Vorhofflimmern des Herzens: Ursachen und Methoden der Behandlung

Vorhofflimmern ist eine der häufigsten Formen der Störung des Herzrhythmus. Ein anderer Name für die Pathologie ist Vorhofflimmern.

Bei dieser Krankheit klagt eine Person über plötzliche Tachykardieanfälle. In diesen Momenten scheint ihm das Herz im Begriff zu sein, "aus der Brust zu springen". Manchmal sind andere Empfindungen möglich, als ob das Herz für ein paar Sekunden stehenbleibt und danach mit doppelter Kraft zu schlagen beginnt. Während der Zeit des "Verblassens" des Herzens beginnt ein Mensch, die Hände zu schütteln, er fühlt starke Schwäche und zittert am ganzen Körper.

Die Krankheit ist durch starke Unterbrechungen der Herzmuskelarbeit gekennzeichnet. Die Vorhöfe hören auf, sich normal zusammenzuziehen, stattdessen "schütteln" sie, was zu einer Abnahme der Blutmenge führt, die in die Ventrikel eintritt. Manchmal fangen sie an, eine arhythmische Vibration zu erzeugen, die eine Person grundlose Attacken von Angst, Panikattacken sowie eine schwere Verschlechterung des Allgemeinzustands verursacht.

Vorhofflimmern wird von häufigen Tachykardieanfällen begleitet, die zu akutem Luftmangel, Dyspnoe, Schwindel führen. Manchmal ist Übelkeit mit nachfolgenden Aufrufen zum Erbrechen möglich. Bei einigen Patienten verursachen solche Beschwerden Synkopen - ein kurzfristiger Bewusstseinsverlust. Wie viele andere Herzerkrankungen hat Vorhofflimmern eine enge Verbindung mit dem Alter des Patienten. Das Risiko, eine Pathologie zu entwickeln, nimmt nach dem Erreichen eines 40-jährigen Patienten signifikant zu, aber besonders schwere Anfälle der Krankheit werden in 70-80 Jahren.

Was ist das?

Unter Vorhofflimmern versteht man eine Verletzung der kontraktilen Funktion des Herzmuskels, die durch eine Desorganisation der Vorhofaktivität verursacht wird. Diese Pathologie ist durch einen plötzlichen Anstieg der Herzfrequenz bis zu 600 Schlägen pro Minute gekennzeichnet.

In diesem Fall wird die Anzahl der Kontraktionen der Ventrikel und Atrien ebenfalls arrhythmisch, dh diese Prozesse stimmen nicht zeitlich miteinander überein.

Warum entwickelt sich Vorhofflimmern?

Die Ursachen der Entwicklung von Vorhofflimmern sind in 2 Gruppen unterteilt:

  • Herz, direkt mit der Arbeit des Herzens verbunden;
  • extrakardial - andere Faktoren, aufgrund derer die kontraktile Funktion des Herzmuskels verletzt wurde.

Sehen wir uns diese Gruppen genauer an.

Herzliche Ursachen von MA

Zu dieser Gruppe von Gründen für die Entwicklung von Vorhofflimmern gehören:

  • postoperative Bedingungen;
  • Erkrankungen der Koronararterien des Herzens;
  • anhaltende arterielle Hypertonie;
  • Herzfehler (angeboren und erworben);
  • Kardiomyopathie.

Viel extrakardialer verursacht die Entwicklung von Vorhofflimmern.

Extrakardiale Ursachen von MA

Diese Gruppe umfasst:

  • frühere chirurgische Eingriffe im Herzen;
  • endokrine Erkrankungen (Diabetes mellitus, Thyreotoxikose usw.);
  • obstruktive Vorgänge in den Organen des Atmungssystems und mit chronischem Charakter;
  • virale Pathologien;
  • Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Krankheiten, die durch Störungen des zentralen Nervensystems verursacht werden.

Faktoren, die für die Entwicklung von Vorhofflimmern prädisponieren, können auch sein:

  • unkontrollierte Einnahme von Medikamenten;
  • Antibiotika-Therapie;
  • chronische Müdigkeitssyndrom;
  • häufiger Stress;
  • emotionale Ausbrüche;
  • übermäßige körperliche Anstrengung;
  • Alkoholmissbrauch;
  • übermäßiges Rauchen;
  • der Missbrauch von Kaffee und anderen koffeinhaltigen Getränken in großen Mengen (z. B. die sogenannten "Power Engineers").

Vorhofflimmern kann nicht nur bei älteren Patienten, sondern auch bei jungen Menschen auftreten. In diesem Fall können wir über die Entwicklung einer Pathologie wie Mitralklappenprolaps sprechen. Eine solche Krankheit ist in den meisten Fällen latent, so dass sie nur während einer präventiven Untersuchung entdeckt werden kann.

Klassifizierung

Vorhofflimmern hat seine eigenen Varianten, nach denen sich auch seine Symptome unterscheiden. Die Krankheit wird nach folgenden Kriterien klassifiziert:

  • klinischer Verlauf;
  • die Häufigkeit der Kontraktion der Herzventrikel.

Betrachten Sie diese Formen der Arrhythmie getrennt.

Arten von Arrhythmie im klinischen Verlauf

Vorhofflimmern entsprechend der Klassifikation nach dem klinischen Verlauf ist:

  1. Paroxysmal. Diese Form des Vorhofflimmerns ist durch einen plötzlichen Beginn eines Angriffs gekennzeichnet, dessen Dauer 6-7 Tage erreichen kann. Aber in der Regel dauert es nicht länger als einen Tag. Der pathologische Zustand verläuft unabhängig und erfordert keine medizinische Intervention.
  2. Hartnäckig. Diese Form des Vorhofflimmerns kann bis zu 7 Tage dauern. Es wird nur durch Einnahme von Medikamenten gestoppt.
  3. Chronisch, die den Patienten für eine lange Zeit stören kann und nicht der medizinischen Behandlung erliegt.

Selbst wenn die Krankheit mild ist, kann sie nicht als sicher für die menschliche Gesundheit angesehen werden. Jede Fehlfunktion in der Arbeit des Herzens ist eine Bedrohung, daher ist es inakzeptabel, sie zu ignorieren!

Klassifizierung von MA durch die Häufigkeit der Kontraktion der Ventrikel

Wenn wir die Klassifikation von Vorhofflimmern durch die Frequenz der ventrikulären Kontraktionen betrachten, dann kann es sein:

  • Bradisystolic, bei dem die Frequenz der ventrikulären Kontraktionen auf 60 Schläge pro Minute abnimmt;
  • normosystolisch mit einer Kontraktionsfrequenz von 60 bis 90 Schlägen / Minute;
  • tachysystolisch, wenn die Kontraktionsfrequenz der Herzkammern mehr als 90 Schläge pro Minute beträgt.

Symptome

Ziemlich oft kann das Vorhofflimmern ohne merkliche Symptome auftreten, deshalb ist es praktisch unmöglich, es zu bemerken, ohne spezielle diagnostische Instrumente zu übergeben. In der Regel erfolgt die Erkennung der Pathologie völlig zufällig, wenn sie auf andere Anomalien im Gesundheitszustand des Patienten untersucht wird.

Wenn sich die Arrhythmie manifestiert, können die Zeichen ihres Auftretens wie folgt sein:

  • plötzlicher Anstieg der Herzfrequenz, begleitet von Pulsation der Halsvenen;
  • Verlust der Stärke, allgemeine Schwäche;
  • schnelle Ermüdung;
  • Herzschmerzen ähneln Angina pectoris (Druckgefühl im Herzen);
  • systematischer Schwindel;
  • Verletzung der Koordination der Bewegungen zum Zeitpunkt des Angriffs;
  • Kurzatmigkeit auch bei leichter körperlicher Anstrengung und in absoluter Ruhe;
  • starkes Schwitzen;
  • halb ohnmächtiger Zustand;
  • Synkope;
  • Polyurie.

Wenn sich die Pathologie in eine chronische Form verwandelt, hört die Patientin auf, Unbehagen und andere unangenehme Empfindungen im Herzbereich zu erleiden. Allmählich beginnt sich ein Mensch daran zu gewöhnen, mit einer Krankheit zu leben.

Diagnose

Um eine genaue Diagnose zu stellen, muss sich der Patient einer speziellen medizinischen Untersuchung unterziehen. Das Diagnoseschema besteht aus den folgenden Aktivitäten.

  1. Visuelle Untersuchung des Patienten, bei der das Vorhandensein der Grunderkrankung, die die Entwicklung von Vorhofflimmern verursacht hat, festgestellt werden kann.
  2. Anamnese basierend auf den Beschwerden des Patienten.
  3. Klinische Studien von Urin und Blut. Solche Verfahren helfen auch, Pathologien zu identifizieren, die MA verursachen können.
  4. Biochemischer Bluttest.
  5. Ein Elektrokardiogramm, das hilft, Unregelmäßigkeiten im Herzen zu erkennen.
  6. Test für Hormone.
  7. HMEGG - Kardiogramm-Überwachung, durchgeführt über mehrere Tage nach Holter-Methode. Das Verfahren hilft, die Zeiträume, in denen Arrhythmieausbrüche auftreten, genau zu bestimmen, selbst wenn sich der Zustand des Patienten nicht geändert hat.
  8. Echokardiographie, die hilft, strukturelle Veränderungen im Herzmuskel zu identifizieren.
  9. Transösophageale Echokardiographie, die Thromben in den Vorhöfen oder ihren Ohren zu erkennen hilft. Es wird durchgeführt, indem eine Sonde in die Speiseröhre des Patienten eingeführt wird.
  10. Radiographie der Brust.
  11. Belastungstest, durchgeführt mit einem speziellen Simulator. Während der körperlichen Betätigung beurteilt der Arzt die Arbeit des Herzmuskels.

Wie behandelt man Vorhofflimmern?

Die Behandlung von Arrhythmien hängt von ihrer Form ab. So sind die Methoden der Therapie, die bei paroxysmalem MA verwendet werden, nicht geeignet, einen pathologischen Zustand in der chronischen Form der Krankheit zu stoppen.

Merkmale der Behandlung von paroxysmalem Vorhofflimmern

In diesem Fall sind alle Bemühungen auf die Wiederherstellung des Sinus-Herzrhythmus gerichtet. Sind seit der Paroxysmie mehr als 48 Stunden vergangen, wird die Frage der weiteren Behandlungsstrategie individuell für jede Person entschieden. In diesem Fall sollte nach der Einnahme von Warfarin oder ähnlichen Arzneimitteln mindestens 3 Wochen dauern. Alle Maßnahmen zur Beseitigung der Pathologie erfordern jedoch eine obligatorische Hospitalisierung des Patienten.

Um die Herzfrequenz wiederherzustellen, werden die folgenden Methoden verwendet:

  • medikamentöse Therapie mit Novocainamid, Corgliton, Strophantin (intravenös) und Cordaron (oral);
  • Behandlung mit Medikamenten, die die Herzfrequenz senken - Beta-Blocker (Carvedilol, Nebilet et al.), Antiarrhythmika (Propanorm, VFS), Thrombozytenaggregationshemmern (Aspirin Cardio TromboAss et al.);
  • Kardioversion, die bei ineffektiver medikamentöser Therapie eingesetzt wird. Diese Manipulation wird in einer speziellen Intensivstation der Kardiologie durchgeführt und erfordert die obligatorische Einführung der intravenösen Anästhesie. Die Technik des Verfahrens beruht auf der Verwendung einer nicht starken Entladung von elektrischem Strom, durch die der Arzt den Herzschlag im richtigen Rhythmus "macht".

Wenn die Arrhythmieanfälle oft wiederholt werden, kann der Arzt 2 Entscheidungen treffen:

  1. Übersetzen Sie die paroxysmale Form von MA in eine permanente und behandeln Sie nur die Pathologie.
  2. Führen Sie einen chirurgischen Notfalleingriff durch.

Zusätzlich zu den oben genannten gibt es auch andere Methoden, deren Verwendung hilft, die Krankheit loszuwerden. es gibt andere Ansätze, mit denen Sie unangenehme Symptome für lange Zeit vergessen können.

Therapie mit Warfarin und neuen Antikoagulanzien

Bei Vorhofflimmern erhalten alle Patienten, die nicht 65 Jahre alt sind, sowie Patienten mit einem geringen Komplikationsrisiko eine orale Antikoagulanzientherapie. In der Regel werden tablettierte Zubereitungen verwendet.

Beginnt mit der Einnahme von Warfarin mit einer Mindestdosis von 2,5 mg, erhöht sich jedoch schrittweise auf 5 mg. In diesem Fall muss sich der Patient regelmäßig einer Kontrolluntersuchung unterziehen, um die positive Dynamik der Behandlung zu bewerten und zu verstehen, wie sich das Medikament auf die allgemeine Gesundheit des Patienten auswirkt. Wenn es keine Möglichkeit gibt, INR zu kontrollieren, kann der Patient andere Medikamente verschrieben bekommen - Aspirin oder Clopidorgel.

Solche weithin bekannten Antikoagulanzien wie Dabigatran, Apixaban usw. wurden lange Zeit nicht als Neuheiten angesehen, weshalb sie als gewöhnliche orale Antikoagulantien bezeichnet werden. Dies kann nicht von Edoxaban gesagt werden. Dieses Medikament hat bereits 3 Phasen der klinischen Tests bestanden. Aber, während es nicht registriert ist, wird seine Anwendung in AI nicht ausgeführt.

Wann ist eine Operation angezeigt?

Die chirurgische Behandlung von Vorhofflimmern hat ihre Ziele. Zum Beispiel, wenn es eine Herzkrankheit gibt, die Arrhythmie verursacht, verhindert die Herzoperation neue Ausbrüche der Krankheit. Natürlich können wir die Möglichkeit eines Wiederauftretens der Pathologie nicht ausschließen.

Bei anderen kardialen Pathologien ist es besser, Laserablation zu verwenden. Es findet statt bei:

  1. Anhaltendes Vorhofflimmern, begleitet von schnell fortschreitendem Herzversagen;
  2. Ineffektivität der antiarrhythmischen Medikamententherapie;
  3. Intoleranz gegenüber Medikamenten zur Behandlung von AI.

Bei der Radiofrequenz-Ablation wird am Ende eine kranke atriale Stelle einer speziellen Elektrode mit einem Funksensor exponiert. Die Elektrode wird in die Femoralarterie eingeführt, aber bevor dieser Patient eine Vollnarkose erhält. Der Prozess wird durch Röntgenfernsehen gesteuert. Das Verfahren ist absolut sicher, zudem ist das Verletzungsrisiko auf ein Minimum reduziert.

Schrittmacherimplantation

In einigen Fällen kann der Arzt entscheiden, dem Patienten ein spezielles Gerät vorzustellen - den Herzschrittmacher. Dieses Gerät wird auch als künstlicher Herzfrequenztreiber bezeichnet. Damit können Sie die Herzfrequenz normalisieren.

Der Herzschrittmacher kann eine Einkammerkammer (stimuliert nur die Vorhofreduktion) und eine Zweikammerkammer (Stimulation der atrialen und ventrikulären Kontraktionen) aufweisen. Moderne Instrumente können sich leicht an den Rhythmus des Lebens eines Menschen anpassen, was ihm die Möglichkeit gibt, nicht über die Intensität der körperlichen Anstrengung nachzudenken. Darüber hinaus merkt sich das Gerät alle Daten darüber, welche Belastungen in letzter Zeit aufgetreten sind, auf deren Grundlage der Arzt Berechnungen durchführen und das Herz des Patienten beurteilen kann.

Technik der Operation

Die Operation zur Einführung eines elektrischen Herzschrittmachers wird in 7 Stufen durchgeführt:

  1. Der Arzt macht einen Schnitt der Haut im Bereich des unteren Teils der Klavikula;
  2. Unter sorgfältiger Röntgenkontrolle wird eine spezielle Elektrode in das Herz eingeführt;
  3. Der Arzt testet die Arbeit der Elektroden;
  4. Die Enden der eingeführten Elektroden sind an der richtigen Stelle befestigt; Tun Sie dies mit Hilfe von speziellen Hakenspitzen oder Korkenziehern;
  5. In der subkutanen Fett Zellulose machen eine Vertiefung, wo der Körper des Herzschrittmachers später platziert wird;
  6. Der eingeführte Schrittmacher ist mit den Elektroden verbunden;
  7. Die Stelle des Schnitts ist genäht.

Glauben Sie nicht, dass die Installation eines Herzschrittmachers die Lebensqualität des Patienten beeinträchtigt. Umgekehrt macht das Gerät bei Vorhofflimmern das Herz stärker und dauerhafter. Ab dem Moment der Operation sollte sich der Patient immer daran erinnern, dass er ein ziemlich kompliziertes Gerät trägt. Um sich nicht selbst zu verletzen, muss er Vorsichtsmaßnahmen beachten.

Ernährungsregeln

Da Arrhythmie häufig von anderen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems begleitet wird, ist es sehr wichtig, eine Diät einzuhalten, um neue Anfälle zu verhindern. Es hilft, unnötige Belastungen des Herzens zu vermeiden und den Körper mit den notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen.

Zu diesem Zweck sollte die Diät gelöscht werden:

  • Süßigkeiten;
  • alle Lebensmittel, die Zucker enthalten (einschließlich Früchte);
  • Salz und Salzprodukte;
  • geräucherte Produkte;
  • Essiggurken;
  • Wurstwaren;
  • fettes Fleisch und Fisch;
  • Fettbutter, Margarine;
  • Backwaren;
  • Süßwaren.

Statt "schädlicher" Nahrung wird dem Patienten empfohlen, mehr Obst und Gemüse zu essen - roh, gedünstet oder gedämpft. In dieser Form behalten sie alle ihre nützlichen Eigenschaften und bereichern den Körper mit Ballaststoffen, was sehr nützlich für den normalen Stoffwechsel ist.

Prognose des Lebens, Komplikationen und Konsequenzen

In den meisten Fällen treten Komplikationen der Erkrankung durch verspätete Behandlung des Arztes auf, sowie aufgrund der Nichtbefolgung aller Empfehlungen des Arztes. Viele Patienten, die den ersten Fortschritt bemerken, hören mit der Behandlung auf oder beginnen nach eigenem Ermessen mit der Einnahme von Medikamenten. Kurzatmigkeit, Schwindel, Schmerzen im Herzen und scharfe Anfälle von Luftmangel - das sind die Hauptgründe für den Anruf eines Kardiologen.

Ist Heilung für Vorhofflimmern vollständig? Es gibt keine einheitliche Antwort, weil sie von vielen Faktoren abhängt. Die günstigsten Vorhersagen der behandelnden Ärzte geben für den Fall, dass es in einem frühen Stadium der Entwicklung begonnen wurde. Komplikationen sind nur möglich, wenn Angstsymptome der Pathologie lange ignoriert wurden. Und es ist auch egal, bewusst vernachlässigte eine Person eine Wanderung zum Arzt oder schrieb das Unwohlsein für die Manifestation von Erschöpfung oder körperlicher Erschöpfung ab. In diesem Fall kann eine Verspätung beim Besuch des Büros des Kardiologen mit einer Thrombose der Herzgefäße verbunden sein.

Bei völlig fehlender Behandlung von Vorhofflimmern sind die Vorhersagen äußerst ungünstig. Ein Versagen der Arbeit der Vorhöfe kann zum Fortschreiten der zugrunde liegenden Pathologie führen, die das Auftreten von Vorhofflimmern verursacht hat. Die Folgen davon können unvorhersehbar sein.

Krankheiten des Herzens

iserdce

Medizinische Behandlung von Vorhofflimmern

Vorhofflimmern ist eine Verletzung des Herzrhythmus, in der sich die Synchronisation des Prozesses der Vorhofkontraktion ändert.

Die Ventrikel können sich mit der üblichen Geschwindigkeit (Normosystolie), verzögert (Badesystole) oder beschleunigt (Tachysystolie) zusammenziehen. Die Behandlung von Vorhofflimmern kann prompt oder medizinisch erfolgen. Dann werden wir über die zweite Variante der Therapie sprechen.

Allgemeine Grundsätze

Beim Vorhofflimmern des Herzens können Ansätze zur Behandlungstaktik in zwei Gruppen unterteilt werden:

  • Die erste Gruppe umfasst Medikamente, die auf die Wiederherstellung des Sinusrhythmus ausgerichtet sind. Es ist sinnvoll, mit seltenen Anfällen von Herzrhythmusstörungen, der normalen Größe der Herzkammern, sowie ohne strukturelle Veränderungen im Herzmuskel zu tun.
  • Die zweite Gruppe umfasst Medikamente, die die Häufigkeit von Kontraktionen der Vorhöfe und der Ventrikel kontrollieren. In diesem Fall ist das ultimative Ziel der Übergang von Vorhofflimmern zur normosystolischen Form. Diese Option eignet sich für Patienten mit häufigen Anfällen von Rhythmusstörungen, sekundären Veränderungen des Herzmuskels, großen Vorhofgrößen.

Unabhängig von der Wahl der Behandlungsstrategie sind die meisten Patienten mit Vorhofflimmern Tabletten zur Blutverdünnung verschrieben. Sie sind besonders relevant mit einem hohen Risiko für Blutgerinnsel und Thromboembolien in den Gefäßen des Gehirns, des Herzens, der Gliedmaßen.

Um Vorhofflimmern wirksam zu behandeln, ist es notwendig, die Ziele der Therapie klar zu definieren und dann bestimmte Medikamente zu verschreiben.

Medikamente zur Herzfrequenzkontrolle

Beim Vorhofflimmern versucht der Arzt in erster Linie, die Kontraktionsfrequenz der Ventrikel des Herzens zu kontrollieren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die normosystolische Form weniger wahrscheinlich Symptome einer Herzinsuffizienz verursacht und von Patienten eher subjektiv toleriert wird. Der Zweck dieser medikamentösen Behandlung ist es, die Häufigkeit von ventrikulären Kontraktionen von weniger als 80 (60 mit begleitender ischämischer Herzerkrankung) pro Minute zu reduzieren.

Für den Fall, dass der Patient die Pulsfrequenz nicht kontrolliert, erhöht er das Risiko der Entwicklung folgender Zustände signifikant:

  • plötzlicher Herztod;
  • Exazerbation oder Zunahme der Symptome von chronischer Herzinsuffizienz;
  • ischämischer Schlaganfall;
  • systemische Blutung;
  • andere lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen.

Vor allem, um die Pulsfrequenz zu reduzieren, ist es notwendig, einige mögliche begleitende Bedingungen zu beseitigen:

  • hohe Körpertemperatur;
  • infektiöser Prozess;
  • Anämie;
  • Hypoxie;
  • Dehydratation oder Hypovolämie.

Beta-Blocker

Um die Häufigkeit der ventrikulären Kontraktion zu reduzieren, werden oft verschiedene Medikamente aus der Beta-Blocker-Gruppe verwendet:

  • Esmolol;
  • Propranolol;
  • Metoprolol.

Beim Vorhofflimmern Behandlung mit diesen Medikamenten ist besonders wirksam im Fall der erhöhten Aktivität des sympathischen Nervensystemes, die von Hyperthyreose und anderen endokrinen Abnormalitäten charakteristisch ist. Diese Gruppe ist auch unentbehrlich für Patienten mit gleichzeitiger ischämischer Herzerkrankung.

Kalziumblocker

Bei Vorhofflimmern werden Nicht-Dihydropyridin-Blocker eingesetzt, um die Pulsfrequenz zu reduzieren, einschließlich Tabletten wie Verapamil und Diltiazem. Diese Arzneimittel eignen sich für Patienten ohne schwere Herzinsuffizienzsymptome und wenn Kontraindikationen für die Einnahme von Betablockern vorliegen, beispielsweise bei Herzasthma.

Kordaron

Vorhofflimmern kann auch mit einem ziemlich wirksamen und üblichen Medikament namens Cordarone behandelt werden. Für eine langfristige Anwendung ist dieses Medikament jedoch nicht für jeden geeignet. Patienten mit den folgenden Erkrankungen sollten vorzugsweise die Einnahme dieses Medikaments zur Behandlung von Vorhofflimmern vermeiden:

  • erhöhte Anfälligkeit für Jod;
  • Schwäche des Sinusknotens;
  • Elektrolytstörungen (Mangel an Magnesium oder Kalium);
  • atrioventrikulärer Block;
  • Erkrankungen der Schilddrüse;
  • Verlängerung des QT-Intervalls auf dem Kardiogramm des Herzens.

Bei Vorliegen einer Hyperthyreose oder Hypothyreose zur Langzeitbehandlung von Patienten mit Vorhofflimmern ist die Verwendung von Sotalol möglich. Dieses Medikament enthält kein Jod und ist daher sicher, aber seine Wirksamkeit ist ebenfalls reduziert.

Digoxin

Digoxin zur Langzeitanwendung ist sinnvoll, um Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz zu ernennen. Dies liegt an der Tatsache, dass Digoxin zusätzlich zur antiarrhythmischen Wirkung die Herzkontraktion stimuliert und verstärkt und auch die Auswurffraktion erhöht.
Aufgrund der Tatsache, dass das Medikament in dem Körper zu akkumulieren, und neigt dazu, mit Vorhofflimmern bei Patienten zu einer Vergiftung, langfristige Zuordnung führen, sollte in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren.

Bei den ersten Anzeichen einer Digitalisintoxikation ist es notwendig, das Arzneimittel abzusetzen und die entsprechende Behandlung zu verschreiben.

Methoden zur Wiederherstellung des Sinusrhythmus

Die effektivste Technik zur Wiederherstellung des Sinusrhythmus bei Patienten mit Vorhofflimmern ist die Kardioversion. In diesem Fall platziert der Arzt Elektroden auf der Brust des Patienten (in der Region der Herzspitze und in der rechten Schlüsselbeinregion) und erzeugt eine Entladung. Der Erfolg des Verfahrens hängt weitgehend von strukturellen und anatomischen Veränderungen des Herzens ab.

Es sollte daran erinnert werden, dass es sicher ist, den Sinusrhythmus nur in den ersten 48 Stunden nach dem Beginn eines Arrhythmieanfalls wiederherzustellen. In Zukunft wird das Risiko einer Embolie mit der Entwicklung eines Schlaganfalls, eines Wundbrands oder eines Herzinfarkts deutlich erhöht.

Daher werden Patienten in diesem Fall Antikoagulanzien (Warfarin, Pradax usw.) verordnet, die eine Thrombusbildung in den Vorhofhöhlen verhindern.
Medikation Kardioversion ist eine alternative Methode zur Wiederherstellung des Sinusrhythmus. Die Behandlung von Vorhofflimmern mit dieser Technik ist am effektivsten, wenn:

  • der neu entstandene Paroxysmus;
  • das Vorhandensein von klinischen Symptomen eines Arrhythmieanfalls;
  • erfolglose elektrische Kardioversion;
  • als vorbereitende Phase mit anhaltendem Paroxysmus.

Verwenden Sie dazu verschiedene Antiarrhythmika:

  • Novocainamid;
  • Propafenon;
  • Flecainid;
  • Sotalol;
  • Amiodaron;
  • Dronedaron;
  • Ibutilid.

Ihre Wirksamkeit hängt weitgehend von der Dauer der Arrhythmie ab, daher ist es in bestimmten Situationen vorzuziehen, bestimmte Tabletten oder Lösungen zu verwenden:

  • Im Falle eines kurzen Angriffs (weniger als eine Woche) ist es wünschenswert, Ibutilid, Propafenon, Flecainid und Dofetilid zu verwenden, während Chinidin und Amiodaron weniger Aktivität zeigen.
  • Mit einer Dauer von Paroxysmen für mehr als 7 Tage ist es wünschenswert, Ibutilid, Amiodaron, Flecainid, Propafenon, Chinidin zu verschreiben.
  • Im Falle einer Drei-Monats-Rhythmusstörung ist es wünschenswert, Tabletten von Amiodaron, Propafenon oder Dofetilid zu verwenden.

Aus den gegebenen Daten wird klar, dass Cordarone ein universelles und wirksamstes Medikament ist. Bei der Bestimmung für die ständige Aufnahme bei ihm oder ihm gibt es viele Kontraindikationen, während im Notfall er oder er fast überall verwendet werden kann.

Ein weiteres wirksames und relativ neues Medikament zur Behandlung von Patienten mit Vorhofflimmern ist Dronedaron. Seine Wirkung ist ähnlich wie beim Cordaron, aber die Nebenwirkungen sind viel geringer, da es in seiner Struktur keine Jod-Ionen enthält. Aufgrund der Tatsache, dass es die Mortalität bei Patienten mit dekompensierter Herzinsuffizienz erhöht, sowie bei einer niedrigen linksventrikulären Ejektionsfraktion (weniger als 35%), sollte es nicht Patienten in diesen Kategorien zugeordnet werden.

Es sollte daran erinnert werden, dass alle Antiarrhythmika eine potentielle proarrhythmische Wirkung haben, das heißt, sie selbst können zu verschiedenen Verletzungen der Herzkontraktion führen.

Antikoagulanzien

Die Behandlung von Vorhofflimmern zusätzlich zu der Normalisierung des Rhythmus und der Frequenz von ventrikulären Kontraktionen schließt die Verhinderung von Thrombusbildung und Thromboembolie ein.

Warfarin wird häufig verwendet, um die konstante Form von Vorhofflimmern oder mit häufigen Attacken zu behandeln. Der Wirkungsmechanismus beruht auf der Wirkung auf die Kaskade der Bildung von Blutgerinnseln. Im Ergebnis reduziert nicht nur das Risiko einer Thrombose, aber es besteht die Möglichkeit der Resorption oder Organisation vorhandene thrombotische Massen.

Der wichtigste Nachteil dieses Medikaments ist ein ziemlich hohes Risiko von Blutungen (nasal, gastrointestinal, etc.). Daher sollte das Blutgerinnungssystem bei der Behandlung mit Warfarin sorgfältig überwacht werden. Dazu führen die Patienten mindestens einmal im Monat eine Analyse durch, bei der der wichtigste Indikator der INR ist. Der optimale zu wartende Wert ist 2,5-3,5.

Pradax ist ein ziemlich neues Antikoagulans, das bei der Behandlung von Vorhofflimmern eingesetzt wird. Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften erfordert seine Anwendung keine Überwachung der Gerinnungsfaktoren und das Risiko von Blutungen ist viel geringer als bei der Einnahme von Warfarin.

Sie können Vorhofflimmern anders behandeln. Der Hauptzweck ist die pharmakologischen Wirkungen von Herzfrequenz, Beseitigung der Symptome und Vorbeugung von Thrombus zu normalisieren. Im Falle einer ineffektiven Therapie greifen Sie auf eine chirurgische Behandlung zurück.

Vorhofflimmern

Vorhofflimmern, Vorhofflimmern auch genannt - ein Herzrhythmusstörung, wobei markierte Teile (350-700 bpm), chaotische Erregung und Kontraktion der Vorhofmuskelgruppen von Faser während des gesamten Herzzyklus. Dadurch wird der Effekt des "Flackerns" des Herzgewebes erzeugt. Bei einer Arrhythmie dieser Form ziehen sich die Ventrikel weniger zusammen als die Vorhöfe. Dies liegt an der Eindämmung irregulärer Impulsströme im Herzleitungssystem.

Vorhofflimmern bezieht sich auf die häufigsten Herzrhythmusstörungen: Jede 200. Person leidet an dieser Krankheit. Häufigkeit des Auftretens hängt hauptsächlich vom Alter ab: in 50-60 Jahren wird es in 3,5% der Bevölkerung, im Alter von 80-90 Jahren - schon bei 9% beobachtet. Sex beeinflusst auch die Manifestation der Krankheit: Frauen leiden 1,7-mal seltener an Vorhofflimmern als Männer.

Behandlung

Wie behandelt und heilt Vorhofflimmern des Herzens? Die Bestimmung der richtigen Taktik Therapie erfolgt nach einer bestimmten Form der Krankheit, während es in jedem Fall ausgerichtet ist, die normale Sinusrhythmus und die anschließende Wartung sowie zur Wiederherstellung zu verhindern Wiederauftreten von Vorhofflimmern Episoden. Außerdem wird eine angemessene Kontrolle über die Herzfrequenz bereitgestellt, während gleichzeitig Komplikationen der Thromboembolie verhindert werden.

Das Ergreifen von Paroxysmen erfolgt durch intravenöse und interne Verabreichung von Novocainamid, Cordaron, Chinidin und Propanorm, die durch die geeignete Dosierung in Kombination mit der Kontrolle des arteriellen Druckes und des EKG bestimmt wird.

Das Fehlen eines positiven Trends in der Veränderung des Zustandes der Patienten bei der Anwendung einer medikamentösen Therapie legt den Einsatz der elektrischen Kardioversion nahe, mit deren Hilfe die Anfälle in mehr als 90% der Fälle gestoppt werden.

Vorhofflimmern erfordert notwendigerweise die Heilung und die Grunderkrankung, die zur Entwicklung einer Rhythmusstörung führten.

Als eine radikale Methode zur Beseitigung von Vorhofflimmern wird die Methode der Radiofrequenz-Isolation verwendet, die auf Lungenvenen ausgerichtet ist. Insbesondere wird in diesem Fall die Isolierung des Fokus der ektopen Erregung, die im Bereich der Mündungen der Lungenvenen konzentriert ist, von den Vorhöfen aus vorgenommen. Die Methode ist invasiv, während die Effektivität ihrer Durchführung etwa 60% beträgt.

Häufige Wiederholung Attacken oder Konstanz der Strömungs spezifischer atriale Arrhythmie des Herzens kann Verfahren RFA, d.h. Hochfrequenzablation erfordert, impliziert einen Prozess der „Brennens“ von der Elektrode ausgeführt, um eine vollständige Blockade des Typs zu schaffen und permanente Schrittmacherimplantation ein.

Wenn Symptome auftreten, die auf die mögliche Relevanz von Vorhofflimmern hinweisen, ist es notwendig, einen Kardiologen zu konsultieren.
Quelle: simptomer.ru

Drogen und Medikamente

Zweck der Medikation, um die Herzfrequenz zu regulieren. Zur Behandlung von Vorhofflimmern werden Kalziumkanalblocker und Betablocker eingesetzt, um die Herzfrequenz zu senken. Diese Medikamente beeinflussen die Herzfrequenz nicht, verhindern jedoch eine zu schnelle Kontraktion der Ventrikel.

Medikamente zur Vorbeugung von Schlaganfällen und Thrombosen. Antithrombozyten-Therapie umfasst die Ernennung von Antikoagulanzien - Drogen, die das Risiko von Blutgerinnseln und das Auftreten von Schlaganfällen reduzieren (aber nicht beseitigen). Um das Auftreten von Thromben zu verhindern, wird dem Patienten eine regelmäßige Einnahme von Disaggregaten - Medikamenten zur Blutverdünnung - vorgeschrieben. Um die Auswirkungen von Arzneimitteln zu überwachen, müssen Sie ständig einen Bluttest machen. Antikoagulanzien und Disaggregate, die in der Lage sind Vorhofflimmern zu heilen, können nur von einem Arzt richtig aufgenommen werden.

Zweck der Medikamente zur Überwachung der Herzfrequenz. Der Behandlungsverlauf umfasst die Einnahme von Medikamenten, die die Rhythmusfrequenz kontrollieren und bei 60 Schlägen pro Minute halten. Diese Medikamente enthalten Beta-Adrenoblockers, Calcium-Antagonisten, Digitalis-Präparate und einige Antiarrhythmika. Medikamente werden unter Berücksichtigung der Begleiterkrankungen beim Patienten verschrieben. Manchmal bleibt der Patient zu Beginn der Medikamenteneinnahme im Krankenhaus, so dass Ärzte die Herzfrequenz und die Reaktion des Körpers auf die Behandlung verfolgen können. Diese Art der Therapie führt in 30-60% der Fälle zu einer Verbesserung des Zustands des Patienten, jedoch können Medikamente im Laufe der Zeit ihre Wirksamkeit verlieren. Aus diesem Grund kann der Arzt mehrere verschiedene Antiarrhythmika verschreiben.

Beachten Sie! Es sollte daran erinnert werden, dass nur ein Arzt Medikamente zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen verschreiben sollte, da einige der Medikamente schwerwiegende Kontraindikationen haben können. Darüber hinaus sind Antiarrhythmika durch proarrhythmische Aktivität gekennzeichnet. Dies bedeutet, dass die Einnahme dieser Medikamente einen unerwarteten Anfall von Vorhofflimmern auslösen kann.
Quelle: aritmia.info

Die Behandlung von Vorhofflimmern dieser Art von Herz zielt darauf ab, die tachykarde Form zu bradisystolischer Form zu verändern und zu zittern und zu flackern - in einen normalen Herzrhythmus. Aber zuerst werden die Ursachen seines Auftretens identifiziert und beseitigt.

Wenn die Arrhythmie durch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie Bluthochdruck, ischämische Erkrankung oder einen Herzinfarkt verursacht wird, werden Beta-Blocker verschrieben. Sie helfen, die Anzahl der Herzschläge zu senken und den Blutdruck zu senken. Das kann sein:

  • Celiprolol oder Pindolol;
  • Betaxolol oder Nebivalol;
  • Carvedilol oder Metaprolol und andere.

Sie können jedoch einen Erstickungsanfall auslösen, so dass sie nicht verwendet werden, wenn eine Person an Bronchialasthma und anderen chronischen Erkrankungen der Atmungsorgane leidet.

Als Heilmittel gegen Arrhythmien aller Art hat sich Cordarone (Amadaron) als sehr nützlich erwiesen. Dieses Medikament ist in Form von intravenösen Injektionen, die einen Angriff innerhalb von 10 Minuten und in Form von Tabletten zu entlasten. Um das Herz zu sättigen Cordarone wird innerhalb der ersten zwei Wochen nach Beginn eines Arrhythmieanfalls in einer therapeutischen Dosis (von einem Arzt verschrieben) angewendet.

Diese Tabletten (in reduzierter Dosierung) dauern lange als Erhaltungstherapie. Cordarone wird in atrioventrikuläre Herzblock, Bradykardie mit einer Herzfrequenz kontra weniger als oder gleich 50 Schläge pro Minute, Unregelmäßigkeiten in der Schilddrüse und die Bronchien, während der Schwangerschaft. In diesen Fällen wird der therapeutische Verlauf der Vorhofarrhythmie (Ziliar) durch Verapamil, Digoxin, Adenosin durchgeführt. Die ventrikuläre Form der Arrhythmie wird mit Flecainid, Propafenon behandelt.

Wenn Paroxysmus (Ausbruch) verzögert und schwierige Entfernung ernannte Antikoagulantien (Arzneimittel zur Blutverdünnung Strom) - Heparin Enoxaparin oder Fondaparinux. Sie werden für subkutane Injektionen verwendet. Der Behandlungsverlauf beträgt 7 Tage. Die Medikamente werden zweimal täglich im Bereich des Nabels verabreicht. Als prophylaktisches Mittel, das die Blutgerinnung und Thrombose reduziert, sollten Sie in Zukunft die Warfarin-Tabletten einnehmen.

Bei der Beseitigung von Anfällen von konstantem Vorhofflimmern werden die folgenden Medikamente verwendet:

  • Bisaprolol, Metoprolol oder Atenolol. Diese Betablocker werden kontinuierlich eingenommen.
  • Kaliumantagonisten für den intermittierenden Einsatz von Verapamil oder des Arzneimittels Warfavin. Wenn sie eingenommen werden, ist eine kontinuierliche Überwachung der Blutgerinnung für die Laboranalyse erforderlich.
  • Zum Schutz des Herzens vor Ischämie und Zufütterung sowie die Normalisierung der Stoffwechselprozesse im Körper ernannt Asparkam, Mildronat, riboksin, Panangin, zu, Erin.

Bedienung

Bei atrialer (ciliarer) Herzrhythmusstörung kommt es zu einem Strom abnormaler elektrischer Aktivität, die sich vom Atrium zu den Ventrikeln in alle Richtungen ausbreitet, was zu einer Störung der normalen rhythmischen Arbeit des Herzens führt.

Traditionelle Behandlung von Vorhof (atrial) Arrhythmien in der modernen Medizin sind Medikamente oder Katheterisierung von Schiffen mit der Herstellung von Kathetern (Stents) in den Blutgefäßen, die den Blutfluss zum Herzmuskel bereitzustellen.

Wenn traditionelle, konservativere Behandlungsmethoden nicht wirksam sind, dann gehen Sie zur nächsten Stufe - einer chirurgischen Operation zur Behandlung von atrialer (ciliarer) Arrhythmie, genannt MAZE.

MAZE ist ein "Labyrinth". Gemäß dieser Methode werden mehrere Einschnitte in die Hohlräume der rechten und linken Ohrmuscheln vorgenommen, die dann vernäht werden, und während der Heilung bilden sich Narben, die aus Bindegewebe bestehen, für ungefähr zwei Monate.

Da die Heilung von Operationswunden in den Vorhöfen und seine Bindegewebe Vernarbung, chaotische Strömung von elektrischen Wellen in den Vorhöfen terminierte.Vsledstvie dass der elektrische Widerstand des Bindegewebes und der hohen elektrischen Stimulus mit Vorhofschrittmacher (sino-atrialnode) erstreckt sich entlang der Richtung der Narben führt zu die Tatsache, dass elektrische Wellen zwischen dem Bindegewebe und den Ventrikeln passieren, was zur Normalisierung des Herzrhythmus führt.

Operation MAZE ist in 90% der Fälle und mehr erfolgreich.

Bis vor kurzem ist ein chirurgischer Eingriff nicht weit verbreitet unter Herzchirurgen in der Welt wegen ihrer technischen Komplexität, aber in den letzten Jahren wurde medizinische Ausrüstung modernisiert, vereinfachte Verfahren zur Durchführung dieser Operation entwickelt. Anstelle eines Skalpells wurde zu diesem Zweck flüssiger Stickstoff verwendet, um Bindegewebslinien durch Einfrieren des Vorhofepithels oder durch Radiofrequenzablation zu erhalten.

Bis heute in Übereinstimmung mit den Empfehlungen von Kardiologen und Herzchirurgen, gibt es einen Bedarf für die chirurgische Behandlung als Ergänzung zu traditionellen Methoden der Behandlung, zu der Haupt Operation am offenen Herzen, wenn der Patient mit Vorhof (atrial) Arrhythmien leidet.
Quelle: medic-al.ru

Herzschrittmacher

Ein Herzschrittmacher oder ein künstlicher Herzschrittmacher ist ein spezielles medizinisches Gerät, das die normale Herzfrequenz wiederherstellt.

Wie sieht ein Herzschrittmacher aus? Der Stimulator ist eine kleine Metallbox und dünne Elektroden von 20-30 cm Länge.Der Körper des Geräts besteht aus einer speziellen Legierung, die keine Abstoßung im Körper verursacht. Im Falle eines Schrittmachers gibt es einen Mikroprozessor und eine Batterie. Während das Herz einer Person im normalen Modus arbeitet - der Schrittmacher ist im Leerlauf. Wenn er jedoch feststellt, dass der Rhythmus verloren gegangen ist, sendet das Gerät schwache elektrische Impulse durch die Elektroden an das Herz. Sie zwingen den Herzmuskel dazu, sich mit der richtigen Frequenz zusammenzuziehen.

Ein Herzschrittmacher mit Vorhofflimmern kann eine Kontraktion nur der Vorhöfe (einzelne Kammer) oder des Vorhofs und Ventrikels (zwei Kammern) verursachen. Die meisten modernen Stimulanzien passen sich an den physischen Stress an, den eine Person erfährt. Daher helfen sie während des Sports oder anderer Aktivitäten, den Herzrhythmus zu beschleunigen, um den Muskeln und der Lunge besser Blut zuzuführen.

Stimulanzien halten auch Informationen über die Arbeit Ihres Herzens im Gedächtnis. Während der Besuche in der Klinik kann der Arzt sie mit einem Computer lesen.

Wie ist die Operation? Die Operation zur Implantation (Implantation) des Schrittmachers erfolgt unter örtlicher Betäubung und dauert weniger als zwei Stunden. Es hat mehrere Phasen:

  • einen Schnitt unter die Haut des Schlüsselbeins machen;
  • Elektroden durch eine Vene treten in eine Herzhöhle unter der Kontrolle eines Röntgens ein;
  • Überprüfen Sie die Arbeit der Elektroden;
  • die Enden der Elektroden werden an der richtigen Stelle mit Hilfe von kleinen Spitzen in Form von Haken oder einem Korkenzieher befestigt;
  • im subkutanen Fettgewebe in der Nähe des Schlüsselbeins ein Bett bilden, in dem sich der Schrittmacherkörper befindet;
  • der Stimulator ist mit den Elektroden verbunden;
  • überlappt die Nähte.

Wie nach einem Schrittmacher leben? Der Fahrer des Rhythmus bringt viele Vorteile, verbessert den Gesamtzustand und macht dich robuster. Aber ab dem Moment der Operation muss man sich erinnern, dass Sie ständig ein komplexes Gerät mit sich führen.

Am ersten Tag nach der Operation ist es ratsam, nicht aufzustehen. Aber am nächsten Tag darfst du laufen und in 3-5 Tagen kannst du nach Hause zurückkehren. Ärzte werden Ihnen sagen, wie man mit der Naht umgeht. Wenn plötzlich das Fieber gestiegen ist, sich die Nähte gelöst haben oder die Wunde entwichen ist, ist es dringend notwendig, den Arzt darüber zu informieren.

Besuchen Sie einen Kardiologen regelmäßig:

  • 3 Monate nach der Operation;
  • in 6 Monaten;
  • in der Zukunft 1-2 mal im Jahr.

Der erste Monat, in dem du dich schützen musst. Wenn Sie sich sehr müde fühlen, dann nehmen Sie sich Zeit und entspannen Sie sich. Es ist besser, Sport für 2-3 Monate zu verschieben.

Moderne Herzschrittmacher sind gegenüber der Strahlung von Haushaltsgeräten nicht empfindlich. Aber es ist immer noch nicht empfohlen, in der Nähe der Mikrowelle zu stehen und das Mobiltelefon in der Nähe des Fahrers des Rhythmus zu halten. Sie können nicht in der Nähe von starken Quellen magnetischer und elektromagnetischer Felder (Umspannstationen, Stromleitungen) sein.

Nach der Operation wird ein spezielles Dokument ausgegeben, das bestätigt, dass Sie einen Herzschrittmacher installiert haben. Diese Beweise sind zum Beispiel am Flughafen nützlich. Sie müssen keinen Scanner passieren, der den Herzschrittmacher beschädigen könnte.

Es gibt Dinge, die nach der Installation eines Herzschrittmachers nicht möglich sind. Du musst akzeptieren, dass du verboten bist:

  • Magnetresonanztomographie (CT-Scan ist erlaubt);
  • Physiotherapie;
  • Ultraschall im Bereich des Stimulans;
  • Schläge im Schrittmacher;
  • Jeder Einfluss von elektrischem Strom (im Alltag, bei Operationen oder kosmetischen Eingriffen).

Fassen wir zusammen: Es gibt viele Möglichkeiten, Vorhofflimmern zu bekämpfen. Richtig ausgewählte Behandlung hilft Ihnen, viele Jahre ohne Anfälle der Krankheit zu leben und Komplikationen zu vermeiden.
Quelle: polismed.com

Behandlung mit Volksmedizin

Einfache Zubereitung und effektive Rezepte helfen dabei, die Herzfrequenz wiederherzustellen, das Herz zu stärken und den Allgemeinzustand zu verbessern.

  1. Rosskastanie. Kastanien die grünen Früchte und zerstoßen sie in einem Mörser. Ein Glas der erhaltenen Rohstoffe gießen 300 ml medizinischen Alkohol, bestehen Sie 20 Tage an einem dunklen Ort. Die Tinktur abseihen und vor dem Schlafengehen 10 Tropfen in einen Esslöffel Wasser nehmen. Der Verlauf der Behandlung bis sechs Monate.

  • Schafgarbe. Die frische Schafgarbe hacken und den Saft auspressen, um einen Esslöffel der Medizin zu machen. Trinken Sie vor dem Essen Schafgarbe, trinken Sie 100 ml sauberes Wasser. Nehmen Sie einmal täglich, für zwei Monate und nach einer Woche Pause die Behandlung. Die Rezeption ist lang.

  • Weißdorn. Weißdorn mit einem Nudelholz pürieren oder mit einem Hammer leicht abschlagen. Füllen Sie die Dose des Weißdorns mit einem 500 ml Glas ¾ und gießen Sie Wodka über den Hals. Schließe dich dicht an und bestehe für 20 Tage an einem dunklen Ort. Die Tinktur abseihen. Nehmen Sie zwei Teelöffel zweimal täglich mit Wasser ein.

  • Kräutersammlung zur Behandlung von Vorhofflimmern. Diese therapeutische Kombination besteht aus Adonisgras, Ringelblumenblüten, Minze und Süßklee, Zichorienwurzel und Hagebutten. Diese Pflanzen wirken zusammen auf das Nervensystem, so dass der Rhythmus der Kontraktionen des Herzens sich normalisiert und innerhalb von 60-100 Schlägen pro Minute gehalten wird. Sie schaffen auch gute Bedingungen für die Arbeit des Herzens: Sie verbessern die Durchblutung, bereichern sie mit Sauerstoff-, Kalzium- und Kaliumionen.

  • Um die Sammlung vorzubereiten, werden alle ihre Bestandteile in gleichen Mengen genommen. Trockene Gräser werden in einer Kaffeemühle gemahlen. 2 Esslöffel Kräutermischungen gießen einen Liter kochendes Wasser und kochen in einem geschlossenen Topf 10 Minuten lang. Dann ohne Filterung in die Thermoskanne gießen und 6-8 Stunden ziehen lassen. Essen Sie eine halbe Tasse während des Tages vor dem Essen.

  • Bei der Behandlung von Vorhofflimmern durch Volksheilmittel ist eine Verbesserung nach 2 Wochen bemerkbar. Aber du kannst nicht aufhören, Kräuter zu trinken, sonst werden die Angriffe zurückkehren. Experten sagen, dass die minimale Behandlungsdauer 12 Monate und vorzugsweise 2 Jahre beträgt. Während dieser Zeit können Sie verschiedene Kräuter abwechseln. Dann ist es für die Prophylaxe notwendig, Infusionen im Frühling und Herbst für 2 Monate zu trinken.

  • Motherwort und Weißdorn. Mischen Sie das trockene Gras des Herzgespanns mit den trockenen Früchten des Weißdorns. Ein Esslöffel der Mischung brühen in einer Thermoskanne 300 ml kochendes Wasser für zwei Stunden, bereit, strained infuse. Nehmen Sie 100 ml dreimal täglich für eine lange Zeit.

  • Oleander. Oleander ist eine sehr giftige Pflanze, aber in kleinen Dosen kann er wirksam Zilienarrhythmie heilen, da er Herzglykoside enthält. Überschreiten Sie nicht die angegebene Dosis! Ein Esslöffel der zerkleinerten Oleanderblätter füllt 100 ml medizinischen Alkohol, schließt fest und besteht darauf 10 Tage. Nach dem Kochen waschen Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife! Die vorbereitete Tinktur abseihen. Nehmen Sie zweimal täglich zwei Tropfen Tinktur in 100 ml Wasser. Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt. Wenn Erbrechen, kalter Schweiß, erweiterte Pupillen, Durchfall - nehmen Sie die Einnahme sofort ab und suchen Sie medizinische Hilfe auf.

  • Ringelblume und Minze. Vier Blüten Calendula und ein Teelöffel gemahlener Minze brauen 200 ml kochendes Wasser. 30 Minuten unter dem Deckel stehen lassen, abseihen, einen Teelöffel Honig hinzufügen. Trinken Sie drei- bis viermal täglich 200 ml.

  • Kartoffeln mit Honig. In der Blütezeit der Kartoffeln, sammle ein Glas seiner Blumen, fülle es mit medizinischem Alkohol, so dass der Alkoholgehalt über dem Niveau der Blüten um 1 cm ist Bestehen Sie an einem dunklen Ort für 20 Tage, dann wringen die dicken und belasten die Tinktur. Kartoffelblüten enthalten Herzglykoside, und wenn die Dosis überschritten wird, sind ihre Präparate giftig. Frische Kartoffeln, schälen und den Saft mit einem Entsafter zu 150 ml aufdrücken. Sie können Kartoffeln auf einer Reibe mahlen und seinen Saft auspressen, aber es werden mehr Rohstoffe benötigt. Fügen Sie einen Esslöffel natürlichen Minze oder Akazienhonig zum Kartoffelsaft, einen halben Teelöffel Kartoffelblütentinktur, rühren und trinken. Nehmen Sie das Getränk zweimal täglich, kochen Sie es sofort vor dem Gebrauch.

  • Adonis. Wenn Sie Adonis selbst ernten möchten, müssen Sie dies zu Beginn der Blüte tun. Die Pflanzen werden in kleinen Bündeln gesammelt, an einem gut belüfteten, dunklen Ort aufgehängt (vorzugsweise auf dem Dachboden eines Privathauses), und wenn sie austrocknen, werden sie zu Glasgefäßen mit festem Deckel gefaltet. Die Infusion von Adonis ist reich an Herzglykosiden, also nehmen Sie es in einer streng angegebenen Dosierung. Bei Nebenwirkungen Arzt aufsuchen. Infusion Koch in einer Thermoskanne: ein Esslöffel gehacktes trockenes Gras adonis brauen 250 ml kochendes Wasser und lassen Sie für 6 Stunden. Die Infusion abseihen und 4 mal täglich für einen Esslöffel nehmen. Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt bestimmt.

  • Seestern und Weiden-Tee. Ein Esslöffel Verhungerungsgras und die gleichen getrockneten Blätter von Weiden-Tee, brauen 300 ml kochendes Wasser in einer Thermoskanne und bestehen für 4 Stunden. Stränge die Infusion und nimm zweimal täglich 50 ml nach den Mahlzeiten. Die Behandlung ist lang.

  • Erdbeeren. In der Saison der Frucht Erdbeeren, bereiten Sie die Pflanzen zusammen mit den Beeren, ohne die Wurzeln zu entwurzeln (schneiden Sie die Pflanze mit einem Messer oder einer Schere). Erdbeeren an einem dunklen, trockenen und gut belüfteten Ort trocknen. Zwei Esslöffel trockene Erdbeeren brühen 500 ml kochendes Wasser in einer Thermosflasche, bestehen Sie für zwei Stunden. Die Infusion abmessen und während des Tages in beliebigen Portionen einnehmen. Behandelte Erdbeeren können eine lange Zeit sein, kombiniert die Verwendung von Infusion mit dem Empfang anderer Medikamente von Vorhofflimmern. Es ist auch nützlich, frische Erdbeerbeeren in der Saison und in Form von Marmelade das ganze Jahr über zu essen.

  • Rüben und Trauben. Frische weiße Rüben hacken, den Saft in den Entsafter drücken. Trauben von dunkler oder roter Sorte wringen auch Saft aus. Zu einer Zeit müssen Sie 150 ml Saft Rüben und Trauben vorbereiten, dann mischen und trinken. Bereiten Sie die Säfte unmittelbar vor der Einnahme zweimal täglich vor. Die Behandlung ist nicht auf die Zeit beschränkt.
  • Vorhofflimmern des Herzens: Beschreibung, Ursachen, Symptome, Gefahr und Behandlung

    Was ist Vorhofflimmern? Oft klagen Patienten darüber, dass das Herz ein wenig "ungezogen" ist.

    Sie fühlen es in Form eines starken Herzklopfens, als ob das Herz aus der Brust springt.

    Manchmal werden die Empfindungen seltsamer - im Herzen gefriert es, es gibt ein Zittern oder sogar ein leichtes Kribbeln.

    Diese Krankheit ist nicht so selten. Lassen Sie uns herausfinden, was es ist und wie gefährlich Vorhofflimmern des Herzens ist, was sind die Ursachen für sein Auftreten, Symptome und Behandlung mit Medikamenten.

    Was ist das

    Normale Arbeit des Herzmuskels ist Atriale und ventrikuläre Kontraktion in der richtigen Reihenfolge. Bei Verletzungen beginnt sich das Herz im falschen Rhythmus zu kontrahieren, daher ist die medizinische Bezeichnung für dieses Phänomen Arrhythmie.

    Am häufigsten haben Menschen diese Art von Krankheit, wie Vorhofflimmern. Zur gleichen Zeit in der Arbeit des Herzmuskels die Phase verschwindet, an der sich die Vorhöfe zusammenziehen. Anstelle von Kontraktionen gibt es Zuckungen oder "Flackern", die die Arbeit der Ventrikel beeinflussen.

    Prävalenz

    Die Krankheit ist seit langer Zeit bekannt, und laut Statistiken, die Verletzung der Herzrhythmen stellen jeden zweihundertsten Besucher in eine Poliklinik.

    Häufig tritt Vorhofflimmern (MA) als Folge und Komplikation von IHD oder Hypertonie auf.

    MA umfasst sowohl Vorhofflattern als auch Flimmern.

    In Großbritannien und den USA wurden verschiedene Studien zu dieser Krankheit durchgeführt, die zeigen, dass dies der Fall ist die Krankheit tritt in 0,4 - 0,9% der erwachsenen Bevölkerung auf.

    Der Angriff von MA am Anfang wird normalerweise ausgesprochen, dann beginnen Rückfälle (periodischer Auswurf von Blut in die Aorta).

    Klassifizierung, Artenunterschiede, Stadien

    Die Krankheit hat 3 Stadien:

    • Beendet ohne Behandlung. Es stellt keine besondere Gefahr dar und hat eine günstige Aussicht.
    • Unabhängig hört nicht auf. Der Herzrhythmus wird durch Medikamente oder physiotherapeutische Effekte wiederhergestellt.
    • Konstante. Es ist notwendig, die Arbeit des Herzens ständig zu überwachen, um Thromboembolien zu vermeiden.

    Vorhofflimmern des Herzens kann paroxysmal (paroxysmal) und dauerhaft (verlängert) sein, die Behandlung beider Formen ist ähnlich.

    Warum gibt es Risikofaktoren für junge und ältere Menschen?

    Meistens tritt diese Erkrankung des Herzmuskels infolge ihrer rheumatischen Schädigung auf, ebenso wie Adipositas oder Diabetes (Zucker), Myokardinfarkt (herauszufinden, was es ist und was die Folgen sind), Alkoholschaden.

    Beeinflusst den Herzmuskel und die Einnahme verschiedener Medikamente, Rauchen, starken psychoemotionalen Stress, häufigen Konsum von Getränken mit Koffein - Kaffee, starken Tee, Energie.

    Transaktionen, die auf das Herz übertragen werden, angeborene Herzfehler können ebenfalls Risikofaktoren zugeschrieben werden.

    Die meisten Episoden der Krankheit MA Konto für den älteren Patienten - über 75 Jahre alt. Nicht jeder kann die Ursache dieser Krankheit genau bestimmen.

    Herzpathologie ist eine der häufigsten Ursachen. Häufig tritt diese Krankheit auf, wenn bei dem Patienten jemals eine Krankheit oder eine Schilddrüse diagnostiziert wurde.

    Risikofaktor bei jungen Leuten - Es sind schlechte Angewohnheiten. Die Verwendung von Alkohol in unbegrenzten Mengen und Rauchen erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer KI-Infektion erheblich.

    Symptome und Anzeichen eines Angriffs

    Wie manifestiert sich die Arrhythmie? Es hängt von der Form der Krankheit, sowie den Besonderheiten der menschlichen Psyche und dem allgemeinen Zustand des Herzmuskels ab.

    Zu Anfangsmerkmale Diese Herzerkrankung sollte periodische Dyspnoe beinhalten, die lange nach Sport, häufigem Herzklopfen, Schmerzen oder anderen unangenehmen Empfindungen anhält. All dies entsteht in Form von Anfällen.

    Nicht alle Menschen haben eine chronische Krankheit. Angriffe können beginnen und gelegentlich während des gesamten Lebens wiederholen. Bei einigen Patienten sind 2 oder 3 Anfälle von Vorhofflimmern bereits chronisch. Manchmal wird die Krankheit erst nach gründlicher ärztlicher Untersuchung entdeckt.

    Erfahren Sie mehr über diese Krankheit aus einem nützlichen Video:

    Diagnose

    Um die richtige Diagnose einer Herzmuskelerkrankung zu stellen, führen Sie eine solche Diagnose durch: Der Patient wird dann aufgefordert, sich körperlich zu betätigen das EKG-Verfahren wird verwendet.

    Wenn die Form bradisystolisch ist, dann wird der Rhythmus viel häufiger, wenn die Muskeln gestresst sind. Differentialdiagnose wird oft mit Sinustachykardie durchgeführt.

    Symptome von Vorhofflimmern im EKG:

    Erste und erste Hilfe bei Paroxysmen

    Um Anfälle zu vermeiden, Vergessen Sie nicht, verschriebene Medikamente einzunehmen, die den Herzrhythmus beruhigen.

    Das erste, was Sie bei einem Anfall von Vorhofflimmern für sich selbst oder andere tun können, ist einen Krankenwagen rufen. Wenn dies bei Ihnen häufig vorkommt, tragen Sie Tabletten, die Ihnen Ihr Arzt verschrieben hat. In der Regel handelt es sich um Baldriantabletten, Validol oder Volokardin.

    Wenn der Platz überfüllt ist, fragen Sie andere, ob sie irgendwelche Medikamente haben. Wenn der Druck stark abfällt, beginnen die Lungen zu schwellen und es kommt zu einem Schock.

    Was kann getan werden, Taktik der Therapie, Drogen

    Wie behandelt man Vorhofflimmern? Vor allem hängt es von der Form der Krankheit ab. Die Behandlung von Vorhofflimmern des Herzens ist medikamentös und operativ (operativ).

    Das Hauptziel ist Wiederherstellung und Aufrechterhaltung des Sinusrhythmus, Kontrollieren Sie die Frequenz der Herzkontraktionen und vermeiden Sie thromboembolische Komplikationen nach der Krankheit.

    Eines der wirksamsten Mittel ist die Einführung in eine Vene oder nach innen Novocainamid sowie Cordaron oder Chinidin.

    Sie ernennen auch Propanorm, Vorher sollten Sie jedoch den Blutdruck überwachen und das Elektrokardiogramm überwachen.

    Es gibt weniger wirksame Medikamente. Sie werden oft genannt Anaprilin, Digoxin oder Verapamil. Sie helfen, Atemnot und Schwäche im Körper und häufige Herzschläge loszuwerden.

    Wie Sie eine elektrische Kardioversion mit Vorhofflimmern durchführen können, können Sie sich das Video (auf Englisch) ansehen:

    Wenn MA mehr als zwei Tage dauert, wird der Patient zugewiesen Warfarin. Dieses Medikament verhindert die Entwicklung von thromboembolischen Komplikationen in der Zukunft.

    Das meiste Hauptsache ist die Behandlung der zugrunde liegenden Krankheit, was zu einer Verletzung der Herzfrequenz führte.

    Es gibt auch eine Methode, die Vorhofflimmern radikal eliminiert. Das Pulmonalvenenisolation mittels Radiofrequenz-Methode. In 60% der Fälle hilft die Methode.

    Manchmal helfen traditionelle Behandlungsmethoden. Dazu gehören Weißdorn und Baldrian Abkochung.

    Rehabilitation

    Wenn die Arrhythmie entfernt wird, das Herz angepasst wird und der Patient nach Hause entlassen wird, ist es notwendig, sich einer Rehabilitation zu unterziehen, die eine vollständige einschließt Komplex von Präventionsmaßnahmen.

    Die erste Sache, die Aufmerksamkeit auf Vorhofflimmern des Herzens lohnt, ist Anpassung des Energiesystems und Diät-Retention. Sie sollten versuchen, die Aufnahme von gesättigten Fetten, zum Beispiel Butter und Salz, zu minimieren.

    Ein krankes Herz braucht Produkte, die enthalten viel Kalium, und Salz ist ein Antagonist.

    Sie müssen in Ihrer täglichen Ernährung nicht nur Bananen, die viel Kalium enthalten, sondern auch Lebensmittel wie gebackene Kartoffeln, getrocknete Aprikosen, Blaubeeren, Aprikosen enthalten.

    Um die negativen Auswirkungen der übertragenen Atemrhythmusstörungen zu reduzieren, Achten Sie auf die Atmung. Schweres Atmen verschlechtert den Allgemeinzustand, wodurch der Körper mit Kohlendioxid überdrüssig wird. Um die Atemwege zu normalisieren, sollten Sie versuchen, durch das Buteyko-System zu atmen.

    Wie man richtig auf dem Buteyko-System atmet, erfahren Sie aus dem Video:

    Richtige Atmung vermeidet Gefäßkrämpfe und ist eine bemerkenswerte Prävention von Vorhofflimmern. Viele Patienten werden bei der Qualität des Reha-Wellness-Gehens gut unterstützt.

    Prognose des Lebens, Komplikationen und Konsequenzen

    Die meisten Komplikationen treten auf, weil die Patienten nicht die volle Verschreibung der Ärzte befolgen und nach eigenem Ermessen chaotisch behandelt werden.

    Kann Vorhofflimmern vollständig geheilt werden? Die vollständige Heilung hängt von verschiedenen Faktoren und der Form der Krankheit ab.

    Ein rechtzeitiger Besuch beim Kardiologen und die Durchführung aller diagnostischen Tests helfen, diese Krankheit in einem frühen Stadium zu erkennen. Eine der Gefahren bei der Diagnose von Vorhofflimmern ist Blutgerinnung.

    Wenn die Anfälle plötzlich auftauchen und zwei Tage vergehen, dann Die Prognose ist günstig.

    Wenn die Krankheit eine chronische Form angenommen hat und zwei Wochen oder länger dauert, ist eine spezielle Therapie erforderlich. Die rechtzeitige Verhaftung des Angriffs wirkt sich auf das Gesamtergebnis aus. Es sollte regelmäßig von einem Kardiologen besucht werden, um das Fortschreiten der Krankheit zu verfolgen.

    Wenn MA nicht behandelt wird, ist das Ergebnis äußerst ungünstig. Ein Versagen der Vorhofarbeit kann den Verlauf der zugrunde liegenden Krankheit des Patienten verschlechtern.

    Prävention von Rückfall- und Präventionsmaßnahmen

    Angriffe dieser Krankheit können vom Patienten schwer zu ertragen sein und ihm das Leben sehr schwer machen. Daher sollten Sie im Voraus auf Ihre Gesundheit achten. Vor allem um die Hauptkrankheiten rechtzeitig zu behandeln - ischämische Herzkrankheit, Tachykardie und andere.

    Es ist ratsam, das Krankenhaus nicht zu verlassen, wenn der Arzt darauf besteht auf deinen Aufenthalt darin. Es ist am besten, wenn die Arrhythmievorbeugung unter Aufsicht eines Arztes erfolgt.

    Wenn der Sinusrhythmus nach langer Medikamenteneinnahme nicht wiederhergestellt wird, stellt der Arzt fest, dass die Krankheit dauerhaft geworden ist. In solchen Fällen verschreibt er andere Medikamente.

    Sollte Folge einer ausgewogenen Ernährung und esse nicht viel Fett, was zu der Entstehung von schweren Krankheiten führen kann, und dann und Vorhofflimmern.

    Folgt auch negative Gewohnheiten reduzieren auf ein Minimum - um den Alkoholkonsum zu reduzieren, mit dem Rauchen aufhören.

    Bei der Ziliarkardrhythmie ordnen Sie den Organismus unbedingt an körperliche Aktivität und kontrolliere den Weg des Lebens. Selbst langes Gehen ist eine ausgezeichnete Prävention von Vorhofflimmern. Halten Sie Ihr Gewicht in Schach und überwachen Sie den Blutzuckerspiegel.

    Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße