Zeichen eines Angriffs von Angina pectoris, wie man Wiederholung von Angriffen hilft und verhindert

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Was ist ein Angriff von Angina, was verursacht es, seine charakteristischen Symptome und Unterschiede zu anderen Krankheiten. Wie man einen Angriff entfernt und sein Erscheinen in der Zukunft verhindert.

Bei einem Angina-Schlaganfall kommt es zu einer pathologischen Verengung der Koronararterien um 50% oder mehr. Dieser Zustand führt zu einem Mangel an Sauerstoff im Herzen, die durch bestimmte Symptome (Schmerzen, Brennen, Druck hinter dem Brustbein) und drohen Komplikation gekennzeichnet ist - Myokardinfarkt.

Ein Schlaganfall von Angina kann zu Myokardinfarkt führen

Durch die Einnahme von Nitroglycerin kann der Anfall vollständig beseitigt werden, ohne dass dies die Ursache des Problems beeinträchtigt - dies ist nur eine vorübergehende Lösung. Nach Beseitigung der Symptome sollten Sie sich immer an einen Spezialisten - einen Kardiologen - zur weiteren Behandlung wenden.

Ursachen für einen Angina pectoris-Anfall

Eine Angina pectoris kann aus drei Gründen auftreten:

  1. infolge der Atherosklerose - die Verengung des Lumens der Blutgefäße infolge der Ablagerungen arteriosklerotitscheskich der Platten);
  2. Thromboembolie - akute Gerinnung eines Blutgefäßes durch einen Thrombus;
  3. Krampf - plötzliche mehrfache Verengung des Lumens der Blutgefäße.

Provokante Faktoren können alle Bedingungen sein, unter denen die Arbeit des Herzens intensiviert wird:

  • physische Belastung;
  • Stressbelastung;
  • Unterkühlung;
  • Überhitzung;
  • die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • reichlich und scharfes Essen.
  • Übergewicht;
  • Alter (bei älteren Menschen ist häufiger);
  • Rauchen;
  • erhöhte Koagulabilität des Blutes;
  • unzureichende körperliche Aktivität;
  • hoher Blutdruck;
  • Diabetes mellitus;
  • hohes Cholesterin;
  • angeborene Anomalien des Herzens und der Blutgefäße;
  • Vererbung.

Erkrankungen der Lunge und des Magens können auch die Ursache für die Pathologie aufgrund der Verschlechterung der Sauerstoffversorgung des Herzens sein.

Symptome eines Angriffs von Angina

  • Schmerz hinter dem Sternum, im Bereich des Magens, im Schulterblatt, im linken Arm, in der Schulter, im Unterkiefer;
  • brennendes Gefühl;
  • das Auftreten von Dyspnoe - schnelle und schwierige Atmung, ein Gefühl von Luftmangel;
  • Schwindel;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Schwäche;
  • ein Gefühl von Panik und Angst.

Einige Leute während eines Angriffs haben möglicherweise keine Symptome: das sind Frauen, Patienten mit Diabetes und Menschen im Alter. Bei Männern ist ein solcher Angriff von Angina oft schmerzhaft.

Schmerzsyndrom (Symptomenkomplex) kann unterschiedliche Lokalisation, Dauer und Intensität haben:

  • Im Sternumbereich, in seinem oberen Bereich;
  • gibt im unteren Teil, im Abdomen (mit dem Angriff leicht mit Exazerbation von Magengeschwüren oder Gastritis verwechselt);
  • Schulter;
  • Schulterblatt;
  • Hand;
  • Schlüsselbein auf der linken Seite des Körpers;
  • manchmal (selten) Schmerzen werden dem Unterkiefer oder dem Ohrläppchen zugefügt;
  • möglicherweise die Manifestation des Syndroms und der rechten Seite.

Merkmale des Angriffs in Abhängigkeit von der Art der Angina pectoris

Bei verschiedenen Angina-Arten unterscheiden sich die Symptome des Problems:

Bei instabiler Angina, deren Schweregrad in 4 Klassen eingeteilt ist, haben auch Anfälle ihre eigenen Merkmale.

Differenzialdiagnose (unterscheidet sich von anderen Pathologien)

Da der Angina pectoris-Anfall einigen Erkrankungen ähnlich ist, um kompetente Hilfe zu leisten, ist eine Differentialdiagnose erforderlich.

Vergleich eines Angriffs von Angina mit anderen Pathologien:

Erste Hilfe (Entzug) und Behandlung

Wenn Ihnen der Angriff passiert ist, müssen Sie in der Lage sein, sich selbst Erste Hilfe zu leisten.

  1. Es ist notwendig, sich zu setzen, jede Tätigkeit aufzuhören, einen Krankenwagen anzurufen.
  2. Wenn möglich, knöpfe die Kleidung aus oder entferne das Oberteil. Es ist wünschenswert, den Riemen, den BH zu lösen, die Krawatte zu lösen.
  3. Legen Sie Nitroglycerin (1 Tablette) unter die Zunge.
  4. Wenn nach 5 bis 8 Minuten die Symptome anhalten, können Sie eine weitere setzen.
  5. Achten Sie auf den Puls und den Druck: Wenn es steigt, müssen Sie die entsprechende Droge trinken.

Für den Fall, dass das Problem von einer Person in Ihrer Nähe überholt wird - sollten Sie ihm die gleiche Notfallhilfe geben.

In den meisten Fällen entfernt Nitroglycerin Symptome vollständig und eine Person kann sich unabhängig bewegen, aber das bedeutet nicht, dass das Problem nicht erneut auftreten wird.

Als solches gibt es keinen Anfall - es wird einfach entfernt. Da Angina ist keine unabhängige Krankheit, sondern ein Syndrom (Symptomkomplex) andere Pathologien, - nach dem Entfernen des Angriff Nitroglyzerin, weiterer Behandlung des zu Grunde liegenden Problems der Pathologie.

Prävention

Um Angina-Angriffe zu verhindern, sollten diese Faktoren beseitigen, die zu ihnen führen, vor allem, wenn Sie eine Veranlagung für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-System haben. Natürlich kann der Einfluss eines solchen Faktors wie Alter oder Geschlecht nicht verhindert werden, aber in unserer Macht, uns selbst zu helfen - uns vor zukünftigen Problemen zu schützen. Dazu benötigen Sie:

  • schlechte Gewohnheiten loswerden;
  • richtig essen;
  • mit Übergewicht zu kämpfen;
  • körperlich aktiv sein;
  • rechtzeitig eine Vorsorgeuntersuchung bestehen, messen Sie den Cholesterinspiegel und Zucker im Blut.

Prognose für die Gesundheit

Eine einwertige Gesundheitsprognose nach Angina-Angina funktioniert nicht bei allen Patienten. Der Krankheitsverlauf ist individuell und hängt von den Bedingungen und Lebensgewohnheiten eines Menschen ab. Daher wird in einem Fall unter Einhaltung präventiver Maßnahmen jemand überhaupt keine Anfälle haben, und in einem anderen Fall kann es zu Komplikationen oder tragischen Folgen kommen.

Im Moment ist Angina viel jünger. Angina-Symptome treten bei Personen auf, die jünger als 45-50 Jahre sind (und sogar bei Jugendlichen). Es ist wichtig, dem Kind rechtzeitig die gefährlichen Folgen von schlechten Angewohnheiten und die Bedeutung von Sport, gesunder Ernährung und einer optimistischen Sicht auf Lebenssituationen zu erklären. Denn eine gesunde Lebenseinstellung ist die beste Prävention von Herzerkrankungen.

Wie man einen Angriff von Angina erkennt: typische und atypische Symptome

Angina pectoris ist eine schwere Herzerkrankung, die von häufigen Anfällen begleitet wird, die auf eine unzureichende Blutversorgung des Herzmuskels zurückzuführen sind.

Es wird festgestellt, dass eine Verringerung des Lumens der Arterien um 80-85% dieses Phänomen 2-3 Mal am Tag verursacht, und Personen im Alter von 40 Jahren oder mehr sind in einer bestimmten Risikogruppe.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Angina-Anfall oft auftritt, sind seine Symptome, Dauer, Häufigkeit, Erscheinungszeit und andere Eigenschaften des Wissens einfach notwendig.

So können Sie sich vor schädigenden Herzerkrankungen schützen.

Klassische Manifestationen

Herkömmliche Anzeichen eines Angina pectoris-Anfalls sind normalerweise schwer mit anderen Krankheiten zu verwechseln. Darüber hinaus gibt es nicht viele klassische Manifestationen. Ein gefährlicher Zustand kann von plötzlichen Schmerzen auf der linken Seite des Sternums oder dahinter vorhergesagt werden.

Mit der begonnenen Form der Ischämie des Herzens werden Anginaanfälle bei Patienten sogar während des Schlafes beobachtet. Die Person fühlt am häufigsten ein brennendes Gefühl, quetschen (gelegentlich ist der Schmerz abrupt). Beschreibe die Lokalisierung von Schmerzen ist extrem schwierig. Schließlich können sie sich im rechten, linken Arm, Bauch, Nacken, Kiefer widerspiegeln.

Der Angriff der Angina hat schockierende Symptome:

  • Angst;
  • Angst;
  • Übelkeit, Erregungsreflexe;
  • Blässe der Haut;
  • schwindlig;
  • Störungen in der Arbeit des Verdauungstraktes (Aufstoßen, Sodbrennen);
  • schwer atmend;
  • starkes Herzklopfen und schneller Puls;
  • Beine und Arme werden taub, kalt;
  • der Druck ist hoch.

Der Grund dafür kann harte körperliche und geistige Arbeit, nervöse Anspannung, ein langer Aufenthalt in der Kälte sein. Aber Angriffe sind nicht ausgeschlossen und in einem ausgewogenen Zustand. Provokation Faktoren sind: Eile, steigt auf dem Hügel (zum Beispiel eine Leiter), Nahrungsaufnahme in übermäßig großen Mengen.

Atypische Symptome

Die in Betracht gezogene Krankheit ist ziemlich heimtückisch. Tatsache ist, dass, wenn ein typischer Angina pectoris-Anfall noch von anderen Pathologien im menschlichen Körper unterschieden werden kann, er in einigen Fällen mit einzigartigen Symptomen fortschreitet, die diesem Phänomen nicht eigen sind.

Manchmal klagen die Patienten nicht über das Unbehagen im Herzen, und der Schmerz wird auf solche Zonen übertragen:

  • Hände;
  • Schulterblatt;
  • Finger der linken Hand;
  • Hals;
  • Kiefer und Zähne;
  • Kehlkopf, Pharynx;
  • Ohren;
  • Magen.

Die Finger sind normalerweise taub, und dann gibt es eine Muskelschwäche im ganzen Arm. Während des Trainings beginnt Husten, Kurzatmigkeit. Oft kann ein solcher Angriff der Angina mit Zeichen einhergehen: plötzlich fällt der Blutdruck, der Kopf dreht sich, es macht krank, die Person fühlt sich allgemein unwohl (aufgrund eines verlangsamten Herzrhythmus). Während eines Herzinfarkts kommt es zu einer Arrhythmie, die erfolgreich durch eine Tablette aus Nitroglycerin blockiert wird.

Menschen, die an zusätzlichen Krankheiten (Herzinsuffizienz, Diabetes, Herzinfarkt) leiden, müssen sehr aufmerksam auf ihre Gesundheit und auf Veränderungen ihres Gesundheitszustandes achten. Im Allgemeinen sind atypische Zeichen der Pathologie charakteristisch für sie.

Die Art des Schmerzes und seine Intensität

Der Herzinfarkt kann, wie bereits erwähnt, sich auf verschiedene Weise manifestieren. Die Wahrheit ist das wichtigste begleitende Zeichen ist Schmerz. Übrigens versichern viele ältere Patienten, dass schmerzhafte Empfindungen während dieses unangenehmen Phänomens sehr gering und leicht sind. Daher geben manche Leute ihnen nicht den richtigen Wert.

Die Art des Schmerzes ist:

  1. Komprimieren, anziehen, drücken.
  2. Seltener bemerkt man langweiliges Schmerzsyndrom oder Ziehen.
  3. Brennende Beschwerden, wie bei Sodbrennen.
  4. Die Schmerzempfindungen sind oft tief.
  5. Sie können den Verlust der Empfindlichkeit bestimmter Bereiche des Körpers beobachten.
  6. Kribbeln.

Es kommt vor, dass die Intensität des Schmerzsyndroms den Patienten selbst betreffen kann (zum Beispiel bei körperlicher Anstrengung). Ohne den provozierenden Faktor wird der Schmerz abklingen (verlangsamen Sie, verwenden Sie Nitroglycerin Tabletten). Bei nervöser Anspannung und Tachykardie ist der Patient nicht in der Lage, zunehmenden Schmerzen vorzubeugen. In solchen Fällen ist der Anfall sehr stark.

Intensive schmerzhafte Empfindungen werden auch in Fällen von übermäßigen emotionalen Erschütterungen (Betrachten eines gruseligen Films, Verlust eines Lieblingsathleten bei Wettkämpfen und dergleichen) bemerkt.

Frequenz und Frequenz

Die Häufigkeit von Herzinfarkten hängt von vielen Faktoren ab. Vor allem - von der körperlichen Aktivität und dem psychischen Zustand des Patienten, sowie von den Wetterbedingungen und der Ernährung. Und je größer der Grad der Schädigung in den Herzgefäßen einer Person ist, desto wahrscheinlicher werden diese Anfälle auftreten.

Wenn der Prozess 3 Arterien betrifft, manifestiert sich die Angina durch intensivere Schmerzempfindungen, wenn das betrachtete Phänomen auftritt.

Statistische Studien zeigen, dass Patienten mit Angina am häufigsten im Winter Anfälle erleiden. Eine ähnliche Beobachtung ist mit Sauerstoffmangel des Herzmuskels verbunden. Niedrige Temperatur unterbricht die normale Blutzirkulation, der Blutzugang zum Myokard ist gehemmt.

Die Hauptsymptome des beschriebenen Zustands sind natürlich wichtig, und Sie können sie nicht vergessen. Man muss sich jedoch immer an die individuellen Eigenschaften des Körpers erinnern, die einzigartige Anzeichen von Pathologie verursachen können.

Zeitpunkt des Erscheinens

Wie erkenne ich einen Herzinfarkt? Eine der häufigsten Fragen von Patienten mit Angina pectoris. Das ist überhaupt nicht überraschend. Denn die rechtzeitige Lieferung von Erste-Hilfe-Maßnahmen rettet oft Menschenleben.

Ein wichtiger Aspekt, der berücksichtigt werden sollte, ist der geschätzte Zeitpunkt des Auftretens von Anfällen. Unangenehme Symptome nehmen beim Gehen gegen den Wind deutlich zu. Der Mensch muss aufhören, damit der Schmerz nachlässt.

Sie können die folgenden zusätzlichen Manifestationen eines riskanten Status sehen:

  1. Schmerzsyndrom tritt im Zustand normaler Aktivität auf.
  2. Der Schmerz, der während der Ruhezeit (in der Nacht oder am frühen Morgen) auftrat, ist viel länger und intensiver als unter normalen Bedingungen.
  3. Eine unzureichende Blutzufuhr zum Myokard nimmt ein kritisches Ausmaß an und kann zum Tod führen.
  4. Kalter Schweiß.
  5. Verlust des Bewusstseins.
  6. Panik.
  7. Das Schmerzsyndrom dauert nicht länger als 20 Minuten (die Norm beträgt 2-3 Minuten).
  8. Blaue Haut.

Die Symptome eines Angina pectoris-Anfalls müssen nicht nur dem Patienten selbst, sondern auch seiner unmittelbaren Familie bekannt sein, um in einer solchen Situation schnell reagieren und wirksame Maßnahmen ergreifen zu können, um das tödliche Phänomen zu stoppen.

In einigen Fällen ist es erforderlich, unverzüglich einen Krankenwagen anzurufen.

Denn im ungewöhnlichen Verlauf eines Herzinfarkts geht der Graf buchstäblich für eine Sekunde.

Was ist Angina? Symptome, Krampfanfälle, Klassifikation, Behandlung von Angina pectoris

Oft in mittleren und älteren Menschen mit koronarer Herzkrankheit diagnostiziert, während Ärzte nicht die Mühe machen, den Patienten darüber zu informieren, was Angina pectoris ist, welche anderen Manifestationen können mit dieser Krankheit stören. Um diese Wissenslücke zu schließen, ist es notwendig zu verstehen, welche Symptomatik diese Krankheit hat und wie sie ihre Entwicklung verhindern kann.

Was ist eine Krankheit?

Angina ist eine der Manifestationen der ischämischen Herzkrankheit und fungiert als Bindeglied zwischen ihr und Herzerkrankungen. Mit zunehmendem Alter erscheinen Ablagerungen in Form von atherosklerotischen Plaques an den Wänden der Koronararterien. Dementsprechend sind die Durchgänge für den Blutfluss verengt, der Herzmuskel erhält nicht die notwendige Nahrung. In Ruhe ist Sauerstoffmangel selten, aber bei körperlicher Anstrengung erleidet eine Person einen starken Schmerzanfall hinter dem Sternum. Dieses kurzzeitige Schmerzsignal ist Angina, deren Symptome als Angina-Attacke erscheinen.

Klinische Merkmale der Krankheit

Das Krankheitsbild wurde erstmals 1768 von William Heberden beschrieben. Aber dann klang der Kollektivname der Krankheit wie eine "Brustkröte" in Übereinstimmung mit der Hauptmanifestation - der Schmerz hinter dem Sternum. Dieses Symptom entsteht aufgrund einer unzureichenden Blutversorgung des Myokards aufgrund einer schlechten Durchgängigkeit der Koronararterien. Manifeste Angina pectoris kann plötzlich, gegen emotionalen Stress oder körperlichen Stress, aber in einigen Fällen der Angriff auftritt, auch nach dem Essen. In der Regel leidet der Patient zu dieser Zeit an Schmerzen im Nacken, der linken Schulter und dem Unterkieferbereich sowie zwischen dem Schulterblatt und im Unterkiefer. Der Angriff dauert nicht länger als 15 Minuten. Es geht nach Beendigung der körperlichen Anstrengung oder Einnahme des Medikaments "Nitroglycerin".

Wie erkenne ich einen Angriff?

Vier Hauptfaktoren provozieren in der Regel einen Angina-Anfall: körperliche Überanstrengung, Stress, Unterkühlung und Rauchen. In der ersten Phase des Anfalls fühlt der Patient Beschwerden in der Brust und der linken Schulter. Ein paar Sekunden später treten in diesen Bereichen Schmerzen auf, die sich schnell verstärken und sich auf den linken Arm, den Hals und manchmal auf den Unterkiefer ausbreiten. Alle diese Stadien ändern sich so schnell, dass ein Angriff der Angina nur 2-5 Minuten dauern kann. Dieser Zustand wird begleitet von grundloser Angst und einem Gefühl der Angst. Darüber hinaus kann in der Bauchlage der Schmerz ansteigen, so dass es besser ist, den Angina-Angriff aufrecht zu halten oder die bequemste Sitzposition einzunehmen.

Bei einer solchen Verschlechterung der Gesundheit kann der Körper ernsthafte Herzerkrankungen signalisieren, daher ist es wichtig, so schnell wie möglich eine richtige Diagnose zu stellen. Ähnliche Symptome können bei Cholelithiasis, Magengeschwür auftreten, dies sollte auch beachtet werden.

Uncharakteristisch für die Manifestation der Krankheit ist schmerzende Schmerzen im Herzen, die mehr als 20 Minuten dauert. Und wenn eine Person keine Angina hat, können die Symptome durch andere Manifestationen ergänzt werden, die spezifisch für die Krankheit sind, gegen die der anginale Angriff aufgetreten ist.

Wie kann man Angina vom Myokardinfarkt unterscheiden?

Ziemlich oft wird der Angriff der Angina mit den Erscheinungsformen anderer Erkrankungen verwechselt. Und oft wird diese Bedingung für einen Herzinfarkt genommen. Wenn man weiß, wie sich diese beiden Manifestationen der Herzerkrankung unterscheiden, kann man sie unterscheiden.

Der Angriff der Angina tritt bei unzureichender Blutversorgung des Herzmuskels auf dem Hintergrund der Verengung der Koronararterien auf. Und dies tritt auf, wenn übermäßige körperliche Aktivität oder in einer stressigen Situation, in einem Zustand der Ruhe und Entspannung passiert. Bei Myokardinfarkt hört das Blut vollständig auf, in den Herzmuskel zu fließen, und dies ist auf eine Blockierung der Koronarthrombose zurückzuführen. Dieser Zustand ist für mehrere Stunden durch starke Schmerzen gekennzeichnet und führt zu schweren Schäden am Herzmuskel. Wenn dieses Symptom manifestiert ist, sollte der Patient sofort medizinische Hilfe suchen.

Aber nicht nur Herzinfarkt, sondern auch Angina pectoris des Herzens ist gefährlich für das menschliche Leben. Wenn die ersten Anfälle auftreten, sollten Sie sofort zu einem Kardiologen gehen, denn wenn dieser Zustand besonders schwerwiegend ist und länger als 20 Minuten anhält, ist die Gefahr eines Myokardinfarkts sehr groß.

Angina-Klassifikation nach Ursprungsfaktoren

Aus Gründen eines Angriffs wird die Krankheit in zwei Arten unterteilt: Restangina und Angina pectoris. Die erste ist durch ein spontanes Auftreten gekennzeichnet und hat keine Beziehung zu physischen Lasten. Klinische Zeichen sind durch intensive Schmerzattacken in Ruhe gekennzeichnet. Wenn sich eine solche Angina entwickelt, manifestieren sich die Symptome einer unzureichenden Blutzufuhr zum Myokard während des Schlafes früh am Morgen, von etwa 4,00 bis 6,00. In der Regel gehen einem anginösen Anfall keine provozierenden Faktoren voraus, einschließlich solcher, die den Bedarf an Herzmuskel bei Sauerstoff erhöhen. Der Schmerz kann von 5 Minuten bis zu einer halben Stunde dauern. Nicht selten entwickeln sich vor dem Hintergrund solcher Attacke die Bradykardie und die Tachykardie.

Wenn wir über Stress bei Angina pectoris sprechen, sind seine provozierenden Faktoren immer körperlicher und emotionaler Stress. Vor diesem Hintergrund entwickelt der Patient Vasokonstriktion der Koronararterien als Folge - myokardiale Ischämie und Angriff.

Arten von Beschwerden

Alle Angriffe, die auf körperliche und emotionale Überlastung während des Verlaufs der Krankheit zurückzuführen sind, sind in drei Haupttypen unterteilt: die erste auftretende Krankheit, stabile und instabile Angina.

Der erste Angina pectoris-Anfall ist immer schwierig, weil die Verschlechterung der Gesundheit und starke Schmerzen zusätzlichen Stress verursachen. Diese Alarmglocke kann die Entwicklung verschiedener Herzerkrankungen einschließlich IHD anzeigen.

Stenokardie der Spannung, die zum ersten Mal entstanden ist, soll die Gelegenheit werden, sich dem Kardiologen zu wenden und die notwendige Diagnostik zu übergeben. Dies sollte jedoch auch mit der Manifestation der ersten Symptomatik der sich entwickelnden Koronararterienerkrankung geschehen, wenn der Schmerz in der Herzgegend mit raschem Gehen oder täglicher körperlicher Anstrengung beginnt.

Die häufigste klinische Form von IHD ist stabile Angina. Diese Form der Krankheit ist durch einen stetigen Fluss über einen bestimmten Zeitraum gekennzeichnet.

Keine Anzeichen für eine Verschlechterung können mehrere Wochen oder sogar Monate dauern. Eine charakteristische Manifestation der Krankheit ist der Schmerz im Sternum, der bei bestimmten körperlichen Anstrengungen zunimmt, die in Ruhe oder nach Einnahme des Medikaments Nitroglycerin aufhört. In Zeiten von Stress benötigt der Herzmuskel eine erhöhte Blutzufuhr, die die Koronararterien nicht bereitstellen können. Als Folge - akute vorübergehende Myokardischämie und Angina pectoris.

Unter dieser Krankheit leiden am häufigsten Vertreter der starken Hälfte der Menschheit im Alter von 55-60 Jahren. Was Frauen betrifft, so machen sie nur 30% der Patienten mit stabiler Angina pectoris aus, Krampfanfälle treten am häufigsten in 65-75 Jahren auf.

Instabile Angina gilt als die gefährlichste Form der Krankheit, die oft zur Entwicklung eines Myokardinfarkts führt. Für prognostische Signifikanz und klinische Manifestationen ist diese Art von Krankheit eine Zwischenverbindung zwischen stabiler Angina und Myokardinfarkt. Aber, anders als letztere, führt nicht zu einer Nekrose des Herzmuskels, da sie durch eine kurze Ischämie gekennzeichnet ist.

Oft kann ohne Stress-Behandlung eine Angina pectoris von einer Art zur anderen übergehen. Daher sollten Sie nach dem ersten Anfall einen Kardiologen konsultieren und das Fortschreiten der Krankheit verhindern.

Ursachen für stabile Angina

Der Hauptrisikofaktor für die Entwicklung der Krankheit ist die Zerstörung der Atherosklerose der Herzgefäße, die zu ihrer Stenose führt. Wenn der Verlust der Lumenarterien mehr als 50-75% beträgt, beginnt der Patient stabile Angina zu zeigen. Die Symptome tauchen natürlich lange vor dem Angriff auf, aber viele ignorieren sie einfach.

Die Ursache für einen starken Rückgang der Blutzufuhr zum Myokard sind oft die langen Krämpfe kleiner Herzkranzgefäße. Dies liegt daran, dass die glatten Muskelzellen der Gefäßwand auf Veränderungen des Tonus des autonomen Nervensystems und auf verschiedene Reize überempfindlich sind. Bei älteren Menschen ist Angina viel häufiger, Symptome können sich viel mehr manifestieren. Sie drückten stark ab, wenn Angina-pectoris-Anfall reflexiv Exazerbation der Cholelithiasis begleiten, Gleithernie der Speiseröhre, Pankreatitis und Krebs des Magens Katarrh.

Sehr häufig entwickelt sich bei Patienten mit relativer Koronarinsuffizienz, die durch Aortenstenose oder Kardiomyopathie (hypertrophisch) verursacht wird, eine stabile Angina pectoris. Die Ursache der Krankheit kann auch rheumatoide Läsion des Bindegewebes und Koronargefäßdystrophie bei Amyloidose sein.

Provozieren Sie einen anginalen Angriff können Faktoren, die für gesunde Menschen nicht gefährlich sind. Dieses windige kalte Wetter, ein starker Temperaturabfall der äußeren Umgebung, eine stressige Situation und sogar eine reichliche Nahrungsaufnahme. Die Gründe ateoskleroza Arterien und Angina pectoris, von äußeren Einflüssen abhängig ist, sind Bluthochdruck, Diabetes, Bewegungsmangel, Hypercholesterinämie, Übergewicht und genetische Veranlagung. Bei Frauen erhöht das Risiko der Entwicklung der Krankheit die langfristige Aufnahme von kombinierten oralen Kontrazeptiva und vorzeitigen Menopause.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Schweregrad der Pathologien der Koronararterien als Reaktion auf provokante Faktoren direkt proportional zum Schwellenwert der Entwicklung von Angina pectoris ist.

Klassifikation der stabilen Angina

Wenige Patienten, die sogar wiederholte Angina-Anfälle hatten, wissen, was Angina ist, wie gefährlich diese Krankheit ist. In der Tat, vor der Manifestation der Krankheit und den ersten Exazerbationen, verengen sich die Arterien des Herzens, die von Atherosklerose betroffen sind, um 50-75%. Und wenn die Behandlung nicht durchgeführt wird, beginnen Plaques an den Wänden der Gefäße zu beschädigen und Blutgerinsel verschiedener Größen zu bilden. Wenn ein solches Gerinnsel die Arterie vollständig verstopft, wird die Krankheit instabil und kann zu einem Myokardinfarkt führen. Stabile Angina in Form der Schwerkraft ist in 4 funktionelle Klassen (FC) unterteilt.

Wenn die Brustschmerzen extrem selten sind, vorausgesetzt, dass eine ungewöhnlich hohe Arbeitsbelastung schnell durchgeführt wird, dann hat der Patient eine Angina pectoris. Selbst mit dieser Krankheitserscheinung braucht eine Person eine angemessene Behandlung und ständige Überwachung eines Spezialisten.

Angina pectoris-Anfälle, die beim schnellen Gehen bei Frost, beim aktiven Treppensteigen und manchmal nach dem Essen auftreten, sind durch Angina pectoris FK 2 gekennzeichnet.

Die dritte funktionelle Klasse der Krankheit manifestiert sich durch akute Anfälle von retrosternalem Schmerz beim gewohnheitsmäßigen Gehen, sogar auf kurze Entfernungen, manchmal, wenn sie das Zimmer auf der Straße in der Wintersaison verlassen. Stresssituationen und das Treppensteigen bis in den ersten Stock können einen Angriff auslösen. Und wenn Angina pectoris 2 FK praktisch nicht das übliche Lebenstempo des Patienten beeinflusst, dann beschränkt diese Form die körperliche Aktivität wesentlich.

Für die VI-Funktionsklasse ist das Auftreten eines Angriffs bei geringster körperlicher Arbeit und manchmal sogar in Ruhe charakteristisch. Der Patient ist in körperlicher Aktivität vollständig eingeschränkt.

Die korrekte Definition der Zugehörigkeit der Erkrankung zur funktionellen Klasse ist der allererste Schritt zur schnellen Linderung von Anfällen und Genesung. Schließlich wird nur der Kardiologe in der Lage sein, den effektivsten Behandlungsverlauf und eine akzeptable Anzahl körperlicher Aktivitäten zu bestimmen. Sonst kann beispielsweise eine nicht definierte Belastungsangina von 2 FC in wenigen Monaten und sogar Wochen in die 3 Funktionsklassen gehen. Und wenn die Krankheit in einem vernachlässigteren Zustand ist, steigt das Risiko eines Herzinfarkts mehrmals. Deshalb ist nötig es bei der ersten Symptomatologie die eigene Gesundheit nicht zu vernachlässigen und dem Arzt zu richten.

Was verbirgt sich hinter der Angina-Episode?

Viele, auch ohne zu wissen, was Angina ist, diagnostizieren diese Krankheit für sich und fangen an, "Nitroglycerin" und andere Medikamente zu nehmen. Ein solches voreiliges Verhalten kann den Gesundheitszustand beeinträchtigen, und die Krankheit, die sich durch die Schmerzen hinter dem Brustbein manifestiert, wird sich weiter entwickeln. Daher ist es so wichtig, das Leiden richtig zu bestimmen, und der Arzt wird diese Aufgabe am besten bewältigen.

In einigen Fällen deutet ein Angina-Anfall in der Region des Herzens und der linken Schulter auf die Entwicklung von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts hin. So kann Bestrahlung mit Magengeschwüren oder Läsionen der Speiseröhre zu verletzen. Auf Seiten der Atemwege manifestiert sich eine Angina pectoris vor dem Hintergrund einer akuten Pneumonie oder Pleuritis. In einigen Fällen sind die Schmerzen hinter dem Brustbein Gürtelrose und Osteochondrose der Wirbelsäule (thorakale Region).

Darüber hinaus sind Dyspnoe und ausgeprägte Müdigkeit während körperlicher Anstrengung unentbehrliche Zeichen von Angina pectoris während eines Angriffs, der für andere mögliche Krankheiten nicht charakteristisch ist. Daher ist es in Ermangelung dieser Symptomatologie notwendig, nach der Ursache von Anginaanfällen in anderen Organen und Systemen des Körpers zu suchen.

Diagnose der Krankheit

Wie andere Manifestationen von IHD, Angina wird auf verschiedene Arten diagnostiziert, und das erste ist ein biochemischer Bluttest. Bestätigen oder widerlegen Sie die Diagnose basierend auf den Ergebnissen dieser Studie können Indikatoren für Cholesterin, Hämoglobin, sowie Abweichungen von der Norm Triglyceride, AST, ALT und Glukose. Wenn die erhaltenen Zahlen den Spezialisten zweifeln lassen, wird die Diagnose mit instrumentellen Methoden fortgesetzt. Dazu muss sich der Patient solchen Untersuchungen wie einem Test mit körperlicher Aktivität, Echokardiographie und Elektrokardiographie unterziehen. Diese diagnostischen Methoden liefern jedoch nicht immer ein aussagekräftiges Bild der Krankheit, insbesondere in ihren schweren Formen.

Wenn eine Person an einer ischämischen Krankheit leidet, kann Angina pectoris instabil werden, was nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Leben bedroht. In einer solchen Situation wird eine Koronarangiographie durchgeführt. Mit dieser Diagnosemethode können Sie nicht nur den Zustand des Koronarkanals bestimmen, sondern auch herausfinden, auf welche Weise eine adäquate Blutversorgung des Herzmuskels wiederhergestellt werden kann.

Notfallversorgung für Angina pectoris

Wenn der Patient mit Angina pectoris FC 2-4 diagnostiziert wird, ist während des Angriffs zuerst ein Krankenwagen zu rufen. Denn auch eine stabile Form der Erkrankung kann den Verlauf dramatisch verändern und durch zusätzliche Symptome kompliziert werden. Und während die Ärzte noch unterwegs sind, sollte dem Patienten geholfen werden, die bequemste Position während des Sitzens einzunehmen, während sichergestellt wird, dass seine Beine gesenkt sind. Darüber hinaus sollte eine Person mit einer Angina pectoris eine Tablette des Medikaments "Acetylsalicylsäure" (500 mg) oder zwei mit einer Dosierung von 250 mg gegeben werden. Um die Schmerzen zu lindern, sollte der Patient 1 Tablette des Medikaments "Nitroglycerin" oder "Nitrolingival" einnehmen. Um in dieser Situation zu helfen, das Medikament "Izoket" in Form einer Aerosoldose. Wenn danach für 1-1,5 Minuten keine Erleichterung besteht, müssen Sie die oben genannten Mittel wiederverwenden.

Medikamentöse Behandlung von Angina pectoris

Unabhängig davon, welche Angina diagnostiziert wird, sollte die Behandlung sofort begonnen werden, und nur ein Arzt sollte es verschreiben. Die Liste der Medikamente, die für die Therapie verwendet werden können, ist sehr breit, so dass sie durch pharmakologische Wirkung leichter zu klassifizieren sind. Und der erste Platz in dieser Liste ist von Thrombozytenaggregationshemmern eingenommen, die die Bildung von Thromben im frühesten Stadium verhindern. Am häufigsten verwendete Medikamente wie "Acetylsalicylsäure" und "Clopidogrel".

Um die Auswirkungen von Stresshormonen auf das Myokard zu sperren und verringert seine Patienten Sauerstoffbedarf, die Angina FC diagnostiziert 2-4, am häufigsten Agenten „Atenolol“, „Metoprolol“ oder „Bisaprolol“ vorgeschrieben. Diese Medikamente gleichen das Ungleichgewicht zwischen der Zufuhr von Sauerstoff und dem Bedarf an diesem im Myokard aus.

Bei der Behandlung von Angina pectoris sind Statine unentbehrlich, da sie den Cholesterinspiegel im Blut des Patienten senken und somit das Mortalitätsrisiko durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen minimieren. Von dieser Gruppe von Medikamenten wird dem Patienten am häufigsten ein Arzneimittel "Simvastatin" oder "Atorvastatin" verschrieben.

Um das Risiko einer Herzinsuffizienz zu reduzieren, kann die Therapie auch Lysinopril, Enalapril oder Perendopril beinhalten.

Abhängig von der Art und dem FC der Krankheit wird ein Komplex von Arzneimitteln zur Behandlung vom Arzt individuell für jeden Patienten ausgewählt. Wenn die medikamentöse Therapie nicht funktioniert und die Krankheit fortschreitet, wird der Patient einer Koronarangioplastie unterzogen oder stellt die adäquate Blutzufuhr zum Myokard durch Operation wieder her - aorto-koronaren Bypass.

Der Verlauf und das Ergebnis der Krankheit

Bei einer komplexen Erkrankung wie Angina ist die Entwicklungs- und Kursgeschichte meist nicht einfach. Die Krankheit verläuft chronisch und erfordert bereits in den allerersten Stadien der Entwicklung eine dringende Behandlung. Die maximale Dauer eines Angina-Anfalls beträgt nicht mehr als 20 Minuten, führt jedoch oft zum Myokardinfarkt. Selbst bei einer stabilen Form der 1-2 FC-Erkrankung kann sich bei Patienten eine Herzsklerose entwickeln, der Herzrhythmus kann gestört sein und Herzinsuffizienzsymptome können auftreten.

Rezepte der traditionellen Medizin

Wenn wir den Anweisungen unserer Urgroßmütter folgen, die nicht wussten, was Angina pectoris war, aber mit der "Angina pectoris" -Krankheit vertraut waren, dann können wir einige einfache Rezepte in Betracht ziehen.

Also, um Schmerzen hinter dem Brustbein loszuwerden, können Sie wie folgt: 250 Gramm Weißdorn jeden Tag nehmen. Der Extrakt aus dieser Pflanze reduziert die Herzfrequenz und erweitert die Arterien. Ergänzung dieser Behandlung können 3-4 Tabletten Baldrian sein.

Geben Sie auch auf die Behandlung von Angina, deren Symptome zeigen 1-2 funktionelle Klasse, frisch gepresster Zitronensaft. Um dies eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten zweimal täglich zu tun, sollten Sie 2-3 Esslöffel dieses sauren Getränks nehmen.

Vergessen Sie nicht bei der Behandlung von Angina mit Volksmedizin und über die berühmtesten natürlichen Antioxidantien: Honig und Knoblauch. Schließlich stärken sie nicht nur das nominale System und die Wände der Blutgefäße, sondern senken auch den Cholesterinspiegel im Blut. Um so ein universelles Heilmittel zu machen, nehmen Sie 1 großen Knoblauchknolle, hacken und mischen Sie mit dem Saft von zwei Zitronen und 200 Gramm Honig. Die resultierende Mischung sollte 72 Stunden lang an einem dunklen Ort stehen und dann zweimal täglich einen Dessertlöffel nehmen.

Um die Angina zumindest zeitweise zurückzunehmen, ist die Behandlung mit Volksheilmitteln besser mit einer medikamentösen Therapie zu kombinieren.

Prävention

Die meisten präventiven Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung von Angina pectoris basieren auf der Eliminierung von Risikofaktoren. Diese Liste enthält den Kampf gegen Fettleibigkeit und Gewichtsnormalisierung, die Einhaltung der empfohlenen Ernährung bei kardiovaskulären Erkrankungen und Arteriosklerose, die Aufgabe aller schlechten Gewohnheiten, sowie die Kontrolle über den psycho-emotionalen Zustand. Darüber hinaus, wenn es Beschwerden im Herzen gibt, vernachlässigen Sie nicht die Gesundheit, sollten Sie einen Kardiologen konsultieren. Schließlich, wenn es immer noch Angina ist, können die Symptome beim nächsten Mal wieder mit einer Rache manifestiert werden.

Angina pectoris - was sind diese, Zeichen, Symptome, Behandlung und Notfallversorgung für einen Schlaganfall von Angina

Angina pectoris ist ein Schmerzsyndrom im Herzen, das durch unzureichende Durchblutung des Herzmuskels verursacht wird. Mit anderen Worten, Angina ist keine eigenständige Krankheit, sondern eine Kombination von Symptomen im Zusammenhang mit Schmerzsyndrom. Stenocardic Syndrom ist eine Manifestation der ischämischen Herzkrankheit (KHK).

Was diese Krankheit ist, warum sie bei Menschen auftritt und welche Anzeichen und Behandlungsmethoden bei Angina pectoris wirksam sind, werden wir später in dem Artikel betrachten.

Angina pectoris: Was ist das?

Klinisches Bild

Was Ärzte über Bluthochdruck sagen

Ich behandle seit vielen Jahren Bluthochdruck. Laut Statistik wird in 89% der Fälle die Hypertonie durch einen Herzinfarkt oder Schlaganfall und den Tod einer Person beendet. Jetzt sterben etwa zwei Drittel der Patienten innerhalb der ersten 5 Jahre der Krankheit.

Die folgende Tatsache - um Druck niederzuschlagen, ist es möglich, und es ist notwendig, aber es heilt die Krankheit selbst nicht. Die einzige Medizin, die offiziell vom Gesundheitsministerium zur Behandlung von Bluthochdruck empfohlen wird und von Kardiologen bei ihrer Arbeit verwendet wird, ist Giperium. Das Medikament wirkt auf die Ursache der Krankheit, die es ermöglicht, Bluthochdruck vollständig loszuwerden. Darüber hinaus kann jeder russische Bürger innerhalb des föderalen Programms diese erhalten kostenlos.

Angina pectoris ist ein klinisches Syndrom, das durch Unwohlsein oder starke Brustschmerzen gekennzeichnet ist, wobei die Hauptursache die Verletzung der Herzkranzgefäße des Herzmuskels ist.

Der Name wird mit Symptomen der Krankheit verbunden ist, die in dem Druckgefühl oder Druck manifestierte (narrow -. Stenos aus dem Griechischen), ein brennendes Gefühl im Herzen (kardia), in der Brust, Schmerzen im Vorbeigehen.

Als Manifestation der Koronararterienerkrankung tritt Angina bei fast 50% der Patienten auf und ist die häufigste Form einer ischämischen Herzerkrankung. Die Prävalenz ist bei Männern höher - 5-20% (im Vergleich zu 1-15% bei Frauen), mit zunehmendem Alter nimmt die Häufigkeit dramatisch zu. Angina pectoris aufgrund spezifischer Symptome wird auch als Angina pectoris oder koronare Herzkrankheit bezeichnet.

Symptome der Angina erscheinen aufgrund von Arteriosklerose der Koronararterien - eine Krankheit, bei der Cholesterin an ihren Wänden abgelagert wird und atheromatöse Plaques gebildet werden. Mit der Zeit verengt sich das Lumen, oft tritt eine vollständige Blockade auf.

Klassifizierung

Basierend auf den Charakteristika des klinischen Verlaufs gibt es derzeit drei Hauptvarianten der Angina pectoris:

Stabile Angina

Stabile Angina - bedeutet, dass während des vorhergehenden Monats oder länger im Patienten Schmerzen in der Brust etwa gleich stark waren. Stabile Angina wird auch bezeichnet als die Entwicklung von Anfällen mit übermäßig harter Arbeit des Herzmuskels verbunden, dass Blut durch die Gefäße zu pumpen gezwungen wird, die um 50 verengte die Lumen - 75%.

seid vorsichtig

Bluthochdruck (Drucksprünge) - in 89% der Fälle tötet ein Patient im Traum!

Wir beeilen uns, Sie zu warnen, die Mehrheit der Medikamente von Hypertonie und Normalisierung des Drucks - das ist eine komplette Täuschung der Vermarkter, die Hunderte von Prozent auf Medikamente, deren Wirksamkeit ist Null Wind.

Die Apotheken-Mafia verdient viel Geld, um kranke Menschen zu täuschen.

Aber was ist zu tun? Wie behandelt werden, wenn überall Betrug herrscht? Doktor der medizinischen Wissenschaften Belyaev, Andrei S. führte seine eigene Untersuchung durch und fand einen Ausweg aus dieser Situation. In diesem Artikel über die Gesetzlosigkeit der Chemie hat Andrei Sergejewitsch auch gesagt, wie man sich vor dem Tod schützen kann, wegen eines kranken Herzens und Druckspitzen kostenlos ! Lesen Sie den Artikel auf der offiziellen Website des Zentrums für öffentliche Gesundheit und Kardiologie der Russischen Föderation unter dem Link.

Angina ist in 4 funktionelle Klassen (FC) unterteilt:

  1. Anfälle von Brustschmerzen treten selten auf, nur bei maximaler körperlicher und emotionaler Überlastung. Änderungen im EKG sind selten. Das Lumen der Koronararterien kann um 50% verkleinert werden. Vielleicht ist nur einer von ihnen von Atherosklerose betroffen.
  2. Die zweite Funktionsklasse verursacht Anfälle und Schmerzen beim Treppensteigen, schnelles Gehen nach einer reichlichen Mahlzeit. Die provozierenden Faktoren sind oft Frost und Wind.
  3. In FC 3 wird eine starke Einschränkung der körperlichen Aktivität diagnostiziert. Die Stenokardie macht sich in einer ruhigen Bewegung auf einer flachen Straße von einhundert bis zweihundert Metern bemerkbar und steigt in den ersten Stock hinauf. Angriffe werden häufig, wenn der Patient raucht. Solche Patienten haben Angina in Ruhe in einer liegenden Position nach einem Nervenschock.
  4. Bei FC 4 verursacht jede kleinste Belastung Schmerzen und Beschwerden. Oft in der Geschichte einer Person mit dieser Variante der Angina pectoris, kann man einen Herzinfarkt oder Herzversagen in einem chronischen Stadium finden. Oft tritt ein zorniges Syndrom in völliger Ruhe oder sogar in der Nacht auf.

Instabile Angina des Herzens

Was ist das? Die instabile Angina ist von den schmerzhaften Attacken verschiedener Intensität, der Dauer, des unvorhersehbaren Ereignisses, zum Beispiel - in der Ruhe charakterisiert. Schmerzsyndrom ist schwieriger zu stoppen, wenn Nitrate (Nitroglycerin) eingenommen werden. Das Risiko, einen Myokardinfarkt zu entwickeln, ist höher als bei der stabilen Form dieser Pathologie.

Instabile Angina teilt sich auf:

  • Das erste Auftreten von Angina pectoris - der erste Angriff war spätestens 30 Tage.
  • Fortschreitend - erhöht die Schwere, Dauer oder Häufigkeit von schmerzhaften Attacken.
  • Spontan (Prinzmetal oder vasostatisch) - tritt als Folge von Krampf der Koronararterien.
  • Früh-Postinfarkt-Angina pectoris - in der Zeit bis zu 14 Tagen nach einem Herzinfarkt.

Es gibt auch eine sogenannte Angina-Variante, die sich oft nachts oder früh morgens manifestiert. Angriffe treten auf, wenn der Patient in Ruhe ist. Sie dauern im Durchschnitt etwa 3-5 Minuten. Sie werden durch einen plötzlichen Krampf der Herzkranzgefäße hervorgerufen. In diesem Fall können die Wände der Gefäße mit Plaques beladen werden, aber manchmal sind sie absolut sauber.

Um zwischen stabiler und instabiler Angina pectoris zu unterscheiden, müssen folgende Faktoren bewertet werden:

Die Geschichten unserer Leser

Besiege den Bluthochdruck des Hauses. Es ist schon einen Monat her, seit ich die Drucksprünge vergessen habe. Oh, wie sehr ich alles versucht habe - nichts hat geholfen. Wie oft bin ich in die Poliklinik gegangen, aber mir wurden immer wieder nutzlose Medikamente verschrieben, und als ich zurückkam, haben die Ärzte ihre Hände hochgezogen. Endlich bin ich mit dem Druck fertig geworden, und alles dank dieses Artikels. Jeder der Probleme mit dem Druck hat - unbedingt lesen!

Lesen Sie den Artikel in voller Länge >>>

  • Welches Maß an körperlicher Aktivität provoziert einen Angina pectoris-Anfall;
  • Dauer;
  • Wirksamkeit von Nitroglycerin

Bei stabiler Angina wird ein Anfall durch das gleiche Maß an körperlichem oder emotionalem Stress ausgelöst. Bei instabiler Form wird der Anfall durch weniger körperliche Anstrengung hervorgerufen oder tritt sogar in Ruhe auf.

Bei stabiler Angina dauert die Dauer nicht länger als 5 bis 10 Minuten und bei instabiler Angina kann sie bis zu 15 Minuten dauern.

Ursachen

Risikofaktoren sind Erblichkeit, Alter und Geschlecht. Männer im Alter von 50 bis 55 Jahren erkranken häufiger als Frauen. Wenn wir über den Prozentsatz sprechen, dann stören Angina-Attacken im Alter von 45 bis 54 Jahren 2-5% der Menschen, während sie bei den 65- bis 74-Jährigen auf 10-20% ansteigen.

Die Hauptursache der Angina pectoris sowie der koronaren Herzkrankheit ist die Arteriosklerose-induzierte Verengung der Herzkranzgefäße. Symptome entwickeln sich mit einer Verengung des Lumens der Koronararterien um 50-70%. Je ausgeprägter eine atherosklerotische Stenose ist, desto schwerer ist die Angina.

Faktoren, die zur Entstehung von Angina-Attacken beitragen, sind:

  • Verstärkte körperliche Aktivität;
  • Starke emotionale Erfahrung, Stress;
  • Tachykardie;
  • Verlassen Sie einen warmen Raum zu einem kalten, kalten und windigen Wetter.

Am anfälligsten für Angina sind:

  • Personen eines Mannes;
  • Personen mit Übergewicht, Fettleibigkeit;
  • Bluthochdruck;
  • Abhängig von Rauchen, Alkohol, Drogen;
  • Fans von Fast Food;
  • Menschen mit einem sitzenden Lebensstil;
  • Menschen, die oft gestresst sind;
  • Personen mit Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck (Hypertonie).

Die ersten Anzeichen bei Männern und Frauen

Das signifikanteste Anzeichen von Angina ist der Schmerz. Dauer: von 1-15 Minuten (2-5 Minuten).

Die Art des Schmerzsyndroms: paroxysmale Beschwerden oder Pressen, Druck, tiefe taube Schmerzen, ein Angriff kann als Konstriktion, Schwere, Luftmangel beschrieben werden.

Lokalisierung und Bestrahlung:

  • die häufigste Lokalisation hinter dem Sternum oder dem linken Sternumrand.
  • Bestrahlung in den Hals, Unterkiefer, Zähne, interscapular Raum, seltener - in den Ellenbogen oder Handgelenk, Mastoid Prozesse.

Neben Schmerzen können Zeichen die sogenannten Äquivalente von Angina pectoris sein. Dazu gehören:

  • Kurzatmigkeit - ein Gefühl der Schwierigkeit beim Atmen, sowohl beim Ein- als auch beim Ausatmen. Dyspnoe tritt aufgrund einer gestörten Herzrelaxation auf
  • Die ausgeprägte und starke Ermüdung bei Belastung ist eine Folge der unzureichenden Versorgung der Muskeln mit Sauerstoff wegen der verminderten Kontraktilität des Herzens.
  • Schmerz im Herzen.
  • Schmerzhafte Empfindungen im Unterarm, Nacken oder Rücken, zusammen mit Schmerzen in der Brust.
  • Kurzatmigkeit.
  • Erhöhtes Schwitzen.
  • Schwindel.
  • Angst, Angst vor dem Tod.
  • Sich schwach und müde fühlen.

Folgende Symptome können auch bei Frauen beobachtet werden:

  • Husten - ein häufiges Phänomen bei Angina pectoris. Es kommt oft nachts in liegender Position vor. Dies ist auf eine Stagnation von Blut im Lungenkreislauf zurückzuführen.
  • Gefühl der Taubheit der Fingerspitzen.
  • Das Vorhandensein von flachem Atmen.
  • Empfindungen von Luftmangel;
  • ein Gefühl von Angst und Angst;
  • der Patient stöhnt und drückt seine Hand schmerzhaft gegen seine Brust;
  • Blässe;
  • Kälte oder Taubheit der Hände;
  • schneller Puls;
  • ein Gefühl von Herzklopfen;
  • Anstieg des Blutdrucks.

Symptome der Stenokardie

Charakteristische Symptome bei Erwachsenen mit Angina pectoris:

  • Schmerzhafte Empfindungen lokalisieren sich normalerweise im oberen oder unteren Teil des Brustbeins (viel seltener im unteren Teil), auf jeder Seite oder hinter ihm.
  • In äußerst seltenen Fällen durchbohrt sich Angina pectoris in der Magengegend - es kann als Manifestation eines akuten Geschwürs oder Symptome einer Zwölffingerdarm-Krankheit genommen werden.
  • Der Schmerz erstreckt sich hauptsächlich auf die linke Seite des Körpers - Arm, Nacken, Schulter, Rücken, Schulterblatt, Unterkiefer, Ohrläppchen.
  • Schmerzen mit Angina treten oft beim Gehen, Treppensteigen auf, Anstrengung, Stress, kann nachts auftreten. Der Schmerzanfall dauert 1 bis 15-20 Minuten. Faktoren, die den Zustand erleichtern, sind die Aufnahme von Nitroglycerin, Stehen oder Sitzen.

Wenn es zu sehr schmerzt und der Schmerz in Wellen rollt, und Nitroglycerin fast nicht hilft, ist es dringend notwendig, einen Krankenwagen zu rufen, weil dies eines der Zeichen eines Myokardinfarktes ist.

Die folgenden Symptome von Angina sind weniger häufig:

  • Erhöhung des Blutdrucks, was wiederum Manifestationen von Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche hervorruft.
  • Kurzatmigkeit ist ein häufiges Symptom für Sauerstoffmangel im Myokard. Die Person beginnt ohne ersichtlichen Grund zu schwitzen.
  • Immer noch oft Angina wird von Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens begleitet, fühlt sich eine Person gut uneben und chaotische Pulsation.
  • Es kann Übelkeit, Erbrechen sein.
  • Eine Person erlebt Angst, erhöht die motorische Aktivität.

Was die Häufigkeit von Angriffen betrifft, ist hier alles individuell - die Intervalle zwischen ihnen machen manchmal viele Monate aus, und manchmal wiederholen sie sich 60 oder sogar 100 Mal am Tag.

Unter Angina pectoris kann maskiert werden:

  • Herzinfarkt;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt (Magengeschwür, Erkrankungen der Speiseröhre);
  • Erkrankungen der Brust und der Wirbelsäule (Osteochondrose der Brustwirbelsäule, Gürtelrose);
  • Erkrankungen der Lunge (Lungenentzündung, Pleuritis).

Denken Sie daran, dass nur der Arzt die Ursache für Schmerzen in der Brust feststellen kann.

  • Akuter Schmerz in der Brust, der in andere Teile des Körpers ausstrahlt.
  • Es ist möglich, den Blutdruck zu senken, den Puls zu beschleunigen, kalten Schweiß, eine Erhöhung der Körpertemperatur um 1-2 Grad.

Symptome halten länger als 15 Minuten, Nitroglycerin und Ruhe helfen nicht

  • Schmerzen in der Brust drücken oder zusammendrücken, können Hals, Kiefer, Arme, Schultern geben.
  • Blutdruck senken, Puls beschleunigen, kalter Schweiß - unwahrscheinlich.
  • Es gibt keine Erhöhung der Körpertemperatur.

Pass für 2-15 Minuten, hilft Ruhe und Nitroglycerin

Angina pectoris: Symptome und Erste Hilfe

Das Hauptmerkmal eines Angina-Anfalls ist ein plötzliches Schmerzsyndrom hinter dem Sternum, während die Menschen diesen Zustand auf unterschiedliche Weise beschreiben. Einige klagen über das Auftreten von brennenden und schmerzenden Schmerzen mit einer Rückkehr zum linken Arm. Andere verspüren heftige Schmerzen, die unter der Schulter oder im Bauch, Hals und Hals auftreten.

Die Attacke dauert in der Regel nicht länger als 15 Minuten und verläuft allein oder nach Einnahme von Nitroglycerin. Wenn dieser Zustand nicht besteht, könnte dies bedeuten, dass ein scharfer Herzinfarkt aufgetreten ist.

Es gibt viele Fälle, in denen sich die Symptome eines Angina-Anfalls nur in Form von Magenbeschwerden oder Kopfschmerzen zeigen. In diesem Fall verursacht die Diagnose der Krankheit bestimmte Schwierigkeiten.

Es ist auch nötig die schmerzhaften Angina pectoris von den Symptomen des Herzinfarktes zu unterscheiden. Sie sind kurzlebig und können leicht durch Nitroglycerin oder Nidefilin entfernt werden. Während der Schmerz mit einem Herzinfarkt mit dieser Droge nicht gestoppt wird.

Außerdem gibt es bei der Stenokardie keine Stagnation in den Lungen und Kurzatmigkeit, die Körpertemperatur bleibt normal, der Patient erfährt keine Erregung während eines Angriffs.

Notfallbehandlung für Angina pectoris

Die erste Hilfe, die mit Angina bis zur Ankunft der "Ersten Hilfe" zur Verfügung gestellt wird, ist in den folgenden Punkten:

  1. der Patient, der bequem mit seinen gesenkten Beinen sitzt, sollte auch beruhigt sein, seine plötzlichen Bewegungen nicht erlauben und sich erheben;
  2. unter der Zunge wird eine halbe große Tablette Aspirin oder 1 Tablette gegeben;
  3. Um den Zustand zu lindern, gibt es auch später Nitroglycerin - unter der Zunge 1 Tablette;
  4. anstelle von Nitroglycerin kann Aerosol Isoket (eine Einzeldosis, nicht inhalieren) oder Nitrolingival verwendet werden;
  5. die Anwendung von Nitroglycerin kann durchgeführt werden, wenn das Intervall von drei Minuten eingehalten wird, während die Verwendung von Aerosol-Arzneimitteln im Abstand von einer Minute erfolgt;
  6. die Wiederverwendung von Medikamenten ist nur bis zu dreimal möglich, ansonsten kann es zu einem starken Blutdruckabfall kommen.

Nach der ersten notwendigen Hilfe muss der Patient unbedingt einen Arzt aufsuchen, der die Diagnose klären und die optimale Behandlung auswählen kann. Dazu wird eine diagnostische Untersuchung durchgeführt

Diagnose

Bei der Diagnose wird eine wichtige Rolle zur Klärung der Beschwerden des Patienten, eine Anamnese der Pathologie gegeben. Klinische Symptome werden bewertet, Instrumental- und Laboruntersuchungen werden durchgeführt, um die Schwere des Krankheitsverlaufs genau zu bestimmen.

Die Mindestliste biochemischer Indikatoren für eine vermutete ischämische Herzkrankheit und Angina pectoris umfasst die Bestimmung der Blutspiegel:

  • Gesamtcholesterin;
  • Cholesterin von Lipoproteinen hoher Dichte;
  • Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin;
  • Triglyceride;
  • Hämoglobin;
  • Glukose;
  • AST und ALT.
  • Holter-Überwachung. Ein tragbarer Registrator wird für 24 Stunden am Patienten befestigt, wobei das EKG festgelegt und die extrahierte Information an den Computer der Poliklinik übertragen wird.
  • Testen. Herzreaktionen werden durch verschiedene Belastungen kontrolliert - zu diesem Zweck wurde ein Veloergometer erstellt (es kann durch ein Laufband ersetzt werden).
  • Computer-Multispiral-Tomographie. Es ist erforderlich für die Differenzierung von Angina von anderen Beschwerden.
  • Koronarangiographie. Der Arzt wendet diese Technik an, um die Wahl der Behandlung (operativ oder konservativ) zu bestimmen.
  • Echokardiographie. Bestimmt den Grad der Schädigung der Herzgefäße.

Behandlung von Angina bei Erwachsenen

Wie behandelt man Angina? Die Behandlung von Angina zielt darauf ab, das Schmerzsyndrom zu stoppen, die Entwicklung eines Herzinfarkts zu verhindern sowie die Entwicklung von Atherosklerose und die Reinigung von Blutgefäßen von atherosklerotischen Plaques zu stoppen.

Alle Methoden der Angina-Therapie zielen auf folgende Ziele ab:

  • Prävention von Myokardinfarkt und plötzlichem Herztod;
  • Verhinderung des Fortschreitens der Krankheit;
  • Verringern Sie die Anzahl, Dauer und Intensität von Angriffen.

Die medikamentöse Therapie beinhaltet die Anwendung der folgenden Medikamente:

  1. ACE-Hemmer. Sie halten den Blutdruck in der Norm, senken die Herzfrequenz.
  2. Mehrfach ungesättigte Omega-3-Säuren, Statine, Fibrate. Stabilisieren und verlangsamen Sie das Auftreten von sklerotischen Plaques.
  3. Antiaggreganten. Verhindern Sie in den Herzkranzgefäßen die Bildung von Thromben.
  4. Calcium-Antagonisten. Bei vasospastischer Angina reduzieren Sie die Bildung von Koronarspasmen. Nitrate (Nitroglycerin und andere). Stoppen Sie Anfälle.
  5. Sind zur Prävention vor längerer körperlicher Anstrengung oder vor einem Anstieg der Emotionen vorgeschrieben.

Chirurgische Behandlung

Diese Art von chirurgischer Behandlung der Krankheit beinhaltet die Schaffung eines Umwegs für den Blutfluss in den einzelnen betroffenen Bereich des Herzens. Unterhalb des Schadens wird der sogenannte Shunt gesetzt, dieser Vorgang wird als aortokoronare Bypassoperation bezeichnet.

Solch ein Eingriff ist indiziert für Patienten, die eine schwere Form von Angina mit reduziertem Lumen der Herzgefäße (70% oder mehr) haben.

Chirurgische chirurgische Intervention wird häufig in Fällen eines vorherigen Myokardinfarkts verwendet. Das Ergebnis der Operation ist die Wiederherstellung des gestörten Blutflusses in den Arterien, die den Muskel des Herzens mit Sauerstoff versorgen.

Diät und richtige Ernährung

Die Diät für Angina pectoris zielt darauf ab, das Fortschreiten der Atherosklerose zu verlangsamen. Es zielt darauf ab, Störungen des Fettstoffwechsels zu beseitigen, das Gewicht zu reduzieren und die Blutzirkulation zu verbessern.

Allgemeine Grundsätze der Ernährung:

  • Reduktion von tierischen Fetten und Kohlenhydraten (leicht assimilierbar). Beim Kochen müssen Sie Fett schneiden, Fett und Haut von dem Vogel entfernen, der während des Kochens erhitzt wird. Der Grad der Beschränkung der Fette und Kohlenhydrate hängt vom Gewicht des Patienten ab.
  • Normaler Proteingehalt.
  • Erhöht den Gehalt an Linolsäure, lipotropen Substanzen, Ballaststoffen, Kalium und Magnesium aufgrund der Erhöhung der Ernährung von Pflanzenölen, Meeresfrüchten, Gemüse, Obst und Hüttenkäse.
  • Erhöhen Sie den Anteil der Produkte mit Jod (Meerkohl, Muscheln, Seefisch, Tintenfisch, Garnelen).

Eine Person braucht Kalium, dessen Tagesnorm etwa 300-3000 mg beträgt. Dieses Mikroelement normalisiert Herzrhythmen, verbessert die Funktion des endokrinen Systems und des Herzmuskels. Enthält Kalium in den folgenden Produkten:

  • Pilze;
  • Meeresfrüchte;
  • Fisch;
  • Brombeere;
  • Kakao;
  • Milchprodukte;
  • Tomaten;
  • Kartoffeln;
  • Petersilie;
  • Aprikose;
  • Pflaume;
  • Rosinen.

Produkte, von denen Sie ablehnen oder ihre Rezeption reduzieren müssen:

  • Fette tierischen Ursprungs, da sie sehr viel Cholesterin enthalten, fördern das Auftreten von Cholesterin-Plaques in den Gefäßen und verursachen als Folge Arteriosklerose. Dazu gehören fettes Fleisch, zum Beispiel Schweinefleisch und Geflügel (Ente, Gans).
  • Mehl und Süßwaren, da sie reich an Kohlenhydraten sind, die Fettleibigkeit hervorrufen.
  • Es ist notwendig, die Salzaufnahme zu begrenzen, da es den Prozess des Entfernens von Flüssigkeit aus dem Körper verlangsamt. Sie können das Salz durch Kräuter ersetzen, in denen zusätzlich viele Vitamine (A, B, C, PP) und Mineralien (Folsäure, Phosphor, Kalium, Kalzium, Eisen) enthalten sind.
  • Getränke, die Koffein enthalten (Kaffee, starker Tee), da sie eine harntreibende Wirkung haben und eine Menge Flüssigkeit aus dem Körper entfernen.

Volksheilmittel

Bevor Sie Folk Methoden für Angina pectoris verwenden, sollten Sie unbedingt einen Kardiologen konsultieren.

  1. Nehmen Sie einen frischen Saft des Krauts Leonurus 40 Tropfen pro 2 Sekunden. l. vor dem Essen für einen Monat. Für die Winterlagerung mischen Sie den Saft mit der gleichen Menge Wodka. Nimm 1 TL. 3 mal am Tag.
  2. Mischen Sie die Wurzeln von Baldrian, Rhizome von Süßholz, Dillfrüchte, Krautgras, Wollpantheria, Ringelblumenblütenstand (1: 2: 1: 2: 2: 2). In einem Glas kochendem Wasser einen Esslöffel der Mischung brühen, mindestens eine Stunde lang in der Hitze stehen lassen, dreimal täglich filtrieren und eine dritte Tasse trinken.
  3. Bei der beliebten Behandlung von Stenokardie wird eine Mischung aus Knoblauch und Honig verwendet. Blättern Sie durch den Fleischwolf 5 Zitronen, Sie können Haut, drücken Sie den Saft. Fügen Sie darin 5 zerdrückte Knoblauchzehen und 0,5 Liter Honig hinzu, mischen Sie. Wöchentlich an einem kühlen Ort lagern. Nimm 2 P. jeden Tag für zwei Wochen.
  4. Tee aus Weißdorn - bringt nach kurzer Zeit des täglichen Gebrauchs Erleichterung von Herzschmerzen. Zubereitung: Für 1 Liter kochendes Wasser 3-4 Esslöffel getrockneter Weißdorn nehmen. Um die Eigenschaften der Heilpflanze zu erhalten, wird sie in Thermosflaschen gebraut.

Prävention

Primärprävention (für diejenigen, die keine Angina haben):

  • Leistungskorrektur.
  • Moderate körperliche Aktivität.
  • Einmal jährlich Kontrolle von Cholesterin und Blutzucker.
  • In Gegenwart von Bluthochdruck - eine konstante Einnahme von blutdrucksenkenden Medikamenten mit einer Retention des Blutdrucks auf einem Niveau unter 140/90 mm Hg.
  • Verweigerung des Rauchens.

Sekundäre Prophylaxe (für diejenigen, die an Angina pectoris leiden, ist es möglich, die Häufigkeit und Dauer von Anfällen zu reduzieren, die Prognose zu verbessern):

  • Vermeiden Sie starken Stress und übermäßige körperliche Anstrengungen.
  • Vor körperlicher Aktivität können Sie 1 Dosis Nitroglycerin einnehmen.
  • Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein, die von einem Arzt verschrieben werden, um die Prognose der Krankheit zu verbessern.
  • Behandlung von Begleiterkrankungen.
  • Beobachtung mit einem Kardiologen.

Ziehen Sie Schlussfolgerungen

Herzinfarkte und Schlaganfälle sind die Ursache für fast 70% aller Todesfälle in der Welt. Sieben von zehn Menschen sterben an einer Blockade der Arterien des Herzens oder des Gehirns.

Besonders erschreckend ist die Tatsache, dass viele Menschen nicht einmal vermuten, dass sie Bluthochdruck haben. Und sie verpassen die Gelegenheit, etwas zu korrigieren, indem sie sich dem Untergang verderben.

  • Kopfschmerzen
  • Herzklopfen
  • Schwarze Punkte vor den Augen (Fliegen)
  • Apathie, Reizbarkeit, Schläfrigkeit
  • Unklare Sicht
  • Schwitzen
  • Chronische Müdigkeit
  • Schwellung des Gesichts
  • Taubheit und Schüttelfrost
  • Drucksprünge
Selbst eines dieser Symptome sollte dich zum Nachdenken bringen. Und wenn es zwei gibt, dann zögere nicht - du hast Bluthochdruck.

Wie behandelt man Bluthochdruck, wenn es eine große Anzahl von Medikamenten gibt, die viel Geld kosten?

Die meisten Drogen werden nichts nützen, und manche können sogar weh tun! Gegenwärtig ist das einzige vom Gesundheitsministerium offiziell empfohlene Medikament zur Behandlung von Bluthochdruck Giperium.

Vorher Das Institut für Kardiologie führt zusammen mit dem Gesundheitsministerium das Programm durch " ohne Bluthochdruck"In deren Rahmen das Medikament Giperium verfügbar ist kostenlos, alle Bewohner der Stadt und Region!

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße