Pulmonalarterienstenose

Die Stenose des Pulmonalarterienmundes ist eine kongenitale oder erworbene Pathologie des kardiovaskulären Systems, die sich auf die blasse acyanotische Art der Laster bezieht.

Dieser Zustand erfordert einen chirurgischen Eingriff, da er den physiologischen Verlauf der hämodynamischen Prozesse verletzt:

  • Abhängig von der Schwere der Pulmonalarterienstenose erfährt der rechte Ventrikel gewisse Schwierigkeiten und Belastungen, wenn er Blut in das verengte Lumen des Gefäßes drückt;
  • aufgrund der Unzulänglichkeit der Blutzirkulation in der Lunge aufgrund der Verengung des Lumens erfährt der Körper "Sauerstoffmangel";
  • nach längerer harter Arbeit und unvollständiger Blutabfuhr aus dem rechten Ventrikel des Herzens in den Lungenkreislauf erhöht sich der Herzmuskel als Kompensation, und anschließend werden die Wände des Ventrikels gestreckt, was das Volumen des Hohlraums vergrößert;
  • nach einem langen Arbeitstag in diesem Modus beginnt das restliche Blutvolumen im rechten Ventrikel während der Systole in den rechten Vorhof zurück: Insuffizienz der Trikuspidalklappe gebildet wird, die Zunahme der rechten Herzkammern;
  • in Zukunft sind alle Teile des Herzens beteiligt, was unweigerlich zur Entwicklung einer ernsthaften Herzinsuffizienz und zu einem weiteren tödlichen Ausgang führt.

Klassifikation der Stenose

Die Stenose des Lungenstammes kann entweder isoliert oder in Kombination mit anderen Schraubstöcken sein. Bei kongenitalen und erworbenen Defekten wird häufig eine isolierte Pulmonalarterienstenose beobachtet, wenn komplexe Veränderungen (Fallot-Tetralogie) nur für genetische Mutationen des Fetus charakteristisch sind.

An der Stelle der Lokalisation der Lungenarterienstenose werden vier Formen unterschieden:

  • supra-valvuläre Stenose - es hat mehrere Arten: die Bildung von unvollständigen und vollen Membranen, lokalisierte Verengung, diffuse Hypoplasie, multiple periphere Strikturen des Lungenstammes;
  • Klappenstenose (die häufigste Pathologie) - in diesem Fall sind die Ventilklappen in einem verschmolzenen Zustand als bilden eine gewölbte Form mit unvollständigem Verschluss in der Mitte;
  • subvalvuläre Stenose - am Ausgang hat der rechte Ventrikel eine trichterförmige Verengung durch übermäßiges Wachstum von Muskelgewebe und faserigen Fasern;
  • kombinierte Stenose (die Veränderung der Wände ist an mehreren Stellen und auf verschiedenen Ebenen in Bezug auf die Klappe).

Ursachen von Stenose

Kombinierte und isolierte Pulmonalstenosen mit angeborenen Herzfehlern können aufgrund verschiedener Faktoren auftreten, die während der Schwangerschaft aufgetreten sind:

  • teratogene Faktoren, wie der Empfang von Medikamenten Einfluss auf die Entwicklung von Keimschichten (ersten Trimester) psychotrope Mittel, antibakterielle Wirkstoffe, die Verwendung von Betäubungsmitteln aufweist;
  • gewichtete Familiengeschichte: genetische Veranlagung auf einer verwandten Linie;
  • virale Infektionskrankheiten der Mutter während der Schwangerschaft: Röteln, Windpocken, Herpes vom Typ 1,2, infektiöse Mononukleose, aktives Stadium der Virushepatitis;
  • ungünstige Arbeitsbedingungen und unkoordinierte Ruhezeiten - Einatmen von gesundheitsschädlichem Staub, chemischen Giftstoffen;
  • die Anwendung von Bestrahlungsmethoden während der Schwangerschaft - der pathologische Effekt erhöhter radioaktiver Strahlung auf die Differenzierung und Entwicklung der Körpergewebe des Kindes;
  • schädliche Umweltfaktoren: erhöhter radioaktiver Hintergrund;
  • exzessive Aufnahme genetisch veränderter Produkte.

Erworbene Stenose von LA hat mehr Verbindung mit der organischen Pathologie, die sich im Erwachsenenalter entwickelt, und zeichnet sich durch eine Reihe von Gründen aus:

  • entzündliche Prozesse des Endokards und der Intima der Lungenarterie vor dem Hintergrund des Zellangriffs durch fremde Organismen (häufiger Streptokokkeninfektion - als Spätkomplikation der Angina);
  • Verkalkung des Ventils;
  • kompensatorische Proliferation von Myokardzellen mit einer Abnahme des Lumens des Gefäßes am Ausgang der rechten Teilungen;
  • Nicht-spezifische Autoimmun Schäden an das Herzklappen - die Folgen des Kampf Immunität von Treponema pallidum (Syphilis), der Tuberkelbazillus, systemischem Lupus erythematodes, systemischer Sklerose und Dermatomyositis;
  • Kompression von außen: Zusammendrücken des Gefäßes mit einem Tumor des Mediastinums, vergrößerte lymphatische Regionalknoten, exfolierendes Aortenaneurysma.

Symptome der Krankheit

Die offensichtliche Symptomatik und der Gesundheitszustand hängen gewöhnlich direkt von dem Grad der Verengung des Lumens des Gefäßes und dem Stadium der Entwicklung der Krankheit ab. Daher ist es ratsam, das klinische Bild in Stufen zu betrachten.

  1. Moderate Stenose - der Druck während der Systole im rechten Ventrikel beträgt weniger als 60 mm Hg. - Mit einem solchen Laster bemerkt der Patient keine Veränderungen des Gesundheitszustandes und führt zu einem normalen Lebensstil.
  2. Schwere Stenose - wenn der systolische Druck im rechten Ventrikel im Bereich von 60-100 mm Hg liegt. Es beginnt eine geeignete symptomatische Bild zu erscheinen: Dyspnoe auf moderate körperliche Bewegung und in Ruhe, Kopfschmerzen, rezidivierenden Schwindel verbunden mit subcompensated zerebralen Hypoxie, Müdigkeit, Ohnmacht; Kinder - häufige Atemwegserkrankungen und Verzögerung in der geistigen und körperlichen Entwicklung.
  3. Das scharf geäusserte Stadium der Stenose ist der Druck während der Systole durch den rechten Ventrikel größer als 100 mm Hg. Die Anfangsstadien der Myokarddystrophie (kompensatorische Hypertrophie und Dilatation der Ventrikel) werden beobachtet. Atemnot in Ruhe entwickelt, die durch die oben genannten Symptome verschlimmert wird, gibt es Schwellung und Pochen Halsvenen (Beitritt Trikuspidalklappe), Ohnmacht auftreten kann, ist es ein Herz Buckel, rau Systolikum, Schmerz im Herzen. Auch gekennzeichnet durch die periphere Zyanose - zyanotisches periorales Dreieck, Phalanx der Finger.
  4. Dekompensiertes Stadium - entwickelt dystrophische Veränderungen im Myokard und schwere Herzinsuffizienz. Durch die Entwicklung pathologischer Prozesse öffnet sich ein ovales Fenster, der Blutabfluss vom rechten Herzen in die linke beginnt. Dadurch verschlechtert sich der hypoxische Zustand des Körpergewebes - eine häufige Cyanose schließt sich dem oben beschriebenen Verlauf der Symptome an.

Diagnostische Phasen

Wenn die Stenose des Lungenstammes eine angeborene Pathologie ist und sich unmittelbar nach der Geburt bemerkbar macht, dann wird der Plan der diagnostischen Maßnahmen und Behandlung von der Neonatologin in der Geburtsklinik gemacht.

Im Falle einer späteren Manifestation von KHK sollten Sie sich an den Kinderarzt des Bezirks wenden, der die Behandlung diagnostiziert und beginnt.

Wenn sich die kompensierte angeborene Fehlbildung nur im Erwachsenenalter bemerkbar machte oder die erworbene Stenose gebildet wurde, sollte die richtige Diagnose an den Hausarzt, Therapeuten oder Kardiologen gerichtet werden.

Um den pathologischen Prozess zu bestätigen, das Stadium festzulegen und den Prozess zu vernachlässigen, um die effektivsten Behandlungsmethoden auszuwählen, hilft der behandelnde Arzt:

  • Röntgenaufnahme der Brustorgane der Brust;
  • EKG;
  • Echokardiographie;
  • rechtsventrikuläre Katheterisierung durch periphere Venen zur Bestimmung des systolischen Drucks;
  • Angiographie der Gefäße des Herzens;
  • Ventrikulographie.

Heilmaßnahmen

Die einzige wirksame Methode zur Kontrolle der Pulmonalarterienstenose ist der chirurgische Eingriff. Die konservative Therapie ist symptomatisch und ist nur bei mäßiger Stenose akzeptabel, wenn der Patient neben der festgestellten Pathologie der Klappe nicht mehr stört. Es ist auch indiziert für inoperable Fälle und Versagen der Eltern oder eines erwachsenen Patienten, eine chirurgische Behandlung aus verschiedenen Gründen zu unterziehen.

Operative Behandlung wird mit verschiedenen Arten von chirurgischen Eingriffen durchgeführt.

  1. Geschlossene pulmonale Valvuloplastie. Operative Manipulation wird mit Hilfe der linksseitigen anterolateralen Zugang zum Herzen auf der Höhe des vierten Interkostalraumes durchgeführt. Nach dem Erreichen des Ventils seziert ein spezielles Instrument mit Valvulotom die verschmolzenen Klappen und stoppt dann die Blutung auf speziellen Halterungen. Dann, als die Blutung gestoppt wurde und das verschmolzene Ventil geschnitten wurde, wurde das resultierende Loch mit einer Fogarty-Sonde oder einem Dilatator weiter vergrößert. Nach dem Eingriff wird der operative Zugang fest vernäht.
  2. Lungenvalvulotomie. Das Verfahren wird von einer speziellen Sonde durchgeführt, die mit einem Skalpell zur Dissektion und einem Ballon zur Erweiterung der Öffnung ausgestattet ist. Eine solche Sonde wird durch den venösen Schlüsselbeinzugang eingeführt. Dieses Verfahren ist am wenigsten invasiv.
  3. Offene Valvulotomie. Diese Art der chirurgischen Intervention ist am effektivsten, da sie am offenen Herzen durchgeführt wird. Der Patient ist an den künstlichen Kreislauf angeschlossen, die Brust ist geöffnet, die Basis des Lungenstammes ist präpariert. Die betroffenen Bereiche werden visualisiert, die anschließend ausgeschnitten werden. Mit einem Skalpell unter der Kontrolle des Chirurgen des taktile Gefühl des Fingers streng Commissuren Broschüre von oben nach unten Halbierungs.
  4. Wenn das Ventil stenosiert ist, wird auch eine Operation am offenen Herzen durchgeführt. Nur anstelle einer Kommissurotomie werden hypertrophierte oder stenosierte Bereiche des Lungenarterienmundes exzidiert.
  5. Nadklavannaya Striktur erfordert eine Operation mit der Verwendung von "Patch". Finde die betroffenen Bereiche, ziehe sie heraus. Und für die physiologische Wiederherstellung wird statt der betroffenen ausgeschnittenen Gefäßwand ein Teil des Perikardbeutels gelegt.

Prognose

Der durchgeführte chirurgische Eingriff mit Stenose verbessert signifikant die Qualität und Lebenserwartung des Patienten. Statistiken zeigten, dass nach der Behandlung 91% der Patienten die Barriere des Fünf-Jahres-Überlebens überschritten. Im Falle der Verweigerung der Operation aus irgendwelchen Gründen und Gründe, schreitet die Lungenstenose schnell fort und führt oft zu einem tödlichen Ausgang innerhalb von 5 Jahren aufgrund des dekompensierten Stadiums der Herzinsuffizienz.

Pulmonalarterienstenose bei Kindern und Erwachsenen: Ursachen, Symptome, Operation

Lungenarterie (PA) - einer der größten Gefäß im Körper ist, der Blutabfluss aus dem Herzen in Lungengewebe Gefäße, wo das Blut mit Sauerstoff angereichert ist, und beendet so die Bildung von Lungenkreislauf. Auf andere Weise wird dieses Gefäß als Lungenstamm bezeichnet.

Wenn das Lumen des Gefäßes kleiner wird, spricht man von einer Stenose oder einer pathologischen Konstriktion der Lungenarterie.

Abbildung: Valvuläre Form der Pulmonalarterienstenose

Stenose entsteht aus angeborenen oder erworbenen Ursachen und ist durch folgende hämodynamische Prozesse im Herzen gekennzeichnet:

  • Der rechte Ventrikel erfährt eine Belastung, wenn er das Blut durch das verengte Lumen der Lungenarterie drückt.
  • Die Belastung des Ventrikels kann je nach Schwere der Stenose unterschiedlich sein.
  • Das Licht tritt in dem Blut geringer ist als normal, so daß weniger Blut mit Sauerstoff angereichert wird, und der Körper erhält weniger Sauerstoff im allgemeinen auf die Entwicklung von Hypoxie (Sauerstoffmangel) den inneren Organe führt.
  • Konstante Last auf dem rechten Ventrikel führt zu einem allmählichen Verschleiß des Herzmuskels, die am Anfang durch Erhöhung der myokardialen Masse (rechter ventrikuläre Hypertrophie) und führt weiter zur Entwicklung schwerer Herzinsuffizienz, rechten Herz kompensiert wird.
  • Durch die ständige Zunahme der endgültigen Volumen von Blut, die nicht vollständig in die Arterie geworfen werden kann, entwickelt Trikuspidalinsuffizienz, das heißt durch einen umgekehrten Blutstrahl in den rechten Vorhof gebildet, die in den Gefäßen der inneren Organe zu einer Stagnation der venösen Blutes und Störung der Mikrozirkulation führt - wird durch Hypoxie verschlimmert.
  • Eine schwere Stenose führt zur Entwicklung einer schweren Herzinsuffizienz, die ohne Behandlung zu einem tödlichen Ausgang führen kann.

Je nach Lokalisation der Läsion unterscheiden sich die Klappen durch eine Klappen-, Klappen- und Klappenstenose, dh die Engstelle befindet sich höher, tiefer oder auf der Klappenebene. Valvularstenose der Lungenarterie tritt häufiger auf als andere Formen.

Formen der Lungenarterienstenose nach Ort

Ursachen der Krankheit

Isolierte erworbene Stenose des Lungenstammes ist selten. Wesentlich öfter ist die Stenose des Lungenstammes kongenital, in der Frequenz unter allen angeborenen Herzfehlern zweithäufig.

Angeborene Stenose der Lungenarterie (CHD)

Unter den Ursachen der angeborenen Arterienstenose die folgenden Faktoren, die die Bildung des Herz-Kreislauf-Systems des Fötus und das Auftreten von angeborenen Herzfehlern (KHK) während der Schwangerschaft beeinflussen können:

Ventil mit kongenitaler Stenose

Genetische Veranlagung für die Entwicklungsdefekte des Herzens und der großen Gefäße, insbesondere von der Mutter,

  • Der Gebrauch von schwangeren psychoaktiven Substanzen, Drogen, Antibiotika, besonders im ersten Trimester der Schwangerschaft,
  • Ungünstige Arbeitsbedingungen während der Schwangerschaft, zum Beispiel arbeiten in chemischen, Farben und Lack und anderen Industrien, wo die schwangere Frau ständig giftige Substanzen einatmet,
  • Viruserkrankungen der Mutter während der Schwangerschaft - Röteln, infektiöse Mononukleose, Infektion durch Herpesgruppenviren,
  • Röntgen und andere Arten von ionisierender Strahlung während der Schwangerschaft,
  • Ungünstige Umweltbedingungen, zum Beispiel, erhöhten den Strahlungshintergrund in einigen Regionen.
  • Erworbene Stenose

    Unter den Gründen, die am häufigsten verursachen Entwicklung von erworbenen Lungenarterienstenose, wir können unterscheiden:

    Beispiel für erworbene Stenose aufgrund von Rheuma

    • Atherosklerose von großen Gefäßen,
    • Verkalkung der Klappen der Aorta und der Pulmonalarterie,
    • Rheumatische Schädigung der Herzklappen, einschließlich der Klappe der Lungenarterie,
    • Spezifische Entzündung der inneren Wand der Lungenarterie - Syphilis, Tuberkulose (selten),
    • Hypertrophe Kardiomyopathie mit Masse des rechten Ventrikels zu erhöhen, was zu Verstopfung (Hindernis) auf dem Weg des Blutflusses aus dem Ventrikel in die Lungenarterie,
    • Die Kompression des Lungenstammes von außen ist ein Tumor des Mediastinums, vergrößerte Lymphknoten, Aortenaneurysma, etc.

    Symptome der Lungenarterienstenose bei Kindern

    Klinische Manifestationen der Pulmonalstenose bei Kindern hängen vom Grad der Verengung des Lumens ab. Kleine und mittlere Stenosen können sich daher über viele Jahre nicht klinisch manifestieren.

    Die ausgesprochene Stenose manifestiert sich fast unmittelbar nach der Geburt des Kindes und umfasst solche Symptome wie:

    1. Ausgeprägte Akrozyanose oder diffuse Zyanose ist die zyanotische Farbe der Haut (Nasolabial-Dreieck, Fingerspitze, Handfläche, Fuß) oder der Haut des ganzen Körpers,
    2. Kurzatmigkeit in Ruhe und bei der Fütterung eines Säuglings,
    3. Lethargie oder geäußerte Angst des Kindes,
    4. Schlechte Gewichtszunahme in den ersten Lebensmonaten eines Kindes,
    5. Dyspnoe mit Bewegung als die motorischen Fähigkeiten des Babys entwickeln.

    Symptome der Lungenarterienstenose bei Erwachsenen

    Bei Erwachsenen verläuft die Symptomatik der Stenose nach einem anderen Szenario. Die Krankheit bei moderater Stenose kann sich auch über viele Jahre und manchmal auch nicht im ganzen Leben manifestieren.

    Wenn die Stenose der Pulmonalklappe in ausgeprägtem Grade entsteht, entsteht rechtsventrikuläres Versagen, welches manifestiert sich allmählich zunehmende Symptome:

    • Schwindel, erhöhte Müdigkeit und allgemeine Schwäche während des Trainings, zuerst mit signifikanten, dann minimal und dann in Ruhe,
    • Dyspnoe mit Anstrengung oder Ruhe, Erhöhung in Bauchlage,
    • Ödeme der unteren Extremitäten in den frühen Stadien der Herzinsuffizienz, interne Schwellung in den späteren Stadien - Flüssigkeitsansammlung im Brust- und Bauchhöhle (Aszites und Hydro, respectively), den ganzen Körper Ödeme (Anasarka) im Endstadium der chronischen Herzinsuffizienz.

    An welchen Arzt soll ich mich wenden?

    Alle Neugeborenen in Entbindungsheimen werden von einem Neonatologen untersucht, der bei Verdacht auf eine angeborene Herzerkrankung den notwendigen Untersuchungsplan erstellt.

    Treten solche Symptome beim Säugling oder beim älteren Kind auf, sollte der Kinderarzt sofort konsultiert werden.

    Das erwachsene Kontingent der Bevölkerung muss Hilfe von einem Therapeuten oder Kardiologen suchen.

    In jedem Fall ist der Vermessungsplan in etwa gleich und beinhaltet folgende Diagnosemethoden:

    1. Echokardiographie oder Ultraschall des Herzens - visuell zu beurteilen, die die Struktur des Ventilrings, und auch den Druck im rechten Ventrikel zu messen und die Gradienten (Differenz) zwischen Druck Hohlräumen des rechten Ventrikels und der Pulmonalarterie. Je höher der Druck im rechten Ventrikel und je größer die Druckdifferenz zwischen dem Ventrikel und Arterie, desto ausgeprägter Verengung des Lumens des Gefäßes. Nach diesen Daten ist der Grad der Stenose unterteilt in:
      • mäßig (P zel - weniger als 60 mm Hg, Grad P - 20-30 mm Hg),
      • ausgedrückt (Pel - 60-100 mm Hg, Grad P - 30-80 mm Hg),
      • ausgesprochen (P des - 100 mm Hg, P ° - 80 mm Hg) und dekompensierter (schwere Erkrankungen intrakardialen Hämodynamik, Kontraktionsfunktion des Myokards stark abnimmt).
    2. EKG, falls erforderlich - EKG nach dosierter körperlicher Aktivität (Gehen auf dem Laufband, Veloergometrie).
    3. Radiographie der Brust - bestimmt den Grad des Anstiegs im Herzen, aufgrund von Myokardhypertrophie.
    4. Die Katheterisierung des rechten Herzens - ermöglicht es Ihnen, den Druck im rechten Ventrikel und Lungenarterie genauer zu messen.
    5. Ventrikulographie ist die Einführung in die Gefäße eines Röntgenkontrastmittels, das in die rechte Hälfte des Herzens eintritt und anatomische Nuancen der Stenose mittels Röntgenstrahlen zeigt.

    Behandlung von Lungenarterienstenose

    In Ermangelung einer Herzinsuffizienz und entsprechender klinischer Manifestationen ist in der Regel eine Behandlung von kleinen und mittleren Stenosen nicht erforderlich.

    Die einzige wirksame Behandlung für eine schwere Stenose des Lungenstammes ist chirurgisch. Die Operationstechnik unterscheidet sich je nach anatomischer Lokalisation des Defekts:

    • Wenn nadklavannom Stenose den betroffenen Teil der Gefäßwand mit Hilfe eines Patches aus dem eigenen Perikard herausschneiden (Bindegewebshülle des Herzens von außen oder Perikardbeutel),
    • Mit Klappenstenose gebraucht valvuloplasty Ballon Kommissurotomie oder - Trennung der Klappensegel über einen Ballon durch die Gefäße eingeführt gelötet oder mit einem Skalpell während Operationen am offenen Herzen,
    • Mit Klappenstenose Anwendung der Technik der Exzision von hypertrophierten Bereichen des Myokards am Ausgang des rechten Ventrikels.

    Endovaskuläre Ballon-Valvuloplastie - Low-traumatische Chirurgie zur Korrektur der Klappenstenose der Lungenarterie

    Bei Herzinsuffizienz werden zusätzlich medizinische Präparate eingesetzt - Diuretika, Herzglykoside, Beta-Adrenoblocker, Kalziumantagonisten usw. Das Behandlungsschema wird nur vom Arzt festgelegt und ist jeweils streng individuell.

    Lebensstil des Kindes mit Lungenarterienstenose

    Im Zusammenhang mit der Tatsache, dass dieser Herzfehler bei neugeborenen Kindern häufiger in einem unbedeutenden und mäßig ausgeprägten Grad als bei einem schweren gefunden wird, neigen solche Kinder dazu, sich entsprechend ihrem Alter zu entwickeln. Das heißt, ein Kind mit einer Stenose, die keine chirurgische Behandlung erfordert, wächst und entwickelt motorische Fähigkeiten als gewöhnliches Kind. Das sind nur solche Kinder, die häufiger an Erkältungskrankheiten leiden, eine sorgfältige Überwachung der Ärzte benötigen und in höherem Alter keine professionellen Sportarten betreiben sollten.

    Wenn das Kind mit einer schweren Stenose geboren wurde, wird er operiert werden müssen, und in welcher Weise entscheidet der Neonatologe im Krankenhaus, ein Kinderkardiologe und Kinderarzt, der das Baby nach der Entlassung beobachtet. In diesem Fall sollte das Kind noch genauer unter der Aufsicht von Kardiologen und Herzchirurgen stehen und sich, selbst wenn es wächst und sich entwickelt, auch in den ersten Jahren nach der Operation keiner signifikanten körperlichen Anstrengung unterziehen.

    Komplikationen

    Die Komplikation der Stenose oder ihr natürlicher Verlauf in Abwesenheit der Behandlung ist die Entwicklung von chronischem Rechtsherzversagen, das zum Tod führen kann.

    Prognose

    Die Prognose der kleinen und mittleren Stenose ist auch ohne chirurgische Behandlung günstig. Die durchschnittliche Lebenserwartung unterscheidet sich in diesem Fall kaum von der Anzahl der Lebensjahre einer gewöhnlichen Person.

    Die Prognose der schweren Stenose des Lungenstammes ohne chirurgische Behandlung ist ungünstig, und nach der Operation ist es viel besser - Mehr als 91% der operierten Personen leben in den ersten fünf Jahren oder länger sicher.

    Auf die Frage, wie gefährlich diese Krankheit ist, können Sie antworten, dass wenn die Stenose ausgeprägt ist, sollte so bald wie möglich eine Operation durchgeführt werden, die das Leben des Patienten verlängern und seine Qualität verbessern wird.

    Lungenarterienstenose durchschnittliche Lebenserwartung

    Stenose der Lungenarterie ist die Verengung der Arterie im Bereich der Klappe. Die Pulmonalarterie verbindet sich mit der Trikuspidalklappe mit dem rechten Ventrikel. Eine Stenose der Arterie führt zu einer Verletzung der Blutabgabe aus dem rechten Ventrikel, was wiederum zur Störung des gesamten Herz-Kreislauf-Systems führt. Die Krankheit ist oft angeboren und entwickelt sich bei Kindern.

    Bei dieser Diagnose ist es wichtig, eine normale Herzfunktion aufrechtzuerhalten und eine adjuvante Therapie (Behandlung der Folgen der Erkrankung) durchzuführen. Ein enormer Vorteil bei der Lösung dieser Probleme bringt Volksheilmittel mit sich: alle Arten von Kräutern und Nahrungsmitteln, die die Blutzirkulation verbessern, Gewebe mit Sauerstoff sättigen und ein sicheres Blutdruckniveau aufrechterhalten. Alle diese Mittel sind erschwinglich und für alle Patientengruppen sicher.

  • Arten von Stenose
  • Ursachen der Krankheit
  • Symptome der Krankheit
  • Diagnose von Stenose
  • Behandlung der Krankheit
  • Prognose
  • Prävention

    Arten von Stenose

    Die Stenose der Lungenarterie bei Neugeborenen ist eine der häufigsten angeborenen Herzfehler. Es macht 12% der angeborenen Herzkrankheiten aus.

    Je nach Lokalisation kann sich eine supravalvuläre, valvuläre und subvalvuläre Gefäßverengung entwickeln, die häufigste Verengung liegt jedoch in der Klappenregion (90% der Fälle).

    Die Klappenstenose entwickelt sich infolge der Unterbrechung der Bildung der Pulmonalklappe, in der sich ihre Klappen nicht entwickeln, und das Ventil selbst sieht wie das Zwerchfell mit der Mündung aus.

    Wenn sich eine Stenose entwickelt, wird ein Unterschied (Gradient) zwischen dem Druck im rechten Ventrikel und der Lungenarterie gebildet. Abhängig von der Größe des Blutdrucks und davon, wie groß der Gradient selbst ist, werden vier Stenosezustände isoliert.

    • Stufe I - mittelschwer. Der arterielle Blutdruck überschreitet 60 mm Hg nicht. Der Druckgradient beträgt 30 mm Hg. Kunst.
    • Stadium II - ausgeprägte Stenose. Der arterielle Druck steigt auf 100 mm Hg. Das Druckgefälle beträgt bis zu 80 mm Hg. Kunst.
    • Stadium III - schwere Stenose. Der arterielle Druck übersteigt 100 mm Hg. Kunst. mit einem Druckunterschied zwischen dem rechten Ventrikel und der Arterie von mehr als 80 mm Hg. Kunst.
    • Stufe IV. Dies ist das gefährlichste Stadium der Krankheit. Der Patient entwickelt eine Herzmuskeldystrophie, reduziert die Häufigkeit von Kontraktionen und senkt den Blutdruck. Verletzungen betreffen das gesamte Kreislaufsystem.

    Ursachen der Krankheit

    Ordnen Sie die angeborene und erworbene Form der Stenose zu. Die kongenitale Stenose entsteht infolge der Verletzung der intrauterinen Entwicklung, die durch die Einwirkung von pathologischen Agenzien (Viruspartikel, toxische Substanzen, Strahlung) auf den Fötus verursacht wird. Auch die Krankheit kann genetisch bedingt sein.

    • Infektion der inneren Schale des Herzens;
    • Rheuma, das zur Niederlage der Herzklappen führt;
    • Syphilis;
    • Tumore in den Geweben des Herzens;
    • Kompression der Lungenarterie mit erhöhten Lymphknoten oder Aortenaneurysma;
    • sklerotische Veränderungen in der Pulmonalarterie.

    Symptome der Krankheit

    Die Symptome hängen vom Stadium der Erkrankung ab. Im Anfangsstadium der Stenoseentwicklung verläuft die Krankheit entlang des kompensatorischen Pfades, und es gibt keine Anzeichen der Krankheit. Mit der Entwicklung der Krankheit zeigt der Patient die folgenden Symptome:

    • allgemeine Schwäche des Körpers erhöhte Müdigkeit;
    • Muskelschwäche;
    • Unfähigkeit, selbst kurze und unbedeutende körperliche Übungen auszuführen;
    • Kurzatmigkeit;
    • Schwindel;
    • Schläfrigkeit;
    • möglicher Verlust des Bewusstseins;
    • in den späten Stadien der Krankheit - Anfälle von Angina pectoris.

    Die Krankheit manifestiert sich auch als äußere Symptome:

    • Haut des Patienten blass, kann Zyanose der Nasolabialregion, Nägel entwickeln;
    • die Halsvenen sind deutlich sichtbar und pulsieren;
    • der Patient hat ein Zittern der Brust mit Systole (Herzkontraktion);
    • der Patient kann einen Herzhöcker haben - eine kleine runde nach außen gerichtete Hervorhebung der Brust im Herzen.

    Stenosen bei Kindern können asymptomatisch sein und führen nicht zu negativen Folgen. Die Entwicklung der Krankheit kann jedoch gefährlich für die Gesundheit und das Leben des Kindes sein und zum Tod führen. Auch Stenosen provozieren oft eine Verzögerung der körperlichen Entwicklung von Kindern: Das Gewicht und die Körpergröße des Kindes sind geringer als normal. Auch für solche Kinder zeichnet sich eine Abnahme der Immunität, eine Neigung zu katarrhalischen Erkrankungen, Lungenentzündung aus.

    Diagnose von Stenose

    Pulmonalarterienstenose kann im Fötus auch während der Schwangerschaft nachgewiesen werden. Dazu wird eine Ultraschall- und Röntgenuntersuchung durchgeführt. Der Fötus ist für eine Hypertrophie (Zunahme der Größe) des rechten Ventrikels des Herzens verantwortlich.
    Bei Neugeborenen basiert die Diagnose auf den Ergebnissen folgender Forschungsmethoden:

    • Abtasten im Herzen;
    • Auskultation
    • Radiographie;
    • Elektrokardiographie;
    • Echokardiographie;
    • Radiographie;
    • Dopplerographie;
    • Koronarangiographie (falls für erwachsene Patienten erforderlich);
    • klingend.

    Behandlung der Krankheit

    Traditionelle Medizin empfiehlt chirurgische Behandlung von Stenose. Eine solche Behandlung ist für Patienten mit Erkrankungen im zweiten und dritten Stadium indiziert. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Operation eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen kann, einschließlich der Entwicklung einer Pulmonalklappeninsuffizienz. Die chirurgische Behandlung wird in den meisten Fällen bei den Kindern 5-10 Jahre durchgeführt.

    Die Behandlung mit Volksmethoden hilft, die Verschlimmerung dieser und anderer Herzkrankheiten zu verhindern.
    Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Stenosen aus vaskulärer Arteriosklerose

    1. Tinktur aus Knoblauch. 40 g gehackten Knoblauch 100 ml Wodka gießen, 10 Tage im Glas an einem dunklen warmen Ort stehen lassen, dann filtrieren. Trinken Sie 10 Tropfen Knoblauch Tinktur dreimal täglich vor den Mahlzeiten.
    2. Rinde der Eberesche. 400 g Rinde werden in 1 Liter Wasser zwei Stunden bei schwacher Hitze gekocht, dann abgekühlt und filtriert. Sie trinken 3 EL. l. Abkochung der Rinde für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten dreimal täglich.
    3. Knoblauch, Zitrone und Honig. Ein halber Liter Honig wird zusammen mit Schale und 3 Knoblauchzehen in 5 zerdrückte Zitronen gebracht. Der Agent wird für zwei Tage in der Hitze bestanden und dann in einem Kühlschrank gelagert. Nimm 1 EL. l. Drogen zweimal am Tag. Die Behandlung dauert eineinhalb Monate. Der Kurs wird alle sechs Monate wiederholt.
    4. Es gibt Volksheilmittel, die die Funktion des Herzmuskels verbessern und die Entwicklung von Gefäßstenosen hemmen.
    5. Zitrone, Knoblauch, Meerrettich und Sellerie. 4 mittelgroße Zitronen, 200 Gramm Knoblauch und Meerrettich sowie 2 kg Kräuter und Selleriewurzeln zerdrücken und vermischen. Das Produkt sollte für 12 Stunden bei einer Temperatur von 30 ° C infundiert werden, danach wird es in einen Kühlschrank gestellt und für 3 Tage gehalten. Drücken Sie dann den Saft, der für 1 TL verwendet wird. für eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten dreimal am Tag.
    6. Weißdorn. Nützlich für die Arbeit des Herzdorns. Aus den Früchten dieser Pflanze wird Marmelade hergestellt, die dann in einem Glas warmem kochendem Wasser gelöst wird und 1 Glas am Tag auf nüchternen Magen getrunken wird. Die Behandlung mit Weißdorn dauert eine Woche, danach machen sie eine Pause.
    7. Kräuter-Sammlung. 4 Teile Birkenblätter, 3 Teile Labradorgras, 2 Teile Brennnessel, Schachtelhalm und Farbe von Linde und Holunder und 1 Teil Schafgarbe zerdrücken und vermischen. 1 Teelöffel Gebräu in einem Glas kochendem Wasser aufgießen, 1 Stunde stehen lassen und filtrieren. 200 ml der Droge werden während des Tages in kleinen Portionen getrunken.

    Prognose

    Die Stenose der Lungenarterie im ersten Stadium manifestiert sich in keiner Weise und führt zur Verschlechterung der Qualität des Lebens des Kranken nicht. Wenn sich der pathologische Prozess jedoch weiter entwickelt, kann dies zu einem Versagen des rechten Ventrikels und mit der Zeit zum Tod des Patienten führen.

    Mögliche Komplikationen einer Stenose:

    • Herzversagen;
    • infektiöser Prozess im Herzen;
    • häufige Lungenentzündung;
    • zerebrovaskulärer Unfall

    Prävention

    Angeborene Stenose wird als Folge der Pathologie der intrauterinen Entwicklung gebildet. Die Ursache dafür kann eine genetische Prädisposition für die Krankheit oder die Wirkung von nachteiligen Faktoren auf den Fötus während der Schwangerschaft sein. Die beste Prävention der angeborenen Stenose ist der normale Verlauf der Schwangerschaft. Es ist wichtig für eine Frau, alle Faktoren zu vermeiden, die pathologische Prozesse im Fötus auslösen können:

    • Nimm keine unkontrollierten Medikamente;
    • Vermeiden Sie virale Infektionen: Grippe, Masern, Röteln, Herpes und andere;
    • um eine volle gesunde Diät zu essen;
    • um einen gesunden Lebensstil zu führen;
    • von Alkohol, Zigaretten und anderen giftigen Substanzen abzulehnen;
    • nicht schädlichen physikalischen (ultraviolette Strahlung, Strahlung) und chemischen (toxische Substanzen) Faktoren ausgesetzt sein.

    Angeborene Herzfehler sind oft Erbkrankheiten. Wenn also Eltern oder nahe Verwandte ähnliche Krankheiten haben, ist dies eine Gelegenheit, auf Ihr Kind aufmerksam zu sein und regelmäßig eine Untersuchung seines Herzens durchzuführen.

    Zur Vorbeugung von erworbenen Herzerkrankungen ist es wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen, Sport zu treiben und richtig zu essen. Für die Gesundheit des Herzmuskels sind frisches Obst und Gemüse, getrocknete Früchte und Nüsse sowie Honig besonders nützlich. Diese Produkte sind eine Quelle wertvoller Spurenelemente. Sie helfen, überschüssiges Wasser aus dem Körper zu entfernen und die Belastung des Herzmuskels zu reduzieren.

    Auch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems betreffen häufig Menschen mit Übergewicht. Daher ist es wichtig, Ihr Gewicht zu kontrollieren, cholesterinreiche Lebensmittel nicht zu essen und einen aktiven Lebensstil zu führen.

    Arten der Stenose der Lungenarterie

    Die Klassifizierung der Krankheit hängt vom Ort der Stenose in Bezug auf die Klappe der Lungenarterie ab. In der Medizin gibt es drei Arten von Pulmonalarterienstenosen: subvalvulär, valve und supravalvulär. Bei neunzig Prozent der Patienten wird eine Klappenstenose diagnostiziert. Nach Schweregrad ist die Stenose der Lungenarterie in leicht, mittel und schwer unterteilt.

    Ursachen der Lungenarterienstenose

    Experten zufolge ist die Ursache der Krankheit die Wirkung verschiedener teratogener Faktoren auf den Fötus. Zum Beispiel kann sich diese angeborene Herzkrankheit unter dem Einfluss des fötalen Rötelnsyndroms entwickeln. Häufig ist die Pulmonalarterienstenose eine familiäre Erkrankung, die auf eine genetische Prädisposition zurückzuführen ist.

    Symptome der Lungenarterienstenose

    Ein leichter Grad der Krankheit tritt normalerweise ohne klinische Symptome auf und wird nur bei älteren Patienten festgestellt. Symptome einer schweren Stenose treten in der frühen Kindheit auf. Das Baby schwillt und pulsiert die Venen des Halses, es gibt Brustschmerzen und Schwindel, Zyanose und blasse Haut, häufige Ohnmacht, erhöhte Müdigkeit und Kurzatmigkeit während körperlicher Anstrengung.

    Diagnose von Lungenarterienstenose

    Pulmonale Stenose diagnostiziert durch Inspektion und Palpation, mit denen der rechten Seite des Brustbeins kann systolischen Jitter und pulsierender Bildung nachgewiesen werden.

    Um die Diagnose zu klären, sind solche Studien wie Angiokardiographie, Katheterisierung und Ultraschall des Herzens, Echokardiographie und Elektrokardiographie notwendig.

    Die Angiokardiographie ist eine Röntgenuntersuchung von großen Gefäßen und dem Herzen, in die ein wasserlösliches Kontrastmittel eingebracht wird, das es ermöglicht, eine Verengung am Ausgang der rechten Ventrikelöffnung festzustellen.

    Bei Herz-Katheterisierung durch die peripheren Blutgefäße im Herzen Hohlraumsonde eingeführt wird, dass der Druck im rechten Ventrikel und der Pulmonalarterie zu messen erlaubt. Bei Stenose beim Einführen des Katheters kommt es zu einem starken Druckanstieg.

    Mit Hilfe der Ultraschalluntersuchung des Herzens wird Hypertrophie des rechten Ventrikels offenbart.

    Die Durchführung der Echokardiographie hilft, einen Druckanstieg auf verschiedenen Seiten des Ortes der Obstruktion zu erkennen.

    Elektrokardiographie zeigt das Vorhandensein von Zeichen der Hypertrophie des rechten Ventrikels und erkennt eine Abweichung nach rechts von der elektrischen Achse des Herzens.

    Röntgenaufnahmen des Thorax zeigen, wie stark das Lungenbild geschwächt und das rechte Herz vergrößert wurde.

    9.2. NOTEBOOK FALLO

    Tetrada Fallot ist eine angeborene Herzkrankheit, die durch das Vorhandensein von vier Komponenten gekennzeichnet ist: 1) ein großer hochliegender VSD; 2) Lungenarterienstenose; 3) aortale Dextrose; 4) kompensatorische Hypertrophie des rechten Ventrikels.

    Die Fallot-Tetralogie ist 12-14% aller angeborenen Herzfehler.

    HÄMODYNAMIK

    In der Tetralogie befindet sich die Fallot-Aorta oberhalb des großen VSD und oberhalb beider Ventrikel, und daher ist der systolische Druck im rechten und linken Ventrikel derselbe (Abbildung 9-2). Der wichtigste hämodynamische Faktor ist das Verhältnis zwischen dem Widerstand gegen den Blutfluss in der Aorta und in der stenosierten Pulmonalarterie.

    Abb. 9-2. Anatomie und Hämodynamik mit Fallot-Tetralogie. A - die Aorta; LA - Lungenarterie; LP - linkes Atrium; LV - linker Ventrikel; PP - rechtes Atrium; RV - rechter Ventrikel; LIP - untere Hohlvene; ERW ist die untere Hohlvene. Ein kurzer Pfeil weist auf einen Defekt des interventrikulären Septums hin, ein langer Pfeil auf eine subvalvuläre Pulmonalarterienstenose.

    • Bei geringem Widerstand in den Lungengefäßen kann der pulmonale Blutfluss doppelt so groß sein wie der Blutfluss im großen Kreislauf, und die Sättigung des arteriellen Blutes mit Sauerstoff kann normal sein (azyanotische Fallot-Tetralogie).

    • Bei erheblichem Widerstand gegen pulmonalen Blutfluss erfolgt eine Blutabfuhr von rechts nach links, was zu Zyanose und Polyzythämie führt.

    Pulmonalarterienstenose kann infundibulär oder kombiniert sein, seltener Ventil (mehr dazu siehe Kapitel 8, "Erworbene Herzfehler").

    Bei körperlicher Aktivität erhöht sich der Blutfluss zum Herzen, aber der Blutfluss durch den kleinen Kreislauf erhöht sich nicht aufgrund der stenotischen Lungenarterie und überschüssiges Blut wird über den VSD in die Aorta abgegeben, wodurch die Zyanose erhöht wird. Es gibt Hypertrophie, die zu erhöhter Zyanose führt. Die Hypertrophie des rechten Ventrikels entwickelt sich infolge der ständigen Überwindung der Obstruktion in Form von der Stenose der Lungenader. Infolge der Hypoxie entwickelt sich die kompensatorische Polyzythämie - die Anzahl der Erythrozyten und des Hämoglobins nimmt zu. Anastomosen entwickeln sich zwischen den Bronchialarterien und den Lungenarterienästen. Bei 25% der Patienten wird die rechtsseitige Lokalisation des Aortenbogens und der absteigenden Aorta festgestellt.

    KLINISCHE ABBILDUNG UND DIAGNOSE

    Die Hauptbeschwerde von erwachsenen Patienten mit Fallot-Tetralogie ist Kurzatmigkeit. Außerdem können Schmerzen im Herzen ohne Verbindung mit körperlicher Anstrengung, Herzklopfen gestört werden. Patienten sind anfällig für pulmonale Infektionen (Bronchitis und Lungenentzündung).

    Es wird eine Cyanose festgestellt, deren Grad unterschiedlich sein kann. Manchmal ist die Zyanose so ausgeprägt, dass nicht nur die bläuliche Haut und die Lippen blau werden, sondern auch die Schleimhaut der Mundhöhle, die Bindehaut. Charakteristische Verzögerung in der körperlichen Entwicklung, Veränderung der Finger ("Trommelstöcke"), Nägel ("Uhrglas").

    Systolischer Jitter findet sich im 2. Interkostalraum links vom Sternum oberhalb der Pulmonalarterienstenose.

    Hören Sie sich ein grobes systolisches Geräusch der Lungenarterienstenose im II-III-Interkostalraum links vom Sternum an. II Ton über die Lungenarterie ist geschwächt.

    Blutbild: hohe polycythemia, erhöhte Hämoglobin wird ESR stark reduziert (auf 0-2 mm / h).

    Die elektrische Achse des Herzens wird üblicherweise nach rechts verschoben (Winkel α von + 90 ° bis + 210 °), Zeichen einer rechtsventrikulären Hypertrophie werden festgestellt.

    Echokardiographie ermöglicht es Ihnen, die anatomischen Komponenten der Fallot-Tetralogie zu finden.

    Markieren Sie eine erhöhte Transparenz der Lungenfelder durch verminderte Blutfüllung der Lunge. Die Konturen des Herzens haben eine spezifische Form der "hölzernen Clogs": ein reduzierter Bogen der Lungenarterie, eine betonte "Taille des Herzens", eine gerundete und erhöhte Herzspitze. Der Aortenbogen kann rechts sein.

    KOMPLIKATIONEN

    Die häufigsten sind Schlaganfälle, PE, schwere Herzinsuffizienz, infektiöse Endokarditis, Hirnabszesse, eine Vielzahl von Herzrhythmusstörungen.

    Behandlung

    Die einzige Methode der Behandlung - chirurgisch (Radikaloperation - Defektplastik, Entfernung von Lungenarterienstenose und Verlagerung der Aorta). Manchmal besteht die chirurgische Behandlung aus zwei Stadien (das erste Stadium beseitigt die Stenose der Lungenarterie, und das zweite wird durch den Plastik des DMZHP durchgeführt).

    PROGNOSE

    In Abwesenheit einer chirurgischen Behandlung, bis zu 40 Jahre alt, überleben 3% der Patienten mit der Fallot-Tetralogie. Letale Ergebnisse treten aufgrund von Schlaganfällen, Abszessen des Gehirns, schwerer Herzinsuffizienz, infektiöser Endokarditis, Arrhythmien auf.

    Was ist Stenose mit Lungenarterienerkrankung

    Häufigste Klappenstenose der Lungenarterie bei Neugeborenen. Die Krankheit hat folgendes klinisches Bild. Die Verengung des Gefäßes erhöht den Druck im rechten Ventrikel. Eine Lungenarterienstenose bei Kindern führt dazu, dass der Herzmuskel große Anstrengungen unternimmt, um den normalen Blutfluss aufrechtzuerhalten. Als Ergebnis wird der sogenannte "Herzhöcker" gebildet. Die Ursache der Krankheit bei einem Neugeborenen ist der genetische Faktor.

    Geringfügige Stenosen, die während der Geburt diagnostiziert werden, sind fast unmöglich. Das Neugeborene hat keine Zyanose, ein normaler Herzrhythmus ist zu hören.

    Bei fehlender Tendenz, das Lumen zu verkleinern, ist keine zusätzliche Therapie erforderlich. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist identisch mit einer normalen gesunden Person.

    Kongenitale Stenosen in schwerer Form manifestieren sich durch ein klares klinisches Bild und Manifestationen. Die Prognose der Krankheit ist äußerst ungünstig. Wenn Sie keine chirurgische Behandlung durchführen, wird das Kind innerhalb eines Jahres sterben.

    Die Stenose bei Erwachsenen unterscheidet sich etwas vom klinischen Bild dessen, was bei Kindern diagnostiziert wird. Die Entwicklung von Veränderungen in der Struktur wird durch charakteristische Symptome und Zeichen angezeigt:

    • Beschwerden von Schmerzen im Brustbereich.
    • Das Auftreten von Zyanose der Lippen, eine Veränderung der Farbe der Fingerspitzen.
    • Pulsation der Venen der Halsregion.
    • Entwicklung von chronischer Müdigkeit.
    • Verschlimmerung der Symptome beim Heben von Gewichten und bei schwerer körperlicher Arbeit.

    Bei der Durchführung einer diagnostischen Studie wird das Geräusch während der Stenose im Raum zwischen den Fläschchen gut untersucht. Ein weiteres Merkmal, das bei der Differenzialdiagnose hilft, ist das Fehlen von Sprüngen im Blutdruck.

    Wie gefährlich ist die Krankheit?

    Die Prognose der Stenose hängt vom Stadium der Entstehung der Krankheit, der Lokalisation der Lumenverengung und der rechtzeitigen Erkennung der Pathologie ab.

    Es ist üblich, vier Stadien der Entwicklung der Krankheit zu klassifizieren:

    1. Moderate Stenose - in diesem Stadium gibt es keine Beschwerden über schlechte Gesundheit, EKG zeigt die ersten Anzeichen einer rechtsventrikulären Überlastung. Moderate Stenose kann von selbst passieren, die Prognose der Therapie ist positiv.
    2. Ausgedrückt Stenose - Schritt signifikante Vasokonstriktion und die Erhöhung des systolischen Drucks im rechten Ventrikel auf 100 mm Hg gekennzeichnet
    3. Scharfe oder akute Stenose - Klappenversagen, Durchblutungsstörungen, Hochdruck im rechten Ventrikel über 100 mm Hg werden diagnostiziert.
    4. Dekompensation - entwickelt Myokarddystrophie, Durchblutungsstörungen werden irreversibel. Wenn Sie keine Operation durchführen, gibt es Lungenödem, Herzstillstand. Der Ausblick ist ungünstig. Die Durchführung eines operativen Eingriffs garantiert keine Rückkehr in das normale Leben.

    Neben den Entwicklungsstadien beeinflusst die Lokalisation der Stenose auch die Prognose der Therapie. Auf dieser Grundlage ist es üblich, folgende Arten von Krankheiten zu unterscheiden:

    • Klappenstenose - in den meisten Fällen werden Anomalien in der Struktur der Klappe beobachtet. Stenosen bilden sich im oberen Teil der Arterie. Es wird von einem Syndrom der Röteln und Williams begleitet (der Patient erhält langgestreckte Gesichtszüge).
    • Die Klappenstenose ist durch eine trichterförmige Verengung gekennzeichnet, die in Kombination mit einem Muskelbündel die Freisetzung von Blut aus dem rechten Ventrikel verhindert.
    • Infundibuläre Stenose - tritt als zusätzliches Symptom von Verletzungen der rechten Herzkammerklappe auf. Es kann auch unabhängig von der ersten Krankheit existieren. Eine kombinierte Pulmonalarterienstenose erschwert die Therapie der Erkrankung und verringert die Chancen auf ein günstiges Behandlungsergebnis.
    • Periphere Stenose - für die Pathologie sind durch mehrere vaskuläre Läsionen gekennzeichnet. Die Krankheit eignet sich nicht für eine traditionelle chirurgische Behandlung.
    • Isolierte Stenose bezieht sich auf angeborene Herzfehler. Bei mäßiger Entwicklung ist eine chirurgische und medikamentöse Behandlung nicht erforderlich. In akuter Form wird eine chirurgische Operation durchgeführt.
    • Reststenose - während der Kontraktion der Ventrikel bleibt eine gewisse Menge Blut in ihnen. Dies führt zu einer Verletzung der Blutzirkulation. Pathologie ist angeboren.

    Wie man diese Pathologie kuriert

    Die chirurgische Beseitigung der Stenose der Klappe, die einzig mögliche Methode der Therapie. Absolute Indikationen für die Operation sind angeborene Fehlbildungen, die zu erheblichen Durchblutungsstörungen führen.

    So kann die Transposition der Hauptgefäße (die beiden Hauptarterien haben sich teilweise verändert) ausschließlich durch radikale Operationen eliminiert werden. Dies gilt auch für andere angeborene Pathologien.

    Erwachsene, die eine chirurgische Intervention durchführen, werden empfohlen, wenn die pränatale Diagnose das Vorliegen einer vaskulären Dekompensation anzeigt. Als empfohlene Maßnahme wird die Operation bei schwerer oder akuter Stenose durchgeführt. Die Aufnahme der medikamentösen Mittel wird nur während der präoperativen Vorbereitung vorgeschrieben.

    Prävention und Prävention

    Die Prophylaxe der Stenose hat keine charakteristischen Merkmale und wird wie für jede andere Pathologie des kardiovaskulären Systems durchgeführt. Der Patient wird eine Änderung des Lebensstils, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, einschließlich Rauchen, Alkohol empfohlen.

    Auch ernannte therapeutische Diät und Sportunterricht. Diese Maßnahmen werden dazu beitragen, Übergewicht zu reduzieren und schädliche Cholesterin im Blut zu beseitigen.

    Die Volksmedizin wirksam behandeln als vorbeugende Maßnahme der Atherosklerose und Aufrechterhaltung des Tonus des vaskulären Systems.

    Angeborene oder erworbene Lungenarterienerkrankung wird ausschließlich chirurgisch behandelt. Da die Durchführung einer Operation ein hohes Risiko birgt, sollte man einer Operation nicht eilig zustimmen.

    Wie hoch ist die durchschnittliche Lebenserwartung bei einer Pulmonalstenose?

    Die Pulmonalarterienstenose (SLA) ist ein pathologischer Zustand, der die Größe des Lungenstammes verändert, wodurch er enger wird und den normalen Blutfluss beeinträchtigt. Diese Krankheit ist eine der Arten von Herzerkrankungen.

    Während der Einschnürung gibt es einen schwachen Austritt von Blut aus dem rechten Ventrikel aufgrund der Tatsache, dass das Lumen der Arterie der Lunge kleiner wird. Daher tritt ein kleiner Blutkreislauf auf.

    Die Diagnose der Krankheit tritt schon bei Kindern von einem frühen Alter auf. In den meisten Fällen wird Stenose in Kombination mit verschiedenen Veränderungen beobachtet.

    Nach verschiedenen Statistikern machen ein bis eintausend registrierte Herzfehler zwischen 3 und 12 Prozent der Verengung des Lungenstammes aus.

    Klassifikation der Pulmonalarterienstenose

    Die Haupteinteilung der Stenose erfolgt an der Stelle der Verengung, das kann an folgenden Orten gebildet werden:

    • Ventil. Die Verringerung des Lumens der Lungenarterie erfolgt direkt in der Herzklappe. Diese Art von Stenose der Lungenarterie wird hauptsächlich aufgezeichnet;
    • Podkapanny. Die Arterie verengt sich unterhalb der Klappe;
    • Über dem Ventil. Es ist eine Abnahme der Passage der Arterie den Stamm oberhalb der Klappe;
    • Kombiniert. Für den Fall, dass sich die Arterie an mehreren Stellen verengt.
    Formen der Stenose der Lungenarterie

    In 90% der Fälle der Lungenarterienstenose wird eine Klappenstenose diagnostiziert.

    Auch erfolgt die Aufteilung nach den Überlappungsgraden des Lumens:

    • Lichtgrad;
    • Der durchschnittliche Grad;
    • Schwerer Grad.

    In der Praxis wenden qualifizierte Ärzte erfolgreich die Trennung an, die auf dem Niveau des systolischen BP (arterieller Druck) in der rechten Herzkammer und dem Verhältnis des Drucks zwischen der rechten Herzkammer und dem Lungenstamm basiert.

    Die Niveaus dieses Drucks sind in Grad unterteilt:

    • 1. Grad. Der arterielle Druck in Systolen beträgt 60 mm Hg, das Verhältnis beträgt 20-30 mm Hg;
    • 2. Grad. Der Arteriendruck in Systolen liegt im Bereich von 60 bis 100 mm Hg und das Verhältnis beträgt 30-80 mm Hg;
    • 3. Grad. Der Druck beträgt in diesem Fall mehr als 100 mm Hg, und das Verhältnis ist mehr als 80;
    • 4. Grad. Es ist eine Dekompensationsphase. Die Progression des ventrikulären Scheiterns verursacht wegen seiner schwachen Kontraktionen eine Herzmuskeldystrophie, der ventrikuläre Druck nimmt ab.
    Stenose der Lungenarterie zum Inhalt ↑

    Was provoziert die ALS?

    Während des ganzen Lebens schreitet eine Abnahme des Lumens der Lungenarterie ziemlich selten fort. In den meisten Fällen ist es als eine angeborene Krankheit bekannt und ist die zweithäufigste unter allen angeborenen Herzerkrankungen.

    Die Faktoren, die die Stenose des Lungenstammes beeinflussen, sind solche, die während der Lagerung des Kindes die Bildung des Gefäßsystems beeinflussen und zu angeborenen Herzfehlern führen können.

    Sie umfassen:

    • Aufnahme psychoaktiver Substanzen durch Frauen, die ein Kind tragen, Rauschgifte, Antibiotika, hauptsächlich im ersten Trimester der Schwangerschaft;
    • Ungeeignete Bedingungen der Arbeitstätigkeit während der Schwangerschaft. Wenn Sie ein Kind tragen, arbeiten Sie in Farben, chemischen, industriellen Anlagen und anderen Strukturen, in denen die werdende Mutter chemische und giftige Dämpfe einatmen kann, kontraindiziert;
    • Genetische Dispositionen. In diesem Fall wird die Stenose der Arterien hauptsächlich von der Mutter (oder vom Vater) auf das Kind übertragen;
    • Krankheiten viralen Ursprungs beim Tragen eines Kindes. Angeborene Stenosen des Lungenstammes können betroffen sein durch: Röteln, Herpes, Mononukleose und andere Viruserkrankungen;
    • Ionisierende Strahlung, einschließlich Röntgenstrahlung, wenn man ein Kind trägt;
    • Umweltfaktoren. Ungünstige Umweltbedingungen, die sich vor allem in einer hohen Konzentration von Strahlung in bestimmten Regionen des Landes manifestieren.

    Mit dem Fortschreiten der Verengung der Lungenarterie während des Lebens können die häufigsten Ursachen wie folgt sein:

    • Krankheit der Rheumatismusgruppe. Sie greifen die Klappen der Lungenarterie an und provozieren eine Stenose;
    • Entzündungsprozesse der Wände in der Arterie der Lunge. Sie sind in seltenen Fällen registriert, aber es ist nicht notwendig, von der Liste mit Syphilis, Tuberkulose usw. Auszuschließen;
    • Atherosklerotische Plaqueablagerung. Die Ablagerung von Cholesterin-Plaques kann auch an den Wänden der Lungenarterie auftreten, was ihre Verengung verursacht;
    • Druck auf die Arterie der Lunge draußen. In den meisten Fällen sind die Ursachen Tumorbildung, vergrößerte Lymphknoten und sackförmige Aortenvorwölbung;
    • Verkalkung. Ablagerungen von Calciumsalzen an Wänden und Klappen der Lungenarterie. Es besteht eine Reizung der Arterienwände, die zu einer Verengung führt.
    Ventil mit angeborener Stenose zum Inhalt ↑

    Symptome der Lungenarterienstenose

    Der Nachweis von Symptomen hängt direkt von der Verengung der Durchgängigkeit in der Lungenarterie ab. In einem leichten Stadium kann die Stenose für eine lange Zeit nicht gezeigt werden. Meistens bei Kindern unter einem Jahr.

    Manifestationen der Symptomatik bei schwereren Formen der Stenose machen sich fast von Geburt an bemerkbar.

    Sie manifestieren sich in folgenden Zeichen:

    • Deutlich ausgeprägte Zyanose, die sich in den blauen Schattierungen der Haut an den Finger- und Zehenspitzen, im Bereich zwischen Nase und Lippe oder der Zyanose der Haut im ganzen Körper manifestiert;
    • Schweres Atmen;
    • Möglicher Verlust des Bewusstseins;
    • Schwache Körpergewichtszunahme;
    • Lethargie und offensichtliche Sorge des Babys.

    In der Erwachsenenalterskategorie tritt die Manifestation der Symptome etwas anders auf. Sie können nicht für eine lange Zeit oder für ein Leben signalisieren.

    Zu den offensichtlichen Symptomen einer Stenose der Lungenarterie in schwereren Stadien gehören:

    • Schnelle Ermüdung nach leichter körperlicher Anstrengung, fortschreitende Ermüdung;
    • Schwindel und Bewusstlosigkeit;
    • Mit der Auskultation des Herzens können Sie taube Töne hören, grobes systolisches Geräusch im linken Teil des Brustkorbs und im dritten Interkostalraum;
    • Schweres Atmen bei körperlicher Anstrengung oder in Ruhe, das in liegender Position stärker wird;
    • Fingers inhärente Form von "Drumsticks" der flachen Formation;
    • Es gibt eine Pulsation der Venen der Halsregion;
    • Schwellung der Beine und mit dem Fortschreiten von Herzerkrankungen und Schwellungen des ganzen Körpers.
    Schwere Stenose zum ↑ Inhalt

    Wie gefährlich ist ALS?

    Die Bildung einer Arterienstenose kann sowohl als Folge der erworbenen Ursachen als auch angeboren auftreten.

    Wenn es sich bildet, finden die folgenden Prozesse im Herzen statt:

    • Mit Verengung der Arterie wird der rechte Ventrikel schwerer, Blut zu drücken, und erzeugt eine große Last darauf;
    • Als Konsequenz wird weniger Blut in die Lunge abgegeben. Es besteht Hypoxie der inneren Organe, was zu einer unzureichenden Sauerstoffsättigung mit Blut führt;
    • Der Muskel des Herzens verschleißt im Laufe der Zeit mit der regelmäßigen Einwirkung von großen Lasten auf den rechten Ventrikel. Dies führt zu seiner Insuffizienz, hervorgerufen durch eine Zunahme der Masse des Herzmuskels;
    • Aufgrund der Tatsache, daß die Menge an Blut, die nicht vollständig in die Lungenarterie abgegeben wird, regelmäßig ansteigt, kommt es zu einer umgekehrten Emission von eintretendem Blut in den rechten Vorhof, was eine Störung der Zirkulation sowie Stagnations- und Oxidationsprozesse des Blutes zur Folge hat. Es gibt einen schwereren Sauerstoffmangel;
    • Offensichtlich manifestierte Stenosen führen zum Fortschreiten der Herzinsuffizienz. Wenn Sie keine rechtzeitige chirurgische Operation anwenden, ist das häufigste Ergebnis Tod.
    zum Inhalt ↑

    Welcher Arzt heilt?

    Bei der Geburt im Krankenhaus werden absolut alle Neugeborenen von einem Neonatologen untersucht, der das Vorhandensein von Krankheiten und pathologischen Zuständen beim Säugling feststellt. Wenn Abweichungen festgestellt werden, macht er einen Plan für weitere Untersuchungen.

    Wenn Symptome einer Lungenarterienstenose während der Adoleszenz auftreten, sollte ein qualifizierter Kinderarzt hinzugezogen werden.

    Wenn Anzeichen einer Arterienstenose in der Alterskategorie auftreten, müssen Sie einen Therapeuten oder Kardiologen konsultieren.

    Endovaskuläre Ballonvalvuloplastie zum Inhalt ↑

    Diagnose

    Beim ersten Besuch hört der Arzt den Beschwerden des Patienten zu, untersucht die Anamnese und führt dann eine Erstuntersuchung durch, um offensichtliche Anzeichen der Krankheit zu identifizieren. Bei Verdacht auf eine Pulmonalarterienstenose kann der Arzt den Patienten für eine genaue Diagnose zu weiteren Hardwarestudien schicken.

    Die Pfeile auf dem Röntgenogramm zeigen den vergrößerten Bogen der Lungenarterie und des linken Vorhofs

    Zu der Hardware-Forschung, die für eine vermutete Lungenarterienstenose ernannt wird, gehören:

    • Elektrokardiogramm (EKG). Das EKG wird nach körperlicher Anstrengung untersucht. Hilft, eine schwere Stenose aufgrund einer Überlastung des rechten Ventrikels und des Vorhofs sowie eine Extrasystole zu erkennen;
    • Ultraschalluntersuchung des Herzens. Bei der Durchführung einer solchen Untersuchung erhält der Arzt einen Überblick über den Klappenring, der dabei hilft, das Druckniveau im rechten Ventrikel und das Verhältnis der Drücke im rechten Ventrikel und im Lungenstamm zu bestimmen. Wie viel mehr Druck im Ventrikel ist, das Gefäß wird so viel mehr blockiert;
    • Röntgenaufnahme der Brust. Hilft, den Grad des Wachstums in der Dimension des Herzens zu bestimmen, was zu einem pathologischen Anstieg des Herzmuskels führte;
    • Ventrikulographie. In die Gefäße injiziert ein Kontrastmittel, das die rechte Seite des Herzens durchdringt, und dann Ultraschall. Anhand der Ergebnisse ist es möglich herauszufinden, in welchem ​​Ausmaß die Stenose der Lungenarterie fortschreitet;
    • Katheterisierung des rechten Herzens. Es wird verwendet, um Druck im rechten Ventrikel und im Lungenstamm zu messen;
    • Sounding.
    zum Inhalt ↑

    Behandlung

    Die wirksamste Behandlung von Arterienstenosen ist der chirurgische Eingriff.

    Auf den leichten Displays werden die Gruppenvorbereitungen ernannt oder nominiert:

    • Glycoside;
    • Vitamin-Komplexe;
    • Präparate, die mit Kalium gesättigt sind.

    Alle Medikamente werden verschrieben, nur um den Zustand des Patienten zu erhalten. Zur Behandlung wird nur eine Operation benötigt. Die chirurgische Behandlung zielt darauf ab, die Blutzirkulation im Lungenstamm zu verbessern.

    Der operative Eingriff wird abhängig vom Ort der Verengung des Lumens zugewiesen.

    Unter ihnen:

    • Wenn nadklavannom Stenose. Wenden Sie chirurgischen Eingriff mit der Entfernung des Teils der Wand an, in dem die Verengung vorkam. Ein Patch aus dem Perikard des Patienten wird an die entfernte Stelle angelegt;
    • Mit Klappenstenose. Wenn diese Operation durchgeführt wird, wird an der Austrittsstelle des rechten Ventrikels der hypertrophe Bereich des Herzmuskels entfernt;
    • Mit Klappenstenose. Es wird mit Ballon-Valvuloplastie verwendet. Impliziert die Einführung eines Ballons in das Gefäß, in dessen Folge ein Stent installiert wird, der ihn erweitert;
    • Kombinierte Laster. An mehreren Stellen der Verengung auf einmal werden die interventrikulären und interatrialen Öffnungen vernäht.

    Nach der Operation beginnt durch den ausgedehnten Lungenstamm die normale Blutzirkulation. Die Symptomatologie nimmt allmählich ab, es gibt die Aktivität.

    Kinder im schulpflichtigen Alter können nach drei Monaten wieder zu ihren Aufgaben zurückkehren.

    Wie man Lungenarterienstenose verhindert?

    Da es sich bei der Stenose des Lungenstammes um eine überwiegend angeborene Herzerkrankung handelt, zielt die Prävention vor allem auf die Erhaltung besserer Bedingungen für Schwangere ab.

    Eine Reihe von Maßnahmen, die für vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Stenosen der Lungenarterie notwendig sind, sind:

    • Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils;
    • Schaffung von idealen Bedingungen in der Zeit des Tragens des Kindes;
    • Diagnose der Krankheit in den frühen Stadien;
    • Wenn Sie die ersten Symptome feststellen, wenden Sie sich an einen Spezialisten.
    • In der Zeit, in der ein Kind schwanger ist, nicht an "schädlicher" Arbeit arbeiten;
    • Mehr an der frischen Luft spazieren gehen;
    • Beobachtet mit Geburtshelfer-Gynäkologe;
    • Ablehnen von Rauchen und Alkohol;
    • Erliegen Sie nicht der Ionenbestrahlung.

    Lebenserwartung und Prognose?

    In Ermangelung der notwendigen chirurgischen Intervention führt eine Stenose der Lungenarterie zum Tod. In jedem Alter erfordert eine Stenose eine ständige Überwachung und sofortige Operation.

    Bei angeborener Arterienstenose und fehlender Behandlung leben die Patienten maximal 20 Jahre.

    Die rechtzeitige Operation Intervention, auch bei schweren Grad der Kontraktion der Lungenarterie, gibt Chancen, 5 Jahre zu leben.

    Und während der Aufrechterhaltung der richtigen Lebensstil und Ernährung, Vermeidung von Stress - mehr als 5 Jahre (für 90 Prozent der Patienten).

    Wenn Sie irgendwelche Symptome der Krankheit bemerken, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt. Früherkennung der Krankheit, wird helfen, es im Voraus zu diagnostizieren und einen chirurgischen Eingriff durchzuführen. Es gibt keine Medikamente.

  • Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße