Medikamente zur Behandlung von Hirngefäßen: 8 Medikamente in Tabletten und Kapseln

Aus diesem Artikel erfahren Sie, welche Präparate für zerebrale Gefäße in der klinischen Praxis verwendet werden. Hinweise für die Verwendung dieser Gruppe von Drogen, Wirkmechanismen und Zulassungsregeln.

Mittel, die auf den Gefäßen des Gehirns wirken, am häufigsten in der Neurologie zur Behandlung von zerebrovaskulären Erkrankungen verwendet, der ischämischen und hämorrhagischen Schlaganfall, transitorische ischämische Attacke, Enzephalopathie, vaskuläre Demenz umfassen. Auch diese Gruppe von Medikamenten wird häufig für Migräne, Spannungskopfschmerzen, Morbus Meniere, Kopfverletzungen und andere Krankheiten eingesetzt.

Medikamente, die auf die Gefäße des Gehirns wirken, haben sehr unterschiedliche Wirkungsmechanismen. Einige von ihnen verringern das Risiko von Blutgerinnseln, andere - sind gegen die Bildung von atherosklerotischen Plaques und andere - beseitigen Vasospasmus. Im Folgenden finden Sie eine ungefähre Liste der beliebtesten Tabletten für zerebrale Gefäße, beginnend mit den am häufigsten verschriebenen Medikamenten und absteigend.

Die Auswahl eines geeigneten Präparats wird von einem Neurologen durchgeführt.

1. Acetylsalicylsäure (Aspirin)

Streng genommen, Aspirin wirkt direkt auf die Blutgefäße, es hemmt die Aggregation von Plättchen, das heißt, es verhindert, dass ihr Festhalten Beschädigung (internal Gefßhülle) und miteinander verbunden endothelialer. Aber niedrig dosiertes Aspirin ist eine der häufigsten Termine von Neurologen bei der Behandlung und Prävention von zerebrovaskulären Erkrankungen. Dies ist eines der wenigen Medikamente, das sich nachweislich positiv auf die Ergebnisse der Prävention und Therapie von ischämischen Schlaganfällen und transitorischen ischämischen Attacken auswirkt.

Zuvor wird Aspirin weithin für die primäre Prävention von kardiovaskulären und zerebrovaskulären Erkrankungen, das heißt, seine Ärzte für gesunde Menschen empfohlen Herzinfarkte und Schlaganfälle zu verhindern. In den letzten Jahren wurde jedoch die Verwendung dieses Arzneimittels in Frage gestellt, da das Risiko seiner Verwendung zeitweise mögliche Vorteile überstieg. Jetzt verschreiben ASS zur Sekundärprävention bei Patienten, die einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben, sowie Menschen, die diese Komplikationen ein hohes Risiko für die Entwicklung haben.

Kontraindikationen für die Verwendung von Aspirin:

  • Ein Geschwür des Magens oder Zwölffingerdarms.
  • Kürzlich erlittener hämorrhagischer Schlaganfall.
  • Allergie gegen Aspirin.
  • Asthma, dessen Symptome sich nach Einnahme von Acetylsalicylsäure verschlechtern.
  • Blutgerinnungsstörungen (Hämophilie).
  • Schwere Verletzungen der Leber und Nieren.
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Alter von Kindern (die Verwendung von Aspirin kann die Entwicklung des Ray-Syndroms verursachen).
  • Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase (die Verwendung von Aspirin kann Hämolyse von Erythrozyten verursachen).

Mögliche Nebenwirkungen sind:

  1. Dyspepsie und Magenschmerzen - Sie können das Risiko ihres Auftretens reduzieren, indem Sie das Medikament zusammen mit dem Essen einnehmen.
  2. Erhöhte Blutung.
  3. Allergische Reaktionen - Urtikaria, Quincke Ödem, Hautausschlag und Juckreiz, verstopfte Nase.
  4. Klingeln in den Ohren.
  5. Gastrointestinale Blutung.
  6. Hämorrhagischer Schlaganfall

Die empfohlene Dosis beträgt 75-100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag. Dieses Produkt ist in Tabletten oder Kapseln mit einem magensaftresistenten Überzug erhältlich. Die beliebtesten Medikamente Aspirin - Cardiomagnolo, Magnikor, Aspirin Cardio, Aspekard. Ärzte empfehlen, sie einmal am Tag, besser - am Abend zur gleichen Zeit zu nehmen.

2. Statine

Statine sind eine Gruppe von Arzneimitteln, die den Gehalt an schädlichem Cholesterin im Blut senken. Aufgrund dieser Wirkung können diese Arzneimittel das Risiko von atherosklerotischen Plaques in den Arterienwänden des gesamten Organismus einschließlich der Gefäße des Gehirns verringern.

Derzeit sind andere aktive Wirkungen von Statinen, die gehören:

Überprüfung von Tabletten für zerebrale Gefäße

Die Pathologie der zerebralen Gefäße ist leider in den letzten Jahrzehnten ziemlich häufig. Laut statistischer Forschung, Mehr als 80% der Gesamtbevölkerung sind anfällig für verschiedene Krankheiten, die mit der zerebralen Durchblutung einhergehen. Wenn in jüngerer Zeit die meisten Menschen an zerebrovaskulären Erkrankungen leiden, werden Pathologien wie VSD oder Hypertonie zunehmend bei jungen und sogar jugendlichen Patienten diagnostiziert.

Störungen des Blutkreislaufs im Gehirn verlaufen in den ersten Stadien der Entwicklung ohne Anzeichen. Oftmals ignorieren Patienten einfach die ersten Symptome der Krankheit und rechtfertigen ihren Zustand durch Müdigkeit, Depression, Meteorologie usw. Aber auch eine leichte Verschlechterung des Gesundheitszustands, Migräneattacken und Kopfschmerzen sind eine Ausrede, um sich von einem Spezialisten beraten zu lassen. Je früher der Arzt das Vorhandensein von Verletzungen feststellt, desto höher ist die Chance, die Entwicklung ernsthafter Komplikationen zu verhindern.

Ursachen der Verletzung Blutversorgung des Gehirns kann berücksichtigt werden:

  • erblicher Faktor;
  • Niedrig-Aktivität Lebensstil;
  • verschmutzte Umwelt;
  • Krämpfe von Blutgefäßen;
  • Alkoholismus und Tabakrauchen, etc.

Zu den spezifischen Ursachen für die Entwicklung von Pathologien der Hirngefäße gehören die Erkrankungen des Blutkreislaufes und des Blutsystems, die Entwicklung von onkologischen Erkrankungen, Diabetes mellitus, Herzerkrankungen und Erkrankungen der Wirbelsäule.

Symptome, was die Entwicklung von zerebrovaskulären Erkrankungen anzeigen kann, sind vielfältig und zahlreich. Die häufigsten Symptome sind:

  • häufige Kopfschmerzen und Migräne, die auch nachts auftreten können (meist durch Krämpfe verursacht);
  • ein wiederkehrendes Gefühl von Schwindel, Ohnmacht, Ohnmacht;
  • Hypotonie und Bluthochdruck;
  • Schlafstörungen, Schlafstörungen und Wachzustand;
  • allgemeine Schwäche und Unwohlsein;
  • Störung der Koordination im Raum, selten Desorientierung;
  • periodische Taubheit der oberen und unteren Extremitäten, vorübergehender Verlust der Empfindlichkeit der Hände und Füße.

Bis heute gibt es viele Medikamente, die sowohl die Symptome der Pathologie als auch die Krankheit selbst beseitigen können. Präparate (Tabletten), die Patienten mit solchen Erkrankungen empfohlen werden, haben nicht nur eine günstige Wirkung auf die Gefäßwände, sondern verbessern auch die Bluteigenschaften, verringern die Viskosität und die Fähigkeit zur Thrombogenese.

Medikamente zur Vasodilatation

Die Medikamente dieser Gruppe sind darauf ausgerichtet Verbesserung der Blutzufuhr zum Gehirn durch Erhöhung des Zustroms zu seinen Blutzellen. Durch Vasodilatatoren ist es möglich, die Entwicklung von Hypoxie im Gehirn und den Mangel an Nährstoffen zu verhindern. Darüber hinaus führen diese Mittel zu signifikanten Verbesserungen des Energieaustausches von Gehirnzellen und zur Wiederherstellung seiner normalen Funktionalität.

Video zu diesem Thema

Calcium-Antagonisten

Diese Gruppe von Medikamenten trägt dazu bei Entspannung der Blutgefäße, ohne den Venenton zu ändern. Der Blutfluss in den Gefäßen nimmt zu und gelangt, angereichert mit Sauerstoff, in das Gehirn. Calciumantagonisten werden häufig bei der Behandlung von Atherosklerose und vielen positiven Rückmeldungen sowohl von Patienten als auch von Ärzten verwendet.

Basiert auf pflanzlichen Alkaloiden

Maximum positive Wirkung auf die Durchblutung im Gehirn produzieren Derivate von Pflanzenalkaloiden. Diese Substanzen, die in den Körper gelangen, übernehmen die Rolle der Spasmolytika, die die Gefäße des Gehirns entspannen. Zusätzlich verbessern Alkaloide den Metabolismus im Gehirngewebe, erlauben es nicht, Blutplättchen "zusammenzukleben", verbessern die vaskuläre Mikrozirkulation und stellen somit Nervenzellen mit ausreichender Menge an notwendiger Nahrung bereit.

Derivate von Nikotinsäure

Derivate von Nicotinsäure haben eine sehr ähnliche Struktur wie Nicotinamid - eine Substanz, die im menschlichen Körper zwangsweise vorhanden ist und die wichtigsten Funktionen erfüllt. Ein anderer Name für die Substanz ist Vitamin PP. Nicotinamid ist ein wichtiger Bestandteil von Enzymsystemen, die Oxidations- und Reduktionsprozesse durchführen. Der Einfluss auf die Blutgefäße hat keine Nicotinsäure, aber es trägt zur Ausdehnung des Lumens der kleinen Kapillaren bei, wodurch die Gehirnzirkulation verbessert wird. In ähnlicher Weise senkt Nicotinsäure die Menge an Cholesterin und Triglyceriden im Blut, was sich positiv auf die Gefäße bei Atherosklerose auswirkt.

Medikamente zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen

Arzneimittel dieser Kategorie empfehlen, die Elastizität und Stärke der Blutgefäße zu erhalten. Solche Tabletten wirken sich positiv auf die Kapillarpermeabilität aus, aktivieren die Stoffwechselvorgänge in den Gefäßen und deren Wänden. Bei solchen Aufgaben kommen Vitamine und einige Spurenelemente perfekt zur Geltung. Die Einnahme von Multivitamin- und Vitamin-Mineral-Komplexen hilft nicht nur bei der Behandlung von zerebrovaskulären Erkrankungen, sondern wirkt auch präventiv.

Homöopathie

Die Aufnahme von homöopathischen Mitteln bei der Behandlung von Hirngefäßen (einschließlich Atherosklerose) ist ein langwieriger Prozess. Die Grundlage der Therapie mit solchen Medikamenten ist die schrittweise Beseitigung der Krankheitssymptome und eine signifikante Verbesserung des Wohlbefindens. Mit Hilfe der Homöopathie können Sie die Gefäße reinigen, den Spasmus entfernen. In der Regel wird für jeden Patienten das Behandlungsregime individuell unter Berücksichtigung des Erkrankungsausmaßes und der individuellen Merkmale einer Person ausgewählt. Heute können Sie jedoch Homöopathie-Mittel in Apotheken kaufen und sie gemäß den Anweisungen anwenden.

Präparate zur Verbesserung der Hirndurchblutung

4. September 2017

Allgemeine Informationen

Ein sehr wichtiges Thema für moderne Ärzte ist die Erhaltung von Hirndurchblutung und seine Wiederherstellung. Schließlich hängt es von seiner Angemessenheit ab, dass die normale Gesundheit einer Person abhängt, während er jung ist, und die Klarheit seines Geistes, wenn eine Periode des Alters kommt. Es ist äußerst wichtig, den zerebralen Blutfluss in den Perioden, die für eine Person vorübergehend sind, korrekt zu korrigieren.

Frühkindliche Periode

Bei kleinen Kindern sind zerebrale Durchblutungsstörungen infolge von Geburtsverletzungen, Druckveränderungen während der Geburt möglich Kaiserschnitt. Dies ist auch auf Sauerstoffmangel des Babys in der Zeit zurückzuführen Geburt und intrauterine Entwicklung mit anderen Ursachen verbunden. Gleichzeitig kann die Durchblutung im Gehirn in unterschiedlichem Maße gestört werden. Wenn solche Probleme diagnostiziert werden, benötigt das Kind eine Erholungsphase. Vorausgesetzt, das Ergebnis ist erfolgreich postnatale Enzephalopathie es geht um die ersten drei Jahre. Aber in einigen Fällen kann es während des ganzen Lebens fortfahren. Dies ist typisch für schwere Pathologien - Herz-Kreislauf-Epilepsie, Zerebralparese, Konsequenzen Blutungen, bei welcher vaskuläre Zysten.

Kinder im Schulalter

Während dieser Zeit nimmt die Belastung der Hirndurchblutung allmählich zu, da das Kind jedes Jahr die Intensität des Lernens erhöht. Darüber hinaus verändern sich die Jugendlichen hormoneller Hintergrund, was auch zu einer Verschlechterung des Blutflusses im Gehirn führen kann.

Erwachsene Menschen

Symptome bei Erwachsenen im Zusammenhang mit Durchblutungsstörungen können festgestellt werden, wenn Osteochondrose, wenn Blutgefäße gequetscht werden, die das Gehirn versorgen. Es ist auch möglich mit Tumoren des Halses, Kopf, Endarteritis, Atherosklerose, akut Thrombose die Arterien des Gehirns, die aus Verletzungen und Operationen entstehen.

Die Zeit des Alters

Bei älteren Menschen ist die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung hämorrhagisch oder ischämisch Schläge. Ältere Menschen leiden darunter Atherosklerose, Sie haben ein erhöhtes Risiko, Hirntumoren zu entwickeln. Wahrscheinliche akute und chronische Prozesse, die zu einer Verletzung des Blutflusses führen.

Behandlung mit Medikamenten

In jedem dieser Zeiträume wird eine medikamentöse Behandlung solcher Pathologien durchgeführt. In diesem Fall können sowohl die Dauer als auch die Wirksamkeit einer solchen Therapie unterschiedlich sein.

Es ist wichtig, den Moment zu berücksichtigen, der Drogen-Nootropika, welche die Mikrozirkulation des Blutes und die metabolischen Prozesse in den Gehirnzellen verbessern, wirken nur in Geweben mit pathologischen Veränderungen und beeinflussen nicht gesundes Gewebe.

Deshalb sollten Sie sehr vorsichtig sein, Werbeslogans und Empfehlungen des Apothekers, solche Drogen zu verwenden, um die Gehirnaktivität von Kindern und gesunden Menschen zu stimulieren. Sehr zweifelhaft ist der Einsatz solcher Medikamente in folgenden Fällen:

  • während der Vorbereitung auf Prüfungen;
  • in der Zeit schwerer Lasten während des Studiums oder bei der Arbeit;
  • mit schlechter schulischer Leistung;
  • für Kinder im Vorschulalter.

Wenn solche Indikationen in den Indikationen für die Anwendung von Nootropika erscheinen, ist dies nur das Ergebnis der Kollusion der Farm. Hersteller, die beabsichtigen, so viel wie möglich zu verdienen, indem sie das Vertrauen der Käufer ausnutzen.

Die Hauptursachen für zerebrale Durchblutungsstörungen sind Vasospasmus und -bildung Blutgerinnsel in den Arterien. Folglich sind vasodilatatorische Medikamente bei solchen Erkrankungen am wirksamsten, ebenso wie Medikamente, die das Kleben verhindern Plättchen mit der Bildung von Blutgerinnseln.

Vasodilatator Drogen für das Gehirn

Die Liste der Vasodilatatorpräparate für das Gehirn ist breit genug. Vasodilatation Tabletten sind eine große Gruppe von Medikamenten, die unterschiedliche Wirkmechanismen haben. Wenn eine Person Medikamente zur Vasodilatation einnimmt, sollte sie in Betracht ziehen, dass solche Mittel einen wesentlichen Nachteil haben: Sie wirken nicht selektiv. Das heißt, nicht nur die Hirnarterien dehnen sich aus, sondern auch die übrigen Gefäße, was zu einem Sturz führt Blutdruck. Infolgedessen wird der Blutfluss des Gehirns noch schlechter. Besonders schlimm kann es den Zustand älterer Menschen, die an Atherosklerose leiden, beeinflussen. Wenn solche Patienten Medikamente nehmen, die die Gefäße des Gehirns mit Osteochondrose oder anderen Krankheiten erweitern, können sie orthostatisch sein Hypotonie (verdunkelt sich in den Augen, wenn eine Person aufsteht) und das Risiko steigt ischämische Schlaganfälle.

Daher sollten Vasodilatator Medikamente für Osteochondrose des Halses und andere Krankheiten nur unter der Aufsicht von Spezialisten verwendet werden.

Spasmolytika

Medikamente zur Verbesserung der Hirndurchblutung - Antispasmodika erweitern Sie das Lumen der Gefäße und entspannen Sie die glatte Muskulatur der Gefäßwand. Solche Einrichtungen sind relativ sicher und arbeiten schonend. Als Pille zur Verbesserung der Durchblutung des Gehirns und Injektionen im Zusammenhang mit dieser Gruppe angewendet - Drotaverina-Hydrochlorid, Aber-shpa.

Solche Medikamente wirken nicht sehr effektiv auf Gefäße, die bereits von Atherosklerose betroffen sind. Darüber hinaus können sie die Zirkulation so umverteilen, dass sie in gesunden Gebieten, in denen die Gefäße besser gehalten werden, aktiviert wird. Folglich erhalten die erkrankten Teile des Gehirns nicht den notwendigen Blutfluss. Daher die Behandlung der Hirndurchblutung mit krampflösenden Arzneimitteln bei älteren Menschen in der Regel nicht. Sie sind Medikamente verschrieben, um Gedächtnis und Hirndurchblutung von anderen Gruppen zu verbessern.

Kalziumkanalblocker

Diese Gruppe umfasst die folgenden Medikamente, verbessert die Gehirndurchblutung und das Gedächtnis: Kordafen, Adalat, Norvax, Brawnel, Grindeke, Arifon, Kordaflex, Diacordin, Lazipil, Cortiazem, Nafadil, Nemotan, Nimotop, Logimax, Plandil, Foridon, Cinnarizin, Cynedil, Cinnasan, Nifecard.

Wenn Gefäßarzneimittel verwendet werden, um die Durchblutung des Gehirns aus dieser Gruppe zu verbessern, dehnen sich die Hirngefäße aus, ohne den Rest der Blutzirkulation zu beeinflussen. Wenden Sie diese Medikamente für den zerebralen Kreislauf mit zervikaler Osteochondrose an. Im Allgemeinen verbessert sich die Mikrozirkulation. Aber es ist wichtig zu berücksichtigen, dass Medikamente aus dieser Gruppe eine Nebenwirkung haben - sie senken den Druck deutlich. Nichtsdestoweniger sollten Medikamente, die die Blutzirkulation in den Gefäßen des Gehirns verbessern, streng nach der Verordnung des Arztes und in den vorgeschriebenen Dosen verwendet werden.

Nimodipin (Nimotop)

Dieses Medikament wird zur Vorbeugung sowie zur Behandlung verschiedener Störungen der zerebralen Durchblutung verschrieben. Tabletten von 30 mg werden in Verpackungen von 20, 50 oder 100 Stück hergestellt. Eine 0,02% ige Lösung für Infusionen, die in 50 ml Vials oder Packungen enthalten ist, wird ebenfalls hergestellt.

Nimodipin verschreiben für die Behandlung von Patienten, die Blutungen unter den Membranen des Gehirns unterzogen. Das Medikament wird nach einem Schlaganfall angezeigt - es wird für einen Zeitraum von 5 bis 14 Tagen verschrieben.

Zur Prävention von verschreibungspflichtigen Tabletten - 2 Stück einmal in 4 Stunden beträgt die Gesamtdosis 360 mg pro Tag. Menschen mit hohem Blutdruck sollten niedrigere Dosen einnehmen.

Mögliche Nebenwirkungen sollten berücksichtigt werden: ein starker Druckabfall (das Risiko steigt bei intravenöser Verabreichung des Arzneimittels); Übelkeit, Durchfall (oft manifestiert sich bei der Einnahme von Tabletten).

Bei der Verwendung von kontraindiziert der Schwangerschaft. Verwenden Sie die Lösung und die Tabletten nicht gleichzeitig. Leute mit Niereninsuffizienz und intrakranielle Hypertonie sollte sehr sorgfältig behandelt werden. Kosten - ab 1000 Rubel. für 100 Tabletten.

Cinnarizin (Stugeron)

Das Medikament wird in Tabletten von 25 mg freigesetzt, in 30 oder 50 Stück verpackt. Der Behandlungsverlauf kann von 20 Tagen bis zu sechs Monaten dauern. Es wird gezeigt, dass es 1-2 Stück trinkt. pro Tag. Und Indikationen für die Verwendung und Kontraindikationen sind die gleichen wie für Nimodipina. Derzeit wird die beliebteste Droge als angesehen Vinpocetin. Kosten Cinnarizin - von 70 Rubel., Stugerona - ab 160 Rubel.

Vinpocetin (Cavinton)

Stellen Sie eine Lösung und 5 mg Tabletten aus. Hergestellt aus pflanzlichen Zutaten. Das Medikament hat eine gefäßerweiternde Wirkung und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln. Verbessert wirksam die metabolischen Prozesse in den Hirngeweben, erhöht deren Widerstand gegen Sauerstoffmangel.

Die Lösung wird für einen Tropfer verwendet, um die Hirndurchblutung zu verbessern, sie wird in den Tropf gespritzt. Tabletten sollten dreimal täglich nach den Mahlzeiten für 1 Stück eingenommen werden. Die Dosis wird vor Ende der Therapie schrittweise gesenkt.

Um das Risiko von Blutungen zu vermeiden, verwenden Sie nicht mit Heparin. Nicht parenteral verabreichen Arrhythmie und schwere Formen CHD.

Angesichts der Tatsache, dass der Wirkstoff die Plazenta durchdringt und in der Muttermilch bestimmt wird, wird stillende Mütter und schwangere Vinpocetine nicht empfohlen.

Analoga dieses Mittels sind Drogen Wincetin, Vero-Vinpocetin, Vinpoton, Bravinton, Videotext, Cavinton Fort. Kosten der Mittel Vinpocetin - ab 80 Rubel., Cavinton - ab 250 Rubel.

Nicht alle internationalen medizinischen Organisationen erkennen die Wirksamkeit der Droge an Cavinton. Aber in der einheimischen Medizin wird die Droge als wirksam betrachtet, was durch zahlreiche Veröffentlichungen der Ergebnisse von Studien über die Wirkung der Droge bestätigt wird. Daher verschreiben Experten dieses Medikament zur Behandlung von Durchblutungsstörungen des Gehirns von chronischer Natur. Solchen Patienten wird in der Regel ein Kurs von Tabletten verordnet Vinpocetin und tropfenweise Verabreichung Cavinton.

Alpha-Blocker

Drogen alpha adenoblokatory erweitert nicht nur die kleinen Gefäße, sondern auch zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse im Hirngewebe beitragen, die Blutplättchenaggregation verringern.

Sie werden bei chronischen und akuten Stoffwechselstörungen im Gehirn eingesetzt. Sie sind für vorübergehende Sauerstoffmangel des Gehirns aufgrund arterieller Hypertonie oder vaskulären Krampf, mit vaskulärer Demenz, Atherosklerose.

Dies sind die Vorbereitungen: Nicergolin in Tabletten und Ampullen (ab 250 Rubel), Sermion in Tabletten (ab 450 Rubel.).

Kombinierte Medikamente, die Blutgefäße erweitern

  • Die Zusammensetzung der Medizin VazobralKoffein und Alfa Hydrokorkriptin.
  • Als Teil der Instenonsind enthalten Hexabendin, das ist das, Etofillin.

Disaggregants

Medikamenten-Disaggreganten verhindern die Adhäsion von Thrombozyten mit der Bildung von Thromben, die anschließend die Blutgefäße des Gehirns verstopfen. Unter dem Einfluss dieser Medikamente verbessert sich die Mikrozirkulation, die Durchgängigkeit der Kapillaren nimmt zu. Außerdem haben diese Medikamente die Eigenschaften von Angioprotektoren, die die Zerbrechlichkeit von Blutgefäßen aufgrund der Aktivierung von Stoffwechselprozessen in den Wänden verringern.

Die Liste der Drogen-Disaggreganten ist breit. Dazu gehören Drogen Vazonit, Dipyridamol (Currantil), Pentoxifyllin, Radomine, Flexital, Persantin, Doxy-Saum, Trental.

Currantil

Produziert in Form von Tabletten, Dragees, Lösung Dipyridamol 0,5%. Gilt für Dyscirculatory Enzephalopathie und chronische Durchblutungsstörungen des Gehirns. Nicht vor dem Alter von 12 Jahren anwenden.

Als Nebenwirkungen, Durchfall, Übelkeit, Muskelschmerzen, Synkope, Schwindel. In seltenen Fällen ist es möglich Urtikaria.

Es wird vom Kurs angewendet. Sie müssen die Pille eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei Stunden nach drei Mal am Tag trinken. Wenn die Currantil gleichzeitig trinken als Cephalosporine und Antikoagulantien, seine Eigenschaften sind verbessert. Bei Verwendung mit Antikoagulanzien erhöht sich das Blutungsrisiko. Gleichzeitige Anwendung mit blutdrucksenkenden Medikamenten kann zu einem starken Druckabfall führen.

Analoga dieser Droge sind die Mittel Trancacard, Vadinar, Persantin, Paredil, Aprikose, Coribon, Viscor.

Nikotinsäure

Produziert in Tabletten in Form von Xanthinolnicotinat, sowie eine Lösung für die intravenöse Tropf-Verabreichung. Dieser Wirkstoff hat die Eigenschaften eines Disaggregats. Tabletten sind jedoch unwirksam, und bei Verwendung einer Lösung erhöht sich die Wahrscheinlichkeit Blutungen im Magen-Darm-Trakt.

Flavonoide

Diese Arzneimittel sind Extrakte aus pflanzlichen Rohstoffen, die den Gefäßtonus verbessern und die Wände stärken. Solche Medikamente umfassen Bilobil, Tanakan, Ginkoum, Memoplant. Diese Medikamente werden verwendet, um Gedächtnis und Gehirnfunktion zu verbessern. In der Zusammensetzung solcher Medikamente enthalten, um die Arbeit des Gehirns zu verbessern Ginkgo Biloba. Bei Anwendung solcher Pillen zur Verbesserung der Gehirnaktivität und des Gedächtnisses sollte beachtet werden, dass sie langsam wirken. Darüber hinaus gab es keine ernsthaften Studien, die die Wirksamkeit solcher Medikamente bestätigten. Daher ist ihre Verwendung zur Verbesserung des Gedächtnisses bei älteren Menschen nicht immer gerechtfertigt. Die Kosten von Drogen - von 300 Rubel.

Korrektoren der Mikrozirkulation

Die Medizin Betagistin (Betaserc), Zu dieser Gruppe Bezug genommen, korrigiert nicht nur den Blutfluss in den Kapillaren, sondern auch ermöglicht es Ihnen, die Schwindelattacken zu überwinden, Gangunsicherheit bei chronischen Erkrankungen der Gehirn Blutung. Tabletten von 8 oder 16 mg werden durch Kurse verabreicht. Die Dosis pro Tag beträgt 24-48 mg, aufgeteilt in drei Dosen.

Ernennen Sie nicht schwanger und stillend. Sorgfältig angewendet bei Bronchialasthma, Geschwüre.

Wie Nebenwirkungen können Anomalien in der Arbeit des Verdauungstraktes entwickeln, Urtikaria.

Analoge von Betaserc sind Fonds Betagistin, Vestiibo, Betaver, Tagist. Die Kosten betragen 100 Rubel.

Medikamente zur Verbesserung von Gedächtnis und Kreislauf

Nootropische Medikamente werden verwendet, um den Stoffwechsel in den Gehirnzellen zu verbessern, was zu einem besseren Gedächtnis, erhöhter Denkfähigkeit und Lernfähigkeit führt. Trotz der fehlenden Zustimmung durch die evidenzbasierte Medizin werden diese Medikamente in der praktischen Neurologie weithin verwendet.

Solche Medikamente werden zur Behandlung von vaskulärer Demenz bei älteren Menschen eingesetzt, mit Enzephalopathien, bei der Pathologie der Behälter des Gehirns. Junge und gesunde Menschen brauchen solche Medikamente jedoch nicht.

Unter dem Einfluss von Nootropika stabilisieren sich die Membranen der Neurozyten und die Resistenz der Hirngewebe gegenüber Sauerstoffmangel steigt.

Racetam - Derivate von Pyrallidon

Pyracetam kann nicht verwendet werden, wenn Nierenversagen, hämorrhagisch Schlaganfall in schwerer Form, Laktation, in schwerer Schwangerschaft.

Als Nebenwirkungen wahrscheinlich motorische und nervöse Erregung, Erbrechen, Urtikaria, Stuhlstörungen, Übelkeit.

Tabletten und eine Injektionslösung werden hergestellt.

Pirallyidon-Derivate sind Dragonol (Aniracetam), Aloracetam, Phenotropil (Phenylpyrazetam), Doliratsetam, Fazorazetam, Rolzuratsetam, Rolipram, Nefiracetam, Imuracetam, Noopept, Pyracetam (Nootropil, Lucetsam), Brivaracetam, Pramiracetam.

Diese Medikamente stimulieren das zentrale Nervensystem und werden daher nicht für Menschen mit Schlafstörungen und ältere Patienten mit schwerer Atherosklerose empfohlen. Wenn solche Medikamente für eine lange Zeit verwendet werden, kann es zur Entwicklung von Angststörungen führen.

Polypeptide

Die Droge Cortexin Ist ein Komplex von Gehirnpolypeptiden. Produziert in Ampullen, zur intramuskulären Injektion. Wenden Sie Kurse an, der Patient erhält 7-14 Injektionen. Sie können während der Schwangerschaft nicht erstechen.

Cortexin, Cerebrolysin - Namen von Injektionen für zerebrale Gefäße. Dies sind Polypeptidwirkstoffe mit einer ausgewogenen Zusammensetzung von Neurotransmittern und Polypeptiden. Diese Injektionen sind ähnlich.

Andere Drogen

  • Epsilon, Galantamin, Arisept- Drogen, die blockieren Cholinesterase. Unter ihrem Einfluss wird der Mediator zerstört Acetylcholin, was die Nervenübertragung verbessert.
  • Pantokalzin, Aminalon, Pantogam, Fenibut, Picalon- enthält Gammaaminobuttersäure und seine Derivate. Diese Medikamente erhöhen die Widerstandsfähigkeit des Gehirns gegen Sauerstoffmangel, stimulieren die Aufnahme von Zucker durch Zellen, aktivieren die Produktion von Proteinen.
  • Cerutil, Deanol, Noocleolin, Acefen, Lucidryle, Analux- Drogen sind die Vorläufer von Acetylcholin.
  • Ladaste, Mefexamid, Timodin, Perneiron, Bromantine, Memantin, Adrafinil, Olympophon, Actaebral, Bifimelan, Tonobral, Mentis, Nanders, Demanol, Linopyridin- Medikamente Adamantan-Derivate, die Geschwindigkeit der Übertragung des Nervenimpulses zu erhöhen. Diese Medikamente stoppen auch die Alterung des zentralen Nervensystems.
  • Picalon, Biotridin, Glycin - Aminosäuren, die den zentralen Teil der NS stimulieren.
  • Fezam (Cinnarizin und Pyracetam), Ozatropil(Piracetam und Aminalon), Inotropin(Aminolon und Melatonin), Thiocetam(Tiotriazolin und Pyracetam) - kombinierte Medikamente.

Nootropika in der pädiatrischen Neurologie werden zur Behandlung von Neugeborenen mit postnataler Enzephalopathie sowie Entwicklungsverzögerungen eingesetzt. Dennoch gibt es keine wissenschaftlich fundierte Zweckmäßigkeit, mehrere Medikamente gleichzeitig anzuwenden. Eine solche Behandlung ist nur ein gewisses ablenkendes und beruhigendes Ritual für die Eltern. In der Regel, in Gegenwart von milden Folgen des Sauerstoffmangels des Gehirns, Kinder von etwa drei Jahren selbständig überwinden die Probleme und sind auf das durchschnittliche Niveau der Entwicklung ihres Alters "hochgezogen".

Schlaganfall-Behandlung - welche Medikamente sind wirksam?

Wenn die richtige Taktik der Humantherapie mit akuter zerebraler Blutzirkulation zu bauen, kann nicht nur die Patienten sparen, sondern auch deutlich erhöht die Chance seine Rede zurückzugewinnen, die Motorik und die Normalisierung der allgemeinen Lebensqualität in der Zukunft.

Ischämischer Schlaganfall

Dieser Zustand ist eine Folge der Verstopfung des Gefäßes mit einem Embolus oder Thrombus. Um den Zustand des Patienten zu verbessern, werden ihm folgende Medikamente verschrieben:

Medikamente, die Thromben reduzieren und zerstören

Derzeit werden diese Mittel selten verwendet. Anwendung Streptokinase ist aufgrund geringer Beweise nicht gerechtfertigt. Prorokinase Sie werden ausschließlich in Forschungszentren verwendet. Gewebeaktivator Plasminogen Wird auch ziemlich selten benutzt.

Niedermolekulare Heparine

Dies sind die Medikamente: Clexane, Fraxyparin. Sie reduzieren die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln und reduzieren das Risiko einer Embolie nach einem Schlaganfall. Nach drei bis vier Wochen erhält der Patient indirekte Antikoagulanzien (Cincumar, Warfarin).

Disaggregants

In einer akuten Phase nach einem Schlaganfall zuweisen. Es gibt eine Empfehlung für die ersten Anzeichen eines Schlaganfalls sofort kauen 150 mg Aspirin. Auch anwenden Clopidogrel, Ticlopidin, Dipyridamol.

Dextrane mit niedrigem Molekulargewicht

Anwendung von Drogen Reacacrodex, Reopoliglukin erlaubt es, das Gesamtvolumen des Blutes zu erhöhen und die Abgabe von Sauerstoff an das Gehirn zu stimulieren.

Vorbereitungen gegen Druck

Wenn der Blutdruck des Patienten über 180 von 105 liegt, wird ihm Kalziumkanalblocker, ACE-Hemmer verordnet. Die Verwendung dieser Medikamente kann wiederholte Schlaganfälle verhindern.

Vasodilatator Drogen

Vaskuläre Medikamente für das Gehirn der neuen Generation verbessern den Zustand des Patienten, indem sie den Blutfluss stimulieren. Nach einer Beleidigung ernennen Currantil, Trental - Präparate für die Gefäße des Gehirns und Halses, Verbesserung der Mikrozirkulation. Auch das Behandlungsschema kann umfassen Pentoxifyllin, Vinpocetin.

Nootropika

Medikamente-Nootropika sind in der Erholungsphase nach einem ischämischen Schlaganfall indiziert.

Hämorrhagischer Schlaganfall

Dieser Zustand ist das Ergebnis einer Ruptur des Gefäßes im Gehirn. In diesem Fall ist ein anderer Behandlungsansatz erforderlich, insbesondere die verpflichtende Verwendung von blutdrucksenkenden Medikamenten und Dextrane, um das Blutvolumen wieder gut zu machen.

Meistens erfordert ein hämorrhagischer Schlaganfall eine chirurgische Intervention, da ohne eine solche Behandlung das Risiko eines tödlichen Ergebnisses signifikant erhöht wird.

Wie man mit Hilfe von Volksmethoden die Durchblutung des Gehirns verbessert

Zahlreiche Volksheilmittel zur Verbesserung der Hirndurchblutung können bei der Behandlung helfen und den Zustand des Patienten verbessern.

Diejenigen, für die die relevante Frage ist, wie zerebrale Zirkulation Volksmedizin zu verbessern, sei darauf hingewiesen, dass solche Verfahren in der Applikationsschaltung optional sein sollten vom Arzt verschrieben oder als Vorbeugung einer Verschlechterung der Bedingung verwendet.

  • Um die Durchblutung im Gehirn zu aktivieren, können Sie eine Abkochung der Blätter von Vinca und Weißdorn verwenden. Für 1 TL Gras dieser Pflanzen kochendes Wasser gießen, dann zum Kochen bringen. Nach einer zweistündigen Infusion trinken Sie eine halbe Stunde vor dem Essen.
  • Es wird empfohlen, eine Mischung aus Honig, Zitronen und Orangen zu verwenden. Für 2 Zitrusfrüchte entsteint, aber mit einer Haut, müssen Sie den Fleischwolf drehen und 2 EL hinzufügen. l. Honig. Einen Tag später nehmen Sie dreimal täglich für 2 Esslöffel. l. Dieses Mittel hilft, die Blutgefäße zu klären.
  • Bei Atherosklerose können Sie eine Mischung aus Knoblauch, Meerrettich und Zitrone zubereiten. Die Anteile von Knoblauch und Meerrettich können unterschiedlich sein. Bevor Sie die Mischung trinken, wird einer ihrer Teelöffel mit der gleichen Menge Zitronensaft gemischt. Trinken Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten.
  • Seidenraupe ist ein anderes wirksames Mittel. Es ist notwendig, zehn Blätter Maulbeere mit 0,5 Litern kochendem Wasser zu füllen und etwas zu kochen. Die Brühe sollte jeden Tag gekocht werden und statt Tee trinken.
  • Eine sinnvolle Mischung aus Preiselbeeren, Honig und Meerrettich (jeweils: 0,5 kg, 350 g und 150 g). Alle Zutaten müssen abgeschlagen und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Nach dem Essen 2 TL trinken. mit Tee.
  • Es ist auch wichtig, richtig zu essen: geben Sie Fett, Braten, essen Sie weniger Salz und süß. Alkohol ist vor allem Bier, Sie müssen es ausschließen. Selten können Sie sich starke Getränke in kleinen Dosen leisten.
  • Es wird empfohlen, eine Selbstmassage der Halswirbelsäule, des Kopfes durchzuführen. Bewegungen sollten kreisförmig, leicht sein. Der Blutfluss zum Kopf hilft, das Haar mit einem Massagebürstchen zu kämmen.
  • Nützliche Gymnastik, einschließlich sanfte Neigungen des Kopfes in verschiedene Richtungen, eine Wiederholung von kreisförmigen Bewegungen, eine Verzögerung der Atmung.
  • Es ist wichtig, ein bequemes Kissen zu wählen und nicht auf dem Bauch zu schlafen.
  • Schwimmen, tägliches Gehen wird helfen, den Blutfluss zum Gehirn zu aktivieren.

Schlussfolgerungen

Derzeit ist die Behandlung von Hirndurchblutungsstörungen ein sehr dringendes Problem. Aber bis jetzt arbeiten Wissenschaftler und Pharmakologen daran, die beste Behandlung zu finden.

Daher ist es wichtig, dass die Patienten nicht nur alle ärztlichen Anweisungen befolgen, sondern auch an der Spitze handeln, um die Verschlimmerung des Problems zu verhindern. Um dies zu tun, müssen Sie richtig essen, aufhören zu rauchen, Sport zu treiben und auch rechtzeitig zu behandeln Osteochondrose und Neuroinfektionen.

Effektive Vorbereitungen für die Gefäße des Kopfes: eine Überprüfung des Arzneimittels aus dem Schiff

Schwindel, Kopfschmerzen, Tinnitus, Gedächtnisverlust - das sind die Symptome von Erkrankungen der Hirngefäße, die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt. In den meisten Fällen die Ursache für negative Veränderungen - die Entwicklung von Atherosklerose, in denen es Ablagerung von atherosklerotischen Plaques an den Gefäßwänden und Verengung des Lumens der zerebralen, mit anderen Worten, füttert die Hirnarterien. Aufgrund der Tatsache, dass das Gefäß an einigen Stellen verengt ist, erhöht sich der Druck von Blut an seinen Wänden. Beschädigt durch Lipidablagerungen, mit einem stark erhöhten Druck der Flüssigkeit, können die Gefäße zum Zeitpunkt des hydraulischen Schocks einfach wie Wasserrohre platzen. Das Ergebnis ist bedauernswert - es ist dieser Schaden an den Gefäßen des Gehirns, der Schlaganfall genannt wird.

Eine Reihe von Erkrankungen, einschließlich Atherosklerose oben beschrieben, sondern auch bei Migräne, vegetative-vaskulären / Neuro Dystonie, nach einer Verletzung, arbeitet das Gehirn aufgrund Gefäßerkrankungen unter konstantem Sauerstoffmangel. Es gibt Gefühle, dass der Kopf schmerzt, es tut weh, es spaltet sich. Und all dies, weil kleine Kapillaren, die das Gehirn durchdringen, nicht genug Erythrozyten liefern, um in die Nervenzellen einzudringen, die Nahrung benötigen. Seit einiger Zeit kompensiert der Körper diesen Mangel, indem er den Blutfluss durch verschiedene Gefäße neu verteilt. Aber ohne Behandlung nehmen die negativen Folgen eines Mangels an Gehirnnahrung zu. Aufgrund des konstanten Zellhungers kommt es zum teilweisen Tod von Neuronen, was sich in der Entwicklung der senilen Demenz manifestiert.

Sie sehen, wie wichtig es ist, die Gesundheit der Gefäße des Gehirns zu erhalten, um so lange wie möglich ein voller und gesunder Mensch zu bleiben.

Glücklicherweise können Erkrankungen der Blutgefäße, einschließlich derjenigen, die das Gehirn versorgen, behandelt werden. Entwickelte und erfolgreich verwendete Medikamente, die die Größe von atherosklerotischen Plaques verringern können, Spasmus von Blutgefäßen lindern. Zusätzlich zur direkten Wirkung auf die Gefäßwand ist es möglich, die Bluteigenschaften zu verbessern, die Viskosität und die Fähigkeit zur Bildung von Blutgerinnseln zu verringern.

Betrachten Sie die häufigsten Medikamente für zerebrale Gefäße.

Medikamente zur Vasodilatation

Die pharmakologische Wirkung dieser Medikamente soll die Blutversorgung des Gehirns erhöhen. Außerdem wird der Energiestoffwechsel der Zellen verbessert.

Calcium-Antagonisten

Alle Vorbereitungen für die Gefäße des Gehirns aus dieser Gruppe entspannen die Arterien und verändern praktisch nicht den Venentonus. Der Blutfluss steigt und sauerstoffreiches Blut gelangt in das Gehirn. Diese Medikamente sind weit verbreitet und entwickelt, um die dritte Generation dieser Medikamente.

Alle diese Medikamente werden verwendet, um Gefäßerkrankungen im ganzen Körper zu korrigieren. Da sie Nebenwirkungen verursachen können, sollten sie streng nach der Verschreibung des Arztes eingenommen werden.

In der ersten Generation:

  • Die Derivate von Phenylalkylamin sind Verapamil (ein Arzneimittel namens Isoptin, Finoptin);
  • Derivate Dihydropyridin - der Wirkstoff Nifedipin (Drogen Phenigidin, Adalat, Corinfar, Kordafen, Cordipin);
  • Derivate von Benzothiazepin auf der Basis von Diltiazem (Diazem, Diltiazem).

In der zweiten Generation dieser Drogen, deren Spektrum erweitert, gab es solche wie:

  • Isradipin (Lomir);
  • Gallopamil, Anipamil, falipamil;
  • Amlodipine (Norvasc), Felodipin (Plendil), Nitrendipin (Oktidipin), Nimodipin (Nimotop), Nicardipin, Lacidipin (Latsipil), Valium (Foridon);
  • Clentiazem.

Die Blocker der Kalziumkanäle der nächsten Generation haben bedeutende Vorteile in Bezug auf die vorher veröffentlichten Medikamente, die nach demselben Prinzip arbeiten:

  1. Erstens haben sie eine längere Aktion;
  2. Zweitens zeigen sie eine höhere Selektivität der Wirkung;
  3. Drittens geben sie weniger negative Nebenwirkungen.

Besonders wichtig unter Calcium-Antagonisten Medikamente, die die Arterienlumen zu erhöhen, gibt es Medikamente, die eine bevorzugte Wirkung gegen Hirngefäße haben nicht wesentlich andere Schiffe zu beeinflussen.

Die effektivste für die Gefäße des Gehirns aus dieser Sicht:

Bei der geäusserten Atherosklerose der Behälter ohne diese Präparate ist unmöglich zu verwalten. Gleichzeitig, zu allen Medikamenten dieser Gruppe sollte nicht als eine Pille für die Selbstbehandlung behandelt werden. Achten Sie darauf, einen Kardiologen und Neurologen zu besuchen, wird der Arzt aufgreifen und verschreiben die Mittel, die Sie brauchen. Oft werden sie als eine dauerhafte Medizin verschrieben, die alles Leben genommen wird.

Zubereitungen auf der Basis von pflanzlichen Alkaloiden

Drogen basieren auf Immergrün

Die vorteilhafteste Wirkung auf die Zirkulation des Gehirns wird durch Alkaloid-Derivate einer gewöhnlichen Gartenpflanze - einem Vincer - erzeugt. Gerade diese Substanz wirkt im Körper als krampflösende, entspannende Hirngefäße. Neben dieser Wirkung verbessert das Vinca-Alkaloid den Stoffwechsel im Gehirngewebe. Gleichzeitig, verhindert die Adhäsion der Blutplättchen, diese Substanz erhöht die Mikrozirkulation des Blutes in den Gefäßen des Gehirns, versorgt deshalb die Nervenzellen mit der ausreichenden Ernährung.

Solch ein bekanntes Mittel für zerebrale Gefäße, wie Vinpocetine, ist nur eine Ableitung dieses Alkaloids. Andere Namen der gleichen Mittel sind:

  • Bravinton;
  • Vero-Vinpocetin;
  • Vinpocetin;
  • Vincetin;
  • Cavinton;
  • Cavinton Forte;
  • Videotext.

Dieses Tool ist weitgehend beworben und hat so wenige Kontraindikationen, dass es einer großen Anzahl von Patienten verschrieben wird. Bitte beachten Sie, dass Cavinton und Vinpocetin allein nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt konsultiert werden können. Das Medikament ist in Tabletten und in Lösungen für die intravenöse Injektion erhältlich. Tropf Injektion durch den Verlauf der Injektionen ist effektiver. Je nach Gesundheitszustand bietet der Arzt Ihnen eine optimale Behandlung für dieses Medikament.

Zubereitungen von Gingko biloba

Eine einzigartige Reliktpflanze gibt Menschen Medikamente für eine komplexe Wirkung auf die Blutversorgung des Gehirns. Bei der Einnahme von Ginkgo-Präparaten wird gleichzeitig der Krampf der Blutgefäße entfernt, die Fließfähigkeit des Blutes verändert sich, die Mikrozirkulation und die Permeabilität der Gefäßwand nehmen zu. Darüber hinaus stärken Medikamente aus Ginkgo biloba aufgrund der antioxidativen Eigenschaften die Wände der Venen und Arterien und zerstören freie Radikale. Und das ist nicht alles - diese Medikamente haben eine ausgeprägte anti-ödematöse Wirkung auf der Ebene des Gehirns und verbessern den Stoffwechsel des Nervengewebes. Ginkgo biloba Extrakt enthält solche Medikamente wie

  • Tanakan;
  • Bilobil;
  • Gingiium;
  • Ginkor Fort und andere.

Diese Mittel - über die Theke und kann unabhängig genommen werden. Aber Sie müssen die Kontraindikationen sorgfältig lesen und kombinieren Sie keine Ginkgo-Medikamente mit Aspirin wegen eines erhöhten Risikos von Hirnblutungen.

Derivate von Nikotinsäure

Diese Medikamente wirken nicht auf größere Gefäße. Auf der Höhe der Kapillaren hat Nikotinsäure noch eine gefäßerweiternde Wirkung, also eine gefäßerweiternde Wirkung. Die Nebenwirkung der Einnahme von Nikotinsäure - Rötung der Haut, ist nur mit dieser Eigenschaft verbunden.

Präparate dieser Gruppe helfen, den Blutgehalt von "schlechtem" Cholesterin, das sich an den Wänden von Blutgefäßen absetzt, zu reduzieren. Deshalb ernennt der Arzt Nikotinsäure für komplexe Effekte, einschließlich zur Stärkung der Gefäßwand, um vaskuläre Unfälle zu verhindern. Meistens wird die Behandlung in Form von Injektionen unter der Aufsicht von Ärzten durchgeführt.

Tabletten dieser Medikamentengruppe:

  • Nikotinsäure, Enduratin, Nikoshpan werden verschreibungspflichtig abgegeben, da ihre unkontrollierte Aufnahme die Lebergesundheit erheblich beeinträchtigen kann.

Video: Expertenmeinung zu Vasodilatatorpräparaten

Wir empfehlen, alternative Möglichkeiten zur Erweiterung der Gefäße genauer zu untersuchen.

Präparate, die die Wände von Blutgefäßen stärken

Diese Mittel bewahren die Elastizität der Gefäße. Vorteilhaft auf die Durchlässigkeit der Kapillaren auswirken, Stoffwechselprozesse in den Wänden der Blutgefäße aktivieren. Vor allem, Vitamine so handeln. Zusätzlich zu ihnen werden einige Mikroelemente benötigt, um die Wände der Gefäße zu stärken.

  • Vitamin R, ein wesentliches Element, die für einen guten Betrieb der Kapillaren, eine ganze Gruppe von biologisch aktiven Substanzen in Pflanzen enthalten sind, sonst ist es Bioflavonoide und Polyphenole, von denen die wichtigsten Rutin, Anthocyane, Flavonen, Flavanole, Catechin, mehr als hundertfünfzig. In Kombination mit Vitamin C mit antioxidativen Eigenschaften, die Zerstörung der Zellen durch übermäßige Bildung von freien Radikalen zu verhindern, ist die Wirkung von Vitamin P stärker. Die einfachste und berühmteste Medizin, die genau diese Vitamine enthält - Ascorutinum. Anthocyane kommen in allen dunklen Beeren vor, z. B. in Blaubeeren und Irge. Daher basiert Nahrungsergänzungsmittel auf sie, wie Blueberry Forte wird unbestrittenen Nutzen der zerebrale vaskuläre Gesundheit bringen.
  • Kalium, Silizium, Selen. Die nützlichsten für Gefäße, einschließlich zerebrale, Vitamin-Komplexe, die zusätzlich Mineralien enthalten. Darüber hinaus werden Gefäßwände mit Nahrungsergänzungsmitteln, Nahrungsergänzungsmitteln mit adaptogenen Pflanzen verstärkt.
  • Dihydroquercetin, eine der effektivsten Präparate dieser Gruppe, in ihrer Zusammensetzung hat Bioflavonoide aus Sibirischer oder Dahurischer Lärche.

Vitamine und Mineralstoffe sind nicht nur nützlich für die Behandlung von neu auftretenden Erkrankungen im Gehirn, sondern auch für ihre Prävention. Diese Medikamente können allein eingenommen werden, wenn die vom Hersteller empfohlene Dosierung eingehalten wird.

Homöopathische Mittel

Die Wirkung dieser Medikamente beruht auf der Übertragung von in ihnen enthaltenen Energie-Informationsmerkmalen in extrem niedrigen Wirkstoffkonzentrationen auf den Körper des Patienten. In der Regel beinhaltet die Homöopathie eine lange Rezeption und individuelle Auswahl der Mittel für jeden Patienten. Bei der Hirndurchblutung können Sie in der Apotheke homöopathische Tropfen kaufen. Etablierte wie Edas - 138 und Tserebralik verwendet in zerebrovaskuläre für das Gedächtnis zu verbessern, Schwindel und andere unangenehme Symptome zu reduzieren. Homöopathische Mittel in Apotheken werden ohne Rezept abgegeben, sie können allein, nach Anweisung, eingenommen werden.

Migräne-Medikamente

Separat sollten Sie Medikamente berücksichtigen, die Migräneanfälle lindern. Obwohl diese Erkrankung auch mit einer Verletzung des Kreislaufsystems einhergeht, ist der pathologische Zustand hier jedoch völlig anders. Ein Migräneanfall besteht aus fünf Phasen.

  1. Die erste Stufe, sonst Vorläufer oder Prodrom, beginnt mit einer Schwächung des Gefäßtonus.
  2. Die zweite Stufe, die sogenannte Aura, bei der sich an der Stelle der Verzweigung der Halsschlagader ein Gefäßkrampf entwickelt und die Blutversorgung der Arterienwand zunimmt.
  3. Die dritte Stufe ist durch die Erweiterung der Gefäße des Kopfes mit reduziertem Tonus ihrer Wände gekennzeichnet. Die Amplitude der Pulsation ist erhöht. Die unzureichende Blutversorgung zu den Gefäßwänden macht sie sehr anfällig für Dehnung.
  4. Die vierte Stufe ist durch das entstandene Ödem der Gefäßwand und des umgebenden Gewebes aufgrund der beeinträchtigten Permeabilität kompliziert.
  5. Die fünfte Etappe - die Rückkehr Schiffe in ihren ursprünglichen Zustand.

Wenn wir den Mechanismus der Entwicklung des Migräneanfalls kennen, sehen wir, dass Medikamente für die Erweiterung der Gefäße des Kopfes in diesem Fall nicht helfen werden.

In der ersten Phase, wenn die ersten Vorboten erscheinen, beginnen sofort Schmerzmittel - Analgetika und nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente.

Dann helfen Medikamente - Antagonisten des Hormons Serotonin aus der Gruppe der Triptane -. Diese Medikamente sind vorgeschrieben, um der plötzlichen Erweiterung der Gefäße des Halses und des Kopfes entgegenzuwirken. Imigran, im Jahr 1993 veröffentlicht, ist das beliebteste Werkzeug dieser Gruppe, obwohl jetzt die Linie von ähnlichen Drogen erweitert hat. Zomig, Amerge, Maksalt - jeder von ihnen hat Unterschiede in der Geschwindigkeit des Aufpralls, seiner Stärke und Dauer. Präparate zur Behandlung von Migränepatienten werden nur von einem Arzt verschrieben.

Um sicherzustellen, dass bei der Auswahl und Einnahme von Medikamenten, die das Funktionieren der Gefäße des Gehirns und der Blutzirkulation verbessern, nicht Ihre Gesundheit schädigen, seien Sie sicher Sie müssen mindestens einmal einen Arzt mit entsprechender Spezialisierung besuchen.

Nur ein Arzt kann die Ursache von Kopfschmerzen feststellen und das Vorhandensein von schweren angeborenen Anomalien der Blutgefäße - wie Aneurysmen, Missbildungen, in denen unabhängiger Empfang von vaskulären Mitteln kann tödlich sein.

Die besten Vorbereitungen für die Gefäße des Gehirns

Verschiedene Pathologien bei der Operation von Blutgefäßen sind die Ursache für die meisten schweren Erkrankungen. Am meisten leiden darunter ältere Menschen, deren Gefäße nicht mehr so ​​elastisch sind, und viele Arterien sind mit Schlacke verstopft. Aber schon in jungen Jahren haben viele verschiedene Gefäßerkrankungen. Und in vielen Fällen sind sie die Ursache von Kopfschmerzen, Tachykardie und schneller Müdigkeit. Vaskuläre Medikamente können helfen, mit diesen Problemen fertig zu werden. Sie sollen den Tonus und die Elastizität der Blutgefäße wiederherstellen, das Risiko von Blutgerinnseln verringern und den Allgemeinzustand des Patienten verbessern.

Symptome von Gefäßerkrankungen

Um die allgemeine Gesundheit zu erhalten, ist es sehr wichtig, dass die Schiffe richtig funktionieren. Und das bedeutet, dass ihre Wände durchlässig und elastisch sein müssen. Für eine normale Blutzirkulation sollten die Gefäße die Fähigkeit haben, sich mit der Zeit zu verengen oder zu erweitern. Wenn sie an Elastizität verlieren, verdicken sich ihre Wände, werden brüchig und können zu Blutgerinnseln oder einem Schlaganfall führen. Im Anfangsstadium der vaskulären Erkrankung erlebt der Patient normalerweise solche Symptome:

- häufige Kopfschmerzen;

- Gedächtnisschwäche und Konzentrationsschwierigkeiten der Aufmerksamkeit;

- Depression, instabile Stimmung;

Welche Medikamente werden für vaskuläre Pathologien verwendet?

Wenn Sie rechtzeitig in der Arbeit der Blutzirkulation bemerken und einen Arzt konsultieren, können ernste Probleme vermieden werden. In den meisten Fällen können richtig ausgewählte vaskuläre Medikamente das Problem vollständig beseitigen. Aber manchmal müssen Sie solche Medikamente während Ihrer gesamten Lebenszeit nehmen. Normalerweise werden vaskuläre Medikamente für ältere Menschen benötigt, können aber in jedem Alter verschrieben werden. In welchen Gruppen sind diese Medikamente aufgeteilt?

1. Vasodilatator Drogen werden am häufigsten bei erhöhtem Blutdruck verwendet. Sie stören den Krampf der Blutgefäße und verbessern die Durchblutung des Gehirns.

2. Antagonisten von Calciumionen haben eine ähnliche Wirkung, aber sie beeinflussen nicht die Gefäße selbst, sondern die Substanz, die ihre Verengung verursacht. Dies sind Calciumionen, die die Gefäßwände steif machen und ihre Elastizität verringern.

3. Gefäßpräparate auf Basis von Pflanzenalkaloiden sind auch bei der Behandlung verschiedener Durchblutungsstörungen populär geworden.

4. Zubereitungen, die die Wände von Blutgefäßen stärken und eine positive Wirkung auf ihren Stoffwechsel haben, sind auch bei vaskulären Störungen wirksam.

5. Bei der Behandlung von Hirndurchblutungsstörungen werden nootrope Medikamente eingesetzt, die die Gefäße des Gehirns beeinflussen.

6. Arzneimittel zur Behandlung bestimmter Krankheiten, die durch vaskuläre Störungen verursacht werden: vegetativvaskuläre Dystonie, Arteriosklerose, Migräne und Herzkrankheiten.

7. In den letzten Jahren sind homöopathische vaskuläre Präparate immer beliebter geworden.

Kalziumkanalblocker

1. Das bekannteste Medikament dieser Gruppe ist "Cinnarizin". Es verhindert Vasospasmen und Blutgerinnsel, verbessert die Durchblutung und verdünnt Blut. "Cinnarizin" betrifft nur die Behälter des Gehirns, deshalb für die kardiovaskulären Erkrankungen ist es nicht verwendet.

2. "Nimodilin" erstreckt sich auch hauptsächlich auf die zerebralen Gefäße. Die Droge macht sie elastischer und verbessert die Ernährung des Gehirns.

Vasodilatator Drogen

Dies ist die umfangreichste Gruppe solcher Medikamente. Sie können die Gefäße entweder durch Beeinflussung der Hirnströme oder direkt auf die glatte Muskulatur ihrer Wände erweitern. Darüber hinaus können einige vaskuläre Medikamente aus dieser Gruppe selektiv einzelne Organe beeinflussen, aber die meisten von ihnen erfüllen ihre Funktion im ganzen Körper und senken effektiv den Blutdruck. Daher ist eine Kontraindikation für ihre Verwendung Hypotonie. Die häufigsten Medikamente in dieser Gruppe sind:

1. Die Mittel, die Nervenimpulse beeinflussen, umfassen Validol, Reserpin und andere.

2. Drogen, die Blutgefäße erweitern, indem sie ihre Muskeln beeinflussen, sind Papaverin, Dibasol, Diprofen, Euphyllin, Theobromin und andere.

3. Koronare Dilatationsdrogen beeinflussen selektiv die Gefäße des Herzens. Die berühmtesten von ihnen sind Erinit, Nitrosorbid, Chlorazicin, Nitroglycerin und andere.

4. Vaskuläre Medikamente für das Gehirn werden für Störungen der Hirndurchblutung verwendet. Dies sind "Eufillin", "Pyracetam", "Fezam" und andere.

5. Es gibt noch Krankheiten, die von Krämpfen der Gefäße der Extremitäten begleitet sind. Sie werden von "Papaverin", "Angiotrophin" und anderen unterstützt.

In den letzten Jahren sind neuere vaskuläre Medikamente aufgetaucht, die die Arterien effektiver entspannen und weniger Nebenwirkungen haben. Dazu gehören Norvask, Plendil, Nimotop, Lazipil, Clentiazem und andere. Darüber hinaus haben sich komplexe Heilmittel bewährt, zum Beispiel enthält "Omarone" Piracetam und Cynarizin, kombiniert ihre Wirkungen, wird effektiver.

Präparate, die die Wände von Blutgefäßen stärken

Für den normalen Betrieb von Arterien und Kapillaren sollten ihre Wände elastisch sein, mäßige Durchlässigkeit und Muskeltonus haben. Daher werden für jede Verletzung der Blutzirkulation Medikamente benötigt, die sie stärken. Dies sind vor allem Vitamine und Spurenelemente:

- "Ascorutin" enthält die Vitamine P und C, Rutin, Catechine, Polyphenole und Anthocyane.

- "Dihydroquercetin" wird auf Basis von Lärchenbioflavoniden hergestellt. Es enthält auch Kalium und Selen.

Kräuterpräparate

Gefäßerkrankungen können mit natürlichen Mitteln behandelt werden. Arzneimittel in den letzten Jahren nutzen aktiv die Erfahrungen der traditionellen Medizin. Und zur Behandlung von Gefäßerkrankungen werden viele Medikamente auf pflanzlicher Basis produziert:

- Medikamente, die Vinca-Alkaloide enthalten, wirken krampflösend und erweitern die Blutgefäße schnell und senken den Blutdruck. Dazu gehören: Cavinton, Vinpocetin, Telekot, Bravinton und andere.

- Präparate mit Extrakt aus Ginkgo biloba werden oft bei Hirndurchblutungsstörungen eingesetzt. Sie stärken nicht nur die Wände der Gefäße, sondern wirken auch antioxidativ. Dies sind solche Medikamente wie "Bilobil", "Tanakan", "Ginkgo Biloba Forte" und andere.

Herz-Kreislauf-Medikamente

Wenn Medikamente selektiv auf Herzkranzgefäße einwirken und die Blutzirkulation im Herzen verbessern, werden sie für Angina Pectoris, koronare Herzkrankheit, Herzrhythmusstörungen und andere Krankheiten verwendet. Grundsätzlich werden solche Fonds auf der Basis von Heilpflanzen geschaffen: Goritsvet, Fingerhut, Maiglöckchen oder Strophete. Die häufigsten kardiovaskulären Medikamente sind:

- "Adoniside" verbessert die Durchblutung des Herzmuskels.

- "Cardioval" stärkt die Wände der Herzkranzgefäße.

- "Meprosillarin" erweitert das Lumen der Blutgefäße, reduziert Schwellungen.

- Amrinon erweitert die Herzkranzgefäße.

- "Theobromin" hat auch eine gefäßerweiternde Wirkung und stimuliert die Aktivität des Herzens.

Nootropika

Verschiedene Störungen der Hirndurchblutung behindern den normalen Lebensverlauf erheblich. Sie werden von häufigen Kopfschmerzen, Gedächtnisverlust, Lärm in den Ohren und schneller Müdigkeit begleitet. Der Grund dafür ist der Sauerstoffmangel der Gehirnzellen aufgrund der Verengung der Blutgefäße. Oft stört dieses Problem auch Kinder und Jugendliche. Um solche Bedingungen zu behandeln, werden nootrope vaskuläre Medikamente für das Gehirn verwendet:

- "Aminalon" verbessert die Durchblutung und Atmung des Gewebes.

-"Fenotopil" erhöht die Widerstandsfähigkeit des Hirngewebes gegenüber Hypoxie und wirkt krampflösend.

-"Piracetam" reduziert Vasospasmen und verbessert die Ernährung von Gehirnzellen.

-"Nootropil" verbessert die Mikrozirkulation des Blutes im Gehirn. Es erweitert die Gefäße nicht, sondern stellt beschädigtes Hirngewebe wieder her.

Solche Drogen werden nicht nur von kranken Menschen verwendet. Oft sind sie betrunken, wenn Sie Gedächtnis, Lernfähigkeit, Müdigkeit und in extremen Situationen verbessern müssen. Ein vegetativ-vaskuläre Medikamente, die Piracetam oder Aminalon enthält, sind erfolgreich bei der Behandlung von Dystonie eingesetzt.

Medikamente für Migräne

Dies ist eine ziemlich häufige Krankheit, die Leiden bei Millionen von Menschen verursacht, auch aufgrund von Verletzungen der Gefäße. Aber die üblichen Vasodilatatoren sind für ihre Behandlung nicht geeignet, weil der Anfall nicht nur von Krämpfen der Blutgefäße begleitet wird, sondern auch von ihrer starken Expansion. Daher müssen Sie zusätzlich zu nicht-steroidalen Entzündungshemmern und Analgetika spezielle Medikamente gegen Migräne anwenden:

- "Avamigran" beseitigt wirksam migräneähnliche Schmerzen aufgrund von Hirndurchblutungsstörungen.

- Die Medikamente aus der Gruppe der Serotoninhormon-Antagonisten wirken der starken Expansion der Gefäße entgegen: "Imigran", "Zomig", "Maxalt" und andere.

Die Gesundheit des Gehirns und seine volle Funktion hängt weitgehend vom Zustand der Gefäße ab. Schließlich werden durch sie der notwendige Sauerstoff und die Nährstoffe an die Nervenzellen sowie die Stoffwechselprodukte abgegeben. Wenn die Gehirngefäße die Neuronen nicht mit der notwendigen Menge an Sauerstoff und nützlichen Substanzen versorgen können, entwickelt sich eine Hypoxie. Es kann sowohl chronisch sein, was zum allmählichen Absterben von Nervenzellen und gestörter Hirnfunktion führt, als auch akut, wenn der Blutfluss durch die Gefäße plötzlich aufhört. Dies führt zur Entwicklung eines Schlaganfalls.

Die Gründe, unter denen die Gefäße des Gehirns leiden können, sind sehr viele. An erster Stelle ist zerebrale Arteriosklerose, wenn die Arterien wegen der Zerstörung der Wände durch atherosklerotische Plaques verengen. Auch Erkrankungen wie arterielle Hypertonie und Diabetes mellitus wirken sich negativ auf die Gefäßwände aus. Sie führen zu einem Verlust an Elastizität und Festigkeit der Gefäßwände, so dass sie bei der geringsten Anstrengung mit der Entwicklung eines hämorrhagischen Schlags platzen können.

Kopfschmerzen und Gedächtnisprobleme sind die ersten Anzeichen einer Hirngefäßerkrankung

Daher sollte die Wirkung auf die Gefäße des Hirngewebes komplex sein. Es ist notwendig, Medikamente zu verschreiben, die nicht nur das Lumen der Kapillaren erweitern, sondern auch ihre Wand stärken, mit Arteriosklerose kämpfen, das Blutsystem verbessern und die Bildung von Blutgerinnseln verhindern. Und in einigen Fällen können Medikamente, die die Blutgefäße des Gehirns beeinflussen, die wichtigsten in der Behandlung sein. Zum Beispiel Medikamente zur Linderung von Migräne-Attacken und ihrer Prävention ist es, den Blutkreislauf beeinflussen und die quälenden Kopfschmerzen mit einer pathologischen Erweiterung der Venen des Gehirn, Hilfe venotoniki assoziiert loszuwerden.

In diesem Artikel werden wir die wichtigsten Medikamente für zerebrale Gefäße betrachten.

Medikamente für die Erweiterung der zerebralen Gefäße

Kurz gesagt, auf die Erweiterung des Lumens Krampf oder beschädigt die Wirkung dieser pharmakologischen Mitteln sollen durch verschiedene pathologische Prozesse (Atherosklerose, Hyalinose etc.) Arterielle Kapillaren. Dies gewährleistet eine Normalisierung des Blutflusses zu den Neuronen, die Beseitigung der Hypoxie der Gehirnzellen, die Aktivierung der Stoffwechselprozesse und die Erzeugung der notwendigen Energie. Im Ergebnis verbessert sich die Gehirnaktivität, reduziert die Schwere oder Symptome der Erkrankung und nicht verschwindet (Schwindel, Kopfschmerzen, Tinnitus, verbessert das Gedächtnis, die Effizienz erhöht).

Videovortrag über Medikamente für Blutgefäße:

Im Folgenden werden die Hauptgruppen von Medikamenten, die die zerebralen Gefäße erweitern können, betrachtet.

Kalziumkanalblocker

Dies ist eine ganze Klasse von Medikamenten, die lange in der medizinischen Praxis verwendet wurden, jedoch haben sie ihre Relevanz keineswegs verloren und jedes Jahr erscheinen neue Vertreter dieser Medikamente auf dem pharmazeutischen Markt.

Medikamente dieser Gruppe sind in vielen Bereichen der Medizin, beispielsweise zur Linderung und Verhinderung von Herzrhythmusstörungen, Angina pectoris Attacken, die Behandlung von Bluthochdruck, zur Behandlung der unteren Extremität Gefäßkonstriktion verwendet.

Der Wirkungsmechanismus dieser Medikamente ist wie folgt. Sie sind in der Lage, das Eindringen von Calciumionen aus der extrazellulären Matrix in dem vaskulären strukttsry Muskel und Herzmuskel zu hemmen (wo es verschiedene Klassen von Arzneimitteln, die selektiv das Herz oder Blutgefäß beeinflussen). Diese Aktion wird ausgeführt, indem die langsamen L-Kanäle, zu denen sich Kalzium bewegt, blockiert werden. Wie bekannt, ist Kalzium in den Muskelfasern der Hauptkatalysator für die Muskelkontraktion, die das Lumen des Gefäßes verengt. So wird eine ausgeprägte Erweiterung des Lumens der Arterien und Kapillaren durchgeführt.

Es gibt 3 Hauptklassen von Kalziumkanalblockern:

Gruppe von Verapamil. Gruppe Diltiazem. Gruppe von Nifedipin.

Jede Klasse dieser Medikamente kann in 3 Generationen unterteilt werden. Die ersten beiden Gruppen haben nur 2 Generationen, aber Medikamente aus der Gruppe von Nifedipin existieren in 3 Generationen. Sie werden verwendet, um die Gefäße des Gehirns zu erweitern, da diese Medikamente das Herz nicht beeinflussen, sondern nur auf dem peripheren Gefäßbett.

Vertreter von 3 Generationen von Blockern aus der Nifedipin-Gruppe:

Nifedipin. Felodipin, Nicardipin, Nimodipin. Amlodipin, Lercanidipin.

Lercamen (Lercanidipin) ist ein moderner Calciumantagonist, der die Blutgefäße des Gehirns perfekt schützt

Vorteile der neuesten Generation von Kalziumkanalblockern:

die Wirkung der Vorbereitungen ist verlängert (einige Vertreter arbeiten bis zu 24-36 Stunden); hohe Selektivität der Wirkung (beeinflussen nur die Gefäße und beeinflussen nicht das Herz); weit weniger Nebenwirkungen.

Angesichts der Erfahrung mit Kalziumantagonisten zur Behandlung von vaskulären Läsionen des Gehirns sollte beachtet werden, dass die besten Ergebnisse mit Hilfe von Nimodipin erzielt werden können. Es betrifft vor allem die Hirnarterien.

Derivate von Nikotinsäure

Nicotinsäure und ihre Derivate sind in ihrer Struktur Nicotinamid sehr ähnlich. Diese Substanz, die notwendigerweise Teil des menschlichen Körpers ist und sehr wichtige Funktionen erfüllt. Ein anderer Name ist Vitamin PP. Es ist Teil der wichtigen Enzymsysteme, die Oxidations-Reduktions-Prozesse durchführen.

Nikotinsäure wirkt nicht auf die Arterien, sondern kann das Lumen der Kapillaren erweitern, als etwa zur Verbesserung der Hirndurchblutung beiträgt. Darüber hinaus hat Nicotinsäure die Fähigkeit, das Niveau von Cholesterin und Triglyceriden im Blut zu senken, was eine vorteilhafte Wirkung bei zerebraler Arteriosklerose hat.

Eine Nebenwirkung, die den Einsatz von Nicotinsäurederivaten in der medizinischen Praxis einschränkt, ist die Ausdehnung der Gefäße der Haut, was zu einer Rötung des Gesichts und einem Hitzegefühl führt. Aber nach ein paar Tagen Therapie entwickelt sich Toleranz und solche Nebenwirkungen verschwinden.

Nikotinsäure erweitert die Blutgefäße perfekt und stärkt ihre Wände

Vertreter von Nicotinsäure-Zubereitungen

Nicotinsäure, Nicofuranosis, Acipimox, Enduracin, Niacin, Pellagrammin.

Typischerweise werden solche Medikamente in Injektionen in kurzen Kursen während der stationären oder ambulanten Behandlung verschrieben. Es wird empfohlen, 2 Mal pro Jahr therapeutische Kurse zu besuchen.

Pentoxifyllin

Diese Substanz ist ein Xanthin-Derivat und kann die rheologischen Eigenschaften des Blutes verbessern. Pentoxifyllin reduziert die Fähigkeit der Blutplättchen zu kleben, was die Bildung von Blutgerinnseln verhindert. Außerdem hat die Substanz myotrope Vasodilatationsfähigkeit, was die Möglichkeit der Expansion von Kapillaren und kleinen Gefäßen bedeutet. Vor allem wird dieser Effekt im Gehirn und in den Nieren exprimiert, weshalb das Medikament häufig zur zusätzlichen Behandlung von neurologischen und nephrologischen Erkrankungen eingesetzt wird.

Hauptvertreter

Trental, Agapurin, Vazonit, Latren, Pentylin.

Medikamente aus Ginkgo Biloba

Ginkgo biloba ist ein Reliktbaum, der einzige Vertreter der Ginkgoiden-Klasse. Die heilenden Eigenschaften der Blätter dieses Baumes sind seit der Antike bekannt.

Die Haupteffekte solcher Medikamente:

erweitert den Innendurchmesser der Kapillaren des Gehirns; verdünnt das Blut und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln; macht die Gefäßwand wieder elastisch und stark, verhindert ihre Rupturen und Hirnblutungen; verbessert kognitive und mnestische Funktionen des Gehirns, dh Intellekt und Gedächtnis; verbessert die Führung von Nervenimpulsen, was die Leistungsfähigkeit der Person und die Geschwindigkeit des Denkens erhöht; hat antioxidative Eigenschaften; reduziert den Gehalt an atherogenem Cholesterin im Blut; reduziert die Anzahl von Migräneattacken und Gefäßkrisen während der Menopause.

Der Ginkgo biloba Baum ist ein echtes Lagerhaus von nützlichen Substanzen

Hauptvertreter

Bilobil, Tanakan, Memoplant, Ginos, Vitrum Memori, Ginkom Evalar, Ginkgo Biloba S, Fort Ginkor, Intellan.

Trotz der Tatsache, dass alle Produkte auf Basis von Ginkgo biloba - die OTC und Bargeld können alleine genommen werden, doch ist die Beratung von über wird kein Arzt sein, denn es gibt einige Kontraindikationen für die Verwendung solcher Medikamente sind.

Zubereitungen auf der Basis von Vinca-Alkaloiden

Substanzen, die Teil der normalen Gartenpflanze Vinca sind, sehr positive Wirkung auf die Zirkulation des Gehirns. Sie erweitern die Hirnkapillaren, verbessern Stoffwechselprozesse im Gehirn, verdünnen Blut und verhindern die Bildung von Blutgerinnseln.

Die wichtigsten Vertreter der Drogen auf der Grundlage von Vinca:

Vinpocetin, Vincetin, Cavinton, Telethol, Bravinton.

Medikamente aus dieser Gruppe sind nicht verschreibungspflichtige Medikamente, aber ihre unabhängige Aufnahme ist nicht willkommen. Die Behandlung sollte in Kursen durchgeführt werden. Und zu Beginn werden Medikamente intravenös verabreicht und in Zukunft wechseln sie zur Erhaltungstherapie mit Tabletten.

Medikamente zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen

Dies ist besonders notwendig, wenn der Patient eine primäre Erkrankung hat, die die Gefäßwände schädigt, beispielsweise Bluthochdruck, Diabetes, Atherosklerose. Eine solche Aktion hat einige Vitamine und Spurenelemente:

Vitamin PP und C. Dies ist eine große Gruppe von Vitamin-Substanzen, die pflanzlichen Ursprungs sind (in Bioflavonoiden von einigen Pflanzen gefunden). Ascorbinsäure hat antioxidative Fähigkeiten, trägt zu einer Erhöhung der Elastizität der Blutgefäße bei und verhindert deren Zerbrechlichkeit. Die berühmteste Droge, die diese 2 Vitamine enthält, ist Ascorutin, Quercetin. Selen, Kalium, Silizium. Diese Spurenelemente können sowohl aus Lebensmitteln als auch mit Hilfe von Vitamin- und Mineralstoffzusätzen gewonnen werden. Welche Droge zu wählen, wird der Arzt beraten.

Diese Medikamente können alleine eingenommen werden. Es ist wichtig nur die empfohlene Tagesdosis für jede Altersgruppe einzuhalten.

Ascorutin - ein ausgezeichnetes Werkzeug zur Stärkung der Kapillaren

Präparate zur Kontrolle der zerebralen Arteriosklerose

Mit dem langfristigen und korrekten Gebrauch von Arzneimitteln aus dieser Gruppe ist es möglich, eine Stabilisierung des Prozesses von atherosklerotischen Läsionen der Hirngefäße und sogar eine gewisse Rückbildung von existierenden atherosklerotischen Plaques in den Arterien zu erreichen. Dies erhöht ihr Lumen und fördert die Verbesserung von Stoffwechselvorgängen im Nervengewebe.

Zu diesem Zweck werden folgende Medikamentengruppen verwendet:

Statine (Atorvastatin, Rosuvastatin, Simvastatin, Pravastatin, Lovastatin). Diese Drogen werden täglich für viele Jahre und manchmal für das Leben genommen. Die Dosis wird vom Arzt individuell ausgewählt, abhängig vom Cholesterinspiegel und der Dynamik des Blutabbaus. Zubereitungen aus dieser Gruppe, zusätzlich zu der atherogenen Cholesterinkonzentration reduziert (LDL) erhöht die Konzentration des „guten“ High Density Lipoprotein, und auch vorhandenen atherosklerotische Plaques stabilisieren und damit die Entwicklung von ischämischen Schlaganfall verhindern. Einige Vertreter haben sogar die Fähigkeit, die Größe von atherosklerotischen Ablagerungen in den Wänden von Blutgefäßen zu reduzieren. Fibrate (Fenofibrat, Clofibrat, Gemfibrat, Fenofibrat). Medikamente aus dieser Gruppe reduzieren im Blut vor allem die Triglyceride, aber sie beeinflussen auch das LDL-Cholesterin. Nehmen Sie solche Medikamente auf ärztliche Verschreibung mit obligatorischen Kontrollkursen alle 1-2 Monate ein. Gallensäurekomplexbildner (Lochstiramin, Cholestipol, Colestran, Wheelies). Durch ihre Struktur, sie sind Ionenaustauscherharze, die nicht aus dem Darm absorbiert, sondern binden Cholesterin und Triglyceride, die mit der Nahrung im Magen-Darm-Trakt gelangen, und zum Ausgeben natürlich. Zu den häufigen Nebenwirkungen zählen chronischer Durchfall, Blähungen sowie die Entwicklung von Hypovitaminose, da diese Medikamente auch fettlösliche Vitamine aus dem Darm entfernen. Andere lipidsenkende Medikamente. Im modernen Pharmamarkt gibt es jeden Tag neue Produkte. Zu den Arzneimitteln, die den Verlauf der Atherosklerose beeinflussen können, ist es erwähnenswert, Probucol, Niacin, Tiadenol, Omega-3-Fettsäure, policosanol, Ezetimib.

Crestor (Rosuvastatin) - ein modernes Medikament zur Senkung des Blutcholesterins

Venotonik für das Gehirn

Bekanntlich gibt es im Gehirn nicht nur Arterien, mit deren Pathologie die meisten zerebralen Gefäßerkrankungen assoziiert sind, sondern auch Venen. Die Pathologie des Venensystems des Gehirns führt auch zu einer schweren und schmerzhaften Symptome, insbesondere auf den erhöhten intrakraniellen Druck und chronische Platzen und pochende Kopfschmerzen. Solche Folgen sind hauptsächlich mit der pathologischen Ausdehnung venöser Gefäße und einer Verletzung der Regulation ihres Tonus verbunden. Um venöse Plethora zu eliminieren, werden daher venotonische Medikamente verwendet, die die venöse Gefäßwand in Ton bringen.

Beliebteste venotonica

Eskuzan, Detrolex, Troksivazin, Tanakan, Venoplant, Antistax.

Diese Medikamente werden häufig zur Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten in Form von Gelen und Salben verwendet. Aber es gibt auch Formen für den internen Gebrauch (Tabletten, Kapseln), die sich in der Pathologie der Gehirnvenen als wirksam erweisen.

Präparate, die die rheologischen Eigenschaften von Blut normalisieren

Leider ist es unmöglich, eine positive Wirkung für zerebrale Gefäße mit Medikamenten zu erzielen, die nur die Gefäße betreffen. So viel hängt von ihrem Inhalt ab, Blut. Viele Krankheiten und Stoffwechselstörungen führen zu einer erhöhten Neigung der Blutgerinnung, innerhalb der Gefäße in Gerinnselbildung führen und von ischämischen Hirngewebeverletzung. Daher sollten bei einer komplexen Behandlung Medikamente verwendet werden, die die rheologischen Eigenschaften von Blut beeinflussen.

Wichtig! Diese Medikamente sollten von einem Arzt mit klaren Anweisungen zu empfehlen, wie sie zu nehmen, wenn es zu tun, um die geeigneten Dosierung zu verringern oder zu erhöhen, die streng verboten, um sie schwerwiegende Folgen in Form von Blutungen zu vermeiden, sollte zugewiesen werden.

Die Hauptgruppen von Drogen, die Blut verdünnen:

Anti-Thrombozyten - Aspirin, Clopidogrel, Ticlopidin usw. Antikoagulyarny direkte und indirekte Wirkung -geparin und niedermolekulare Heparine, Warfarin, sinkumar, finilin, Rivaroxaban, Apixaban.. Thrombolytika sind Fibrinolysin, Urokinase, Streptokinase, Alteplase, Actilyse und Metalase.

Videoübertragung von zerebrovaskulären Erkrankungen:

Vaskuläre Erkrankungen stellen den Hauptteil von Hirnpathologien bei Menschen im mittleren, älteren und fortgeschrittenen Alter dar. Daher ist die Pflege ihres Zustandes keine Laune, sondern eine echte Notwendigkeit.

Aus diesem Artikel erfahren Sie, welche Präparate für zerebrale Gefäße in der klinischen Praxis verwendet werden. Hinweise für die Verwendung dieser Gruppe von Drogen, Wirkmechanismen und Zulassungsregeln.

Acetylsalicylsäure (Aspirin) Statine Medikamente auf Basis von Ginkgo Biloba Vinpocetin Cinnarizin Nimodipin Nicergolin Instenon

Mittel, die auf den Gefäßen des Gehirns wirken, am häufigsten in der Neurologie zur Behandlung von zerebrovaskulären Erkrankungen verwendet, der ischämischen und hämorrhagischen Schlaganfall, transitorische ischämische Attacke, Enzephalopathie, vaskuläre Demenz umfassen. Auch diese Gruppe von Medikamenten wird häufig für Migräne, Spannungskopfschmerzen, Morbus Meniere, Kopfverletzungen und andere Krankheiten eingesetzt.

Medikamente, die auf die Gefäße des Gehirns wirken, haben sehr unterschiedliche Wirkungsmechanismen. Einige von ihnen verringern das Risiko von Blutgerinnseln, andere - sind gegen die Bildung von atherosklerotischen Plaques und andere - beseitigen Vasospasmus. Im Folgenden finden Sie eine ungefähre Liste der beliebtesten Tabletten für zerebrale Gefäße, beginnend mit den am häufigsten verschriebenen Medikamenten und absteigend.

Die Auswahl eines geeigneten Präparats wird von einem Neurologen durchgeführt.

1. Acetylsalicylsäure (Aspirin)

Streng genommen, Aspirin wirkt direkt auf die Blutgefäße, es hemmt die Aggregation von Plättchen, das heißt, es verhindert, dass ihr Festhalten Beschädigung (internal Gefßhülle) und miteinander verbunden endothelialer. Aber niedrig dosiertes Aspirin ist eine der häufigsten Termine von Neurologen bei der Behandlung und Prävention von zerebrovaskulären Erkrankungen. Dies ist eines der wenigen Medikamente, das sich nachweislich positiv auf die Ergebnisse der Prävention und Therapie von ischämischen Schlaganfällen und transitorischen ischämischen Attacken auswirkt.

Zuvor wird Aspirin weithin für die primäre Prävention von kardiovaskulären und zerebrovaskulären Erkrankungen, das heißt, seine Ärzte für gesunde Menschen empfohlen Herzinfarkte und Schlaganfälle zu verhindern. In den letzten Jahren wurde jedoch die Verwendung dieses Arzneimittels in Frage gestellt, da das Risiko seiner Verwendung zeitweise mögliche Vorteile überstieg. Jetzt verschreiben ASS zur Sekundärprävention bei Patienten, die einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben, sowie Menschen, die diese Komplikationen ein hohes Risiko für die Entwicklung haben.

Kontraindikationen für die Verwendung von Aspirin:

Ein Geschwür des Magens oder Zwölffingerdarms. Kürzlich erlittener hämorrhagischer Schlaganfall. Allergie gegen Aspirin. Asthma, dessen Symptome sich nach Einnahme von Acetylsalicylsäure verschlechtern. Blutgerinnungsstörungen (Hämophilie). Schwere Verletzungen der Leber und Nieren. Schwangerschaft und Stillzeit. Alter von Kindern (die Verwendung von Aspirin kann die Entwicklung des Ray-Syndroms verursachen). Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase (die Verwendung von Aspirin kann Hämolyse von Erythrozyten verursachen).

Mögliche Nebenwirkungen sind:

Dyspepsie und Magenschmerzen - Sie können das Risiko ihres Auftretens reduzieren, indem Sie das Medikament zusammen mit dem Essen einnehmen. Erhöhte Blutung. Allergische Reaktionen - Urtikaria, Quincke Ödem, Hautausschlag und Juckreiz, verstopfte Nase. Klingeln in den Ohren. Gastrointestinale Blutung. Hämorrhagischer Schlaganfall

Die empfohlene Dosis beträgt 75-100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag. Dieses Produkt ist in Tabletten oder Kapseln mit einem magensaftresistenten Überzug erhältlich. Die beliebtesten Medikamente Aspirin - Cardiomagnolo, Magnikor, Aspirin Cardio, Aspekard. Ärzte empfehlen, sie einmal am Tag, besser - am Abend zur gleichen Zeit zu nehmen.

2. Statine

Statine sind eine Gruppe von Arzneimitteln, die den Gehalt an schädlichem Cholesterin im Blut senken. Aufgrund dieser Wirkung können diese Arzneimittel das Risiko von atherosklerotischen Plaques in den Arterienwänden des gesamten Organismus einschließlich der Gefäße des Gehirns verringern.

Derzeit sind andere aktive Wirkungen von Statinen, die gehören:

Verbesserung des Funktionszustandes des Endothels. Geschwächte Schäden durch oxidativen und inflammatorischen Stress. Förderung der Bildung neuer Blutgefäße (Angiogenese) im Bereich der gestörten Blutzufuhr. Reduktion der Aggregation von Thrombozyten und Erythrozyten.

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße