lage, Prävalenz, Struktur, Verbindung mit dem umgebenden Gewebe, Blutflussgeschwindigkeit in der Neoplasie) zu erkennen.

Auch Ultraschall kann die erste Methode sein, um das Vorhandensein von Angiomen in den inneren Organen (Leber, Milz, Lunge) zu vermuten. Die Gefäßangiographie wird verwendet, um die vaskuläre Natur der Formation zu bestätigen. Eine solche Studie wird verwendet, um vaskuläre Bildungen des Gehirns und der inneren Organe zu diagnostizieren.

Angiome der inneren Organe werden bestätigt, wenn eine Mangit-Resonanz-Tomographie durchgeführt wird, die es ermöglicht, Hohlräume und Gefäßformationen aufzudecken.

Leberangiom mit MRT

Die Niederlage von Knochengewebe kann während der Röntgenuntersuchung vermutet werden.

Lymphangiographie visualisiert Lymphgefäße.

Zur Bestätigung des Lymphangioms ist eine Punktion mit Untersuchung der resultierenden transparenten gelblichen Flüssigkeit erforderlich. Dies ist notwendig, da andere Formationen (Zysten, Hernien, Lipome, Lymphknotenentzündungen) ähnliche Symptome haben (Muskelkater, Dichte, allmähliche Größenzunahme).

Ansätze zur Behandlung

Das Hauptproblem, das Ärzte entscheiden, ist die Taktik. Es kann erwartungsvoll und kurativ sein.

Die Therapie mit Angiomen hat zwei Richtungen:

  1. Behandlung einer spezifischen tumorähnlichen Bildung von vaskulärem Ursprung, die Möglichkeit ihrer Größenreduktion und anschließende vollständige Resorption, unabhängig oder unter dem Einfluss von Medikamenten.
  2. Die zweite Richtung ist die Fähigkeit, das Auftreten von anderen Angiomen am Körper oder inneren Organen zu verhindern.

Die erste Richtung wird mit Hilfe von Medikamenten und Operationen durchgeführt. Zweitens - durch Methoden der Sekundärprävention.

Wenn die Angiome nicht an Größe zunehmen, nicht bluten, ist der kosmetische Defekt klein, dann genügend ärztliche Überwachung. Angiome der inneren Organe sind gefährlicher und voller Brüche, Blutungen.

Multiple Angiome erfordern eine gezielte Untersuchung und Beobachtung, da sie ein Zeichen für einen malignen Tumorprozess sein können.

Indikation für die Operation:

  • schnelles Wachstum;
  • hohe Prävalenz;
  • Lokalisation von Kopf und Hals;
  • Blutung;
  • Störung der Arbeit des betroffenen Organs.

Vielleicht die spontane allmähliche Verkleinerung des Angioms in der Größe, sowie infolge der Thrombose des liefernden Behälters, des vaskulösen Netzes des Geschwulsts, des Zusammenbruchs seiner Wände. Dies führt zu einer Selbstheilung des Angioms. Daher kann ein Arzt mit Zeichen der Verringerung von Tumoren und dem Fehlen von Indikationen für eine Operation entscheiden, abzuwarten und Taktiken zu sehen.

Wenn sich das Angiom in den Organen befindet und die Wahrscheinlichkeit besteht, dass die Arbeit des betroffenen Gewebes gestört wird, sind chirurgische Eingriffe einschließlich der Anlegung der Vasokonstriktoren oder der Entfernung des Tumors innerhalb des nicht betroffenen Gewebes indiziert.

Wenn chirurgische Verfahren aufgrund der Möglichkeit von Komplikationen (insbesondere im Bereich der Hirnstrukturen) gefährlich eingesetzt werden, ist eine Strahlentherapie indiziert. Auch wird eine Embolisation mit Angiomen durchgeführt, bei der sie in das Gefäß injizieren, das das Gefäß überlappend mit seinem Lumen bringt, wodurch der Tumor kollabiert.

Embolisation von Angiom im Gehirn A - vor der Operation, B - Ergebnis nach der Operation (Embol ist durch einen Pfeil gekennzeichnet). Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Bei oberflächlichen Angiomen wird eine hormonelle Behandlung mit Prednisolon-Salbe angewendet, die Häufigkeit der Anwendung und der Zeitpunkt der Therapie wird vom behandelnden Hautarzt festgelegt.

Einige wenige Millimeter große Angiome werden durch Elektrokoagulation, Laser oder Kryodestruktion (Einfrieren mit flüssigem Stickstoff) entfernt. Tief liegende kleine Formationen werden einer sklerosierenden Therapie unterzogen (indem 70% Ethylalkohol direkt in die Formation eingeführt werden, was zu einer Vernarbung des Gewebes führt).

Prävention

Um das Auftreten von Angiomen bei einem Kind zu verhindern, ist die Gesundheit der Frau sowohl vor der Schwangerschaft als auch während der Schwangerschaft wichtig.

Die wichtigsten Methoden der Prävention in Vorbereitung auf die Schwangerschaft:

  • Behandlung von akuten und chronischen Herzerkrankungen, Blutgefäßen und Hämopoese;
  • Aufrechterhaltung einer gesunden reproduktiven Gesundheit;
  • normaler hormoneller Hintergrund (keine lange Einnahme von oralen Kontrazeptiva, Einnahme von hormonellen Drogen streng nach der vorgesehenen Verwendung und unter der Aufsicht eines Arztes);
  • Vermeiden Sie längere Sonnenbestrahlung und häufige Besuche im Solarium.

Der normale Schwangerschaftsverlauf, das rechtzeitige Erkennen von Toxikosestörungen und deren Korrektur ist auch prophylaktisch in Bezug auf das Auftreten von Angiomen bei einem Kind.

Sekundärprävention

Mit der etablierten Diagnose von Angiom hängt die Verhinderung seines Anstiegs und das Auftreten neuer Formationen von der Lage und der Art des Tumors ab.

Die wichtigsten Methoden der Sekundärprävention:

  1. Pflegen Sie einen Blutdruck im normalen Bereich (120-139 / 80-89 mm Hg).
  2. Nicht rauchen.
  3. Vermeiden Sie große Mengen Alkohol.
  4. Mittel, die das Blutsystem beeinflussen, streng unter ärztlicher Aufsicht (insbesondere Acetylsalicylsäure und andere nichtsteroidale Antirheumatika) einnehmen.
  5. Halten Sie sich an den Schlaf, ruhen Sie sich aus, verzichten Sie auf physische oder psycho-emotionale Überforderung.

Sekundäre Prophylaxe Methoden für interne Angiome, Gehirn Hämangiome verhindern das Fortschreiten des Prozesses, nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Leben des Patienten zu retten.

Hämangiom bei einem Kind

Prognose

Die Vorhersage einer möglichen Spontanheilung beträgt nicht mehr als 8%. Es ist am wahrscheinlichsten mit einfachen Hämangiomen, Lokalisierung außerhalb von offenen Bereichen des Körpers, in Begriff Kleinkinder über 1 Jahr alt.

Oberflächliche, kleine Angiome haben eine günstige Prognose, sie verschlechtern nicht die Gesundheit und beeinflussen nicht die Lebenserwartung. Es genügt, ihren Zustand zu beobachten, Traumatisierung und längere Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

Nach chirurgischen Eingriffen, Kryodestruktion, Lasertherapie von oberflächlichen Angiomen beträgt die Rehabilitationszeit etwa 2 Monate und hängt vom Operationsvolumen ab.

Bei der Pathologie des "Angioms des Gehirns und der inneren Organe" ist die Vorhersage aufgrund fehlender rechtzeitiger Diagnose und Behandlung aufgrund des Tumorwachstums, der Wahrscheinlichkeit eines Risses des vaskulären Gewebes und der Blutung in das Gehirn ungünstig.

Nach der Operation dauert die Erholungsphase 6-8 Monate, danach kann eine Person ein volles Leben haben.

Angiom bei einem Kind

In der Medizin wird Angiom bei Neugeborenen als gutartige, tumorartige Struktur definiert, die sich aufgrund von Verletzungen der Blutgefäßbildung während der intrauterinen Phase entwickelt. Sie erscheinen bei Kleinkindern im Gesicht, am Hinterhaupt und an anderen Stellen der Haut, sind aber in der Lage, die inneren Organe, Muskeln und Knochen zu lokalisieren. Erkenne sofort nach der Geburt und ist ein blasser oder heller Bardenspot. In der Regel stellt diese Anomalie keine Gefahr für das Baby dar, aber das Risiko von Komplikationen besteht, so dass die Eltern die Art des Flecks überwachen müssen und, wenn es modifiziert wird, einen Arzt konsultieren.

Angiom, als eine Pathologie der vaskulären Entwicklung, kann auf den Körper von den ersten Tagen des Lebens sein und ist eine gutartige Entität.

Allgemeine Informationen

Auf der Haut jedes dritten Kindes finden sich rötliche Flecken - Angiome. Sie können im Baby im Mutterleib oder nach der Geburt auftreten. Angiom, eine gutartige Formation, ist sowohl eine unabhängige Pathologie als auch ein Zeichen für eine andere Krankheit. Bei Kindern erscheinen aus verschiedenen Gründen rötliche Flecken auf der oberen Schicht der Epidermis, aus denen die entsprechende Therapie verschrieben wird. Angiome haben unterschiedliche Formen und Größen. Sie können einzelne Flecken sein oder sich zu ganzen Kolonien formen.

Die Ursachen für das Auftreten bei Babys

Die wahren Ursachen für die Bildung von gutartigen Tumoren auf der Haut eines Kindes sind nicht bekannt. Ärzte schlagen jedoch vor, dass die folgenden Faktoren Angiome bei Kindern hervorrufen:

  • akute respiratorische Virusinfektionen bei einer Mutter mit einem Baby, insbesondere in der Zeit von 3 bis 6 Wochen, wenn der Fötus ein Herz-Kreislauf-System bildet;
  • Versagen des hormonellen Hintergrunds beim Baby oder bei der Schwangerschaft;
  • die Verwendung von gefährlichen, nicht zugelassenen Medikamenten oder Rauchen während der Tragezeit des Babys;
  • Rhesus-Konflikt in der Zukunft Mutter und Fötus;
  • Vererbung;
  • negative ökologische Situation.
Zurück zum Inhalt

Symptomatologie

Statistischen Daten zufolge sind Angiome bei neugeborenen Mädchen viermal häufiger als bei Jungen. Gutartige Gebilde werden fast unmittelbar nach dem Auftreten von Krümeln im Licht oder in den ersten Lebensmonaten nachgewiesen. Bei Säuglingen tritt ein schnelles Wachstum von Angiomen in 3 bis 3,5 Monaten auf. Während dieser Zeit können sie sich auf mehrere Zentimeter Durchmesser erhöhen. Es gibt rote Flecken an verschiedenen Stellen des Körpers und je nach Standort zeigen sie unterschiedliche Symptome.

Ein Angiom, das sich auf den inneren Organen befindet, kann eine Verletzung der Atmung, des Sehens, des Urinierens, des Defäkationsvorgangs verursachen und den Appetit negativ beeinflussen. Gutartige Tumoren, deren Lokalisationsorte Becken-, Schädel- und Gliedknochen sind, rufen schmerzhafte Empfindungen hervor, führen zu einer Deformation des Skeletts und sind gefährliche pathologische Frakturen. Bei einem Angiom des Gehirns besteht das Risiko, Epilepsie zu entwickeln.

Sorten

Es gibt folgende Arten von Angiomen bei Kindern, die in der Tabelle beschrieben sind:

Angioma

Angioma - der Sammelbegriff für vaskuläre Tumore, die aus dem Blut oder den Lymphgefäßen stammen. Angiome können oberflächlich lokalisiert sein (an der Haut und den Schleimhäuten), in den Muskeln, in den inneren Organen (Herz, Lunge, Gebärmutter, Leber, Milz usw.), begleitet von Blutungen unterschiedlicher Intensität. Die Diagnose von Angiomen basiert auf Untersuchungsdaten, Röntgenuntersuchung (Angiographie, Lymphangiographie), Ultraschall. Oberflächenangiome können durch Kryotherapie, Elektrokoagulation, Sklerotherapie, Röntgentherapie entfernt werden; In anderen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Angioma

Der Begriff "Angiom" in der Gefäßchirurgie verbindet verschiedene Anomalien der Blutgefäße (Hämangiome) oder Lymphgefäße (Lymphangiome). Nach einer Reihe von Forschern ist Angiom eine Zwischenverbindung zwischen einem Tumor und einer Entwicklungsfehlbildung.

Angiome können in verschiedenen Geweben und Organen lokalisiert sein, einzeln und multipel (Angiomatose). Die morphologische Basis des Angioms besteht aus erweiterten Blutgefäßen oder Lymphgefäßen. Die Größe und Form der Angiome ist sehr unterschiedlich; Hämangiome haben eine rot-blaue Farbe, Lymphangiome sind farblos. Häufiger treten Angiome in der Kindheit auf und machen bis zu 70-80% aller angeborenen Fehlbildungen bei Kindern aus. Angiome sind anfällig für Progression, manchmal extrem schnell. Von Angiom sollte Teleangiektasien - die Erweiterung der Blutgefäße mit dem Vorhandensein von arterio-venösen Aneurysmen unterschieden werden.

Angiome befinden sich hauptsächlich in der oberen Hälfte des Rumpfes, einschließlich Kopf und Hals (bis zu 80% der Fälle). Weniger häufig sind Angiome des Rachens, der Lunge, der Augenlider und der Augenhöhlen, der Leber, der Knochen, der äußeren Geschlechtsorgane usw.

Ursachen von Angiomen

In den meisten Fällen sind Angiome angeboren. Es wird angenommen, dass die Quellen von Angiomen persistierende fetale Anastomosen zwischen Arterien und Venen sind. Angiom erhöht sich aufgrund des Wachstums der Gefäße des Tumors selbst, die umgebendes Gewebe keimen und zerstören, wie das Wachstum von bösartigen Tumoren. Die wahren Ursachen für kongenitale Angiome sind nicht bekannt.

Manchmal treten Angiome nach traumatischen Verletzungen auf oder begleiten andere Erkrankungen (z. B. Leberzirrhose oder bösartige Neubildungen innerer Organe).

Klassifizierung von Angiomen

Zunächst werden Angiome von Blutgefäßen (Hämangiome) und Angiome von Lymphgefäßen (Lymphangiome) unterschieden.

Aus histologischer Sicht werden monomorphe und polymorphe Angiome unterschieden. Monomorphe Angiome sind die eigentlichen Gefäßformationen, die von einem bestimmten Element des Blutgefäßes ausgehen (Hämangiendotheliom, Hämangioperitocyten, Leiomyome). Ein Zeichen des polymorphen Angioms ist die Kombination verschiedener Elemente der Gefäßwand, es ist möglich, eine Tumorart in eine andere zu wechseln.

Arten von Hämangiomen

Durch die Art der Struktur unterscheiden einfache, kavernöse, verzweigte, kombinierte und gemischte Angiome.

Ein einfaches (kapilläres, hypertrophes) Hämangiom ist die Proliferation von neu gebildeten Kapillaren, kleinen arteriellen und venösen Gefäßen. Kapillare Hämangiome sind auf der Haut oder den Schleimhäuten in Form von leuchtend roten (arterielle Angiome) oder bläulich-violetten (venösen Angiomen) lokalisiert. Die Größen der kapillären Hämangiome sind unterschiedlich - von begrenzt bis groß. Beim Drücken auf den vaskulären Tumor verblasst seine Farbe. Das kapillare Hämangiom wird äußerst selten in ein malignes Hämangiendotheliom umgewandelt.

Kavernöse (kavernöse) Hämangiome werden durch breite, mit Blut gefüllte, schwammartige Hohlräume gebildet. Äußerlich ist ein solches Angiom ein Cluster von purpurzyanotischer Farbe mit einer holprigen Oberfläche und einer weichelastischen Konsistenz. Tastbar oder radiologisch in der Dicke des Angioms kann Angiolitis oder Phlebolitis bestimmt werden - dichte, globuläre, deformierte Thromben. Kavernöse Hämangiome haben normalerweise eine subkutane Position. Für sie ist ein Symptom der Temperaturasymmetrie typisch - bei der Berührung ist der vaskuläre Tumor heißer als das umgebende Gewebe. Wenn Druck auf den Tumor ausgeübt wird, tritt das Hämangiom aufgrund des Blutabflusses zurück und verblasst, und wenn es angespannt wird, wird es belastet und erhöht (das sogenannte erektile Symptom, das durch den Blutstrom verursacht wird).

Das verzweigte (ratseluznaja) Hämangiom wird durch den Kranz aus gewundenen, gewundenen Gefäßsträngen dargestellt. Ein charakteristisches Merkmal dieses Angiomtyps sind die darüber, über dem Aneurysma, bestimmten Pulsationen, Jitter und Geräusche. Es ist selten, hauptsächlich lokalisiert auf den Gliedern, manchmal auf dem Gesicht. Das geringste Trauma bei Angiomen kann zu bedrohlichen Blutungen führen.

Kombinierte Hämangiome kombinieren eine oberflächliche und subkutane Lokalisation (einfaches und kavernöses Angiom). Die klinischen Erscheinungsformen hängen von der Vorherrschaft der einen oder anderen Komponente des Angioms ab.

Hämangiome einer gemischten Struktur kommen aus Gefäßen und anderen Geweben (Hemlympangiome, Angiofibrome, Angioneurome usw.).

In Form der folgenden Arten von Angiomen: sternförmig, flach, knotig, serpiginös. In einer Reihe von vaskulären Tumoren sind alte Angiome getrennt, die mehrere kleine, abgerundete Formationen von rosa-roter Farbe darstellen. Ältere Angiome treten nach 40 Jahren auf.

Arten von Lymphangiomen

Unter den Lymphangiomen werden einfache, kavernöse und zystische Gefäßformationen unterschieden.

Einfache Lymphangiome umfassen vergrößerte, mit Endothel ausgekleidete und mit Lymphe gefüllte Gewebespalten. Diese Art von Angiomen entwickelt sich hauptsächlich in den Muskeln der Zunge und der Lippen und stellt nach außen einen weichen, farblosen Tumor dar.

Kavernöse Lymphangiome sind Mehrkammerhöhlen, die von Lymphgefäßen gebildet werden, mit dicken Wänden aus Muskel- und Fasergewebe.

Zystische Lymphangiome wachsen als eine Art von Chilluszysten und können beträchtliche Dimensionen erreichen. Sie finden sich im Nacken, in der Leistengegend, im Mesenterium des Darms, retroperitoneales Gewebe. Die Anheftung einer sekundären Infektion kann die Bildung von Fisteln und verlängerte, erschöpfende Patienten, Lymphorrhoe verursachen.

Symptome von Angiomen

Klinische Manifestationen von Angiomen hängen von der Art des vaskulären Tumors, seiner Position, Größe und Fließeigenschaften ab. Hämangiome werden gewöhnlich kurz nach der Geburt des Kindes oder in den ersten Lebensmonaten gefunden. Bei Neugeborenen treten Angiome 3-5 Mal häufiger auf als bei Jungen. Bei Säuglingen kann ein schneller Anstieg von Angiomen beobachtet werden: zum Beispiel kann das gepunktete Hämangiom innerhalb von 3-4 Monaten einen Durchmesser von mehreren Zentimetern erreichen und eine signifikante Oberfläche einfangen.

Vaskuläre Tumoren können an jedem Körperteil lokalisiert sein; Lokalisierungs unterscheiden Angioma pokrownym Geweben (Haut, subkutanes Gewebe, den Schleimhäuten des Mundes und der Genitalien), Muskel-Skelett-System (Knochen und Muskel), der inneren Organe (Leber, Lunge, etc.). Wenn das Vorhandensein von Hämangiome pokrownym Geweben kosmetischen Defekt begleitet, können die Hämangiom inneren Organe zu verschiedenen Störungen so wichtige Funktionen wie Atmung, Ernährung, Vision, Urinieren, Defäkation führen.

Knochen Hämangiome in den Rücken, Becken, Schädel, langen Röhren Extremität Knochen befinden. Die Knochen häufiger mehrere Schwellkörper Angiome, die das Wachstum von Schmerzen begleitet werden kann, Skelettfehlbildungen, pathologische Frakturen, Radikulärsyndrom und t. D. Angiome sind besonders gefährlich Gehirn, die zu Epilepsie oder Subarachnoidalblutung führen können.

Im Verlauf des Wachstums können Ulzerationen und Entzündungen mit Angiomen beobachtet werden, gefolgt von der Entwicklung von Thrombosen und Phlebitis. Die schwerste Komplikation ist Blutung; Wenn große und tiefe Angiome traumatisiert werden, kann eine Notoperation erforderlich sein, um die Blutung zu stoppen. In einigen Fällen treten selbstheilende Angiome auf, die mit spontaner Thrombose und Verödung von Gefäßen, die den Tumor versorgen, einhergehen. Zur gleichen Zeit verblasst oder verschwindet das Angiom vollständig.

Angiome aus Lymphgefäßen werden häufiger bei Kindern des ersten Lebensjahres gefunden. Der Ort ihrer primären Lokalisierung ist die Haut und das Unterhautgewebe.

Lymphangiom sind an Orten, wo die regionalen Lymphknoten: im Nacken, Zunge, Lippen, Wangen, in der Achselhöhle und Leiste, Mediastinum, Retroperitoneum, in der Wurzel des Mesenteriums. Sie werden als schmerzhafte Schwellung definiert, die manchmal eine signifikante Größe erreicht. In den meisten Fällen ist das Wachstum von Lymphangiomen langsam, von Komplikationen, in der Regel eitern.

Diagnose von Angiomen

Die Diagnose von oberflächlichen Angiomen in typischen Fällen ist nicht schwierig und basiert auf Untersuchung und Palpationsdaten der Gefäßbildung. Die charakteristische Farbe und die Fähigkeit, sich mit Druck zusammenzuziehen, sind charakteristische Anzeichen von Angiom.

Bei Angiomen komplexer Lokalisationen wird ein Komplex von Visualisierungsstudien verwendet. Knochen detektiert Hämangiom durch Radiographie Röhrenknochen, der Wirbelsäule, der Rippen, des Beckens, Schädel. Für die Diagnose des inneren Organe Angiome verwendete Angiographie Hirngefäße, Nieren, Lungen und limfangiografiyu t. D. Ultraschalluntersuchung die Tiefe Angioma Verteilungsstruktur und anatomische Lage und topographische Merkmale des Tumors, gemessene Blutströmungsgeschwindigkeit in den peripheren Gefäßen und Parenchym Hämangiom zu bestimmen. Angiome des Pharynx werden während der Untersuchung des Otolaryngologen aufgedeckt.

Bei Verdacht auf ein Lymphangiom wird eine diagnostische Punktion durchgeführt, die es ermöglicht, eine transparente gelbliche Flüssigkeit aus dem Tumor zu gewinnen. Die Differentialdiagnostik des Lymphangioms wird mit der Halszyste, der Leistenhernie, dem Lipom, dem Teratom, der Lymphadenitis des Halses durchgeführt.

Behandlung von Angiomen

Absolute Indikationen zur dringenden Behandlung von Angiomen sind: schnelles Tumorwachstum, die Weite der Läsion, die Lokalisation der Gefäßbildung im Kopf- und Halsbereich, Ulzerationen oder Blutungen, die Funktion des betroffenen Organs. Werdende Taktik ist gerechtfertigt für Anzeichen einer spontanen Rückbildung eines vaskulären Tumors.

Die chirurgische Behandlung ist mit einer tiefen Angiomlage indiziert. Chirurgische Methoden der Behandlung mit Angiomen können das Abrichten von führenden Gefäßen, das Nähen eines vaskulären Tumors oder seine vollständige Exzision in gesunden Geweben umfassen.

Die Strahlentherapie wird zur Behandlung von Angiomen komplexer anatomischer Lokalisationen (z. B. Angiomien der Augenhöhle oder des retrobulbären Raums) oder einfachen großen Hämangiomen eingesetzt. Bei ausgedehnten Angiomen der äußeren Deckschichten ist die Hormontherapie mit Prednisolon manchmal wirksam.

In Bezug auf Punktangiome kann Elektrokoagulation, Laserentfernung, Kryodestruktion verwendet werden. Bei kleinen, aber tiefen Angiomen wird eine Sklerotherapie durchgeführt - lokale Injektionen von 70% Ethylalkohol, die eine aseptische Entzündung und Narbenbildung des vaskulären Tumors verursachen. Angiome der inneren Organe nach der vorläufigen Angiographie können Embolisation unterzogen werden.

Angiom der Haut und Ursachen von roten Molen

Pathologische Läsionen auf der Haut, die Punkte oder Molen roter Farbe darstellen - eine Krankheit namens Angiom. Grundsätzlich wird dieses Phänomen bei neugeborenen Kindern beobachtet, aber in einigen Fällen erscheinen rote Flecken oder Muttermale auf der Oberfläche der Epidermis von Erwachsenen.

Was ist das?

Angiome gelten als gutartige Neubildungen und treten auf der Haut des Körpers auf, sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Viele Spezialisten assoziieren ihr Auftreten mit Verletzungen in der normalen Funktion des Kreislaufsystems oder lymphatischen. Bis zum Alter von sieben Jahren können rote Molen von der Oberfläche der Haut ohne besondere Behandlung verschwinden.

Es wird angenommen, dass das Auftreten dieser Wucherungen keine Gefahr für den Menschen darstellt, aber es ist wichtig zu wissen, dass jede neue Bildung auf der Hautoberfläche sorgfältig überwacht werden sollte, da die Fälle von Degeneration von gutartigen Geschwulsten in einen bösartigen Tumor nicht ungewöhnlich sind. Wenn daher ein Anstieg der roten Maulwürfe in der Größe beobachtet wird, ist eine Änderung in ihrer Farbe beobachtet worden, dies ist ein ziemlich guter Grund, medizinische Hilfe zu suchen.

Ursachen der Krankheit bei Erwachsenen

Rote Maulwürfe können auf jedem Teil des menschlichen Körpers auftreten, aber häufiger treten sie in der Brust, auf dem Rücken, an den Händen oder am Hals auf.

Die wahrscheinlichsten Ursachen, die zur Bildung von Angiomen am menschlichen Körper beitragen, Medizin ist nicht etabliert. Es gibt jedoch verschiedene Annahmen, nach denen die folgenden Faktoren ihr Auftreten provozieren könnten:

  • Ausdünnung der Blutgefäße aufgrund unzureichender Vitamingehalte im Körper;
  • entzündliche Prozesse in den Organen des Verdauungssystems;
  • verschiedene Pathologien des Herzens und der Blutgefäße;
  • Die Anwesenheit einer Krankheit namens Hämophilie im Körper;
  • Pyelonephritis;
  • genetische Veranlagung;
  • hormonelles Ungleichgewicht aufgrund von Krankheiten wie Diabetes, endokrine Pathologie sowie Veränderungen im Körper aufgrund von Schwangerschaft oder dem Beginn der Menopause, nach Einnahme von Verhütungsmitteln;
  • Pathologie der Leber, in der rote Punkte mehr gesättigt sind, Burgunderfarbe;
  • häufige Verletzung der Haut, zum Beispiel bei regelmäßiger Rasur, wodurch das Kapillarnetz dauerhaft geschädigt wird;
  • Vorhandensein von chronischen Infektionen im Körper;
  • Onkologische Läsionen des Körpers;
  • exzessive Sonnenexposition, da diese epidermalen Wucherungen als eine Art Hautreaktion auf ultraviolette Strahlung erscheinen können; aber es gibt eine andere Meinung, wonach das Auftreten von Blutmol in keinem Zusammenhang mit dem Einfluß von Ultraviolett steht, da sie kein Melanin enthalten.

Ein charakteristisches Merkmal von Angiomen ist, dass sie, wenn sie gedrückt werden, die Eigenschaft haben, die Farbe in eine blasse Farbe zu ändern, aber nach einem Moment kehrt die gesättigte rote Farbe zurück.

Wenn in einem bestimmten Bereich des Körpers eine große Anzahl von Angiomen akkumuliert wird, ist es notwendig, den Arzt aufzusuchen, da ein solches Phänomen die Wahrscheinlichkeit eines bösartigen Tumors anzeigen kann.

Die Größe der roten Muttermale kann durch entzündliche Prozesse im Magen-Darm-Trakt erhöht werden.

Ursachen für das Auftreten bei Kindern

Kleine Kinder sind diesem Phänomen seit Geburt am häufigsten ausgesetzt. Dies wird durch Behinderungen in der Entwicklung und Unvollkommenheiten des Kreislaufsystems des Babys erklärt.

Die Hauptgründe, warum Blutflecken bei Kindern auftreten:

  • Aussprossen von Kapillaren im Gewebe durch intrauterine Störung der fetalen Blutgefäßbildung;
  • Verwendung von alkoholischen Getränken, Rauchen während der Tragezeit des Kindes;
  • Behandlung mit bestimmten Medikamenten während der Schwangerschaft;
  • Infektionskrankheiten, die von einer schwangeren Frau getragen werden, tragen zur Bildung von roten Flecken auf dem Körper des Babys bei;
  • Beriberi;
  • Exazerbation bestehender chronischer Erkrankungen bei einer schwangeren Frau.

Wenn Neugeborene mit kleinen Abmessungen auf dem Körper des Kindes auftauchen und es in einem bestimmten Bereich keine Ansammlung gibt, ist keine spezielle Behandlung erforderlich. Es ist lediglich zu beobachten, ob rote Flecken oder Wucherungen zunehmen. Geschieht dies nicht, verschwinden sie meist für mehrere Jahre von selbst.

Rote Warzen

Manchmal sind Warzen auf der Haut, die eine rote Farbe haben, mit Manifestationen einer Papillomavirus-Infektion verwechselt worden. In der Tat sind dies Symptome der gleichen Angiome, die am menschlichen Körper auftreten. Von Muttermalen unterscheiden sich Warzen in Relief und Konvexität über der Haut.

Die Ursachen von roten Warzen:

  • eine große Anzahl von Dehnungsstreifen oder Striae am Körper, die durch starke Dehnung der Haut während der Schwangerschaft oder durch Übergewicht entstehen;
  • abrupte Erleichterung oder Gewichtszunahme;
  • Beschädigung der Haut;
  • Pathologien, die mit geringer Blutkoagulabilität verbunden sind;
  • Probleme mit Herz und Blutgefäßen;
  • erbliche Veranlagung.

Warzen können im Gesicht, am Rumpf und an Gliedmaßen auftreten. In keinem Fall können Sie die Angiome selbst kämmen oder versuchen, diese zu entfernen, da dies aufgrund der Möglichkeit schwerer Blutungen sehr gesundheitsschädlich ist.

Angiome an den Milchdrüsen

Rote Punkte und Muttermale können überall auftreten, auch in den Milchdrüsen. In den meisten Fällen ist dies auf hormonelle Veränderungen im Körper während der Schwangerschaft, Menopause, Stillen zurückzuführen.

Achte auf die Beschaffenheit der Formationen, ihre Größe und Quantität. Wenn das Muttermal konvex ist, ist es am besten, sie in einem Krankenhaus nach der Konsultation eines Spezialisten zu entfernen. Dies ist aufgrund der Tatsache notwendig, dass Muttermale auf der Brust durch die ständige Abnutzung des Büstenhalters ständigen Reibungen und Verletzungen ausgesetzt sind.

Arten von roten Molen

Es gibt verschiedene Arten von Angiomen, die sich durch ihre Herkunft unterscheiden. Klassifizierung nach Aussehen:

  1. Bei einer flachen Formation, die sich nicht in Relief und Konvexität unterscheidet, gehen solche Hautwucherungen normalerweise nicht unabhängig voneinander über und neigen zur Ausbreitung. Spots sind am häufigsten am Hals und im Gesicht lokalisiert.
  2. Der Höckermaul hat eine unregelmäßige Form und erhebt sich leicht über die Epidermis. Es kann von selbst verschwinden, wenn das Kind sieben Jahre alt ist.
  3. Bei tiefer Angiomie vertieft sich die Bildung der Haut, und je tiefer die Läsion, desto heller ihre Oberfläche auf der Epidermis. Erscheint normalerweise auf dem Nacken, auf der Kopfhaut, sowie in einigen inneren Organen einer Person;

Nach Herkunft werden rote Maulwürfe in folgende Sorten unterteilt:

  1. Gewöhnlich treten bei neugeborenen Kindern in den meisten Fällen vaskuläre Pathologien auf. Es gibt ein intensives Wachstum in den ersten sechs Monaten des Lebens des Babys, und nach sieben Jahren vollständig verschwinden.
  2. Mit der Erweiterung der Blutgefäße entstehen kavernöse Angiome, die fast keine Verbindung mit dem umgebenden Gewebe haben. In diesem Zusammenhang erhöht sich das Risiko schwerer Blutungen, insbesondere wenn das Angiom im Körper ist.
  3. Spinne Angioma - ein Kapillare Stau über die Oberfläche der Epidermis, gekennzeichnet durch faltig und helle Farben.
  4. Auf den Schleimhäuten bilden sich eitrige Granulome.

Rote Maulwürfe neigen dazu, an jenen Stellen am Körper zu erscheinen, an denen die empfindlichste Haut in der Haut ist.

Blutungen, Schmerzen oder Juckreiz im Bereich der Angiome sind ein ernsthafter Grund für die Konsultation eines Arztes.

Gefahr der Pathologie

Wenn Sie diese Wucherungen auf dem Körper bei vielen Patienten haben, ist es Furcht und Angst, aber in der Regel Angioma ist keine ernsthafte Gefahr für die menschliche Leben und die Gesundheit.

Moles rot - ein gutartiger Tumor, der Zustand von dem Dermatologen folgen muß, und die Abschiebungsverfahren zuweisen, wie erforderlich. Eine viel größere Gefahr ist Angiome gestellt, im Inneren des Körpers befindet, da sie die Entwicklung von inneren Blutungen auslösen können.

Mögliche Konsequenzen des betrachteten Phänomens:

  • starke Blutung, da das Angiom vollständig aus Blutgefäßen besteht;
  • Thrombosegefahr;
  • hohe Wahrscheinlichkeit einer Infektion.

Flecken und Auswüchse auf der Epidermis verursachen erhebliche psychologische Beschwerden aufgrund ästhetischer Unattraktivität.

Methoden zur Fehlerbehebung

Angiome werden häufig chirurgisch entfernt, insbesondere wenn große und tiefe Herde von Hautläsionen vorhanden sind. Auch gibt es moderne Methoden, schonender und schmerzloser:

  • Kryotherapie - ist die Verwendung von flüssigem Stickstoff zum Gefrieren keine Hautwucherungen (Papillome, Hämangiome, Warzen);
  • Entfernung unter Verwendung eines Lasers, Beendigung der Blutzufuhr zu Tumoren der Haut zu erleichtern, wobei Angioma einfach verschwindet;
  • Elektrokoagulation ist eine Moxibustion, die die Einhaltung aller Hygienestandards erfordert, um das Eindringen von Krankheitserregern zu verhindern;
  • v. Injektion von Tumor oder Sklerotherapie verwendet Tumoren zu entfernen, die tief in die Dermis angeordnet sind, und auch an den Stellen, wo die Verwendung von cryoablation unerwünscht oder Laserwirkung an der Läsion.

Um wiederkehrende Phänomene zu vermeiden, ist erforderlich, allen Empfehlungen des behandelnden Arztes zu entsprechen, weil die Zerstörung von pathologischen Geweben und deren Ersatz durch neue eine bestimmte Menge an Zeit und Geduld erfordert.

Angioma bei einem Kind: wie gefährlich und was zu tun ist

Hallo! Das Kind Angioma auf dem Papst seit der Geburt, er ist jetzt ein Jahr und drei Monate, ein Junge, Alter, auch das Kind wächst und Angioma, es ist konvex und helle dunkelrote, anfangs nicht bespoilis,, Gedanke wird von selbst verschwinden, und jetzt Angst um Junge ständig kratzen, es juckt und es störte ihn, daran gewöhnen, nicht auf den Topf zu Hause die Windeln geht zu weniger zerkratzt. manchmal nass ist es, und gestern haben nicht gefolgt und gekämmt es so sehr, dass es multipliziert, um sie an Ort und Stelle raschosa wurden viele der gleichen leuchtend roten Angioma, ich fürchte,

Wir haben einen Termin für einen Onkologen, aber er wird erst 11 Tage später fragen, ob er dringend zu einem bezahlten Empfang zu ihm gehen soll. Ich mache mir große Sorgen, ist das bösartig? Kann sich dies als eine Krankheit wie Krebs herausstellen?

Antwort

Angiom ist eine Gruppe von erweiterten Blut- und / oder Lymphgefäßen. Sie erscheinen von Kindheit an, sind eine Zwischenverbindung zwischen dem Entwicklungsdefekt des Gefäßes und einem gutartigen Tumor. Sind anfällig für die Ausbreitung auf umliegende Gewebe (Oberflächenbereiche), in einigen Fällen, schnell zu erhöhen, die Sie beobachten.

Die Ursachen für das Auftreten von Angiomen

Angeborene vaskuläre Anomalie. Nach einer Version entwickeln sie sich aus Anastomosen zwischen Arteriolen und Venolen. Nach und nach erwirbt Bildung eine tumorartige Natur, wächst, fängt neue Gewebestellen ein. Berechnungen und Schäden beschleunigen die Prozessausbreitung. Angiome können nicht nur die Haut, sondern auch innere Organe einschließlich des Gehirns beeinträchtigen. Prozesse dieser Art sind noch nicht untersucht worden. Wenn möglich, entfernen Sie das sich ausdehnende Angiom - es wird entfernt.

Arten von Angiomen und Malignitätsrisiko des Prozesses

Hämangiome sind Angiome aus dem Blut und Lymphangiome aus den Lymphgefäßen. Manchmal werden diese beiden Arten kombiniert.

Kapillares (hypertropes) Angiom ist die Vermehrung von Kapillaren, die wie ein Fleck auf der Haut aussieht. Wenn man auf die Formation drückt, wird sie gewöhnlich blass. Hämangiom ist extrem selten.

Kavernöses (kavernöses) Hämangiom wird aus einem mit Blut gefüllten Schwammgewebe gebildet. Es sieht aus wie ein Cluster von karminrot-cyanotischer Farbe, die Berührung ist weich im Griff (nach der Beschreibung, Ihrer Version). Solche Formationen sind immer wärmer als umliegende Gewebe.

Diese Arten von Angiomen werden selten zu einem Hämangiendotheliom (bösartige Form der Krankheit), machen Sie sich keine Sorgen darüber.

Es ist unangenehm, dass Bildung schnell zunehmen kann, und wenn sie traumatisiert ist, blutet sie stark. Angesichts dessen, dass das Kind klein ist, besteht ein hohes Risiko einer Infektion einer solchen Wunde, d.h. es ist notwendig, Bildung zu entfernen.

Hinweise auf sofortige Entfernung der Ausbildung

Ein rasches Wachstum der Ausbildung ist ein absolutes Indiz für die Notfalltherapie. In Ihrem Fall gefährdet der Zustand das Leben des Kindes nicht, aber das aggressiv ausbreitende Angiom auf dem Gesäß sollte entfernt werden. Zu jeder Zeit können Reibung oder Druck die Integrität der Formation schädigen und eine Infektion verursachen (ganz zu schweigen von Blutungen).

Angiom Behandlungsmethoden

In dieser Ausgabe wird eine Konsultation des Chirurgen benötigt - es gibt viele Methoden. Die Wahl des Arztes hängt von der Art der Ausbildung, der Größe, dem Alter des Kindes, der Tiefe der Infiltration in das Weichgewebe und vielem mehr ab.

In schwierigen Fällen wird eine chirurgische Behandlung verordnet: Die resultierenden Gefäße werden ligiert, der Tumor wird genäht. Infolgedessen gibt es nach ein paar Monaten keine Spur von Bildung. Solche Situationen erfordern die Konsultation eines Gefäßchirurgen.

Zur Verödung der führenden Gefäße können Injektionen von 70% Ethylalkohol verwendet werden.

Mit einer oberflächlichen Anordnung wird Angiom in der gesamten Region ausgeschnitten.

Ausgedehnte Angiome werden erfolgreich mit hormonellen Medikamenten behandelt, aber diese Technik ist nicht für Kinder indiziert. In diesem Fall (mit einem gemeinsamen Verfahren) kann eine Strahlentherapie angezeigt werden.

Die letzten 10 Jahre für die Entfernung von Kapillarangiomen ist Lasertherapie, Kryotherapie (flüssiger Stickstoff).

Was Sie tun müssen

Beantworten Sie Ihre Frage - ja, Sie müssen zu einem Chirurgen gehen, aber die Gefahr einer bösartigen Degeneration der Ausbildung ist minimal. Angiom auf dem Gesäß kann durch Blutungen und Infektionen kompliziert sein, es wird kein Hautkrebs sein. Die Tatsache, dass Bildung zunimmt - erhöht das Risiko von Blutungen und kosmetischen Defekt nach der Exzision, so dass Sie Angiom so schnell wie möglich entfernen müssen.

Vaskuläre Tumoren: Hämangiom, Angiom, Lymphangiom - Zeichen, Diagnose, Behandlung

Trotz eines ziemlich beängstigenden Namens sind viele Menschen mit dieser Pathologie vertraut. Was im Alltag manchmal als "Muttermal" oder "Muttermal" bezeichnet wird, ist in einigen Fällen nichts anderes als ein Tumor, der aus Hautgefäßen besteht.

Pathogenese, äußere und klinische Manifestationen dieser in den meisten Fällen von gutartigen Tumoren können sehr unterschiedlich sein. Neben der Haut kann es sich auch in den inneren Organen, im Gehirn bilden. Eine solche Pathologie hat den allgemeinen Namen eines Angioms erhalten, das wiederum in viele Arten und Unterarten eingeteilt wird, abhängig von den am pathologischen Prozess beteiligten Gefäßen, den Symptomen, der Entwicklungsdynamik und dem Grad der Gefahr für die menschliche Gesundheit.

Selbst die moderne Medizin kann keine genaue Antwort geben, was die Ursache des Hämangioms ist, Der Mechanismus der Auslösung von Tumorwachstum aus den Gefäßen wurde noch nicht vollständig untersucht. Sehr oft ist es eine angeborene Fehlbildung, die bei den Eltern ernste Ängste auslöst, wenn solche Formationen am Körper eines Neugeborenen gefunden werden.

Arten von Angiomen

Alle Angiome werden in erster Linie in zwei große Gruppen eingeteilt, abhängig von den am pathologischen Prozess beteiligten Gefäßen: Hämangiome und Lymphangiome. Auch diese Tumoren können entweder gutartig oder bösartig sein. Der Begriff "Krebs der Blutgefäße" ist nicht korrekt, weil das Wort "Krebs" verwendet wird, um Tumore aus dem Epithel zu bezeichnen, und in diesem Fall handelt es sich mehr um Sarkome (Weichteiltumoren).

Hämangiom - dieser Begriff bedeutet Tumore, die aus Blutgefäßen entstehen. Hämangiome wiederum können kapillar, arteriell, kavernös oder venös sein.

Kapillar Hämangiom

Kapillar Hämangiom - die häufigste Form der Pathologie, ist in der überwiegenden Mehrheit der registrierten Fälle - über 90% bemerkt. Der Hauptort der Lokalisation ist in äußeren Hautschichten im oberen Teil des Körpers, obwohl Fälle seines Erscheinens auf den Schleimhäuten von inneren Organen bemerkt werden. Diese Form des Tumors ist aus den kleinen Behältern des Kapillartypus aufgebaut.

oberflächliche Kapillare (LINKS) und ausgedehnte kavernöse (cavernöse) (RECHTE) Hämangiome

Arterielle und venöse Hämangiome

Wenn der Tumor aus Blutgefäßen des arteriellen Typs aufgebaut ist oder Venen ähnelt, dann diagnostizieren sie arterielles oder venöses Angiom. Wenn die arterielle Komponente vorherrschend ist, hat die Läsion eine ausgeprägte rote Farbe. Mit der pathologischen Entwicklung von Venengefäßen wird der Tumor bläulich.

Arterielle oder venöse Hämangiome sind seltener als kapillare und kavernöse, können aber in ihrem Verbreitungsgebiet sehr ausgedehnt sein und tief im Gewebe liegen.

Kavernöses Hämangiom

Diese seltene Art von Tumor wird aus einem Satz von dünnwandigen Gefäßen mit einem großen Lumen konstruiert, die Hohlräume (Hohlräume) bilden, in denen man das Vorhandensein von Thromben nachweisen kann. Das kavernöse Hämangiom ist sowohl in der Haut als auch in den Organen des Gastrointestinaltraktes lokalisiert. In seiner Struktur ist es ein Kavernöse schwammartige Formation mit Hohlräumen, die mit Blut gefüllt sind. Äußerlich manifestiert sich als knollige Haut von rötlich-zyanotischem Farbton.

Zusätzlich zu diesen gibt es viele andere Arten und Unterarten von Hämangiomen, abhängig von ihrer mikroskopischen Struktur und der Art der Gefäße, die sie bilden.

Lymphangiom

Etwas abseits Lymphangiom - der Name eines Tumors, der aus den Gefäßen des Lymphsystems wächst. In isolierter Form gibt es ein einfaches begrenzt, höhlenartig oder progressiv. Begrenzte Form tritt oft bei Kindern auf, entwickelt sich in der Haut der Extremitäten (Oberschenkel, Gesäß). Kavernöse Varietät tritt als angeborener Defekt auf. Progressives Lymphangiom ist typisch für Erwachsene, häufiger Männer, und ist ein langsam wachsender rosa Tumor an den Extremitäten, seltener - am Stamm.

Eine kleine "Dosis" Humor. Wenn Sie zufällig von den monströsen Symptomen und den schrecklichen Folgen des "tropischen Hämangioms Movsesian" hören - dann ist das nur eine Ausrede zum Lachen. Die Krankheit mit diesem Namen ist eine typische moderne Fälschung, die vom Fernsehbildschirm durch die populäre Jugendserie "Interns" kam.

Oberflächliche Hämangiome

Meistens stehen Menschen im Alltag oberflächlichen Hämangiomen gegenüber. Auch ohne bösartig zu sein, verursacht solch ein Tumor eine Menge Ärger, besonders für diejenigen, die ihr Aussehen genau überwachen.

Sehr oft ist ein solches Hämangiom angeboren oder tritt bei Neugeborenen in der frühesten Lebensphase auf. Äußerlich ist es - kleine, schmerzlose rote Punkte, im Gesicht in der Nähe der Augen, Ohren, Oberlippe. Es ist weniger häufig in der Halsregion, auf der Kopfhaut, an den Armen oder am Rücken. Hämangiome sind bei Mädchen viel häufiger (3-4 mal).

Die direkte Pflicht der Eltern besteht darin, besonders auf das Vorhandensein von kleinsten Neoplasmen zu achten. Eine besondere Schlauheit dieser Pathologie ist, dass sie oft zu sehr schnellem Wachstum neigt und sich über weite Gebiete ausbreitet. Dieser Prozess kann von Nekrosen der Haut, Geschwüren mit Blutungen und weiterer Entwicklung in den Wunden entzündlicher Prozesse begleitet sein. Auch bei völliger Schmerzfreiheit und scheinbarer Harmlosigkeit des Hämangioms kann es zu einem schwerwiegenden kosmetischen Defekt im Erscheinungsbild kommen, der in Zukunft nur sehr schwer zu beseitigen sein wird.

Hämangiom auf dem Gesicht und Bauch eines Neugeborenen

Die Diagnose von Hämangiomen bei Kindern ist nicht besonders schwierig. Typische Anzeichen sind seine Abnahme, wenn er mit dem Erwerb eines blassen Farbtons gequetscht wird. Nach der Entlastung nimmt das Hämangiom seine frühere Form an und wird wieder mit Blut gefüllt, wobei es für eine Zeit noch intensiver gefärbt wird. Dieser Prozess wird von keinem Schmerzsyndrom begleitet und bereitet dem Kind keine Sorgen.

Es gibt die Meinung, dass man das Hämangiom nicht berühren muss, es kann von selbst gehen. In der Tat sagt die medizinische Praxis, dass im Alter von 5 bis 7 Jahren die meisten dieser Tumore sich zurückbilden und zu nichts kommen und praktisch keine Spuren hinterlassen. Dennoch sollte die Entscheidung über die anstehende Behandlung oder die Behandlung des Hämangioms von einem Arzt entsprechend dem klinischen Bild und der Dynamik der Entwicklung der Pathologie getroffen werden.

Auf jeden Fall diese Neoplasmen, die die Nahrungsaufnahme, die freie Atmung, das Gehör des Neugeborenen (auf den Lippen, der Nase, den Ohrkegeln) behindern, bedürfen einer Zwangsbehandlung. Die Entfernung von Hämangiomen, die an den Augenlidern des Kindes lokalisiert sind, kann entfernt werden - ansonsten sind Probleme mit der Entwicklung des Sehens nicht ausgeschlossen. Gefahr eines Tumors an Stellen, an denen sie einer ständigen Reibung ausgesetzt sind - im Genitalbereich, am Hals oder im Hinterhauptbereich, auf dem Rücken.

Eltern protestieren kategorisch gegen chirurgische Eingriffe in der frühesten Entwicklungsphase eines Kindes. Doch Angst vor der Operation Entfernung des Tumors zu gesundem Gewebe ist nicht notwendig - das derzeitige Niveau der Anästhesie macht das Verfahren völlig sicher und schmerzlos für das Baby und frühe Resektion signifikant erhöht die Wahrscheinlichkeit eines völligen Fehlens jeglicher Art waren kosmetische Defekte in der Zukunft.

Sternhämangiom (Arachnidnaevus)

Eine der Varianten von oberflächlichen Gefäßtumoren ist das sternförmige Hämangiom (manchmal auch als "spinnenähnlicher Nävus" bezeichnet). Es erscheint oft bei Kindern älter als 5 Jahre oder bei Frauen während der Schwangerschaft. Dies ist eine hellrote feste Formation, aus der die gut sichtbaren Gefäße in alle Richtungen streuen, manchmal mit einer merklichen Blutrippel in ihnen.

"Weinflecken" (feurige Nävi)

Viel mehr Angst bei den Eltern wird durch sogenannte "Weinflecken" oder "flammende Nävusse" großer Größe verursacht, die oft auf Gesicht, Kopf, Hals lokalisiert sind. Diese Gefäßtumoren ragen überhaupt nicht über die Hautoberfläche hinaus, haben eine rote oder bläuliche Farbe, ungleichmäßige Fleckenformen. Neben der Tatsache, dass ein solches Hämangiom ein entstellendes Aussehen hat, eignet es sich auch absolut nicht für eine chirurgische Behandlung.

Cherry Angiome

Für Menschen, die die 30-Jahres-Grenze überschritten haben, ist das Auftreten von einzelnen oder mehreren Kirschenangiomen am Körper üblich. Der Durchmesser dieser abgerundeten konvexen Neoplasmen kann 1 bis 5 Millimeter betragen. Am Anfang ihrer Entwicklung nehmen sie eine rot-kirschrote Farbe an, dann verdunkeln sie sich zu einem fast burgunderfarbenen Farbton. Die Anzahl von ihnen kann sehr bedeutsam sein und kann in Zehner oder sogar Hunderter geschätzt werden. Solche Angiome sind jedoch nicht bösartig "Explosive" Massenerscheinungen von ihnen können als eine Gelegenheit zur Konsultation mit einem Onkologen dienen.

"Essbare" Arten von Angiomen: Weinflecken (links) und Kirschhämangiom (rechts)

Kombinierte Angiome

Wenn die oberflächlichen kapillare Hämangiome in den meisten Fällen nur die psycho-emotionalen Zustand beeinflussen (wenn sie nicht progressiv sind, nicht durch Entzündungen oder Schmerzen begleitet und sind Symptome von malignen Tumorgefäße), die Tumoren, die in das subkutane Gewebe und die inneren Organe entwickeln oft eine Menge Unannehmlichkeiten verursachen und zur Störung der Funktionen von Organen oder Körpersystemen führen.

Kavernöses Hämangiom

Kavernöse Hämangiome manifestieren sich visuell mit einem karmesinroten oder dunkelroten Fleck, der signifikant über der Hautoberfläche erhöht ist. Dies ist jedoch nur eine äußere Manifestation von ihnen - der Hauptbereich der Läsion ist unter der Haut, was eine große schwammartige Neoplasie darstellt, die manchmal bis zum Muskelgewebe reicht. Heim von Gefahr - hohe Anfälligkeit für Verletzungen, Fähigkeit, Blutungen mit sekundärer äußerer Infektion spontan zu öffnen. Bei großen Angiomen kann die Störung der normalen Durchblutung im Bereich ihrer Lokalisation mit Anomalien bei der Entwicklung von gesunden angrenzenden Geweben einhergehen (hypertrophe Proliferation).

Foto: kavernöses Hämangiom

Zirbeldrüse Hemangioma

Das pineal Hämangiom ist auch eine Art von Schwellkörper und manifestiert sich durch das Auftreten von kleinen, unterschiedlich in Form und Größe Formationen von dunkelroter Farbe mit einer charakteristischen äußeren Textur. Meistens gebildet auf dem Gesicht (auf der Lippe, der Stirn, den Ohrhöhen, den Augenlidern, der Nase), manchmal liefern viel psychologische Unannehmlichkeit.

Venöses Hämangiom

Venöse Hämangiome haben das Aussehen eines geschwollenen Neoplasmas mit zyanotischem oder bräunlichem Teint über der Hautoberfläche. Häufig liegen sie auf der für Krampfadern charakteristischen Form, beispielsweise an den Gliedmaßen bei Erwachsenen. Dies ist ein ganzer pathologischer Komplex miteinander verbundener dickwandiger Venen, die mit schlecht zugeordnetem venösem Blut gefüllt sind. Oft ist es in solchen Gefäßen möglich, das Vorhandensein von Thromben nachzuweisen. Ein solches Angiom betrifft in der Regel nicht die Hauptgefäße und befindet sich in der Dicke der Muskeln oder tief in den Weichteilen. Ein gefährliches Merkmal solcher kombinierten Tumore ist ihre Fähigkeit, das betroffene Gebiet zu erweitern und sich in ein ganzes Netzwerk kommunizierender Herde von Verzweigungsangiomen zu verwandeln.

Video: Hämangiome bei Kindern

Behandlung von oberflächlichen vaskulären Tumoren

Die Diagnose der gutartigen vaskulösen Geschwülste der kutanen oder oberflächlichen Lokalisation ist in der Regel keine schwierige Aufgabe - ihre Symptomatologie ist gut studiert und ziemlich typisch. In allen Fällen wird eine histologische Untersuchung des entfernten Tumors durchgeführt, um die genaue Art des Tumors festzustellen und das maligne Wachstum auszuschließen.

Die Behandlung von vaskulären Tumoren, die keine wirkliche Gefahr für den Patienten darstellen, wird nicht immer durchgeführt. Jedoch, Es gibt eine Reihe von Indikationen, wenn ein chirurgischer Eingriff unvermeidlich wird:

  • Angiom hat eine Veranlagung für häufige Blutungen, Ulzeration der Hohlräume.
  • Der Tumor schreitet schnell fort, wobei er in der Fläche oder in der Tiefe des Gewebes zunimmt.
  • Angiome stören das normale Tragen von Kleidung oder Schuhen.
  • Die Entstehung und Entwicklung von Neoplasmen führt zu einer Abnahme oder zum Verlust der funktionellen Fähigkeiten von Organen, interferiert mit der motorischen Aktivität einer Person.

verschiedene Fälle von Tumorprogression: auf dem Foto oben löste sich das Hämangiom allmählich auf; auf der niedrigeren ist die Situation das Gegenteil - das Hämangiom bleibt bestehen und verursacht Unannehmlichkeiten für das Kind

In der modernen medizinischen Praxis werden viele Behandlungsmethoden von oberflächlichen Gefäßtumoren verwendet. Ihr Hauptaugenmerk liegt darauf, die Entwicklung von Angiomen zu stoppen, die normale Blutversorgung der Stelle wiederherzustellen, das pathologisch veränderte Gewebefragment zu entfernen.

  1. Laser-Chirurgie - eine moderne Art, Angiom zu bekämpfen. Das betroffene Gewebe wird Schicht für Schicht entfernt, ohne die Integrität des Gesunden zu schädigen. Die Methode ist sehr effektiv und praktisch unblutig.
  2. Kleine Tumore (nach Art des Kirschhämangioms) können durch Elektrokoagulation - Kauterisation des betroffenen Gewebes mit elektrischem Strom - radikal entfernt werden. Obwohl das Verfahren etwas schmerzhaft ist, hat es eine ausgezeichnete Effizienz, die mit dem Laser ziemlich vergleichbar ist.
  3. Kryotherapie - Behandlung von Tumoren durch Tiefgefrieren des betroffenen Gewebes mit flüssigem Stickstoff oder Kohlendioxid. Diese Technik ist in der Kinderchirurgie gut anwendbar - sie wird von Kindern leicht toleriert und zeigt gute Ergebnisse.
  4. Zur Behandlung von Angiomen, die sich in schwer zugänglichen Hautbereichen befinden oder große Areale und Verbreitungsbreiten aufweisen, Strahlungsbehandlung unter Verwendung von Schock-Einzelpunktdosis von Strahlung.
  5. Es ist immer noch im Arsenal der Onkologen und chemische sklerosierende Therapie von vaskulären Tumoren, im Zusammenhang mit der Einführung in die Gewebe der Injektion von speziellen Substanzen (am häufigsten - Ethylalkohol). Gegenwärtig wird diese Technik wegen ihrer Schmerzen und der Notwendigkeit einer Langzeitbehandlung immer seltener verwendet.

Chirurgische Entfernung von Hämangiomen

Video: Ein Arzt zur Angiomabehandlung

Im Einsatz in der Bevölkerung und Menschen Mittel des Kampfes mit Gefäßtumoren, von den lokalen oder den internen Gebrauch Infusionen und Abkochungen von Heilpflanzen (Aloe, Schöllkraut, Nussbaum) zu den radikalsten, wie ein kleines Angiome Gewinde für Verletzungen ihrer Blutversorgung zu ziehen. Ärzte warnen: Onkologie ist kein Bereich, in dem Sie mit Ihrer Gesundheit experimentieren können. Der Gebrauch von irgendwelchen volkstümlichen medizinischen Rezepten muss unbedingt mit einem Spezialisten abgestimmt werden. Und die unabhängige Entfernung von Hämangiomen, in welcher Form auch immer - ist extrem gefährlich!

Hämangiom des Gehirns

Wenn oberflächliche Angioma nicht die überwiegende Mehrheit der Fälle darstellen, eine direkte Bedrohung für das normale Funktionieren des Körpers und des menschlichen Lebens, kann man das nicht von Gefäßtumoren der inneren Organe gesagt werden, insbesondere - des Gehirns Hämangiom.

Selbst eine kleine gutartige Geschwulst, die im anderen Teil des Körpers keine Folgen hat, übt einen Druck auf die Hirnregionen aus und unterbricht ihre normale Funktion. Die Hauptgründe für das Auftreten dieser extrem gefährlichen Krankheiten liegen in der gewichteten Erblichkeit oder erlittenen Kopfverletzungen.

Eine ähnliche Pathologie kann mit einer Reihe von Symptomen einhergehen:

  1. Eine Person kann anfangen, Kopfschmerzen von unverständlicher Herkunft, von unterschiedlicher Intensität und Dauer zu belästigen.
  2. Es gibt Schwindel, Übelkeit, begleitet von Erbrechen, ständige Geräusche in den Ohren, visuelle Wahrnehmung kann abnehmen.
  3. Es gibt Verstöße gegen Geruch und Geschmack, Probleme mit der Koordination von Bewegungen, Verständlichkeit der Sprache sind möglich.
  4. Der Tumor der Hirngefäße und die weiche Dura mater können zu Krämpfen der Extremitäten, epileptischen Anfällen führen.
  5. Schwere Formen der Angiomie führen zu einer Störung des Denkens, einem Rückgang der geistigen Fähigkeiten eines Menschen.

Darüber hinaus ist die Wahrscheinlichkeit der Bildung von arteriellen und venösen Aneurysmen im Tumorbereich, oft zu umfangreichen Blutungen führen.

Wie andere vaskuläre Tumoren können auch Hirnangiome regressive Tendenzen haben und sich schließlich auflösen, aber dies geschieht nicht immer. Um ausgedehnte Läsionen mit dem Auftreten dieser Symptomatik zu vermeiden, ist es selbst in einer geringfügigen Manifestation notwendig, eine ärztliche Anweisung für eine Computertomographie oder MRI zu treffen.

Die Behandlung von Angiomen wie auch von anderen Hirntumoren ist aus anatomischen Gründen erheblich erschwert und unterscheidet sich signifikant von den Methoden zur Kontrolle von Oberflächentumoren. Die moderne Medizin hat eine Reihe innovativer Technologien entwickelt, bestehend aus bei der Katheterisierung großer Gefäße des Gehirns für den Zugang zum Tumor und die Einführung einer speziellen Substanz, Füllung der neu gebildeten Gefäßhöhle und Verhinderung ihrer weiteren Entwicklung.

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße