Vegetativ-vaskuläre Dystonie

Vegetativ-vaskuläre Dystonie - ein Komplex von Funktionsstörungen, der auf einer Verletzung der Regulation des vaskulären Tonus des vegetativen Nervensystems beruht. Es zeigt sich ein paroxysmaler oder konstanter Herzschlag, vermehrtes Schwitzen, Kopfschmerzen, Kribbeln im Herzen, Rötung oder Gesichts-Pickel, Frösteln, Ohnmacht. Kann zur Entwicklung von Neurosen führen, persistente arterielle Hypertonie, die Lebensqualität erheblich verschlechtern.

Vegetativ-vaskuläre Dystonie

Vegetativ-vaskuläre Dystonie - ein Komplex von Funktionsstörungen, der auf einer Verletzung der Regulation des vaskulären Tonus des vegetativen Nervensystems beruht. Es zeigt sich ein paroxysmaler oder konstanter Herzschlag, vermehrtes Schwitzen, Kopfschmerzen, Kribbeln im Herzen, Rötung oder Gesichts-Pickel, Frösteln, Ohnmacht. Kann zur Entwicklung von Neurosen führen, persistente arterielle Hypertonie, die Lebensqualität erheblich verschlechtern.

In der modernen Medizin wird die vegetativ-vaskuläre Dystonie nicht als eigenständige Krankheit angesehen, weil es sich um eine Kombination von Symptomen handelt, die sich vor dem Hintergrund einer organischen Pathologie entwickeln. Vegeto-vaskuläre Dystonie wird häufig als autonome Dysfunktion, Angioödem, psychovegetative Neurose, vasomotorische Dystonie, vegetatives Dystonie-Syndrom und dergleichen bezeichnet.

Der Begriff vaskuläre Dystonie bedeutet vegetativen Ungleichgewicht interne Homöostase des Organismus (Blutdruck, Pulsrate, Wärmeübertragung, die Pupillenweite, Bronchial-, Verdauungs- und Ausscheidungsfunktionen, die Synthese von Insulin und Epinephrin), die durch Änderungen in den Gefäßtonus und Blutzirkulation in Geweben und Organen begleitet.

Die vegetativ-vaskuläre Dystonie ist eine sehr häufige Erkrankung und wird in 80% der Bevölkerung beobachtet, ein Drittel dieser Fälle erfordert eine therapeutische und neurologische Behandlung. Die Entstehung der ersten Manifestationen der vegetativ-vaskulären Dystonie bezieht sich in der Regel auf Kindheit oder Jugend; ausgeprägte Verstöße haben eine Wirkung nach 20-40 Jahren. Frauen sind 3 mal häufiger vegetativ gestört als Männer.

Morpho-funktionelle Merkmale des vegetativen Nervensystems

Die Funktionen des autonomen Nervensystems (ANS) im Körper sind extrem wichtig: Es überwacht und reguliert die Aktivität der inneren Organe und sorgt so für die Aufrechterhaltung der Homöostase - ein konstantes Gleichgewicht der inneren Umwelt. In seiner Funktion ist das ANS autonom, das heißt es unterwirft sich nicht der bewussten, vorsätzlichen Kontrolle und anderen Abteilungen des Nervensystems. Das vegetative Nervensystem reguliert viele physiologische und biochemische Prozesse: Aufrechterhaltung der Thermoregulation, optimales Niveau des Blutdrucks, Stoffwechselprozesse, Urinieren und Verdauung, endokrine, kardiovaskuläre, Immunreaktionen usw.

VNS besteht aus sympathischen und parasympathischen Abteilungen, die entgegengesetzte Auswirkungen auf die Regulierung verschiedener Funktionen haben. Sympathische Effekte von SNS umfassen Erweiterung der Pupille, erhöhte metabolische Prozesse, erhöhter Blutdruck, verminderter glatter Muskeltonus, erhöhte Herzfrequenz, erhöhte Atmung. Parasympathikus - Pupillenverengung, Senkung des Blutdrucks, Erhöhung des Tonus der glatten Muskulatur, Senkung der Herzfrequenz, Verlangsamung der Atmung, vermehrte sekretorische Funktion der Verdauungsdrüsen usw.

Die normale Aktivität des VNS wird durch die Konsistenz der Funktion der sympathischen und parasympathischen Abteilungen und ihre adäquate Reaktion auf Veränderungen der inneren und äußeren Faktoren gewährleistet. Die Verletzung des Gleichgewichts zwischen sympathischen und parasympathischen Effekten von VNC verursacht die Entwicklung von vegetativ-vaskulärer Dystonie.

Ursachen und Entwicklung von vegetativ-vaskulärer Dystonie

Die Entwicklung der vegetativ-vaskulären Dystonie bei Kleinkindern kann durch die Pathologie der Perinatalperiode (intrauterine fetale Hypoxie), Geburtstrauma, neonatale Erkrankung bedingt sein. Diese Faktoren beeinträchtigen die Bildung des somatischen und autonomen Nervensystems, die Nützlichkeit der von ihnen durchgeführten Funktionen. Vegetative Dysfunktion bei solchen Kindern manifestiert sich durch Verdauungsstörungen (häufiges Aufstoßen, Flatulenz, instabiler Stuhlcharakter, Appetitlosigkeit), emotionales Ungleichgewicht (erhöhter Konflikt, Launenhaftigkeit), Neigung zu Erkältungen.

In der Pubertät die Entwicklung der inneren Organe und das Wachstum des Organismus als Ganze vor der Bildung von neuroendokrinen Regelung, die zu einer Verschlechterung der autonomen Dysfunktion führt. In diesem Alter von Schmerzen im Herzen vaskuläre Dystonie manifestierte, und das Herz unregelmäßig, labilen Blutdruck, neuropsychiatrischen Störungen schlagen (Müdigkeit, vermindertes Gedächtnis und Aufmerksamkeit, aufbrausend, hohe Angst, Reizbarkeit). Vascular Dystonie tritt in 12-29% der Kinder und Jugendlichen.

Bei erwachsenen Patienten kann das Auftreten von vaskulären Dystonie provoziert und aufgrund der Auswirkungen von chronischen Krankheiten, Depression, Stress, Neurosen, traumatischer Hirnverletzungen und Verletzungen des Rückenmarks, endokriner Erkrankungen, Magen-Darm-Anomalien noch verschärft werden, hormonellen Veränderungen (Schwangerschaft, Menopause). In jedem Alter ist ein Risikofaktor für die Entwicklung der vegetativen Dystonie-Kreislauf ist ein konstitutionelles erblich.

Klassifikation der vegetativ-vaskulären Dystonie

Bis heute ist eine einzige Klassifikation der vegetativ-vaskulären Dystonie nicht entwickelt. Laut verschiedenen Autoren unterscheidet sich die vegetative Dysfunktion nach einer Reihe der folgenden Kriterien:

  • Durch das Vorherrschen sympathischer oder parasympathischer Wirkungen: sympathikotonische, parasympathikotonische (vagotonische) und gemischte (sympathisch-parasympathische) Art von vegetativ-vaskulärer Dystonie;
  • Durch die Prävalenz von vegetativen Störungen: generalisiert (mit dem Interesse mehrerer Organsysteme gleichzeitig), systemisch (mit dem Interesse eines Organsystems) und lokal (lokal) Form der vegetativ-vaskulären Dystonie;
  • Durch die Schwere des Verlaufs: latente (latente), paroxysmale (paroxysmale) und permanente (permanente) Varianten des Verlaufs der vegetativ-vaskulären Dystonie;
  • Nach Schwere der Manifestationen: leichter, mäßiger und schwerer Verlauf;
  • Zur Ätiologie: primär (konstitutionell bedingt) und sekundär (bedingt durch verschiedene pathologische Zustände) vegetativ-vaskuläre Dystonie.

Durch die Art von Anfällen, die den Verlauf der vegetativ-vaskulären Dystonie komplizieren, werden sipppathoadrenale, vaginale und gemischte Krisen isoliert. Leichte Krisen sind durch monosymptomatische Manifestationen gekennzeichnet, verlaufen mit ausgeprägten vegetativen Verschiebungen, dauern 10-15 Minuten. Krisen mäßiger Schwere haben polysymptomatische Manifestationen, ausgeprägte vegetative Verschiebungen und eine Dauer von 15 bis 20 Minuten. Der schwere Verlauf der Krisen manifestiert sich durch Polysymptomatik, schwere vegetative Störungen, Hyperkinesie, Krämpfe, die Dauer eines mehr als einstündigen Angriffs und postkrazische Asthenie über mehrere Tage.

Symptome der vegetativ-vaskulären Dystonie

Manifestierung von vaskulären Dystonie variiert aufgrund einer vielschichtigen Wirkung auf den Organismus VNS Grund autonome Funktionen regulieren -. Respiration, Blutfluss, Schwitzen, Urinieren, Verdauung und andere Symptome der autonomen Dysfunktion kann ständig oder manifestieren Anfälle Krisen (Panikattacken, Mattigkeit, ausgedrückt werden andere paroxysmale Bedingungen).

Es gibt mehrere Gruppen von Symptomen der vegetativ-vaskulären Dystonie aufgrund der vorherrschenden Störungen in der Aktivität verschiedener Körpersysteme. Diese Störungen können sich isoliert oder in Kombination miteinander manifestieren. Herzmanifestationen der vegetativ-vaskulären Dystonie umfassen Schmerzen im Herzen, Tachykardie, ein Gefühl der Unterbrechung und des Ausbleichens im Herzen.

Bei Verletzungen manifestiert Atemregulations vaskuläre Dystonie respiratorische Symptome: schnelle Atmung (Tachypnoe), die Unfähigkeit der tiefen Inspiration und voller Verfall, Empfindungen von Atemlosigkeit, Gewicht, Brust Staus, schwere paroxysmale Dyspnoe, erinnert an Asthmaanfällen. Vascular Dystonie können verschiedene disdinamicheskimi Störungen manifestieren: Schwingungen und venösen Blutdruck, Durchblutungsstörungen und Lymphgewebe.

Vegetative Störungen der Thermoregulation umfassen die Labilität der Körpertemperatur (Anstieg auf 37-38 ° C oder Abnahme auf 35 ° C), Fröstelungsgefühle oder Hitzegefühl, Schwitzen. Die Manifestation von thermoregulatorischen Störungen kann kurzzeitig, langfristig oder dauerhaft sein. Die Störung der vegetativen Regulation der Verdauungsfunktion äußert sich in dyspeptischen Störungen: Schmerzen und Bauchkrämpfe, Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen, Verstopfung oder Durchfall.

Vascular Dystonie könnten die verschiedenen Arten von Erkrankungen der Harnwege verursachen: anorgasmia wenn Libido gespeichert; schmerzhaft, häufiges Urinieren, in Abwesenheit von organischer Pathologie des Harntraktes und dergleichen. g. psycho-neurologische Manifestationen der vaskulären Dystonie sind Lethargie, Schwäche, Müdigkeit bei leichter Belastung, verringerter Effizienz, erhöhte Reizbarkeit und Wein. Die Patienten leiden unter Kopfschmerzen, meteodependent, Schlafstörungen (Schlaflosigkeit, oberflächlich und unruhiger Schlaf).

Komplikationen der vegetativ-vaskulären Dystonie

Der Verlauf der vegetativ-vaskulären Dystonie kann durch vegetative Krisen bei mehr als der Hälfte der Patienten erschwert sein. Je nach dem Vorherrschen von Störungen in diesem oder jenem Teil des vegetativen Systems werden sympathoadrenale, vaginale und gemischte Krisen unterschieden.

Die Entwicklung der sympathoadrenalen Krise oder "Panikattacke" erfolgt unter dem Einfluss einer scharfen Freisetzung von Adrenalin ins Blut, die auf Befehl des vegetativen Systems auftritt. Der Verlauf einer Krise beginnt mit plötzlichen Kopfschmerzen, schnellem Herzschlag, Herzschmerzen, Erröten oder Rötung des Gesichts. Es gibt eine arterielle Hypertonie, ein Puls beschleunigt sich, es gibt einen subfebrilen Zustand, einen zitternden Tremor, Taubheit der Extremitäten, ein Gefühl von intensiver Angst und Angst. Das Ende der Krise ist so plötzlich wie der Anfang; nach der Unterbrechung oder der Unterbrechung - die Asthenie, die Polyurie mit der Absonderung des Urins der niedrigen spezifischen Schwere.

Die vaginale Krise manifestiert sich in Symptomen, die in vielerlei Hinsicht sympathischen Effekten entgegenstehen. Seine Entwicklung wird begleitet von der Freisetzung von Insulin ins Blut, einer starken Abnahme des Glukosespiegels, einer Steigerung der Aktivität des Verdauungssystems. Die vaginale Krise ist gekennzeichnet durch Herzschwäche, Schwindel, Arrhythmien, Atemnot und Luftmangel. Es gibt eine Abnahme des Pulses und eine Abnahme des Blutdruckes, Schwitzen, Hautrötung, Schwäche, Verdunkelung in den Augen.

Während der Krise wird die Darmperistaltik verstärkt, es kommt zu Blähungen, Rumpeln, Drängen auf einen Stuhlgang, flüssiger Stuhl ist möglich. Am Ende des Angriffs gibt es eine ausgeprägte Post-Zirrus-Asthenie. Häufiger treten gemischte sympathisch-parasympathische Krisen auf, die durch die Aktivierung beider Teile des vegetativen Nervensystems gekennzeichnet sind.

Diagnose von vegetativ-vaskulärer Dystonie

Die Diagnose vegetativ-vaskulärer Dystonie ist aufgrund der Vielzahl der Symptome und des Fehlens klarer objektiver Parameter schwierig. Bei der vegetativ-vaskulären Dystonie sprechen wir eher von der Differentialdiagnose und der Beseitigung der organischen Pathologie eines bestimmten Systems. Dazu werden die Patienten einer Konsultation mit einem Neurologen, einem Endokrinologen und einem Kardiologen unterzogen.

Bei der Klärung der Anamnese muss eine familiäre Belastung der autonomen Dysfunktion festgestellt werden. Patienten mit Vagotonie in der Familie haben häufiger Fälle von Magengeschwüren, Bronchialasthma, Neurodermitis; mit Sympathikotonie - hypertensive Erkrankung, ischämische Herzkrankheit, Hyperthyreose, Diabetes mellitus. Bei Kindern mit vegetativ-vaskulärer Dystonie wird die Anamnese oft durch den ungünstigen Verlauf der perinatalen Periode, wiederkehrende akute und chronische fokale Infektionen, belastet.

Bei der Diagnose der vegetativ-vaskulären Dystonie ist es notwendig, den initialen vegetativen Tonus und die vegetativen Reaktivitätsindizes zu bestimmen. Der Ausgangszustand des VNS wird im Ruhezustand auf der Analyse von Beschwerden, EEG des Gehirns und EKG geschätzt. Vegetative Reaktionen des Nervensystems werden mit Hilfe verschiedener Funktionstests (orthostatisch, pharmakologisch) bestimmt.

Behandlung von vegetativ-vaskulärer Dystonie

Patienten mit vegeto-vaskulärer Dystonie werden unter Aufsicht eines Allgemeinarztes, Neurologen, Endokrinologen oder Psychiaters behandelt, abhängig von den vorherrschenden Manifestationen des Syndroms. Bei vegetativ-vaskulärer Dystonie wird eine komplexe, langfristige, individuelle Therapie durchgeführt, die die Natur der vegetativen Dysfunktion und ihre Ätiologie berücksichtigt.

Bevorzugt bei der Auswahl der Behandlungen gegeben nemedikamentoznymu Ansatz: die Normalisierung der Arbeit und Ruhe, die Abschaffung der Inaktivität, dosierte körperliche Belastung, die Begrenzung der Auswirkungen von emotionalen (Stress, Computerspiele, Fernsehen), Einzel- und Familien psychologische Korrektur, rational und regelmäßige Mahlzeiten.

Ein positives Ergebnis in der Behandlung von vegetativ-vaskulärer Dystonie wird durch therapeutische Massage, Reflextherapie, Wasserbehandlung beobachtet. Die angewandte physiotherapeutische Wirkung hängt von der Art der autonomen Dysfunktion ab: Vagotonie zeigt Elektrophorese mit Calcium, Mezaton, Koffein; mit Sympathikotonie - mit Papaverin, Euphyllin, Brom, Magnesium).

Unzureichende restaurative und physiotherapeutische Maßnahmen, individuell ausgewählte Medikationstherapie wird verordnet. Um die Aktivität der vegetativen Reaktionen zu reduzieren, verschreiben Sedativa (Baldrian, Herzgespann, Johanniskraut, Melisse, etc.), Antidepressiva, Beruhigungsmittel, Nootropika. Ein günstiger therapeutischer Effekt ist oft Glycin, Gopantensäure, Glutaminsäure, komplexe Vitamin- und Mineralstoffpräparate.

Um Manifestationen Sympathicotonie verwendet β-Blocker (Propranolol Propranolol), vagotonen Effekte zu reduzieren - (. Schisandra Präparate Eleutherococcus et al) vegetable psychostimulants. Wenn vegetative Dystonie-Kreislauf ist die Behandlung der chronischen Infektion Brennpunkte, die gleichzeitige endokrinen, somatischen oder andere Pathologie.

Die Entwicklung schwerer vegetativer Krisen kann in einigen Fällen eine parenterale Verabreichung von Neuroleptika, Tranquilizern, β-Blockern, Atropin (abhängig von der Form der Krise) erfordern. Patienten mit vegetativ-vaskulärer Dystonie sollten regelmäßig überwacht werden (einmal alle 3-6 Monate), besonders im Herbst-Frühling, wenn eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen benötigt wird.

Prognose und Prophylaxe der vegetativ-vaskulären Dystonie

Der rechtzeitige Nachweis und die Behandlung der vegetativ-vaskulären Dystonie und ihre konsequente Vorbeugung in 80-90% der Fälle führen zum Verschwinden oder zu einer signifikanten Abnahme vieler Manifestationen und zur Wiederherstellung der Anpassungsfähigkeit des Organismus. Der unkorrigierte Verlauf der vegetativ-vaskulären Dystonie trägt zur Entstehung verschiedener psychosomatischer Störungen bei, die psychische und physische Desadaptation von Patienten wirkt sich nachteilig auf die Lebensqualität aus.

Eine Reihe von Maßnahmen zur Prävention der vegetativ-vaskulären Dystonie sollte darauf abzielen, die Mechanismen der Selbstregulation des Nervensystems zu stärken und die Anpassungsfähigkeit des Organismus zu erhöhen. Dies wird durch die Verbesserung des Lebensstils, Optimierung der Ruhe, Arbeit und körperliche Aktivität erreicht. Die Prävention von Exazerbationen der vegetativ-vaskulären Dystonie wird mit Hilfe ihrer rationalen Therapie durchgeführt.

Vegeto-vaskuläre Dystonie: Arten, Ursachen, Symptome, Behandlung bei Erwachsenen und Kindern

Vielleicht gibt es niemanden unter uns, der noch nie von vegetativ-vaskulärer Dystonie (VSD) gehört hat. Dies ist nicht zufällig, denn laut Statistik Sie leidet bis zu 80% der erwachsenen Bevölkerung des Planeten und etwa 25% der Kinder. Aufgrund der größeren Emotionalität leiden Frauen dreimal häufiger an vegetativen Störungen als Männer.

Pathologie wird normalerweise in der Kindheit oder im jungen Alter entdeckt, der Höhepunkt der Symptome fällt auf 20-40 Jahre - die arbeitsfähigste und aktivste Periode, während der gewohnte Lebensrhythmus gestört ist, die berufliche Tätigkeit behindert wird, die familiären Beziehungen betroffen sind.

Was ist es: eine Krankheit oder Merkmale des Funktionierens des Nervensystems? Frage Wesen der autonome Dysfunktion ist seit langem blieb umstritten, Experten zunächst als Krankheit bestimmt, sondern als Patientenüberwachung, wurde klar, dass die IRR - funktionelle Störung, vor allem die Psyche und vegetatiku beeinflussen.

Zur gleichen Zeit, Funktionsstörungen und subjektive Schmerzempfindungen sind nicht nur gezwungen, den Weg des Lebens zu verändern, sondern auch eine rechtzeitige und qualifizierte Hilfe benötigen, weil im Laufe der Zeit, die sie in ein mehr entwickeln können - ischämische Herzkrankheit, Bluthochdruck, Geschwüre oder Diabetes.

Ursachen der vegetativ-vaskulären Dystonie

Das autonome Nervensystem einschließlich Sympathikus und Parasympathikus Divisionen, reguliert die Funktion der inneren Organe, eine konstante innere Umgebung, Körpertemperatur, Druck, Herzfrequenz, Verdauung aufrechterhalten wird, und so weiter. D. Von der gut koordinierte Arbeit dieser Abteilungen hängt von der richtigen Reaktion auf äußere Reize, an die je Anpassung veränderte Umweltbedingungen, Stress und Überlastung.

Das autonome Nervensystem arbeitet unabhängig, autonom, folgt nicht unserem Wunsch und Bewusstsein. Sympathie bestimmt solche Veränderungen wie eine Erhöhung von Druck und Puls, die Erweiterung der Pupille, die Beschleunigung von Stoffwechselvorgängen und Parasympathie verantwortlich für Hypotonie, Bradykardie, erhöhte Sekretion von Verdauungssäften und glatten Muskeltonus. Fast immer haben diese Teile des vegetativen Nervensystems eine gegenteilige, antagonistische Wirkung, und in verschiedenen Lebensumständen herrscht der Einfluß eines von ihnen.

Wenn sich die vegetative Funktion auflöst, treten verschiedene Symptome auf, die nicht in das Bild einer der bekannten Erkrankungen des Herzens, des Magens oder der Lunge passen. Wenn VSD in der Regel nicht die organischen Schäden anderer Organe finden, und die Versuche des Patienten, eine schreckliche Krankheit in seinem Körper zu finden, sind eitel und bringen nicht die erwarteten Früchte.

VSD ist eng mit der emotionalen Sphäre und den Eigenschaften der Psyche verbunden, daher findet es normalerweise mit einer Vielzahl von psychologischen Manifestationen statt. Einen Patienten davon zu überzeugen, dass er keine Pathologie der inneren Organe hat, ist sehr schwierig, und tatsächlich kann ein Psychotherapeut wirklich wirksame Hilfe leisten.

Ursachen der vegetativ-vaskulären Dystonie die vielfältigsten und manchmal liegen in der frühen Kindheit oder sogar die Periode der intrauterinen Entwicklung. Unter ihnen sind die wichtigsten:

  • Intrauterine Hypoxie, abnormale Geburten, Infekte in der Kindheit;
  • Belastungen, Neurosen, starke körperliche Überlastung;
  • Schädel-Hirn-Trauma und Neuroinfektionen;
  • Hormonelle Veränderungen in der Schwangerschaft, in der Adoleszenz;
  • Vererbung und Merkmale der Verfassung;
  • Der Unterschied zwischen der chronischen Pathologie der inneren Organe.

Der pathologische Verlauf von Schwangerschaft und Geburt, Infektionen in der frühen Kindheit tragen zur Manifestation von Anzeichen vegetativ-vaskulärer Dystonie bei Kindern bei. Solche Babys sind anfällig für Launen, unruhig, oft erbrechen, leiden an Durchfall oder Verstopfung, sind anfällig für häufige Erkältungen.

Bei Erwachsenen treten unter den Ursachen der vegetativ-vaskulären Dystonie Belastungen, starke emotionale Erfahrungen, körperliche Überlastungen in den Vordergrund. Morbidität in der Kindheit, schlechte körperliche Gesundheit und chronische Pathologie können in Zukunft auch Hintergrund für VSD werden.

Bei Jugendlichen, vegetativen Dystonie-Kreislauf mit schnellem Wachstum verbunden ist, wenn die physische Entwicklung des autonomen Systems einfach „keine Zeit“, ein junger Körper seine Anforderungen nicht richtig anpassen kann zu einem erhöht, ist Symptom einer Anpassungsstörung psychologischen im Team und die Familie, sowie körperliches - mit Herzklopfen, Hypotonie, Dyspnoe usw.

Symptome des VSD

Die Symptome der vegetativ-vaskulären Dystonie sind extrem vielfältig und beeinflussen die Funktion vieler Organe und Systeme. Aus diesem Grunde Patienten Diagnose suchen sind alle Arten von Studien und nehmen an allen bekannten Spezialisten. In der Regel durch die Zeit der Diagnose besonders aktiven Patienten haben eine beeindruckende Liste von Diagnoseverfahren und übergeben sich oft in Gegenwart von einer schweren Krankheit glauben, weil die Symptome so stark ausgeprägt sein kann, dass es keinen Zweifel mehr beängstigende Diagnosen ist, eher als die IRR.

Abhängig von der Prävalenz dieser oder jener Manifestation werden Arten der vegetativ-vaskulären Dystonie unterschieden:

  1. Sympathikotonisch;
  2. Parasympathicotonic;
  3. Mischtyp VSD.

Der Schweregrad der Symptome bestimmt den leichten, moderaten oder schweren Verlauf der Pathologie, und die Prävalenz von VSD-Phänomenen ermöglicht es uns, generalisierte Formen und lokale Formen zu identifizieren, wenn viele Systeme leiden. Mit dem Verlauf des VSD kann versteckt werden, paroxysmale oder permanent.

Die Hauptmerkmale des VSD sind:

  • Schmerz im Herzen (Cardialgie);
  • Arrhythmien;
  • Atemwegserkrankungen;
  • Vegetative Störungen;
  • Fluktuationen des vaskulären Tonus;
  • Neuroähnliche Zustände.

Herzsyndrom mit VSD, das bei 9 von 10 Patienten auftritt, ist ein Gefühl von Herzschlag oder Herzsinken, Brustschmerzen, unregelmäßiger Rhythmus. Die Patienten passen sich der körperlichen Anstrengung nicht gut an, sie werden schnell müde. Cardialgie kann brennen, Schmerzen, längerfristig oder kurzfristig sein. Arrhythmie manifestiert Tahi oder Bradykardie, Extrasystole. Eine gründliche Untersuchung des Herzens zeigt in der Regel keine strukturellen und organischen Veränderungen.

Vegeto-vaskuläre Dystonie, die durch den hypertonischen Typ fließt, manifestiert sich durch einen Blutdruckanstieg, der jedoch die Grenzlinien nicht überschreitet und zwischen 130-140 / 85-90 mm Hg schwankt. Kunst. Wahre hypertensive Krisen kommen selten vor. Vor dem Hintergrund von Druckschwankungen sind Kopfschmerzen, Schwäche, Herzklopfen möglich.

Vegetationsvaskuläre Dystonie nach hypotonischem Typ ist mit einem erhöhten Tonus des parasympathischen Nervensystems verbunden. Solche Patienten sind apathisch, schläfrig, schwach und ermüdet, Ohnmacht, unter ihnen herrschen asthenische und magerere Subjekte vor, sie sind blass und gefrieren oft. Der systolische Blutdruck liegt in der Regel bei 100 mm Hg. Kunst.

Bei allen Formen von VSD sind Kopfschmerzen, ständige Müdigkeit, Stuhlstörungen in Form von Durchfall oder Verstopfung, Kurzatmigkeit, ein Gefühl von Klumpen im Hals und Luftmangel möglich. Zerebrale Dystonie wird von Schwindel, Ohnmacht, Lärm im Kopf begleitet.

Die Körpertemperatur steigt ohne Ursache und nimmt auch spontan ab. Gekennzeichnet durch Schwitzen, "Hitzewallungen" in Form von Rötung des Gesichts, Zittern, Frösteln oder Hitzegefühl. Patienten mit VSD sind meteosensitiv, schlecht an körperliche Belastung und Stress angepasst.

Die psychoemotionale Sphäre verdient besondere Aufmerksamkeit, die immer mit verschiedenen Formen der autonomen Dysfunktion leidet. Die Patienten sind apathisch oder umgekehrt übermäßig aktiv, reizbar, ängstlich. Es gibt oft Panikattacken, Phobien, Misstrauen, Depressionen. In schweren Fällen sind suizidale Tendenzen möglich, fast immer gibt es eine Hypochondrie mit übermäßiger Aufmerksamkeit bei jedem, auch dem unbedeutendsten Symptom.

VSD wird häufiger bei Frauen diagnostiziert, die emotionaler sind, wahrscheinlicher unterschiedliche Gründe erfahren, stärkeren Stress während der Schwangerschaft, bei der Geburt und der nachfolgenden Erziehung von Kindern erfahren. Symptome können sich in den Wechseljahren verschlechtern, wenn es eine bedeutende hormonale Änderung gibt.

Symptome VSD sehr unterschiedlich, beeinflussen viele Organe, jeder von ihnen ist der Patient sehr akut. Zusammen mit den scheinbaren Krankheiten verändert sich der emotionale Hintergrund. Reizbarkeit, Tränen, übertriebene Begeisterung für ihre Beschwerden und die Suche nach Pathologie verletzen die soziale Anpassung. Der Patient hört auf, mit Freunden zu kommunizieren, verwöhnt Beziehungen mit Verwandten, und die Lebensweise kann geschlossen werden. Viele Patienten bevorzugen es, zu Hause und allein zu sein, was nicht nur den Zustand nicht verbessert, sondern zu einer noch stärkeren Konzentration von Beschwerden und subjektiven Empfindungen beiträgt.

Bis auf weiteres gibt es bis auf funktionelle Störungen keine weiteren Verletzungen der inneren Organe. Aber nicht umsonst sagen sie, dass alle Krankheiten von Nerven herrühren. Längere IRR können früher oder später zu anderen Krankheiten führen - ischämische Herzkrankheit, Diabetes, Bluthochdruck, Kolitis oder Magengeschwür. In solchen Fällen ist zusätzlich zur Korrektur des emotionalen Hintergrunds eine substantiellere Behandlung der entwickelten Pathologie erforderlich.

Diagnose und Behandlung von VSD

Da es keine klaren diagnostischen Kriterien und pathognomonischen Symptome von VSD gibt, Die Diagnose erfolgt gewöhnlich nach dem Prinzip, eine andere somatische Pathologie auszuschließen. Eine Vielzahl von Symptomen treibt die Patienten dazu, verschiedene Spezialisten zu besuchen, die keine Abweichungen in der Funktion der inneren Organe feststellen.

Patienten mit Anzeichen von VSD benötigen in einigen Fällen eine Konsultation eines Neurologen, Kardiologen, Endokrinologen - eines Psychotherapeuten. Ärzte befragen sorgfältig den Patienten über die Art der Beschwerden, die Anwesenheit von Angehörigen von Fällen von Magengeschwüren, Bluthochdruck, Diabetes, Neurosen. Es ist wichtig herauszufinden, wie die Schwangerschaft und die Geburt bei der Mutter, der frühen Kindheit des Patienten stattfanden, da die Ursache der IRR bereits vor der Geburt in nachteiliger Weise gedeckt werden kann.

Bei den Untersuchungen werden in der Regel Blut- und Urintests, Elektroenzephalographie, Funktionstests zur Analyse des autonomen Nervensystems durchgeführt, ein EKG ist obligatorisch.

Wenn die Diagnose nicht zweifelhaft ist und andere Krankheiten ausgeschlossen sind, entscheidet der Arzt über die Notwendigkeit einer Behandlung. Die Therapie hängt von den Symptomen, ihrer Schwere, dem Grad der Beeinträchtigung des Patienten ab. Bis vor kurzem waren Patienten mit VSD in der Obhut von Neurologen, aber heute ist es unbestreitbar, dass die größte Hilfe von einem Psychotherapeuten gegeben werden kann, da der VSD in erster Linie ein psychogenes Planproblem ist.

Das Wichtigste bei der Behandlung der vegetativ-vaskulären Dystonie gehört zu den allgemeinen Maßnahmen. Natürlich erwarten die meisten Patienten, dass sie eine Pille erhalten werden, die sofort alle Symptome der Krankheit entfernen wird, aber das passiert nicht. Die erfolgreiche Beseitigung der Pathologie erfordert die Arbeit des Patienten selbst, seinen Wunsch und Wunsch, seinen Gesundheitszustand zu normalisieren.

Allgemeine Maßnahmen zur Behandlung der AVI umfassen:

  1. Ein gesunder Lebensstil und das richtige Regime.
  2. Eine Diät.
  3. Angemessene körperliche Aktivität.
  4. Beseitigung von nervöser und körperlicher Überlastung.
  5. Physiotherapeutische und Wasserverfahren.

Ein gesunder Lebensstil ist die Grundlage für das reibungslose Funktionieren aller Organe und Systeme. Wenn VSD vom Rauchen, Alkoholmissbrauch ausgeschlossen werden sollte. Es ist nötig, die Art der Arbeit und der Erholung zu normalisieren, mit den geäusserten Symptomen kann es notwendig sein, die Art der Arbeitstätigkeit zu ändern. Nach einem harten Arbeitstag muss man sich gut ausruhen - nicht auf der Couch liegen, sondern an der frischen Luft spazieren gehen.

Diät-Patienten mit VSD sollten nicht Salz und überschüssige Flüssigkeit (insbesondere bei hypertensiven Typ) enthalten, ist es notwendig, das starke Kaffee, Mehl, Fett und stark gewürzte Speisen zu verzichten. Hypotonics zeigt Meeresfrüchte, Hüttenkäse, Tee. Da die Mehrheit der Patienten haben Schwierigkeiten bei der Verdauung leiden beeinträchtigt Darmmotilität und Stuhl, müssen Lebensmittel ausgeglichen sein, Licht, sondern ein voll - Getreide, Hülsenfrüchte, mageres Fleisch, Gemüse und Obst, Nüsse, Milchprodukte.

Körperliche Aktivität ermöglicht die Normalisierung des Tonus des vegetativen Nervensystems, so regelmäßige Bewegung, Bewegungstherapie, Wandertouren - eine gute Alternative zu den Hausaufgaben sitzen oder liegen. Sehr nützlich sind alle Arten von Wasserbehandlungen (Bäder, Kontrastduschen, Spülen mit kaltem Wasser, ein Pool), da Wasser nicht nur die Muskeln stärkt, sondern auch Stress abbaut.

Patienten mit VSD müssen sich so weit wie möglich vor emotionaler und körperlicher Überlastung schützen. Fernsehen und Computer sind stark irritierend, also besser nicht missbrauchen. Es wird viel nützlicher sein, mit Freunden zu kommunizieren, eine Ausstellung oder einen Park zu besuchen. Wenn Sie im Fitnessstudio trainieren möchten, sollten Sie alle Arten von Kraftübungen ausschließen, Gewichte heben und vorzugsweise Gymnastik, Yoga, Schwimmen bevorzugen.

Physiotherapeutische Verfahren helfen, den Zustand deutlich zu verbessern. Es zeigt Akupunktur, Massage, Magnetotherapie, Elektrophorese mit Magnesium, Papaverin, Kalzium (abhängig von der Form der Pathologie).

Sanatorium Behandlung wird allen leidenden VSD gezeigt. Es ist zur selben Zeit nicht notwendig, Einrichtungen eines kardiologischen Profils, nur eines normalen Sanatoriums oder einer Reise zum Meer zu wählen. Ruhe von den üblichen Dingen, Veränderung der Situation, neue Bekanntschaften und Kommunikation erlauben es dir, von den Symptomen abzulenken, abzulenken und dich zu beruhigen.

Medikamente wird durch die vorherrschende Symptomatologie bei einem bestimmten Patienten bestimmt. Die Hauptgruppe der Medikamente mit VSD sind Mittel mit einer beruhigenden Wirkung:

  • Phytopreparationen - Baldrian, Mutterkraut, Neu-passit, etc.;
  • Antidepressiva - Cipralex, Paroxetin, Amitriptylin;
  • Tranquilizer - seduxen, elenium, tazepam, grandaxin.

In einigen Fällen ernannt nootropics (Piracetam, omnaron), kardiovaskuläre Medikamente (Cinnarizin, aktovegin, cavinton), Psychopharmaka - Grandaxinum, Medazepam, sonapaks. Wenn hypotone Typ VSD hilft willkommen Tonikum und adaptogens fitosredstv - sibirischen Ginseng, Ginseng, Pantocrinum.

In der Regel beginnt die Behandlung mit mehr "weichen" pflanzlichen Heilmitteln, in Abwesenheit von Wirkung fügen Sie leichte Beruhigungsmittel und Antidepressiva hinzu. Mit schweren Angstzuständen, Attacken von Panikattacken, neurosenartigen Störungen ohne Medikamentenkorrektur und gar nicht.

Symptomatische Therapie zielt darauf ab, die Symptome von anderen Organen zu beseitigen, vor allem - das Herz-Kreislauf-System.

Mit Tachykardie und erhöhtem Blutdruck werden Anaprilin und andere Medikamente aus der Gruppe der Beta-Adrenoblocker (Atenolol, Egilok), ACE-Hemmer verschrieben. Kardialgias werden in der Regel durch Einnahme von Sedativa - seducsena, Corvalol, Valocordin entfernt.

Bradykardie weniger als 50 Schläge pro Minute erfordert die Verwendung von Atropin, Belladonna-Zubereitungen. Coole kühl Tonic Bad und Dusche, Bewegung.

Die Behandlung mit Volksmedizin kann sehr effektiv sein, in Anbetracht der Tatsache, dass viele Kräuter solch eine notwendige beruhigende Wirkung haben. Baldrian, Herzgespann, Weißdorn, Pfingstrose, Minze und Zitronenmelisse auftragen. Kräuter werden in einer Apotheke verkauft, sie werden in der in der Anleitung beschriebenen Weise zubereitet, oder einfach fertige Portionsbeutel in einem Glas Wasser gebrüht. Phytotherapie kann erfolgreich mit der Einnahme von Medikamenten kombiniert werden.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Ernennung der beschriebenen "Herz" bedeutet noch nicht das Vorhandensein einer wirklich kardialen Pathologie, da in den meisten Fällen Probleme mit dem Rhythmus des Herzens und Druck sind funktionaler Charakterp. Dies sollte Patienten bekannt sein, die vergeblich nach Anzeichen für wirklich gefährliche Krankheiten suchen.

Psychotherapeutische Maßnahmen verdienen besondere Aufmerksamkeit. Es kommt vor, dass der Besuch bei einem Psychiater oder Psychotherapeuten oft sowohl vom Patienten als auch von seinen Angehörigen als unstrittiges Zeichen einer psychischen Erkrankung angesehen wird, weshalb viele Patienten diesen Spezialisten nie erreichen. In der Zwischenzeit ist es der Therapeut, der die Situation am besten einschätzen und die Behandlung durchführen kann.

Nützliche sowohl individuelle als auch Gruppensitzungen mit unterschiedlichen Methoden Auswirkungen auf die Patienten Psyche. Mit einer Vielzahl von Phobien, Panikattacken, unberechtigt Aggression oder Apathie, zwanghafter Suche nach dem gleichen in seiner schrecklichen Krankheit, hilft der Therapeut die wahre Ursache dieser Erkrankungen zu erfahren, die in der Kindheit liegen, Familienbeziehungen, sind seit langem einen Nervenschock erlitten. Nachdem sie die Ursache ihrer Erfahrungen verstanden haben, finden viele Patienten einen Weg, sie erfolgreich zu bekämpfen.

Um VSD zu behandeln, sollte integriert werden und mit der Beteiligung des Patienten selbst, die Schemen und Namen von Medikamenten individuell wählen. Der Patient wiederum muss verstehen, dass die Symptome des Unwohlseins seitens der inneren Organe mit den Eigenheiten der Psyche und der Lebensweise zusammenhängen, weshalb es sich lohnt, die Suche nach Krankheiten und Krankheiten aufzuhalten um zu beginnen, eine Lebensweise zu ändern.

Die Frage, ob es notwendig ist, an allen VSD zu behandeln, wenn es keine unabhängige Krankheit ist, sollte nicht bestehen. Erstens verschlechtert dieser Zustand die Lebensqualität, reduziert die Effizienz, erschöpft das bereits erschöpfte Nervensystem des Patienten. Zweitens kann ein langfristiger VSD zur Entwicklung von schweren Depressionen, suizidalen Tendenzen, Asthenie führen. Häufige hypertensive Krisen und Arrhythmien werden schließlich organische Veränderungen im Herzen verursachen (Hypertrophie, Kardiosklerose), und dann wird das Problem wirklich ernst.

Bei rechtzeitiger und korrekter Korrektur der VSD-Symptome ist die Prognose günstig, das Wohlbefinden verbessert sich, der gewohnheitsmäßige Lebensrhythmus, Arbeit und soziale Aktivität wird wiederhergestellt. Patienten sollten von einem Neurologen (Psychoneurologen, Psychotherapeuten) dynamisch beobachtet werden, und Behandlungskurse können vorbeugend, insbesondere in den Herbst-Frühlingsperioden, abgehalten werden.

Was ist vegetativ-vaskuläre Dystonie, Symptome, wie zu behandeln

Vegetative Dystonie-Kreislauf (VVD), wenn nicht direkt, dann fast 80% der gesamten erwachsenen Bevölkerung der Erde indirekt betroffen. Und sogar Kinder (25%) sind anfällig für diese Pathologie. Dies sind WHO-Statistiken. Wie die Pathologie des Nervensystems betrifft, und Frauen sind emotionaler als Männer, ist es die weibliche Hälfte dieser Geißel anfälliger ist.

In der Regel kann die Pathologie bereits in der Kindheit nachgewiesen werden. Ausgedrückte Symptome manifestieren sich im aktivsten Alter von 20 bis 40 Jahren. Wenn eine Person mit VSD diagnostiziert wird, ist es normalerweise möglich, sich vom üblichen Lebensrhythmus zu verabschieden. Darüber hinaus, wenn Sie nicht auf die Situation achten, dann können Sie als Folge erwarten, dass die Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit, oder ein Geschwür oder Diabetes und nicht ohne Hypertonie.

Beachten Sie, dass in der Medizin seit langem über den Status der IRR gestritten haben - ist es eine Krankheit oder nicht. In einigen Fällen schlugen sie im Fall von VSD vor, den Namen neurozirkulatorische Dystonie zu verwenden, was sich als nicht ganz korrekte Interpretation herausstellte. Schließlich stimmte man zu, dass es sich um eine Funktionsstörung handelt.

Was ist Dystonie?

Um die Entwicklung und den Verlauf der Prozesse der vaskulären Dystonie zu verstehen, begleitet von einer Verletzung der Funktionen verschiedener Teile des autonomen Nervensystems, ist es notwendig zu verstehen, was es ist und wofür es verantwortlich ist.

Das autonome Nervensystem

VNS, es ist ein autonomes Nervensystem - der Hauptregulator aller Prozesse, die im Körper existieren. Nur dank ihm ist die Aufrechterhaltung der Homöostase - die optimale Beständigkeit der inneren Umwelt des Menschen und die Stabilität der grundlegenden physiologischen Funktionen:

  • Atmen.
  • Zirkulation.
  • Verdauung.
  • Zuordnung
  • Thermoregulation.
  • Exchange-Prozesse.
  • Reproduktion.

Auch eine ebenso wichtige Aufgabe des autonomen Nervensystems, die adaptive trophische Funktion, wird als separater Prozess herausgegriffen. Aufgrund dieser Fähigkeit ist der Stoffwechsel im Körper in der Lage, sich an veränderte Umweltbedingungen anzupassen.

Warum bringt die Störung des autonomen Systems selbst die reichste Symptomatologie mit sich?

Da diese Abteilung auf die höheren Teile des Nervensystems angewiesen ist, besteht eine enge Verbindung zwischen den vegetativen und somatischen Teilen.

In der Zusammensetzung aller Nerven des Menschen gibt es vegetative Leiter. Die wichtigsten morphologischen Einheiten aller Abteilungen des Nervensystems sind:

  • Die Nervenzelle - das Neuron - ist die morphologische Einheit.
  • Reflexbogen ist eine funktionelle Einheit.

Dank der Interaktion von Neuronen und Reflexbögen ist die Aktivität des gesamten Organismus gewährleistet. Und da alle Nerven in ihrer Zusammensetzung eine vegetative Komponente enthalten, ist daher die Symptomatologie des vegetativen Nervensystems sehr vielfältig.

Klassifizierung des vegetativen Nervensystems

  • Sympathischer Teil.
  • Parasympathischer Teil.

Die gesamte Aktivität des vegetativen Nervensystems wird durch den limbisch-retikulären Komplex des Gehirns reguliert - Teil des limbischen Systems, das solche Prozesse im Körper steuert, als:

Limbiko-retikulärer Komplex - die komplizierteste Struktur, die für die folgenden Funktionen verantwortlich ist:

  • Erste Wahrnehmung und Behandlung des gesamten Körpers.
  • Der Einfluss äußerer und innerer Faktoren auf die innere Umwelt des Menschen.
  • Bedürfnisbildung vom primitivsten bis zum komplexesten.
  • Motivation einer biologischen Natur.
  • Entwicklung von Emotionen.
  • Management und Kontrolle aller Interaktionen des vegetativen und viszeralen Nervensystems, was letztendlich eine vollständige Regulierung der Homöostase gewährleistet.

Ein Versagen des limbischen Systems verursacht eine Reizung der sympathischen und parasympathischen Nerven, was die Entwicklung bestimmter Symptome und Syndrome zur Folge hat.

Darüber hinaus wird die Regulation der autonomen Reaktionen durch den Hypothalamus durchgeführt, der auch für die ausgewogene Arbeit des Nervensystems und des endokrinen Systems verantwortlich ist.

Bei einem Versagen des vegetativen Nervensystems tritt daher eine vegetativ-vaskuläre Dystonie auf.

Was ist vegetativ-vaskuläre Dystonie (vegetative Dysfunktion)

Im Internet, eine große Menge an Informationen, dass der VSD ist keine Krankheit, dass es die gleiche wie neurocirculatory Dystonie ist, und eine Menge anderer Informationen, die leider nur 10% zuverlässig ist.

Es ist nicht richtig, HPV mit neurocirculatorischer Dystonie zu kombinieren, da NDC nur durch die Verletzung der Regulation des vaskulären Tonus und der Herzaktivität eingeschränkt ist, während der VSD jedes Körpersystem umfassen kann. Darüber hinaus hat der Code für die ICD 10 neurocirculatory Dystonie eine völlig andere - F 45.3.

Abhängig von der Art der pathologischen Störungen manifestiert sich der VSD in mehreren seiner Hauptsorten.

Klassifizierung

Der Hauptparameter der Trennung der IRR-Typen ist die Häufigkeit von Verstößen:

  • Sympathische Abteilung.
  • Parasympathische Abteilung.

Je nachdem, welche Abteilung des Nervensystems am anfälligsten für den pathologischen Prozess ist, kommt es zur vegetativ-vaskulären Dystonie:

  • Vagotonic (parasympathicotonic).
  • Sympathikotonisch.
  • Gemischt.

Nach dem ätiologischen Faktor:

  • Primary - ist aufgrund von Verfassungsverletzungen.
  • Sekundär - tritt aufgrund verschiedener Pathologien auf.

Nach dem Umfang der Beteiligung verschiedener Organe und Systeme:

Nach Art des Krankheitsverlaufs:

In Bezug auf die Schwere der Symptome:

  • Einfacher Fluss.
  • Der durchschnittliche Schweregrad
  • Schwer.

Da VSD durch das Vorhandensein von Anfällen gekennzeichnet ist, gibt es solche:

  • Sympathoadrenal.
  • Vagoinsular.
  • Gemischt.

Die Klassifikation nach Art der Syndrome wie Herz, hypertonisch, hypotonisch und gemischt ist charakteristischer für die neurocirculatorische Dystonie, da NDC, wie oben erwähnt, auf die Herz- und Gefäßregion beschränkt ist.

Die vegetativ-vaskuläre Dystonie hat ihre eigenen Symptome und Syndrome, die sich in jedem Organ und System manifestieren können. Daher sind die grundlegendsten:

  • Atemsyndrom oder Störung des Atmungssystems.
  • Syndrom der Herz- und Gefäßerkrankungen.
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes.
  • Die Veränderung der Aktivität ekskretornogo des Systems.
  • Verletzung der Thermoregulation.
  • Pathologie des Schwitzens.
  • Veränderungen des Bewegungsapparates.
  • Gestörter Speichelfluss und Tränenfluss.
  • Störungen der emotionalen Sphäre.
  • Asthenie.

Mit Hilfe der Klassifikation, die die Ursachen und Mechanismen der Entwicklung der Krankheit kennt, ist es möglich, die Krankheit richtig zu verwalten und dementsprechend positive Behandlungsergebnisse zu erzielen.

Ursachen und Entwicklung

Trotzdem wird allgemein anerkannt:

  • Nervosität, anhaltender Stresszustand, emotionale und körperliche Erschöpfung.
  • Vererbung.
  • Merkmale der Struktur des Körpers.
  • Ändern des hormonellen Hintergrunds.
  • Schlafstörungen, chronischer Schlafmangel.
  • Pathologie des endokrinen Systems.
  • Schlechte Gewohnheiten.
  • Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule, insbesondere der Halswirbelsäule.
  • Schädel-Hirn-Verletzung.
  • Schlechtes und / oder unausgewogenes Essen.
  • Mangel an Vitaminen.
  • Fettleibigkeit.
  • Schwache körperliche Aktivität, sitzende Lebensweise.
  • Verschiedene Infektionskrankheiten.
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems.
  • Geistesstörungen.
  • Scharfe Veränderungen in den üblichen Lebensbedingungen.
  • Allergie.

Die vegetativ-vaskuläre Dystonie und ihre Entwicklung ist nicht nur ein komplizierter Prozess, sondern auch unvorhersehbar. Es gibt keine klaren Kriterien, da es eine Schwelle für die Anfälligkeit einer Person für verschiedene Reize gibt.

Daher ist es nicht sinnvoll, über die phasenweise Entwicklung eines solchen Phänomens wie der vegetativ-vaskulären Dystonie zu sprechen, weil die einzelnen Abteilungen in jeder Person einzigartig sind.

Von allen diesen Gründen hängt die Symptomatologie des pathologischen Prozesses ab.

Symptome

Trotz der Vielfalt der Formen der Krankheit gibt es gemeinsame Manifestationen, die bei allen Arten von Dystonie auftreten können:

  • Unterschiede im Blutdruck.
  • Schmerz im Herzen bis hin zur vollständigen Nachahmung eines Herzinfarktes.
  • Arrhythmien in verschiedenen Erscheinungsformen werden oft mit Abkühlung, Schwitzen und Schwäche der Extremitäten kombiniert.
  • Unmöglichkeit, ohne irgendwelche Mittel einzuschlafen.
  • Kopfschmerzen vorübergehender Natur.
  • Verschlechterung von Speicherprozessen.
  • Seh- und Hörsturz.
  • Unvernünftige Schwäche, Müdigkeit.
  • Nervosität.
  • Alternierender Durchfall und Verstopfung, Übelkeit, oft begleitet von Erbrechen.
  • Unverträglichkeit gegenüber Hitze und Kälte.
  • Panik und Angst ohne Grund.

Die Hauptkriterien für die Bestimmung der Art und Form von VSD in der modernen Medizin sind nur diejenigen klinischen Manifestationen, die durch das Vorherrschen des sympathischen, parasympathischen Nervensystems oder deren Kombination gekennzeichnet sind, sowie die Art von Panikattacken (Krisen):

  1. Der Krankheitsverlauf mit dem Vorherrschen sympathoadrenaler Symptome kann mit kleinen Ausbrüchen auftreten, ist aber oft durch das Auftreten von sympathoadrenalen Krisen gekennzeichnet, die sich durch Intensivierung und Schärfe der Hauptmanifestationen manifestieren. Es entwickelt sich im Falle der Dominanz von sympathischen HC. Für diese Form sind charakteristisch:
    • Kopfschmerzen.
    • Erhöhung des Blutdrucks.
    • Schmerzen im Herzen, hinter dem Brustbein, geben dem linken Schulterblatt, Arm, Schlüsselbein und Unterkiefer.
    • Verletzungen des Rhythmus von leichten Tachykardien zu Blockaden und ausgeprägten Extrasystolen.
    • Vision und Lärm in den Ohren.
    • Finger von Fingern und Händen.
    • Ständige nervöse Anspannung und Erwartung von etwas Schlechtem.
    • Das Auftreten einer plötzlich unverständlichen Angst.
    • Periodische Diskoordination von Bewegungen.
    • Übelkeit.
    • Panikattacken.
    • Störungen des Gedächtnisses, Aufmerksamkeit, Verschlechterung der gewohnten Aktivitäten.
    • Entwicklung der Sympatho- Nebennieren-Krise.

Die Sympathikus-Nebennieren-Krise, die eine Panikattacke ist, kann in vielen Fällen mit einer hypertensiven Krise, einem Herzinfarkt, einigen Schlaganfällen völlig identisch sein. Die führenden Symptome sind:

  • Der Anstieg des Blutdrucks zu hohen Zahlen, manchmal plötzlich, ohne ersichtlichen Grund.
  • Tachykardie.
  • Schmerz im Herzen einer anderen Natur.
  • Erregbarkeit, nervöse Spannung, Angst.
  • Häufiges Wasserlassen
  • Taubheit, Schwäche der Hände und Füße.
  • Trockenheit im Mund.
  • Manchmal schwere Hyperthermie bis 40C.

  • Der Verlauf der Krankheit mit einer Dominanz der vaginösen Symptome tritt auch auf verschiedene Arten mit der Entwicklung von vaginalen Krisen auf. Es manifestiert sich mit dem Vorherrschen pathologischer Prozesse des parasympathischen Nervensystems. Für diese Form sind charakteristisch:
    • Verschiedene Atmungsstörungen - es ist schwierig für Patienten, tief durchzuatmen, in vielen Fällen ist das Atmen häufig, intermittierend, es besteht die Gefahr des Erstickens.
    • Niedriger Blutdruck.
    • Vorübergehende Krämpfe der Hände, besonders der Füße, die oft nachts auftreten.
    • Arrhythmien.
    • Kopfschmerzen.
    • Ohnmachtszustände.
    • Häufiger Durchfall, Sodbrennen.
    • Konstantes Einfrieren von Händen und Füßen unabhängig vom Wetter.
    • Häufige Stimmungsschwankungen.
    • Panikattacken.
    • Ständige Müdigkeit, Reizung.
    • Neigung zur Depression.

    Die Entwicklung der vaginalen Krise (Panikattacke) wird durch die Plötzlichkeit, die schnelle Zunahme der Schwere der Symptome bestimmt, die durch die Angst vor dem Tod noch verstärkt wird. In diesem Zustand sind die folgenden Manifestationen typisch:

    • Plötzliche Schwäche.
    • Senkung von Blutdruck und Herzfrequenz.
    • Schweres Sabbern.
    • Panikattacken.
    • Schmerzen im Bauchraum an verschiedenen Stellen, oft begleitet von Durchfall.
    • Übelkeit.
    • Schwindel.
    • Hunger.
    • Schwäche, Depression.
    • Blasse.
    • Nasse, kalte Hände und Füße.
    • Verbessern Sie die taktile Empfindlichkeit.
    • Blähungen und erhöhte motorische Aktivität des Darms.
    • Es kann zu Erstickungsanfällen kommen.

  • Mischfluss, der durch eine Kombination der beiden obigen Formen bestimmt wird. Angriffe, die mit dieser Form auftreten, werden begleitet von einem scharfen Zittern der Finger, Schüttelfrost, augenblicklicher Sehbehinderung mit dem Erscheinen von "Fliegen" vor den Augen, Lärm, Ohrensausen, komplizierter oder umgekehrt schneller, verwirrter Sprache.
  • Die oben beschriebenen Hauptflussformen sind nicht die einzigen. Die vegeto-vaskuläre Dystonie ist auch durch solche weniger häufige Manifestationen gekennzeichnet, die in verschiedene Arten von Anfällen isoliert werden:

    • Hysteroid-ähnliche oder Synkope-Tetanic - von einem anderen Symptom begleitet, aber die charakteristischen Merkmale sind Pseudokonsequenzen und Verlust des Bewusstseins, sowie erhöhter Blutdruck, schnelle Herzfrequenz, Schwitzen, Zittern. Es ist interessant, dass bei dieser Art von Krise, in welcher Hysterie auch immer der Patient kämpft, wenn eine Person in Ohnmacht fällt, niemals eine Traumatisierung eintritt.
    • Vestibulopathic - Druckveränderungen, starke Diskoordination der Bewegungen, Schwindel mit Übelkeit und Erbrechen beobachtet.
    • Cluster oder Migräne - die stärksten paroxysmalen Kopfschmerzen.

    Eine solche Vielfalt von Manifestationen erfordert eine sorgfältige Diagnose, um die weitere Taktik des Patientenmanagements zu bestimmen.

    Diagnose

    • Bronchialasthma.
    • Strich.
    • Ein Herzinfarkt.
    • Hypoglykämie / Hyperglykämie.
    • Akutes Koronarsyndrom.
    • Addison-Krankheit.
    • Hypertensive Krankheit.
    • Phäochromozytom.
    • Akute chirurgische Erkrankungen der Bauchhöhle und des kleinen Beckens.
    • Thetania.
    • Onkologische Erkrankungen.
    • Geistesstörungen.
    • Erkrankungen des Bindegewebes.
    • Magengeschwür und 12 Zwölffingerdarmgeschwür.

    Folgende Diagnosen werden dafür verwendet:

    • Anamnese.
    • EKG.
    • Untersuchung von Blut und Urin.
    • Bestimmung von Blutglucose.
    • Ultraschall.
    • MRT, CT.
    • Score auf der Skala von Panikattacken, Depression.

    Und erst nach einer gründlichen Diagnose und Diagnose ist es möglich, mit der Behandlung fortzufahren.

    Behandlung von IRR

    Die Therapie der vegetativ-vaskulären Dystonie ist ein langer, oft lebenslanger Prozess. Die Behandlung ist komplex, mit einer Vielzahl von Methoden:

    • Erneuern des Regimes des Tages und der Ernährung mit genügend Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen.
    • Körperliche Belastung - besonders bei Sympathoadrenal Prävalenz gezeigt, da körperliche Arbeit zum Abbau von Adrenalin beiträgt.
    • Je nach Zustand - verschiedene Massagen, Schwimmen usw.
    • Psychotherapie.
    • Annahme von Medikamenten, die nur von einem Arzt verschrieben werden. Auf keinen Fall können Sie selbst Medikamente nehmen, von denen Sie irgendwo gehört, gesehen, gelesen haben. Wie oben erwähnt, imitiert der VSD eine große Anzahl von ernsthaften Erkrankungen, so dass, um eine Verschlechterung des eigenen Zustands zu vermeiden, nur der Arzt alle Termine einnimmt.
    • Die Zeit der Rehabilitation und Erholung.

    Vegeto Vascular Dystonia: Symptome und Behandlung bei Erwachsenen

    Der Begriff VSD wird in seiner Praxis nur von Ärzten der GUS-Staaten verwendet, im Westen fehlt eine solche Krankheit. In dieser Hinsicht gibt es einige Verwirrung.

    Einige Experten erkennen das Vorhandensein von vegetativ-vaskulärer Dystonie bei Erwachsenen nicht an, andere betrachten sie im Gegenteil als bedingte nosologische Form.

    Der Komplex von Symptomen und Ursachen von Dystonie ist umfangreich, daher sollte die Untersuchung umfassend und qualifiziert sein. In den meisten Fällen ist das Syndrom jedoch mit keiner ernsthaften Erkrankung verbunden, die auf Funktionsstörungen hinweist.

    Also, was ist das in einfachen Worten? Vegetative Dystonie ist lebenswichtig vaskuläre Aktivität des Kreislaufsystems verringert, einschließlich der entsprechenden Ausschluss oder die Kompression der Blutgefäße des Netzkabels Gewebe versorgen, die Halswirbel. VSD ist in der Lage erwachsenen Menschen das Leben zur Hölle zu verwandeln, weil diese Krankheit zu einer Verletzung des kardiovaskulären Systems und des Gastrointestinaltrakts beiträgt und auch psychische Störungen auslösen können.

    Um herauszufinden, ob es möglich ist, vegeto-vaskuläre Dystonie für immer loszuwerden, muss man seine Symptome und tatsächlichen Behandlungsmethoden kennen, einschließlich Volksmedizin. Es sind diese Aspekte der IRR bei Erwachsenen, die wir in diesem Artikel betrachten werden.

    Klassifizierung

    Bis heute wurde keine einheitliche Klassifikation von VSD entwickelt. Laut verschiedenen Autoren unterscheidet sich die vegetative Dysfunktion nach einer Reihe der folgenden Kriterien:

    1. Nach Mischtyp. Tritt auf, wenn ein Konflikt zwischen Parasympathie und Sympathie besteht. Es sieht nach einem Kampf um die Führung im Nervensystem aus und das ist auch abnormal.
    2. Nach hypotonischem Typ. Wenn das parasympathische Nervensystem den ganzen Tag vorherrscht, überläuft der Körper Energie und kann keine Kräfte, Depressionen, Hypotension, usw. auftreten.
    3. Auf dem hypertonischen Typ. Wenn den ganzen Tag durch das sympathische Nervensystem dominiert wird, eine Person fühlt Klopfen, Angstzuständen, bekommt der Körper schnell müde, nicht schlafen kann parasimpatika nicht fertig zu werden, und Macht nicht wiederhergestellt werden können.

    Durch die Art der Anfälle, die die Symptome der vegetativ-vaskulären Dystonie komplizieren, werden sipppathoadrenale, vaginale und gemischte Krisen isoliert. Leichte Krisen sind durch monosymptomatische Manifestationen gekennzeichnet, verlaufen mit ausgeprägten vegetativen Verschiebungen, dauern 10-15 Minuten.

    Krisen mäßiger Schwere haben polysymptomatische Manifestationen, ausgeprägte vegetative Verschiebungen und eine Dauer von 15 bis 20 Minuten. Der schwere Verlauf der Krisen manifestiert sich durch Polysymptomatik, schwere vegetative Störungen, Hyperkinesie, Krämpfe, die Dauer eines mehr als einstündigen Angriffs und postkrazische Asthenie über mehrere Tage.

    Ursachen

    Warum entsteht der IRR und was ist das? Die vegetativ-vaskuläre Dystonie ist eine Verletzung des vegetativen Nervensystems. VNS ist verantwortlich für die Aufrechterhaltung des inneren Gleichgewichts im menschlichen Körper und beeinflusst alle Organe und Systeme von Organen. Verstöße gegen die VNS-Funktion äußern sich am häufigsten in Form von Verstößen gegen die Funktion von Durchblutung, Verdauung, Wärmeaustausch.

    Bei Erwachsenen ist die Prävalenz des Syndroms in der Altersgruppe von 20 bis 30 Jahren groß, während bei Frauen Manifestationen von Dystonie häufiger sind als bei Männern. Bei älteren Menschen nimmt die Wahrscheinlichkeit der Entstehung von VSD stark ab.

    Unter den externen Faktoren, die zur Entstehung von VSD-Zeichen beitragen, wurden herausgegriffen:

    • starker Stress, Depression;
    • schwere Virusinfektion;
    • Einfluss von elektrischem Strom;
    • radioaktive Bestrahlung;
    • übermäßige Sonneneinstrahlung;
    • schädliche Ökologie;
    • Alkoholismus, Drogenabhängigkeit;
    • Schlaflosigkeit, mentale Überarbeitung;
    • schwere körperliche Aktivität;
    • Schädel-Hirn-Trauma;
    • verlängerte bakterielle Erkrankung (z. B. Angina, Bronchitis).

    Die Risikogruppe betrifft eine ziemlich große Anzahl von Menschen:

    1. Frauen. Ironischerweise sind Frauen aufgrund ihrer Natur emotionaler, verletzlicher und anfälliger. Dementsprechend wird der mentale Zustand leichter gestört.
    2. Jugendliche, Schwangere, Frauen während der Menopause (schwere Hormonstörungen).
    3. Menschen, deren Arbeit eng mit Reisen verbunden ist (ständige Akklimatisierung), eine sesshafte Lebensweise.
    4. Männer und Frauen diagnostiziert mit zervikaler Osteochondrose.
    5. In einem ständigen psycho-emotionalen Unbehagen leben.
    6. VSD kann bei Menschen auftreten, die bereits bei der Geburt ein Geburtstrauma oder Sauerstoffmangel hatten.
    7. Verdächtige und stressanfällige Menschen sind ebenfalls gefährdet.
    8. Menschen, die in der Familie mit VSD (erbliche Veranlagung) diagnostiziert wurden.
    9. Leiden an chronischen Krankheiten.

    Die Krankheit manifestiert bestimmte Symptome, die paroxysmal auftreten oder dauerhaft sind. Darüber hinaus weist das Vorhandensein permanenter Symptome auf eine angeborene Instabilität des Nervensystems hin.

    Häufige Anzeichen von IRR bei Erwachsenen

    Die vegetativ-vaskuläre Dystonie bei erwachsenen Symptomen ist sehr unterschiedlich, abhängig von der schwachen Stelle im Körper, die auf den Stimulus reagiert.

    Meistens bemerken die Experten solche Zeichen:

    • Hitzewallungen;
    • Krämpfe von Blutgefäßen;
    • oberflächlicher Schlaf;
    • Zittern der Hände und sogar Füße;
    • Ohnmacht;
    • starkes Herzklopfen;
    • Apathie und Mangel an Stärke;
    • ein scharfer Mangel an Luft;
    • häufige Kopfschmerzen und sogar Migräne;
    • Herzrhythmusstörungen in all ihren Erscheinungsformen;
    • inneres Zittern und verschiedene Ängste;
    • Schmerzen in den Gelenken, unabhängig von Arthritis und Arthrose;
    • kalte Hände jederzeit, auch bei Plus-Temperaturen und Hitze;
    • neurotische Abweichungen von Übererregbarkeit und aktiver Passivität.

    Dies sind die charakteristischsten Anzeichen von VSD, die Erwachsene oft ignorieren und individuelle physiologische Merkmale abschreiben.

    Symptome der vegetativ-vaskulären Dystonie

    die Hauptregel autonomen Funktionen im Fall von vegetativen Dystonie-Kreislauf-Symptomen sind sehr unterschiedlich, aufgrund der vielschichtigen Auswirkungen auf dem Körper des SNC, - Atmung, Durchblutung, Schwitzen, Urinieren, Verdauung und andere.

    In dieser Hinsicht unterscheiden sich mehrere Gruppen von Symptomen der vegetativ-vaskulären Dystonie bei Erwachsenen durch vorherrschende Störungen der Aktivität verschiedener Körpersysteme. Diese Verstöße können isoliert oder in Kombination auftreten:

    1. Im Herz-Kreislauf-System: Herzrhythmusstörungen (häufig oder stopp), Blutdruckschwankungen, Schmerzen in der linken Brusthälfte;
    2. Im Atmungssystem: Gefühl von Luftmangel, Erstickung, Kurzatmigkeit, Kurzatmigkeit, schnelles Atmen;
    3. Im Verdauungssystem: Übelkeit und Brechreiz, Blähungen, Aufstoßen, Sodbrennen, Verstopfung und Durchfall;
    4. Im Wärmeregulierungssystem: Schüttelfrost, kalte Extremitäten, vermehrtes Schwitzen, vor dem Hintergrund von Stress, Temperaturanstieg;
    5. Im vestibulären System: Schwindel, prä-okklusive Bedingungen;
    6. Im Urin-Fortpflanzungssystem: vermehrtes Wasserlassen, Schmerzen und Juckreiz im Genitalbereich;
    7. Im emotionalen Bereich: Angst, Angst, Phobien, Müdigkeit, verminderte Leistung, konstante emotionale Spannung, depressiven Verstimmung, Weinerlichkeit, Appetit und Schlafstörungen.

    Der Verlauf der vegetativ-vaskulären Dystonie kann latent sein, kann dauernd sein oder sich paroxysmal manifestieren (vegetative Krisen). In den meisten Fällen treten Krisen vor dem Hintergrund von mentaler und physischer Überforderung, mit erhöhtem emotionalen Stress und auch mit verschiedenen Infektionskrankheiten auf. Ihre Dauer kann von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden variieren.

    Angriffe der Exazerbation VSD

    Der Anfall der vegetativ-vaskulären Dystonie beginnt schlagartig, plötzlich. Eine Person hat plötzlich einen Herzschlag, der Blutdruck steigt, die Haut wird blass, die Körpertemperatur steigt und es entwickeln sich Schüttelfrost. Während eines Angriffs hat eine Person eine starke Angst. Nach der Krise wird eine große Menge leichter Urin freigesetzt und eine starke Schwäche entwickelt, einschließlich Zittern in den Beinen und der Unfähigkeit, sich normal zu bewegen. In der Zeit nach der Krise ist ein starker Blutdruckabfall möglich.

    Darüber hinaus kann eine Verschlimmerung des AVR als eine vaginale Krise auftreten. Es zeichnet sich durch plötzliches Auftreten von Synkope voraus presyncopal vorübergehenden Phänomenen (zB Verdunkelung der Augen, Summen in den Ohren, Schwäche, Gefühl der Unwirklichkeit) charakterisiert. Auch während des Angriffs kann eine Person erscheint hart und starke Schmerzen im Unterleib, der Imperativ Wunsch, den Darm, verbesserte Beweglichkeit des Verdauungstraktes zu leeren, die Verringerung der Druck, Bradykardie, Schwitzen und Hitzewallungen, Übelkeit, Angst und Furcht zum Ausdruck gebracht.

    Diagnose von VSD

    Um zu verstehen, wie vegetative vaskuläre Dystonie zu behandeln ist, ist es notwendig, nicht nur die Krankheit zu diagnostizieren, sondern auch die Ursache ihrer Entwicklung zu bestimmen.

    Um den VSD richtig zu diagnostizieren, ist daher Professionalität erforderlich, ebenso wie die Koordination der Arbeit von Spezialisten wie Kardiologen, Neuropathologen und Therapeuten. Es ist notwendig, andere Diagnosen mit ähnlichen Merkmalen auszusondern.

    Dafür müssen Sie sich bestimmten Prüfungen unterziehen:

    • Computer-Elektroenzephalographie,
    • Elektrokardiographie,
    • magneto-nukleare Resonanz,
    • vegetative Tests.

    Natürlich wird die Diagnose durch die Ergebnisse des Gesprächs mit dem Patienten nach Bekanntwerden seiner Beschwerden bestimmt werden.

    Behandlung von vegetativ-vaskulärer Dystonie

    Wenn vegetationsbedingte Dystonie festgestellt wird, wird die Behandlung in Abhängigkeit von der Art des Syndroms durchgeführt, und die therapeutische Strategie muss andere verfügbare körperliche Erkrankungen berücksichtigen.

    Der Komplex der Behandlung umfasst Medikamente Methoden der VSD und nicht-Drogen-Methoden, die manchmal sehr effektiv sein können und sogar grundlegende Medikamente ersetzen.

    Daher sollte die Behandlung mit diesem Syndrom nicht mit dem Konsum von Drogen beginnen, sondern mit einer Änderung der Ernährung und des Lebensstils. Es ist nötig zu beachten:

    • angemessene Art der Arbeit und Ruhe;
    • ausgewogene und gesunde Ernährung;
    • angemessene körperliche Aktivität;
    • Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
    • Liquidation von Berufsrisiken;
    • Vermeidung von Stresssituationen oder Entwicklung von Stressresistenz;
    • Normalisierung des Body Mass Index.

    Die folgenden Methoden haben auch eine große Wirkung auf die Heilung von VSD:

    • Wasserverfahren;
    • Reflexotherapie;
    • therapeutische Massage.

    Auch die physiotherapeutische Wirkung hängt von der Art der Funktionsstörung des vegetativen Systems ab.

    • bei Vagotonie wird eine Elektrophorese mit Calcium, Koffein und Mezaton vorgeschrieben.
    • mit Sympathikotonie - mit Papaverin und Brom, Magnesium und Euphyllin.

    Wenn diese Maßnahmen, die auf eine restaurative Wirkung abzielen, nicht viel helfen, verschreiben Sie Medikamente. Sie werden für jeden Patienten individuell ausgewählt, beginnen mit minimalen Dosen und bringen sie nach und nach auf die gewünschte Konzentration. Besondere Aufmerksamkeit wird der Beseitigung chronischer Infektionsherde im Körper, der Behandlung von endokrinen und anderen Krankheiten gewidmet.

    Arzneimittel für Erwachsene bei älteren Menschen

    Die Behandlung von vegetativ-vaskulärer Dystonie basiert hauptsächlich auf Symptomen. Es ist unmöglich, genau zu sagen, welche Medikamente für die Behandlung verschrieben werden, es hängt von den Merkmalen des Falles ab, sie werden nur nach der Untersuchung des Patienten ausgewählt.

    In erster Linie werden Antidepressiva und Beruhigungsmittel verschrieben. Die Dosierung wird basierend auf der Schwere der Symptome ausgewählt. Darüber hinaus werden ihnen Antihypertensiva oder im Gegenteil Koffein zur Blutdruckerhöhung verschrieben. B-Vitamine B, Ginseng und Beta-Blocker werden als obligatorisch angesehen.

    Eine spezielle Gruppe in der Behandlung von make VSD nootrope Arzneimittel (wie zum Beispiel „Nootropil“, „Pyracetam“), die Energieprozesse zur Verbesserung der Lage ist, und verarbeitet die Blutversorgung des Gehirns, Resistenz gegen zerebrale Hypoxie erhöht. Diese Medikamente aktivieren intellektuelle Funktionen, verbessern das Gedächtnis des Gehirns. Sie können sie jedoch nicht selbst nehmen.

    Betrachten Sie einige Medikamente, die bei der Behandlung von vegetativ-vaskulärer Dystonie verwendet werden:

    1. Persen. Hat eine beruhigende und entspannende Wirkung.
    2. Neues Passit. Die Droge pflanzlichen Ursprungs hat eine ausgeprägte sedierende Wirkung, hilft im Kampf gegen Ängste und Ängste.
    3. Corvalol. Beruhigt den Körper, hilft den Schlaf zu normalisieren. Hat auch eine leichte entspannende Wirkung.
    4. Valocormid. Bietet spasmolytische, entspannende und kardiotonische Wirkung (Verringerung der Belastung des Herzens). Korrigiert die Erregbarkeit des Nervensystems.
    5. Normatens. Ein Mittel gegen Bluthochdruck. Auch verursacht das Medikament Vasodilatation, minimiert den Gesamtwiderstand von peripheren Gefäßen. Macht den physiologischen Schlaf tiefer.
    6. Azafen. Beseitigt Ängste, verbessert die Stimmung, beseitigt Traurigkeit.
    7. Vinpocetin. Eine Medizin, die die Gehirndurchblutung verbessert. Erzeugt einen gefäßerweiternden Effekt.

    Daher ist das Spektrum der zur Behandlung von VSD verwendeten Arzneimittel ziemlich breit. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass zusammen mit der Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung ist notwendig, wirksame symptomatische Therapie zur Linderung von schmerzhaften Manifestationen VSD zu führen.

    Volksbehandlung der vegetativen vaskulären Dystonie

    Die Verwendung von Folk-Methoden wird nach der Art der VSD klassifiziert:

    1. Wenn vegetative Störungen hypotone Typ Kräuter wie Ginseng, Aralia, Sandstrohblume, Teufel, sibirischen Ginseng, Rhaponticum carthamoides, Wacholder, Bärentraube, chinesischen Magnolien Reben, Preiselbeeren verwendet. Sie sollen das Wohlbefinden verbessern und den Druck erhöhen.
    2. Bei Störungen des Typs hypertensive oder gemischten häufigsten verwendeten pflanzlichen und Pflanzen, die eine beruhigende Wirkung haben: Pfefferminze, Baldrian, Salbei, Herzgespann, Pfingstrosenwurzel, Melisse, Hopfen. Diese Kräuter beruhigen und senken den Druck.

    Vegeto vaskuläre Dystonie ist in erster Linie eine Störung des Nervensystems. Daher basiert in den meisten Fällen die Behandlung VSD Volksmittel für die Aufnahme von beruhigenden Dekokte von Heilpflanzen mit der Funktion der Blutdruck und die Normalisierung der Aktivität des Herzmuskels.

    1. In gleichen Mengen gemischt, die Blüten der Ringelblume, die Wurzel und Rhizom von Baldrian, die Früchte von Kreuzkümmel, das Herzgespann, die Samen von Dill, gründlich vermischen. 1 Teelöffel der Sammlung für 200 ml kochendes Wasser, zwei Stunden stehen lassen, filtrieren. Verwendung in vegetativ - vaskulärer Dystonie 4-5 mal in 1 EL. Löffel pro Tag.
    2. 0.5 Die Verwendung von Wacholderfruchtanteil, 0,5 Fraktion Kalmus Rhizome, 2 Aktien Hagebutten, 2 Aktien Kraut Schafgarbe, 1 Erdbeerblatt Fraktion, Fraktion 1 Kraut Ehrenpreis, 1 Kraut Hypericum Fraktion 1 Fraktion Blumen Chicorée-Mix. Nimm die 2 EL. l. Sammlung, fügen Sie 500 ml kochendes Wasser hinzu, bestehen Sie in einer Thermosnacht. Filtern und nehmen Sie Infusion in 3 Dosen auf nüchternen Magen.
    3. Tinktur aus Herzgespann. Nehmen Sie 40 bis 50 Tropfen 3 bis 4 Mal am Tag. In Bezug auf die Wirksamkeit, übersteigt dieses Medikament sogar die Tinktur von Baldrian. Er lindert Schmerzen im Herzen, lindert Nervenschock und Herzschlag.
    4. Es ist notwendig, 200 ml natürliche cahors, Honig und frisch gepresste Karotten-, Knoblauch-, Zitronen-, Rettich- und Rübensäfte zu mischen. Nehmen Sie diese Medizin für 15 ml (Esslöffel) für eine halbe Stunde vor dem Frühstück, Mittag-und Abendessen.
    5. Das zerkleinerte Rhizom Baldrian - 15 g, 50 g tysyachelistnik-, Melisse - 10 g Zucker und 1 Liter heißem Wasser, auf ein kleines Feuer, und kochen für 20 Minuten und filtriert. Bei einer vegetationsvaskulären Dystonie auf 150 ml dreimal täglich vor der Mahlzeit Brühe zu trinken.
    6. 200 g getrocknete Aprikosen, 25 g Walnüsse, Rosinen ohne Samen, Feigen - vorzugsweise getrocknet, alles zerkleinert. Essen 1 Mal pro Tag für 1 EL. Löffel mit Joghurt hinuntergespült. Der Behandlungsverlauf beträgt einen Monat, machen Sie eine Pause von 1 Woche und wiederholen Sie die Behandlung. Die Mischung ist nützlich in vegetativ - vaskulärer Dystonie und hat auch Geschmackseigenschaften.
    7. Ein Glas Fenchelsamen, und 10 g zerkleinerte Trockenbaldrianwurzel pour 1 Liter kochendes Wasser in einer Thermoskanne, lassen für zwei Tage stehen, filtriert, dann werden 50 g Honig, Dehnung. Trinken Sie 2 Esslöffel. Löffel vor den Mahlzeiten.

    Heilkräuter verursachen keine Sucht und Sucht, sie können lange Zeit eingenommen werden. Sie haben eine sanfte therapeutische Wirkung auf den Körper; Darüber hinaus kann schnell festgestellt werden, ob sie für die jeweilige Behandlung geeignet sind. Nichtsdestoweniger, vor dem Anfang des Erhaltens der nationalen Mittel muss man das Vorhandensein der Gegenanzeigen bei Ihrem Arzt bezeichnen.

    Physiotherapie

    Die Methoden der physiotherapeutischen Behandlung dieser vegetativen Störung umfassen:

    • Elektroschlaf;
    • Elektrophorese;
    • Induktothermie;
    • Darsonvalidierung;
    • Galvanisierung;
    • Lasertherapie;
    • Magnettherapie;
    • Aeroionotherapie.

    Physiotherapie bei der Behandlung von vegetativ-vaskulärer Dystonie zielt darauf ab, den Gefäßtonus zu regulieren, den Stoffwechsel zu normalisieren und Schmerzen zu eliminieren. Die Art, Regelmäßigkeit und Intensität der Verfahren werden vom Arzt in Übereinstimmung mit den Merkmalen der Krankheit ausgewählt.

    Massage

    Massage mit vegetoneurosis sollte in Übereinstimmung mit der Art der Krankheit durchgeführt werden. Bei einem hypertensiven Typ wird eine Massage der Kragenzone, der Beine und des Bauches empfohlen. Schocktechniken zusammen mit Effleurage sollten ausgeschlossen werden.

    Wenn antihypertensive vegetative Dystonie-Kreislauf, und eine Punktmassage machen, unter Verwendung von Elementen wie Streichen, Reiben, Kneten, Vibration. Massage hilft, die Funktionalität des Nervensystems zu normalisieren, Kopfschmerzen zu beseitigen und den Schlaf des Patienten anzupassen.

    Sportübung

    Entlastung des Staates bringt tägliche Spaziergänge an der frischen Luft, moderate Bewegung. Es ist besonders gut, das Schwimmbad regelmäßig zu besuchen, Schwimmen wird von allen Ärzten empfohlen. Skifahren im Winterwald, Wandern - alles was den Muskeln genügend Kraft gibt und Freude bringt.

    Letzteres ist besonders wichtig. Klassen müssen Spaß machen. Sie können Bauchtanz oder Latin Dance tanzen lernen. Bewegung zu Musik, Live-Kommunikation ist ein wunderbares Heilmittel für Depressionen.

    Prävention von IRR: Wie man Krisen vermeidet

    Diese vorbeugenden Maßnahmen werden dazu beitragen, Krisen zu vermeiden, die sich bei Personen ergeben, die an VSD leiden.

    Vor allem betrifft es die Einhaltung bestimmter Regeln:

    1. Rational ausgewogene Ernährung mit der Ablehnung von schädlichen Lebensmitteln (salzig, scharf, gebraten, Mehl, süß, Fast Food, etc.);
    2. Nachtruhe (der Schlaf sollte mindestens 8 Stunden in einem gut belüfteten Raum dauern);
    3. Sport (obligatorisch: 10-15-minütige Morgenübungen und 2-3 Mal pro Woche Besuch der Sportabteilung);
    4. Tägliche 1-2 Stunden Spaziergänge an der frischen Luft;
    5. Harmonisierung von Arbeitstätigkeit und Freizeit;
    6. Verzicht auf Süchte.

    Die vegetativ-vaskuläre Dystonie ist also eine Krankheit, die das menschliche Leben nicht gefährdet, aber ihre Qualität erheblich verringert. Das Vorhandensein von Anzeichen des VSD ist ein Anlass für die Konsultation eines Spezialisten. Schließlich ist nur eine rechtzeitige und korrekte Behandlung eine Garantie für Verbesserungen und erhöht damit die Chancen, den VSD für immer loszuwerden.

    Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße