Der offene arterielle Ductus (OAP) des Herzens bei Kindern

Die Struktur und die Arbeit des Herzens im Fötus unterscheiden sich von der Funktion dieses Organs bei Kindern nach der Geburt und bei Erwachsenen. Zuallererst gibt es zusätzliche Öffnungen und Kanäle im Herzen des Babys im Mutterleib. Einer von ihnen ist der arterielle Gang, der normalerweise nach der Geburt schließen sollte, aber einige Babys nicht.

Was ist der offene Arteriengang bei Kindern?

Der arterielle oder Botallus-Kanal ist das Gefäß, das im Herzen des Fötus vorhanden ist. Der Durchmesser eines solchen Gefäßes kann 2 bis 10 mm und die Länge 4 bis 12 mm betragen. Seine Funktion ist die Bindung der Lungenarterie an die Aorta. Dies ist für die Übertragung von Blut in den Bypass der Lunge erforderlich, da sie während der intrauterinen Entwicklung nicht funktionieren.

Der Kanal schließt sich, wenn das Kind im Licht erscheint und sich in eine blutdichte, aus Bindegewebe bestehende Schnur verwandelt. In einigen Fällen tritt der Verschluss des Ganges nicht auf und diese Pathologie wird als offener arterieller Gang oder, abgekürzt, als OAP bezeichnet. Es wird bei einem der 2000 Neugeborenen mit fast der Hälfte der Frühgeborenen diagnostiziert. Laut Statistik bei Mädchen ist solch ein Laster doppelt so häufig.

Ein Beispiel dafür, wie ein OAA im Ultraschall aussieht, ist im nächsten Video zu sehen.

Wann sollte ich schließen?

Bei den meisten Babys kommt es in den ersten 2 Lebenstagen zum Verschluss des Ganges zwischen der Pulmonalarterie und der Aorta. Wenn das Kind verfrüht ist, wird davon ausgegangen, dass die Geschwindigkeit des Verschlusses bis zu acht Wochen beträgt. Die Diagnose von OAA ist Kindern ausgesetzt, deren Botallov-Kanal nach dem 3. Lebensmonat offen blieb.

Warum schließen nicht alle Neugeborenen?

Diese Pathologie, wie OAP, wird oft mit Frühgeburtlichkeit diagnostiziert, aber die genauen Gründe für die Tatsache, dass der Gang unbedeckt bleibt, wurden noch nicht identifiziert. Zu den provozierenden Faktoren gehören:

  • Vererbung.
  • Die kleine Masse des Neugeborenen (weniger als 2500 g).
  • Das Vorhandensein anderer Herzfehler.
  • Hypoxie in der intrauterinen Entwicklung und während der Geburt.
  • Down-Syndrom und andere chromosomale Anomalien.
  • Die Mutter hat Diabetes mellitus.
  • Röteln bei einer Frau in der Zeit der Schwangerschaft.
  • Strahlungseffekt auf die schwangere Frau.
  • Die Verwendung einer zukünftigen Mutter alkoholischer Getränke oder Substanzen mit narkotischer Wirkung.
  • Einnahme von Medikamenten, die den Fötus beeinträchtigen.

Hämodynamik mit OAB

Wenn der Gang nicht überwächst, dann fließt wegen des höheren Drucks in der Aorta das Blut von diesem großen Gefäß durch die CAP zur Lungenarterie und verbindet das Volumen des Blutes aus dem rechten Ventrikel. Durch Blut gelangt mehr Blut in die Lungengefäße, was zu einer erhöhten Belastung des kleinen Kreislaufs sowie des rechten Herzens führt.

In der Entwicklung von klinischen Manifestationen von PDA gibt es drei Phasen:

  1. Primäre Anpassung. Dieses Stadium wird bei Kindern der ersten Lebensjahre beobachtet und zeichnet sich durch eine ausgeprägte Klinik aus, die von der Größe des nicht verschlossenen Ganges abhängt.
  2. Relative Kompensation. In diesem Stadium nimmt der Druck in den Lungengefäßen ab und steigt in der Höhle des rechten Ventrikels an. Das Ergebnis ist eine funktionelle Überlastung auf der rechten Seite des Herzens. Diese Phase wird im Alter von 3-20 Jahren beobachtet.
  3. Sklerotherapie von Lungengefäßen. In diesem Stadium entwickelt sich eine pulmonale Hypertonie.

Symptome

Bei Säuglingen manifestiert sich das erste Lebensjahr der OAP:

  • Erhöhtes Herzklopfen.
  • Kurzatmigkeit.
  • Ein kleiner Gewichtszuwachs.
  • Blasse Haut.
  • Schwitzen.
  • Erhöhte Müdigkeit.

Die Schwere der Manifestation des Defekts wird durch den Durchmesser des Ganges beeinflusst. Wenn es klein ist, kann die Krankheit ohne irgendwelche Symptome fließen. Wenn die Größe des Gefäßes bei Frühgeborenen mehr als 9 mm und bei Frühgeborenen mehr als 1,5 mm beträgt, sind die Symptome ausgeprägter. Sie sind verbunden mit:

  • Husten.
  • Die Langsamkeit der Stimme.
  • Häufige Bronchitis und Lungenentzündung.
  • Lag in der Entwicklung.
  • Verlust des Körpergewichts.

Wenn die Pathologie vor dem Jahr nicht enthüllt wird, dann erscheinen den älteren Kindern solche Merkmale OAP:

  • Probleme mit der Atmung mit wenig körperlicher Anstrengung (erhöhte Frequenz, Gefühl von Luftmangel).
  • Häufige Infektionen der Atemwege.
  • Cyanose der Haut der Beine.
  • Unzureichendes Gewicht für dein Alter.
  • Rasches Auftreten von Erschöpfung in bewegten Spielen.

Gefahr

Wenn der Botallus-Kanal nicht geöffnet ist, gelangt Blut aus der Aorta in die Lungengefäße und überlädt diese. Dies bedroht die allmähliche Entwicklung von Lungenhochdruck, Herzverschleiß und eine Abnahme der Lebenserwartung.

Zusätzlich zu den negativen Auswirkungen auf die Lunge erhöht das Vorhandensein von OA das Risiko von Komplikationen wie:

  • Ruptur der Aorta ist eine tödliche Bedingung.
  • Endokarditis ist eine bakterielle Erkrankung mit Klappenbeteiligung.
  • Ein Infarkt ist das Absterben eines Teils des Herzmuskels.

Wenn der Durchmesser des unbedeckten Ganges signifikant ist und keine Behandlung stattfindet, beginnt das Kind an Herzversagen zu erkranken. Es äußert sich, Kurzatmigkeit, schnelle Atmung, hoher Puls, niedriger Blutdruck. Dieser Zustand erfordert eine sofortige Behandlung im Krankenhaus.

Diagnose

Um das Kind OAU zu erkennen verwenden Sie:

  • Auskultation - der Arzt hört auf den Herzschlag des Babys durch die Brust und identifiziert die Geräusche.
  • Ultraschall - Diese Methode erkennt einen offenen Gang, und wenn die Studie mit einem Doppler ergänzt wird, ist es in der Lage, das Volumen und die Richtung von Blut, das durch die OAA entladen wird, zu bestimmen.
  • Röntgenstrahlen - diese Studie wird Veränderungen in der Lunge sowie Herzgrenzen feststellen.
  • EKG - Die Ergebnisse zeigen eine erhöhte Belastung des linken Ventrikels.
  • Sondierung der Kammern des Herzens und der Gefäße - diese Untersuchung bestimmt mit Hilfe des Kontrastes das Vorhandensein eines offenen Ganges und misst auch den Druck.
  • Computertomographie ist die genaueste Methode, die oft vor der Operation verwendet wird.

Behandlung

Der Arzt bestimmt die Behandlungstaktik unter Berücksichtigung der Symptome des Defekts, des Durchmessers des Ganges, des Alters des Kindes, des Vorhandenseins von Komplikationen und anderer Pathologien. Die Therapie mit OAB kann medikamentös und chirurgisch sein.

Konservative Behandlung

Es wird auf unausgesprochene klinische Manifestationen der Fehlbildung und das Fehlen von Komplikationen zurückgegriffen. In der Regel ist die Behandlung von Babys, bei denen der OAA unmittelbar nach der Geburt festgestellt wird, zunächst medikamentös. Dem Kind können entzündungshemmende Medikamente verschrieben werden, beispielsweise Ibuprofen oder Indomethacin. Sie sind am effektivsten in den ersten Monaten nach der Geburt, da sie Substanzen blockieren, die den natürlichen Verschluss des Kanals behindern.

Um die Belastung des Herzens zu reduzieren, werden Babys außerdem Diuretika und Herzglykoside verschrieben.

Bedienung

Eine solche Behandlung ist die zuverlässigste und ist:

  1. Katheterisierung des Kanals. Diese Behandlungsmethode wird oft im Alter von mehr als 12 Monaten angewendet. Es ist eine sichere und ziemlich wirksame Manipulation, deren Kern die Einführung eines Katheters in die große Arterie des Kindes ist, der der OAA zugeführt wird, um einen Okkluder innerhalb des Kanals (eine Vorrichtung zum Blockieren des Blutflusses) zu installieren.
  2. Bandage während einer offenen Operation. Eine solche Behandlung wird oft im Alter von 2-5 Jahren durchgeführt. Anstelle einer Bandagierung ist es möglich, den Kanal zu vernähen oder das Gefäß mit einem speziellen Clip zu klemmen.

All diese Begriffe klingen ein wenig beängstigend, aber um keine Angst zu haben, ist es notwendig zu wissen, was genau Ihr Kind tun wird und wie es passieren wird. Im nächsten Video können Sie sehen, wie der Okkluder in der Praxis in den Kanal eingebaut wird.

Indikationen für eine chirurgische Intervention mit OAB sind die folgenden Situationen:

  • Medikamentöse Therapie war unwirksam.
  • Das Kind hat Symptome von Blutstauung in den Lungen, und der Druck in den Lungengefäßen hat zugenommen.
  • Das Kind leidet oft an Lungenentzündung oder Bronchitis, die schwer zu behandeln ist.
  • Das Kind entwickelte Herzversagen.

Die Operation wird nicht bei schweren Nieren- oder Lebererkrankungen verschrieben, sondern in Fällen, in denen das Blut nicht aus der Aorta, sondern in die Aorta geschleudert wird. Dies ist ein Zeichen für schwere pulmonalvaskuläre Läsionen, die nicht operativ korrigiert werden.

Prognose

Wenn sich der Botallov-Kanal in den ersten 3 Monaten nicht geschlossen hat, passiert es sehr selten von selbst. Dem Kind, das der OAA geboren wurde, wird eine medikamentöse Therapie verschrieben, um die Infektion des Ganges zu stimulieren, die 1-3 Injektionen von entzündungshemmenden Medikamenten umfasst. In 70-80% der Fälle helfen solche Medikamente, das Problem zu beseitigen. Wenn sie unwirksam sind, wird eine chirurgische Behandlung empfohlen.

Die Operation hilft, den Schraubstock selbst zu beseitigen, die Atmung zu erleichtern und die Lungenfunktion wiederherzustellen. Die Mortalität bei chirurgischen Eingriffen mit OAB beträgt bis zu 3% (es gibt fast keine tödlichen Fälle bei Kleinkindern) und bei 0,1% der operierten Kinder öffnet sich der Gang nach einigen Jahren wieder.

Ohne Behandlung überleben nur wenige der Kinder, die mit einer großen CAP geboren wurden, das Alter von mehr als 40 Jahren. Meistens haben sie bereits ab dem zweiten bis dritten Lebensjahr eine pulmonale Hypertonie, die irreversibel ist. Darüber hinaus erhöht sich das Risiko von Endokarditis und anderen Komplikationen. Während chirurgische Behandlung bietet ein positives Ergebnis in 98% der Fälle.

Prävention

Um das Risiko des Auftretens einer OAID eines Kindes zu reduzieren, ist es wichtig:

  • Für die Dauer der Schwangerschaft geben Sie alkoholische Getränke und Rauchen auf.
  • Nehmen Sie keine Medikamente ein, die während der Schwangerschaft vom Arzt verordnet wurden.
  • Ergreifung von Maßnahmen zum Schutz vor Infektionskrankheiten.
  • In Gegenwart von Herzfehlern in der Familie, konsultieren Sie einen Genetiker vor der Empfängnis.

Offener arterieller Gang: Symptome, Diagnose, Behandlung

Der offene Arteriengang bezieht sich trotz eines bedrohlichen Namens auf weiße Laster. Die Krankheit wird medizinisch und chirurgisch sehr erfolgreich und im frühesten Alter eliminiert. Die Operation bezieht sich auf die Kategorie der unkomplizierten, da das Herz selbst in keiner Weise betroffen ist.

Um die Behandlung zu verzögern und noch mehr zu verweigern, ist es unmöglich: Je länger das Herz mit einer solchen Belastung arbeitet, desto schwerer sind die Komplikationen.

Ursprung der Krankheit

Der Fötus, der im Mutterleib ist, atmet natürlich nicht: Seine Lungen sind komprimiert und mit Flüssigkeit gefüllt. Zu dieser Zeit erhält er sauerstoffreiches Blut von seiner Mutter. In seinem Körper kommt Blut aus dem rechten Ventrikel, einschließlich der Lunge, die zu dieser Zeit nur ein Verbraucher von Sauerstoff und kein Lieferant ist.

Der offene Arteriengang wirkt als Zunge zwischen der Pulmonalarterie und der Aorta. Wegen des hohen Drucks in den komprimierten Lungen wird Blut dort nicht leicht abgegeben, aber da es keine Möglichkeit gibt, den Blutfluss zu den einzelnen Organen am Ventrikel zu regulieren, wird die Kompensation auf eine andere, mechanische Weise durchgeführt. Überschüssiges Blut wird durch den Arteriengang von der Lungenarterie direkt in die Aorta abgegeben.

So wird der rechte Ventrikel vor einer Überlastung geschützt, und Blut, das einen kleinen Kreis der Blutzirkulation umgeht, bewegt sich sofort zu einem großen.

Wenn ein Neugeborenes einen ersten Atemzug nimmt, werden die Lungen aus der Flüssigkeit freigesetzt und begradigt. Dementsprechend nimmt der Druck in ihnen ab, der Widerstand der Lungengefäße nimmt ab und das Blut beginnt auf die für den menschlichen Körper übliche Weise zu zirkulieren. Die Notwendigkeit für die CAP verschwindet.

Im Normalfall schließt der offene Arteriengang bei Kindern in den ersten 15-20 Stunden und überwächst schließlich für 2-8 Wochen (aber nicht mehr als 15) und verwandelt sich in eine Bindegewebsschnur. Bei Frühgeborenen kann der OA länger dauern.

Wenn innerhalb von 3 Monaten nach dem Geburtstermin der Gang im Kind offen bleibt, dann sollte man über den pathologischen Krankheitsverlauf sprechen.

Entwicklung der Krankheit

Die Diagnose der OA ist einerseits einfach, weil für eine genaue Definition einer verfügbaren Methode wie Ultraschall und Dopplerographie. Auf der anderen Seite werden zusätzliche Kinder nur bei Bedarf untersucht, wenn Verdachtsmomente vorliegen.

AOP, besonders wenn die Breite des nicht geschlossenen Ganges klein ist, ist asymptomatisch und wird oft zufällig diagnostiziert, wenn andere Krankheiten behandelt werden - Lungenentzündung, Bronchitis und andere. Letztere mit einer solchen Diagnose sind Begleiterkrankungen.

Im Fötus verursacht der Unterschied zwischen dem Druck in der Lungenarterie und der Aorta eine Entladung von Blut von links nach rechts, was die Arbeit des rechten Ventrikels des Herzens erleichtert. Bei Erwachsenen mit einem breiten AOP erhöht sich der pulmonale Widerstand, und der Blutabfluss ändert seine Richtung - von rechts nach links, dh eine zusätzliche Portion Blut dringt in den kleinen Zirkulationskreis ein und überfließt das Lungengewebe.

Bei einem engen AOP ohne Änderung des Blutausflusses kann sich die Krankheit nicht äußern. Im Allgemeinen hat diese Option keinen Einfluss auf die Lebenserwartung. Bei Frauen mit einer engen und mittleren OA von links nach rechts verläuft sogar die Schwangerschaft ohne Komplikationen. Eine gefährliche Erkrankung wird aufgrund eines erhöhten Risikos einer infektiösen Endokarditis in Betracht gezogen.

Ein anderes Bild wird beobachtet mit einer Veränderung des Blutabflusses. Um mit überschüssiger Flüssigkeit fertig zu werden, wird der linke Ventrikel des Herzens gezwungen, in einem zu intensiven Regime zu arbeiten, und in den Lungengefäßen zur Kompensation erhöht sich der Druck.

Infolgedessen entwickeln die Lungen Stagnation des Blutes, und der linke Ventrikel ist hypertrophiert. Je länger sich die Krankheit entwickelt, desto mehr Missbildungen sind Herz und Lunge des Kindes ausgesetzt.

Solche Überlastungen werden von allen entsprechenden entzündlichen Erkrankungen begleitet - die gleiche Bronchitis, Erkältungen, Lungenentzündung, da ein kleiner Patient anfällig für solche Beschwerden aufgrund eines schlechten Abflusses von Blut aus den Lungen ist. Die Behandlung nur dieser "äußeren" Manifestationen ergibt wenig. Jedoch hat das Kind bis zum halben Jahr andere Symptome, die AOP verdächtigen und zusätzliche Studien durchführen können.

Die schwerwiegendsten Folgen der Krankheit sind Folgekomplikationen:

  • Herzinsuffizienz - ihre Entwicklung ist offensichtlich, da der linke Ventrikel mit einer hohen Belastung arbeitet, was dementsprechend zu Verletzungen in der Herzarbeit führt.
  • Lungenödem ist das letzte Stadium der Blutstagnation in den Lungen. Wenn Sie jedoch die Behandlung ignorieren, kann eine Komplikation auftreten.
  • Ein Infarkt ist die Nekrose des Herzens, die sowohl für Kinder als auch für Erwachsene tödlich ist.
  • Aneurysma - eine Erweiterung des offenen Kanals und dessen Bruch. Mögliche Schäden und Rupturen der Aorta, die nicht mit dem Leben vereinbar sind.
  • Bakterielle Endokarditis - Entzündung der inneren Herzmembran, ist mit Störungen der Klappen und anderen Komplikationen behaftet.

Vermeiden Sie alle diese Folgen, um rechtzeitig mit der Behandlung beginnen zu können. Und mit einer kleinen Breite des Kanals - bis zu 4 mm, und einem frühen Stadium der Erkennung, kann die Behandlung durchgeführt werden und Medikamente, mit Medikamenten, die den Verschluss stimulieren. Der chirurgische Eingriff wird in der Regel durchgeführt, wenn das Kind das Alter von einem Jahr erreicht.

Die Gründe für die Bildung von AOP

Der offene Arteriengang ist eine der häufigsten Erkrankungen von Neugeborenen und macht 6,1% aller Erkrankungen aus. Die Ursachen der Krankheit sind jedoch nicht erwiesen.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die zur Bildung eines Defekts beitragen:

  • Ionisierende Strahlung - Röntgenuntersuchungen, Arbeiten in der radiologischen Abteilung und dergleichen verursachen Genmutationen, und diese wiederum verursachen eine Vielzahl von Pathologien.
  • Chemisch mutagene Faktoren - Phenole, Nitrate und so weiter. Negative Effekte haben auch solche, die beim Rauchen auffallen, mit Alkohol absorbiert werden und so weiter.
  • Krankheiten im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen, insbesondere Zucker, und das Funktionieren des Immunsystems: Diabetes, systemischer Lupus erythematodes. Die gleiche Wirkung hat auch die Infektionskrankheiten übertragen auf 4-8 Wochen der Schwangerschaft - Herpes, Röteln, Grippe.
  • Genomische Pathologien.
  • Frühgeburt - ungenügendes Gewicht, unzureichende Entwicklung, Sauerstoffmangel des Fötus und so weiter provozieren AOP. Frühgeburt gilt als der wichtigste Faktor, der die Krankheit bildet.

Laut Statistik ist das Risiko von AOP bei einem weiblichen Kind 2 mal höher als das eines männlichen Kindes.

Symptome von AOP

Die Krankheitszeichen beim Kind sind keineswegs unzweideutig: Die Symptome sind nicht charakteristisch, aber da sie im Allgemeinen einige Verletzungen zeigen, wird die Krankheit schließlich im Laufe der Diagnose gefunden. Wenn die Breite des offenen Kanals niedrig ist, werden die beschriebenen Eigenschaften möglicherweise nicht beobachtet.

OAA bei einem Kind wird von folgenden Symptomen begleitet:

  • schlechte Gewichtszunahme oder sogar Gewichtsverlust;
  • schnelle Ermüdung, Inaktivität, mangelnde Teilnahme an aktiven Spielen;
  • Kurzatmigkeit, schwere Herzklopfen auch bei kleinen Lasten;
  • blaue Haut nach aktiven Bewegungen, nach Weinen oder Schreien
  • Husten, heisere Stimme, unabhängig von der Jahreszeit;
  • häufige katarrhalische und bronchiale Erkrankungen, Lungenentzündung.

Die Anzeichen der Krankheit bei Erwachsenen sind ebenso vage. Ein enger AOP kann sich überhaupt nicht beweisen. Bei einem weiten Blutfluss und Blutabfluss von links nach rechts gibt es alle Anzeichen von Herzinsuffizienz und Lungenhochdruck:

  • Kurzatmigkeit und Müdigkeit;
  • Erstickungsanfälle in der Nacht;
  • Vergrößerung der Leber, Aszites, Anschwellen der Halsvenen als Folge von pulmonaler Hypertonie;
  • Bei einer Veränderung des Blutabflusses kann sich eine lokale Zyanose der Beine manifestieren und ihre Ermüdbarkeit kann im Vergleich zum übrigen Körper schnell sein.

Wenn ein schmaler AOP relativ sicher angesehen werden kann - weiß, Vice vorgesehen Shunt von links nach rechts, dann mittleren und breiten AOP mit Abgang von Blut von rechts nach links verkürzt der Lebensdauer von bis zu 40 oder sogar 25 Jahren durch die Entwicklung von Herz- und Lungenerkrankung begleitet, wie. Die Behandlung ist notwendig, und es ist in jedem Alter möglich.

Diagnose der Krankheit

Bei Neugeborenen kann der offene arterielle Gang vermutet werden, wenn das Kind innerhalb von zwei oder drei ersten Lebenstagen das Herzgeräusch nicht aufhört.

So installieren Sie eine Röntgendiagnostik bestellt - es zeigt die Veränderung des Lungengewebes und Gefäßbündel, sowie Ultraschall und Echokardiographie, die die Hypertrophie des linken Ventrikels des Herzens beheben und helfen, die Richtung des Blut Entladung zu bestimmen.

Zur endgültigen Bestätigung der Diagnose wird eine Sondierung durchgeführt: Eine Sonde wird in die Lungenarterie eingeführt und auf ihre Bewegung hin beobachtet.

Praktisch die gleichen Methoden werden verwendet, um einen Erwachsenen oder einen Erwachsenen zu diagnostizieren.

  • Ultraschall - stellt nicht nur das Vorhandensein eines offenen Kanals fest, sondern gibt auch Informationen über seine Breite. Darüber hinaus zeigt Ultraschall andere begleitende Störungen, was nicht ungewöhnlich ist.
  • Dopplerographie - wird parallel zugeordnet und stellt mit ihrer Hilfe das genaue Volumen des übertragenen Blutes fest.
  • Radiographie - ermöglicht es Ihnen, die Größe des Herzens und Schäden an Lungengewebe zu bestimmen.
  • Die Elektrokardiographie ist keine genaue Methode, da die Methode bei einer engen OAA keine Änderungen feststellt. Bei einem schwereren Krankheitsverlauf wird eine Verdickung des linken Ventrikels und Atriums registriert.
  • Katheterisierung - Ein Katheter wird in eine Vene oder eine Arterie eingeführt und ermöglicht eine sehr genaue Diagnose eines Herzfehlers. Der Katheter wird verwendet, um den Kanal zu schließen.

Im Allgemeinen ist die Diagnose der Krankheit nicht schwierig.

Behandlung von AOP

Die medikamentöse Behandlung wird den Neugeborenen in der Regel zugeteilt, um den spontanen Verschluss des AOP herbeizurufen. Verwenden Sie dazu entzündungshemmende Medikamente, die die Produktion von Prostaglandinen blockieren. Dazu gehören Ibuprofen und Indomethacin. Es ist möglich, Antibiotika zu verschreiben, wenn ein Risiko für Lungenentzündung und Endokarditis besteht.

Die effektivste Medikation wird in den ersten zwei Wochen des Lebens eines Neugeborenen sein. Später wird die Methode mit engen AOP verwendet - nicht mehr als 4 mm und keine Entwicklungsstörungen.

Ärzte empfehlen dringend, die Operation nicht aufzugeben und den offenen Gang in der Kindheit zu schließen - von 2 bis 5 Jahren. Der Schraubstock wirkt sich auch unter den günstigsten Bedingungen auf den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems und des Atmungssystems aus und fördert den Verschleiß.

Die Schließung von AOP wird mit zwei Hauptmethoden durchgeführt.

  • Katheterisierung ist weniger traumatisch, angewendet auf Patienten jeden Alters. Die Essenz ist folgende: Durch die Inzision der Hüftvene wird ein Katheter eingeführt, der dem Kanal einen Okkluder oder eine Spirale zuführt. Letzteres blockiert den Fluss, und die Arbeit des Kreislaufsystems wird vollständig wiederhergestellt.
  • Die Bandagierung des Ganges ist eine offene chirurgische Operation, die mit einem breiten AOP und bei Anzeichen von Herzversagen durchgeführt wird. Das optimale Alter beträgt bis zu 3 Jahren. Aber wenn nötig, wird die Operation in jedem Alter durchgeführt.

Wenn keine Begleiterkrankungen oder Komplikationen auftreten, führt die Behandlung zu einer vollständigen, vollständigen Genesung.

Ein offener arterieller Gang ist eine der wenigen Pathologien, in denen eine vollständige Heilung möglich ist. Natürlich wird das Ergebnis der Operation oder des Medikamentenverlaufs um so besser, je früher die Behandlung begonnen wird: Die Pathologie verursacht Unregelmäßigkeiten im Herzen und in den Lungen, und diese Komplikationen können viel schlimmer behandelt werden.

OAB des Herzens bei einem Neugeborenen

OAF des Herzens bei Neugeborenen ist einer der Herzfehler. Sein voller Name ist ein offener arterieller oder boteller Kanal. Laut Statistik kommt es bei der Hälfte der vor dem Schuljahr geborenen Kinder vor, ebenso bei allen 2000 Babys, die volljährig sind.

Einige der Terminologie

Ein arterieller Kanal ist ein kleines Gefäß, das mit der Lungenarterie der Aorta verbunden ist. Durch ihn wird die Blutzirkulation bei Kindern durchgeführt, die noch nicht erschienen sind. Nachdem sie geboren sind und ihren ersten Atemzug nehmen, schließt sich dieses Gefäß. An dessen Stelle bildet sich eine Bindegewebsschnur.

Manchmal kommt es jedoch nicht zum Verschluss des Kanals. Aus diesem Grund sind das Herz und die leichten Krümel schlechter. Wenn es keine CAB-Behandlung gibt, kann das Neugeborene sterben. Aus diesem Grund sollten sich alle Eltern der Möglichkeit ihrer Entwicklung bewusst sein, sie basierend auf den Symptomen selbst bestimmen können.

Der Zeitpunkt des Schließens des Kanals

Normalerweise tritt es innerhalb von zwei Tagen nach der Geburt des Babys auf. In den ersten Lebensstunden bei vollgesunden Vollzeitbabys ist es möglich, Blut zu umgehen, dh einen Teil des Gefäßes zu umgehen:

  • Von links nach rechts. Es erscheint sofort nach dem Auftreten von Krümel zu leuchten und dauert ca. 1 Stunde.
  • Zweiseitig. Fortsetzung für 180 Minuten.
  • Von rechts nach links. Es wird während der 15-21 Stunden nach der Geburt des Babys entdeckt.

Der vollständige Verschluss des Gefäßes erfolgt innerhalb von 2-3 Wochen nach dem Auftreten des Babys im Licht.
Manchmal (wenn das Baby verfrüht ist) passiert dies nach 6-8 Wochen. Wenn der Kanal nach 3 Monaten offen blieb, wird bei dem Neugeborenen OAP diagnostiziert.

Arten und Stadien der Krankheit

Folgende Arten von offenen Ductus arteriosus werden unterschieden:

  • isoliert;
  • kombiniert, das ist mit einer Verengung der Lungenarterie oder anderen Pathologien kombiniert.

Phasen der Entwicklung des Botulinum-Kanals:

Hält bis zu 3 Jahren. Symptome des OAB des Herzens sind ausgeprägt. In Ermangelung einer Therapie in schwerer Form der Pathologie kann ein Baby sterben.

Hält bis zu 20 Jahren. Symptome der Krankheit sind schlecht ausgedrückt, wenn jedoch der Herzmuskel funktioniert, wird eine funktionelle Überlastung beobachtet.

Sklerotherapie von Lungengefäßen

Während es entwickelt Lungenhochdruck.

Was ist der Ursprung der Pathologie?

Warum der arterielle Gang nicht schließt, ist nicht genau bekannt, aber Wissenschaftler haben mögliche Gründe dafür vorgeschlagen:

  • vorzeitige Lieferung;
  • Übertragung von Röteln, Influenza, Herpes, Enterovirus, Mumps, Coxsackie-Virus oder CMV während der Schwangerschaft;
  • Die Verwendung von Arzneimitteln, die sich negativ auf den Fötus auswirken;
  • Vorhandensein von Diabetes oder Hypothyreose;
  • die Verwendung von alkoholischen Getränken, Drogen von der zukünftigen Mutter;
  • Strahlungseinwirkung darauf;
  • kleines Gewicht des Babys (weniger als 2 und ein halbes Kilogramm);
  • genetische Veranlagung;
  • Chromosomenanomalien. Zum Beispiel das Syndrom von Evards, Down oder Shereshevsky-Turner-Syndrom;
  • Anwesenheit anderer UPU;
  • Sauerstoffmangel.

Was sind die Symptome, die bei einem Baby festgestellt werden können?

Battalov-Gang-Ärzte nennen manchmal weiße Herzkrankheit. Dies liegt daran, dass die Haut eines Neugeborenen mit dieser Krankheit immer einen blassen Farbton hat. Zusätzlich zu ihm, für das Vorhandensein von Pathologie bei Säuglingen zeigen solche Anzeichen wie:

  • vermehrtes Schwitzen;
  • zu geringe Gewichtszunahme;
  • Herzklopfen;
  • schnelle Ermüdung;
  • Schlafstörungen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Schwierigkeiten beim Füttern.

Der Beginn dieser Symptome ist mit einem Herzversagen verbunden, das aufgrund der Stauung der Lungengefäße auftritt. Dies liegt daran, dass das Blut nicht zu den Organen rauscht, wie es in der Norm vorkommen sollte, sondern zu ihnen zurückkehrt.

Die Schwere der Manifestation der Krankheit beeinflusst den Durchmesser des Ductus arteriosus. Also, wenn es eine kleine Größe hat, wird es asymptomatisch fortfahren. Wenn die Abmessungen des Behälters den Werten entsprechen: für rechtzeitig geborene Babys, 9 mm, und für die Krümel, die vor dem Abgabetermin erschienen sind - 1,5 mm, werden die oben genannten Symptome hinzugefügt:

  • Heiserkeit der Stimme;
  • Verzögerung in der geistigen und körperlichen Entwicklung;
  • husten;
  • verringertes Gewicht des Neugeborenen;
  • häufiges Auftreten von Pneumonie und Bronchitis.

Nach einem Jahr (wenn der Defekt nicht behandelt wurde), haben die Kinder zusätzlich folgende Symptome:

  • Zyanose oder Blaufärbung der Füße;
  • das Auftreten von Müdigkeit nach irgendeiner Handlung;
  • das ständige Auftreten von Infektionskrankheiten. Sie entwickeln sich gewöhnlich im Atmungssystem der Organe;
  • Abwesenheit oder sehr geringe Gewichtszunahme;
  • das Auftreten von Dyspnoe bei Übungen an verschiedenen Teilen des Körpers.

Achtung bitte! Wenn das Baby beim Weinen blau wird, den Atem anhält, sich schwerer anfühlt und schnell müde wird, ist es notwendig, so schnell wie möglich einen Kinderarzt oder Kardiologen zu konsultieren.

Diagnose

Vor allem, um die Diagnose zu bestätigen oder zu leugnen, leitet der Arzt Auskultation ab. Er benutzt ein spezielles Gerät (Stethoskop) durch die Brust, um den Herzschlag des Neugeborenen auf das Vorhandensein von Geräuschen zu hören. Wenn sie es sind, ernennt er zusätzliche Prüfungen.

schwere linksventrikuläre Belastung

eine Zunahme der Größe des Vorhofs und der linken Herzkammer

Brust Röntgen

Ausdehnung des Leitbündels und der Herzgrenzen; Veränderungen in den Lungen

Zusätzlich werden folgende Aktivitäten durchgeführt:

  • Doppler-Echokardiographie. Währenddessen wird die Richtung bestimmt, sowie das Volumen des Blutes, das durch die Battale des Kanals entladen wird;
  • Klang des Herzens. Währenddessen wird der Druck im linken Ventrikel gemessen.

Methoden der Behandlung

Abhängig vom Alter des Patienten, der Schwere der Symptome, der Größe des Ganges und dem Vorhandensein anderer Pathologien kann der Arzt eine der folgenden Behandlungsmethoden wählen:

  • Medicamentous. Es wird verwendet, um einen Makel bei Kindern zu entdecken, die noch nicht ein Jahr alt sind. Babys ohne ausgeprägte Manifestationen der Pathologie verordneten entzündungshemmende Medikamente (zum Beispiel Indomezatin). Sie blockieren Substanzen, die eine natürliche Bildung des Banners verhindern. Zusätzlich zu ihnen können Herzglykoside, sowie Diuretika, die notwendig sind, um die Belastung für das Herz des Babys zu reduzieren, verordnet werden; Antibiotika und Diuretika.
  • Sammeln. Das Verfahren besteht darin, eine große Arterie in den Katheter einzuführen und ihn in den Blasengang zu bringen. Danach wird im PDA ein Apparat installiert, der den Blutfluss unterbricht. Dieser Vorgang ist absolut sicher. Sie können es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ausgeben, wenn sie bereits 1 Jahr alt sind.
  • Verbinden Sie den Kanal durch Klemmen des Gefäßes mit einem speziellen Clip oder durch Vernähen des Kanals. Ein chirurgischer Eingriff darf ab einem Alter von 2 Jahren durchgeführt werden.

Indikationen und Kontraindikationen für die Bandagierung des Ganges

Die Operation wird in Fällen empfohlen, in denen das CAP:

  • begleitet von Aortenstenose;
  • die Krume leidet oft an Lungenentzündung oder Bronchitis;
  • erhöhter Druck in den Lungengefäßen.
  • das Kind entwickelte Herzversagen;
  • Medikamentöse Therapie gab nicht das gewünschte Ergebnis;
  • das Baby hatte Anzeichen von Blutstauung in seinen Lungen.

In folgenden Fällen können Sie keine Operation ausführen:

  • ernste Pathologien der Leber und Nieren;
  • Blut in die Aorta werfen, nicht raus.

Prognose und mögliche Komplikationen

Der Batalov-Kanal muss in den ersten 3 Lebensmonaten vollständig geschlossen sein. Wenn dies nicht geschehen würde, würde es ohne die Verwendung bestimmter Medikamente nicht passieren.
Ein bisschen Statistik!

  • In 75-81% der Fälle wird nach mehreren Injektionen von Medikamenten die Pathologie beseitigt.
  • Nach der Operation schließt sich der Kanal überhaupt, aber nach einer Weile kann er wieder öffnen.
  • In Ermangelung einer Therapie, so früh wie 2-3 Jahren, hat das Baby Lungenhochdruck.
  • Viele Menschen, die OAP nicht behandelt haben, leben nicht länger als 40 Jahre.

Was bedroht weiße Herzkrankheit

Bei fehlender richtiger Behandlung des Säuglings können zusätzlich folgende Komplikationen auftreten:

  • bakterielle Endokarditis;
  • Myokardinfarkt;
  • Lungenödem;
  • Aortenruptur;
  • Lungenhochdruck;
  • Herzversagen;
  • Ischämie des Gehirns und Blutung.

OAA wird behandelt. Die Hauptsache ist, es rechtzeitig zu finden. Eltern müssen den Zustand des Babys genau überwachen, und wenn er irgendwelche Symptome hat, die auf die Entwicklung der Pathologie hinweisen, einen Arzt aufsuchen.

Offener arterieller Gang (OAP) bei Kindern: Was ist diese Pathologie?

Kinder sind nicht gegen angeborene Anomalien versichert, daher ist es wichtig für die Eltern zu wissen, welche Anzeichen auf verschiedene Entwicklungsanomalien hindeuten können. Zum Beispiel über eine solche Pathologie wie der offene Arteriengang bei Neugeborenen.

Der arterielle Gang ist ein kleines Gefäß, das die Lungenarterie unter Umgehung des Lungenkreislaufs mit der fetalen Aorta verbindet. Dies ist die Norm vor der Geburt, da sie die für den Fötus notwendige embryonale Zirkulation bereitstellt, die im Mutterleib keine Luft atmet. Nach dem Erscheinen des Babys schließt sich in den ersten beiden Tagen nach der Geburt ein kleiner Gang und verwandelt sich in eine Bindegewebskordel. Bei Frühgeborenen kann diese Periode bis zu 8 Wochen dauern.

Aber es gibt Fälle, in denen der Gang offen bleibt und zu einer Störung der Lunge und des Herzens führt. Häufiger wird diese Pathologie bei Frühgeborenen beobachtet und oft mit anderen angeborenen Fehlbildungen kombiniert. Wenn der Engpass für 3 oder mehr Monate offen bleibt, ist es eine Diagnose wie OAD (offener arterieller Kanal).

Mit welchen Anzeichen können Sie vermuten, dass der Kanal offen geblieben ist?

Die Hauptsymptome bei Kindern unter einem Jahr sind Kurzatmigkeit, schnelle Herzfrequenz, langsame Gewichtszunahme, blasse Haut, Schwitzen, Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme. Der Grund für ihr Aussehen ist Herzinsuffizienz, die aufgrund einer Überlastung der Lungengefäße auftritt, das Blut bei geöffnetem Kanal kehrt stattdessen aspire die Organe.

Die Schwere der Symptome hängt vom Durchmesser des Ductus ab. Wenn es einen kleinen Durchmesser hat, kann es einen asymptomatischen Verlauf der Krankheit geben: Dies ist aufgrund einer leichten Abweichung von der Norm des Drucks in der Lungenarterie. Bei einem großen Durchmesser des offenen Gefäßes ist die Symptomatik schwerer und zeichnet sich durch mehrere andere Symptome aus:

  • eine heisere Stimme;
  • husten;
  • häufige Infektionskrankheiten der Atemwege (Lungenentzündung, Bronchitis);
  • Gewichtsverlust;
  • schwache körperliche und geistige Entwicklung.

Die Eltern müssen wissen - wenn das Kind langsam an Gewicht zunehmen wird, wird schnell müde, es wird blau, wenn der Ruf, oft atmet und hält den Atem an, als zu weinen und zu essen, ist es notwendig, dringend zum Kinderarzt, Kardiologen oder Herzchirurgie zu adressieren.

Wenn der offene Arteriengang bei einem Neugeborenen nicht diagnostiziert wurde, neigen die Symptome dazu, sich zu verschlechtern, wenn die Symptome zunehmen. Bei Kindern ab einem Jahr und bei Erwachsenen kann man folgende Anzeichen von OAA beobachten:

  • häufiges Atmen und Luftmangel auch bei geringer körperlicher Anstrengung;
  • häufige Infektionskrankheiten der Atemwege, anhaltender Husten;
  • Zyanose - blaue Haut der Beine;
  • Mangel an Gewicht;
  • schnelle Müdigkeit auch nach einem kurzen, lebhaften Spiel.

Aus welchen Gründen schließt der arterielle Kanal nicht?

Bis jetzt können Ärzte diese Frage nicht genau beantworten. Es wird angenommen, dass die Risikofaktoren für eine abnormale Entwicklung umfassen:

  • eine Reihe anderer CHDs (angeborene Herzkrankheiten);
  • vorzeitige Lieferung;
  • ungenügendes Körpergewicht des Neugeborenen (weniger als 2, 5 kg);
  • erbliche Veranlagung;
  • Sauerstoffmangel des Fötus;
  • genomische Pathologien, wie Down-Syndrom;
  • Diabetes mellitus bei Schwangeren;
  • Infektion mit Röteln in der Tragezeit des Kindes;
  • chemische und strahlende Wirkungen bei schwangeren Frauen;
  • Verwendung von trächtigen Spirituosen und Rauschgiftsubstanzen;
  • Einnahme von Medikamenten während der Schwangerschaft.

Außerdem zeigen Statistiken, dass diese Pathologie bei Mädchen doppelt so häufig vorkommt wie bei Jungen.

Wie diagnostizieren Ärzte?

Zunächst hört der Arzt mit einem Stethoskop auf das Herz des Neugeborenen. Wenn der Lärm nach zwei Tagen nicht aufhört, wird die Untersuchung mit anderen Methoden fortgesetzt.

Auf dem Röntgenbild der Brust sind Veränderungen im Lungengewebe, Ausdehnung der Herzgrenzen und Leitbündel zu sehen. Eine hohe Belastung des linken Ventrikels wird mit Hilfe eines EKGs erkannt. Echokardiographie oder Ultraschall des Herzens wird durchgeführt, um eine Zunahme der Größe des linken Ventrikels und Atriums zu detektieren. Um das Volumen des abgegebenen Blutes und die Richtung seiner Strömung zu bestimmen, wird eine Doppler-Echokardiographie benötigt.

Darüber hinaus Sondieren der Lungenarterie und Aorta, während die Sonde durch den offenen Gang aus der Arterie in die Aorta geht. Während dieser Untersuchung wird der Druck im rechten Ventrikel gemessen. Vor der Aortographie wird ein Kontrastmittel durch einen Katheter in die Aorta injiziert, der mit Blut in die Lungenarterie eintritt.

Eine frühzeitige Diagnose ist sehr wichtig, da das Risiko von Komplikationen und schwerwiegenden Folgen auch bei asymptomatischem Fluss sehr hoch ist.

Was ist die empfohlene Behandlung?

Spontane Schließung des pathologischen arteriellen Ganges kann bei Kindern unter 3 Monaten auftreten. In einer späteren Zeit ist Selbstheilung fast unmöglich.

Die Behandlung wird in Abhängigkeit vom Alter des Patienten, der Schwere der Symptome, dem Durchmesser des pathologischen Ganges, den bestehenden Komplikationen und den begleitenden angeborenen Fehlbildungen durchgeführt. Die Hauptmethoden der Behandlung: medikamentös, die Unterbrechung, die Verlegung des Ductus.

Konservative Behandlung wird bei unausgesprochenen Symptomen verordnet, ohne Komplikationen und andere angeborene Fehlbildungen. Die Behandlung des offenen arteriellen Ductus mit verschiedenen Medikamenten wird im Alter von einem Jahr unter ständiger ärztlicher Überwachung durchgeführt. Für die Behandlung können Medikamente verwendet werden: entzündungshemmende Nicht-Steroid (Ibuprofen, Indomethacin), Antibiotika, Diuretika.

Cathering wird für Erwachsene und Kinder ab dem Alter von einem Jahr durchgeführt. Diese Methode gilt als effektiv und sicher in Bezug auf Komplikationen. Der Arzt führt alle Aktionen mit Hilfe eines langen Katheters durch, der in eine große Arterie eingeführt wird.

Häufig wird der offene arterielle Kanal operativ - bandagiert - behandelt. Bei der Erfassung des Defekts zum Zeitpunkt der Anhörung der Hintergrundgeräusche im Herzen des Neugeborenen ist der Kanal durch den Betrieb des Kindes geschlossen ist 1 Jahr, um mögliche Infektionen zu vermeiden. Bei Bedarf (mit einem großen Durchmesser Kanal und Herzversagen), kann eine Operation halten und das Neugeborene, aber sie unter dem Alter von drei Jahren optimal zu gestalten.

Vergessen Sie nicht die Prävention

Um das ungeborene Kind von der Entwicklung der GAP, während der Schwangerschaft zu schützen soll, um die Angst vor Infektionskrankheiten zu vermeiden Drogen Rauchen und Alkohol trinken zu stoppen. Bei angeborenen Herzfehlern bei Familienmitgliedern und Verwandten müssen Sie sich bereits vor der Empfängnis der Genetik zuwenden.

Wie ist die Prognose?

Der Laster ist gefährlich, weil das Risiko des Todes hoch ist. Ein offener arterieller Gang kann durch eine Anzahl von Krankheiten kompliziert sein.

  • Bakterielle Endokarditis ist eine Infektionskrankheit, die die Herzklappen und gefährliche Komplikationen betrifft.
  • Myokardinfarkt, bei dem eine Nekrose des Herzmuskels aufgrund einer beeinträchtigten Blutzirkulation vorliegt.
  • Herzinsuffizienz entwickelt sich mit einem großen Durchmesser des nicht geschlossenen arteriellen Ganges in Abwesenheit der Behandlung. Unter den Zeichen der Herzinsuffizienz, die von Lungenödem begleitet wird, sollten genannt werden: Kurzatmigkeit, häufige Atmung, hohe Herzfrequenz, niedriger Blutdruck. Dieser Zustand bedroht das Leben des Kindes und erfordert einen Krankenhausaufenthalt.
  • Ruptur der Aorta ist die schwerste Komplikation der AOS, die zum Tod führt.

Offene Arterielle Botallov-Leitung (OAA): Ursachen von Nephrolithiasis bei Kindern, Symptome, wie zu behandeln

Offener arterieller Gang (OAP) - eine Krankheit, die aufgrund der Störung der normalen Entwicklung des Herzens und der Hauptgefäße in der intrauterinen und postnatalen Periode auftritt. Angeborene Herzfehler entstehen meist in den ersten Monaten der fetalen Entwicklung infolge atypischer intrakardialer Formationen. Anhaltende pathologische Veränderungen in der Struktur des Herzens führen zu seiner Dysfunktion und der Entwicklung von Hypoxie.

Arterieller (Botallov) Kanal - strukturelle Bildung des Herzens des Fötus, durch die das vom linken Ventrikel in die Aorta ausgestoßene Blut in den Lungenstamm gelangt und wieder in den linken Ventrikel zurückkehrt. Normalerweise ist der Arteriengang unmittelbar nach der Geburt der Obliteration ausgesetzt und wird zum Bindegewebe. Das Füllen der Lungen mit Sauerstoff führt zum Verschluss des Kanals mit verdickter Intima und einer Veränderung der Richtung des Blutflusses.

Bei Kindern mit Fehlbildungen schließt der Gang nicht rechtzeitig, sondern funktioniert weiter. In diesem Fall sind der Lungenkreislauf und die normale Herzfunktion gestört. OAID wird normalerweise bei Neugeborenen und Säuglingen, etwas seltener bei Schulkindern und manchmal sogar bei Erwachsenen diagnostiziert. Pathologie findet sich bei volljährigen Kindern, die in Höhenlagen leben.

Ätiologie

Die Ätiologie der GAP ist derzeit nicht vollständig geklärt. Spezialisten identifizieren mehrere Risikofaktoren für diese Krankheit:

  • Frühgeburt,
  • Niedriges Geburtsgewicht,
  • Avitaminose,
  • Chronische fetale Hypoxie,
  • Erbliche Veranlagung,
  • Ehen zwischen Verwandten,
  • Das Alter der Mutter ist über 35 Jahre,
  • Genompathologien - Syndrome von Down, Marfan, Edwards,
  • Infektiöse Pathologie im ersten Trimester der Schwangerschaft, angeborenes Rötelnsyndrom,
  • UPU,
  • Trinken von Alkohol und Drogen schwanger, Rauchen,
  • Bestrahlung mit Röntgen- und Gammastrahlen,
  • Medikamente während der Schwangerschaft einnehmen,
  • Die Wirkung von Chemikalien auf den Körper einer schwangeren Frau,
  • Systemische und metabolische Erkrankungen eines Schwangeren,
  • Intrauterine Endokarditis rheumatischen Ursprungs,
  • Endokrinopathie der Mutter - Diabetes, Hypothyreose und andere.

Die Gründe für die GAP sind normalerweise in zwei große Gruppen unterteilt - interne und externe. Interne Ursachen stehen im Zusammenhang mit erblicher Veranlagung und hormonellen Veränderungen. Die externen Faktoren zählen: schlechte Umwelt, Industriegefahren, Krankheiten und Süchte Mutter, toxische Wirkungen auf den Fötus verschiedener Substanzen - Drogen, Chemikalien, Alkohol, Tabak.

OAB wird am häufigsten bei Frühgeborenen nachgewiesen. Je geringer das Gewicht des Neugeborenen ist, desto höher ist außerdem die Wahrscheinlichkeit, diese Pathologie zu entwickeln. Herzerkrankungen werden normalerweise mit Anomalien in der Entwicklung des Verdauungs-, Harn- und Genitaltraktes kombiniert. Die unmittelbaren Ursachen für das Nichtaussterben des Botallov-Ganges sind in diesem Fall Atemwegserkrankungen, fetale Asphyxie, verlängerte Sauerstofftherapie und parenterale Flüssigkeitsbehandlung.

Video: medizinische Animation über die Anatomie des Ductus arteriosus

Symptomatologie

Die Krankheit kann asymptomatisch und extrem schwierig auftreten. Bei einem kleinen Durchmesser des Ganges entwickeln sich keine hämodynamischen Störungen und die Pathologie wird nicht lange diagnostiziert. Wenn der Durchmesser des Ganges und das Volumen des Shunts signifikant sind, sind die Symptome der Pathologie ausgeprägt und erscheinen sehr früh.

Klinische Zeichen:

  1. Blasse Haut,
  2. Cyanose, die beim Saugen, Schreien, Anspannen auftritt,
  3. Gewichtsverlust,
  4. Hyperhidrose,
  5. Husten, Heiserkeit,
  6. Schwache psychophysische Entwicklung,
  7. Kurzatmigkeit,
  8. Schwäche,
  9. Nächtliche Asthmaanfälle, schlechter Schlaf,
  10. Arrhythmie, Tachykardie, instabiler Puls,

Kinder mit OAB leiden oft unter einer bronchopulmonalen Pathologie. Neugeborene mit einem breiten arteriellen Kanal und einer signifikanten Menge an Shunt sind schwer zu ernähren, sie nehmen nicht zu und nehmen sogar ab.

Wenn die Abnormalität nicht im ersten Jahr des Lebens erkannt, als das Wachstum des Kindes und Entwicklung der Krankheit verschlimmert und erscheint heller klinische Symptome: Asthenie Organismus, Dyspnoe, Tachypnoe, Husten, häufige entzündliche Erkrankungen der Bronchien und der Lunge.

Komplikationen

Schwere Komplikationen und gefährliche Folgen von CAP:

  • Bakterielle Endokarditis - Infektiöse Entzündung der inneren Hülle des Herzens, die zu Funktionsstörungen des Klappenapparats führt. Die Temperatur steigt bei den Patienten, Schüttelfrost und Schwitzen treten auf. Vergiftungssymptome werden mit Kopfschmerzen und Retardierung kombiniert. Hepatosplenomegalie entwickelt sich, Blutungen erscheinen auf dem Fundus und kleine schmerzhafte Knoten auf den Handflächen. Die Behandlung der Pathologie ist antibakteriell. Den Patienten werden Antibiotika aus der Gruppe der Cephalosporine, Makrolide, Fluorchinolone, Aminoglykoside verschrieben.
  • Herzinsuffizienz entwickelt sich bei fehlender rechtzeitiger Herzversorgung und ist die fehlende Durchblutung der inneren Organe. Das Herz hört auf, Blut vollständig zu pumpen, was zu chronischer Hypoxie und Verschlechterung der Arbeit des gesamten Organismus führt. Die Patienten erleben Dyspnoe, Tachykardie, Ödeme der unteren Extremitäten, Müdigkeit, Schlafstörungen, konstanten trockenen Husten. Die Behandlung der Pathologie umfasst eine Diättherapie, eine Arzneimitteltherapie, die darauf abzielt, den Blutdruck zu normalisieren, die Herzarbeit zu stabilisieren und die Blutversorgung zu verbessern.
  • Myokardinfarkt - Akute Krankheit, die durch das Auftreten von ischämischen Nekrosen in den Herzmuskeln verursacht wird. Es gibt einen pathologischen charakteristischen Schmerz, der nicht durch die Aufnahme von Nitraten, Aufregung und Angst des Patienten, Blässe der Haut, Schwitzen gestoppt wird. Die Behandlung wird in einem Krankenhaus durchgeführt. Patienten werden Thrombolytika, narkotische Analgetika, Nitrate verordnet.
  • Blutfluss reversieren durch einen breiten arteriellen Gang kann es zu zerebraler Ischämie und intrazerebralen Blutungen kommen.
  • Lungenödem entwickelt sich, wenn die Flüssigkeit aus den Lungenkapillaren in den interstitiellen Raum gelangt.

Zu den selteneren Komplikationen der CAP gehören: Aortenruptur, inkompatibel mit dem Leben; Aneurysma und Ruptur des arteriellen Ganges; pulmonale Hypertonie der sklerotischen Natur; Herzstillstand ohne korrigierende Therapie; häufige ARI und SARS.

Diagnose

Die Diagnose von OAA wird von Ärzten verschiedener medizinischer Fachgebiete durchgeführt:

  1. Geburtshelfer-Gynäkologen folgen den Herzkontraktionen und der Entwicklung des kardiovaskulären Systems des Fötus,
  2. Neonatologen untersuchen ein Neugeborenes und hören Herzgeräusche,
  3. Kinderärzte untersuchen ältere Kinder: Herzauskultation durchführen, und wenn es ein abnormales Geräusch erkennt das Kind zu einem Kardiologen geschickt,
  4. Kardiologen stellen die endgültige Diagnose und verschreiben eine Behandlung.

Gemeinsame diagnostische Maßnahmen umfassen eine visuelle Untersuchung des Patienten, Palpation und Perkussion der Brust, Auskultation, instrumentelle Methoden: Elektrokardiographie, Röntgen, Ultraschall des Herzens und der großen Gefäße, PKG.

Während der Untersuchung werden die Deformität der Brust, die Pulsation der Herzregion, die Verlagerung des Herzschubs nach links aufgedeckt. Palpation wird durch systolisches Zittern und Perkussion - durch die Erweiterung der Grenzen der Herzstumpfheit erkannt. Auskultation ist die wichtigste Methode bei der Diagnose von AAD. Sein klassisches Merkmal ist ein rauer kontinuierlicher "Maschinengeräusch", der durch den unidirektionalen Blutfluss verursacht wird. Allmählich verschwindet es und ein Akzent von 2 Tönen erscheint über der Lungenarterie. In schweren Fällen gibt es mehrere Klicks und Klappergeräusche.

Instrumentelle Diagnosemethoden:

  • Elektrokardiographie zeigt keine pathologischen Symptome, sondern nur Zeichen einer linksventrikulären Hypertrophie.
  • Röntgen-Zeichen Pathologien sind Lungengittermuster, die Erweiterung des Schattens des Herzens, Erweiterung seiner linken Kamera Segment der Lungenarterie prall, schuppiger infiltrieren.
  • Herzultraschall ermöglicht es Ihnen, die Arbeit von verschiedenen Teilen des Herzens und der Klappenvorrichtung visuell zu beurteilen, die Dicke des Myokards, die Größe des Kanals zu bestimmen. Die Dopplerographie ermöglicht es Ihnen, die Diagnose von OAA genau zu bestimmen, ihre Breite und das Aufstoßen von Blut aus der Aorta in die Lungenarterie zu bestimmen. Ultraschalluntersuchung des Herzens ermöglicht es, anatomische Defekte der Herzklappen zu erkennen, die Lage der Hauptgefäße zu bestimmen und die kontraktile Fähigkeit des Myokards zu beurteilen.
  • Phonokardiographie - Eine einfache Methode, mit der Herzfehler und Defekte zwischen den Kavitäten diagnostiziert werden können, indem Töne und Herztöne grafisch aufgezeichnet werden. Mit phonocardiography kann bei der Auskultation des Patienten gewonnenen Daten zur Messung der Dauer der Töne und die Intervalle zwischen ihnen objektiv dokumentiert.
  • Aortographie - Informatives Diagnoseverfahren, bei dem Kontrastmittel in die Herzhöhle eingeleitet und eine Reihe von Röntgenbildern durchgeführt wird. Die gleichzeitige Färbung der Aorta und Pulmonalarterie weist auf das Nicht-Aussterben des Botallov-Kanals hin. Die resultierenden Bilder verbleiben im elektronischen Speicher des Computers, sodass Sie wiederholt mit ihnen arbeiten können.
  • Herzkatheter und Sondieren Mit OAA ist es möglich, genau zu diagnostizieren, ob die Sonde frei von der Lungenarterie durch den Kanal zur absteigenden Aorta gelangt.

Für eine genauere anatomische und hämodynamische Diagnostik sind Sondierungen der Herzhöhlen und Angiokardiographie notwendig.

Behandlung

Je früher eine Krankheit entdeckt wird, desto leichter ist es, sie los zu werden. Wenn die ersten Anzeichen der Pathologie auftreten, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Eine frühzeitige Diagnose und rechtzeitige Therapie wird die Chancen des Patienten auf vollständige Genesung erhöhen.

Wenn ein Kind Gewicht verliert, er aktives Spiel ablehnt, wird blau, wenn der Schrei lethargisch wird, Atemnot erfahren, Husten und Zyanose, oft ausgesetzt ARI und Bronchitis, sollte so bald wie möglich sein, um es zu einem Spezialisten zu zeigen.

Konservative Behandlung

Eine medikamentöse Therapie ist indiziert bei Patienten mit leichten klinischen Symptomen und dem Fehlen von Komplikationen. Medizinische Behandlung von OAP wird Frühgeborenen und Kindern bis zu einem Jahr gegeben. Wenn nach 3 Zyklen der konservativen Therapie der Gang nicht schließt und die Symptome der Herzinsuffizienz zunehmen, gehen Sie zur Operation.

  1. Einem kranken Kind wird eine spezielle Diät verschrieben, die die Verwendung von Flüssigkeit einschränkt.
  2. Atemunterstützung ist für alle Frühgeborenen mit OAA erforderlich.
  3. Den Patienten werden Prostaglandin-Hemmer verordnet, die die unabhängige Obliteration des Ganges aktivieren. In der Regel wird die intravenöse oder enterale Verabreichung von "Indomethacin" oder "Ibuprofen" verwendet.
  4. Antibiotika werden verwendet, um infektiöse Komplikationen - bakterielle Endokarditis und Lungenentzündung zu verhindern.
  5. Diuretika - "Veroshpiron", "Lasix" Herzglykoside - "Strofantin", "Korglikon" ACE-Hemmer - "Enalapril", "Captopril" ernennen Personen mit klinischer Herzinsuffizienz

Herzkatheterisierung

Herzkatheter wird Kindern verschrieben, bei denen eine konservative Therapie nicht das erwartete Ergebnis gebracht hat. Herzkatheter ist eine hochwirksame Behandlung für OAA mit einem geringen Risiko für Komplikationen. Das Verfahren wird von speziell ausgebildeten Kinderkardiologen durchgeführt. Ein paar Stunden vor der Katheterisierung sollte das Kind nicht gefüttert und getränkt werden. Unmittelbar vor dem Eingriff machen sie einen reinigenden Einlauf und eine Beruhigungsspritze. Nachdem das Kind sich entspannt hat und einschläft, beginnen Sie mit der Manipulation. Der Katheter wird durch eines der großen Blutgefäße in die Herzkammern eingeführt. Es ist nicht notwendig, Schnitte auf die Haut zu machen. Der Arzt verfolgt den Fortschritt des Katheters und schaut auf den Bildschirm eines speziellen Röntgengerätes. Indem er Blutproben untersucht und den Blutdruck im Herzen misst, erhält er Informationen über den Defekt. Je erfahrener und qualifizierter der Kardiologe ist, desto effektiver und erfolgreicher wird die Herzkatheterisierung.

Herzkatheter und Katheterschnitt während der Thorakoskopie ist eine Alternative zur chirurgischen Behandlung von Makel.

Operative Behandlung

Der chirurgische Eingriff ermöglicht es, die CAP vollständig zu eliminieren, das Leiden des Patienten zu verringern, seine Widerstandsfähigkeit gegen körperliche Anstrengung zu erhöhen und das Leben signifikant zu verlängern. Operative Behandlung besteht darin, offene und endovaskuläre Operationen durchzuführen. Die OA-Bandage wird mit einer Doppelligatur ligiert, vaskuläre Clips werden darauf gelegt, gekreuzt und vernäht.

Klassische chirurgische Intervention ist eine offene Operation, die darin besteht, den Botallov-Kanal zu verbinden. Die Operation wird an einem "trockenen" Herz durchgeführt, wenn der Patient mit dem Beatmungsgerät und unter Vollnarkose verbunden ist.

Endoskopische Methode Der chirurgische Eingriff ist minimal-invasiv und weniger traumatisch. Am Oberschenkel wird ein kleiner Einschnitt gemacht, durch den eine Sonde in die Femoralarterie eingeführt wird. Mit Hilfe davon wird ein Occluder oder eine Spirale an die OAA abgegeben, die durch ein Lumen verschlossen ist. Der gesamte Operationsverlauf wird von den Ärzten auf dem Bildschirm überwacht.

Video: Operation mit OAB, Anatomie des Botallov-Kanals

Prävention

Präventive Maßnahmen sollen die Hauptrisikofaktoren Stress, Alkohol und Medikamente, Kontakte mit infektiösen Patienten ausschließen.

Nach der chirurgischen Korrektur der Pathologie mit dem Kind ist es notwendig, zu Hause dosierte körperliche Übungen und Massagen zu machen.

Das Rauchen aufzugeben und auf genetische Anomalien zu untersuchen, trägt dazu bei, das Risiko der Entwicklung einer KHK zu verringern.

Die Prävention der Entstehung der UPU wird auf eine sorgfältige Planung der Schwangerschaft und medizinische und genetische Beratung für Risikopersonen reduziert.

Es ist notwendig, Frauen, die mit dem Rötelnvirus infiziert sind oder Begleiterkrankungen haben, sorgfältig zu überwachen und zu untersuchen.

Es ist notwendig, das Kind mit der richtigen Pflege zu versorgen: erhöhte Ernährung, körperliche Aktivität, physiologischer und emotionaler Komfort.

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße