Krampfadern in der Leistengegend während der Schwangerschaft

Krampfadern sind eine Krankheit, die am häufigsten in den unteren Extremitäten auftritt, wo sie durch das Auftreten von dicken geschwollenen Venen unter der Haut und die Bildung von Ödemen in den Beinen gekennzeichnet ist. Aber diese Krankheit betrifft manchmal andere Teile des Körpers.

Eines dieser häufigen Probleme sind die Krampfadern der Schamlippen, an denen Frauen während der Schwangerschaft leiden.

Was tun, wenn während der Schwangerschaft Krampfadern in der Leiste, im äußeren Teil der Vagina, an den Schamlippen vorkamen? Welche Behandlungsmethoden helfen, das Problem sicher zu bewältigen? Und vor allem: Ist es möglich, gleichzeitig zu gebären?

Beschreibung der Krankheit

Diese Krankheit tritt auf normalerweise im dritten Trimester der Schwangerschaft, aber kann sich viel früher manifestieren - mit Beschwerden zu diesem Problem werden Frauen oft zu Beginn des zweiten Trimesters bezeichnet. In den meisten Fällen werden Krampfadern vor dem Hintergrund von Krampfadern der unteren Extremitäten gebildet.

Sie können diese Pathologie nicht sofort bemerken. In den ersten Phasen der Entwicklung, a kleiner weicher Knoten an den Schamlippen, was keine Unannehmlichkeiten verursacht. Mit der Zeit beginnt es zu wachsen, was zu Schmerzen und anderen unangenehmen Empfindungen führt.

Oft tritt diese Krankheit nach der Geburt eines Kindes auf. Aber das bedeutet nicht, dass Sie es ohne Aufmerksamkeit verlassen können, besonders wenn Krampfknoten immer größer werden. Wenn eine Krankheit gefunden wird, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen, denn in fortgeschrittenen Fällen können Krampfadern während der Schwangerschaft zu Krampfadern des Beckens und schweren Komplikationen führen, die die Gesundheit der Mutter und des zukünftigen Kindes bedrohen.

Ursachen und Risikofaktoren

Diese Krankheit ist für Frauen "in Position", weil während dieser Zeit der Organismus stark beansprucht wird. Das Körpergewicht nimmt zu und auch das Hormonsystem verändert sich. Der Hormonspiegel von Progesteron und Östrogen steigt stark an, was sich negativ auf die Struktur der Venen auswirkt. Sie schwächen und werden erweiterbarer.

Andere häufige Ursachen für diese Krankheit sind:

  • Frucht wächst, Dadurch wächst die Gebärmutter und drückt den unteren Teil der Vena Cava sowie die Beckenvenen. Dies führt zu Durchblutungsstörungen in den Beckenorganen.
  • Erhöhtes Blutvolumen. Um sicherzustellen, dass der Fötus genügend Sauerstoff und Nährstoffe erhält, beginnt der Körper mehr Blut zu produzieren. Es läuft über die Venen, die wegen des erhöhten Drucks gestreckt werden, und ihr Tonus nimmt ab.
  • Chronische Erkrankungen der Geschlechtsorgane, gekennzeichnet durch entzündliche Prozesse.
  • Unzureichende körperliche Aktivität, Bewegungsmangel. Befindet sich eine Frau lange im Stehen oder Sitzen, kommt es in den Organen des kleinen Beckens zu Stauungen, die Durchblutung verschlechtert sich, was zur Pathologiebildung beiträgt. Das Auftreten einer Inguinalvarikose während der Schwangerschaft kann mit einer starken körperlichen Belastung einhergehen - zum Beispiel beim Abnehmen der Schwere.
  • Physiologische Störungen in der Struktur von Venenklappen, angeborene Anomalien der Venenwände sowie eine genetische Prädisposition für Krampfadern.
  • Fettleibigkeit. Während der Schwangerschaft nimmt eine Frau schnell an Gewicht zu, was sich negativ auf den Zustand der unteren Extremitäten auswirkt, da die Belastung auf sie zunimmt. Dies trägt zur Entwicklung von Beinvarikose bei, die häufig zu Krampfadern führt.
  • Verstopfung. Dieses Problem ist typisch für fast jede Frau während der Schwangerschaft. Die Aktivität des Darms ist gestört, die Spannung in ihm erhöht sich, was zu einem erhöhten Druck auf die Gefäße des kleinen Beckens führt, der Krampfadern provoziert.

Wie man gebärt

Diese Krankheit selbst ist keine Kontraindikation für eine natürliche Geburt. Nur wenn sich die Pathologie schnell entwickelt und die Ausdehnung der Venen eine alarmierende Größe erreicht hat, kann ein Kaiserschnitt gezeigt werden.

In jedem Fall vor der Geburt Es ist erforderlich, die notwendigen Untersuchungen zu unterziehen, die die Möglichkeit der natürlichen Geburt bestimmen. Mit der rechtzeitigen Erkennung der Krankheit können Sie es schaffen, es vor dem Beginn der Geburt zu heilen.

Nach der Geburt eines Kindes gehen Krampfadern oft weg, aber wenn die Krankheit schwerwiegend und vernachlässigt wurde, kann sie in der postpartalen Phase weitergehen. Das höchste Risiko für das Wiederauftreten von Krampfadern an einem intimen Ort erleben Frauen während der nächsten Schwangerschaft. Deshalb Es ist wichtig, den Arzt zu beobachten, alle seine Anweisungen zu befolgen und vorbeugende Maßnahmen zu befolgen.

Gefahren und Komplikationen

Krampfadern sind eine gefährliche Erkrankung in der Schwangerschaft, die zu geplatzten Venen während der Geburt und starken Blutungen führen kann. Eine weitere Komplikation dieser Krankheit ist akute Varikothrombophlebitis, das ist gekennzeichnet durch entzündliche Prozesse in den Wänden von Blutgefäßen mit der Bildung eines Thrombus in ihnen.

Symptome

Bevor es äußere Zeichen der Krankheit gibt, die schwangere Frau eine Frau beginnt die folgenden unangenehmen Veränderungen zu fühlen:

  • Schmerzen im Perineum;
  • konstantes Jucken und Brennen;
  • die Schamlippen sind geschwollen.

Beschwerden sind am deutlichsten in den Abendstunden, besonders wenn tagsüber eine Frau viele Stunden in der gleichen Position verbrachte oder wenn sie schwere körperliche Aktivität hatte.

Allmählich In der Region der Schamlippen beginnen sich Knötchen zu bilden. Sie sehen aus wie kleine Schwellungen, die sich weich anfühlen. Mit der Zeit dehnen sich diese Knötchen unter dem Einfluss von prall gefüllten Venen aus, die Symptome werden ausgeprägter und die Ästhetik der Geschlechtsorgane verschlechtert sich.

Unangenehme Empfindungen in der Intimzone verursachen eine Menge Unannehmlichkeiten - eine Frau es wird schwer sich zu bewegen, Sie verspürt Schmerzen beim Gehen, langes Sitzen und sogar nachts während des Schlafes. Die meisten werdenden Mütter sind gezwungen, sexuelle Kontakte vollständig aufzugeben. Und das Problem ist hier nicht nur, dass es ihnen peinlich ist, veränderte Genitalien zu zeigen, sondern auch Angst vor möglichen Schäden an geschwollenen Venen beim Geschlechtsverkehr.

Diagnose

Sie können die Krankheit erkennen und unabhängig die Schamlippen untersuchen, aber immer noch Es wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, um die Diagnose zu klären..

Bei den ersten Anzeichen von Krampfadern während der Schwangerschaft sollte ein Phlebologe aufgesucht werden, der eine Umfrage durchführen und die notwendigen Empfehlungen geben wird, um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Um eine genaue Diagnose zu stellen, kann der Arzt ernennen Duplex-Scan oder Ultraschall. Erst nach allen diesen Verfahren wird der Verlauf der geeigneten Behandlung bestimmt.

Methoden der Behandlung

Obwohl diese Krankheit in den meisten Fällen geht es nach der Geburt des Kindes von selbst weiter, Bestimmte Behandlungsmethoden können eine Reihe von Komplikationen während der Geburt verhindern und den Zustand des Patienten lindern.

Medikamente

Die häufigste Methode zur Behandlung von Krampfadern in der Leistengegend während der Schwangerschaft - Sklerotherapie. Dieses Verfahren besteht in der Einführung eines speziellen Medikaments in der betroffenen Vene, wodurch sein Zustand normalisiert wird. Die Injektionen werden im Krankenhaus durchgeführt, die Anzahl der Eingriffe hängt von der Schwere der Erkrankung ab.

Außerdem, Um den Tonus der Venen zu verbessern, wenden Sie verschiedene Medikamente an:

  • Troxerutin;
  • Diosmin;
  • Detraleks;
  • Hesperidin;
  • Flebodia;
  • Lyoton;
  • Heparin;
  • Gele, Creme und Salben mit einem Extrakt aus Ginkgo Biloba.

Kompressions-Dessous

Das Tragen spezieller Kleidung, nämlich spezielle Quetschstrümpfe, hilft, den normalen Zustand der geschwollenen Venen wiederherzustellen. Compression Lingerie von Krampfadern schrumpft betroffenen Bereichen, Druck auf die Venen, was zu einem konstanten Ton.

Parallel zum Tragen von Kompressionsleinen, um Schmerzen zu lindern und Blutgefäße zu erhalten, Es wird empfohlen, spezielle gymnastische Übungen durchzuführen. Zum Beispiel können Sie Ihre Beine abwechselnd in Ihrem Schoß beugen, während Sie sich hinlegen. Oder stell dich auf alle Viere, Kopf auf das Kissen. In diesem Fall befindet sich der Beckenbereich oberhalb des Kopfes, was den Blutabfluss aus den betroffenen Bereichen verbessert und Schmerzen lindert.

Eine gute Wirkung kann sein Anheben der Zehen, Beugen der Knie in der Bauchlage auf der linken Seite oder einfaches Gehen an Ort und Stelle. Ein bestimmter Satz von Übungen wird von einem Spezialisten auf der Grundlage individueller Indikationen zugewiesen.

Vorbeugende Maßnahmen

Das Auftreten von Krampfadern während der Schwangerschaft zu verhindern, ist keine sehr schwierige Aufgabe. Es genügt, bestimmte vorbeugende Maßnahmen zu befolgen:

  • Geh nicht auf High Heels;
  • reduzieren Sie die Menge an Salz und übermäßig scharfe Nahrung in der Diät, sowie Lebensmittel mit hohem Vitamin C, die zur Bildung von Ödemen beiträgt;
  • Vermeiden Sie schwere körperliche Anstrengung, oft Ruhe, aber vernachlässigen Sie nicht regelmäßige Gymnastik;
  • Kontrollkörpergewicht;
  • Tragen Sie eine spezielle Bandage, die den wachsenden Bauch an den Beinen und den Beckenorganen nicht unnötig belastet.
  • die Regeln der Intimpflege einhalten - morgens und abends hygienische Prozeduren durchführen, spezielle Gele anstelle von Seife verwenden, um die Unterwäsche jeden Tag zu wechseln, wobei die Materialien aus hochwertigen natürlichen Stoffen bevorzugt werden.

Krampfadern bei schwangeren Frauen - Krankheit unangenehm, aber nicht sehr gefährlich. Frühzeitige Maßnahmen helfen, sein Aussehen zu vermeiden und andere Arten von Venen zu verhindern. Wenn sich die Krankheit manifestiert, lohnt es sich nicht, sie mit dem Hinweis auf den Arzt zu verzögern. Je früher die Behandlung beginnt, desto weniger gefährliche Komplikationen treten auf.

Krampfadern der Schamlippen: Ursachen, Symptome, Behandlung

Krampfadern sind eine Krankheit, die hauptsächlich die Gefäße der Beine betrifft und sich durch ihre schnelle Müdigkeit, Schwellung und Schmerzen manifestiert. Eine Verletzung der venösen Zirkulation im kleinen Becken führt zur Entwicklung von Krampfadern. Krampfadern - eine schmerzhafte Pathologie, die ein volles Sexualleben verhindert, sich im aktiven Sport engagiert und viele unangenehme Symptome mit sich bringt.

In der Regel entwickeln sich bei Frauen im letzten Schwangerschaftstrimester Krampfadern. Sein Vorbote wird oft Krampfadern. Die Ursache der Pathologie ist in diesem Fall erhöhter Druck auf Gebärmutter und Beckenboden. Die Venen, die sich in den äußeren Geschlechtsorganen befinden, nehmen zu und verändern sich pathologisch. Die Krankheit dauert bis zur Geburt und verursacht Unbehagen und Angst bei zukünftigen Müttern.

In den meisten Fällen verschwinden die Symptome von Krampfadern unmittelbar nach der Geburt des Kindes. Aber es kommt vor, dass ohne eine rechtzeitige Behandlung Krampfadervergrößerung ein Problem wird, wenn der Fötus geboren wird und während der Geburt. Stoppen Sie das weitere Fortschreiten der Krankheit wird nur der Arzt helfen, die richtige Behandlung ernannt. Deshalb lehnen schwangere Frauen die natürliche Geburt nicht ab. Pathologisch veränderte und erweiterte Venen können vollständig wiederhergestellt werden.

Ursachen

Schwangerschaft ist die Hauptursache für Krampfadern. In dieser für jede Frau verantwortlichen Zeit erfährt der Körper eine schwere Belastung. Signifikante Gewichtszunahme, hormonelles Ungleichgewicht, körperliche Inaktivität, körperliche Überanstrengung, venöse Dysfunktion, vaskuläre Hypotonie - Faktoren, die zur Verletzung der Venenzirkulation im Körper werdender Mütter beitragen. Der vergrößerte Uterus drückt auf die Venen des kleinen Beckens, was zu einer Verletzung des Blutabflusses, einer Erhöhung des Blutvolumens und einer Erhöhung der Belastung der Gefäße des Körpers führt. Die Venen sind nicht so dicht und elastisch wie die Arterien. Deshalb sind sie in erster Linie betroffen. Bei Frauen schwillt der Perineum an, die Schamlippen "steigen aus" und werden dichter.

Die Ursachen der Krankheit bei einer Frau, die nicht zur Welt bringt, sind die folgenden:

  • Übergewicht,
  • Verlängerte Hormontherapie,
  • Vererbung,
  • Schwäche der Gefäßwand,
  • Insuffizienz der Klappenvenen,
  • Schwere körperliche Arbeit,
  • Entzündung der Beckenorgane,
  • Stehende Arbeit,
  • Hypodinamie,
  • Verstopfung,
  • Lange in der Hitze bleiben, vor allem in der Sauna oder in der Sauna.

Symptomatologie

Bei Frauen, die an Krampfadern leiden, schwellen die äußeren Genitalien an, Venen schwellen an und bilden oft ganze Konglomerate von Knoten. Auf der Schleimhaut und Haut erscheinen Estriche und vaskuläre Sterne. Irritierte und trockene Haut des Dammes juckt, betäubt oder schmerzt, es gibt ein Brennen, Bersten und Unwohlsein, Dysurie-Störungen treten auf. Diese unangenehmen und schmerzhaften Empfindungen verstärken sich beim Geschlechtsverkehr, nach körperlicher Anstrengung und beim Besuch der Toilette. Schmerzender Schmerz gibt normalerweise im sacrum und im Perineum. Die psychische Verfassung einer Frau verschlechtert sich, ihre Stimmung nimmt ab, es gibt erhöhte Reizbarkeit.

Spezialisten erkennen visuell die Venenverformung, die einen ästhetisch unangenehmen Anblick darstellt. Zunächst erscheint ein kleiner Knoten an den Schamlippen, der klinisch nicht manifestiert ist. Nach und nach werden die Knoten viele, sie werden größer und verhindern normales Sitzen, Gehen, Sexualleben. Venöse Knötchen, Schnüre und Beulen wachsen und palpieren, wenn sie palpiert werden. Die betroffene trockene Schritthaut ist pigmentiert. In den letzten Stadien der Schwangerschaft wird der Schmerz unerträglich, und die offensichtlichen Zeichen von Krampfadern sind am auffälligsten. In schweren Fällen gehen und sitzen Patienten sehr schwer.

Treten klinische Anzeichen der Krankheit auf, sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen, um weitere Untersuchungen und eine geeignete Behandlung durchführen zu lassen.

Komplikationen der Labia varicose sind: Blutungen und Lücken im Perineum während der Geburt, sowie Varikothrombophlebitis, Blutverdickung, Beckenvenenthrombose.

Sie können Krampfadern des Perineums selbst entdecken, die äußeren Genitalien fühlen. Diagnose und Behandlung von Krampfadern werden von Gynäkologen, Phlebologen und Gefäßchirurgen durchgeführt. Der Arzt untersucht die Frau, hört Beschwerden und sammelt eine Anamnese. Zusätzliche diagnostische Methoden umfassen: Klinischer Bluttest, Koagulogramm, Ultraschall. Ultraschalluntersuchung ermöglicht es Ihnen, den Zustand der Venenwand zu sehen und die Diagnose der Krankheit zu bestätigen.

Behandlung

Die Behandlung schwangerer Frauen ist ein schwieriger und sehr verantwortungsvoller Prozess. Völlig loswerden können schwangeren Schwangeren erst nach der Geburt. Wirksame und korrekte Therapie wird helfen, die Schwere der klinischen Symptome der Krankheit zu reduzieren und die weitere Entwicklung des pathologischen Prozesses zu stoppen. Geeignete und sichere Medikamente, die von einem Arzt verschrieben werden, verbessern den Zustand der Venen spürbar, machen sie weniger sichtbar und schmerzhaft.

Schwangere Frauen leiden unter Krampfadern, Spezialisten geben die folgenden Empfehlungen:

  1. Keine Gegenstände mit einem Gewicht von mehr als 3 kg aufnehmen,
  2. Stellen Sie eine optimale (moderate) körperliche Aktivität sicher,
  3. Kontrollgewicht,
  4. Regulieren Sie die Arbeit des Darms,
  5. Besuchen Sie das Schwimmbad,
  6. Nimm keine heißen Bäder, benutze Duschen,
  7. In bequemer Unterwäsche tragen,
  8. Beachten Sie die Regeln der persönlichen Hygiene,
  9. Ruhen Sie sich in einer speziellen Pose aus: auf der linken Seite liegen, die Knie gebeugt und in den Bauch gedrückt.

Die konservative Behandlung besteht aus Kompressionswäsche, Cremen mit Anästhesie und Medikamenten. Es zielt darauf ab, den Rückfluss von Blut zu stoppen und Schmerzsymptome zu beseitigen.

  • Den Patienten werden venöse Arzneimittel in Form von Tabletten, Gelen und Salben - Troxerutin, Detralex, Lyoton, Venoruton und Escuzan - verabreicht.
  • Antiaggreganten, Thrombose zu verhindern - Trental, Kurantil, Venolife, Aspirin.
  • Das Tragen von Kompressionsleinen hilft, stagnierende Prozesse zu reduzieren, die Durchblutung zu beschleunigen, Manifestationen der Pathologie zu beseitigen und das Wohlbefinden einer schwangeren Frau zu verbessern.
  • Vitaminotherapie ist die Einnahme von Vitamin C, das Blut verdünnt und die Durchblutung verbessert, sowie Vitamin E, das die Elastizität der Blutgefäße verbessert.
  • Um die Schmerzen zu lindern, hilft die therapeutische Gymnastik. Um dies zu tun, musst du auf allen Vieren stehen und deinen Kopf auf das Kissen legen, so dass das Becken über deinem Kopf ist. Diese Position trägt zum Abfluss von Blut bei.
  • Wenn die Ursache von Krampfadern keine Schwangerschaft ist, führen Sie eine symptomatische Therapie durch. Den Patienten werden Antiaggreganten, entzündungshemmende Medikamente und Schmerzmittel verschrieben.
  • Sklerotherapie - eine medikamentöse Methode zur Beseitigung von Krampfadern. Dies ist eine Injektionstechnik, bei der die veränderten Venen vollständig verschwinden. Das von Krampfadern betroffene Gebiet wird mit Luft gekühlt, und dann wird eine spezielle Lösung in die Vene injiziert, die es verengt und Blut drückt, wodurch der Blutfluss gestoppt und die Thrombusbildung verhindert wird. Das betroffene Gefäß hört auf zu funktionieren und das Blut durchläuft gesunde Venen. Nach der Injektion wird eine bilaterale Kompression des betroffenen Bereichs für 5 - 7 Minuten durchgeführt.

Die Sklerotherapie ist die effektivste und im Allgemeinen schmerzlose Art der Behandlung von sexueller Varikose, die ambulant durchgeführt wird und ein qualitatives Ergebnis liefert. Möglich sind auch eine Labioplasty und Microthermocoagulation. Aber schwangere Frauen sind kategorisch kontraindiziert.

Wenn die Krampfadern nach dem Erscheinen des Babys nicht im Licht verlaufen, sondern weiter fortschreitet, gehen Sie zur Operation. Die wichtigsten Arten von Operationen für Krampfadern sind klassische Phlebektomie, Radiofrequenz und Laserkoagulation von deformierten Venen.

Prävention

Maßnahmen, die die Entwicklung von Krampfadern verhindern:

  1. Prophylaktische gynäkologische Untersuchung,
  2. Bequeme Schuhe ohne Absätze tragen,
  3. Häufige Wanderungen,
  4. Kontrastdusche,
  5. Massage,
  6. Bäder mit Meersalz,
  7. Ernährung, verhindert das Auftreten von Verstopfung,
  8. Durchführung von Übungen zur Vorbeugung von Krampfadern,
  9. Bequeme Unterwäsche aus natürlichen Stoffen tragen,
  10. Medizinische Kontrolle des Blutgerinnungssystems.

Krampfadern in der heutigen Zeit ist eine vollständig heilbare Krankheit. Mit Hilfe der modernen Medizin können Sie die Symptome der Krankheit und mögliche kosmetische Defekte schnell und schmerzlos beseitigen. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Ansonsten können Krampfadern vor allem bei schwangeren Frauen viel Ärger verursachen. Es genügt, alle Empfehlungen und Anweisungen eines Spezialisten zu befolgen. Selbstdiagnose und Selbstbehandlung enden immer erbärmlich!

Varicosity von intimen Stellen bei Frauen während der Schwangerschaft

Wir wissen alle gut, was Krampfadern sind. Normalerweise assoziieren wir es mit Schwellungen der Füße oder Hämorrhoiden. Aber wie sich herausstellt, können Krampfadern (Krampfadern) an anderen erstaunlichen und eher intimen Stellen auftreten. Nämlich an den Schamlippen oder am Perineum.

Krampfadern während der Schwangerschaft, erscheint in der Regel im dritten oder späten zweiten Trimester und kann eine sehr unangenehme Überraschung sein. Oft gehen dem Auftreten Krampfadern an den Beinen voraus. Bevor wir feststellen, dass sich an den Schamlippen Krampfadern (oder beides) befinden, spüren wir an dieser Stelle Juckreiz, Brennen oder Schmerzen und Schwellungen. Diese Empfindungen sind besonders stark während der Defäkation oder nach einer langen Zeit an den Füßen, dh gewöhnlich am Abend. Anfangs manifestiert sich Krampfadern als kleine, weiche Knoten, so dass man sie leicht übersehen kann. Leider werden sie außerdem sehr bedeutsam und können das Gehen und Sitzen verhindern, ganz zu schweigen vom Geschlechtsverkehr, bei dem Krampfadern beschädigt und gestört werden können, da sie nicht sehr ästhetisch wirken. Kurz gesagt, das ist wirklich eine lästige Krankheit, und es kommt nicht so selten heraus.

Die Ursachen von Krampfadern und perineal

Krampfadern während der Schwangerschaft können mehrere Faktoren beeinflussen. Wie im üblichen Beispiel der Krampfadern an den Beinen werden Hormone erwähnt - ein erhöhter Östrogen- und Progesteronspiegel, die die Venen anfälliger für Dehnung machen. Dazu kommt die Zunahme des Blutvolumens in die Venen, genetische Prädisposition, sitzende oder stehende Arbeit, Bewegungsmangel, Übergewicht, Verstopfung. Im Falle von Krampfadern ist der Hauptfaktor für sie jedoch das Uteruswachstum und die mechanische Kompression durch den Uterus des unteren Teils der Vena cava inferior und der Vena iliaca.

Die wichtigste Frage, die sich bei Frauen stellt: Kann ich vaginal gebären, und wenn ja, welche Komplikationen drohen? Es hängt von der Größe und Lage der Krampfadern ab. In der Regel, wenn die Krampfadern klein sind und die Venen so angeordnet sind, dass im Falle des Schnittes das Perineum nicht "im Weg stehen sollte", gibt es keine Kontraindikationen für die vaginale Entbindung.

Bei sehr großen Krampfadern, Perineum oder Vagina kann jedoch ein Kaiserschnitt empfohlen werden. Krampfadern können leider platzen, aber das ist normalerweise nicht gefährlich.

Komplikationen von Krampfadern und Vulva während der Schwangerschaft

Complication von Krampfadern während der Schwangerschaft kann Verdickung des Blutes, weil das Blut von schwangeren Frauen, die in der Regel mehr viskos ist. Ganz selten, aber es ist eine sehr gefährliche Situation, Beckenvenenthrombose. Die Diagnose dieser Art von Thrombose problematisch ist, weil zusätzlich zu den Beschwerden im Bereich der unteren Extremitäten und des Beckens (zum Beispiel ein Gefühl von Schwere in den Beinen, Muskelkrämpfe), gibt es eine Harnsystem Probleme (zB, häufiges Urinieren oder Oligurie), gastrointestinale Symptome (Obstipation und Blähungen), und auch Bauchschmerzen. Das Auftreten von Krampfadern bei Schwangeren aufgrund vieler Faktoren: Blutzirkulation, mechanisch, hormonelle. Schwangerschaft fördert die Bildung von Krampfadern Vulva. Jede Komplikation von Krampfadern intimen Stellen während der Schwangerschaft erfordert eine sofortige Rücksprache mit einem Arzt.

Wie zur Behandlung von Krampfadern und Perineum

Wenn eine Krampfader bereits während der Schwangerschaft aufgetreten ist, ist es unwahrscheinlich, dass sie vor der Entbindung verschwindet. Allerdings in unserer Kraft, die damit verbundenen Symptome zu lindern. Der Arzt verschreibt eine angemessene Behandlung, die Mutter und Kind nicht schädigt, Schmerzen lindert und den Zustand der Gefäße verbessert. Auch die Position des Liegens auf der linken Seite mit an den Knien gebeugten Knien, die bis zum Bauch hochgezogen sind, hilft. Vermeiden Sie während des Tages längeres Stehen und Ziehen von Kleidung und Unterwäsche, vermeiden Sie heiße Bäder.

Glücklicherweise sind Krampfadern der Schamlippen in der Regel nicht gefährlich und verschwinden spontan nach der Geburt. Wenn jedoch Krampfadern nach der Geburt nicht verschwinden, kann sie mit einer Sklerotherapie behandelt werden.

Frage an den Frauenarzt:

Ich bin sehr besorgt, weil gestern bemerkte, dass ich eine große Vene entlang der gesamten Länge der Labia habe, die Mehrheit von Krampfadern in meiner Leiste, insbesondere auf den Hüften. Der Begriff ist jetzt 28 Wochen schwanger, und ich nahm an Gewicht ca. 9 kg, die Schwangerschaft normal ist. Ich habe Angst, dass, Krampfadern nach der Geburt verschwinden, und welche Auswirkungen hat es auf Ihre Gesundheit? welche Diät zu benutzen? hat keine Medikamente ohne Rezept zur Behandlung von Krampfadern? Kann ich Sex mit ihrem Mann haben?

Antwort:

Krampfadern nach der Geburt, natürlich, sollte abnehmen, aber ich fürchte, wird nicht vollständig verschwinden. In der Zwischenzeit können Sie sich auf zwei Arten helfen - dadurch fließt das Blut frei aus dem Beckenbereich und mit Hilfe von Kräutern und Vitaminen, die eine weitere Verschlechterung der Situation verhindern und Linderung bringen.

Wenn es um die vaskuläre Dekompression empfohlen Beckenposition kommt - Sie müssen nach unten den Kopf legen und das Becken anheben - vielleicht sieht es lächerlich, aber eine solche Haltung ist wirksam - einfach wiederholen ein Tag für ein paar Minuten mehrmals - und Sie werden ein Gefühl der Erleichterung erfahren.

Weitere Tipps Vitamin C (1-2 g pro Tag) und eine Ernährung, die reich an Vitamin C - Paprika, Zitrusfrüchte, Kiwi, Petersilie, Hibiskus Tee und Hagebutten - und ungesättigten Fettsäuren - Nachtkerzenöl, fetten Fisch. Es ist auch ein Knoblauch, die die Elastizität der Blutgefäße helfen zu halten. Ich empfehle, eine Infusion von Schafgarbe trinken und Hagedorn Blumen.

Wenn schmerzhafte Krampfadern intime Orte, mit kalter Kompresse Tinktur aus Calendula, Hamamelis oder Infusion der Blätter von Buchweizen und Buchweizen (viele Verfahren), geriet manchmal Chili und Ingwer. Bitte beachten Sie, dass Sie nicht die Hautfläche von Krampfadern reiben können! Gegenanzeigen für Sex - Ich sehe nicht, wenn nur Sie nicht unwohl fühlen. Wenn Sie einen Gynäkologen besuchen, bitte fragen Sie sie, um Sie zu überprüfen. Wenn Krampfadern auch in der Vagina gefunden werden - kann es für die Geburt von Bedeutung sein.

Krampfadern oder warum in der Schwangerschaft von Krampfadern können auch die Genitalien leiden?

Die Schwangerschaft ist eine Veränderungsphase für Körper und Körper einer Frau und leider nicht immer angenehm.

Eine der unerwünschten Schwierigkeiten, auf die man beim Warten auf ein Kind unerwartet stoßen kann, sind sexuelle Krampfadern oder Krampfadern.

Da alle Krankheiten einzeln auftreten und einen völlig anderen Charakter haben (nur ein kosmetischer Defekt, gewisse Komplikationen usw.), kann nur der Arzt über die Behandlungstaktik und die bevorstehende Geburt entscheiden.

Hauptmerkmale und Ursachen der Krankheit

Medizinische Statistiken behaupten, dass mehr als ein Drittel der schwangeren Frauen an Krampfadern leiden. Darüber hinaus steigt das Risiko, auf die Krankheit zu treffen, mit jeder folgenden Schwangerschaft immer mehr, vor allem, wenn Sie eine genetische Prädisposition dafür haben.

Fakt ist, dass sich die Pathologie der Krampfadern sehr oft gerade vor dem Hintergrund der Geburt und Geburt entwickelt oder fortschreitet.

wenn es durch zusätzliche Faktoren jedoch begleitet wird, kann die Krankheit beeinflussen nicht nur die üblichen für den gesamten Bereich der unteren Extremitäten, sondern auch in einer seltenen und gefährlichen Symptome auftreten - vaginal expandierenden Venen und den äußeren Genitalien (Schamlippen).

Wie können Sie das Problem extern erkennen?

Es sieht aus wie Krampfadern auf die gleiche Weise wie üblich, und es wird von fast den gleichen Gründen verursacht.

Der menschliche Körper ist sehr präzise ausgelegt und richtig, so alles drin ist, miteinander verbunden ist, aber manchmal solche Voraussicht der Natur einen grausamen Witz spielen kann (Krankheit mit der Niederlage der Venen und Gefäße der Beine beginnt, und dann nach und nach in dem pathologischen Prozess beteiligt und die Beckenhöhle).

Eine Frau, die sehr schwanger ist und manchmal sehr schnell an Gewicht zunimmt. Der schnelle Massenzuwachs erhöht die Belastung aller Organe, insbesondere der Beine und Beckenorgane, erheblich.

Übermäßige körperliche Anstrengung oder eine sitzende Lebensweise (Mangel an Aktivität, Bewegung, statische Arbeit) dienen jedoch nur als externe Faktoren, die das Auftreten oder die Entwicklung der Krankheit hervorrufen können.

Die internen Faktoren während der Schwangerschaft wird in der Tat, das Kind selbst und die Last, dass sie auf der Körper der Mutter hat, sowie eventuell einige Taschen von Entzündungen oder chronische Probleme mit den Beckenorganen. Neben anderen Ursachen der Krankheit können wir feststellen:

  • die Wirkung von Schwangerschaftshormonen - Progesteron, das den Ton der glatten Muskelzellen der Venenwände reduziert, und Relaxin, das die Muskelfasern verdünnt und dehnt, so dass sie aufhören, die gewünschte Form zu halten;
  • schwieriger Blutfluss durch die Venen;
  • Druck und Gewicht des Uterus, der schnell wächst und an Größe zunimmt, an den Organen und Gefäßen des kleinen Beckens;
  • angeborene oder erworbene Schwäche der Gefäßwand;
  • manchmal kann die Provokation eine niedrige Stelle der Plazenta sein, die den Blutstrom durch Zusammendrücken der Nabelvene unterbricht;
  • Bei Schwangerschaft werden Ihre Venen und Blutgefäße sehr schwierig, da das Volumen des zirkulierenden Blutes deutlich erhöht ist, so dass einige Problembereiche nicht zurecht kommen.

Die Krampfadern an den Genitalien sind nach den äusseren Zeichen den krampfartigen Erscheinungen an den unteren Gliedern sehr ähnlich. Einige Symptome können nachgewiesen werden und die meisten anderen - nur mit Ultraschalluntersuchung oder anderen diagnostischen Methoden von einem Spezialisten.

Sie sollten auf die folgenden Symptome aufmerksam gemacht werden:

  • Signifikante Veränderungen in Farbe oder Form der Schamlippen.

Sie sind sehr scharf abgedunkelt, blau, stark vergrößert, schwellen an.

  • Wenn Sie fühlen, können Sie kleine Buckel oder Knoten von geschwollenen Venen in der perinealen Region erkennen;
  • Unangenehme Empfindungen in der Zone der äußeren Genitalien.

Unbehagen und Schmerzen beim Sitzen, Laufen, Brennen, Raspiranie und Juckreiz, Unfähigkeit oder Ablehnung von Intimität, schwere trockene Haut;

  • Vaskuläre Sternchen und andere Anzeichen von Krampfadern (sowie an den Beinen).

Vor allem die Symptome können am Abend greifbarer und klarer werden, wenn Sie den ganzen Tag auf den Beinen sind oder körperlich belastet sind.

Nachdem solche Manifestationen entdeckt wurden, sollte man sofort einen Arzt aufsuchen.

Tatsache ist, dass während der Schwangerschaft die Schamlippen, wie andere Organe Ihres Körpers, bestimmte Veränderungen erfahren. Sie können dunkler werden und sogar leicht anschwellen und auch an Größe zunehmen.

Deshalb, haben Sie keine Angst sofort, es ist besser, Ihren Arzt zu konsultieren. Darüber hinaus kann eine Varikose manchmal unsichtbar sein, aber nur fühlbare, das heißt, vergrößerte Venen oder Knoten sind in den inneren Genitalien (Uterus, Vulva, Eierstöcke) vorhanden.

Er untersucht Sie und verschreibt Ihnen bei Bedarf eine zusätzliche Diagnose zur Klärung oder Bestätigung der Diagnose. In der Regel empfiehlt unter anderem Studien Ultraschall, eine Vielzahl von verschiedenen Tests (einschließlich detaillierter Koagulation) Prüfung und Beratung Phlebologe (Gefäßchirurgen).

Welchen negativen Effekt kann die Krankheit während der Schwangerschaft haben?

An sich ist gewöhnliche Krampfadern keine Kontraindikation für eine Schwangerschaft. in den meisten Fällen jedoch kann es ein Triggerfaktor für die Krankheit sein, aber die Voraussetzungen manchmal und einige Störungen des endokrinen System, und Ihre ungesunde Lebensweise und schlechte Gewohnheiten und bestimmte angeborene Anomalien der Struktur der Ventileinheit der Venen, und so weiter. D.

Ärzte sagen, dass eine starke Erweiterung der Venen der Geschlechtsorgane eine bestimmte Barriere für den Fötus schafft, so dass es nicht richtig und vollständig implantiert werden kann, was zu einer Frau führt, bei der eine Fehlgeburt oder sogar Unfruchtbarkeit diagnostiziert wurde.

Auch sexuelle Krampfadern kann einen Verstoß gegen die richtige Bildung der Plazenta, Bildung Thrombophlebitis oder umfangreiche innere Blutungen verursachen (wenn es einen Bruch der Venen ist).

Die Krankheit verursacht häufig nicht nur körperliche Beschwerden, sondern auch psycho-emotionales Trauma einer Frau, die war entsetzt und angewidert Gesichter verformt oder verfärbt Labia fühlt große Venen Knoten in der Vagina.

Möglicherweise müssen Sie auch einen Familienpsychologen konsultieren, der Ihrem Ehepartner und Ihnen erklären könnte, dass die Krankheit mit der richtigen und rechtzeitigen Annäherung zurückgeht und nicht weiterkommt, und nach der Geburt werden Sie wieder zur Form kommen.

Taktik der Behandlung und Vorbeugung von Krampfadern

Nachdem der Arzt die Diagnose bestätigt hat, wird er entscheiden, ob er eine kurative oder prophylaktische Therapie für Sie wählt. In der Regel versucht jeder Krampf, Komplex zu behandeln.

Allgemeine Empfehlungen

Zuallererst muss die Frau ihren Lebensstil komplett revidieren: schädliche Gewohnheiten (Alkohol, Rauchen, Koffein) beseitigen, eine gesunde und gesunde Ernährung aufbauen (mit genügend Vitaminen, Mineralien, Nährstoffen, ausgenommen frittiert, salzig, sauer, würzig, Fast Food).

Es ist notwendig, die Gewichtszunahme zu überwachen, Fettleibigkeit zu vermeiden, eine ausreichende Menge Flüssigkeit zu trinken, die Arbeit des Gastrointestinaltrakts zu überwachen (so dass es keine Verstopfung gibt). Wenn Ihr Arbeitsplatz eine ständige Belastung für Ihre Beine oder Beckenorgane mit sich bringt (mit statischem und unbeweglichem Sitzen), versuchen Sie Pausen zu machen, sich aufzuwärmen.

Sehr gut für eine schwangere Frau im Pool zu schwimmen, vor allem Schwimmen, Wassergymnastik, und wird nicht nur Ihren Körper in guter Form zu helfen, aber auch Sie von allen möglichen fiesen Krankheiten wie Krampfadern speichern.

Gewöhnliche Gymnastik ist auch sehr einfach und braucht nicht viel Zeit: zum Beispiel, schwingende Beine, abwechselnd Dehnen und Beugen der Beine, auf dem Rücken liegend, oder aus der Kindheit vertraut, Fahrrad und Schere, auf Socken gehen, etc. Beende die Übungen Kontrastdusche.

Ein Phlebologe oder Gefäßchirurg wird Ihnen definitiv Kompressionsunterwäsche verschreiben. Eine solche Strickware ist eine sehr effektive Methode in der komplexen Anti-Varikose-Therapie. Es wird nur notwendig sein, die richtige Klasse mit dem Kompressionsgrad der Wäsche sowie ihrer Größe zu wählen.

Strümpfe oder Strumpfhosen helfen, den Druck in den Beckenvenen, in der Leistengegend und natürlich in den Beinen zu reduzieren, was Sie vor vielen unangenehmen oder schmerzhaften Empfindungen bewahren wird. Denken Sie nur daran, dass die Kompressionswäsche jeden Tag getragen werden muss, es nur nachts oder auf einem Traum entfernend, und es ist notwendig, es im Liegen zu legen.

Manche Frauen bevorzugen es, ihre Füße mit elastischen Binden zu verbinden, aber die Wirkung ist viel geringer.

Denken Sie daran, dass fruchtbarer Boden für das Auftreten von Krampfadern ist unangenehm, enge Schuhe, High Heels - kann der gleichen Kategorie zugeordnet werden.

Mit dem Beginn der Schwangerschaft sollten Sie Ihre Gewohnheiten und Ihre Garderobe überdenken, wenn Sie dies noch nicht getan haben.

Das Gleiche gilt für Unterwäsche: Sie müssen nur weiche, bequeme und nahtlose Produkte wählen, die nirgendwo zerkratzen oder zerquetschen. Gib Zahnfleisch und Fäden auf, die den Blutaustritt stark erschweren.

Vermeiden Sie physische und emotionale Überlastung. Ruh dich aus, schlaf genug, sei nicht nervös.

Versuchen Sie auch, sich auszuruhen oder zu schlafen, um Ihre Beine zu heben (Sie können eine Rolle oder ein Kissen aufsetzen), wenn sich herausstellt, dann können Sie auf dieselbe Weise das Becken heben.

Medikationstherapie

Ein Arzt kann Medikamente verschreiben, wenn die Krankheit sehr progressiv ist und nur vorbeugende Maßnahmen nicht helfen. In der Regel sind dies venotonische oder venotonische Salben, Gele und andere Arzneimittel, die äußerlich angewendet werden und die Symptome von Krampfadern teilweise beseitigen können.

Es gibt eine ziemlich große Auswahl solcher Medikamente in einer Vielzahl von Formen:

  • "Heparinsalbe";
  • Troxerutin;
  • "Troxevasin";
  • Diosmin;
  • "Hesperedin";
  • Diclofenac-Gel;
  • "Lyoton-Gel";
  • "Venoruton".

Allerdings zuweisen sich alle Medikamente sollten nicht sein, weil viele von ihnen nur in bestimmten Stadien der Schwangerschaft erlaubt sind und nur in jenen Fällen, in denen der Nutzen für die Mutter größer ist als das potenzielle Risiko und Schaden für das Kind, und eine solche Entscheidung zu treffen und einen Termin machen nur ein Spezialist sein kann.

Darüber hinaus empfehlen Ärzte zusätzlich Kalziumpräparate, sowie getrennt Vitamine - PP, C und die Hauptgruppe B.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Es gibt viele folk Methoden, die helfen, mit den schmerzhaften Manifestationen von Krampfadern fertig zu werden oder als eine gute Vorbeugung dafür zu dienen.

Es ist jedoch notwendig, mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie dieses oder jenes Mittel anwenden, da sogar einige Kräuter für die Schwangerschaft gefährlich sein können.

Berücksichtigen Sie Ihre eigene Reaktion des Körpers (vielleicht Intoleranz oder Allergie gegen eine Komponente, Überempfindlichkeit, etc.). Es kann empfohlen werden, besonders auf die Hygiene der Genitalien zu achten: Waschen Sie mindestens zweimal am Tag, machen Sie Kompressen, Lotionen, Sie können Kräuterabkochungen verwenden und waschen.

Hier sind ein paar Volksrezepte:

  • Um die Schmerzen zu lindern, sollten Sie auf die entzündeten Teile der Kohlblätter (sie müssen mit kochendem Wasser verbrüht werden) anwenden.
  • Gute Kompressen werden aus Hopfenzapfen erhalten.

Um eine Abkochung zu machen, müssen Sie sie für ungefähr zwanzig Minuten im Verhältnis kochen - ein Esslöffel pro Glas Wasser. Den Kuchen abseihen und ausdrücken, das Seihtuch in einem Sud anfeuchten und an den Stellen, wo die Adern stark hervorstehen, Lotionen herstellen.

  • Auf die gleiche Weise können Sie eine Abkochung von Blumen oder Blättern der gewöhnlichen Rosskastanie vorbereiten.

Es wird empfohlen, diese Kompressen für einen längeren Zeitraum zu lassen.

  • Zu den entzündeten Bereichen können Sie viele geriebene rohe Kartoffeln anwenden.

Ärzte sagen, dass sexuelle Krampfadern nach der Geburt vergehen. Doch leider gibt es schwierige Fälle oder Komplikationen, so dass Sie kann eine Operation (Entfernung der kranken Venen oder phlebectomy, Laser-Resurfacing oder Radiofrequenz-Koagulation der Venen der Genitalien, die pathologisch verändert aufgrund der Störung von Krampfadern) benötigen.

Merkmale der Geburt

Krampfhafte volle Lippen während der Schwangerschaft sind keine absolute Kontraindikation für die natürliche Geburt. Treffen Sie diese Entscheidung werden Ärzte, die Ihren Zustand kontrollieren und beobachten Sie - ein Gefäßchirurg und Gynäkologe. Sie sollten die Entwicklung der Krankheit überwachen, um Komplikationen auszuschließen und Ihnen zu helfen, normal zu gebären.

Ärzte werden untersuchen, wie und wo sich die geschwollenen Venen befinden und wie stark sie zugenommen haben.

Zum Beispiel können sehr große und dichte Venen bei Versuchen platzen, und wenn es notwendig ist, wird wahrscheinlich ein Schnitt des Perineums die eng beabstandeten Knoten treffen. Alle diese Komplikationen sind notwendigerweise von schweren Blutungen begleitet, so dass Ärzte es vorziehen, keine Risiken einzugehen.

Normalerweise wird einer schwangeren Frau empfohlen, in 37-39 Wochen ins Krankenhaus zu gehen, um unter ständiger Aufsicht zu sein.

Fazit

Auch wenn es keine Veranlagung oder Vererbung für Krampfadern gibt, können Sie während der Schwangerschaft darauf stoßen. Allerdings ist diese Krankheit in keiner Weise Ihr Urteil, auch wenn es nicht nur die Beine, sondern auch die Genitalien betrifft.

Wenn Sie sich verantwortungsbewusst der Frage der Prävention und Behandlung nähern, verschwindet das Problem nach der Geburt ohne Komplikationen. Und kosmetische Mängel mit den Errungenschaften der modernen Medizin und kein Grund zur Trauer. Lass deine Schwangerschaft einfach sein!

Krampfadern während der Schwangerschaft

Krampfadern während der Schwangerschaft - eine häufige Pathologie, die etwa 20% der Gesamtzahl aller Frauen betrifft, die auf das Baby warten.

Die Krankheit bringt physiologische und psychische Beschwerden, weil die späteren Stadien der Erkrankung durch die Genitale noch verschärft wird, fühlt sich die Frau eine Menge Schmerzen, aber sie hat keinen Schritt ästhetisches Aussehen. Ängste und Angst für den Verlauf der Schwangerschaft und Geburt werden hinzugefügt.

Symptome der Krankheit

Wenn Frauen an Gewicht zunehmen, nimmt die Belastung der unteren Extremitäten und des Schrittes zu, wenn das Volumen des zirkulierenden Blutes zunimmt. Die Wände der Schiffe sind den Belastungen nicht gewachsen, sie werden weniger elastisch. Als Folge entwickeln sich Krampfadern.

Die Symptomatologie ist das:

  • im Perineum erscheinen häßliche Sterne und Knoten;
  • Auftreten von bläulichen Zapfen;
  • die Verbreiterung der Schamlippen Vulva;
  • Frauen erleben starke Schmerzen beim Wasserlassen, beim Sex und beim Gehen;
  • schmerzhafte Empfindungen erhöhen sich in der späten Schwangerschaft;
  • in krampfaderbefallenen Bereichen der Schleimhaut wird die Haut trocken und gereizt, die Venen schwellen an.

Warum entwickelt sich Krampfadern

Während der Schwangerschaft werden alle chronischen Erkrankungen bei Frauen verschlimmert, da der Körper schwächer wird. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass das Immunsystem in einem normalen (nicht unterdrückten) Zustand den Fötus aus dem Körper drücken wird.

Krampfadern während der Schwangerschaft entwickelt sich aus folgenden Gründen:

  • Das Körpergewicht einer Frau nimmt zu, was die Venen belastet. Subkutane Gefäße sind im Gegensatz zu tiefen Venen nicht von Muskeln umgeben. Deshalb leiden sie an erster Stelle wegen der Belastung;
  • das Volumen des zirkulierenden Blutes steigt an, was sich negativ auf die Venen auswirkt. Die Wände der Venen sind weniger elastisch als die Wände der Arterien;
  • Wenn sich der Fötus entwickelt, wächst der Uterus bei Frauen, er hält den Blutabfluß in den Venen der Beckenorgane zurück;
  • Progesteron wird im Körper produziert, die Menge des Hormons erhöht sich bereits in den ersten Stadien der Schwangerschaft. Überschüssiges Progesteron beeinflusst den Zustand der Kollagenfasern.

Krampfadern sind von erblicher Veranlagung, Unterernährung, Besonderheiten der Arbeit (mit einem langen Aufenthalt im Stehen) betroffen.

Diagnose

Wenn die ersten Anzeichen auftauchen, müssen Sie zum Frauenarzt gehen. Er wird inspizieren, die Vagina und die Schleimhaut mit einem speziellen Spiegel untersuchen.

Um die Analyse zu bestätigen, verschreibt der Arzt Ultraschall der Beckenorgane, die es ermöglichen, den Zustand der Venen zu beurteilen. Bei Bedarf ist eine Untersuchung mit einem Phlebologen erforderlich. Auch zukünftige Mütter müssen einen allgemeinen Bluttest bestehen, um den Prothrombin-Index herauszufinden und Doppler zu tun.

Wie wird die Krankheit behandelt?

Krampfadern müssen behandelt werden. Es wird auf zwei Arten durchgeführt: konservativ und medikamentös. In der Anfangsphase greifen Ärzte auf die erste Methode zurück. Bei allen Empfehlungen bleibt der Zustand der Schwangeren während der drei Trimester unverändert.

Die Regeln umfassen Folgendes:

  • Schwangeren ist es verboten, irgendwelche Schuhe auf ihren Fersen zu tragen;
  • Es ist unmöglich, die Schwerkraft zu heben, man muss die hohe physische Anstrengung vermeiden;
  • Es wird empfohlen, eine warme Dusche zu nehmen und vor der Lieferung aus heißen Bädern zu verweigern;
  • zukünftige Mütter müssen spezielle Kleidung tragen, die für Krampfadern empfohlen wird. Auf ihm gibt es keine Nähte und dichte Gummizüge, die die Verschlechterung des Blutflusses provozieren;
  • Frauen sollten jeden Tag auf ruhigen Spaziergängen im Freien spazieren gehen und ein paar Mal pro Woche im Pool schwimmen;
  • Ärzte empfehlen Gymnastik, um den Zustand der Venen zu verbessern. Der Komplex wird vom Arzt individuell ausgewählt, basierend auf dem Zustand des Patienten.

Die Umsetzung der Empfehlungen wird helfen, den Zustand einer Frau zu verbessern, fördert den normalen Verlauf der Schwangerschaft. Völlig geheilt von Krampfadern kann nur nach der Geburt sein.

Kompressionswäsche wird nach strengen Regeln getragen: Sie wird nicht den ganzen Tag entfernt, morgens angezogen, bevor sie aus dem Bett kommt und täglich ausradiert.

Medikamente

In weiter fortgeschrittenen Stadien der Krankheit greifen Ärzte zu anderen Therapieverfahren zurück. Sie sind in der Verwendung von Venotonika abgeschlossen. Am häufigsten ernannt "Flebodei" und "Detralex". Es ist auch möglich, Gele und Cremes für die topische Anwendung zu verwenden. Sie werden in die betroffenen Stellen gerieben.

Wenn Krampfadern von Schwangeren trotz aller Vorsichtsmaßnahmen weiterkommen, greifen die Phlebologen auf die Mikrosklerosierung zurück. Dies ist eine effektive und schmerzlose Methode. Es ist sicher für werdende Mütter.

In den betroffenen und geschwollenen Bereichen der Schleimhaut wird ein schaumähnliches Medikament eingeführt. Die Droge verengt das kranke Gefäß, lässt Blut durch gesunde Gefäße. Danach wird der betroffene Bereich der Leistengegend für einige Minuten zusammengedrückt. Diese Methode hilft, den Zustand mit Krampfadern zu verbessern.

Wenn Pathologie nach der Geburt noch nicht verstrichen ist, greifen die Chirurgen zum chirurgischen Verfahren zur Behandlung von Krampfadern der Labia: phlebectomy, Radiofrequenz- Koagulation (Zerstörung von kranken Venen) oder Laser-Behandlung (Behandlung von Patienten Venen unter Verwendung eines Laserstrahls) (Thrombus mit einer Sonde ziehen).

Frauen mit Venenerweiterung sind immer an der Frage interessiert: Wie geht es bei Geburten mit Krampfadern? Wenn eine schwangere Frau eine Anfangskrankheit hat, dann ist dieser Zustand keine Kontraindikation für die natürliche Geburt eines Babys.

Ein erfahrener Geburtshelfer und Gynäkologe beugt Komplikationen vor. Die einzige mögliche Gefahr ist ein Venenriss und Blutungen. In diesem Fall näht der Arzt die Vene und der Blutfluss wird normalisiert.

In der 38-39-wöchigen Woche können schwangere Frauen ins Krankenhaus gebracht werden, bei vorgeburtlichem Krankenhausaufenthalt. Dies wird helfen, den Zustand zukünftiger Mütter zu überwachen. Wenn die Krampfadern fortschreiten, dann wird der Kaiserschnitt für Frauen gezeigt.

Krampfadern und Geburt sind zwei natürliche Faktoren von Geburtshelfer-Gynäkologen konfrontiert. Die Hauptsache ist, dem Arzt zu vertrauen und all seinen Empfehlungen zu folgen.

Fazit

Die Schwangerschaft ist eines der bedeutendsten Ereignisse im Leben von Frauen. Aber bei zukünftigen Müttern verschlimmern sich oft chronische Krankheiten, die allgemeine Gesundheit verschlechtert sich. Jede fünfte schwangere Frau zeigt Krampfadern. Auf dem Perineum erscheinen Sternchen und Zapfen, es schwillt an.

Ärzte warnen! Shokipyyuschaya ctatictika - yctanovleno Chto bolee 74% zabolevany Kozhi - ppiznak zapazheniya papazitami (Ackapida, Giardia, Tokcokapa). Glicty nanocyat koloccalny vped opganizmy und pepvoy ctpadaet nasha immynnaya cictema, kotopaya dolzhna obepegat opganizm Von pazlichnyh zabolevany. Leiter des Instituts für Parasitologie podelilsya cekpetom, WIE byctpo Von ihnen izbavitcya und ochictit cvoyu kozhy, okazyvaetcya doctatochno. Weiter lesen.

Darüber hinaus erfahren werdende Mütter starke Schmerzen. Normalerweise vergeht die Krankheit nach der Geburt. In den Anfangsstadien der konservativen Behandlung wird empfohlen, mit dem Fortschreiten der Krankheit, Ärzte greifen auf Medikamente Therapien.

Lesen Sie Mehr Über Die Gefäße