Was ist gefährliche atherosklerotische Herzkrankheit?

Für die volle Funktion des Herzens benötigt jeder andere Körper eine ausreichende Menge an Nährstoffen und Sauerstoff. Die Blutversorgung des "organischen Motors" erfolgt durch spezielle Gefäße, die als Koronar bezeichnet werden. Alle pathologischen Veränderungen in ihnen verursachen eine Verletzung der Blutzirkulation und irreversible Prozesse im Körper, erhöhen das Risiko des Todes.

Was ist atherosklerotische Herzkrankheit?

Gesunde Arterien zeichnen sich durch Elastizität und Elastizität der Wände aus. Mit zunehmendem Alter verlieren sie diese physiologischen Eigenschaften. In den Arterienwänden ansammeln allmählich Fett, die zu einer Einengung des Gefäßdurchmessers führt, bis zu ihrer vollständigen Blockade (Okklusion). So entwickelt sich atherosklerotische Herzkrankheit. Es zeichnet sich durch einen trägen Verlauf und keine signifikanten Symptome aus. In der Gruppe der kardiovaskulären Erkrankungen ist die Sterblichkeit durch Koronararterien-Atherosklerose die höchste der Welt.

Ursachen

Die Bildung und Anhäufung von Cholesterin Plaques (oder Athere) an den Wänden der Koronararterien ist die Hauptursache für atherosklerotische Herzerkrankungen. Sie stören die Blutzufuhr zum Herzmuskel. Bei älteren Patienten sind diese Veränderungen sehr häufig. Das Risiko von Atherombildung und pathologischen Veränderungen der Koronararterien wird durch folgende Faktoren erhöht:

  • Rauchen erhöht das Risiko der Entwicklung der Krankheit um 24%. Zigarettenrauch hat eine belastende Wirkung auf das Herz und schädigt die innere Schale der Gefäße.
  • Ständig erhöhter Blutdruck erhöht die Belastung des Herzmuskels.
  • Hoher Cholesterinspiegel Die Substanz wird in der Leber aus gesättigten Fetten synthetisiert. Leberfunktionsstörungen verursachen einen hohen Cholesterinspiegel im Blut.
  • Falsches Essen. Überschüssige Menge an fettiger, süßer Nahrung in der Nahrung führt zur Bildung von "schlechtem" Cholesterin, das sich an den Wänden von Blutgefäßen ablagert.
  • Begrenzte motorische Aktivität verursacht stagnierende Phänomene im Kreislaufsystem. Ein sitzender Lebensstil verstärkt die Wirkung anderer Risikofaktoren.
  • Das Risiko, an Arteriosklerose zu erkranken, ist bei Patienten mit Diabetes mellitus 2-mal höher.
  • Vererbung. Das Vorhandensein der Krankheit bei Männern unter 55 Jahren und bei Frauen unter 65 Jahren, auf die sich die Blutsverwandtschaft bezieht, ist ein Indikator für die genetische Prädisposition für die Entwicklung der Pathologie.
  • Übergewicht, Fettleibigkeit.

Stadien der Entwicklung der Pathologie

Die Entwicklung von atherosklerotischen Herzerkrankungen (ABS) erfolgt schrittweise. Der pathologische Prozess umfasst mehrere aufeinanderfolgende Phasen:

  1. In der ersten Stufe wird ein Lipid (Fett) Fleck gebildet. Es kommt zu einer lokalen Abnahme des Blutflusses, die Koronararterien sind in Form von Ödemen und Lockerung der Gefäßwand leicht geschädigt. Die Verzweigungsstelle der Schiffe ist am anfälligsten. Im Anfangsstadium der Krankheit löst der Körper einen Schutzmechanismus aus, der darauf abzielt, die Lipidablagerungen zu zerstören und Schäden an den Gefäßwänden zu beseitigen. Die Dauer der ersten Stufe hängt von den individuellen Eigenschaften des Organismus ab. Um Fettflecken zu erkennen, können Sie Vergrößerungsgeräte verwenden.
  2. Liposklerose - der Name des zweiten Stadiums der Krankheit. Es ist durch die Bildung einer atherosklerotischen Plaque gekennzeichnet - an der Stelle der Fettablagerung wächst das Bindegewebe. Neoplasma aufzulösen ist unzweckmäßig. Fragmente des Atheroms verstopfen das Lumen der Koronararterie, und die Stelle seiner Befestigung ist günstig für die Bildung eines Thrombus.
  3. In der dritten Stufe der Pathologie werden Kalziumsalze (Kalzinose) der atheromatösen Plaque hinzugefügt. Solche Strukturen zeichnen sich durch eine besondere Dichte aus und engen den Durchmesser des Blutgefäßes stark ein.

Atherosklerotische Plaques mit weiterer Entwicklung der Krankheit verhärten oder reißen. Verhärtete Strukturen stören die Abgabe von Sauerstoff und Nährstoffen an das Herz. Der Patient spürt Herzschmerzen, Unwohlsein, einen Angina pectoris-Anfall. An das gerissene Atherom werden Blutplättchen (Blutelemente) aktiv angeheftet und ein Thrombus gebildet. Es belastet die Symptome der Angina pectoris und verengt das Lumen der Koronararterie weiter. Bei vollständigem Verschluss des Gefäßes entwickelt sich ein Myokardinfarkt (Nekrose der Muskelmembran des Herzens).

Symptome einer atherosklerotischen Herzerkrankung

Bis zu dem Stadium, in dem die Funktionsfähigkeit des Herzmuskels aufgrund mangelnder Blutzufuhr gestört ist, kommt es in keiner Weise zu einer sklerotischen Herzerkrankung. Die ersten Anzeichen einer Krankheit sind für eine Person unempfindlich. Spezifische Symptome von ABS treten im akuten Stadium der Krankheit auf:

  • Schwere und Schmerz hinter dem Sternum;
  • das Auftreten von Schwindel in einer stressigen Situation;
  • allgemeines Unwohlsein;
  • Schwäche;
  • Atemnot in Ruhe und mit wenig körperlicher Anstrengung (z. B. Gehen);
  • anhaltende Kopfschmerzen;
  • Schwierigkeiten beim Schlucken von Reflexen;
  • hoher Blutdruck;
  • kalte obere und untere Gliedmaßen und ein Kribbeln in ihnen;
  • Abnahme des Tonus der Gesichtsmuskeln;
  • Probleme mit der Sprache;
  • starkes Schwitzen.

Die Intensität der beschriebenen Manifestationen ist individuell für jeden Patienten. Es hängt vom Stadium der Krankheit und der Geschwindigkeit ihres Fortschreitens ab. Bei manchen Patienten sind die Symptome stabil, es besteht keine Tendenz zur Verschlechterung. Eine andere Kategorie von Patienten bemerkt die paroxysmale Manifestation des Koronarsyndroms, die eine scharfe Verschlechterung des Zustands, Angst, Panik verursacht.

Komplikationen

Kardiosklerose ist eine heimtückische Krankheit. Pathologische Veränderungen in den Koronararterien führen zur Entwicklung von schweren Erkrankungen, die jeweils ein eigenes Krankheitsbild haben:

  • Angina pectoris. Tritt bei teilweiser Okklusion der Koronararterie auf. Es äußert sich in Form von unangenehmen Empfindungen, wie Verdauungsstörungen des Magens. Ein schwerer Anfall ist gekennzeichnet durch Schmerzen im Herzen, Bestrahlungen im Rücken, Bauch, Armen, Nacken, Unterkiefer. Der Angriff provoziert Stress und körperliche Aktivität. Innerhalb von 10 Minuten wird der akute Zustand geschwächt. Medikamente mit Nitroglycerin erleichtern den Angriff.
  • Arrhythmie. Der Patient fühlt einen schnellen Herzschlag, überspringt den Schlag und flattert in der Brust. Darüber hinaus gibt es allgemeine Schwäche, Müdigkeit, unangemessene Angst, Kurzatmigkeit, Schmerzen in der Brust, Schwindel, kurzzeitigen Verlust des Bewusstseins.
  • Herzversagen. Pathologie ist durch Kurzatmigkeit aufgrund von Stagnation der Flüssigkeit in den Lungen gekennzeichnet. Der Patient fühlt Müdigkeit, er hat Schwellungen an den Knöcheln, Husten, Schwindel, Schmerzen in der Brust. Es gibt einen Appetitverlust und Schlafstörungen.
  • Spontaner Herzstillstand. Die gefährlichste Komplikation. Ruf sofort einen Krankenwagen zur Wiederbelebung an.

Atherosklerose ist eine systemische Erkrankung. Es unterbricht den Blutfluss im gesamten System, was zur Entwicklung anderer vaskulärer Pathologien und zur Verschlimmerung chronischer Pathologien führt. Unter den Komplikationen sind fest trophischen Geschwüre, akutes Herzversagen, Thromboembolie, schwerer Herzinfarkt, Schlaganfall, Aneurysma, Herzerweiterung (Erhöhung der Kameras), plötzlicher Tod.

Diagnose

Die Manifestation von Symptomen einer atherosklerotischen Herzerkrankung erleichtert die Diagnose. Nach der Untersuchung des Patienten verschreibt der Arzt die Hardware-Untersuchungstechniken. Dazu gehören:

  • Elektrokardiographie. Hardware-Technik, deren Zweck die Aufzeichnung von Herzimpulsen ist. Die Entschlüsselung der Daten ermöglicht es, die Insuffizienz der Blutzufuhr des Myokards aufzudecken. In einigen Fällen wird ein Elektrokardiogramm innerhalb von 24 Stunden durchgeführt. Diese Technik wird Holter-Überwachung genannt.
  • Echokardiographie. Unter Verwendung von Ultraschall wird ein Herzbild erhalten, um seine Kontraktilität zu bestimmen.
  • Belastungstest Ziel der Methode ist es, die Aktivität des Herzens als Reaktion auf körperliche Belastung zu untersuchen. Der Patient läuft auf dem Laufband oder führt Bewegungen auf dem Heimfahrrad aus. Zu diesem Zeitpunkt wird ein Kardiogramm aufgezeichnet.
  • Angiographie. Untersuchung der Koronararterien auf Verengung, Atherom, Blutgerinnsel. Zu diesem Zweck wird unter Verwendung eines langen, flexiblen, dünnen Katheters durch das Gefäß ein Kontrastmittel in die Leiste injiziert.
  • Computertomographie. Die Technik beinhaltet das Erhalten einer Reihe von Röntgenbildern des Herzens. Sie werden mit einem speziellen Computerprogramm verarbeitet, um ein detailliertes Bild des Herzens zu erhalten. Einige Patienten werden einer CT-Angiographie unterzogen, um Bilder der Arterien zu erhalten.

Behandlung von Atherosklerose des Herzens

Die Wahl der Behandlungsmethode für Koronararterien-Atherosklerose hängt vom Stadium der Entwicklung der Krankheit ab. Wegen der langen asymptomatischen Entwicklung der Pathologie ist es nicht möglich, sie zu heilen. Symptome und Progression von ABS, die Entwicklung von Komplikationen kann mit Hilfe eines Komplexes von therapeutischen Maßnahmen kontrolliert werden. Diese Anpassung von Lebensstil, Drogenbehandlung, Chirurgie.

Die Eliminierung von Risikofaktoren verlangsamt effektiv die Entwicklung von atherosklerotischen Veränderungen in den Herzkranzgefäßen. Die Beseitigung von schlechten Angewohnheiten, regelmäßiger körperlicher Bewegung, richtiger Ernährung sind die wichtigsten Aufgaben, um den Zustand der Blutgefäße zu stabilisieren. Antiatherosklerotische Diät enthält die folgenden Regeln:

  • Als Proteinquellen treten die Nahrung von Rind, Geflügel (ohne Haut), Seefisch, Milchsäureprodukten mit begrenztem Fettgehalt ein. Ein Hühnerei pro Tag ist erlaubt.
  • Bevorzugt pflanzliche Fette - Oliven-, Sonnenblumen- und Rapsöl. Aus der Nahrung tierische Fette, Palm- und Kokosöl ausschließen.
  • In der Kohlenhydrat-Komponente der Ernährung gehören Vollkornbrot, Makkaroni aus Hartweizen, Getreide.
  • Notwendigerweise ist das Vorhandensein von Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, also Gemüse und Obst in beliebiger Form in der Speisekarte enthalten.

Medikationstherapie

Die Behandlungsregime von ABS umfassen Arzneimittel mit unterschiedlichen pharmakologischen Wirkungen. Die Liste der notwendigen Medikamente beinhaltet:

  • Statine. Medikamente, die den Cholesterinspiegel senken. Dies ist Atorvastatin, Rosuvastatin.
  • Antiaggreganten. Medikamente, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindern. Zum Beispiel Aspirin, Tikagrelor, Clopidogrel.
  • Beta-Blocker. Sie haben eine direktionale Wirkung auf die Verlangsamung der Herzfrequenz und Senkung des Blutdrucks. In dieser Gruppe Bisoprolol, Nebivolol.
  • Nitroglycerin. Für eine kurze Zeit erweitert die Koronararterien, um die Blutzufuhr zum Herzen zu verbessern. Das Medikament ist in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich: Tabletten, Spray, Gips.
  • Angiotensin-Converting-Enzym-Hemmer (Perindopril, Ramipril), Angiotensin-Rezeptor-Blocker (Lozartan, Valsartan). Beide Gruppen von Arzneimitteln reduzieren den Blutdruck und verlangsamen die Entwicklung von Atherosklerose des Herzens.
  • Diuretika. Überschüssige Flüssigkeit ableiten und Druck reduzieren. Zum Beispiel Furosemid, Torasemid.

Volles Merkmal der atherosklerotischen Herzkrankheit

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Was ist Atherosklerotische Herzkrankheit (abgekürzt ABS), was Ursachen zu seiner Entwicklung führen. Symptome und Diagnose dieser Krankheit, Methoden der konservativen und chirurgischen Behandlung.

Atherosklerotische Herzkrankheit ist eine Krankheit, die sich als Folge der Verengung der Koronararterien, des Blutes, das das Herz versorgt, arteriosklerotischer Plaques entwickelt. Atherosklerotische Plaques erscheinen aufgrund der Ablagerung von Fettstoffen innerhalb der Gefäßwände. Sie begrenzen die Durchblutung des Herzmuskels (Myokard), weil er nicht genug Sauerstoff bekommt.

Herz von atherosklerotischen Erkrankungen betroffen

Es sollte sofort bemerkt werden, dass es keine solche Diagnose in der klinischen Klassifikation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen gibt, aber es ist in der Internationalen Klassifikation der Krankheiten, die Teil der Gruppe der chronischen ischämischen Herzkrankheit ist.

Bei teilweiser Überlappung der Koronararterien tritt ein diffuser Tod von Kardiomyozyten (Herzzellen) auf, die durch ein Bindegewebe ersetzt werden. In diesem Fall entwickelt sich atherosklerotische Kardiosklerose - eine der Folgen der atherosklerotischen Erkrankung. Mit der Zeit schwächt ABS das Herzmuskel und führt zu Herzversagen und Herzrhythmusstörungen.

Außerdem kann die Arteriosklerose der Koronararterien durch die Entwicklung von stabiler und instabiler Angina, Arrhythmie, Myokardinfarkt (MI) und plötzlichem Herztod kompliziert werden. Alle diese Krankheiten führen zu Herzversagen.

Die vollständige Heilung dieser Krankheit ist fast unmöglich, weil es unmöglich ist, die Atherosklerose der Koronararterien umzukehren und den Tod der Kardiomyozyten zu verursachen. Die rechtzeitige Durchführung einer konservativen und chirurgischen Behandlung kann jedoch häufig das Fortschreiten der Krankheit stoppen und ihre Symptome beseitigen.

Atherosklerose der Koronararterien gilt weltweit als eine der häufigsten Todesursachen. Kardiologen und Herzchirurgen beschäftigen sich mit der Diagnose und Behandlung dieser Krankheit.

Ursachen der Pathologie

Die Ursache der atherosklerotischen Erkrankung ist gewöhnlich die Ansammlung von Fettstoffen in den Wänden der Koronararterien, die das Myokard mit Blut versorgen. Diese Ansammlung wird atherosklerotische Plaques oder Atherome genannt, sie verengt das Lumen der Arterien und begrenzt den Blutfluss zum Herzmuskel. Dieser Prozess wird Atherosklerose genannt.

Das Risiko atherosklerotischer Plaques wird durch folgende Faktoren signifikant erhöht:

  • Rauchen ist ein wichtiger Risikofaktor für Atherosklerose. Sowohl Nikotin als auch Kohlenmonoxid aus dem Rauch setzen das Herz unter Stress und lassen es schneller schlagen. Diese Substanzen erhöhen auch das Risiko von Blutgerinnseln. Andere Substanzen im Tabakrauch können das Endothel (innere Schale der Blutgefäße) der Koronararterien schädigen. Rauchen erhöht das Risiko von Arterienverkalkung der Herzkranzarterie um 24%.
  • Erhöhter Blutdruck, der die Belastung des Herzens erhöht und zur Entstehung von atherosklerotischen Erkrankungen führen kann.
  • Erhöhter Cholesterinspiegel im Blut. Cholesterin ist eine Substanz, die in der Leber aus gesättigten Fetten produziert wird, die aus Nahrung in den Körper gelangen. Es wird angenommen, dass Cholesterin die Substanz ist, die der Bildung atherosklerotischer Plaques zugrunde liegt.
  • Mangel an regelmäßiger Bewegung. Körperliche Inaktivität verschlechtert andere Risikofaktoren für Atherosklerose, trägt zu erhöhten Cholesterin und Blutdruck, Diabetes, Fettleibigkeit.
  • Ungesundes Essen mit übermäßiger Ernährung, reich an gesättigten Fetten, Cholesterin, Natrium und Zucker.
  • Vorhandensein von Diabetes mellitus. Bei dieser Krankheit verdoppelt sich das Risiko, eine atherosklerotische Herzerkrankung zu entwickeln.
  • Übergewicht oder Fettleibigkeit.
  • Familiengeschichte von Atherosklerose. Das Risiko einer atherosklerotischen Erkrankung steigt, wenn eine Person einen männlichen Verwandten jünger als 55 Jahre alt oder eine Frau unter 65 Jahren hat, die diese Krankheit hat.

Im Laufe der Zeit können atherosklerotische Plaques aushärten oder reißen. Ein gehärtetes Atherom verengt das Lumen der Koronararterie und reduziert die Zufuhr von sauerstoffreichem Blut zum Myokard. Dies verursacht Angina (Schmerzen oder Unbehagen im Herzen).

Wenn die Plaque abgerissen wird, werden Plättchen an ihrer Oberfläche befestigt, die beginnen, einen Thrombus zu bilden. Der Thrombus kann das Lumen der Arterie weiter verengen und die Symptome von Angina pectoris verschlechtern. Wenn es das Gefäß vollständig schließt, entwickelt sich ein Myokardinfarkt (abgekürzt MI).

Symptome

Die Atherosklerose der Koronararterien verursacht an sich keine Symptome, bis die Blutversorgung des Herzmuskels und die kontraktile Funktion des Herzens zu leiden beginnen. Dann erscheinen die häufigsten Folgen einer atherosklerotischen Erkrankung:

  1. Angina pectoris.
  2. Arrhythmie.
  3. Herzversagen.

Das klinische Bild hängt von der Art der Pathologie ab, die zur Arteriosklerose der Koronararterien führte.

1. Symptome von Angina pectoris

Angina entwickelt sich mit teilweiser Überlappung des Lumens der Koronararterie. Es kann sich als unangenehme Empfindungen manifestieren, die wie Verdauungsstörungen sind. Ein schwerer Angina-Anfall verursacht jedoch Schmerzen im Herzen, die sich in Hände, Hals, Unterkiefer, Rücken oder Bauch ausbreiten können.

Schmerz im Herzen mit Angina pectoris

Angina wird oft durch körperliche Anstrengung oder Stresssituationen ausgelöst. Die Symptome gehen in der Regel weniger als 10 Minuten, sie sind durch Ruhe und die Anwendung einer Pille oder Spray mit Nitroglycerin erleichtert.

2. Symptome von Herzrhythmusstörungen

Ein Patient mit einer Arrhythmie kann fühlen, dass sein Herz Schläge fehlt oder zu schnell schneidet.

Arrhythmie im EKG. Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Einige Patienten beschreiben Arrhythmie als ein Gefühl des Flatterns in der Brust. Andere Symptome:

  • Angst;
  • allgemeine Schwäche und Müdigkeit;
  • Schwindel und Ohnmacht;
  • Kurzatmigkeit;
  • Schmerzen in der Brust.

3. Symptome einer Herzinsuffizienz

Wenn das Herz infolge des ABS schwächer wird und das Blut normalerweise nicht mehr durch den ganzen Körper pumpen kann, entwickelt sich eine Herzinsuffizienz.

Dies verursacht eine Stauung der Flüssigkeit in den Lungen, was zum Auftreten von Dyspnoe führt. Bei Herzversagen entwickeln sich auch Ödeme an den unteren Extremitäten.

Diagnostische Methoden

Nach dem Auffinden der Symptome und der Durchführung einer Untersuchung des Patienten verschreibt der Arzt eine instrumentelle Untersuchung, die folgende Methoden umfasst:

  • Die Elektrokardiographie ist die Aufzeichnung von elektrischen Impulsen im Herzen, die eine unzureichende Blutzufuhr zum Myokard zeigen können. Manchmal wird eine Holter-Überwachung durchgeführt - EKG-Aufzeichnung innerhalb von 24 Stunden.
  • Echokardiographie - die Aufnahme des Bildes des Herzens mit Hilfe von Ultraschallwellen. Während dieser Untersuchung können Ärzte die Kontraktilität der Herzwände bestimmen.
  • Stresstest - das Studium der Reaktion des Herzens auf körperlichen Stress. Während dieser Untersuchung geht der Patient auf ein Laufband oder auf ein Heimtrainer, und zu diesem Zeitpunkt wird er mit einem EKG aufgezeichnet.
  • Angiographie ist die Untersuchung der Koronararterien durch Einführung von Kontrast in ihnen mit einem langen, dünnen und flexiblen Katheter durch das Gefäß in der Leistengegend. Angiographie ermöglicht es Ihnen, Orte der Verengung und Überlappung der Koronararterien zu sehen.
  • Computertomographie ist eine Untersuchungsmethode, bei der eine Reihe von Röntgenbildern des Herzens durchgeführt wird. Dann werden diese Bilder vom Computer verarbeitet, um ein detailliertes Bild des Herzens zu erstellen. Einige Patienten führen eine CT-Angiographie durch, bei der während der Untersuchung ein Kontrastmittel verabreicht wird. Mit dieser Methode können Sie ein Bild der Koronararterien erstellen.
Komplexe Diagnose des Herzens

Behandlung

Die Behandlung von ABS kann helfen, ihre Symptome zu lindern und das Risiko weiterer Probleme zu verringern, es ist unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen. Normalerweise kann atherosklerotische Herzkrankheit durch eine Kombination von Veränderungen des Lebensstils, medikamentöser Therapie und chirurgischen Eingriffen kontrolliert werden.

Veränderung im Lebensstil

Ihren Lebensstil ändern, um das Fortschreiten des ABS zu verhindern oder zu verlangsamen.

  1. Hör auf zu rauchen.
  2. Blutdruck überwachen.
  3. Kontrollieren Sie regelmäßig den Cholesterinspiegel im Blut.
  4. Kontrollieren Sie den Diabetes.
  5. Übung regelmäßig.
  6. Beachten Sie die Regeln für gesundes Essen.
  7. Pflegen Sie ein normales Gewicht.
  8. Reduzieren Sie Stress.

Medikationstherapie

Um ABS zu behandeln, verwenden Sie viele verschiedene Drogen. Zu ihnen gehören:

  • Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut - Statine (Atorvastatin, Rosuvastatin).
  • Antiaggreganten (Aspirin, Clopidogrel, Ticagrelor) sind Medikamente, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindern.
  • Betablocker (Bisoprolol, Nebivolol) sind Medikamente, die die Herzfrequenz senken und den Blutdruck senken.
  • Nitroglyzerin - Zubereitung in Form von Tabletten verkauft, Spray oder Pflaster, die kurz Koronararterie erhöht und verbessert die Durchblutung des Herzmuskels.
  • ACE-Hemmer (Ramipril, Perindopril) oder Angiotensin-Rezeptor-Antagonisten (Valsartan, Losartan) - zwei Gruppen dieser Medikamente, die den Blutdruck senken und helfen, das Fortschreiten der ABS zu verhindern.
  • Diuretika (Furosemid, Torasemid) sind Medikamente, die überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen. Am häufigsten werden sie bei Patienten mit Symptomen einer Herzinsuffizienz verschrieben.

Chirurgische Behandlung

Wenn Koronararterien durch Atherom verengt werden oder die Symptome einer atherosklerotischen Erkrankung nicht mit Hilfe konservativer Methoden gelindert werden können, wird eine chirurgische Behandlung eingesetzt, um die Blutversorgung des Herzens zu verbessern. Diese Methoden umfassen:

  1. Angioplastie und Stenting. Während dieser interventionellen Prozedur führt der Arzt einen langen und dünnen Katheter in den verengten Teil der Koronararterie ein. Durch diesen Katheter wird an die Einschnürungsstelle ein spezieller Ballon gehalten, der dann durch Andrücken einer atherosklerotischen Plaque an die Gefäßwand aufgeblasen wird. In den offenen Zustand der Arterie aufrechtzuerhalten, Ärzte oft in seinem Lumen eines Stents eingebaut - intravaskuläre Prothese, die an ein Rohr, dessen Wände bestehen aus einem Metallgewebe.
  2. Umgehung der Koronararterien ist eine Operation am offenen Herzen, bei der Herzchirurgen einen Bypass für das Blut schaffen, der den Ort des Koronararterienverschlusses umgeht.

Prognose

Die Prognose für eine atherosklerotische Herzerkrankung hängt mit der Art der Erkrankung, der Anzahl betroffener Koronararterien und dem Grad der Störung der linksventrikulären Funktion zusammen. Zum Beispiel:

  • Ein Patient mit einer Arterienläsion und erhaltener linksventrikulärer Funktion hat eine ausgezeichnete Prognose (5-Jahres-Überlebensrate übersteigt 90%).
  • Ein Patient mit schwerer Beeinträchtigung der linksventrikulären Funktion und Läsion von drei Koronararterien hat eine schlechte Prognose (5-Jahres-Überlebensrate weniger als 30%).

Atherosklerotische Herzkrankheit

Atherosklerotische Herzkrankheit - eine chronische indolent Läsion der Koronararterien, von Okklusion ihrer Lumen bis zur vollständigen Blockierung aufgrund der Bildung von Cholesterin-Ablagerungen führt. Das Ergebnis der genannten Veränderungen in den Koronararterien ist die Hemmung des Trophismus des Herzmuskels und damit die Verletzung der Grundfunktionen des Herzens.

Glücklicherweise gehört die atherosklerotische Herzkrankheit zu der Kategorie der langsam fortschreitenden Pathologien des kardiovaskulären Systems, so dass das Diagnoseniveau dieser Erkrankung derzeit ziemlich hoch ist. Trotzdem, nach Weltstatistik, ein hohe Sterblichkeit von akuten Koronarsyndrom, die die Haupt Manifestation der atherosklerotischen Läsionen der Koronararterien ist.

Somit ist die atherosklerotische Herzerkrankung ein Sammelbegriff, der alle kardialen Pathologien vereint, deren Ursprung die Verletzung des Blutflusses im Koronararteriensystem ist.

Ursachen von atherosklerotischen Herzerkrankungen

Bei der Entwicklung von atherosklerotischen Herzkrankheit sowie atherosklerotischen Gefäßläsionen an anderen Standorten ist sehr wichtig die Kombination von modifizierbar und unveränderlichen Faktoren der Provokation für die Patienten zur Verfügung. Natürlich kann die genetische Prädisposition für die Entwicklung von atherosklerotischen Läsionen der Person nicht beseitigen, sondern Lifestyle-Änderung in der Form der Raucherentwöhnung, Compliance hypolipidemic Ernährung, Normalisierung der Blutzuckerwerte, Gewichtsverlustes, reduziert das Risiko Tod von akuten koronaren Ereignissen zu provozieren.

Bei einer Kombination von prädisponierenden Faktoren kommt es somit zu einer übermäßigen Anhäufung von Cholesterinschichten in der Projektion der Koronararterien. Die Weltgemeinschaft Kardiologen Meinung, dass atherosklerotische Herzerkrankung ohne Hypercholesterinämie nicht entwickeln können, wie es die pathologische Substrat von Cholesterin Plaque ist.

Symptome einer atherosklerotischen Herzerkrankung

Betrachtet man die klinischen Varianten des Ablaufes der atherosklerotischen Herzkrankheit, so sollte man lesen, dass in den frühen Stadien der Entwicklung diese Pathologie absolut asymptomatisch verläuft. Pathognomonische klinische Symptome entwickeln sich nur im Falle einer deutlichen Kontraktion der inneren Lumen der Koronararterie, und manifestiert sich in Form eines typischen Angriff falsche Angina oder Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen von Aktivität, chronische Kreislaufversagen und sogar plötzlichen Tod Syndrom.

Das Hauptkriterium pathognomonische klinische Entwicklung von arteriosklerotischen Herzerkrankung ist das Auftreten in den Patienten häufiger Episoden von Herzinfarkt aufgrund von Schäden an die Oberfläche von atherosklerotischen Plaques und Blutgerinnselbildung, verhindert normalen Blutfluß. Die Haupt Prädisposition für den Schaden von atherosklerotischen Plaques ist ein starker Anstieg in der Höhe der Katecholamine im Blut, die die Entwicklung von Herzinfarkt Symptomen nach übermäßigem psycho-emotionalem Stress erklärt. Der grundlegende Unterschied zwischen einem Herzinfarkt, wenn atherosklerotische Herzerkrankung von falscher Angina und Angina, wird angenommen, dass der Angriff das Ergebnis der Entwicklung der irreversiblen pathologischer Veränderungen in der Herzmuskelstruktur ist, was zwangsläufig die Hemmung seiner Hauptfunktionen provoziert.

Ein klassischer Herzinfarkt ist eine Episode eines starken Schmerzsyndroms, lokalisiert in der Projektion der linken Brusthälfte mit einer charakteristischen Bestrahlung der oberen Extremität und des Halses. Die Art des Schmerzsyndroms bei atherosklerotischer Herzkrankheit ähnelt einem stenokardischen Anfall, das heißt, der Schmerz ist überwiegend brennend. Neben schweren Schmerzsyndrom Patienten mit atherosklerotische Herzerkrankung festgestellt, die wachsenden Atemwegserkrankungen in Form von progressiven Atemnot, in einer horizontalen Position zu erhöhen.

In einigen Situationen wird die Entwicklung des klassischen akuten Koronarsyndrom durch das Auftreten von unspezifischen Symptomen der Angina pectoris Episoden voraus. Diagnose „atherosklerotische Herzerkrankung“ ist nicht möglich, ohne eine hochspezifische Bildgebungstechniken (roentgenopaque Methoden echocardioscopy, Radionuklid-Techniken).

Behandlung von atherosklerotischen Herzerkrankungen

Die Wahl der Methoden der Behandlung eines Patienten, der an atherosklerotische Herzerkrankung hängt in erster Linie vom Grad der Verstopfung der Koronararterien und ist die Verwendung der chirurgischen Behandlung, als eine radikale Beseitigung der Beeinträchtigung der Durchblutung sowie pathogenetische konservative Behandlung. Die medikamentöse Behandlung in dieser Pathologie wird hauptsächlich verwendet, um das Fortschreiten der Atherosklerose zu verhindern und besteht in der Verwendung von Medikamenten der Statin-Gruppe (orale Verabreichung von Torvacard in einer täglichen Dosis von 10 mg). Die Behandlung der koronaren Herz Atherosklerose beinhaltet das lebenslange Verabreichung von Medikamenten Gruppe Salicylate (Cardiomagnyl in einer Tagesdosis von 75 mg), und die Empfangs holesterinsnizhayuschih verlängert Droge kontrollierten Labor Indikatoren der Leberfunktion.

Gegenwärtig ist die einzige wirksame Methode, die Manifestationen der atherosklerotischen Herzerkrankung zu nivellieren, eine chirurgische Behandlung in Form eines aortokoronaren Shunts, dessen Prinzip darin besteht, einen "Bypass" für die Wiederherstellung des normalen Blutflusses zu bilden. Dieses Verfahren zur Korrektur von Koronararterien-Atherosklerose hat ein begrenztes Anwendungsgebiet, da die Einführung eines aortokoronaren Shunts eine offene transthorakale Zugangsoperation beinhaltet.

Gegenwärtig bevorzugen Gefäßchirurgen zunehmend alternative Verfahren zur chirurgischen Behandlung atherosklerotischer Herzkrankheiten, zu denen Ballondilatation, Laserangioplastie und die Etablierung von intravaskulären Stents gehören.

Trotz der Wirksamkeit der chirurgischen Behandlung im Hinblick auf die Beseitigung bestehender atherosklerotischer Plaques verhindert diese Methode nicht das weitere Fortschreiten der atherosklerotischen Herzerkrankung. Zu diesem Zweck sollte ein Patient, der an atherosklerotischen Veränderungen in den Koronararterien leidet, in der postoperativen Phase und während des gesamten Lebens die spezifischen Empfehlungen des Ernährungsberaters einhalten und auch die oralen Formen der Statin-Medikamente lebenslang einnehmen.

Atherosklerotische Herzkrankheit - welcher Arzt wird helfen? Wenn die Entwicklung einer atherosklerotischen Herzerkrankung vorliegt oder vermutet wird, sollten Sie sofort einen Arzt oder Therapeuten und / oder Kardiologen konsultieren.

Was ist atherosklerotische Herzkrankheit?

Atherosklerotische Herzerkrankung ist weit verbreitet Variation in der Arbeit unserer „Bio-Motor“, und das gesamte Herz-Kreislauf-System als Ganzes, wird die Blutzirkulation und irreversible pathologische Veränderungen des Zustands der Herzkranzgefäße. Diese Krankheit ist durch eine signifikante Verengung des Lumens der Blutgefäße gekennzeichnet, die das Ergebnis der Akkumulation von Cholesterin in ihnen ist. Diese Krankheit birgt eine versteckte Bedrohung und schwerwiegende Folgen, bis zu dem Punkt, an dem der Tod eintritt. Patienten mit dieser Krankheit sind interessiert an was ist atherosklerotische Krankheit, sowie Methoden zur Bekämpfung der Folgen von Atherosklerose und koronarer Herzkrankheit.

Die Bildung der atherosklerotischen Erkrankung geschieht auf dem Hintergrund der pathologischen Veränderungen in den Koronararterien. Für ein gesundes Blutgefäß sind Elastizität und Elastizität charakteristisch. Aufgrund von Altersveränderungen werden irreversible pathologische Prozesse in den Gefäßwänden beobachtet, die zu einer Abnahme der Elastizität und Ruptur führen. Deshalb ist das Alter einer der wichtigsten Gründe für die Entstehung von atherosklerotischen Erkrankungen und anderen kardiovaskulären Erkrankungen. Wenn die Pathologie in jungen Jahren gebildet wurde, dann wurde dieser Prozess durch die Ablagerung von Kalzium und Fettelementen beeinflusst.

Die Ablagerung von Cholesterin trägt zu einer falschen Ernährung, zu Infektionskrankheiten sowie zu einer falschen Leberfunktion bei. Dieser pathologische Zustand ist durch eine langsame und asymptomatische Entwicklung gekennzeichnet. Treten die ersten Symptome auf, haben die Fachärzte keine Schwierigkeiten mit der Diagnose.

Stadien der Atherosklerose

Bei der Entwicklung von atherosklerotischen Herzerkrankungen können wir mehrere aufeinanderfolgende Stadien konditional identifizieren:

  1. 1 Stufe. Dieser Zustand ist durch die Bildung eines sogenannten Fett- oder Fettflecks gekennzeichnet. Ausschlaggebend für die Entwicklung dieser Erkrankung ist eine lokale Abnahme des Blutflusses und eine geringe Schädigung der Arterienwände. Die am meisten gefährdeten Bereiche sind Herzkranzgefäße im Bereich ihrer Verzweigung. Dieses Stadium ist durch Ödeme und Lockerung der beschädigten Gefäßwand gekennzeichnet. Im Körper wird der Mechanismus der Zerstörung von angesammelten Lipiden und die Beseitigung von Gefäßverletzungen ausgelöst. Die Dauer dieses Stadiums der atherosklerotischen Erkrankung ist individuell für jede Person. Das Erkennen dieser Fettflecken ist nur möglich, wenn das Mikroskop benutzt wird;
  2. 2 Bühne. Ein anderer Name für die zweite Phase ist die Liposklerose. In diesem Fall besteht eine Vermehrung von Bindegewebe in den Bereichen der Lipidablagerung in der Koronararterie. Während dieses Stadiums wird die Bildung einer atheromatösen Plaque beobachtet, die aus einem Binde- und Fettgewebe besteht. Die Auflösung von atheromatöser Plaque in diesem Stadium führt zur Okklusion des Arterienlumens mit separaten Plaque-Fragmenten. Außerdem ist die Anheftungsstelle der atheromatösen Plaque ein günstiger Bereich für die Bildung von Thromben;
  3. 3 Bühne. Dieses Stadium ist durch die Zugabe von Calciumsalzen zu der bereits gebildeten Plaque gekennzeichnet. Diese Plaques sind besonders dicht und können das arterielle Lumen ebenfalls verengen.

Ursachen

Die Gründe für die Bildung von atherosklerotischen Erkrankungen können unterschiedlich sein, die wichtigsten sind die folgenden:

  1. Das Vorhandensein einer individuellen genetischen Veranlagung für die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  2. Erhöhter Cholesterinspiegel im Blut;
  3. Erhöhung der Glukose (Zucker) im Blut;
  4. Fettleibigkeit von unterschiedlichem Grad;
  5. Das Vorhandensein von schlechten Angewohnheiten, insbesondere Alkohol- und Tabakabhängigkeit;
  6. Falscher funktioneller Zustand der Leber;
  7. Einige infektiöse und entzündliche Erkrankungen;
  8. Eine sitzende Lebensweise;
  9. Das Vorhandensein von schweren systemischen Erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes.

Symptome

Wenn wir diesen pathologischen Zustand mit anderen Erkrankungen des Kreislaufsystems vergleichen, dann ist die atherosklerotische Krankheit die gefährlichste und heimtückischste Krankheit. Diese Heimtücke ist auf den langen asymptomatischen Krankheitsverlauf zurückzuführen, der die Aktualität und Qualität der Diagnose beeinflusst. Die ersten Symptome der Krankheit sind für eine Person unbedeutend. Wenn sich die Krankheit entwickelt, beobachtet eine Person bestimmte Symptome. Wenn die Krankheit akut geworden ist, beginnt eine Person sich über solche Symptome zu beschweren:

  1. Gefühl von Schwere und Schmerz hinter dem Sternum;
  2. Schwindel bei Stress;
  3. Schwäche und allgemeines Unwohlsein;
  4. Dyspnoe in einem Zustand der Ruhe und des Gehens;
  5. Keine ständigen Kopfschmerzen;
  6. Schluckbeschwerden;
  7. Erhöhung des Blutdrucks;
  8. Angriff von Angina pectoris;
  9. Gefühlskälte der oberen und unteren Gliedmaßen;
  10. Unterdrückung der sexuellen Funktion;
  11. Das Auftreten von Chromat (provoziert eine stressige Situation);
  12. Schwache Gesichtsmuskeln des Gesichts;
  13. Kribbeln und Schwächegefühl im Bereich der oberen oder unteren Extremitäten;
  14. Probleme mit der Aussprache von Wörtern;
  15. Übermäßiges Schwitzen.

Die Art und Intensität der klinischen Manifestationen sind individuell für jede Person. Diese Symptome werden durch den Grad der Vernachlässigung der Krankheit, die Geschwindigkeit ihrer Progression sowie die individuellen Eigenschaften des menschlichen Körpers beeinflusst. Manche Menschen sind durch stabile Symptome gekennzeichnet, die nicht dazu neigen, zuzunehmen.

Eine andere Kategorie von Menschen bemerkt die paroxysmale Verschlechterung des Allgemeinzustandes, die Todesangst, Panikstörung und ein Gefühl des Sterbens provoziert. Die gefährlichste Komplikation dieser Pathologie ist der spontane Herzstillstand, der einen tödlichen Ausgang mit sich bringt. Um einer solchen Person zu helfen, kann nur eine rechtzeitige Diagnose und angemessene medizinische Behandlung erfolgen. Wenn es eine Person mit den oben genannten Beschwerden gab, dann ist die vorrangige Aufgabe, das Notfallteam anzurufen.

Um einen tödlichen Ausgang bei einer atherosklerotischen Krankheit zu provozieren, können solche Zustände:

  • Herz-Kreislauf-Versagen in schwerer Form;
  • Akute Form von Myokardinfarkt;
  • Verletzung des Herzrhythmus;
  • Thromboembolie der Lungenarterie und in anderen Gefäßen.

Diagnose

Das primäre Bindeglied in der Diagnose von IHD und atherosklerotischer Herzkrankheit ist der Empfang und die Analyse von Beschwerden. In der nächsten Phase identifiziert der medizinische Spezialist mögliche Risikofaktoren, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen könnten. Der Fachkardiologe befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von atherosklerotischen Herzerkrankungen.

Während einer allgemeinen Untersuchung des Patienten beurteilt der Arzt das Vorhandensein von Ödemen, trophischen Störungen in den oberen und unteren Extremitäten, dem Körpergewicht der Person und den Daten der auskultatorischen Untersuchung. Atherosklerotische Erkrankung ist durch systolische Geräusche in der Projektion der Aorta gekennzeichnet. Darüber hinaus kann die Entwicklung von atherosklerotischen Erkrankungen solche Veränderungen wie einen Anstieg des Blutdrucks und pathologische Pulsation in der Arterie anzeigen.

Die Labordiagnose dieser Krankheit umfasst solche Studien wie die Untersuchung von Blutproben auf der Ebene der Lipoproteine ​​und des Cholesterins im Blut (Lipidogramm). Wenn eine Person aus atherosklerotische Herzerkrankung leidet, werden die Ergebnisse des Lipidprofiles die Erhöhung der Konzentration von Triglyceriden, Lipoprotein mit niedriger Dichte und Cholesterin.

Bei einer Röntgenuntersuchung zeigen sich Zeichen von Verdunkelung, Dehnung, Ausdehnung der Brust- und Bauchhöhle, Verkalkung und Aneurysma. Um den Zustand der Koronararterien zu beurteilen, wird die Koronarangiographietechnik verwendet.

Diese diagnostischen Methoden sind bei Vorliegen objektiver Anzeichen einer instabilen Angina, eines akuten Koronarsyndroms und einer myokardialen Ischämie indiziert. Das Verfahren für die Koronarangiographie wird unter den Bedingungen eines Röntgen-Operationssaals durchgeführt. Jeder Patient wird einer Katheterisierung der Oberschenkelarterie unterzogen, wonach eine radiopake Substanz in das Lumen des Blutgefßes eingeführt wird. Der nächste Schritt besteht darin, ein Röntgenbild zu erhalten, das den Zustand der Herzkranzgefäße, ihre Breite und Durchgängigkeit zeigt.

Eine andere, nicht minder informative Diagnosemethode ist die Ultraschalluntersuchung der Arterien der unteren Extremitäten, der Halsschlagadern, der Aorta und der Herzkranzgefäße. Im Laufe dieses Verfahrens ist es möglich, den Zustand des Hauptblutflusses und das Vorhandensein solcher Formationen wie Thromben und atherosklerotischen Plaques zu beurteilen.

Um die Diagnose einer atherosklerotischen Herzerkrankung zu bestätigen, wird dem Patienten empfohlen, sich einer Reihe solcher Studien zu unterziehen:

  • Doppler-Echokardiographie;
  • Laborbluttest für Glukose;
  • Elektrokardiographie mit Übung oder Langzeitüberwachung;
  • Angiographie;
  • Magnetresonanztomographie.

Behandlung

Der Plan zur Behandlung der koronaren Herzkrankheit umfasst solche Punkte:

  • Vor Beginn der Behandlung ist es notwendig, einen spezialisierten Endokrinologen zu konsultieren, sowie gegen übermäßiges Körpergewicht zu kämpfen;
  • Einhaltung von Ernährungsempfehlungen. Eine Person mit einer ähnlichen Diagnose ist die empfohlene Einschränkung von Lebensmitteln mit Fetten. Darüber hinaus wird eine vollständige Ablehnung von kalorienreichen Lebensmitteln, Würsten, Räucherwaren, Fleischbrühen, Konserven und Speisesalz empfohlen;
  • Tägliche moderate Bewegung. Übung bedeutet Morgengymnastik, Wandern im Freien, Schwimmbad und Radfahren;
  • Verweigerung aus der Verwendung von Alkohol und Tabakrauchen;
  • Die Verwendung von Medikamenten aus der Gruppe der Statine. Diese Medikamente helfen, die Konzentration von Cholesterin im Blut zu reduzieren. Menschen mit koronarer Herzkrankheit nehmen während ihres gesamten Lebens Statine ein;
  • Empfang von Multivitamin-Komplexen;
  • Die Verwendung von Acetylsalicylsäure in einer speziellen Dosierung von 50 bis 75 mg pro Tag;
  • Therapie der Grunderkrankung, die zur Ausbildung einer atherosklerotischen Herzerkrankung (Hypertonie und Diabetes mellitus) geführt hat;
  • Regelmäßiger Besuch beim Kardiologen und Kontrolle der Blutdruckindikatoren.

Diät

Die Einhaltung von Ernährungsempfehlungen wird nicht nur die Intensität der Krankheit reduzieren, sondern auch deren Auftreten verhindern. Bei moderater körperlicher Anstrengung wird jedem Patienten eine anti-sklerotische Diät empfohlen. Patienten, die an dieser Krankheit leiden, wird empfohlen, ihre Ernährung in Übereinstimmung mit diesen Regeln zu überarbeiten:

  1. Proteinkomponente. Als Proteinquelle wird empfohlen, Rind- und Geflügelfleisch ohne Haut zu essen. Darüber hinaus ist die Verwendung von Milchprodukten und fermentierten Milchprodukten sowie fettarmen Fischen zulässig.
  2. Fettkomponente. Als Quelle für Fette werden Oliven-, Sonnenblumen- und Rapsöl empfohlen. Es ist strengstens verboten, Palm- und Kokosnussöl sowie tierische Fette zu essen;
  3. Kohlenhydrat-Komponente. Um den Bedarf des Körpers an Kohlenhydraten zu decken, wird empfohlen, Teigwaren aus Hartweizen, Roggenbrot und Backwaren mit Kleie zu essen;
  4. Faser. Pflanzenfasern sind von hohem Wert für den menschlichen Körper und leiden an atherosklerotischen Erkrankungen. Als Quelle für Ballaststoffe werden Obst und Gemüse empfohlen.

Wichtig! Hühnereier fallen bei der atherosklerotischen Ernährung nicht unter das Verbot. Trotz der Tatsache, dass das Hühnereigel Cholesterin enthält, wird die Verwendung von einem Ei pro Tag keine negativen Folgen für den Körper haben.

Medikamente

Die medikamentöse Therapie von atherosklerotischen Erkrankungen ist ein wichtiger Schritt in der Behandlung dieses pathologischen Zustands. Bei der Behandlung dieser Krankheit werden diese Gruppen von Drogen verwendet:

  1. Derivate von Nikotinsäure. Diese Medikamentengruppe hilft, den Metabolismus von Fetten zu beschleunigen und dadurch ihren Prozentsatz im systemischen Kreislauf zu reduzieren;
  2. Statine. Diese Gruppe von Medikamenten ist am wichtigsten in der Prävention und Behandlung von atherosklerotischen Herzerkrankungen. Unter der Wirkung von Statinen wird die Menge an Cholesterin im systemischen Blutfluss reguliert. Mit Hilfe dieser Medikamente ist es möglich, die Zunahme der Größe von atherosklerotischen Plaques und den Zustand der Herzkranzgefäße zu kontrollieren;
  3. Fibrate. Die Wirkung dieser Gruppe von Arzneimitteln zielt auf die Zerstörung bereits bestehender Fettkomplexe im systemischen Kreislauf ab. Helle Vertreter der Fibratgruppe sind Gemfibrozil und Clofibrate.

Darüber hinaus Patienten, die an atherosklerotische Herzerkrankung, können Medikamente aus der Gruppe der Thrombozytenaggregationshemmer verschreiben, die Acetylsalicylsäure (Aspirin) enthält.

In der vorzeitigen Behandlung liegt die Todesursache in irreversiblen Prozessen im Myokard.

Chirurgische Behandlung

Bei niedriger Effizienz der konservativen Therapieverfahren werden Patienten mit atherosklerotischer Herzmuskelerkrankung operativ behandelt. Diese Methoden umfassen:

  1. Gefäß-Stenting. Diese Behandlungsmethode besteht in der Installation eines speziellen expandierenden Stents im Lumen des Blutgefäßes. Aufgrund dieser Manipulation wird der Effekt der Erweiterung des Lumens der Koronararterien erreicht;
  2. Aortokoronare Bypass. Diese Technik ist eine der beliebtesten. Bei der Bypass-Operation erstellen medizinische Spezialisten einen künstlichen Bypass, der eine vollständige Blutversorgung und einen ischämischen Myokard bereitstellt;
  3. Laser-Angioplastie. Die Wiederherstellung der vaskulären Durchgängigkeit erfolgt mittels Laserstrahlung.

Dank der Methoden des chirurgischen Eingriffs gibt es die Möglichkeit der schnellen Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Blutgefäße, aber diese Methoden können die wahre Ursache der atherosklerotischen Erkrankung nicht beeinflussen.

Patienten, die an atherosklerotischen Herzerkrankungen leiden, und solche, die sich Sorgen über das Koronarsyndrom machen, sollten ihren Gesundheitszustand sorgfältig abwägen. Die Vorbeugung dieser Krankheit umfasst eine ganze Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, den Fetthaushalt im Körper aufrechtzuerhalten und die normale Durchgängigkeit der Herzkranzgefäße zu gewährleisten. Diesen Patienten wird empfohlen, die Zusammensetzung der Ernährung zu überwachen, zu einem aktiven Lebensstil zu führen sowie auf die Behandlung chronischer Erkrankungen von Organen und Systemen zu achten.

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße